Inspiration - French exporters directory

ubifrance.com

Inspiration - French exporters directory

copyright fotolia.com

n° 1 – März 2012

Voilà

Inspiration

WeIne & SpIrItuoSen auS FrankreIch

ProWein 2012

www.ubifrance.fr


L’Éditorial 3

L’index des vins et spiritueux

Index nach Produzenten 4

Index nach Regionen 5

French Organic Wines 5

Les Étiquettes 6

L’Interview

Lydia & Claude Bourguignon 21

Bonjour de Geisenheim

Alkoholpolitik und Bezeichnungsrecht 22

Winzer unterwegs 25

Focus

Champagne de Vignerons 26

„Bonjour Gourmet!“ 26

L’Agenda 27

UBIFRANCE DEUtsChlAND

Französisches Generalkonsulat

Martin-Luther-Platz 26

40212 Düsseldorf

Tel 0211 - 300 41 0

Fax 0211 - 300 41 177

www.ubifrance.com/de

Direktor: Bertrand Le Tallec

AgRARABtEIlUNg

Ubifrance DeUtschLanD

L’Éditorial

Denis Abraham

Denis.ABRAHAM@ubifrance.fr

PROWEIN wächst, und die französischen Winzer

freuen sich, einige dieser neuen «Parzellen» mit Leben

erfüllen zu dürfen.

Zwei neue Initiativen gehen in dieser Ausgabe von Voilà

und auf Prowein 2012 an den Start :

• Fine Signatures, eine Gemeinschaft von

Champagner-Winzern aus dem Marne-Tal

(Halle 6 Stand N 93)

French Organic Wines, mit 25 Bio-Winzern

aus ganz Frankreich (Halle 7.1 – Stand B 26)

Und auch die anderen Franzosen in dieser neuen «Cuvée

Voilà», ob sie nun auf Prowein ausstellen werden oder

nicht, sind voller Motivation auf der Suche nach neuen

Kontakten in Deutschland, denen sie ihre flüssigen

Schätze präsentieren können.

A propos Schätze: «Der Erdboden ist eine komplexe

Materie, die man bewußt wahrnehmen muss, um sie

richtig kultivieren zu können» lautet einer der Leitsätze

von Lydia und Claude Bourguignon, die uns für diese

Ausgabe ein Interview gewährt haben. Die beiden

reisen durch die ganze Welt, um die Böden vor Ort zu

untersuchen und Winzer bei der Bewirtschaftung ihrer

kostbaren Rebgärten zu beraten.

Die Hochschule RheinMain-Geisenheim beschäftigt

sich diesmal u.a. mit Alkoholpolitik und mit der Frage,

warum das Piktogramm der „schwangeren Frau“ auf den

französischen Weinflaschen in Deutschland so wenig

Eindruck macht.

Besuchen Sie uns auf Prowein am UBIFRANCE-Stand

in Halle 5, C 136 – wir freuen uns auf Sie !

Und nach Düsseldorf im März dürfen wir Sie gleich

zweimal nach Köln bitten: im April zur dritten Ausgabe

unserer Champagner-Verkostung «Champagne de

Vignerons» (23/04/2012 – Excelsior Hotel Ernst) sowie

im Mai zum Delikatessen-Event „Bonjour Gourmet!“

(21/05/2012 – Schokoladenmuseum), organisiert von

unseren Kollegen im Feinkost-Team.

Nähere Infos hierzu finden Sie auf Seite 27.

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Prowein voll

interessanter Begegnungen!

Denis Abraham

Exportberater Wein,

Spirituosen und Getränke

Ubifrance Deutschland

3


L’index

des Vins

et spiritueux

4

Index nach Produzenten

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

Weintyp

Rotwein

Roséwein

Produzent Seite

Dopff au Moulin 6

Jean-François Bouchard 7

Maison Trenel Fils 7

Domaine Les Vadons 8

Château Auris & Domaine Bugadelles 8

Les Chemins de Bassac 9

Domaine Villepeyroux Forest 9

Vignobles Michel Baudet,

Château Monconseil Gazin

10

Château Léognan 10

Château Spencer La Pujade 11

Château Magneau 11

Champagne A.Robert 12

Champagne Alain Bergère 14

Champagne Baron Albert 14

Champagne Claude Baron 15

Champagne Déhu Père et Fils 15

Champagne Gratiot Delugny 16

Champagne Jean Comyn 16

Champagne Roberdelph 17

Champagne Sourdet-Diot 17

French Organic Wines 18

Château Fougas 20

Domaine Delmas 20

Legende

Weißwein

Schaumwein Weiß

Schaumwein Rosé

Alkoholfreie

Getränke

Likörwein Spirituosen


Index nach Regionen

1

2

3

4

5

6

7

10

23

Region Seite

Elssas

Dopff au Moulin 6

Burgund

Jean-François Bouchard 7

Maison Trenel Fils 7

Provence

Domaine Les Vadons 8

Languedoc-Roussillon

Château Auris & Domaine Bugadelles 8

Les Chemins de Bassac 9

Domaine Villepeyroux Forest 9

Château Spencer La Pujade 11

Domaine Delmas 20

8

Bordeaux

Vignobles Michel Baudet,

Château Monconseil Gazin

10

9 Château Léognan 10

11 Château Magneau 11

22 Château Fougas 20

12

13

14

15

16

17

18

19

20

Champagne

Champagne A. Robert 12

Champagne Alain Bergère 14

Champagne Baron Albert 14

Champagne Claude Baron 15

Champagne Déhu Père et Fils 15

Champagne Gratiot Delugny 16

Champagne Jean Comyn 16

Champagne Roberdelph 17

Champagne Sourdet-Diot 17

Firmentyp

Winzer/ Hersteller

Winzergenossenschaft

Handelshaus

Anbau

integriert

in Umstellung

Biologisches Produkt

Biodynamisches Produkt

Ubifrance DeUtschLanD

French Organic Wines

Region

Charentes

Seite

Domaine Elisabeth

Bordeaux

18

Château Beynat 18

Bordeaux Bio Vignerons d’Aquitaine 18

Château Beaurivage, Clos La Bohème 18

Château Fougas 18

Château Gaillard 19

Château Rioublanc 19

Château Val Beylie 19

Château Poupille

Rhône-Thal

19

Château des Coccinelles

Süd-Westen

18

Domaine de Pajot 19

Domaine de Pialentou 19

Domaine de Pountet

Süd-Westen

19

Domaine de Pajot 19

Domaine de Pialentou 19

Domaine de Pountet

Languedoc-Roussillon

19

Champagne Sourdet-Diot 19

Château Le Cendrillon 19

Domaine Delmas 19

Domaine de Cazeneuve 19

Les Chemins de Bassac 19

Vignobles David

Bergerac

19

Châteaux Grinou 19

Château Moulin-Garreau

Val de Loire

19

Lambert Pascal

Burgund

19

Domaine Chapelle 19

Domaine de La Croix Senaillet 19

Domaines La Cabotte D’Ardhuy 19

Schlüsselzahlen

ha

hl

% Export

Anbaufläche

Jahresproduktion

Umsatzanteil Export

Distributionsschienen

5


Les Étiquettes

6

Elsass

Seit sage und schreibe 13 Generationen steht der Name Dopff für pure Winzer-

Tradition. Nicht nur die Pflege der Rebflächen und der Ausbau des Weinguts waren

der Familie Dopff in dieser Zeit ein wichtiges Anliegen, sondern sie gehört auch zu

den Pionieren der Flaschenabfüllung von Elsässer Schaum- und Stillweinen. Heute

ist Dopff au Moulin mit 70 Hektar eigenen Flächen und weiteren ca. 200 Hektar

Vertragsflächen das bedeutendste Weingut im Herzen der Grands-Crus-Region. Die

Trauben stammen hauptsächlich von Parzellen um Riquewihr, aber auch von den

Schoenenbourg-Hängen, der südlicher gelegenen Hardt de Colmar und dem Brand

de Turckheim.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Cuvée Julien Brut Pinot Blanc,

Pinot Auxerrois

Prowein 2012

AOC

Crémant

d‘Alsace

Pinot Blanc Pinot Blanc AOC Alsace

Riesling Cuvée

Europe

Riesling

Grand Cru

Schoenenbourg

Riesling AOC Alsace

Riesling AOC Alsace

Pinot Gris Réserve Pinot Gris AOC Alsace

Gewurztraminer

Réserve

1

Gewurztraminer AOC Alsace

Halle 65

B N93 139

Dopff au Moulin

70 ha 15.000 hl 22% Export

Kontakt: Philippe Durst (frz. / engl. / dt.)

Dopff au Moulin

Avenue Jacques Preiss, F-68340 RIQUEWIHR

+33 (0) 6 34 45 15 14

+33 (0) 3 89 47 83 61

philippe.durst@dopff-au-moulin.fr

www.dopff-au-moulin.fr

< 10, - €

< 5, - €

< 5, - €

< 10, - €

< 10, - €

< 10, - €

Weinfachhandel

Gastronomie


2 3

Jean-françois bouchard

Burgund & Beaujolais

Jean-François Bouchard ist Spezialist für Qualitätsweine von Familienweingütern in

der Bourgogne und im Beaujolais. Sein Service zeichnet sich aus durch:

• kompetente Auswahl hochwertiger Weine

• Möglichkeit, individuelle Mischpaletten zusammenzustellen

• kostengünstige Abholung an einem zentralen Punkt

• einfache Abwicklung – nur eine einzige Rechnung

• Möglichkeit, Weine auf Abruf zu reservieren

• Verkaufsunterstützung durch umfangreiches Informations- und Fotomaterial

• Zeitgewinn: zwei komplette Regionen unter einem Dach!

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Terres Burgondes Pinot Noir AOC

Bourgogne

Domaine

Vincent Latour

Domaine

de la Motte

Domaine

François Raquillet

Domaine

Désertaux-Ferrand

Domaine

Coste-Caumartin

Chardonnay AOC

Meursault

Chardonnay AOC

Chablis

Pinot Noir AOC

Mercurey

“Vieilles

Vignes”

Pinot Noir AOC Côte

de Nuits

Villages

"Les Perrières"

Pinot Noir AOC Pommard

90% Export

Halle 5

C 59

Importeure

Großhandel

Kontakt: Jean-François Bouchard (frz. / engl. /dt.)

Jean –François B

7 rue Vergnette de la Motte, F-21200 BEAUNE

+33 (0) 3 80 25 01 46

+33 (0) 3 80 25 01 48

jfb@bourgognextra.com

www.bourgognextra.com

< 5, - €

< 20, - €

< 10, - €

< 15, - €

< 10, - €

< 20, - €

Ubifrance DeUtschLanD

Maison trenel fils

Burgund

Inmitten der Weinberge der Südbourgogne liegt die 1928 gegründete Kellerei Trénel

Fils. Neben einer feinen Auswahl von Still- und Schaumweinen vermarktet das

Unternehmen ein Sortiment an Crus aus biologischem Weinbau sowie Fruchtliköre

aus der Region. In Zusammenarbeit mit den Weinproduzenten gelingt es, durchweg

Produkte höchster Qualität anzubieten und das gemeinsame Motto „Gut kennen heißt

gut machen“ in die Praxis umzusetzen.

Die Jahrgänge ab 2010 sind mit „intelligenten“ Rückenetiketten ausgestattet, die via

Smartphone Produktdatenblätter und Vorschläge für passende Gerichte abrufen

können. Folgen Sie Trénel Fils auch auf Twitter und Facebook!

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Côte de

Brouilly

2010

Moulin à

Vent

2010

Hommage à

André Trenel

2010

Hommage à

André Trenel

Crème de Cassis

Hautes Côtes

de Nuits

2011

Crème de Pêche

de Vigne

Gamay AOC

Côte de

Brouilly

Gamay AOC

Moulin à Vent

Chardonnay AOC

Saint Véran

(bio)

Chardonnay AOC

Crémant

de Bourgogne

(bio)

Schwarze

Johannisbeere

(Likör)

Weinbergpfirsich (Likör)

© Michel Joly

Halle 6

P N93 104

50% Export

< 10, - €

< 10, - €

< 10, - €

< 10, - €

< 10, - €

< 10, - €

Importeure

Großhandel

Fachhandel

Kontakt: Gilles Meimoun (frz. / engl.)

Maison Trenel Fils

33 chemin du Buery, F-71850 CHARNAY LES MACON

+33 (0) 3 85 34 48 20

+33 (0) 3 85 20 55 01

export@trenel.fr

www.trenel.fr

7


8

Domaine Les Vadons

Provence

Die 8 Hektar Rebflächen der Domaine Les Vadons liegen im Herzen der Appellation

Luberon, am Fuß der gleichnamigen Gebirgskette im Süden Frankreichs. Angebaut

werden die Rebsorten Grenache blanc, Roussanne, Bourboulenc, Clairette blanche,

Ugni-blanc, Viognier, Grenache noir, Syrah, Carignan, Mourvèdre, Cinsault

und Muscat de Hambourg. Seit 2005 wird das Weingut nach den Prinzipien des

Biologischen Landbaus bewirtschaftet. Neben Wein stellt Les Vadons auch Olivenöle

her, die in der eigenen Ölmühle gepresst werden.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Les Vadons blanc

2010

Les Vadons rosé

2010

Aquarelle

2009

Samarine

2008

La Melchiorte

2009

8 ha

Grenache blanc,

Roussanne,

Bourboulenc,

Clairette

blanche,

Ugni-blanc,

Viognier

Grenache noir,

Carignan,

Cinsault, Syrah,

Mourvèdre,

Grenache blanc,

Roussanne,

Ugni-Blanc

Grenache noir,

Syrah

Mourvèdre,

Syrah

Grenache noir,

Mourvèdre,

Syrah

AOC

Luberon

AOC

Luberon

AOC

Luberon

AOC

Luberon

AOC

Luberon

350 hl 5% Export

4 5

< 10,- €

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €


Les chemins de bassac

Languedoc

Les Chemins de Bassac ist ein Familienweingut mit 15 Hektar Rebflächen, das

ausdrucksstarken Vin de Pays der Appellation Côtes de Thongue produziert. Der

Weinberg liegt auf Ton-Kalkböden, die seit über 20 Jahren biologisch bewirtschaftet

werden (FNIVAB-Charta). Hier gedeihen die 5 roten Rebsorten Syrah, Grenache,

Mourvèdre, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir sowie die beiden weißen Trauben

Viognier und Roussanne. Die mediterranen Sorten und ihre Cousinen aus dem Norden

ergeben ein Bukett ausgewogener Aromen für Weine, die mit ihrer Natürlichkeit,

ihrem Charakter und ihrer Eleganz ein breites Publikum verzaubern. Die Produktion,

rund 100.000 Flaschen pro Jahr, wird zu 60% im Export und zu 40% in Frankreich

vermarktet.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

ISA rouge 2009 Syrah,

Grenache,

Mourvèdre,

Cabernet,

Pinot Noir

ISA blanc

2011

ISA rosé

2011

Pinot Noir

2011

Camille Léonie

2007

Roussanne,

Viognier

Syrah,

Grenache,

Mourvèdre

IGP

Côtes de

Thongue

IGP

Côtes de

Thongue

IGP

Côtes de

Thongue

Pinot Noir IGP

Côtes de

Thongue

Cabernet

Sauvignon,

Mourvèdre,

Grenache

IGP

Côtes de

Thongue

Halle 7.1 6

B N93 26

15 ha 750 hl 60% Export

6166 7

Wine Spectator 2008

Les Bonnes Adresses

du Vin Bio 2011

Bettane et

Desseauve 2011,

Top 100 der

IGP London 2010

Guide Hachette 2010

Gold auf der

Millésime Bio 2010

Kontakt: Isabelle Ducellier (frz. / engl.)

Les Chemins de Bassac

9 place de la Mairie, F-34480 PUIMISSON

33 (0) 4 67 36 09 67

+33 (0) 4 67 36 14 05

remi.ducellier@wanadoo.fr

www.cheminsdebassac.com

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

< 10, - €

Importeure

Großhandel

Weinfachhandel

Domaine Villepeyroux forest

Languedoc-Roussillon

Zwischen Heideflächen und Pinienwäldern, im Herzen des Minervois und nur wenige

Kilometer von der mittelalterlichen Stadt Carcassonne entfernt, liegen die 50 Hektar

Ton-Kalkböden der Domaine Villepeyroux-Forest. Chardonnay, Grenache, Carignan,

Syrah, Merlot, Marselan… ein rundes Dutzend verschiedener Rebsorten wird hier

derzeit kultiviert. Ein Teil der Produktion wird über die Genossenschaft bzw. als

Fasswein vermarktet. Die Trauben der besten Parzellen werden überreif geerntet,

direkt auf dem Weingut vinifiziert und der Wein unfiltriert abgefüllt, um seinen

vollen Aromenreichtum zu bewahren. Die so entstandenen jährlich nur rund 20.000

Flaschen sind einzeln nummeriert.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Clos de

l’Olivier

2010

Chardonnay

2009

Marselan

2009

Merlot

2009

Syrah,

Grenache

AOP

Minervois

Chardonnay IGP

Pays d’Oc

Marselan IGP

Pays d’Oc

Merlot IGP

Pays d’Oc

Syrah Syrah IGP

Pays d’Oc

Cabernet

Sauvignon

2010

Ubifrance DeUtschLanD

Cabernet

Sauvignon

IGP

Pays d’Oc

Halle 7.1 6

B N93 26

50 ha 3.000 hl 25% Export

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

Weinfachhandel

Gastronomie

Kontakt: Stéphanie Riffaud (frz. / engl.)

Domaine Villepeyroux Forest

Hameau de Villepeyroux, F-11600 MALVES EN MINERVOIS

+33 (0) 9 65 36 37 20

+33 (0) 4 68 74 19 90

henri.forest@villepeyroux-forest.fr

www.villepeyroux-forest.fr

9


10

Vignobles Michel baudet

château Monconseil Gazin

Bordeaux

„Einer der Stars der Appellation“ urteilt das französische Weinmagazin La Revue

des Vins de France über Château Monconseil Gazin, das heute in der 5. Generation

von Winzer Jean-Michel Baudet und seiner Frau Françoise bewirtschaftet wird. Das

Château aus dem 15. Jahrhundert liegt in Plassac, einem Filetstück der Appellation

Blaye Cotes de Bordeaux auf Ton-Kalk-Böden, deren Hanglage und Südausrichtung

beste Voraussetzungen für optimale Traubenreifung bieten. Merlot, Cabernet

Sauvignon, Malbec und Cabernet Franc sowie Sauvignon Blanc und Semillon für die

Weißweine werden hier zu Medaillengewinnern vinifiziert, deren Ausgewogenheit

und Eleganz keine Wünsche offenlassen. Monconseil Gazin verbindet gekonnt

traditionelles Wissen und moderne Methoden und ist außerdem von TERRA VITIS

für nachhaltigen Weinbau zertifiziert.

Präsenz auf Prowein 2012: Halle 6, Stand H 03 (Ars Gustandi)

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Château

Monconseil Gazin

Château

Monconseil Gazin

Grande Réserve

Château

Monconseil Gazin

Blanc Classic

Château

Monconseil Gazin

Blanc Prestige

Merlot ,

Cabernet

Sauvignon,

Malbec

Merlot ,

Cabernet

Sauvignon,

Malbec

Sauvignon

Blanc

Sauvignon

Blanc,

Semillon

Château Ricaud Merlot ,

Cabernet

Château

La Petite Roque

Merlot ,

Cabernet

Sauvignon

AOP Blaye

Cotes de

Bordeaux

AOP Blaye

Cotes de

Bordeaux

AOP Blaye

Cotes de

Bordeaux

AOP Blaye

Cotes de

Bordeaux

AOP Blaye

Cotes de

Bordeaux

AOP Blaye

Cotes de

Bordeaux

Halle 6

H N93 03

44 ha 2.000 hl 20 % Export

8 9

Guide Hachette 2012

Gold beim Concours

de Bordeaux,

2 Sterne im Guide

Hachette, Decanter

Guide Hachette

Guide Hachette

Guide Hachette

Kontakt: Alice McLeod Dumas (frz. / engl.)

Château Monconseil Gazin

15 route de Compostelle, F-33390 PLASSAC

+33 (0) 6 48 40 07 51

+33 (0) 5 57 74 23. 12 2

alice@allforonewines.com

www.monconseilgazin.com

< 5, - €

< 10, - €

< 5 - €

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €

Großhandel

Importeure

Weinfachhandel

château Léognan

Bordeaux

Die 6 Hektar Rebflächen des Château Léognan gehörten von 1996 bis 2006 zum Cru

Classé der Domaine de Chevalier. Seit 2007 hat Château Léognan die Bewirtschaftung

dieser Ausnahme-Lage in die Hand genommen und für seine Jahrgänge 2007 und

2008 sofort Gold- und Silbermedaillen bei internationalen Wettbewerben erhalten.

Heute steht Château Léognan für echte Nischen- und Liebhaberweine, eine attraktive

Alternative zu den großen Crus Classés!

Präsenz auf Prowein 2012: Halle 6, Stand H 03 (Ars Gustandi)

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Château

Léognan

2007

Château

Léognan

2008

Château

Léognan

2009

Cabernet

Sauvignon,

Merlot

Cabernet

Sauvignon,

Merlot

Cabernet

Sauvignon,

Merlot

AOP

Pessac-Léognan

AOP

Pessac-Léognan

AOP

Pessac-Léognan

6 ha 225 hl 15% Export

Prowein 2012

Halle 6

H N93 03

Gold beim Challenge

International de Vin,

Silber beim

Concours de Bordeaux

Gold beim Concours

de Bordeaux,

Silber beim Sommeliers

International

Kontakt: Alice McLeod Dumas (frz. / engl.)

Château Léognan

88 chemin du Barp, F-33850 LEOGNAN

+33 (0) 6 48 40 07 51

+33 (0) 5 56 64 52 97

alice@allforonewines.com

www.chateauleognan.fr

< 25, - €

< 25, - €

< 25, - €

Gastronomie

Feinkosthandel


château spencer La Pujade

Languedoc

Château Spencer La Pujade schmiegt sich in ein natürliches Amphitheater aus

felsigem Garrigue-Hochland bei Boutenac, einem der besten Terroirs der Appellation

Corbières. Die Hälfte der 35 Hektar Fläche ist mit alten Carignan-Reben bepflanzt,

denen die Sonne des Languedoc ihre typische, fruchtige Fülle schenkt. Auf der

restlichen Fläche gedeihen Syrah, Grenache und Mourvèdre und sorgen für Struktur,

Komplexität und Konzentration des Weinsortiments, das von einem charaktervollen

„vieilles vignes“-Carignan über eine elegante Corbières-Assemblage bis hin zu einem

kraftvoll-komplexen, in besten französischen Eichenholzfässern ausgebauten Tropfen

reicht.

Präsenz auf Prowein 2012: Halle 6, Stand H 03 (Ars Gustandi)

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Carignan Carignan IGP Silber beim Concours

Mondial in Brüssel

Le P’tit Spencer Carignan,

Syrah,

Grenache

Corbières Carignan,

Syrah,

Grenache,

Mourvèdre

Millésime Mourvèdre,

Syrah

AOP

Corbières

AOP

Corbières

AOP

Corbières

Halle 6

H N93 03

25 ha 1.000 hl 15% Export

10 616

11

(Neue Cuvée)

Gold,

Silber in Brüssel,

Macon

Gold in Macon

und Brüssel

< 5, - €

< 5, - €

< 5, - €


12

12

champagne a. robert

Champagne

Schon seit 1722 bewirtschaftet die Familie Robert ihre Weinberge in Fossoy.

Große Sorgfalt und Präzision – vom Weinberg bis ins Glas – zeichnen von jeher die

Champagner A. Robert aus. Heute ist es Arnaud Robert, der die Familientradition

weiterführt und den Champagnern zu Feinheit und Eleganz verhilft.

Das Haus ist mit drei Produktmarken in 20 verschiedenen Ländern vertreten, allerdings

noch nicht in Deutschland. Hier wie auch in Osteuropa möchte Champagne A. Robert

neue geschäftliche Kontakte knüpfen.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Champagne

A. Robert Brut

Classic

Champagne

A. Robert Rosé

Champagne

A. Robert Cuvée

Le Sablon

Champagne

A. Robert Cuvée

1722

Pinot Noir,

Pinot Meunier,

Chardonnay

Pinot Noir,

Pinot Meunier,

Chardonnay

Pinot Noir,

Pinot Meunier,

Chardonnay

Pinot Noir,

Pinot Meunier,

Chardonnay

35% Export

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

Halle 6

L N93 90

Guide Hachette,

Guide Gilbert & Gaillard,

Feminalise,

Guide Dussert Gerbert

Guide Hachette,

Guide Gilbert & Gaillard,

Feminalise,

Guide Dussert Gerbert

100 Best Champagne

Cuvée vom Fine

Champagne Magazin

Exclusive Champagne

Weinfachhandel

Großhandel

Gastronomie

Kontakt: Arnaud Robert (frz. / engl.)

Champagne A. Robert

Le Sablon, F-06500 FOSSOY

+33 (0) 6 14 70 88 36

+33 (0) 3 23 71 59 41

ar@champagne-robert.fr

www.champagne-robert.fr

aus dem herzen der champagne

neu auf dem deutschen Markt

Vertriebspartner gesucht!

Von der Traube bis ins Glas ist ein Champagner von Bonnet Launois das Ergebnis sorgfältiger

Arbeit fernab der sogenannten Trends und der Hektik der Massenproduktion.

Das Geheimnis seiner Qualität liegt in der beständigen Pflege des Weinbergs und der

großen Genauigkeit, mir der jeder Verarbeitungsschritt ausgeführt wird.

Kontakt während Prowein

CHAMPAGNE BONNET LAUNOIS

17, route du Mesnil, F- 51130 VERTUS

mobil: +33 (0) 6 14 70 88 36

ar@bonnet-launois.fr

www.bonnet-launois.fr

Treffen Sie uns in

Halle 6, Stand L 90 !

C H A M P A G N E

A . R O B E R T

P R O P R I É T A I R E R É C O L T A N T

exklusiv-importeur gesucht

Prowein 2012

Since 1722

Kontakt während Prowein

CHAMPAGNE A.ROBERT

mobil: +33 (0) 6 14 70 88 36

ar@champagne-robert.fr


Fine Signatures ist ein Zusammenschluss

von Champagner-Winzern aus dem

Marne-Tal mit dem Ziel, den Export ihrer

Weine gemeinsam zu fördern und zu steuern.

Das Marne-Tal, eingerahmt von teils steilen Abhängen und

gekrönt von Waldgebieten, erstreckt sich quer über die im Tertiär

entstandene Hochebene der Champagne. Seit Hunderten von

Jahren finden die Weinreben hier ein unvergleichliches Terroir,

das sich besonders für die Herstellung von Schaumwein anbietet.

Die Böden der Champagne sind in dieser Beziehung weltweit

einzigartig.

Von den drei traditionellen Champagner-Rebsorten ist es der

Pinot Meunier, eine dunkle Traube mit hellem Saft, der sich im

Marne-Tal besonders wohl fühlt. Er schenkt dem Wein fruchtige

Aromen, Weichheit, Fülle und Bukett.

Die weiße Chardonnay-Traube ergänzt mit delikaten Aromen

voller Finesse und Eleganz. Der dritte im Bunde, Pinot Noir,

verleiht dem Champagner Körper und Kraft und läßt so

ausgewogene und typvolle Weine entstehen.

Als Erben und Hüter eines altüberlieferten Savoir-

Faires arbeiten die Winzer mit Leidenschaft und

Traditionsbewusstsein, um ausdrucksstarke, lebendige

Champagner zu erzeugen. Ihre Vielfalt macht sie

zu perfekten Botschaftern der Weinbautradition

im Herzen der Champagne.

Auf Prowein 2012 versammeln sich diese Winzer

unter dem gemeinsamen Banner Fine Signatures,

um der Fachwelt dieses Credo und die

Qualität ihrer Champagner vorzustellen.

Welchen Champagner-Typ Sie auch

suchen, Fine Signatures kann Ihnen

Winzer vermitteln, deren Produkte

Ihrem Profil entsprechen!

Ubifrance DeUtschLanD

Mehr Informationen und eine vollständige

Liste der Mitglieder gibt es im Internet unter

www.fine-signatures.com

Die Aussteller des «Fine Signatures»-

Stands auf Prowein 2012 – Halle 6, Stand N93:

• Champagne Alain Bèrgere,

SCEVA Les Beaux Regards

www.champagne-alain-bergere.com

• Champagne Baron Albert

www.champagnebaronalbert.fr

• Champagne Claude Baron,

La Pierre des Fées

www.champagneclaudebaron.com

• Champagne Déhu Père et Fils

www.champagne-dehu.com

• Champagne Gratiot-Delugny

www.gratiotdelugny.fr

• Champagne Jean Comyn

www.champagne-jean-comyn.fr

• Champagne Roberdelph

www.roberdelph.fr

• Champagne Sourdet-Diot

www.champagnesourdet.com

Halle 6

Stand N 93

13


14

13

champagne alain bergère

Champagne

Die Ursprünge des traditionsreichen Familienunternehmens gehen zurück bis ins Jahr

1636. Sein Weinberg von insgesamt 15 Hektar setzt sich aus vielen kleinen, verstreut

liegenden Parzellen zusammen. Eine Teilfläche befindet sich im Département Marne,

eine andere im Marne-Tal in der Nähe von Château-Thierry. Die drei Champagner-

Rebsorten profitieren daher von einer ganzen Reihe unterschiedlicher Böden

und Microklimaten. Im Hause Bergère wird besonders auf Nachhaltigkeit und die

bevorzugte Anwendung der Methoden des integrierten Weinbaus geachtet. Bei der

Weinbereitung stehen Authentizität und Qualität im Vordergrund, um allen Kunden

(darunter 25% internationale Kundschaft) gerecht zu werden.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Champagne

Réserve

Champagne

Sélection

Champagne

Blanc des Blancs

Champagne

Rosé

Champagne

Millésimé

2002

Halle 6

N 93

80% Chardonnay,

10% Pinot Noir,

10% Pinot Meunier

1/3 Chardonnay,

1/3 Pinot Noir,

1/3 Pinot Meunier

AOC

Champagne

AOC

Champagne

100% Chardonnay AOC

Champagne

84% Chardonnay,

16% Pinot Noir

und Pinot Meunier

1/3 Chardonnay,

1/3 Pinot Noir,

1/3 Pinot Meunier

AOC

Champagne

AOC

Champagne

15 ha 247,5 hl 25% Export

Silber bei den

«Féminalises de

Beaunes» 2009

Weinfachhandel

Großhandel

Importeure

Kontakt: Claudette Longuépée (frz. / dt.)

Champagne Alain Bergère

Route de Beuvardes, F-02400 MONT SAINT PERE

und 81 Grande Rue, F-51270 ETOGES

+33 (0) 3 26 59 35 90

+33 (0) 3 26 53 12 55

champagne-alain-bergere@wanadoo.fr .

www.champagne-alain-bergere.com.

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 20, - €

14

champagne baron albert

Champagne

Dieser im Marne-Tal beheimatete Champagner-Produzent hat sich seit seiner

Gründung durch Albert Baron im Jahr 1947 völlige Unabhängigkeit bewahren

können. Heute wird der Stil des Hauses von einem jungen und dynamischen Team mit

Leidenschaft, Savoir-Faire und fachlicher Kompetenz gepflegt:

• Claire, zuständig für den kaufmännischen Bereich

• Lise, Önologin und Kellermeisterin

• Rachid, zuständig für den Weinberg

Respekt vor der Natur und vor den Menschen steht bei der Bewirtschaftung der 45

Hektar Rebflächen im Vordergrund. Von den jährlich rund 350.000 hier produzierten

Flaschen gehen 45% in den Export in zahlreiche Länder der EU sowie nach Asien.

Champagne Baron Albert bietet zu überraschend günstigen Preisen Weine, die auf

einer Stufe stehen mit denen der renommiertesten Champagner-Häuser!

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Tradition Brut 90% Pinot Meunier,

5% Chardonnay,

5% Pinot Noir

Carte d’Or Brut 50% Pinot Meunier,

40% Chardonnay,

10% Pinot Noir

Rosé Brut 50% Pinot Meunier,

40% Chardonnay,

10% Pinot Noir

La Préférence

Millésimé

2005 Brut

Jean de la Fontaine

Millésimé

2004 Brut

Cuvée A. L.

Blanc de Blancs

Brut

70% Chardonnay,

20% Pinot Noir,

10% Pinot Meunier

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

80% Chardonnay, AOC

12% Pinot Meunier, Champagne

8% Pinot Noir

100% Chardonnay AOC

Champagne

45 ha 2.625 hl 45% Export

Prowein 2012

Halle 6

N 93

Guide Hachette 2012

Kontakt: Claire Baron (frz. / engl.)

Champagne Baron Albert

1 rue des Chaillots,

F-02310 CHARLY SUR MARNE

+33 (0) 3 23 82 02 65

+33 (0) 3 23 82 02 44

champagnebaronalbert@wanadoo.fr

www.champagnebaronalbert.fr

< 10, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

Weinfachhandel

Großhandel

Importeure


15

champagne claude baron

Champagne

Champagne Claude Baron ist ein Familienunternehmen mit einem jungen, effizienten,

weiblichen Führungsteam, in dem sich Savoir-Faire, fachliche Kompetenz und

Dynamik perfekt ergänzen:

• Lise Baron, Önologin und Kellermeisterin

• Claire Baron, kaufmännische Leiterin

Der Weinberg von 10 Hektar im Herzen des Marnetals produziert rund 100.000

Flaschen Champagner pro Jahr, von denen 70% an Fachhandelskunden exportiert

werden. Bei Champagne Claude Baron treffen Weine, die sich mit denen der

renommiertesten Champagnerhäuser vergleichen können, und äußerst knapp

kalkulierte Preise zusammen. Eine unwiderstehliche Kombination!

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Saphir Brut Pinot Meunier,

Chardonnay

Perle Rose Brut Pinot Meunier,

Chardonnay,

Pinot Noir

Topaze Millésimé

2007 Brut

Pinot Meunier,

Chardonnay,

Pinot Noir

Halle 6

N 93

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

10 ha 750 hl 70% Export

Guide Hachette 2012

Kontakt: Claire Baron (frz. / engl.)

La Pierre des Fées - Champagne Claude Baron

1 rue des Chaillots, Grand Porteron,

F-02310 CHARLY SUR MARNE

+33 (0) 3 23 69 22 91

+33 (0) 3 23 82 13 48

lapierredesfees@orange.fr

www.champagneclaudebaron.com

Importeure

Großhandel

< 10, - €

< 15, - €

< 15, - €

16

champagne Déhu Père et fils

Champagne

Bereits in der siebten Generation sind die Mitglieder der Familie Déhu Winzer. Ihr

Weingut befindet sich an den Hängen des Marnetals, eine unübertreffliche Lage für

Champagner mit dominierendem Pinot-Meunier-Anteil.

Seit über 10 Jahren wird das Weingut mit Respekt vor Natur und Umwelt bewirtschaftet

und alle Tätigkeiten auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Ein Teil der Rebfläche befindet

sich in der Umstellung auf biologischen Weinbau. Benoît Déhu fördert die Bekanntheit

der Marke mit raffinierten und eleganten Champagner-Kreationen, die regelmäßig bei

nationalen und internationalen Wettbewerben vorgestellt und prämiert werden.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Champagne

Brut Tradition

Champagne

Grande Réserve

Champagne

Rosé Prestige

Champagne

Millésimé

2000

Champagne

Blanc de Blancs

Cuvée

Léon Lhermitte

Ubifrance DeUtschLanD

Halle 6

N 93

75% Pinot Meunier,

10% Pinot Noir,

15% Chardonnay

71% Pinot Meunier,

5% Pinot Noir,

24% Chardonnay

82% Pinot Meunier,

18% Chardonnay,

17% Rotwein aus

der Champagne

68% Chardonnay,

15% Pinot Noir,

17% Pinot Meunier

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

100% Chardonnay AOC

Champagne

66% Pinot Meunier,

10% Pinot Noir,

24% Chardonnay

AOC

Champagne

18 ha 1.125 hl 30% Export

Silber beim IWSC

London 2010,

Bronze beim Decanter

London 2011,

Bronze bei den

Vinalies 2011

Bronze beim IWSC

London 2010,

Gold bei den

Vinalies 2011

Silber beim IWSC

London 2010,

Silber beim

Decanter London 2011

Gold beim IWSC

London 2010,

Silber beim Decanter

London 2011

Kontakt: Benoît Déhu (frz. / engl.)

Champagne Déhu Père et Fils

3 rue Saint Georges, F-02650 FOSSOY

+33 (0) 3 23 71 90 47

+33 (0) 3 23 71 88 91

contact@champagne-dehu.com

www.champagne-dehu.com

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 20, - €

< 20, - €

< 20, - €

Weinfachhandel

Großhandel

Gastronomie

15


16

17

champagne Gratiot Delugny

Champagne

Das Champagner-Haus Gratiot Delugny, im Marnetal gelegen, produziert und

vertreibt Champagner ausschließlich aus Trauben vom eigenen Weinberg. Das Savoir-

Faire der Familie um das harmonische Miteinander von Tradition und Moderne wird

über die Generationen weitergereicht. Die Cuvée Histoire d’Hommes, im Eichenfass

ausgebaut, ist hierfür ein exzellenter Beweis.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Brut Réserve 80% Pinot Meunier,

20% Pinot Noir

Brut Sélection 60% Chardonnay,

40% Pinot Noir

Brut Rosé 60% Chardonnay,

40% Pinot Noir

(Assemblage)

Brut Millésimé

2002

Cuvée Histoire

d’Homme

Halle 6

N 93

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

100% Chardonnay AOC

Champagne

90% Chardonnay,

10% Pinot Noir

AOC

Champagne

10 ha 650 hl 7% Export

89/100 von

Flavours from France,

Juli 2011

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

Importeure

Weinfachhandel

Feinkosthandel

Kontakt: Lucette Gratiot (frz. / engl. / dt.)

Champagne Gratiot Delugny

26 rue de la Marne, F-02310 CROUTTES SUR MARNE

+33 (0) 3 23 82 15 36

+33 (0) 3 23 82 29 09

gratiot.delugny@wanadoo.fr

www.gratiotdelugny.fr

15 18

champagne Jean comyn

Champagne

Im kleinen Ort Mont-Saint-Père, im Herzen des Marnetals, vinifiziert die Familie

Cormyn seit 40 Jahren Champagner. Ihre Leidenschaft sind die raffinierten

Assemblagen. Die Großzügigkeit des Pinot Noir, die weichen Aromen des

Pinot Meunier und die Finesse der Chardonnay-Traube ergeben eine reiche

Geschmackspalette, die die Sinne bezaubert.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Harmonie Brut Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Harmonie Rosé Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Harmonie

Chardonnay

Symphonie

Millésime

2006

Opus

Blanc de Blancs

Millésime

2005

AOC

Champagne

AOC

Champagne

Chardonnay AOC

Champagne

Chardonnay,

Pinot Noir,

Pinot Meunier

10 ha 7.236 hl 20% Export

Prowein 2012

Halle 6

N 93

AOC

Champagne

Chardonnay AOC

Champagne

1 Stern im

Guide Hachette 1012

3 Sterne von

«1001 Dégustations»

Bronze beim

Concours

des vins de Lyon 2010

3 Sterne von

«1001 Dégustations»

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 20, - €

< 20, - €

Weinfachhandel

Gastronomie

Regionaler Großhandel

Kontakt: Emmanuel Comyn (frz. / engl.)

Champagne Jean Comyn

7 bis rue Fontaine Sainte Foy, F-02400 MONT-SAINT-PERE

+33 (0) 3 23 70 28 79

+33 (0) 3 23 70 36 44

infos@champagne-jean-comyn.fr

www.champagne-jean-comyn.fr


16 19

champagne roberdelph

Champagne

Die Winzerfamilie Robert, bereits in der 6. Generation in der Champagne ansässig,

stellt bei der Entwicklung ihrer Exporte die Cuvées in den Vordergrund, die sie ganz im

Sinne der Champagne-Traditionen vinifiziert. Ihr Weinberg besteht aus 25 Parzellen,

die sich auf mehrere Gemeinden des Marnetals verteilen. Dadurch stehen ihr Trauben

unterschiedlicher Terroirs und Mikroklimate zur Verfügung.

In den Pariser Bars und Restaurants sind ihre Champagner gut repräsentiert und haben

dort Auszeichnungen wie die „Bouteille d’Or“ und die „Coupe du meilleur pot“ für die

beste Weinkarte des Jahres errungen.

Derzeit werden für die beiden Marken Champagne Roberdelph und Champagne

Denis Robert Importeure bzw. Agenten in Europa und darüber hinaus gesucht.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Tradition

Roberdelph,

brut

Grande Réserve

Roberdelph,

brut

Cuvée Prestige

Roberdelph,

brut

Spontanée

Denis Robert,

extra brut

Rosé Denis Robert,

brut

Millésimé 2006

Denis Robert,

brut

Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Pinot Meunier,

Pinot Noir,

Chardonnay

Halle 6

N 93

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

5.5 ha 37-40 hl 5% Export

Kontakt: Vincent Robert (frz. / engl.)

Champagne Roberdelph

50 rue Emile Morlot, F-02310 CHARLY SUR MARNE

+33 (0) 3 23 82 11 74

+33 (0) 3 23 82 16 22

vincent@roberdelph.fr

www.roberdelph.fr

< 15, - €

< 15, - €

< 25, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 20, - €

Importeure

Agenturen

Gastronomie

20 17

champagne sourdet-Diot

Champagne

Mit einer Rebfläche von 9,5 Hektar im Herzen des Marnetals arbeitet die Familie

Sourdet seit 1980 erfolgreich als unabhängige Winzer.

Bisher wurde ein Großteil der Produktion in Frankreich verkauft. Mit der Teilnahme

an ProWein 2012 möchte Champagne Sourdet-Diot sein Sortiment nun verstärkt im

Export anbieten.

Alle drei klassischen Champagne-Rebsorten werden angebaut und teils in

Edelstahltanks, teils im Fass ausgebaut. Das umfangreiche Sortiment hält den

„richtigen“ Champagner für jeden Geschmack bereit. Eine Reihe renommierter

Weinführer wie der Guide Hachette hat das Savoir-Faire und das Engagement dieses

Champagnerhauses bereits ausgezeichnet.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Brut Tradition Pinot Meunier,

Chardonnay

Cuvée de Réserve,

Brut

Pinot Meunier,

Chardonnay

Rosé Brut Pinot Meunier,

Chardonnay

Cuvée

Prestige Brut

Millésime

2006 Brut

Cuvée Elégance

2005 Brut

Ubifrance DeUtschLanD

Chardonnay,

Pinot Meunier

Chardonnay,

Pinot Meunier,

Pinot Noir

Halle 6

N 93

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

AOC

Champagne

Chardonnay AOC

Champagne

9,5 ha 750 hl 8% Export

Guide Dussert-

Gerber 2012

Guide Dussert-

Gerber 2012,

Gold beim

Concours des

Vignerons Indépendants

Guide Hachette 2012,

Guide Dussert-

Gerber 2012,

Gold beim

Concours des

Vignerons Indépendants

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 25, - €

Weinfachhandel

Gastronomie

Importeure

Kontakt: Ludivine Antoine (frz. / engl.)

Champagne Sourdet Diot

1 hameau de Chézy, F-02330 LA CHAPELLE MONTHODON

+33 (0) 3 23 82 46 18

+33 (0) 3 23 82 18 82

info@champagnesourdet.com

www.champagnesourdet.com

17


18

Firma:

Ihr Vorteil

auf Prowein 2012

Herr/Frau:

e-mail:

Treffen Sie die „Voilà“

Inserenten auf

Prowein und reservieren

Sie vorab Musterflaschen!

Einfach dieses Formular kopieren,

ausfüllen und zurückfaxen an

Tel. mobil während Prowein:

Ich möchte den Aussteller

auf Prowein treffen zwecks

0211 300 41 177

Informationsgespräch

den Rest machen wir!

Bemusterung folgender Produkte:

Mein Terminwunsch:

Uhrzeit ca.:

4. März (Sonntag)

5. März (Montag)

6. März (Dienstag)

Ubifrance wird Ihren Terminwunsch

umgehend an den Aussteller

weiterleiten und Ihren Termin

per e-mail bestätigen.

Bei Bedarf (z.B. Übersetzungen)

begleiten wir Sie gerne zum Termin!

Dieses Angebot ist selbstverständlich kostenlos.

Kontakt: Gwénaëlle Le Guillou

+33(0)557.513.960

+33(0)557.511.353

contact@fnivab.com

www.fnivab.com

Unsere Aussteller :

Domaine

elisabeth

Charentes

AOC Cognac,

Vins, Apéritifs und Bio-Traubensaft

bruno.arrive@free.fr

www.vignoblesarrive.eu

bordeaux bio

Vignerons d'aquitaine

Bordeaux

AOC Bergerac, AOC Côtes de Bergerac,

AOC Monbazillac, AOC Castillon Côtes de

Bordeaux, AOC Côtes de Bourg,

AOC Blaye Côtes de Bordeaux,

AOC Saint Emilion, AOC Saint Emilion

Grand Cru, AOC Pomerol

b.b.v.a@wanadoo.fr

www.bordeauxbio.com

château beaurivage,

clos La bohème

Bordeaux

AOC Bordeaux supérieur, AOC Bordeaux

Clairet, AOC Haut-Médoc

chateau-beau-rivage@nadalie.fr

www.chateau-beau-rivage.com

Prowein 2012

Halle 7.1

B 26

21

In diesem Jahr werden die französischen Bio-

Winzer auf einem gemeinsamen Stand ein

vielseitiges und hochqualitatives Angebot von

Weinen aus biologischem Anbau vorstellen.

Entdecken Sie über 100 Weine und Spirituosen

aller Art (rot, weiß, rosé, Schaumwein, Süß- und

Likörwein, Weinbrand, etc.) aus den größten

französischen Weinbaugebieten (Bordeaux,

Bourgogne, Loire-Tal, Südfrankreich, Rhône-

Tal,...). Diese Weine, produziert ohne synthetische,

chemische Pestizide, ohne chemische Dünger,

ohne Herbizide, sind ein purer Ausdruck ihres

Terroirs. Mit Überzeugung erdacht und mit

Leidenschaft gemacht warten sie darauf, die

Genießer begeistern zu dürfen. Besuchen Sie uns

auf Prowein – und bis dahin, folgen Sie uns auf

Facebook (Facebook-Event «French Organic

Wines»). Wir freuen uns auf Sie!

château

beynat

Bordeaux

AOC Castillon Côtes de Bordeaux, AOC

Bordeaux rosé, AOC Saint Emilion

nathalie.b62@neuf.fr

www.chateaubeynat.com

château

des coccinelles

Rhône-Tal

AOC Côtes du Rhône

jbmangin@aol.com

www.chateau-coccinelles.com

château

fougas

Bordeaux

AOC Côtes de Bourg

jybechet@fougas.com

www.fougas-maldoror.com


château

Gaillard

Bordeaux

AOC Saint Emilion Grand Cru

château

Grinou

Bergerac

AOC Bergerac

chateaugrinou@aol.com

www.chateau-grinou.com

château

La cendrillon

Languedoc-Roussillon

AOP Corbières, Pays d'Oc IGP

lacendrillon@orange.frw

www.lacendrillon.fr

château

Moulin-Garreau

Bergerac

AOC Bergerac, AOC Montravel

aperonnet@wanadoo.fr

www.moulin-garreau.com

château

Poupille

Bordeaux

AOC Castillon Côtes de Bordeaux,

Saint Emilion Grand Cru, Saint Emilion

chateaupoupille@orange.fr

www.jmcarrille@orange.fr

château

rioublanc

Bordeaux

AOC Bordeaux, AOC Crémant de Bordeaux

contact@chateau-rioublanc.com

www.chateau-rioublanc.com

château

Val beylie

Bordeaux

AOC Bordeaux supérieur,

AOC Bordeaux blanc sec

valbeylie@free.fr

www.valbeylie.com

Domaine

chapelle

Burgund

AOC Santenay-Meursault, AOC Chassagne

Montrachet, AOC Ladoix,

AOC Aloxe Corton, AOC Pommard

contact@domainechapelle.com

www.domainechapelle.com

Domaine

de cazeneuve

Languedoc-Roussillon

AOP Pic Saint Loup

andre.leenhardt@wanadoo.fr

www.cazeneuve.net

Domaine de

la croix senaillet

Burgund

AOC Macon Davayé,

AOC Saint-Véran, AOC Pouilly-Fuissé

richard@domainecroixsenaillet.com

www.domainecroixsenaillet.com

Ubifrance DeUtschLanD

Domaine de

Pajot

Süd-Westen

AOC Floc de Gascogne,

AOC Blanche d'Armagnac, IGP Gascogne

damienbarreau@domainepajot.com

www.domainepajot.com

Domaine

de Pialentou

Süd-Westen

AOC Gaillac

domaine.pialentou@wanadoo.fr

www.domainedepialentou.com

Domaine

Delmas

Languedoc-Roussillon

AOC Blanquette de Limoux,

AOC Crémant de Limoux

domainedelmas@orange.fr

www.blanquette-delmas-bio.com

Domaine

du Pountet

SÜd-Westen

AOC Bruilhois

contact@pountet.com

www.pountet.com

Domaines

La cabotte d'ardhuy

Burgund, Rhône-Tal

AOC Castillon Côtes de Bordeaux,

Saint Emilion Grand Cru, Saint Emilion

sc@ardhuy.com

www.ardhuy.com;www.cabotte.com

ermitage du

Pic saint Loup

Languedoc-Roussillon

AOC Pic Saint Loup

ermitagepic@free.fr

www.ermitagepic.fr

Lambert Pascal

Val de Loire

AOC Chinon

lambert-chesnaies@wanadoo.fr

www.chinonlambert.com

Les chemins

de bassac

Languedoc-Roussillon

IGP Côtes de Thongue

remi.ducellier@wanadoo.fr

www.cheminsdebassac.com

Vignobles

David

Languedoc-Roussillon

AOC Côtes du Rhône

vignobles.david@wanadoo.fr

www.vignobles-david.com

Mit freundlicher

Unterstützung von:

19


20

22 23

château fougas

Bordeaux

Château Fougas bewirtschaftet seine 17 Hektar Fläche in biologischem Anbau und

befindet sich derzeit im dritten Jahr der Umstellung auf biodynamischen Anbau.

Fernab der gerade vorherrschenden Wein-„Mode“, dafür ganz nah an der Erde

werden hier authentische Weine gekeltert, die das Terroir von Fougas optimal zum

Ausdruck bringen: angenehme, feine und elegante Tropfen voll schöner Würz- und

Fruchtaromen. Die Rebstöcke sind durchschnittlich 38 Jahre alt. Angebaut werden

Merlot auf etwa 60% der Fläche, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon (zu je etwa

20%). Die Weine reifen 18 Monate in Barrique-Fässern. Château Fougas hat bereits

zahlreiche Medaillen für seine Weine entgegennehmen können und wird in vielen

Weinführern als eines der führenden Weingüter der Region genannt.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Maldoror 2006 80% Merlot,

20% Cabernet

Sauvignon

Maldoror 2008 80% Merlot,

20% Cabernet

Sauvignon

Maldoror 2009 80% Merlot,

20% Cabernet

Sauvignon

Maldoror 2010

Organic Premium

80% Merlot,

20% Cabernet

Sauvignon

Halle 7.1 6

B N93 26

AOC

Côtes de Bourg

AOC

Côtes de Bourg

AOC

Côtes de Bourg

AOC

Côtes de Bourg

17 ha 650 hl 7% Export

Gold beim

Concours de Bordeaux –

Vins d’Aquitaine 2008,

Silber beim Challenge

International du Vin 2008,

Silber beim

Concours Mondial

de Bruxelles 2008

Gold beim

Concours

de Bordeaux

Vins d’Aquitaine 2010

Silber beim

Concours Mondial

de Bruxelles 2011

Gold beim Mundus

Vini Biofach 2012

Kontakt: Michèle Bechet (frz. / engl. /dt.)

Château Fougas

Fougas, F-33710 LANSAC

+33 (0) 5 57 68 42 15

+33 (0) 5 57 68 28 59

m.bechet@wanadoo.fr

www.fougas-maldoror.com

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

< 15, - €

Bioläden

Weinfachhandel

Domaine Delmas

Languedoc-Roussillon

Domaine Delmas produziert Schaumweine der Appellationen Blanquette de Limoux

und Crémant de Limoux. Das Weingut gehört zu den Pionieren der Biowein-

Bewegung. Bereits 1986 wurde hier die gesamte Produktion auf « bio » umgestellt, der

Betrieb ist ECOCERT-zertifiziert. Seit drei Generationen im Familienbesitz umfasst

Domaine Delmas heute 31 Hektar Rebflächen am Fuß der Pyrenäen. Auf den Kalk-

Lehm-Böden der Hänge gedeihen die Rebstöcke bis in eine Höhe von 350 Metern

und liefern Jahr für Jahr die Trauben für blumigen, mineralischen und fruchtigen

Terroir-Wein. Bernard Delmas vereint Umweltbewusstsein, Tradition und moderne

Ausrüstung zu einer starken Marke, deren außergewöhnliche Weine in der ganzen Welt

verkostet werden.

Produktname Rebsorte/n Appellation Auszeichnung

Clair de Lune Mauzac AOP

Blanquette

Méthode

Ancestrale

Cuvée Tradition Mauzac,

Chardonnay

Cuvée Passion Chardonnay,

Pinot Noir,

Chenin,

Mauzac

Cuvée des Sacres Chardonnay,

Pinot Noir,

Chenin,

Mauzac

Cuvée Mémoire Mauzac,

Chardonnay

Cuvée Audace Chardonnay,

Pinot Noir,

Chenin

Prowein 2012

AOP

Blanquette

de Limoux

AOP

Crémant

de Limoux

AOP

Crémant

de Limoux

AOP

Blanquette

de Limoux

AOP

Crémant de

Limoux

Halle 7.1 6

B N93 26

31 ha 70% Export

Guide Carité

des Bonnes

adresses du vin bio

2011 - 2012

Bronze

bei Decanter 2011

Gold beim

Concours National

des Crémants

2010 und 2011

Gold beim

Concours National

des Crémants

2010 und 2011

Importeure

Gastronomie

Weinfachhandel

Kontakt: Gaëlle Million-Fremillon (frz. / engl. /span.)

Domaine Delmas

11 route de Couiza, F-11190 ANTUGNAC

+33 (0) 4 68 74 21 02

+33 (0) 4 68 74 19 90

domainedelmas@orange.fr

www.blanquette-delmas-bio.com

< 10, - €

< 10, - €


L'interview

Lydia und

Claude Bourguignon

Die Bodenschätzer

Meist muss man tonnenweise Erde durchwühlen, um ein paar

Gramm Gold zu finden, und zurück bleibt ein Trümmerfeld.

Wer Lydia und Claude Bourguignon zur Hilfe ruft, darf weitaus

bessere Resulate erwarten. Denn die beiden Mikrobiologen

haben erkannt: der wahre Bodenschatz ist der Boden selbst!

Im kleinen Ort Marey-sur-Tille in der Bourgogne haben sie ihr

Labor für mikrobiologische Bodenanalyse LAMS eingerichtet.

Von hier aus bereisen sie Frankreich und den Rest der Welt, um

Böden vor Ort zu studieren und deren Besitzer zu beraten. Mit

Voilà Inspiration sprachen sie über Trauben und Terroir.

• Wie kam es dazu, daß Sie Ihr eigenes Labor für Bodenanalyse

gründeten, und was ist so besonders an LAMS?

Die Idee dazu entstand schon während unserer gemeinsamen Arbeit

am INRA, dem französischen Institut für Agrarforschung. Uns fiel auf,

dass es keine Einrichtung für Bodenanalyse im eigentlichen Sinn gab. Es

wurden stets nur mit der Post eingesandte Bodenproben analysiert, doch

wir wollten die gesamte Bodensituation vor Ort untersuchen können.

Es gab auch keine biologische Analyse. Wir sind heute noch das einzige

Labor, das die Böden unter drei Aspekten analysiert: physisch, chemisch

und biologisch.

• In Deutschland ist der "Terroir"-Gedanke weniger ausgeprägt als

in Frankreich. Wie lautet Ihre Definition?

Terroir ist ein komplexes Zusammenspiel von Klima, Gelände, Geologie

und Boden. Das Klima für eine gute Traubenreifung muss ausgeglichen

sein, mit sonnigen Tagen und kalten Nächten im Monat vor der Ernte.

Das beste Gelände für Rebstöcke sind zweifellos Hanglagen. "Bacchus

liebt die Hügel", wie die alten Lateiner sagten. Feuchte Böden erwärmen

sich viel langsamer als trockene Böden. In Hanglagen fließt das Wasser

schneller ab, der Boden trocknet rasch und erwärmt sich leichter, was

günstig ist für die Traubenreife.

Bei der Geologie unterscheiden wir drei Gesteinstypen: saures Gestein wie

Schiefer und Granit, das sich hervorragend für weiße Rebsorten eignet,

dann Kalkgestein, auf dem weiße und rote Rebsorten gleichermaßen

gedeihen, und schließlich Vulkangestein, das die berühmten Weißweine

von Tolsay oder Santorin hervorbringt. Der ideale Boden für Weinbau

ist nur 20 bis 50 cm mächtig und liegt auf zerklüftetem Gestein, in das

die Wurzeln der Rebstöcke eindringen und aus dem sie den typischen

Terroir-Geschmack schöpfen können. Auf alle diese Voraussetzungen,

so wie sie an einem Ort zusammentreffen, stimmt der Winzer seinen

Weinbau ab. Er pflanzt Pinot Noir bevorzugt in der Bourgogne und

Cabernet Franc in Saumur. Er hält die Rebstöcke im Norden niedrig

und läßt sie im Süden höher wachsen. Er pflanzt im Norden dichter als

im Süden. Die individuellen Eigenschaften einer Lage und die Fähigkeit

des Winzers, darauf einzugehen, bestimmen zusammen die Qualität eines

Terroir-Weins.

• Sie untersuchen Böden in der ganzen Welt. Welche

Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede haben Sie festgestellt?

Die Eigenschaften eines Bodens werden bestimmt von der Geologie, dem

Klima und der Vegetation, die auf ihm wächst. Folglich gibt es enorm

viele Spielarten. Im Laufe der Zeit hat der Mensch seine Methoden

von Ackerbau und Viehzucht immer gezielter an den jeweiligen

Boden angepasst. Überall wird das Schwemmland der Täler für den

Gemüseanbau genutzt, wird im Bergland und in überschwemmbaren

Tälern Michvieh gehalten, auf Lössböden Getreide angebaut und auf

mageren Böden Wein und Oliven kultiviert. Die Aufgabe unseres Labors

ist es, die natürliche Eignung eines Agrarbodens präzise zu definieren

und gemeinsam mit dem Besitzer eine Strategie zur optimalen Nutzung

zu entwickeln.

Ubifrance DeUtschLanD

• Ihre Seminare für Winzer sind sehr begehrt. Was kann ein

Weinbau-Profi von Ihnen lernen?

Im theoretischen Teil informieren wir ausführlich über die Hintergründe

des "Terroir"-Gedankens, und wie jeder Winzer sein Terroir erhalten und

pflegen kann. Im praktischen Teil erstellen wir Bodenprofile vor Ort,

direkt auf den Premier-Cru- und Grand-Cru-Parzellen, um das Thema

zu veranschaulichen. Und schließlich gibt es noch eine geosensorische

Degustation, bei der wir Weine desselben Winzers, aus denselben

Rebsorten, aber von unterschiedlichen Terroirs gegeneinander verkosten.

• Hat sich der Wunsch der Verbraucher nach mehr Umweltschutz

messbar auf das Verhalten der Produzenten ausgewirkt?

Ja, seit 5 bis 6 Jahren haben wir Anfragen von Winzern, die auf

biologischen oder biodynamischen Weinbau umstellen wollen, weil ihre

Kunden solche Weine gezielt nachfragen.

“Le sol, la terre et les champs“

www.lams-21.com

Ihre Erkenntnisse und Thesen für die Landwirtschaft des 21.

Jahrhunderts haben die Bourguignons in ihrem Buch "Le sol, la

terre et les champs" festgehalten. Es ist in französischer Sprache

erschienen und u.a. über die Website www.lams-21.com erhältlich.

21


onjour de

Geisenheim

Alkoholpolitik

und Bezeichnungsrecht

Geisenheimer Untersuchung

ermittelt Konsequenzen für das

Verhalten beim Weinkonsum

Im Rahmen des Studiums der „Internationalen Weinwirtschaft“

(Hochschule RheinMain-Geisenheim) analysierten Studierende

Fragen rund um den Weinkonsum. In einer dieser Studien

widmeten sich Katharina Hänel, Miriam Kemp, Elisabeth Voigt

und Susanne Wild dem Einfluss der französischen Alkoholpolitik

auf das Konsumverhalten. Ausgangspunkt war die drastische

Veränderung der französischen Politik in Bezug auf Alkohol hin zu

einer der strengsten Gesetzgebungen in Europa. Die Folgen dieser

veränderten Politik betreffen nicht nur Frankreich. In Zeiten eines

gemeinschaftlichen Europas sind derartige Entwicklungen für alle

Mitgliedstaaten der EU relevant. Weil diese Themen eine große

Bedeutung für die Weinbranche haben, wurden Schwerpunktthemen

analysiert.

Befragung von 145 Konsumenten und 125

Experten zum Thema Alkoholpolitik.

Mit Hilfe strukturierter Fragebögen wurden in Deutschland

Konsumenten im Alter zwischen 26 und 60 Jahren zu den

Themen Jugendschutz, Bezeichnungsrecht, Weinwerbung und

Straßenverkehr befragt. Zu den gleichen Themen wurden in einer

Gegenüberstellung die Ansichten von Experten analysiert. Dies

waren zum überwiegenden Teil Branchenkenner und solche,

die direkt aus der Weinbranche kommen, hauptsächlich Winzer,

Önologen, Händler und Sommeliers, vereinzelt auch Politiker.

22

Wein spielt bei Jugendlichen eine untergeordnete Rolle.

Jugendschutzmaßnahmen wirken sich daher auf

den gesamten Weinkonsum nur wenig aus.

Im März 2009 wurde das französische Jugendschutzgesetz geändert.

Die deutliche Verschärfung verbietet seitdem unter 18-Jährigen

(vorher durften Jugendliche ab 16 Jahren Wein konsumieren) u.a.

den Konsum von Wein und die Teilnahme an so genannten „Open

Bars“ (Trinken ohne Limit für einen bestimmten Geldbetrag).

Außerdem gilt an Tankstellen ein Verkaufsverbot für alkoholische

Getränke zwischen 18 und 8 Uhr. Damit reagierte die französische

Regierung auf das Problem des „Komasaufens“, das sich in einer

Verdopplung der Anzahl Jugendlicher unter 15 ausdrückt, die nach

dem Alkoholkonsum ins Krankenhaus eingeliefert wurden (vgl.

Tankstellen Markt, 2011).

Gegenstand der Untersuchung waren die Fragen, inwiefern die

strengeren Jugendschutzgesetze Einfluss auf den allgemeinen

Weinkonsum der Bevölkerung nehmen und wie hoch der geschätzte

Anteil von Wein am gesamten Alkoholkonsum Jugendlicher ist.

Hinsichtlich des Weinkonsums sind die Konsumenten der

Auffassung, dass es durch die Gesetzesänderung zu einem tendenziell

leichten Rückgang des Weinkonsums kommen wird. Den Anteil von

Wein beim gesamten Alkoholkonsum von Jugendlichen schätzen

die Konsumenten aber als äußerst gering ein. Hierin sind sich die

Experten und die Konsumenten einig, unabhängig vom Alter der

Befragten.

Die Ergebnisse machen deutlich, dass Wein im Zusammenhang

mit Jugendschutz eine untergeordnete Bedeutung hat, da andere

alkoholische Getränke beim Konsum Jugendlicher im Vordergrund

stehen.

Bezeichnungen und Warnhinweise auf

Weinprodukten verfehlen oft ihre Wirkung.

Seit Ende 2007 sind französische Wein- und Spirituosenhersteller

verpflichtet, ihr Produkt mit einem Piktogramm zu kennzeichnen,

das eine schwangere Frau symbolisiert. EU-weit ist dies bisher nur in

Frankreich der Fall.

Eine deutliche Mehrheit der befragten deutschen Konsumenten

(81%) sah das Symbol bei der Befragung zum ersten Mal und

empfand es als nicht auffällig. Dabei muss zusätzlich berücksichtigt

werden, dass einige Befragte möglicherweise als sozial erwünschte

Antwort angaben, das Symbol schon einmal gesehen zu haben. Auch

nach Einschätzung der Experten kann festgehalten werden, dass das

Symbol nicht oder nur selten auffällt und die Wirkung gering bleibt.

„L’abus d’alcool est dangereux pour la santé –

Sachez apprécier et consommer avec modération.“

„Der Missbrauch von Alkohol ist gefährlich

für Ihre Gesundheit. Genießen Sie ihn in Maßen.“

Der allgemeine Warnhinweis hinsichtlich Alkoholkonsums ist weit

verbreitet und man ist verpflichtet, alle Veröffentlichungen im Bezug

zur Weinvermarktung damit zu versehen. Die Ergebnisse der Studie

zeigen jedoch, dass Verbraucher ihren Weinkonsum auch dadurch

kaum verringern. Auch die Experten teilen diese Einschätzung über

die Konsumenten.

Prowein 2012


„Sulfite“ ist für viele Verbraucher ein Fremdwort,

dem sie keine oder eine falsche Bedeutung beimessen.

Gemäß der VO (EG) 753/2002 ist die Deklaration von Sulfiten

bei Konzentrationen von Schwefel über 10 mg/l verbindlich

vorgeschrieben. Die Regelung gilt für alle Erzeugnisse, die nach

dem 24.11.2005 etikettiert wurden und ist für alle EU- Mitglieder

verpflichtend.

Es galt zu ermitteln, welche Bedeutung die Kennzeichnung für

die Konsumenten hat und ob sie den Hintergrund verstehen.

Die Konzeption der Frage gestattete eine Mehrfachnennung. Im

Folgenden sind die Antwortmöglichkeiten aufgelistet:

• Sulfite haben eine gesundheitsfördernde Wirkung.

• Der Einsatz von Sulfiten ist beim Weinausbau unnötig.

• Sulfite sind zugesetzte Aromastoffe.

• Ich habe diesen Satz schon einmal gesehen

und er hat mich irritiert.

• Keine Ahnung.

• Sulfite sind ungesund.

• Sulfite sind gesundheitsschädlich,

aber nötig für die Weinbereitung.

• Sulfite sind für den Weinausbau nötig, aber unbedenklich.

• Sulfite schützen den Wein vor Oxidation und unerwünschten

Mikroorganismen.

39% der Konsumenten verstehen die Bedeutung dieses Satzes nicht.

Nur 10% der Befragten kreuzten die Kombination aus richtigen

Antwortmöglichkeiten an. Die Kenntnisse der Konsumenten über

den Inhalt dieser Bezeichnung sind somit gering. Die Experten sind

der Ansicht, dass dieser Satz die Verbraucher verunsichert. Eine

unmittelbare Wirkung auf das Konsumverhalten wird aber nicht

erwartet.

Die Bedeutung der Weinwerbung schätzen die

Experten hoch ein – aus Sicht der Konsumenten spielt

sie keine große Rolle bei der Konsumentscheidung.

1991 verhängte die französische Regierung ein absolutes

Alkoholwerbeverbot. Nach großer Gegenwehr aus der Weinbranche

wurde das Verbot im Januar 2005 gelockert und u.a. durch die

Zulassung von Weinwerbung mit „objektiven“ Eigenschaften ersetzt.

Seitdem darf Werbung für alkoholische Produkte keine emotionale

Komponente enthalten und muss sich auf Farbe, Geruch und

Geschmack des Produktes beschränken.

Zunächst wurde in der Befragung die grundsätzlich Rolle von

Werbung beim Kauf behandelt. Bei der Frage, woher Konsumenten

ihre Informationen über Wein beziehen (Mehrfachnennungen waren

möglich), nannten sie als Schwerpunkte Winzer / Freunde und

Familie (jeweils 69,7%), Veranstaltungen und Weinfeste (42,8%)

sowie Urlaub / Weinreisen (20,7%).

Die Rangliste dieser ersten drei Plätze deutet an, dass Konsumenten

Kaufinformationen für Wein nicht unmittelbar aus der Werbung

beziehen. Zwar findet Werbung außer bei „Freunde und Familie“

in allen Bereichen statt, allerdings in untergeordneter Rolle.

Konkrete Werbemaßnahmen haben damit für die Verbraucher eine

vergleichsweise kleine Bedeutung.

Bei dieser Frage widersprachen die Aussagen der Konsumenten

denen der Experten: Sie vertreten die Ansicht, dass die Weinwerbung

eine sehr wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung der Verbraucher

hat. Dies spiegelt die Ansicht der Anbieterseite wider.

Ubifrance DeUtschLanD

Emotionen in der Werbegestaltung:

Wirksam – aber verboten.

Die Wirkung von Emotionen in der Werbegestaltung wurde anhand

von sechs Werbebildern mit unterschiedlicher emotionaler Abstufung

untersucht. Damit sollte ein Bezug zwischen der Emotionalität

der Bilder und der Kaufbereitschaft der Konsumenten für Wein

hergestellt werden. Die Abbildungen mussten von den Konsumenten

in eine Rangfolge gemäß ihrer zum Weintrinken animierenden

Wirkung gebracht werden. Dabei wurden die Bilder in willkürlicher

Reihenfolge vorgelegt.

Die emotionsarmen Bilder wurden am Ende weniger bevorzugt.

Die Bilder mit deutlicherer emotionaler Wirkung wurden hingegen

tendenziell bevorzugt, wenn auch nicht in einer klaren Reihenfolge.

Es zeigt sich, dass die Konsumenten gefühlsbezogene Werbebilder

ansprechender finden. Das Bild mit dem geringsten emotionalen

Ausdruck wurde sogar mit signifikantem Unterschied als

unattraktivstes gewählt. Die Ergebnisse zeigen dabei keine deutlichen

Abweichungen bezüglich der Altersgruppen und des Geschlechts.

Die befragten Experten bestätigen mit ihrer Einschätzung, dass

Emotionen eine große Rolle bei der Weinwerbung spielen.

Emotionalisierung zu verbieten hat demnach einen deutlichen

Einfluss auf die Wirkung von Werbung im Weinbereich, wobei

Werbung an sich keine dominante Rolle bei der Kaufentscheidung

zu spielen scheint.

Promillegrenzen im Straßenverkehr beeinflussen

den gesamten Weinkonsum deutlich.

Die tatsächlich relevanten Grenzwerte kennen aber

die wenigsten.

Verbindliche Promillegrenzen und Verkehrskontrollen dienen

als wichtige Maßnahmen zur Reduzierung von Unfällen im

Straßenverkehr. Unter anderem macht man sich polizeilich strafbar

bei nachgewiesenem Blutalkoholgehalt und wenn dieser erkennbar

die Ursache eines Unfalls ist. In einer Frage sollte angegeben

werden, ab wie viel Promille im Falle eines Unfalls mit einer Strafe

zu rechnen ist. Die Promillegrenze, bei der man in Deutschland im

Zusammenhang mit einem Unfall unter Alkoholeinfluss mit einer

Strafe zu rechnen hat, liegt bei 0,1‰.

Es wurden verschiedene Grenzwerte als Antwortalternativen

vorgegeben. Am Ende lagen 86% aller befragten Konsumenten

und 94% aller Experten mit ihrer Angabe falsch. Die gesetzlichen

Regelungen sind somit nicht exakt bekannt. Zudem werden die

23


derzeit gültigen Promillegrenzen von den Konsumenten tendenziell

als eher nicht streng wahrgenommen. Von den Experten werden sie

als zunehmend strenger angesehen. Die Wirkung der gesetzlichen

Promillegrenzen auf den Weinkonsum wird von den Verbrauchern

so beurteilt, dass sich der Konsum dadurch leicht verringert.

Die Experten schätzen die Wirksamkeit dieser Maßnahmen etwas

höher ein.

Als Abschreckung gedachte Anti-Alkohol-

Schockkampagnen schrecken nicht ab.

Offensichtlich verfehlt die Alkoholpolitik mit

Übertreibungen ihre Ziele.

Um die mögliche Wirkung von abschreckenden Bildern zu testen,

wurden den Konsumenten schockierende Bilder aktueller Anti-

Alkohol-Kampagnen aus dem Verkehrsbereich (Europa) gezeigt.

Ermittelt werden sollten die Wirkung auf die Konsumenten und

deren Reaktion. Zudem wurden die Befragten um eine Einordnung

gebeten, ob sie Wein auf einer vorgegebenen Skala eher als „Droge“

oder als „Genussmittel“ ansehen.

Zunächst sehen Konsumenten wie auch Experten im Wein eindeutig

ein Genussmittel und bringen diesen nicht in Verbindung zu einer

Droge.

Hinsichtlich der Einschätzung von abschreckenden Schock-

Kampagnen zeigte sich, dass diese Instrumente keine durchgreifende

Wirkung auf den Weinkonsum haben dürften. Lediglich für 2% der

Befragten haben solche Kampagnen eine abschreckende Wirkung.

Hingegen äußerten sich 87% der Befragten dahingehend, dass sie sich

durch schockierende Bilder nicht beeinflussen lassen und diese eher

eine abstumpfende Wirkung haben.

Die Wirkung der Alkoholpolitik kann nur Wirkung

zeigen, wenn nachvollziehbare und vernünftige

Regelungen getroffen werden. Kontrolle ist wichtig.

Abschreckung verfehlt die Wirkung.

Über die Bedeutung des Jugendschutzes sind sich alle einig und

man sieht in entsprechenden Maßnahmen auch die Notwendigkeit.

Ein starker Rückgang des allgemeinen Weinkonsums durch diese

Gesetze ist auf Basis der Befragung allerdings nicht zu erwarten, weil

Wein bei Jugendlichen offensichtlich eine untergeordnete Bedeutung

einnimmt.

Verständliche Bezeichnungen könnten ggf. einen wichtigen Beitrag

leisten, doch muss deren Wirksamkeit in Frage gestellt werden, weil

Bezeichnungen oft nicht erkannt oder falsch interpretiert werden.

Bisher wenig untersucht wurde die Wirkung der Deklaration

„Enthält Sulfite“. Mehr Aufklärung über dieses Thema wäre

sinnvoll, da offensichtlich nur wenige Konsumenten den richtigen

Zusammenhang kennen.

Warnhinweise und Schockkampagnen zeigen wenig Wirksamkeit.

Hier sollte von Seiten der Politik hinterfragt werden, ob das Ergebnis

in Relation zum Aufwand derartiger Kampagnen steht und ob

sinnvolle Aufklärung über bestehende Risiken mehr Wirkung zeigen

würde. Plakative Abschreckung ist offensichtlich kein sinnvoller

Ansatz, um Missbrauch entgegen zu wirken.

Die Thematik des Straßenverkehrs erscheint aufgrund der aktuellen

Diskussion über die 0,0-Promille-Grenze besonders relevant.

Herauszustellen ist, dass die Befragten die Maßnahmen im

24

Straßenverkehr am wirkungsvollsten erachteten, um Missbrauch zu

bekämpfen. Allerdings wird zugleich erwartet, dass die Promillegrenze

nur zu einer leichten Verringerung des Alkoholkonsums von

Autofahrern führt. Hier widersprechen sich die Aussagen. Zudem

sind die konkreten gesetzlichen Richtlinien nicht bekannt.

Die Politik sollte von vorschnellen und plakativen Maßnahmen

absehen. Stattdessen muss die Wirksamkeit von Maßnahmen

gegen Alkoholismus vorab geprüft werden. Auch im Hinblick auf

den Jugendschutz sind passende Maßnahmen zu ergreifen. Ein

Zuviel stumpft nur ab und lässt eine Wirkung vermissen. Bessere

Informationen über Bezeichnung und gesetzlichen Regelungen sind

in jedem Fall sinnvoll und notwendig.

Prof. Dr. Robert Göbel und Dr. Gergely Szolnoki

Internationale Weinwirtschaft - Geisenheim

Studieren in Geisenheim bedeutet, in allen Phasen

des Studiums den Kontakt zur Praxis herzustellen und

durch engagierte Projekte Wissen und Fähigkeiten

gleichermaßen zu trainieren.

www.campus-geisenheim.de

Der vorliegende Beitrag ist Teil einer Veröffentlichung,

die sich unter dem Titel „Französischer Wein – Deutscher

Markt“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln dem

Konsumverhalten deutscher Weintrinker annähert. Der

vollständige Forschungsbericht ist zu beziehen beim

Kornmayer-Verlag (kornmayer-verlag.de).

Prowein 2012


winzer

unterwegs

Geschäftsreisen französischer Winzer,

organisiert von Ubifrance

Ubifrance begleitet exportorientierte französische Produzenten

bei ihren ersten Schritten auf dem deutschen Markt. Ausführliche

Beratung im Vorfeld, Vorbereitung auf die Gespräche,

Terminvereinbarung mit den deutschen Importeuren und die

Ausarbeitung des genauen Reiseverlaufs gehören zu unseren

Leistungen.

Meistens sind es kleine und (noch) unbekannte Unternehmen, die

diesen Service in Anspruch nehmen und den persönlichen Kontakt

zu potenziellen Kunden suchen. Aber auch bereits etablierte

Firmen nutzen gelegentlich diese Möglichkeit, ihren Kundenkreis

in Deutschland zu erweitern.

8

9

Vignobles Michel Baudet /

Château Monconseil Gazin

AOP Blaye Côtes de Bordeaux

20. bis 22. März 2012

Reiseroute: Nordwest- und Norddeutschland

Château Léognan

AOP Pessac-Léognan

20. bis 22. März 2012

Reiseroute: Nordwest- und Norddeutschland

Clos des Quarterons

AOP Saint-Nicolas-de-Bourgueil /

Anjou / Crémant de Loire / Chinon

17. bis 19. April 2012

Reiseroute: Norddeutschland

Château Saransot-Dupré

AOP Listrac-Médoc

www.saransot-dupre.com

8. bis 10.Mai 2012

Reiseroute: Nordwest- und Norddeutschland

Champagne Lombard & Cie

www.champagne-lombard.com

5. bis 7. Juni 2012

Reiseroute: Berlin & Norddeutschland

sowie 12. bis 14. Juni

Reiseroute: Ruhr und Rheinland

Ihre Terminwünsche nehmen

wir bereits jetzt gerne entgegen!

Kontakt/Info:

Uta Obermeyer

Tel. : 0211 – 300 41 310,

E-mail: uta.obermeyer@ubifrance.fr

Ubifrance DeUtschLanD

25


focus

Champagne de Vignerons „Bonjour Gourmet!“

am 23. April 2012 in Köln

am 21. Mai 2012 in Köln

Fachverkostung für

Der Geschmack der

Winzer-Champagner

französischen Regionen

Zwölf Winzer aus der Champagne erwarten Sie am 23. April 2012

im exklusiven Rahmen des Excelsior Hotels Ernst in direkter

Nachbarschaft zum Kölner Dom.

Der Verband der Winzer der Champagne schuf 2001 die

Kollektivmarke "Les Champagnes de Vignerons", um die Bekanntheit

der vom Weinbauer direkt erzeugten Champagner zu steigern. Die

Marke umfasst sämtliche Winzer und Weinbaugesellschaften, die

selbst Champagner herstellen und vermarkten.

Die Marke "Les Champagnes de Vignerons" transportiert die

traditionellen Werte der Winzerkunst: das Knowhow jedes einzelnen

Winzers, das von Generation zu Generation weitergegeben wird, die

Vielfalt und Qualität der gekelterten Weine.

Wie ein Gütesiegel garantiert das Label der Winzerchampagner, dass

die Trauben aus Weinbergen stammen, die vom Winzer selbst bestellt

werden, und dass der Champagner entweder vom Erzeuger im eigenen

Weinkeller oder von einer Winzergemeinschaft hergestellt wird.

4 Regionen bilden zusammen das Gebiet der Appellation

"Champagne". Jede gibt den Rebsorten einen eigenen Charakter, der

zur Persönlichkeit der Winzerchampagner beiträgt:

• "Montagne de Reims": Eine weite Hochebene mit nur geringen

Erhebungen oberhalb des kreidehaltigen Flachlands.

Es zieht sich vom Nordwesten von Reims bis hin nach Epernay.

Die vorherrschende Rebsorte ist Pinot Noir.

• "Vallée de la Marne": Das Tal mit Mergel-, Lehm- oder Sandböden

beginnt östlich von Epernay und endet westlich von Château-

Thierry. Besonders häufig wird hier Pinot Meunier angebaut.

• "Côte des Blancs": Dieses Gebiet südlich von Epernay mit seinen

kreidehaltigen Böden reicht von Sézanne bis Vitry le François.

Als Hauptrebsorte findet man den Chardonnay.

• "Côte des Bar": Zu diesem Gebiet zählen der Weinberg von

Montgueux in der Nähe von Troyes sowie die Umgebung von

Bar-Sur-Seine und Bar-Sur-Aube. Die am meisten kultivierte

Rebe ist der Pinot Noir.

Die Einladungen werden im März verschickt.

Teilnahme für Fachpublikum kostenlos.

Kontakt/Info:

Denis Abraham

Tel. : 0211 - 300 41 320

E-mail: denis.abraham@ubifrance.fr

26

Und noch einmal Köln: Entdecken Sie französische Gourmet-

Produkte und probieren Sie besondere Köstlichkeiten an den

Ständen der Produzenten aus allen französischen Regionen.

Am 21. Mai 2012 lädt Ubifrance von 15:00 bis 21:00 Uhr zur

Verkostung in das Schokoladenmuseum in Köln ein. „Bonjour

Gourmet!“ ist eine Fachmesse für deutsche Feinkosthändler und

Gastronomen. Dort stellen vorwiegend kleine, handwerklich

arbeitende französische Produzenten aus.

Rund 30 Aussteller aus allen Regionen Frankreichs werden süße,

salzige, biologische, natürliche, aromatische, außergewöhnliche,

authentische, anspruchsvolle Gourmetprodukte präsentieren. In

diesem Jahr werden neben ungekühlten auch gekühlte Delikatessen

vorgestellt.

Der Delikatessenmarkt ist dynamisch und vielversprechend. Immer

mehr Verbraucher suchen nach hochwertigen und natürlichen

Lebensmitteln. Seit einigen Jahren verstärkt sich der Trend, zuhause

zu kochen und gesünder zu essen. Das Vergnügen an der häuslichen

Haute Cuisine geht einher mit dem Interesse an unverfälschten und

wertvollen Zutaten.

Teilnahme für Fachpublikum kostenlos.

Kontakt/Info:

Doris Reifenhäuser, Fachreferentin Feinkost

Tel. : 0211 - 300 41 305

E-mail: doris.reifenhauser@ubifrance.fr

Prowein 2012


l’agenda

Champagne de Vignerons

Deutschland – Köln (Excelsior Hotel Ernst)

23.04.2012

Fachverkostung für Winzer-Champagner

Bonjour Gourmet

Deutschland Köln (Schokoladenmuseum)

21.05.2012

Der Geschmack der französischen Regionen

French Spirits

FRENCH SPIRITS

Deutschland – Essen (Zeche Zollverein)

20.-21.10.2012

Besuchen Sie unseren französischen Gemeinschaftsstand auf der

Spirituosenmesse

Aquavitae in Essen. Vielseitig und hochprozentig.

Frankreichs Weine neu entdeckt

Deutschland – Köln (Eventlocation Wolkenburg)

05.11.2012

60 Winzer aus allen französischen Weinbauregionen

freuen sich auf persönliche Gespräche mit Ihnen

ubIFrance DeutSchlanD

notre rôle

-ubifrance-

Uta Obermeyer und Ophélie Poirier (Fachreferentinnen)

Denis Abraham (Exportberater Wein, Spirituosen & Getränke)

Ubifrance, die französische Agentur für Außenhandel und

Exportförderung, untersteht dem französischen Außenhandelsministerium.

Mit einem weltweiten Netzwerk von 64 Büros in

44 Ländern unterstützt UBIFRANCE französische Unternehmen

aller Branchen bei der Erschließung neuer Märkte sowie bei

der Entwicklung von Exportstrategien.

Das deutsch-französische Expertenteam Wein, Spirituosen

und Getränke von UBIFRANCE Deutschland ist eine

Schnittstelle zwischen Importeuren und Winzern. Neutralität

und Objektivität sind unsere Grundsätze.

Ihre direkte Verbindung

zu französischen Produzenten.

• Besuch von Winzern inklusive Bemusterung

direkt bei Ihnen vor Ort.

• Einladung zu B2B-Veranstaltungen

von UBIFRANCE (Fachverkostungen und -messen)

• Geschäfts- und Einkäuferreisen in französische

Anbauregionen

Ihr Informationsbüro

• Informationen zum französischen

Produktangebot und aktuelle Trends

• Analysen und Marktstudien

Unsere Mission:

motivierte, verlässliche und exportorientierte Produzenten

als Voraussetzung für Ihren Erfolg!

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen als deutschsprachiger

Ansprechpartner zur Verfügung!

Halle 65

C N93 136

27


AgRARABtEIlUNg

UBIFRANCE DEUtsChlAND

Französisches Generalkonsulat

Martin-Luther-Platz 26

40212 Düsseldorf

Tel 0211 - 300 41 0

Fax 0211 - 300 41 177

www.ubifrance.com/de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine