Paris bei Sonnenschein und Lampenlicht

booksnow2.scholarsportal.info

Paris bei Sonnenschein und Lampenlicht

IM XIV. Tnebräifcfjen 3nfdjriftcn ; ba fiefyt man audb, ein fleinc*

£äu*cr;en, mit einem ©itter gefcbloffen unb im Innern mit

vielen Mränjen auf einem 2Rarmortifd)d)en unb einem S

-Bänf=

eben bavor. Gin einjige* 2Bort fagt, rceffen Slfdje hier ruht

JRadjel.

3ebe*mal, »enn man nad) längerer 2lbroefenbeit ben

Jriebfyof mieber befuefct , erblicft man neue ©räber, „bie bem

JHubm gehören". Seit xi> jum lefctenmal t?ier geroefen, nmr

ba* von 93eranger binjugefornmen. SSiele ftränje unb ©es

bkbte hingen an bem 35entmaf, 53lätter mit ben üerfdjiebenften

3nfdmften, bie meiften bavon fd?on ©ertmttert in ber SBinter^

luft unb tricolore 93änber, ganj üertrafdien vom JRegen. Ka|

einem ^apierftreifen binter ©la* la* icb, bie ©orte: „Unier

$reunb unb geiziger 93efd)üfcer — o bu, ber noeb von jen=

feit be* ©rabe* bid) b. erabneigft , un* ju erleudjten: fei ge=

vrieien! £a* ©lud ber 2Jtenfd)beit mar ber Jraum feine*

Sieben*."

33on allen ©räbern be* ^ere « fiadjaife fdjeint tiefe« fca *

Vopulärfte ju fein; unb mie bie Siebenten ba* SJenfmal »on

Slbälart unb £eloife, fo maebt ber 2lrbeiter von $ari* ba*

9)tonument Scranger'* oft jum Vertrauten feiner 5Bünfdbe.

Unter einem 33ucb*baumfran j , Don einer ungefdjidten £anb

unb feblerbaft gefdjrieben, f anö id) bie 3«ilen : „SJerbrüberung

be* geiftigen gortfdjritt* , ßbre für unfern ^räfibenten unb

fouveränen 93efd)üfcer, ten 5rcunD be? ^ortfebritt* unt tcr

Unglüdltcben."

6m ©rab noeb, bleibt bem Xeutfcben ju befugen: ba* ton

£ubtr>ig 956rne. 6* finbet ftcb auf jener fteinernen §öbe, bie

mir gefcbiltert; ber ©rabftein, mit feiner Sronjebüfte gefdjmüdt,

trägt ben tarnen unb tie 2lngabe feine* ©eburt** fonne fei;

ne* Sterbejabr* ; in ben ganten ber Jreibeit vereinen fid)

barüber bie «§änbe von tfranfreid) unb 2)eutfcblanb — „l'union

des nations", tnie mein intelligenter Rubrer fagte, ber rool biet

am ©rabe meine* SanbSmann* bie SBerpflidjtung füllte, mir

etroa* Scr/meicbelbafte* ju fagen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine