Aufrufe
vor 4 Jahren

Historisches Sehenswertes/Ausflugsziele - Angermünde

Historisches Sehenswertes/Ausflugsziele - Angermünde

Historisches Sehenswertes/Ausflugsziele -

Historisches Sehenswertes/Ausflugsziele M. 13.Jh. Bau der Feldsteinkirche. 1292 erste urkundliche Erwähnung. 1355 kommt Gellmersdorf zu Pommern. 1446 wird der Ort wieder brandenburgisch. 1476 märkisches Lehen der Herren von Buch. 1528 erhalten auch die von Aschersleben zu Crussow Anteile in Gellmersdorf. 1677 brennt die Buchsmühle ab. 1775 Gellmersdorf ist Kirchdorf mit Vorwerk und Schäferei. 1826 Gellmersdorf und Kirche brennen ab. 1832 wird die Kirche wieder aufgebaut. 1872 fällt die Windmühle durch Blitzschlag den Flammen zum Opfer. 1885 wird die Försterei eingerichtet. 1945 kommen Flüchtlinge ins Dorf, Neubauern erhalten durch die Bodenreform Land. 1958 Gründung der LPG Typ I und des VEG. 1961 wird Gellmersdorfer Forst unter Naturschutz gestellt. 1967 wird die LPG Typ III gegründet. 1974 wird die alte Försterei an das PCK-Schwedt/O. verkauft und wird Schulungsobjekt. 1993 700 Jahrfeier. 1995 Gellmersdorfer Forst wird Teil des Nationalparks „Unteres Odertal“. 1996 wird die Verbindungsstraße nach Stolpe saniert. 2003 Gellmersdorf wird Ortsteil von Angermünde. www.angermuende.de www.angermuende-tourismus.de - Adonisröschenblüte auf den Trockenrasenhän- gen - Gellmersdorfer Forst mit einem interessanten artenreichen Baumbestand - Kirche - Spätromanischer Feldsteinbau aus dem 13. Jh., Kanzelaltar 1826 und Wandmalereien 1908 Bademöglichkeit am Schleisee Wandern und Radfahren: in nordöstlicher Richtung zum Stolper Turm und weiter bis Schwedt (Grenzübergang) in südöstlicher Richtung nach Stolzenhagen bis Hohensaaten/Hohenwutzen (Grenzübergang) Radtouren sind auf beiden Seiten der Grenze möglich! Autotouren • Angermünde – Historische Altstadt, Tierpark, Strandbad Wolletzsee • Naturerlebniszentrum „Blumberger Mühle“ • Schiffshebewerk Niederfinow • Kloster Chorin, Choriner Musiksommer Mit dem Auto: Aus Süden: A 11 Richtung Prenzlau bis Abfahrt Joachimsthal, B 198 bis Angermünde und weiter in Richtung Oderberg bis Neukünkendorf, - Abzweig Gellmersdorf. Aus Norden: A 11 in Richtung Berlin bis Abfahrt Pfingstberg B 198 bis Angermünde, Richtung Oderberg bis Neukünkendorf – Abzweig Gellmersdorf

Historisches Sehenswertes/Ausflugsziele - Angermünde
Historisches Sehenswertes/Freizeitaktivitäten - Angermünde
Historisches Sehenswertes/Freizeitaktivitäten - Angermünde
NGERM Ü NDE A Uckermark Sehenswertes und ... - Angermünde
Historisches Ausflugsziele/Freizeitaktivitäten
NGERM Ü NDE A Uckermark Sehenswertes ... - Angermünde
DIE ORTSTEILE Historisches Wissenswertes - Angermünde
NGERM Ü NDE A Uckermark Sehenswertes ... - Angermünde
NGERM Ü NDE A Uckermark Sehenswertes ... - Angermünde
NGERM Ü NDE A Uckermark - Angermünde
Altkünkendorf - Angermünde
NGERM Ü NDE A Uckermark Sehenswertes ... - Angermünde
Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und historische Orte Kultur ...
Historischer Stadtrundgang - Wunsiedel
sehenswerte geBäuDe historische geBäuDe - Ausstellungswelten