die Heidelberger Volksbank eG. - Bosch Sicherheitssysteme GmbH

bosch.sicherheitssysteme.de

die Heidelberger Volksbank eG. - Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Mit Video und LSN bestens geschützt:

die Heidelberger Volksbank eG.


2

Sicherheit rund ums Geld.

Mit vernetzter digitaler Videoüberwachung sowie dem Lokalen SicherheitsNetzwerk LSN bei Brand-

früherkennung und Einbruchschutz setzt die Heidelberger Volksbank in Haupt- und Geschäftsstellen

auf Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter.

Digitale Bildverarbeitung im Netz –

Basis für die Videoüberwachung der Zukunft

Bosch ist führend auf dem Gebiet der digitalen Bildver-

arbeitung bei Sicherheitssystemen. Neue Impulse erhiel-

ten Sicherheitskonzepte für Finanzdienstleister speziell

durch den technischen Fortschritt in der digitalen

Videoüberwachung und deren Einbindung in Netzwerke.

Von der Netzwerkintegration profitieren besonders

kleine Bankfilialen, da keine kostenintensiven

dezentralen Strukturen unterhalten werden müssen.

Moderne Sicherheitssysteme für eine moderne Bank

Erklärte Ziele bei der Planung des zukunftsorientierten

Sicherheitskonzeptes für die Heidelberger Volksbank

waren

die Ausstattung der neu gestalteten Hauptstelle mit

einer ganzheitlichen, innovativen Sicherheitslösung

zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden

die Aufrechterhaltung betrieblicher Sicherheits-

belange

die Erfüllung behördlicher und versicherungs-

technischer Erfordernisse

die Vernetzung der Hauptstelle mit den Filialen

über das hauseigene Netzwerk

Im Vordergrund

moderne Architektur,

im Hintergrund

moderne Sicherheitssysteme

von Bosch

Der modern und

offen gestaltete

Servicebereich

Kurfürstenanlage

Für die Zukunft gut gerüstet

Die Heidelberger Volksbank wurde 1874 gegründet.

Viele Jahrzehnte lag die Hauptstelle im Zentrum der

Altstadt. 1961 wurde die neue Hauptstelle in der

Kurfürstenanlage im Stadtzentrum eröffnet.

Heute, nach erneuter Erweiterung und Modernisierung,

präsentiert sich die „neue“ Heidelberger Volksbank als

Selbstbedienungs-, Service- und Beraterbank. Zentral

und klar erkennbar: der Servicebereich. In persönlichem

Kontakt zum Kunden wird hier das gesamte Dienst-

leistungsspektrum angeboten. Eine großzügig gestaltete

Selbstbedienungszone ist in die Kundenhalle integriert.

Außerhalb der Geschäftszeit kann diese durch eine

mobile Trennwand von den anderen Bankräumen

abgetrennt werden.

Eine vollelektronisch gesteuerte AVM-Kundenmietfachan-

lage, die dem Kunden beliebigen Zugriff auf seine sicher

deponierten Wertsachen ermöglicht, ergänzt das

24-Stunden-Serviceangebot der Heidelberger Volksbank.


Digitale Videoüberwachung mit DiBos NT

nach BGV C9/GUV-V C9

Nach Vorschrift der BGV C9/GUV-V C9 (früher UVV

„Kassen“) müssen Kreditinstitute mit einer optischen

Raumüberwachungsanlage ausgerüstet sein, die so

installiert ist, dass wesentliche Phasen eines Überfalls

optisch wiedergegeben werden können.

In der Heidelberger Volksbank wurde unser digitales

Bildspeicher- und Bildübertragungssystem DiBos NT

eingesetzt, das die berufsgenossenschaftlichen Vor-

schriften in allen Punkten erfüllt.

DiBos NT liefert genaue Informationen über

die Gefahrenentstehung durch Bilder vor dem Alarm

(z.B. Aufzeichnung der Maskierung des Bankräubers)

die Gefahrenursache durch Aufnahmen zum Zeit-

punkt des Alarms

die Gefahrenentwicklung durch Bilder nach Auslösen

des Alarms

Die aufgezeichneten Bilder bestechen durch hohe

Bildqualität. Darüber hinaus überzeugt DiBos NT durch

einfache Bedienung, lautlose und automatische Auf-

zeichnung, verschleißfreie und sichere Dokumentation,

mühelose Archivierung und komfortable Bildsuche.

In der Hauptstelle der Heidelberger Volksbank sind 17

Videokameras montiert. Videobilder der Foyer-Kameras

werden einige Tage, Videobilder, die im Zusammenhang

mit einer GAA-Transaktion stehen, über einen längeren

Zeitraum gespeichert. Bei Bedarf können diese Bilder

als Beweismittel verwendet werden. Über das bank-

eigene Netzwerk der Heidelberger Volksbank besteht

eine Zugriffsmöglichkeit auf alle vernetzten DiBos NT-

Systeme der Geschäftsstellen.

Optimale Brandfrüherkennung mit LSN in EDV-Räumen

Die Heidelberger Volksbank wurde auch mit moderner

Brandfrüherkennungstechnik ausgestattet. Technik- und

Serverräume der Bank werden durch die Brandmelde-

zentrale BZ 500 LSN auf Rauchentwicklung, Raum-

temperaturüberschreitung und Bodenwasser überwacht.

Mit dem von uns entwickelten Lokalen SicherheitsNetz-

werk LSN ist es möglich, Überfall-, Einbruch-, Brand-

und technische Meldungen in einem System über ein

Leitungsnetz zu übertragen. Die Installation von automa-

tischen Brandmeldern in Technik-, Server- und Archivie-

rungsräumen konnte über LSN einfach und flexibel

realisiert werden. Gerade EDV-Räume stellen durch

starke Luftumwälzungen im Brandfall ein besonderes

Risiko dar. Der Einsatz von Brandfrüherkennungs-

systemen führt zur deutlichen Risikoreduzierung.

Im LSN ist jedes Element mit einer eigenen Adresse

versehen, so dass bei jeder Alarm- oder Störungsmeldung

eine Einzelidentifizierung des auslösenden Melders

möglich ist. Einfache Bedienung und Klartextangaben

verschaffen auch ungeübten Bedienern einen schnellen

Überblick und verkürzen so die Reaktions- und Einsatz-

zeiten.

Sicheres „Allzeit Verfügbares Mietfach“ mit optimalem

LSN-Überwachungskonzept

Die elektronisch gesteuerte AVM-Schließfachanlage stellt

hohe sicherheitstechnische Ansprüche an die LSN-

Technik. Da die Schließfachanlage dem Kunden zu jeder

gewünschten Zeit, innerhalb und außerhalb der Öffnungs-

zeiten, Zugang zu seinen Wertsachen gewähren soll,

müssen die Schließfächer zum Kunden kommen.

Dazu identifiziert sich der Kunde mit seiner Scheckkarte

und PIN-Code an einem Terminal. Hat der Bankkunde

seine Berechtigung nachgewiesen, wird sein Schließfach

vom Tresorraum zum Terminal gefahren, wo er auf seine

persönlichen Unterlagen zugreifen kann. Danach wird

das Schließfach wieder in den Tresorbereich zurück-

transportiert.

Intelligente LSN-Körperschallmelder schützen wirkungs-

voll den gesamten Tresorbereich sowie die Transport-

mechanik der Kundenschließfachanlage. Das Sicher-

heitskonzept ist Ergebnis der frühen Abstimmung der

Bauabteilung der Heidelberger Volksbank mit allen

Beteiligten dieses Gewerkes und Bosch.

3

24-Stunden-

Service in der

Selbstbedienungszone,

geschützt

durch Foyer- und

GAA-Transaktionskameras

von Bosch


Die ganze Palette der Sicherheit.

Ob Millionenprojekt oder Einfamilienhaus,

jeder möchte sein Objekt optimal sichern.

Bosch unterstützt Sie dabei. Mit Produkten

und Systemen für Ihre individuelle Sicherheit –

unabhängig davon, wie komplex Ihr Bedarf ist.

Unser Spektrum umfasst Produkte aus den

Bereichen Brand, Einbruch, Überfall, Video,

Zeitdienst, Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle

sowie Managementsysteme, akustische

Evakuierungssysteme, Löschsysteme und

Haus-ServiceRuf.

Neben Personensuchanlagen, Kongress- und

Beschallungssystemen bietet Ihnen Bosch auch

Sicherheitsdienstleistungen wie Planung, Finan-

zierung, Montage und Wartung sowie Betrieb der

Produkte und Systeme. Darüber hinaus zählen

zu unseren Dienstleistungen: Überwachung vor

Ort und Hilfeleistung im Alarmfall bis hin zur

Fernüberwachung durch eine der größten priva-

ten Leitstellenorganisationen in Deutschland,

dem Bosch Communication Center.

Mit Bosch Electrical Engineering, dem Rund-

umservice beim elektronischen Anlagenbau für

Großunternehmen, haben wir unser Portfolio

erweitert. Hierzu gehören die Sicherheits- und

Kommunikations- sowie die Elektro- und Netz-

werktechnik. Der Service aus einer Hand hilft

das Projektmanagement zu vereinfachen.

Bosch Sicherheitssysteme GmbH

Robert-Koch-Straße 100

85521 Ottobrunn

Info-Service zum Nulltarif (Deutschland)

Telefon 0800 7000444

Telefax 0800 7000888

info.service@de.bosch.com

www.bosch-sicherheitssysteme.de

© Bosch Sicherheitssysteme GmbH, 2007

Änderungen vorbehalten

Gedruckt in Deutschland | 04/07 | Printer

BT-OT-de-06_F01U518820_01

Fordern Sie auch den

Bosch Umweltbericht an:

Robert Bosch GmbH

Abteilung Z4U

www.bosch-umwelt.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine