Künstler-Magazin 03-2013

Georg.Dull

www.kuenstler-magazin.de

Juli / August / September 2013


Showszene aktuell

INHALT

Titel

DIE PALDAUER - Jubiläums-Reise Südafrika . . . . . . . . . . . 22

Show & Eventszene aktuell

Ein Buffet mit den Stars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Initiative Musik feiert Jubiläum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

GEMA mit Verlusten im Jahr 2012 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Frl. Wommy Wonder - Wonder-Bar 2.0 . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Jazz und Essen aus Hessen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Wenn Strümpfe und Korsetts die Bühne erobern . . . . . . . . . 26

Andre Heller inszeniert AFRIKA ! AFRIKA! neu . . . . . . . . . . 26

Adrion - Punx - Andino . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

Showtreff geht auf Reisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

Festivals & Events

3000 Oldie-Fans rocken den Glaspalast . . . . . . . . . . . . . . . 29

24. Festival Golden Oldies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Die Goldene Künstler-Gala - Alle Nominierungen . . . . . . . . 6

Country Musik Messe 2014 in Bergheim . . . . . . . . . . . . . . . 9

11. Internationales Feuerwerksfestival . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Varieté & Show

GOP-Varieté-Theater in Bremen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Friedrichsbau-Varieté wirbt für Patenschaften . . . . . . . . . . . 5

Neue Show im GOP-Theater München . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Friedrichsbau-Varieté kämpft ums Überleben . . . . . . . . . . . 13

Ihr Recht aktuell

Vereine und KSK - Einige beliebige Irrtümer . . . . . . . . . . . . 34

Künstlerportraits

Meslissa Naschenweng . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Magic acoustic Guitars . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Chris Roberts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

Crazy Cats & Tom Jet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Magier Duo Marx & Alex nominiert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

Rubriken

Showszene aktuell . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

CD-Tipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Hitparadies-News von Uwe Hübner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Veranstaltungstipps . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Kleinanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Künstler-Magazin - Offizielles Organ vom:

Internationaler Fachverband

Show-und Unterhaltungskunst e.V.

AUSGEZEICHNET ALS

KÜNSTLER DES JAHRES 2012

www.kuenstler-magazin.de

3


Showszene aktuell / Events

GOP-Variete-Theater in Bremen

Varieté-Theater nimmt Gestalt

an GOP Entertainment-Group

beginnt mit Gestaltung der Innenräume

des Bremer Neubaus

Die H. Siedentopf GmbH &

Co. KG, Bauherrin des neuen

GOP-Varieté-Theaters Bremen,

hat jetzt die Bauherrschaft über

das Objekt in der Überseestadt

offiziell der GOP Entertainment-

Group übertragen. GOP möchte

das Theater, das parallel und in

unmittelbarer Nachbarschaft zum

Steigenberger-Hotel entsteht,

am 8. September eröffnen.

Die GOP-Group, erklärte Grote,

werde in Bremen genau wie

an allen anderen Standorten

Deutschlands einen Mix aus Akrobatik,

Comedy, Tanz und Musik

anbieten. Die Eintrittspreise werden

sich zwischen 25 und 37 Euro

pro Person bewegen und liegen

ermäßigt bei 15 Euro. Unabhängig

von den Veranstaltungen

4

eröffnet im Bremer GOP-Theater

zudem ein Restaurant. Die Entertainment-Group

kooperiert mit

dem „Steigenberger“-Hotel, das

ebenfalls im September eröffnen

wird. Man kann die Theater-

Tickets daher auch in Verbund

mit einer Übernachtung und einem

Dinner im Paket von knapp

100 Euro pro Person buchen.

Mehr Infos über das GOP unter:

www.variete.de

KGB Clowns

KGB Clowns, das bedeutet eine

Komposition aus eigener Regie,

eigener Choreographie, selbst

entworfenen und selbst gestalteten

Kostümen, klassischer Pantomime,

trickreicher Akrobatik

und moderner Clownerie. Eine

ungewöhnliche und einzigartige

Art, Blödsinn auf die Bühne zu

zaubern. Bei ihnen stimmt einfach

alles - bis hin zum letzten

Schminkstrich.

www.kgbclowns.com

Köln Comedy

Festival 2013

Die gemeinsame Show von

1LIVE und dem Köln Comedy

Festival hat eine neue Heimat.

Zum ersten Mal findet die Comedynacht

XXL, moderiert von Carolin

Kebekus, in der LANXESS

arena in Köln statt. Neben Atze

Schröder und Olaf Schubert werden

unter anderem auch Johann

König, Tony Mono, Florian

Schroeder, Luke Mockridge und

Maxi Gstettenbauer auf der Bühne

stehen. Montag, 14. Oktober

2013 um 19:30 Uhr, LANXESS

arena, Köln-Deutz

www.koelncomedy.de

Die Unesco-Gala

fällt 2013 aus

Jedes Jahr strömen internationale

Stars zur Unesco-Charity-

Gala nach Düsseldorf. Seit 25

Jahren wird auf dieser Veranstaltung

Geld für Kinder in Not gesammelt.

Doch 2013 ist Schluss,

Organisatorin Ute Ohoven hat die

World Bodypainting

Festival 2013

Vom 01. bis 07. Juli 2013

findet das farbenprächtigste

Event Europa statt.

Das “World Bodypainting Festival”

ist das größte Kunstevent

zu diesem Thema und begeistert

jährlich zigtausende Besucher.

Seit Jahren kommen

Künstler aus 40 Nationen weltweit

zu dieser einzigartigen

Veranstaltung und setzen in

einer Naturkulisse die Körperkunst

in Szene.

www.bodypainting-festival.com

www.kuenstler-magazin.de

Veranstaltung abgesagt. In einer

Pressemitteilung bedankt sie sich

bei den Gästen und Sponsoren,

"die so großzügig ihre Herzen

und Portemonnaies für Kinder in

Not geöffnet haben". Ute Ohoven

glaubt, dass die letzten beiden

Galas ein solch hohes Ranking

erreicht haben, dass dies nicht

mehr zu toppen ist. Deswegen

möchte sie auf dem Höhepunkt

ihres Erfolges aufhören.

Künstler-Magazin

und hitPARADIES

arbeiten zusammen

Bereits in den letzten zwei

Ausgaben des Künstler-Magazins

wurde das Projekt angetestet -

und die Resonanz war mehr als

positiv. Künftig wird hitPARADIES

das Künstler-Magazin mit aktuellen

und interesanten News und

Analysen aus der deutschen Musik-Szene

versorgen. Eine ideale

Kombination zweier starker Partner.

Wir freuen uns sehr darüber.

Überraschungs-

Tortenverleih

Bundesweiter Überraschungs-

Tortenverleih – Mit dieser Torte

gelingt Ihnen eine echte Überraschung.

Lassen Sie Gäste, Stripper/-innen

oder Tänzer aus der

Überraschungstorte springen.

www.ertl-karussell-land.de


Showszene aktuell / Events

GoldStar-TV-Kreuzfahrt

mit Ella Endlich

Ella Endlich präsentiert als

Co-Moderatorin neben Frederic-

Meisner das GoldStar-TV Format

"Schlager-Kreuzfahrt". Die zwölftägige

Reise startet am 29. September

und führt durchs westliche

Mittelmeer und den Atlantik –

via Gibraltar, Teneriffa und Funchal

bis nach Málaga. An Bord

der MSC Magnifica sind auch

Matthias Reim, Claudia Jung,

Anita und Alexandra Hoffmann,

Andrea Rischka und die Jungen

Zillertaler.

ROBE setzt „Let‘s

Dance“-Stars in Szene

Mehr als 100 Movinglights von

ROBE kamen bei der sechsten

Staffel der beliebten RTL-Show

„Let‘s Dance“ zum Einsatz. Für

das Lichtdesign der von ITV Ger-

@

many produzierten Show zeichnete

Manfred „Ollie“ Olma, einer der

bekanntesten Lichtdesigner

Deutschlands mit seiner Firma

mo2 design verantwortlich.

stehen

Hier könnte Ihre

Anzeige

Friedrichsbau-Varieté wirbt für Patenschaften

Die L-Bank hat dem Friedrichsbau-Varieté

auch für das

kommende Jahr grundsätzlich

grünes Licht für einen Theaterbetrieb

gegeben. "Wir sehen das als

positives Signal seitens der L-

Bank", freut sich Geschäftsführerin

Gabriele Frenzel über die

Ankündigung des Sponsors. Allerdings

sei auch klar, dass das

Friedrichsbau-Varieté dann ohne

die jährliche Förderung der L-

Bank, die seit der Eröffnung 1994

als Hauptsponsor aufgetreten ist,

den Fehlbetrag von rund 750 000

Euro ausgleichen muss. Geplant

sei, das Jahr 2014 im Friedrichsbau

zu bleiben, um somit mehr

Zeit für die Sponsorensuche zu

gewinnen, eine eventuelle Ände-

Foto: Sabine Schönberger

Gabriele Frenzel, Geschäftsführerin

/ Ralph Sun, Künstlerischer Leiter

rung der Geschäftsform in die

Wege zu leiten und vielleicht sogar

neue Räumlichkeiten oder einen

neuen Standort in Stuttgart

gemeinsam mit Stadt und Land

zu finden. Um auch das kommende

Jahr stemmen zu können,

greift Frenzel auf verschiedene

Maßnahmen zurück. Dazu gehört

eine Erhöhung der Eintrittspreise

zwischen vier und sechs Euro sowie

eine Optimierung der Arbeitsund

Öffnungszeiten. Außerdem

sei man mit verschiedenen Sponsoren

und Sympathisanten im

Gespräch. Für Firmen und Privatpersonen

biete sich eine Stuhlpatenschaft

für 1200 Euro oder eine

Patenschaft für eine ganze Loge

an. "Und das bringt manch exklusiven

Mehrwert mit sich. Der

Höhepunkt einer Patenschaft sei

ein Spezial-Event mit gastronomischen

Köstlichkeiten, zu dem Direktorin

Frenzel persönlich einlädt,

also ein Nachmittag mit prominenten

Gästen und Künstlern

und einer einmaligen Varieté-

Vorstellung.

www.kuenstler-magazin.de

www.restofbest.de

Marek Lieberberg

empfindet die Eintrittspreise

teuer

Marek Lieberberg empfindet

die Eintrittspreise für Veranstaltungen

hierzulande "als sehr teuer".

Dies sagte er in einem Interview

mit der "Rhein-Neckar-Zeitung"

vom 29. Mai 2013. Vom

Journalisten auf die "heute teilweise

exorbitant" hohen Ticketpreise

für Konzerte und Festivals

angesprochen, sagte Marek Lieberberg,

der mit seiner Konzertagentur

Festivals wie "Rock am

Ring" und Konzerttourneen wie

aktuell Depeche Mode veranstaltet:

"Richtig ist sicher, dass sich

seit der Euro-Einführung die Preise

mehr als verdoppelt haben,

aber ich kann keine Besserung

versprechen, da wirklich im Veranstaltungsbereich

die ökonomischen

Zwänge und der Kostendruck

enorm sind." Ein Grund seien

auch "die Begehrlichkeiten der

Künstler", die "über die Jahre ungemein

gestiegen" seien.

5


Die Goldene Künstler-Gala 2013

Die Goldene Künstler-Gala 2013

Der Event- und Branchentreff

Am 18. Oktober 2013 findet, wieder

in der FILharmonie in Filderstadt,

die 26. Goldene Künstler-

Gala statt. Traditionsgemäß werden

bei dieser bedeutenden Veranstaltung

wieder die Künstler

des Jahres mit dem Goldenen

Künstler-Magazin ausgezeichnet.

Die Moderation übernimmt der

Entertainer Hansy Vogt oder besser

bekannt als Frau Wäber.

6

Gäste aus Fachkreisen wie

Künstler- und Event-Agenturen,

Veranstalter, Firmen und

natürlich viele Medienvertreter

sind Stammgäste bei

der Goldenen Künstler-Gala.

Da uns jetzt schon über 300 Kartenreservierungen

für die Goldene

Künstler-Gala 2013 vorliegen,

empfehlen wir Ihnen, baldmöglichst

Ihre Plätze zu reservieren.

Eintrittskarten können Sie online

unter: www.gedu.com bestellen.

Kartenhotline: 07031-7388-0

AMAZONIA -Water-Performance

Frau Wäber

(Comedy - Entertainment)

Die Kultcomedyfigur aus

dem Fernsehen

Feldberger

(Sonderpreis 25 Jahre

Feldberger)

Die Gute-Laune-Band Nr.1 und

Sieger beim ARD-Grand Prix

Marc & Alex

(Magic - Illusionsshow)

"20 years of MAGIC" Die Show

voller Emotionen, Magie, Gags,

Lachen und staunen.

Vegas Showgirls

(Showtanz)

Ein modernes und flexibles Ensemble,

welches für "makellose

Ästhetik, absolute Synchronität

und mitreißende Dynamik" steht.

Liane

(Newcomer Schlager)

Mehrmalige Siegerin bei

der SWR4 Hitparade

Jörg Hammerschmidt

(Parodie)

Parodie mit über 50 Prominenten

aus Showbusiness, Politik

und Musik

Tom Robin Band

(Showband)

Die Band präsentiert crossover

Hits von den 50ern bis in die

heutige Zeit.

Roland Brüggen Partyband

(30 Jahre Partyband NRW)

Die meist gebuchte Partyband

NRW´s mit den besten und aktuellsten

Hits

AMAZONIA

(Wassershow)

Einzigartige Unterwasser-

Artistikshow in wunderschönen

Kostümen

Rest of Best

(Musik + Entertainment)

Die Band besticht durch Ihre

hohe Gesangsqualität mit Hits

der 60er und 80er

Evil Flammes

(Feuershow)

Flash! - Die Nummer-1-Feuershow

- Feurig, packend, explosiv

www.kuenstler-magazin.de

Alle Nominierungen

Die Partyteufel

(Partyband)

Nur wenn die Band vor Leidenschaft

brennt, fängt auch das

Publikum Feuer

Wilde Engel

(Sonderpreis 10 Jahre

Coverband)

Die Coverband aus dem

Schwarzwald mit Musik von

den 80ern bis heute

Mariana

(Artistik - Handstand

Equilibristik)

Kraftvolle Handstandakrobatik

mit Windeffekten sorgen für

eine atemberaubende Show

Zyculus

(Seifenblasenshow)

Seifenblasen in einer ganz neuen

Dimension! - Einmalig und

originell, lädt zum Staunen und

Träumen ein

Joachim Jung

(Interaktionscomedy)

Als ungeladener Gast sorgt

Hans-Heinz Hammelböck unverwechselbar

für erstaunte Blicke

und schmunzelnde Münder

Stefan Heim

(Parodie- und Gesangsshow)

Parodiert in seiner Show singend

und tanzend seine großen

Vorbilder aus der Showszene

André Magnus

(Show-Dinnertainment und

Comedy-Kellner)

Meister der Pantomime, Zauberkünstler

und Comedy-Kellner

Pascal Krieger

(Partyschlager)

Erfolgreicher Interpret von Pop-

Schlagern und ein absoluter

Partygarant

Pippo Azzurro

(Italo Party-Entertainment)

Deutschlands Italo-Party-Entertainer

Nr.1

Synergie Beats

(Trommel-Event)

Interaktive Drumshow mit Spaß,

Motivation und Synergy

Moderation: Hansy Vogt


präsentiert:

Die besten Shows des Jahres 2013

Internationales Showprogramm mit über 70 Mitwirkenden und der

Verleihung des Goldenen Künstler-Magazin an die Künstler des Jahres 2013

18.10.2013

FILharmonie Filderstadt

Kartenvorverkauf: Online unter: www.gedu.com oder 07031-73880


Showszene aktuell / Varieté

8

MINDLOOPS

Die Absolventenshow der Staatlichen Artistenschule Berlin 2013

Sie sind jung, selbstbewusst und sexy. Im mittlerweile neunten

Jahr gehen die Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin

auf bundesweite Tour, um ihr Können dem Publikum zupräsentieren.

Im Friedrichsbau Varieté zeigen sie vom 17. – 28. Juli 2013

ihre mitreißende und leidenschaftliche Newcomershow. Der artistische

Nachwuchs ist gefragt und wie! www.friedrichsbau.de

Hans-Heinz Hammelböck -

der ungeladene Gast in Perfektion!

Nicht eingeladen aber

einfach unentbehrlich, Hans-

Heinz Hammelböck - unverwechselbar

komisch!

Mit dem kauzigen Hans-Heinz ist

Joachim Jung vom Künstler-Magazin

zum Künstler des Jahres

2013 nominiert! Hans-Heinz lebt

in seiner ganz eigenen Welt und

sein verrücktes Aussehen lässt

daran auch keinen wirklich Zweifel.

Verdutze Blicke und neugieriges

Staunen sind dem schrägen

Vogel schon alleine daher ziemlich

sicher. Als ungeladener Gast

sorgt Hans-Heinz bei ihrem nächsten

Event für erstaunte Blicke

und schmunzelne Münder.

Wie so oft hat sich der ganz und

gar nicht schüchterne Hans-Heinz

wieder einmal Zutritt zu einem

Event verschafft, um sich köstlich

zu amüsieren, die Seele locker

baumeln zu lassen und sich vom

Abendgeschehen sein ganz ei-

www.kuenstler-magazin.de

Comedy mit “Hans-Heinz Hammelböck”

Nominiert zum Künstler des Jahres 2013 !

genes Bild zu machen. Dass

Hans-Heinz sehr auffällig ist

merkt jeder, nur er selbst natürlich

nicht. Und so verwickelt sich der

liebenswerte Chaot gerne in so

manche Peinlichkeit und lässt

kein Fettnäpfchen aus – sehr

zum Schmunzeln Ihrer Gäste.

www.joachim-jung.com


Showszene aktuell / Events

Country Music

Messe 2014

in Bergheim

Europas Leitmesse zum Thema

Country Music findet im kommenden

Jahr bereits zum 19.

Mal statt. Nun ist mit dem Bürgerhaus

in Bergheim (bei Köln)

eine neue Veranstaltungsstätte

gefunden worden.

Auf über 2500 Quadratmetern

Ausstellungs- und Partyfläche

werden erneut Country-Musiker

aus mehreren Ländern auf 3

Eventbühnen nonstop für Live

Music sorgen. Dazu werden nationale

und internationale Aussteller

alles rund um Country Music

und Westernoutfit anbieten. Vom

Stetson bis zu den Boots - und

selbstverständlich die passende

Musik dazu auf CD und DVD. Die

neue "Heimat" der Country Music

Messe, die 1996 von Veranstalter

Kai Ulatowski konzipiert wurde,

liegt unweit der Millionenmetropole

Köln im Dreiländereck

Deutschland - Niederlande - Belgien.

Somit dürfen sich alle Country

Music Fans auf neue Freunde

und einen tollen neuen Treffpunkt

der Szene freuen.

www.countrymusicmesse.de

Initiative Musik

feiert fünfjähriges

Förderjubiläum

Vor fünf Jahren, im Juni

2008, startete die erste Förderrunde

der Initiative Musik. Seitdem

wurden von der Fördereinrichtung

der Bundesregierung

und Musikwirtschaft in

22 Runden über 600 Künstlerund

Infrastrukturprojekte mit einem

Fördervolumen von 11,5

Millionen Euro bewilligt. Darunter

sind Künstler wie der Echo-

Jazz-Gewinner „Nils Wülker“,

der Hip-Hopper „Prinz Pi“ oder

das Pop-Duo „BOY“. Zum fünfjährigen

Jubiläum fand als

Dank an die Mitglieder des

Deutschen Bundestags, die

Gesellschafter, Förderer und

Partner am Donnerstag, dem

13. Juni 2013, ein Empfang im

Käfer auf dem Deutschen

Reichstag statt.

www.kuenstler-magazin.de

Ein Buffet mit den Stars

Großartige Auftritte bei kulinarischem Gaumenschmaus auf der Trendelburg

Talk, Action und Lukullisches

versprach die Werbung für

das Künstlerbuffet am 27. Mai

2013 auf der Trendelburg,

und dieses Versprechen

wurde gehalten.

TV Göttingen und das Künstler-Magazin

(Gedu-Verlag) präsentierten

sechs verschiedene

Künstler aus den unterschiedlichsten

Bereichen. Die Sängerin Jeannine

stellte ihren Titel "Ruf mich

an" vor und bekam von TV Göttingen

dazu einen Videoclip. Sandy

Rose stellte fest "Mein Leben ist

die Musik" und gewann mit ihrer

Ausstrahlung die Herzen des Publikums.

Ralf Sander suchte seine

Gitarre mit dem Lied "Es war

einmal eine Gitarre" und fand sie

dann auch wieder. Sie stand am

schmalen Eingang zur Burg. Der

Michael Jackson Imitator Daimyo

Jackson tanzte furios durch das

Restaurant und erweckte damit

den King of Pop beinahe zu neuem

Leben.

Manfred Knoke führte nicht nur

gekonnt durch das Programm und

interviewte alle Künstler vor laufender

Kamera, er stellte auch

sein Können als Hypnotiseur unter

Beweis. Vor den Augen der

Gäste hypnotisierte er Lisa Günnewich,

so dass die junge Frau

steif wie ein Brett zwischen zwei

Stühlen liegen konnte. Ihre Körperspannung

war dabei so hoch,

dass Knoke sich problemlos auf

ihre Beine stellen konnte.

Wirkte Lisa Günnewich bei dieser

Nummer schon schwerelos, so

flog Eva-Maria Mihm vom Duo

Nuno geradezu elfengleich unter

der Brücke zur Trendelburg entlang.

Die Akrobatin führte ihre

Kunst an einem Tuch vor, das an

der Brücke befestigt worden war.

"Das war auch für mich etwas Besonderes",

sagte sie später, "ich

trete ohnehin nur selten draußen

auf, aber vor so einer beeindruckenden

Kulisse zu performen

ist schon ein einmaliges Erlebnis."

Die Gäste erlebten einen kleinen,

familiären und doch überzeugenden

Showabend, genossen das

hervorragende Buffet und den

freundlichen Service des Restaurantteams

der Trendelburg und

nutzten die Gelegenheit, persönlich

mit den Stars ins Gespräch

zu kommen.

Da TV Göttingen die Auftritte der

Künstler gefilmt hat, gibt es die

Gelegenheit, sich das Trendelburger

Künstlerbuffet zunächst

online anzusehen

(http://www.youtube.com/

user/tvgoettingen).

Das nächste Künstlerbuffet auf

der Burg ist dann für Montag,

den 26. August geplant.

Interessierte Künstler können sich

bei Manfred Knoke per Mail bewerben

unter: knoke@hotmail.de

9


Showszene aktuell / Feuerwerke

11. Internationales Feuerwerksfestival

"Flammende Sterne" vom 16. bis 18. August

Das dritte August-Wochenende

ist für Feuerwerksfans aus Baden-Württemberg

kein Datum wie

jedes andere. Es ist traditionell

das Wochenende der "Flammenden

Sterne", an dem sich die besten

Pyrotechniker der Welt ein

Stelldichein in Ostfildern bei Stuttgart

geben. Seit hier vor zehn

Jahren zum ersten Mal Feuerwerker

im Wettkampf gegeneinander

10

antraten und die Besucher mit

ihren imposanten Himmelsshows

restlos begeisterten, hat sich das

Internationale Feuerwerksfestival

fest im Veranstaltungskalender

der Region und weit darüber hinaus

verankert. Und nicht nur das:

Das dreitägige Open-Air-Festival

hat sich auch in der internationalen

Pyrotechnikerszene einen exzellenten

Namen gemacht - die

Konstanzer Seenachtfest

Karibisches Flair beim Sommer-Highlight

am 10. August

Konstanzer Seenachtfest

Wenn ein Festival in Deutschland

den Status "Kult" verdient,

dann ist es das Konstanzer Seenachtfest.

Seit 65 Jahren lockt der

Open Air-Klassiker an den Bodensee

- und ist in dieser Zeit kein

bisschen müde geworden. 40.000

Besucher aus ganz Baden-Württemberg

und den angrenzenden

Nachbarländern pilgern jedes

Jahr am 2. August-Wochenende

nach Konstanz, um die mediterrane

Atmosphäre des Seenachtfests

zu erleben, um zu feiern, zu

schlemmen und zu genießen.

Höhepunkt des Konstanzer Seenachtfests

ist auch dieses Jahr

wieder das spektakuläre Seefeuerwerk

- eines der größten in Europa.

Eine halbe Stunde lang lassen

deutsche und schweizer Pyrotechniker

über dem Bodensee

gemeinsam die Sterne im Takt der

Musik tanzen. Ein Spektakel, das

Zahl der Teilnehmer-Bewerbungen

steigt von Jahr zu Jahr.

Vom 16. bis 18. August 2013 steigen

bei den "Flammenden Sternen"

nun bereits zum elften Mal

die weltbesten Feuerwerker in

den Ring, um die Jury und natürlich

die Zuschauer mit ihrer feurigen

Kunst zu verzaubern. Die teilnehmenden

Teams stehen fest:

Für die USA steigt Disney Parks

www.kuenstler-magazin.de

Künstler-Magazin verlost 5 x 2

Tageskarten. Einfach E-Mail

bis zum 01. August senden an:

info@gedu.com mit dem

Stichwort Flammende Sterne

Viel Glück!

Entertainment in den Ring, für Japan

steht die renommierte Pyrotechnikfirma

Marutamaya am

Zündpult und als dritte Nation erleben

die Zuschauer in diesem

Jahr Italien mit den Brüdern Benito

und Enrico Pagano aus Neapel.

Ein feuriger

Wettstreit auf

höchstem Niveau

ist bei dieser exquisitenTeilnehmerriegevorprogrammiert.

Natürlich ist auf dem Veranstaltungsgelände,

dem Scharnhauser

Park Ostfildern, an allen drei Festivaltagen

schon ab dem frühen

Abend wieder einiges geboten:

Auf mehreren Bühnen spielt Livemusik,

darüber hinaus sorgen

Feuerartisten, Gaukler, Heißluftballons,

ein großes Kinderprogramm,

der Flammende Sterne-

Markt und vieles mehr für Kurzweil..

Weitere Infos:

www.flammende-sterne.de

man mindestens einmal miterlebt

haben muss! Aber auch das üppige

Rahmenprogramm macht den

Besuch des Konstanzer Seenachtfests

zu einem Sommer-Erlebnis.

Vor dem Feuerwerk geht

es entlang der Uferpromenade

schon ab 15.00 Uhr rund: Auf

sechs verschiedenen Bühnen

spielt Livemusik, gegen später

heizen SWR3 und Radio 7 mit

ihren Partys ein. Über 50 Gastronomiestände

in weißen Zelten

reihen sich wie Perlen an einer

Schnur um die Konstanzer Bucht,

dazwischen unterhalten Gaukler,

Artisten und Stelzenläufer.


Künstler-Katalog

Jubiläumsausgabe 2014

NEU: Blätter-Katalog - Online - Mobil

Jetzt die besten Plätze sichern

Infos: Telefon 07031-7388-0

Jubiläums-Gala am 17.10.2014 in Filderstadt

mit den Besten aus 30 Jahren - Jetzt bewerben!


CD-Tipps

12

CD-Tipp

FANTASY: Mit zwei

Alben ein Jahr in

den Charts

"Best Of" seit über 40

Wochen in den Charts /

"Endstation Sehnsucht" seit

acht Wochen in den Charts

Das "Best of"-Album, welches

beim "Frühlingsfest der

100.000 Blüten" von Florian

Silbereisen mit Gold gekrönt

wurde, ist nun seit unglaublichen

45 Wochen in den

Charts. Fantasy sind damit

derzeit das erfolgreichste

Duo des deutschen Schlagers.

Nach ihrem Chartentry

mit "Endstation Sehnsucht"

auf Platz 3 sind Fantasy fest

im Olymp des deutschen

Schlagers angekommen.

Freddy und Martin haben im

vergangenen Jahr bewiesen,

dass die Begriffe "Fantasy"

und "Neuer Erfolgs-

Schlager" untrennbar zusammengehören.

Jürgen Drews

begeistert Fans

Seit über 40 Jahren im Geschäft,

auch mit 67 heizt der Party-Macher

Jürgen Drews seinen meist

jungen Fans auf der Bühne noch

kräftig ein und bringt das gut gelaunte

Publikum in Stimmung.

www.juergen-drews.de

Foto: Manfred Esser

LOU BEGA:

Der Entertainer lässt mit neuer

Single die 80er wieder aufleben

Acht Jahre alt war Lou Bega,

als die amerikanischen Disco-

Ikonen KC & The Sunshine Band

1983 mal wieder weltweit die

Charts eroberten. Mit "Give It Up"

ging es unter anderem im Vereinigten

Königreich schnurstracks

auf Platz eins. Die Knaller-Party-

Dance-Nummer hat bei Lou Bega

offenbar deutliche Spuren hinterlassen.

Jedenfalls hat der Münchner

Showman, der 1999 mit

"Mambo No. 5" selbst einen Welthit

landen konnte, "Give It Up" als

erste Single für sein neues Album

ausgewählt, auf dem er ausschließlich

Hits der 80er-Jahre in

seinem mitreißenden Lou Bega-

Sound interpretiert.

"Dieser Titel ist einfach perfekt

für meine Live-Show", so der

Sänger, "ich liebe die Power

und die Energie, die er verbreitet".

"Give It Up" ist überall

als Download erhältlich

Michael Wendler

feat. Anika

Pop küsst Schlager - das

Duett-Album jetzt draußen

Eine Wahnsinns-Kombi: Für

sein neues Album "Come Back"

hat sich Michael Wendler, der König

des Popschlagers, mit der Eurodance-Prinzessin

Anika zusammengetan.

Gemeinsam haben die

Beiden gleich mal einen völlig

neuen Musik-Stil erfunden: Eurodance-Schlager!

Englische Hooklines,

deutsche Strophen, dazu

kraftvolle Beats und eingängige

Melodien. Pop küsst Schlager -

eine Hit-Formel, die direkt in Herz

und Beine geht. Wie gut das

klingt, beweist die erste Single-

Auskopplung "Honey Kiss".

www.kuenstler-magazin.de

"Alles nach Plan?" -

von Claudia Jung!

Läuft wirklich „alles nach Plan“

oder landet man gerne mal im

„falschen Film“? Gibt es Karma

oder hört mit dem Tod einfach alles

auf? Philosophische Lebensfragen,

die Claudia Jung auf

ihrem aktuellen Album erfrischend-gefühlvoll

und stets mit

einem Augenzwinkern beantwortet

und der Schlagerwelt damit

ein neues Thema schenkt. Ihre

Fans dürfen sich freuen, denn

das, was sie an Claudia Jung neben

ihrer eindrucksvollen Stimme

besonders schätzen, findet sich

auch in allen Songs auf diesem

Tonträger wieder: ihre Lebensfreude

und ihre Ehrlichkeit.

Mit dabei beim 14. Musi Fest in Umag vom 25.-29.9.2013

Melissa Naschenweng

„Weisst eh“ heißt die neue Single der

charmanten Kärtnerin Melissa Naschenweng,

und der Titel ist Programm für die

steile Karriere der sympathischen jungen

Frau. Denn mittlerweile weiss man

eh, die Multiinstrumentalistin (Steirische,

Gitarre, Keyboard, Querflöte) ist Garant

für musikalische Unterhaltung auf höchstem

Niveau, dabei jedoch erfrischend

und authentisch! „Oanfach schen, oanfach

du“ hieß Melissas 1. Album, und

spätestens seit dem letzten Musikantenstadl,

in dem sie mit ihrer Ballade „I liab

di“ die Herzen von Andy Borg und aller

Zuschauer gewann, machte der Name

Melissa Naschenweng die grosse Runde

in allen deutschsprachigen Ländern.

Ein Live-Highlight war für Melissa ihr

Auftritt beim diesjährigen Kastelruth-

Open Air am 8.Juni, ein weiteres das

14. Musi Fest in Umag vom 25.-29.9.,

wo sie zusammen mit Hansi Hinterseer,

dem Nockalm Quintett, Seer u.a. auftritt.

Die Single „Weisst eh“ ist eine Promo-Auskopplung

von Melissas neuer

Longplay, die im Sommer bei ihrer

neuen Plattenfirma Telamo, in Vertrieb

bei Sony-BMG, erscheinen wird.


Showszene aktuell

Friedrichsbau Varieté

Stuttgart kämpft

ums Überleben

Das Friedrichsbau Varieté in

Stuttgart muss in seinen Kampf

ums wirtschaftliche Überleben einen

weiteren Schlag wegstecken:

Nach der landeseigenen L-Bank

will auch die Deutsche Entertainment

AG zum Jahresende die Zusammenarbeit

mit der Bühne beenden,

wie die „Stuttgarter Nachrichten“

schreiben. „Wir werden

uns bis zum 31.12. 2013 aus

dem Friedrichsbau verabschieden“,

sagte Vorstandschef Peter

Schwenkow. Man wolle dem Varieté

einen schuldenfreien Neustart

ermöglichen. „Wir gehen

raus und lassen die gesamte

technische Ausstattung - von

der Bestuhlung bis hin zur Beleuchtung

- im Haus.“

Neue Show im GOP

Varieté-Theater

in München 2103

Nach der Erfolgsshow „sonido“

aus dem Jahr 2009 greift

das GOP Varieté mit „Spirit“ dieses

besondere Showkonzept erneut

auf. Die Show „Spirit“, die im

GOP Varieté-Theater München

zu erleben ist, verbindet außergewöhnliche

akrobatische Körperkunst

mit musikalischem Weltklang.

Artisten aus allen Teilen

der Welt nehmen die Zuschauer

mit auf eine fesselnde Reise in eine

unbeschreibliche Welt zwischen

feinem Humor, flirrender

Spannung, großen artistischen

Bildern tänzerischer Akrobatik

aus allen Teilen des Erdballs und

wundervollen musikalischen

Klängen – in eine Welt, die von

einem besonderen Zauber umhüllt

ist. „Spirit“ ist vom 5. Juli bis

1. September 2013 im GOP Varieté-Theater

München zu sehen.

www.variete.de

Ein Mann, sein Flugzeug und

der Traum vom Fliegen

Total abgehoben – ist wohl die beste Beschreibung für die Shows des

jungen Modellflugartisten. Schwerkraft und Aerodynamik scheinen völlig

außer Kraft gesetzt, wenn Daniels Shockflyer waghalsige Manöver

fliegt. Loopings, Pirouetten, seitwärts und rücklings steuert er sein

Leichtmodellflugzeug präzise nur wenige Zentimeter über den Köpfen

des Publikums hinweg , lässt es direkt vor den Zuschauern in der Luft

stehen und fängt es anschließend lässig mit dem Mund auf. Mit pfiffigen

Spezialeffekten setzt er Highlights, die seine Show zu einem unvergesslichen

Erlebnis werden lassen. In der RTL- Show „Das Supertalent“,

und als Sonderpreisträger des Festivals der weltbesten Artisten von

Circus Flic Flac begeisterte er sein Publikum. www.showflieger.de

Sie stammen aus verschiedenen

musikalischen Welten und

harmonieren doch wie aus einem

Guss: Die beiden in Schwäbisch

Hall lebenden Musiker Matthias

Waßer und Roland Palatzky legen

viel Wert auf feinfühlige Virtuosität

und ausgefeilte Technik

und nennen ihr Duo folgerichtig

„Magic acoustic Guitars“. Hört

man dieser jedes Genre durchdringenden

Musik zu, fragt man

sich sofort, was man mehr an den

beiden Gitarristen schätzen soll:

die Art, wie sie ihre Gitarrenkunst

instrumental einsetzen, oder ihre

Fähigkeit, den Inhalt eines

Stückes zu „erzählen“, das, was

hinter den Noten steckt, hörbar zu

machen. Auf der aktuellen CD

„Ohne Worte“ ist die ganze Bandbreite

des Duos enthalten, eigene,

Flamenco-und Latin-inspirier-

www.kuenstler-magazin.de

Magic acoustic Guitars

weiterhin auf Erfolgskurs

te Stücke sowie Coverversionen

von Michael Jackson oder den

Beatles. Schon nach wenigen

Takten ist klar: hier nehmen zwei

Musiker ihre Musik nur als Ausgangspunkt

für ein spannendes

joint venture, von dem sie sich

selbst überraschen lassen wollen.

Dabei gelingt es ihnen, ihre

sechssaitigen Instrumente voll

auszureizen. Die Abstimmung untereinander

ist selbst in den allerfeinsten

Nuancen gegeben. Es ist

keine Gratwanderung, was die

beiden Profimusiker von Magicacoustic-Guitars

da unternehmen,

sondern ein Spaziergang durch

die musikalischen Felder am

Rande des Mainstreams, der

das Publikum bei ihren rund 80

Auftritten im Jahr angeregt und

entspannt zurücklässt.

www.magic-acoustic-guitars.de

13


Showszene aktuell / GEMA

Da die Einnahmen im Bereich

der physischen Tonträger immer

weiter zurückgehen, hat die Verwertungsgesellschaft

GEMA jetzt

angekündigt, sich verstärkt auf

den Live- und Onlinebereich zu

konzentrieren. Während einer Sitzung

in der Münchener Zentrale

wurden die Geschäftszahlen des

Jahres 2012 analysiert und

zukünftige Projekte besprochen.

16

www.kuenstler-magazin.de

GEMA mit Verlusten im Jahr 2012

Onlinemarkt und Livebereich immer wichtiger

GEMA

ben. Mit 16,9 Millionen Euro Ge-

Im Jahre 2012 nahm die GEMA

insgesamt 820,2 Millionen Dollar

ein, damit sank der Gewinn im

Vergleich zum Jahr 2011 um weniger

als einen Prozent. Der Ertrag

im Online-Geschäft scheint

nur minimale Ausmaße auf die Finanzeinnahmen

der GEMA zu ha-

winn konnte der Verlust bei den

physischen Datenträger nicht aufgefangen

werden. Im Bereich der

Vervielfältigungsrechte stürzte der

Ertrag um knapp 9 Millionen Euro

von 126,6 auf 117 Millionen. Der

Vorstand der GEMA geht davon

aus, dass sich die Einnahmen in

diesem Bereich in Zukunft bei unter

100 Millionen Euro einpendeln

werden. Positive Nachrichten für

das Münchener Unternehmen

gab es indes aus dem TV- und

Radiobereich sowie dem Live-Bereich.

Während die Einnahmen in

der Sektion Fernsehen und Radio

um knapp 13 Millionen Euro,

durch Gesamtverträgen mit dem

Verband Privater Rundfunk und

Telemedien e.V. (VPRT) und der

Arbeitsgemeinschaft Privater

Rundfunk (APR), stiegen, konnte

durch den Livebereich der größte

Ausgleich zu den Verlusten im

vergangenen Jahr erzielt werden.

Die Einnahmen konnten ein plus

von 11 Millionen Euro verbuchen.

Somit betrug der Gewinn im Jahre

2012 die Höhe von 323,4 Millionen

Euro.

2013 erwartet das Unternehmen

eine ähnliche Entwicklung wie

2012. Bisher konnte man sich mit

dem Dauerstreitpartner und Google-Unternehmen

YouTube nicht

einigen, eine schnelle Lösung

wird nicht erwartet. Im Bereich der

Geräte- und Leermedienabgabe

sieht es ebenfalls schlecht aus für

die Münchener. Die Zahlungen

der Geräteindustrie an die GEMA

wurden fürs erste eingestellt.

Durch den Wegfall des Laptopzuschlags

rechnet man mit einem

YouTube und GEMA - Keine Einigung

Es wird als der Aprilscherz des Jahres 2013 gehandelt, die versuchte

Einigung zwischen der GEMA und der Musikplattform You-

Tube. Inzwischen ist bekannt geworden, warum das Musikportal

dagegen war, die Verhandlungen mit der GEMA mit der Öffentlichkeit

zu teilen. Beide Parteien standen kurz vor einer Einigung. Das

Ergebnis jahrelanger Streitereien lautet, es konnte keine Einigung

gefunden werden. Dabei wird das online Musikportal täglich weltweit

von 800 Millionen Usern genutzt und steht damit auf einer

Stufe mit Facebook und findet größeren Andrang als Twitter. Aus

der Videoplattform ist das enormste Musikarchiv der Geschichte

geworden aber Deutschland hängt der geschichtlichen Ära hinter

her. In fast keinem anderen Land sind so viele Videos nicht verfügbar

bzw. gesperrt wie in Deutschland, nämlich 61,5 % aller Clips.

Als Vergleich: Die USA hat eine Sperrquote von 0,9 %, Österreich

und die Schweiz liegen bei etwas über 1 %. Gegenüber Deutschland

haben auch Staaten wie der Südsudan und der Vatikan eine

umfangreichere Auswahl in der Videobibliothek.

Verlust in zweistelliger Millionenhöhe.

Inwieweit der GEMA DJ-Tarif

diese Verluste auffangen kann,

wollte Heker nicht beantworten.

Stattdessen verwies er auf die

Verhandlungen mit der Bundesvereinigung

der Musikveranstalter.

Sollte man sich nicht einigen

können, so werde man den Weg

zum Bundesgerichtshofs einschlagen.

GEMA gefährdet

Kunstprojekt

Spiel mir kein Lied der GEMA

Ungewöhnlich ruhig war es in

den letzten Wochen um die GE-

MA. Man hätte fast meinen können,

die Verwertungsgesellschaft

wappne sich für die in 2014 geplante

Fortsetzung der Verhandlungen

um die Tariferhöhung,

nachdem diese kürzlich erst in

weiten Teilen vor der Schiedsstelle

scheiterte. Jetzt folgt allerdings

der GEMA jüngster Streich: die

Gefährdung des Münchener

Kunstprojekts "Play me, I’m

yours". "Play me, I’m yours" ist ein

Kunstprojekt des britischen

Künstlers Luke Jerram, das schon

in 35 Städten rund um den Globus

gastierte. Dabei werden alte, von

GEMA-freie Musik

als Alternative ?

In Zeiten immer neuer Tarifsteigerungen

bei der GEMA stellt

sich die Frage, ob Veranstalter

auf GEMA-freie Musik als Alternative

ausweichen können.

In vielen Fällen birgt diese

Möglichkeit tatsächlich ein erhebliches

Sparpotenzial. Allerdings

muss der Musiknutzer hierbei beachten,

dass er gegenüber der

GEMA den Nachweis erbringen

muss, dass tatsächlich nur GE-

MA-freie Musik verwendet wurde.

Zu Gunsten der GEMA wird im

Zweifelsfall vermutet, dass es

sich um GEMA-pflichtige Musik

gehandelt hat. Um das Gegenteil

Künstlern bemalte Klaviere in den

Straßen der Städte verteilt, um die

Passanten dazu aufzufordern, ihrer

Musikalität freien Lauf zu lassen

und in die Tasten zu hauen.

Nun sollte das Projekt nach München

kommen. Wäre da nicht die

GEMA...

Diese verlangte nämlich von dem

Veranstalter Abgaben für jedes

Klavier und für jeden Tag, an dem

die Instrumente in München stehen.

Dabei kam eine Summe von

rund 5.000 Euro zusammen. Dieser

Betrag hätte für das Projekt

das Ende bedeutet, da es sich lediglich

durch das Kulturreferat

München, eine Stiftung, Spenden

und Crowdfunding finanziert. Die

GEMA begründete diese hohen

Kosten mit folgendem Argument:

Es gehe um Urheberrechte, möglicherweise

werden auf den Klavieren

Stücke öffentlich aufgeführt,

die lizenziert sind, dafür gebe

es Pauschalen, die zu entrichten

seien. Ein Widerspruch an

sich: Laut eines Schiedsspruchs

vom April 2013 hatte die GEMA

eigentlich versichert, dass

Straßenmusikanten keine Aufführungstantiemen

abzuführen

hätten.

zu beweisen, muss der Musiknutzer

eine Liste der gespielten Werke

vorlegen und Name und Anschrift

des Komponisten benennen,

von dem die gespielte Musik

lizenziert wurde. Außerdem sollte

man eine Bestätigung des Komponisten

vorlegen können, dass

er die gespielten Werke selbst

und allein (also ohne weitere

Komponisten oder Textdichter)

komponiert hat, dass er die Nutzungsrechte

eingeräumt hat und

dass er weder Mitglied der GEMA

noch Mitglied einer ausländischen

Verwertungsgesellschaft ist.

Dabei genügt es nicht, wenn der

Komponist lediglich mit einem

Künstler- oder Bandnamen

benannt wird.


Entertainer des

Jahres 2008


Künstlerportrait

Chris Roberts

Diese Zahlen sind rekordverdächtig: "Chris Roberts" verkaufte

rund 11 Millionen Schallplatten, absolvierte mehr als 3000

Live-Auftritte, fuhr über 2 Millionen Touren-Kilometer, also

50mal um die Welt, buchte mehr als 2000 Flüge, schrieb 3,5

Millionen Autogramme, war Gast in nahezu 600 TV Sendungen,

hatte insgesamt in 12 Jahren 65 Auftritte bei der ZDF -

Hitparade, spielte vor Publikum mit 70.000 Zuschauern und

satte 91 % der Deutschen kennen ihn.

Beeindruckende Zwischenbilanz

einer atemberaubenden Karriere,

die nicht nur mehrfach mit Platinund

Gold-LPs, Bravo Ottos, Europas,

Ehrenantennen, Löwen,

Stimmgabeln, Bambis ausgezeichnet

wurde. Der "sympathische

Sänger war sage und schreibe

auch auf mehr als 50 Titelblättern

von Bravo bis Bunte zu

finden.

Funk und Fernsehen rissen sich

fortan um den attraktiven Sänger

mit der Gute-Laune-Stimme. Kein

Titel wurde im Jahre 1971 öfter im

Radio gespielt als der Superhit

"Ich Bin Verliebt In Die Liebe".

Weitere Hits wie "Hab Ich Dir

Heute Schon Gesagt, Dass Ich

Dich Liebe", "Mein Schatz Du Bist'Ne

Wucht", "Wann Liegen Wir

Uns Wieder In Den Armen Barbara"-

oder auch "Ich Mach Ein

Glückliches Mädchen Aus Dir" wie

auch der absolute Evergreen "Du

Kannst Nicht Immer 17 Sein",

sicherten ihm einen Stammplatz

in den Hitparaden und in den

Herzen seiner Fans.

Kein Wunder, dass der Schlager-

Liebling auch für den Film entdeckt

wurde. Schon sein erster

Film "Wenn Die Tollen Tanten

Kommen" lockte Millionen Besucher

in die Kinos. Von 14 Filmen

wurden 3 mit der "Goldenen

Leinwand" ausgezeichnet.

1979 erfüllte sich Chris einen Herzenswunsch:

Er spielte die Hauptrolle

im Musical "Sweet Charity".

Die Vorführung war jeden Abend

ausverkauft und wurde zum erfolgreichsten

Stück seit 17 Jahren

für das "Kleine Theater am Park"

in Bad Godesberg. In den 90ern

18

drehte Chris in der Hauptrolle, mit

seiner Frau für RTL die Serie "Almenrausch

und Pulverschnee"

mit 10 Folgen, die alle in den Top

10 - von Platz 2 bis 9- zu den

meistgesehendsten Sendungen

gehörte.

2002 erschien das Album "Momente"!

Es wurden daraus sechs

Singles ausgekoppelt, die zu den

10 meistgespielten Media Control

kontrollierten Liedern der Rundfunkanstalten

in Deutschland und

Österreich zählten

2006 feierte er sein 40jähriges

Plattenjubiläum mit einem neuen

Album; mit im Paket: seine größten

Hits. Schlagerikone Chris

Roberts wurde für sein Lebenswerk

mit dem Schlagerpreis des

NDR geehrt. Das Jahr endete mit

einem Sylvesterkonzert in Los

Angeles.

In der Folgezeit nahm Chris

Roberts gemeinsam mit Erfolgsproduzent

Oliver Hintz seine

Kulthits neu auf, ließ sie innovativ,

hochwertig und modern produzieren:

"Du kannst nicht immer 17

Am 27. Juli ist Chris Roberts im mittelhessische Wettenberg beim

Festival Golden Oldies. Hier wird er seinem ersten Auto begegnen.

Das Künstler-Magazin wird natürlich gespannt mit dabei sein.

www.kuenstler-magazin.de

sein" war das erste erfolgreiche

Remake. Er absolvierte in dieser

Zeit zahlreiche Konzert- und TV-

Auftritte und eroberte damit eine

neue Fangeneration.

2011 war für Chris Roberts ein

besonderes Jahr: Er beging sein

50jähriges Bühnenjubiläum, wurde

im April beim Schlagerfestival

in Kerkrade frenetisch gefeiert.

Er erhielt Auszeichnungen zum

Künstler des Jahres 2011 in

Deutschland und der Schweiz bei

der "Goldenen Künstlergala" in

Filderstadt und der "Schaffhauser

Sportler und Künstlergala" in der

Schweiz. Mit einer erfolgreichen

Tournee klang das Jahr aus.

Gleich zu Beginn des Jahres

2012 wagte sich Chris Roberts

musikalisch auf eine ganz andere

Plattform. In der neuen TV-Musik-

Show "Cover my Song" (Vox) trat

er gegen Rapper Mo Trip an und

lieferte mit dem von ihm dafür

komponierten Song "Was Du jetzt

nicht siehst" die perfekte musikalische

Antwort auf dessen Titel

"Alptraum". Die überwiegend jungen

Zuschauer dieser quotenstärksten

Sendung zeigten sich

überrascht, vor allem aber begeistert,

als am 8. Februar die Single

"Was Du jetzt nicht siehst" erschien.

Auch seine langjährig treuen

Fans kamen anlässlich diverser

Auftritte im "common style" bei

Schlagerfestivals, Galas, einer

Winter/Weihnachtstournee oder in

"klassischen TV-Sendungen wie

in der Samstagabend-Show "Willkommen

bei Carmen Nebel"

(ZDF) oder dem "ZDF-Fernsehgarten"

auf ihre Kosten.

Das Jahr 2013 eröffnete Chris

Roberts mit einem von der Wiener

High Society umjubelten Auftritt in

der Wiener Hofburg anlässlich der

exklusiven "Gala Nacht der 1000

PS". Im Februar 2013 reiste ORF-

TV in Eissporthalle Linz, zeichnete

die Revue "Linzer Eiszauber"

auf, deren Gaststar Chris Roberts

an diesem Abend war.

Aktuell arbeitet Chris Roberts u.a.

gemeinsam mit seinen Söhnen

David und Jerome an Titeln für

ein neues Album.

www.chrisroberts.de


Showszene aktuell / Events

24. Festival Golden Oldies

Vom 26. bis 28. Juli 2013 im hessischen Wettenberg

Vom 26. bis 28. Juli 2013 wird

das mittelhessische Wettenberg

bereits zum 24. Mal

"Deutschlands Hauptstadt der

Oldiemusik". Für drei Tage

steht der gesamte Ort unter

dem Motto "Musik, Motoren,

Memories".

Auf 9 Bühnen präsentieren am

Fuße der Burg Gleiberg 52 Musikgruppen

Beat, Soul, Pop und

Rock'n'Roll der 50er bis 70er

Jahre. Neben dem umfangreichen

Musikprogramm sorgen zahlreiche

Aktionen, Ausstellungen und

ein umfangreiches Kinderprogramm

für Abwechslung. Auf dem

wohl ältesten und einer der größten

Nostalgie-Märkte der 50er/

6oer Jahre" bieten über 100 Verkaufsstände

die Originalware der

Frl. Wommy Wonder

WONDER-BAR 2.0

Nachdem das Konzept beim

Publikum im vergangenen Jahr so

gut ankam, gibt`s dieses Jahr vom

25. Juli bis 08. September davon

einen Nachschlag mit verfeinertem

Grundkonzept und neuer Location.Kabaret,

Comedy, Travestie,

Chansons und viel gute Unterhaltung

für Herz, Hirn und

Zwerchfell gibt`s neben wonderbaren

Gästen, netten Duetten und

frechen Plaudereien an der Bar

dieses Jahr im eigens dafür errichteten

Wommy-Comedy-Zelt

direkt neben dem Theaterhaus.

Das Publikum sitzt an Tischen

und wird auf Wunsch mit kleinen

Häppchen bewirtet bei diesem

Lachmuskelkater-Marathon der

guten Laune. www.wommy.de

Ellen Obier - 20 Jahre

Star-Parodistin

Deutschlands bekannteste

Parodistin Ellen Obier „Die mit

der einzigartigen Stimme“ zelebriert

in diesem Jahr ihr 20.

Parodie-Jubiläum. Bei der Jubiläumsgala

am 7.9.2013

in Bad Fallingbostel, Kursaal

gratulieren prominente Kolleginnen

und Kollegen aus dem

Showbiz der symphatischen

Künstlerin.

www.ellen-obier.de

The Hound Dogs

www.kuenstler-magazin.de

sogenannten "Wirtschaftswunderzeit‘

an. Am Samstag, 27. Juli und

Sonntag, den 28. Juli 2013, findet

der automobile Höhepunkt statt:

Die große Ausstellung der Klassikfahrzeuge.

Über 1.000 Oldtimer

werden bei ihrer Einfahrt

am Samstag und Sonntag Morgen

von Moderator Johannes

Hübner begrüßt.

Nähere Infos zum Festival Golden

Oldies 2013 im Internet unter:

www.golden-oldies.de

Die Rexis & Das

Polyester Orchester

Harry Colorado und die Rexis nehmen das Publikum mit auf

ihre Reise durch die Zeit des Minirocks, der Schlaghosen, der Plateauschuhe

und der duften Melodien. Die Zeit, als Schlager noch Schlager

waren, ist nicht vorbei: sie lebt mit den Rexis weiter. Fönwelle,

Hotpants, Blumen im Haar und Liebe im Herzen machen diese Musik

zur schönsten Sache der Welt! Es sind Lieder, die uns in den Armen

liegen und von einer besseren Welt träumen lassen. Wie gut, dass

es die Rexis gibt!!!

Live zu sehen bei den Golden Oldies 2013 in Wettenberg

19


Showszene aktuell / Festivals

Hessenjazz - Ein Festival mit

Jazz & Essen aus Hessen

Ein Jazzfest kehrt zurück zu

den Ursprüngen. Alles was hessische

Küche und (Jazz-)Keller

zu bieten haben, kommt am

7. und 8. September 2013 nach

Lich. Der Schrecken aller Jazzpuristen

wird damit wahr:

Unter dem Motto "Jazzen &

Schmatzen" wird nicht nur die

Jazzmusik aus Hessen auf den

Bühnen in Lich zu hören sein!

Gastronomen aus Lich und

Direktvermarkter präsentieren

parallel ihre regionalen Erzeugnisse!

Ziel der Veranstaltung ist es,

die hessischen Spezialitäten aus

Küche und Keller vorzustellen.

Kein Stadtfest, kein Konzertsaal,

sondern Genussmeilen in der historischen

Altstadt. So trifft Dixieland

und Swing auf Fleischwurst

und Apfelwein. Alles mit Niveau

und bester Qualität. Und so wird

der Jazz nur von leisem Schmat-

Insgesamt vier Mal waren die

"CRAZY CATS" bzw. deren

Band "FENDERMEN" beim

grossen Oldiefestival dabei.

Tausende begeisterte Gäste

säumten die Bühne/n und ein

Radiomoderator, der aus dem

Schwärmen nicht mehr heraus

kam: Zitat: "Es ist unglaublich,

was hier an der Bühne abgeht,

eine unglaubliche Stimmung!"

so sein Kommentar während

der mehrstündigen Radio-Live-

Übertragung.

Die "CRAZY CATS" haben für

solche Themen-Festivals (Oldies

& Goldies) natürlich genau das

richtige Musikprogramm, bzw.

passen ihr Programm dem gegebenen

Anlass an. Mit den größten

Hits der 50er und 60er Jahre begeistern

sie das Publikum. Deutsche

Schlager aus der Zeit des

s.g. "Wirtschaftswunders" und internationale

Evergreens / Smash-

Hits, fetzig präsentiert, immer im

stilechten Retro-Outfit, versteht

sich!

20

zen begleitet. Hessische Musikgruppen

spielen am Wochenende

in der Innenstadt auf. Musik, Unterhaltung

und Verköstigung vom

Feinsten werden non-stop geboten.

Mit dabei die Gruppe "Brassbuffet",

eine bundesweit bekann-

Die Band "FENDERMEN“ setzt

eher auf die 60´s und 70´s. Diese

Band spielt musikalische Highlights,

wie man sie nur noch sehr

selten Live erleben darf - und

te Formation. Ihr Motto: "Hot

Cooking Streetband"...natürlich

in original Berufskleidung der

Köche! Für den traditionellen Dixieland

sorgen u.a. die "Stable-

Sound-Jazzband" aus Mittelhessen

und "Papa Legbas's Blues-

schon gar nicht in dieser Perfektion!

Virtuose Instrumentals, im

Stile der Shadows, Ventures oder

Spotnicks, wechseln mit starkem,

mehrstimmigen Satzgesang.

www.kuenstler-magazin.de

lounge" reist aus Südhessen an.

Für Jazz & Jux sorgen die

„Schoppeschlepper“. Mit dabei

der bekannte „Spasskellner Ferdinand“.

Großes Kinderprogramm

lädt die Kleinen ein!

Zum Musikprogramm gibt es regionales

Essen und Getränke aus

Hessen: Einheimische Gastronomen

werden für kulinarische Köstlichkeiten

sorgen und Direktvermarkter

bieten Brot, Wurstwaren,

Käse und Obst einheimische Produkte

an. Dazu gibt es LICHER

BIER, Apfelwein und Apfelsaft und

natürlich Mineralwasser, also typisch

hessische Produkte...Sonntag,

8. September sind die Geschäfte

in Lich von 12.00 bis

17.00 Uhr geöffnet!

Idee, Konzeption und künstlerische

Leitung liegen bei der Firma

Kulturconsult e.K. Unterstützt wird

das Festival von der Licher-Privatbrauerei,

OberhessenGAS und

der Lück Gruppe. Das Künstler-

Magazin wird auch mit dabei sein.

Weitere Infos unter: www.lich.de

und im Internet unter:

www.jazzen-und-schmatzen.de

CRAZY CATS & TOM JET´s BAND beim Festival in Wettenberg

Auch das Repertoire der legendären

indonesischen Rock´n´Roll-

& Beatbands ( 60er Jahre ) findet

sich in der Setliste der "FENDER-

MEN". Die Fendermen-Fans haben

dafür einen eigenen Begriff

geprägt: "First-Class-Oldies"!

Auch viele gestandene und bekannte

Musiker sind bekennende

Fans dieser phantastischen Liveband.

Hier stimmt von der Farbe

der Gitarre, bis hin zur Breite der

Krawatte und den spitzen Schuhen

(den Winklepickers) alles;

insb. natürlich auch der Sound

und die Performance!

Fazit: Es gibt hunderte Bands, die

Oldies spielen und es gibt viele

Shows, die sich diesem Thema

gewidmet haben... Die "CRAZY

CATS" und deren Bands (ob in

Kombination oder Einzelbuchung)

transportieren die Oldies in die

Neuzeit, bringen stilechtes RE-

TRO - ENTERTAINMENT in einer

zeitgemäßen und generationsübergreifenden

Performance.

www.crazycats.de


Showszene aktuell / Burlesque

Wenn Strümpfe und Korsetts die Bühne erobern

Das Burlesque Theater "The

Galores" inszeniert mit einer

abendfüllenden Show die

Ursprünge des Burlesque.

"The Galores" nehmen sich

der ursprünglichen Inszenierung

des Burlesque an und zeigen in

einer abendfüllenden Show, was

Showgirls neben schönem Aussehen

noch alles können. Die Show

"Robbing Las Vegas" erzählt die

Geschichte dreier unterschied-

26

licher Schwestern, gespickt mit

Tanz, Gesang, Jonglage und

Akrobatik. "Mich hat der Stil der

Burlesque Tänzerinnen schon immer

fasziniert und inspiriert. Das

Burlesque mehr als Striptease ist

wollen wir mit unserer Show zeigen"

sagt Ensemble-Mitglied Isabelle

Gattenburg welche die Rolle

als Bella Bum interpretieren wird.

Unter Burlesque verstand man ursprünglich

eine humorvolle theatralische

Darstellung mit parodierenden

und grotesken Elementen.

In der italienischen Burlesca des

17. Jahrhunderts wurden bestimmte

Themen oder Personen

komisch übertrieben und verulkend

dargestellt. Die Künstlerinnen

entkleideten sich nicht vollständig,

sondern entledigten sich

Cara Julienne

The Art of Burlesque and Pole

nur gewisser Kleidungsstücke.

Das Ausziehen von Handschuhen

konnte dabei zur erotischen Attraktion

werden. Als der Striptease

nach 1930 zum wirklichen Ausziehen

wurde, war es mit der Verbindung

von Tanz, Gesang und angedeutetem

Striptease in der Burlesque

vorbei.

Petra Quednau (alias Randy

Brandy), die mit Project PQ schon

lange für ihre innovativen Feuerund

Bühnenshows bekannt ist,

hat sich mit diesem Burlesque-

Theater wieder etwas Neues ein

fallen lassen. Neben der abendfüllenden

Show kann man die

Schwestern auch als Burlesque

Walkact für Events buchen.

www.the-galores.de

Sie suchen ein spezielles Highlight für Ihre Veranstaltung?

Pole Akrobatik, auch als Poledance bekannt - erleben Sie scheinbar

schwerelose atemberaubende Figuren an der vertikalen Stange -

ästhetisch, sowie künstlerisch und sportlich sehr anspruchsvoll.

Oder genießen Sie eine stilvolle Burlesque Darbietung. Lassen Sie

sich von Cara Julienne mit ihrer kecken Moulin Rouge Show in die

20er Jahre entführen oder erleben sie wie Cara ein sinnliches Bad

im überdimensional großen Martini-Glas nimmt. Akrobatisch und

glamourös weiß Cara Julienne Ihr Publikum zu begeistern.

www.cara-julienne.com

www.kuenstler-magazin.de

The Petits Fours

Burlesque Show

Die mitreißende Burlesque-

Revue im Stile der 30er bis 50er

Jahre präsentiert wahrhaft reizende

Künstlerinnen, die Petits

Fours. Singend, tanzend und mit

komödiantischen Einlagen erleben

Sie die reizvollen Damen

in den verschiedensten Facetten

ihres Könnens. Auf der Bühne erwartet

Sie ein stilvoller Mix aus

Burlesque, Tanz und Ballett,

Gesang und Comedy.

Die Crazydolls

Mit jahrelanger Erfahrung im

Nachtleben sorgt sie mit ihren

verrückten Showpuppen für die

exzessivsten Partys & für jede

Menge unvergessliche Showhighlights.

Mit immer neuen

kreativen Ideen im Ärmel ruft

sie & ihre Crazy- dolls ® -Crew

neue Trends ins Leben.


Showszene aktuell

Es gibt gewiss viele Illusionisten

und Magier, die sich die Bühnen

dieser Welt teilen, deren Attribute

von sensationell bis supergalaktisch

reichen und -

so verblüffend ihre Shows

auch sind - sich doch in

gewisser Weise ähneln.

Wodurch stechen diese

beiden hervor?

Sie kommen aus dem Süden

unserer Republik, stehen im Alltag

ihren Mann in bürgerlichen Berufen,

doch ihre große Liebe und

Faszination gilt seit der gemeinsamen

Schulzeit der Magie.

Marc & Alex bestechen durch

ihren Ideenreichtum, ihre Phantasie

und ihr Tempo. Ihre Natürlichkeit

und der Kontakt zum Publikum

sind ein absolut wichtiger

Bestandteil nicht nur auf sondern

auch hinter der Bühne und nach

den Auftritten. Die Shows sind

aufwändig, einzigartig und ebenso

gefühlvoll. Mit äußerst professioneller

Bühnentechnik samt

Musik wird jeder Teil der Show

zum unvergesslichen persönlichen

Highlight.

Multimediale Neuinszenierung

der erfolgreichen Zirkusshow

geht ab Oktober auf Tournee

André Heller, einer der weltweit

erfolgreichsten Multimediakünstler,

startet ab 1. Oktober 2013 mit

einer Neuinszenierung seiner Erfolgsshow

AFRIKA!AFRIKA! eine

siebenmonatige Tournee durch

Deutschland, Österreich und die

Schweiz. André Hellers „Zirkus-

Extravaganz“ AFRIKA!AFRIKA!

gilt mit rund 4 Millionen Besuchern

als einer der größten Erfolge

im internationalen Show-Business

der letzten 20 Jahre. Nun

hat Heller mit seinem Team von

Choreographen, Ausstattern,

Lichtkünstlern, Musikern, Tänzern,

Akrobaten und Artisten eine

Neufassung von AFRIKA!AFRI-

KA! speziell für Theaterbühnen

und kleinere Hallen erarbeitet.

Sie vereint Neuinszenierungen

der künstlerischen Höhepunkte

Die Auszeichnungen der letzten

20 Jahre können sich sehen lassen:

Marc & Alex sind nicht nur

Deutscher Meister in der Sparte

Großillusionen und Dritte der

Weltmeisterschaften in Schweden

geworden, sondern haben auch

zig Varieté Preise auf internatio-

der legendären Zeltshow mit neuen

Attraktionen. Weltpremiere der

neuen AFRIKA!AFRIKA!-Produktion

und Auftakt für die neue

Tournee ist am 1. Oktober 2013

im Festspielhaus Baden-Baden,

Deutschland. Bereits jetzt, rund

acht Wochen nach Vorverkaufsstart

für die ersten 15 Städte, sind

über 40 000 Tickets verkauft. Der

Vorverkauf für alle 36 Städte der

Tour läuft ab sofort. Mit über 70

www.kuenstler-magazin.de

Marc & Alex - Nominiert als Künstler des Jahres 2013

Marc & Alex das Magier-Duo der Superlative

nalen Veranstaltungen abgeräumt.

Ein weiterer Beweis

ihrer überaus überzeugenden

Bühnenpräsenz. Mit ihren exklusiven

Shows begeistern sie mittlerweile

ebenfalls diverse TV-Stationen.

Mehrfache Engagements bei

"Le plus grande cabaret du mon-

André Heller inszeniert AFRIKA! AFRIKA! neu

de" beim französischen Fernsehen

in Paris sowie bei deutschen

Fernsehproduktionen wie "Stars

in der Manege" haben einen festen

Platz in ihrem Terminkalender.

www.marcundalex.de

Künstlern aus 14 Ländern (u.a.

Äthiopien, Guinea, Ghana, Elfenbeinküste,

Kenia, Tansania, Senegal,

Südafrika sowie aus der

Diaspora) soll AFRIKA!AFRIKA!

2013 „ganz heutig sowie um einiges

exzentrischer und noch spektakulärer

als 2006 werden“, so

Heller. Dafür arbeitet er in einer

Theaterproduktion erstmalig mit

LED-Wänden als Bühnenarchitektur.

Auf drei LED-Elementen mit

rund 140 qm Gesamtfläche (die

Hauptwand misst 6x12 Meter) will

Heller seine Show mit „Bilderwelten

der afrikanischen Vergangenheit

und Gegenwart in all ihrer

Verrücktheit, Schönheit, Intensität

und Traumverlorenheit“ untermalen.

Afrikanische Modeschöpfer

werden die Kostüme entwerfen.

Afrikanische Musiker der Extraklasse

die Show live begleiten.

Karten sind erhältlich an allen

bekannten Vorverkaufsstellen

und über www.ticketmaster.de

27


Showszene aktuell / Events

"Schlangenfrau ZLATA, "biegsamste

Frau der Welt", im Programm

der DEPECHE MODE

World Tour 2013"

Ihr Markenzeichen sind Ihre

blonden Haare, die endlos langen

Beine und der scheinbar grenzenlos

bewegliche Körper der gebürtigen

Russin Zlata. Diese Vorzüge

hat die Band Depeche Mode veranlasst,

mit Zlata ein Video zu

produzieren, das als Background

zum Song „Enjoy the Silence“

on Stage präsentiert wird.

28

Foto: Zlata Media / Nikitzo.com

Zlata Kautschuk - Star aus

Russland bei „Depeche Mode“

Dabei schaut Zlata extrem verbogen

den Jungs über die Schulter

und beobachtet das Treiben auf

der Bühne. Am Ende des Songs

verschwindet sie mit einem

Lächeln im Dunkel des Raumes.

Anton Corbijn, Art Director von

Depeche Mode, wurde von Zlatas

Künsten zu diesem Video inspiriert.

Zlata war vom 23.06-27.06.

in St. Petersburg, um sich auf Einladung

der Band das Konzert und

später die Stadt anzuschauen.

www.zlatashow.com

Am 8. Juni 2013 wurde im Kulturstadl

in Hüttisheim unter

dem Motto "Schmetterlinge im

Bauch" ein Abend für Liebende

veranstaltet. Der Abend war bereits

4 Wochen vor dem Termin

komplett mehrfach ausverkauft.

Die Gäste genossen ein

füngängiges Menü und erlebten

zwischen den Gängen das Duo

THE RUG mit dem Programm

"Ein Abend für Liebende". Es wurden

live die schönsten Rock- und

Popsongs gespielt, unter anderem

von The Eagles, Bryan

Adams, Elvis Preley, Herbert Grönemeyer,

Flying Pickets, Sarah

McLaughlin und anderen. Zusätzlich

zur musikalischen Darbietung

gab es Gedichte, Texte und Sketche

zum Thema Liebe.

Die Stimmung war überwältigend.

Viele Gäste bedankten sich direkt

und persönlich bei den Künstlern

und schickten umgehend Dankes-Mails

wie z.B. diese:

"Es war gestern ein sehr schöner

Abend. Ihr habt, was die Liebe

anbelangt, alles auf den Punkt

getroffen. Das Programm war

Spitze!! Ein Update auf die Liebe

und Partnerschaft…..Wir haben

es mit Gänsehaut genossen und

aufgesaugt. Macht weiter so. Hoffen,

wir dürfen euch mal wieder

genießen..."

THE GAGA SHOW

"THE GAGA SHOW" entführt

das Publikum in die Bühnenwelt

der wohl erfolg- und einflussreichsten

Künstlerin unserer

Zeit - und vielleicht sogar aller

Zeiten: LADY GAGA.

Hochkarätige Künstler – allen

voran Sängerin Elli, die mit ihrer

einzigartigen Stimme schon tausende

Zuschauer begeistern

konnte - schaffen die perfekte Illusion

für Ihr Publikum. Aber nicht

nur die herausragende Gesangsstimme,

sondern auch die professionellen

und "gaga"-typischen

Choreografien sowie die dem Ori-

www.kuenstler-magazin.de

"Herzlichen Dank nochmals für

den wunderschönen Abend! Wir

sind beschwingt und glücklich

nach Hause gefahren. Es war ein

Genuss, euch beiden zuzuhören

und diese Stimmung haben wir

mit nach Hause genommen."

Das Programm von THE RUG ist

besonders für Theater, Restaurants

oder Schlösser und Burgen

mit Gastronomie geeignet, die einen

Themenabend veranstalten

möchten. Der Abend kann am besten

als Dinnershow mit einem

mehrgängigen Menü gestaltet

werden. Zwischen den einzelnen

Teilen kann dann jeweils ein

Gang des Menüs serviert werden,

das aus Speisen für Liebende

besteht, vielleicht sogar mit

aphrodisierender Wirkung.

Weitere Informationen und Kundenmeinungen

finden Sie unter

www.therug.de

ginal nachempfundenen aufwendigen

Kostüme stehen für dieses

unvergessliche Show-Erlebnis.

www.artist-eventainment.com


Showszene aktuell / Events

www.kuenstler-magazin.de

3000 Oldie-Fans rocken den Glaspalast

George McCrae macht den

Anfang und startet mit seinem Hit

aus 1974 „Rock your baby“ in die

Konzertnacht: „Mir ist es gleich,

ob ich der erste oder der letzte

Act bin. Ich habe das Feuer entzündet.

Jetzt ist das Publikum

bereit für die anderen Künstler.“

Schuhe mit Leoparden-Print, ein

leichter Vokuhila, eine E-Gitarre

und ein kühles Blondes in der

Hand: Peter Lincoln von Sweet

steht mit seinen Bandkollegen

hinter der Bühne. Gleich sind

sie dran. „Das deutsche Bier

schmeckt“, sagt er. Die Atmosphäre

im Glaspalast gefällt dem

Sänger und Bassisten. Wirklich

aufgeregt ist er nicht: „Es sei den,

die Leute fangen an, irgendwas

auf die Bühne zu werfen.“ Tun sie

aber nicht. 3000 Oldie-Fans klatschen

und tanzen zu Songs wie

„Love ist like oxygen“ und „The

ballroom blitz“.

Damit der Blitz auch ordentlich

einschlägt, braucht es jede Menge

Saaltechnik. Dafür sorgen

Frank Schäfer und sein Team.

Foto:gedu

Der Geschäftsführer von Acoustics

Veranstaltungstechnik ist

seit Freitagmorgen am Werk, damit

Lichteffekte, Ton, Bühne und

Instrumente so funktionieren, wie

sich Stars und Organisatoren das

wünschen. Zwei Lastwagen voll

Elektronik und 14 Mitarbeiter sind

für das Konzert nötig. „Wir bekommen

vorab genau aufgelistet,

was die Bands alles brauchen.

Vom Catering bis zur Anzahl der

Mikrofone auf der Bühne und wo

diese stehen sollen“, sagt Frank

Schäfer. Im März war das Team

schon mal zu Vorbesichtigung da.

Die Oldie Night kennt Peter Howarth

von der Band The Hollies

gut: „Wir waren schon öfter dabei.

Diese Konzerte sind klasse. Es ist

immer schön, in Deutschland zu

spielen.“ Die Band liefert dem Publikum

im Glaspalast Hits wie

„Carrie-Anne“ und „The air that I

breathe“. Auf The Hollies folgt die

Rock-Legende Suzi Quatro. Vor

ihrem Auftritt guckt sich Suzi

Quatro die anderen Bands an,

schreibt Autogramme und trifft

sich mit einer SZ/BZ-Gruppe zum

Meet & Greet (siehe beigestellter

Artikel). Dann geht es auf die

Bühne. Die 62-Jährige greift zur

Gitarre und aus den Lautsprechern

dröhnen Songs wie „Can

the can“ und „If you can’t give

me love“.

Auch Rainer Haas, Mitorganisator

und Ehemann von Suzi Quatro,

ist zufrieden: „Für das erste Mal

ist das richtig gut.“ Von der

Schleyer-Halle in den Glaspalast:

Für Rainer Haas eine gute Entscheidung.

Einer Wiederholung

steht nichts im Wege. Rainer

Haas ist auch schon mit Bands für

die Oldie Night in 2014 im Gespräch:

„Aber wir brauchen Sponsoren.

Es ist schwierig, so ein

Event rein über die Eintrittspreise

zu finanzieren. Es hängt natürlich

auch vom Budget ab, wen wir für

2014 verpflichten können.“ SZ

29


Veranstaltungsservice

Klaus Grunenberg ist Eisschnitzer.

Es ist zwar kein

eigenständiger Beruf und

dennoch hat er sich ein gut

gehendes Geschäft damit

aufgebaut. Seine Hauptaufgabe

besteht darin, das Eis

selbst herzustellen, um daraus

Kunstwerke aus Eis

zu gestalten.

2004 hat er mit der Eisschnitzerei

begonnen. Was erst als

Hobby gedacht war, wurde

recht schnell ein Vollzeitjob.

An seinem Beruf gefällt ihm

das Außergewöhnliche, das

30

Eisskulpturen und Kunst aus Eis

sich von der Masse abhebt.

Es gefällt ihm das Glänzen

des Eises und die glänzenden

Augen der Menschen, die er

damit verzaubern kann - ja,

er kann sagen, dass er einen

Traumberuf ausübt, der nie

langweilig wird, da er immer

begeisterte Gesichter sieht.

Bevor er mit der Eisschitzerei

begann, hat er Steinmetz gelernt

und mit diesem Beruf bereits

ein Geschäft aufgebaut.

Viel Unterschied zu seinem

jetzigen Beruf als Eisschnitzer

gibt es nicht, denn Bildhauerei

gehörte mit zu seiner Ausbildung

als Steinmetz. Auf die

Eiskunst ist er durchs Fernsehen

aufmerksam geworden

und war sofort fasziniert von

Klaus Grunenberg wurde als Eiskünstler des Jahres 2012 ausgezeichnet

www.kuenstler-magazin.de

dieser Kunst. Er absolvierte

einen mehrtägigen Eisschnitzer-Kurs

in der Schweiz und

das brachte dann den völligen

Durchbruch.

Die Arbeitszeit für eine Skulptur

hängt davon ab, wie groß

die Figur werden soll. Es kann

bei kleineren Figuren 1 bis 3

Stunden dauern, größere Projekte

können auch mal mehrere

Tage in Anspruch nehmen.

Eine Eisskulptur hält im Innenbereich

fünf bis sechs Stunden.

Im Freien je nach Witterung,

das heißt, wenn die

Temperaturen im Winter optimal

sind, mehrere Tage.

Die Hauptauftraggeber von

Klaus Grunenberg sind Firmen,

die Logos oder Objekteinfrierungen

für Veranstaltungen

in Auftrag geben. Der

große Renner sind Eisbars,

die auf Firmenevents oder

Messen der große Eyecatcher

sind. Von Privatleuten werden

für Hochzeiten oder Geburtstage

kleinere Skulpturen fürs

Büfett bestellt. In der Weihnachtszeit

sind hauptsächlich

Engel, Nikoläuse, Harfen, Eissterne

und Schneemänner

gefragt.

www.eisdesign-baar.de


Veranstaltungsservice

Der exklusive Showtruck

Nutzen Sie die Vorteile einer

mobilen Bühne und werten Sie

Ihren Event durch einen exklusiven

Showtruck optisch auf….

Mit einer Länge von 18 Metern,

einer Höhe von 4 Metern, einem

Gesamtgewicht von 23,1 t und einer

maximalen Aktionsfläche von

60 qm (bei ausgefahrener Bühne)

eignet sich der Showtruck perfekt

für Road Shows, Open Air Veranstaltungen,

Stadtfeste, Messen,

u.v.m. Der "Aufbau" der Bühne

lässt sich schnell und unkompliziert

in nur ca. 45 Min. erledigen

und kann auf Wunsch durch professionelle

Ton- und Lichttechnik,

sowie kompetentes Personal entsprechend

Ihrer Ansprüche ergänzt

werden.

Außerdem punktet der exklusive

Showtruck mit einer eigenen

Stromversorgung und einer kleinen

Küche an Bord. Die Außenwand

bietet zudem genug Fläche

für ein individuell bedrucktes

Transparent mit Ihrer Werbung.

Infos: www.sascha-klaar.com

EVIL FLAMES Die Fire Company

Nominiert als Künstler des Jahres 2013

Die EVIL FLAMES Fire Company

wurde 2000 gegründet. Was als

feurige Passion begann, wuchs in

vielen Jahren der Beschäftigung

mit dem Feuer zu einer wahren

Naturgewalt heran. Verschiedenste

Künstler und Kreative arbeiteten

bereits mit dem nunmehr 6köpfigen

Ensemble zusammen.

Alle vereinte stets ein großes,

allumfassendes Ziel: Das Feuer

wieder hinaus in die Welt zu tragen.

Wie ein Lauffeuer entwickelten

sich im Laufe der Jahre nun

nicht mehr wegzudenkende Säu-

len im alltäglichen Betrieb der

Kompanie: In der Feuerwerkstatt

wird am laufenden Band an

neuen einzigartigen Requisiten

und Choreographien getüfftelt

und der selbst auferlegte hohe

Sicherheits- und Umweltschutz

überprüft. In der EVIL FLAMES

Booking-Zentrale werden die

Vorraussetzungen dafür geschaffen,

dass die Künstler ihrer Passion

freien Lauf geben können.

www.evil-flames.de

www.kuenstler-magazin.de

31


Showszene aktuell / Zauberei

Am 28.2.2013 starb im Alter von

89 Jahren Alexander Adrion,

dem es wie keinem anderen vor

oder nach ihm in den 60er und

70er Jahren des letzten Jahrhunderts

gelang, intellektuelle

Kreise für die Zauberkunst zu

begeistern. Grund genug aus

diesem Anlass einmal einen

näheren Blick auf die zaubernden

Philosophen im Nachkriegsdeutschland

zu

werfen.

Stellt man sich die Frage, welcher

Zauberkünstler der letzten

Jahrzehnte im deutschen Sprachraum

als Zauberphilosoph in Frage

käme, dann fällt einem wohl

zuerst der Name Punx (Ludwig

Hanemann, 1907-1996) ein.

In den fünfziger Jahren des letzten

Jahrhunderts war er mit einem

hoch gelobten abendfüllenden

Theaterprogramm unterwegs, in

dem er vier verschiedene Charaktere

verkörperte: Cagliostro, Eulenspiegel,

Münchhausen und

Punx. Ein revolutionäres Konzept,

das bis heute Maßstäbe gesetzt

hat. Zudem spielte er den Zauberkünstler

in 46 Folgen der ersten

Zauberserie im deutschen Fernsehen,

als dieses noch in den

Kinderschuhen steckte. Leider ist

davon nur noch sehr wenig erhalten,

aber auch dieses Wenige

lässt ein Niveau der zauberhaften

Fernsehunterhaltung erahnen,

das bis heute nicht wieder erreicht

wurde. Dazu schrieb Punx noch

zwei Bücher für die Öffentlichkeit

und mehrere Fachpublikationen,

darunter zwei wunderschöne

Bücher, "Setzt Euch zu meinen

Füßen" (1977) und "Abschiedsvorstellung"

(1987).

Das alles macht ihn aber noch

lange nicht zu einem Zauberphilosophen.

Ein solcher ist er eher

dadurch, dass er einige Jahre sozusagen

der Hofzauberer der

Schopenhauer-Gesellschaft in

Frankfurt war. Er illustrierte einen

Gedanken Schopenhauers, seinem

Lieblingsphilosophen, mit einem

Zauberkunststück - aller-

32

dings nur als Parodie. Dreißig

Jahre später wurde Andino ganz

offiziell bei der Schopenhauer-

Stiftung gefragt, ob er nicht der

Nachfolger von Punx als Hauszauberer

werden wolle und aus

der Punxschen Parodie ist bei

Andino das Programmkonzept

PHILOZAUBER geworden, bei

dem die Gedanken großer Philosophen

mit Hilfe von Zauberkunststücken

illustriert und erfahrbar

werden - ganz ohne Parodie.

Alexander Adrion (Gerhard Engelsleben,

1923-2013) hingegen

wurde von der Presse häufig als

Zauberphilosoph, noch häufiger

aber als Zauberpoet bezeichnet.

Auch studierte er Philosophie und

Psychologie, brach das Studium

aber zugunsten seiner künstlerischen

Laufbahn ab. Er publizierte

sieben Bücher, die alle eher für

die breite Öffentlichkeit und nicht

nur für Zauberkollegen bestimmt

waren. Seine Freundschaft mit

Heinrich Böll führte ihn zu seinem

ersten Buch, "Zauberei, Zauberei"

(1968). Es beruht auf einem Interview,

das Böll mit ihm führte und

in der Wochenzeitung "Die Zeit"

veröffentlichte. Ähnliche Verbindungen

zwischen großen Literaten

und bedeutenden Zauberkünstler

kennen wir sonst nur aus

dem 19. Jahrhundert. Adrion erhielt

glänzende Kritiken im Feuilleton

und etablierte die Zauberkunst

in intellektuellen Kreisen,

wie dies keinem Zauberkünstler

vor oder nach ihm wieder gelungen

ist. In Adrions bemerkenswerter

Autobiographie "Zaubereien

oder das Spiel mit dem Schein"

(1994), schreibt der Philosophieprofessor

und frühere Studienkollege

Adrions, Richard Schaeffler,

über den Unterschied zwischen

Wesenserkenntnis und Ursachenerkenntnis

am Beispiel eines

Kunststücks aus Adrions Repertoire.

Der Grund liegt auf der

Hand: Wer erklären kann, wie ein

Zauberkunststück funktioniert (Ursachenerkenntnis),

hat noch lange

nicht verstanden, worum es in

einer Zaubervorstellung eigentlich

geht (Wesenserkenntnis). Adrion

ging es immer um das Urerlebnis

des Erstaunens und darum, dies

in seinen Vorstellungen so berührend

wie möglich zu inszenieren.

In dem eben genannten Beispiel

illustriert Alexander Adrion zwar

ein philosophisches Problem mit

einem Zauberkunststück, aber

dieses Beispiel bleibt singulär und

die Idee dazu stammt nicht von

ihm. Damit ist Adrion zwar ein

zaubernder Philosoph, aber eben

doch kein Zauberphilosoph in Andinos

Sinn, denn bei ihm geht es

gerade um die Illustration der Gedanken

großer Philosophen durch

die ganze Geschichte hindurch

mit Zauberkunststücken und

gleichzeitig um das philosophische

Nachdenken über die Illusi-

www.kuenstler-magazin.de

Adrion - Punx - Andino

Mit Zauberei und Philosophie in ein neues Jahrtausend

onskunst als Kunstform. Zu letzterem

hat Adrion z.B. den schönen

Gedanken beigetragen, dass der

Zauberkünstler den Zuschauer

als Verbündeten benötige, der

eben nicht immer nur nach der

Funktion eines Kunststücks frage.

Mit diesen beiden großen Kammerspielern

der magischen

Kunst wurde Andino (Dr. Andreas

Michel, geb. 1961) häufig verglichen.

Der promovierte Philosoph

und diplomierte Theologe und

Pädagoge finanzierte zum großen

Teil bereits sein Studium durch die

Zauberkunst. Als erster Zauberkünstler

weltweit erzählte er in

einem Zauberprogramm die Geschichte

der abendländischen

Philosophie und illustrierte jeden

Gedanken mit einem Zauberkunststück.

Er veröffentlichte bisher

zehn Bücher über Philosophie

und/oder Zauberei und gestaltete

Unterrichtsmaterialien für den

Philosophieunterricht. Mit Interviews

in Sammelbänden oder im

Radio, Fernsehbeiträgen oder

Aufsätzen in wissenschaftlichen

Werken und Kolumnen in großen

Tageszeitungen gelang es ihm,

die Zauberphilosophie als Zweig

der Philosophie zu etablieren und

sie neben den führenden Intellektuellen

im deutschen Sprachraum

zu präsentieren. In zwei ganz

unterschiedlichen Abendprogrammen

setzte er sie künstlerisch um

und wurde dafür 2011 als Künstler

des Jahres in der Sondersparte

Zauberphilosophie ausgezeichnet.

Seine "Philosophie des Zauberns"

(1994) schrieb er übrigens

genau in dem Jahr, in dem Alexander

Adrion sein letztes Buch

veröffentlichte und somit konnte

die Kombination von Zauberei

und Philosophie in der Form der

Zauberphilosophie in ein neues

Jahrhundert eintreten.

Dr. Thomas Ebers

Fotos: foto-minor


Showszene aktuell

25 Jahre erfolgreich witzig!

Tébé & Leiste

Tébé & Leiste - das sind die beiden

Erzkomödianten Thomas

Bruchhäuser und Georg Leiste.

Kennen gelernt haben sie sich bei

Ihrer Ausbildung an der berühmten

Clownsschule "Scuola Teatro

Dimitri" im schweizerischen Tessin.

Zunächst touren beide getrennt.

Aber bereits 1988 tun sich

die beiden Freunde zusammen:

Tébé & Leiste ist geboren!

Sehr schnell zählen sie zu den

Top-Acts der Varieté- und Event-

szene. Ob aktiv auf der Bühne

oder interaktiv im Publikum - ihre

hinreißende Mischung aus tollkühner

Artistik, meisterhafter Situationskomik

und frech-charmanter

Moderation ist weit entfernt

von plattem Klamauk und

immer auf den Punkt! Die besondere

Stärke der beiden liegt darin,

die Show den Anforderungen,

dem Anlass und der Zielgruppe

anzupassen. Ihr Zeitlupenduell

um ein Kundenprodukt ist ebenso

legendär wie das Teamerlebnis

mit dem vom Publikum gehaltenen

Seil, auf dem Georg Leiste

als Ballerina reüssiert.

Die mittlerweile 45-minütige

Show erfreut sich gerade in

Zeiten knapper Budgets größter

Beliebtheit. Tébé & Leiste können

- mit Animation und Show -

ein ganzes Abendprogramm

alleine bestreiten!

www.tebeundleiste.de

Nominiert als

Künstler des

Jahres 2013

www.kuenstler-magazin.de

33


Verbandsnachrichten / Tipps

Vereine und KSK

Einige beliebte Irrtümer

Obwohl es sich in den vergangenen

zehn Jahren weit gehend

herum gesprochen hat, erlebe

ich doch als Mitglied im Widerspruchsausschuss

"Musik" der

Künstlersozialversicherung immer

wieder Fälle, in den Vereine sich

gegen ihre Abgabepflicht wehren.

Dabei geht es zunächst gar nicht

um konkrete Zahlungspflichten,

sondern darum, ob der betroffene

Verein überhaupt als abgabepflichtiger

Verwerter i.S.d. Gesetzes

(KSVG) in Betracht kommt.

Dazu ist zu sagen, dass natürlich

nicht jeder Verein schon deswegen

bei der KSK als zumindest

potenzieller Künstlersozialabgabe-(KSA-)Zahler

zu erfassen ist,

weil er eben ein Verein ist. Aber

es können auch nicht nur die sogenannten

"typischen Verwerter"

abgabepflichtig gemacht werden,

also professionelle und kommerziell

arbeitende Unternehmen,

die typischerweise mit Kunst und

Publizistik ihr Geld verdienen.

Ein kommerziell arbeitender Kulturverein

wäre ein solches Unternehmen.

Wir sprechen hier über die vielen

Vereine, die sich der Förderung

der Kunst in diversen Bereichen

34

widmen. Wir sprechen auch über

Vereine, die in ihrer Satzung andere

Hauptzwecke ausweisen,

etwa die Förderung des sozialen

Miteinanders im Ort, die Pflege

bestimmter Traditionen und Bräuche

und dergleichen.

Grundsätzlich gilt: Jedes Unternehmen,

das kann sehr wohl auch

ein Verein sein, kommt als abgabepflichtiger

Verwerter in Betracht,

es sei denn er erteilt "nur

gelegentlich" Aufträge an selbstständige

Künstler/Publizisten.

Deswegen ist zu den beliebtesten

Argumenten gegen Feststellung

der grundsätzlichen Abgabepflicht

folgendes zu sagen:

"Wir sind kein wirtschaftlicher Verein,

sondern sogar wegen unserer

förderungswürdigen Zecke als

gemeinnützig anerkannt"

Dieses Argument ist nicht stichhaltig.

Die Gemeinnützigkeit steht

der grundsätzlichen KSA-Abgabepflicht

nicht entgegen.

"Wir haben noch nie selbstständige

Künstler/Publizisten verpflichtet

und werden das künftig

auch nicht tun"

findet sich auch gerne in den Widersprüchen

gegen die Feststellung

der grundsätzlichen Abgabepflicht.

Jedoch hat diese Aussage

nur Gewicht, wenn sie auch zutrifft.

Das Internet steht schließlich

auch der KSK völlig legal als Informationsmedium

zur Verfügung.

Es wird demgemäß genutzt. Und

wenn die dortige Präsentation auf

der Vereins-Homepage ein anderes

Bild ergibt, als der Verein der

KSK gegenüber dargestellt hat,

dann hat er ein Problem. Dabei ist

freilich auf das "Chorleiter- und

Dirigentenprivileg" der Musikvereine

hinzuweisen. Diese Personen,

mögen sie auch von einem Musikverein

regelmäßig auf selbstständiger

Basis beauftragt werden,

zählen nicht zu den für ihn "abgabeschädlichen"

Künstlern.

"Alle unsere Vereinsmitglieder

sind ehrenamtlich tätig. Wir

decken mit den Einnahmen aus

den Veranstaltungen nur unsere

Kosten und machen keinen

Gewinn".

Auf einen Gewinn/Überschuss

kommt es nicht an. Es reicht,

wenn Einnahmen erzielt werden

sollen Schon ein eingenommener

Unkostenbeitrag genügt als "erzielte

Einnahme" aus der Verwertung

künstlerischer Leistungen.

"Unser Verein ist nicht auf Veranstaltungen

ausgerichtet, sondern

(z.B.) auf Erhalt und Pflege des

historischen Stadtkerns unseres

Ortes"

Bei solchen Vereinen, deren Satzungszweck

direkt gar nichts mit

Kunst oder Publizistik zu tun hat,

ist das Unverständnis über Post

von der KSK besonders verbreitet,

das obige Argument kommt

daher immer wieder, es verfängt

jedoch nicht. Durchaus mag in

der Satzung ein anderer Vereins-

www.kuenstler-magazin.de

Roland Voges

zweck stehen. Wenn sich dort

aber schon findet, dass dieser

Vereinszweck auch nur unter anderem

durch Konzerte, Aufführungen,

Stadtfeste o.ä. verwirklicht -

sprich: mitfinanziert- werden soll,

dann reicht das aus. Wenn solche

Vereine "nicht nur gelegentlich",

das bedeutet mehr als dreimal

jährlich selbstständige

Künstler/Publizisten verpflichten

und damit Einnahmen erzielen,

sind sie abgabepflichtig und auf

die Gagen fällt KSA an. Sich dagegen

zu wehren verspricht also

keinen Erfolg.

KLEINER TIPP:

Die Mitwirkung von Vereinsmitgliedern

ist KSA-unschädlich. Also

kann es durchaus lohnend sein,

dem Wunsch eines Künstlers/Publizisten

nach Mitgliedschaft

nachzukommen, wenn es keine

wesentlichen Hinderungsründe

gibt. Auf seine Gage ist dann

künftig keine KSA (mehr) zu

entrichten.

Der IFSU berät Sie intensiv

und vertritt Ihre Interessen

im Konfliktfall. Werden Sie

Mitglied im IFSU !

Rechtsanwalt Roland Voges

Präsident und Justitiar des IFSU e.V.

Palmaille 59, 22767 Hamburg

Tel: 040/30 99999 10

Mail: ravoges@web.de

www.ifsu.de


Branchentermine/ Events

36

Festivals/ Events

26. - 28.07.2013

35435 Wettenberg

24. Festival Golden Oldies

Deutschlands schönste Oldiefete

www.goldenoldies-wettenberg.de

Künstler-Magazin mit dabei

10.08.2013

Konstanzer Seenachtsfest

Wenn ein Festival in Deutschland

den Status „Kult" verdient, dann

ist es das Konstanzer Seenachtfest.

www.seenachtfest.de

26.08.2013

2. Künstler-Buffet auf der

Trendelburg, präsentiert von TV-

Göttingen. Interessierte Künstler

können sich bei Manfred Knoke

per Mail bewerben unter:

knoke@hotmail.de

Künstler-Magazin mit dabei

25.-29.09.2013

14. Musi Fest in Umag

Mitwirkende u.a. Hansi Hinterseer,

Nockalm Quintett, Melissa Naschenwang

14.10.2013

Köln/Lanxess arena

Köln Comedy Festival

www.koelncomedy.de

18.10.2013

70794 Filderstadt

Kultur-und Kongresszentrum

FILharmonie

Die Goldene Künstler-Gala

mit Verleihung des Goldenen

Künstler-Magazin an die

Künstler des Jahres 2013

Moderation: Hansy Vogt

Kartentelefon: 07031-73880

Karten online: www.gedu.com

www.kuenstler-magazin.de

Schlagernacht des Jahres

23.11.2013

O2 World Berlin

Wettbewerbe

16.-18.08.2013

Ostfildern/Scharnhausner Park

11. Internationales Feuerwerkfestival

“Flammende Sterne”

www.flammende-sterne.de

Künstler-Magazin mit dabei

7.-28.09.2013

Lübeck/Nordisch Nobel

Die 4. Lübecker Zaubertage

www.zauberkongress.de

17.11.2013 - Leipzig

ADAM & EVA Awards

09.-12.01.2014

Sindelfingen/Stadthalle

MAGICA 2014 - Deutsche

Meisterschaften der Zauberkunst

www.magica2014.de

Künstler-Magazin mit dabei

Varietés

05.07.-01.09.2013

München/GOP-Theater

„Spirit“ - Klang- und

akrobatische Körperkunst.

www.variete.de

17.-28.07.2013

Stuttgart/Friedrichsbau Varieté

MINDLOOPS - Die Absolventenshow

der Artistenschule Berlin

08.09.2013

Bremen/GOP-Variete

Eröffnung GOP-Varieté-Theater

Messen

11.07.2013

Esslingen/Neckar Forum

LOCATIONS-Messe

Die Plattform für aussegewöhnliche

Veranstaltungsorte

www.locations-messe.de

Wir veröffentlichen Ihren

Event

unter Branchentermine

Informationen zum Event

senden Sie per E-Mail an:

info@gedu.com


Branchentermine/ Events

Congress Center

West - Messe Essen

LOCATIONS-Messe

www.locations-messe.de

01.-02.10.2013

Wiesbaden / Rhein-Main-Hallen

03.-04.12.2013

München / MOC Center

MEETINGPLACE Germany

Fachmesse für Seminar-, Tagungs-

und Veranstaltungsplaner

www.meetingplace.de

Künstler-Magazin mit dabei

20. - 22.08.2013

Messe Zürich

Suisse EMEX - Fachmesse

für Marketing, Kommunikation,

Event und Promotion

Künstler-Magazin mit dabei

17.-18.09.2013

A-Wels/Messezentrum

Marke(ding) plus - Promotion,

Event und Kommunikation

www.marketing-plus.at

10.-12.11.2013

Messe Salzburg

PRO ENTERTAINMENT

Neuer Fachevent für Licht, Ton,

Hotels und Freizeitbetriebe

22.-23.01.2014

Dortmund/Westfalenhalle

BEST OF EVENTS

Kulturbörsen

02.-04.09.2013

Paderborn (Schlosspark)

8. Paderborner Performance

www.paderborn.de

27. - 30.01.2014

Messe Freiburg

26. Kulturbörse Freiburg

Internationale Messe für

Bühnenproduktionen.

www.kulturboerse.de Veranstaltungstipps26.09.2013

Künstler-Magazin mit dabei

Die große Schlager-Starparade

Die hochkarätigen Künstler aus

der Schlagerszene begeistern die

Zuschauer im Partybereich und

auf den Sitzplätzen mit Ihren Hits

29.09.2013

Messehalle Erfurt

13.10.2013

GETEC-Arena Magdeburg

20.10.2013

Schleyer-Halle Stuttgart

03.11.2013

König Pilsener Arena

Oberhausen

05.-07.07.2013

Baden-Badener Sommernächte

Kulinarischer Treffpunkt

08.07.2013

Stuttgart/Römerkastell

SAGE´S Business MEDIANIGHT

Hotel - Erlebnisgastronomie

Feste feiern - tagen - ausspannen

www.tanzmetropole.de

Highlights in der Tanzmetropole

Neustädtlein:

02 August 2013

Andreas Fulturer

13. September 2013

Nockalm Quintett

04 Oktober 2013

Die Paldauer

18. Oktober 2013

Schürzenjäger Hey Mann

www.kuenstler-magazin.de

37


Nominiert als

Künstler des

Jahres 2013


Showszene aktuell

Showtreff in Rüsselsheim

Beim Showtreff am Montag,

dem 03. Juni 2013, im Adlerpalast

in Rüsselsheim haben wir der Gewinnerin

Ulrike Brötz aus Rüsselsheim

gratuliert und die beiden Eintrittskarten

vom Europa-Park

überreicht.

Diesen Monat hat Julius Meder

aus Detmold erstmals die Moderation

beim Showtreff übernommen

und die Gäste mit "ein schöner

Tag" begrüßt. Julius Meder ist

beim Showtreff kein Unbekannter,

er war schon mehrfach als Schlagersänger

und Tenor bei uns zu

Gast. Mit seiner brillanten Stimme

hat der Fachmedienpreisträger

auch dieses Mal das Publikum

wieder begeistert.

Die Technik wird von Hilmar Pauly

(Firma Paulyton) übernommen.

Wir mussten aber trotzdem nicht

auf den Genuss eines Gesangsvortrags

mit seiner Partnerin Roswitha

Karger verzichten.

Als neue Gäste begrüßten wir

beim Showtreff das Duo Priscilla

und Salvatore Casillo aus Frankfurt.

Seit fünf Jahren teilt Salvatore

seine Leidenschaft für die Musik

mit seiner 13jährigen Tochter,

bei ihrem gemeinsamen Auftritten

spürte das Publikum ihre Freude

am Gesang.

Rolf Oswald bot zusammen mit

Clown Surelli (Tina Fleisch) eine

andere, unterhaltsame Art der Gesangsdarbietung.

Unser Nachwuchs, Marina Ehmes,

unterhielt die Gäste nach

ihren beiden Titeln mit einem

Song, bei dem sie auf Musik verzichtete

und sich den Takt mit einem

Becher vorgab. Sie bekam

40

viel Lob für ihren Mut, was Neues

zu probieren. Bei Angela Balbach,

mit ihrer angenehmen Stimme, ist

von Monat zu Monat eine Leistungssteigerung

zu beobachten.

Wir danken allen Beteiligten, die

zum Gelingen des schönen

Abends beigetragen haben.

Nachdem der Tag am 16. September

2012 in Belgien so wunderbar

verlaufen ist und Herr

Simons (Heintje) den Showtreff

noch am gleichen Tag eingeladen

hat, wieder einmal bei ihm

zu Gast zu sein, haben wir gemeinsam

den Termin auf den

11. August 2013 gelegt.

Es wird wieder ein Tag für die

ganze Familie. Wir werden wieder

grillen, Reitvorführungen stehen

auf dem Programm, sowie ab

11 Uhr Auftritte der mitreisenden

Künstler. Was die Kinder besonders

freuen wird ist das breitgefächerte

Unterhaltungsangebot

besonder für sie. Ob Hüpfburg,

kostenloses Ponyreiten und Beschäftigung

mit Clown Spurelli, es

kommt bestimmt keine Langeweile

auf. Jetzt hoffen wir nur noch

auf das schöne Wetter vom letzten

Mal, dann ist alles perfekt.

Moderator ist der beim Showtreff

beliebte Ralf Krause aus Essen.

Ralf ist vielen auch bekannt durch

seine Sendung Krauses Wake

Up, die man sich Sonntags im

Internet anhören kann und in

Showtreff im Mai

Beim Showtreff im Adlerpalast

in Rüsselsheim gab es im Mai etwas

ganz Besonderes zu sehen.

Es war einfach nur schön, so die

Meinung der Gäste und aufgetretenen

Künstler. Durch die gute

Mischung der Darbietungen war

für jeden etwas dabei. Bei so viel

guter Laune und Stimmung im

Saal, war es für Gaby Krebs nicht

schwer, die Anwesenden zum Line

Dance zu bewegen. Gaby verstand

es sehr gut, die Schrittfolge

zu erklären und weckte die Lust

am Tanzen, es steckte soviel

Freude am eben Gelernten, daß

es einige nach Schluß noch einmal

probierten und nicht nach

Hause wollten. Große Neugier

kam auf, als Michael Wahle den

John Lennon Nachlass zeigte und

zu jedem Stück eine Geschichte

erzählen konnte. Unserem

langjährigen Showtreff-Freund

Michael Wahle ist es im laufe der

Jahre gelungen aus dessen

Nachlass diverse Unikate zu er-

Showtreff geht auf Reisen

deren Verlauf bei jeder Sendung

ein Künstler für ein Gespräch eingeladen

wird. Wie auch bei unserer

letzten Reise zu Hein Simons

nach Belgien übernimmt Timo

Steffen (Doc-Musik) voller Begeisterung

(egal wo es hingeht, ich

bin dabei) die Technik, war es

doch für Timo ein Erfolg, da er

bei unserem damaligen Besuch

gefragt wurde, ob er für Herrn

Simons auch bei anderen Gelegenheiten

die Technik übernehmen

würde.

www.kuenstler-magazin.de

werben. Lutz Adam war richtig

stolz, als er die Gitarre von John

Lennon in die Hand bekam und

ihr einige Töne entlocken durfte.

Manfred Knoke befasst sich seit

1972 erfolgreich mit Hypnose

und beschrieb dem gespannt

zuhörenden Publikum, wie man

auch mit Schokolade essen abnehmen

kann. Er veranstaltet

seit Jahren gut besuchte Seminare

zur Gewichtsreduzierung, zur

Raucherentwöhnung und zur

Entspannung.

Folgende Künstler

gestalten das Programm:

Christina Fleisch (Clown Spurelli)

Kölsche Katti und Schunkel Pitter

Lena Ferres

Sadeva

Daimyo Jackson

Andy Sommer

Luana Jolie

Julius Meder

Party Band Frontal

Lutz Adam

Hans Harald der fröhliche Hesse

Alexia Wied


Kleinanzeigen

Herausgeber: Georg Dull

IMPRESSUM

Das Künstler-Magazin

erscheint 4 x jährlich in der

gedu Werbe- und Verlags-GmbH,

Hanfäckerweg 29,

D-71069 Sindelfingen-Maichingen

Telefon.: 07031-7388-0

Telefax: 07031-381056

eMail: info@gedu.com

Internet: www.gedu.com

Künstler-Magazin - Offizielles Organ

des Internationalen Fachverband

Show- und Unterhaltungskunst e.V.

Gesamtherstellung und Vertrieb

gedu Werbe- und Verlags-GmbH

Redaktion

Georg Dull (verantwortlich),

Freie Mitarbeiter: Christian Dull

IFSU RA Roland Voges, Frank Stiller

Uwe Hübner, Gerhard Otterbein

Manfred Knoke, Friedel Seib,

Toi Toi Toi, Koch Universal Music,

Eveline Grumpe, Harry Fox

Sage-Press, Edith Bauer, MCP

Anzeigenleitung:

Ingrid Hoffmann, Tel.: 7388-15

Abonnenten-Service

Ein Jahresabonnement (4 Ausgaben)

kostet im Inland 24.- EUR inkl. MwSt.

Für unverlangte Manuskripte, Fotos

und Zeichnungen wird keine Haftung

übernommen.

© Copyright 2013 by gedu Werbe-

und Verlags-GmbH. Eingetragen im

Registergericht Stuttgart HRB 242149

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages.

Die mit Namen gekennzeichneten

Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

42

Besuchen

Sie uns auf

Facebook

GET READY

Musikverlag

(Rundfunk- & TV-Promotion)

sucht Interpreten mit originellem

Repertoire. Sänger(in) und

Tänzerinnen/Models für Dance-Acts

gesucht. Veröffentlichungen bei

diversen Plattenfirmen. CD an:

GET READY MV, Am Hahnsberg 2

53424 Remagen

Tel.: 02228-549 Fax: 02228-453

www.getready-music.de

Eine der stärksten

Eventgruppen in XING

Bereits über 2600 Mitgliedern

www.xing.com

www.kuenstler-magazin.de

Konzert - Show - Orchester - Ballorchester

Musik: Swing - Soul - Folk - Pop

www.salome.info

Varietés in Deutschland

www.tigerpalast.com

@

GOP www.variete.de

Hier könnte Ihre www.berlin-revue.de

www.apollo-variete.com

Anzeige www.wintergarten-variete.de

stehen

www.friedrichsbau.de

www.variete-et-cetera.de

?

Schon

abonniert

Aktuelles aus der

Musik-, Show- und

Eventbranche - Jetzt

auch als eMagazin

www.kuenstler-magazin.de

News, Stars, Hitparaden, Community,

für alle, die flotte Schlager

und Disco Fox Musik mögen,

gerne tanzen, Party feiern, ...

www.hitparadies.de

Midnight Ladies

Live Musik für´s Auge, präsentiert

von den Midnight Ladies,

der wohl jüngsten und attraktivsten

Damenband aus Bayern

mit unschlagbarer Power.

www.midnight-ladies.de

gedu auf Facebook

gedu ist mit allen Produkten mit

jeweils einer Fanpage auf Facebook

vertreten. Hier finden Sie

News über den Künstler-Katalog,

das Künstler-Magazin sowie

über unseren eigenen Events.

www.facebook.de/geduverlag


Besuchen Sie uns auf Facebook

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine