„Wir müssen die Besten sein“

glkompakt

„Wir müssen die Besten sein“

An alle Haushalte mit Tagespost

Nr. 01 – Februar 2011 – 12. Jahrgang – ISSN 1615-4223

www.glverlag.de

GLKOMPAKT

„Wir müssen

die Besten

sein“

EDITOrIAL | seite 3 HOrOsKOP | seite 30

TErMINE | seite 40 und 41

www.GLVerlag.de www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

1


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

2

Gut.

Gut für den Karneval.

Kreissparkasse.

Mitarbeiter der Kreissparkasse Köln: Irmgard Graef und

Frank Kasolowsky, Hennefer Prinzenpaar 2010

Die Kreissparkasse Köln ist der größte Förderer des Karnevals in der Region – sowohl finanziell als auch durch das vielfältige

Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wenn’s um Geld geht – S-Kreissparkasse Köln.


Bergisch gladBach

2010

GL Rückblick

Ein gelebtes Stück Vergangenheit: GL Rückblick 2010

Wenn der Berkel mit der sawatzki im Porsche durchs Bergische zuckelt, dann ist

das schon mal eine Meldung im „GL rückblick 2010“ wert. Gesichtet und

abgelichtet wurde das Berliner schauspieler-Paar, bekannt aus „Tatort“ oder

„Der Untergang“, bei der die exklusiven Oldtimer-Veranstaltung schloss Bensberg

Classics im september 2010.

Was hat „GL rückblick 2010“ – die 24-seitige sonderpublikation mit allen Top-

Meldungen aus Bergisch Gladbach 2010 – sonst noch zu bieten? Flankiert von

manch markiger Kurznotiz, stellt „GL rückblick“ starke Persönlichkeiten des

Vorjahres wie den Autor Markus Feldenkirchen oder sportler Markus schu vor.

Festgehalten in der rückschau sind auch die wichtigsten Ereignisse aus Kultur,

Wirtschaft und Politik. Einen Blick hinter die Kulissen erlauben die rubriken

stadtentwicklung sowie Feste & Feiern, die die großen und kleinen Events des

Jahres 2010 in Wort und Bild auffächern.

„GL Rückblick“ – die schnelle Jahreschronik für Bergisch Gladbach – liegt

kostenlos in öffentlichen Einrichtungen, Banken und Sparkassen aus.

Gratis-Exemplare sind ebenfalls erhältlich bei:

GL Verlags GmbH, Hermann-Löns-straße 81, 51469 Bergisch Gladbach

Impressum

Herausgeber:

GL Verlags GmbH • Hermann-Löns-Str. 81 • 51469 Bergisch Gladbach •

Tel.: 02202.28 28 0 • Fax: 02202.28 28 22 • www.glverlag.de

Geschäftsführer: Frank Kuckelberg, sabine Kuckelberg

Redaktionsleitung: sabine Kuckelberg (V.i.s.d.P.)

Redaktion: Ulrich Kläsener, Mediabridges ® GmbH

Anzeigen/Ansprechpartner:

Frank Kuckelberg (verantwortlich), f.kuckelberg@glverlag.de

sabine Kuckelberg, s.kuckelberg@glverlag.de

sarah schönberger, schoenberger@glverlag.de

Anni sturmberg (Auszubildende), sturmberg@glverlag.de

Grafik: Natascha Burgmer

GL KOMPAKT erscheint 10 x jährlich.

Verteilung an alle Haushalte mit Tagespost, inklusiv Postfächer.

Zusätzliche Auslegung an öffentlichen stellen und Banken.

Alle rechte vorbehalten. ® by GL Verlags GmbH.

Für unaufgefordert zugesandte Fotos, Manu skripte, Zeichnungen

und Daten träger übernimmt der Verlag keine Haf tung.

Nächste Ausgabe: 03.03.2011 Anzeigenvorlagen: 10.02.2011

Gerichtsstand: Bergisch Gladbach, HrB 47336

Belegbare Druckauflage: 35.000 Exemplare

Die GL Verlags GmbH ist Mitglied im Verband

der Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen e.V.

Titelbild: Natascha Burgmer

www.glverlag.de

Ulrich Kläsener stellte die

Fakten für sie zusammen

EDiToRiAL

Liebe Leute,

ist das denn wirklich so schwer? Hacke und Schaufel gepackt,

die Nachbarn zusammengetrommelt, Glühwein aufgesetzt und

weg sind Eis und Schnee von der Straße. Von eurer Straße! Zumal:

Das ist kräftigende Arbeit im Freien, ein erfreuliches Erlebnis

in geselliger Runde und ganz sicher Nerven schonend. Wer steht

schon morgens um sieben auf durchdrehende Reifen oder die

tägliche Rutschpartie zu Fuß? Warum das nicht die Stadt übernehmen

kann? Weil die erstens zum Winterdienst auf kleineren

Nebenstraßen nicht verpflichtet ist, ihr zweitens ohnehin das

Geld dafür fehlt und man drittens – so wie früher – doch ganz

einfach mal selbst aktiv werden kann. Spricht da ernsthaft was

dagegen? Vielleicht die Tatsache, dass wir ja Steuern zahlen? Das

Argument zieht angesichts unserer öffentlichen Schuldenberge

nicht – wir leben schließlich schon seit Jahrzehnten über unsere

Verhältnisse. Das, was wir aktuell an Steuern zahlen, ist eigentlich

nur eine kleine Aufwandsentschädigung für den bereits eingestrichenen,

öffentlichen Vorschuss.

Oder fehlt uns die Zeit fürs Schneeschippen? Sagen fast alle,

stimmt aber nicht. Wer wie wir im Durchschnitt 223 Minuten

pro Tag vor der Glotze hängt, wird fürs reale Leben doch mal ein

halbes Stündchen abzwacken können. Gilt übrigens nicht nur für

Straße, Winter & Co., sondern fürs ganze so genannte Ehrenamt,

ein Amt der Ehre wegen.

Daher mein Vorschlag: Raus aus der Komfortzone! Es wird

allerhöchste Zeit, die Dinge des gesellschaftlichen Lebens wieder

selbst in die Hand zu nehmen. Und sei es mit Hacke und Schaufel.

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

3


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

34

4

10

8

Februar 2011

Editorial & Impressum ……………3

Der Steuertipp …………………… 5

Neujahrsrede von Lutz Urbach ……… 6

Der Heizungstipp ………………… 7

Ehrengarde Bergisch Gladbach …… 8

Die 5. Jahreszeit ………………… 10

Der Solartipp ……………………11

Europäischer Tag der Logopädie …12

Freizeit gestalten ……………… 14

Neue Polo-Flotte ………………… 15

Kursana Residenz/Petra Stenzel ……16

14

32

31

Der Rechtstipp ………………… 17

Besondere Auszeichnungen ……… 18

Keinen Schulstress mehr ………… 19

Hochzeit ……………………… 20

Interview mit Herbert Reul ……… 22

Daten, Fakten und Zahlen ……… 23

Der Winterdienst ……………… 24

Neue Tiernaturheilpraxis ……… 26

Workshop der Bayer AG/FHDW … 27

Was ändert sich 2011? ………… 28

Der Immobilientipp …………… 29

Weitere infos der Werbepartner

dieser Ausgabe finden Sie unter…

www.adac.de

www.agne-krauss.de

www.anwaelte-bensberg.de

www.autohaus-karst.de

www.badino-overath.de

www.belkaw.de

www.bergischerloewe.de

www.bestattungshauskoziol.de

www.brauhausambock.de

www.brigitte-eckl.de

www.brillen-potyka.de

www.burscheider-bad.de

www.cineplex.de

www.daniela-hirzel.de

www.digitale-werbetechnik.de

www.eissporthalle-bergisch-gladbach.de

www.evk.de

www.family-fitness.de

www.fhdw.de

www.genohotel.de

www.gut-landscheid.de

www.gronauer-wirtshaus.de

www.halolight-gmbh.de

www.haustechnik-nowak.de

www.he-consult.de

www.hillenberg.de

www.hypnose-gl.de

www.ida-abo.de

www.immobilien-partner-koeln.de

www.isotec.de

www.kaltenbach-gruppe.de

www.karnevalsweb.de

www.kieser-training.com

www.k-s-h.de

www.ksk.de

www.ladok.de

www.leyer.net

www.mathies.de

www.mkh-bgl.de

www.optik-pfister.de

www.reg-gen.de

www.rhein-berg.drk.de

www.rubies.de

www.rvk.de

www.schlossbensberg.de

www.servos-winter.de

www.splash-kuerten.de

www.steingruppe.de

www.stjosefshaus.org

www.studienkreis.de

www.tafitness.de

www.theatercafe-gl.de

www.theegarten.de

www.tiernaturheilpraxis-glückstier.de

www.vph-bensberg.de

www.wuenschs.de

www.zurpost.eu

Charlie Röttgen/Horoskop ……… 30

Tod und Karneval ……………… 31

Spiegelfechtereien …………… 32

SV Bergisch Gladbach 09 ………… 33

Auto der Zukunft ……………… 34

„Gelber Engel“ 2011 …………… 35

Nachhilfe ……………………… 36

Preisfrage ……………………… 37

Kreuzworträtsel …………………… 38

Termine ………………………… 40

Persönlich – Artur Tabat ………… 42


Der Steuertipp

Haus steuersparend zu verschenken!

Ein neues Urteil des Bundesfinanzhofs dürfte Erben freuen: Ein zu

eigenen Wohnzwecken genutztes Familienwohnheim bleibt von

der schenkungsteuer befreit, wenn es zwischen Ehepaaren den

Besitzer wechselt - unabhängig von Wert, angemessener Größe

und Umfang der Außenanlagen. Im Urteil wurde hierzu festgehalten,

dass diese Vergünstigung nicht rückwirkend greift, wenn ein

Paar erst nach der vollzogenen schenkung heiratet (Az. II r 37/09).

seit der Erbschaftsteuerreform 2009

werden Immobilien in der regel auf

Marktniveau bewertet, so dass die

Aussicht auf eine steuerbefreiung eine

größere Bedeutung bekommen hat.

Begünstigt ist generell das Familienwohnheim

im Inland sowie im EU- und

EWr-Ausland, sofern das Domizil den

Mittelpunkt des familiären Lebens

darstellt. Damit scheidet zwar die Ferienwohnung

aus, jedoch lässt sich

das steuerprivileg neben Einfamilienhaus

und Eigentumswohnung auch für

Miets- und Geschäftsgrundstücke verwenden, soweit davon Teile

zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden. Dabei spielt der Wert

der Immobilie keine rolle, steuerfrei ist sowohl die Millionärsvilla

in der Toskana als auch die Wohnung im Großraum Köln.

Grundbesitz steuerfrei verschenken

Insoweit kommt es dann zu einer anteiligen steuerbefreiung, und

für den rest der Immobilie kann dann der persönliche Freibetrag

eingesetzt werden. Liegt ein solches Familienheim vor, können

Eheleute und eingetragene Lebenspartner zu Lebzeiten solchen

Grundbesitz steuerfrei untereinander verschenken. Eine ähnliche

regelung gibt es auch im Erbfall.

Gestaltungsoptionen mit Eigenheim

Dort ist aber die weitere Voraussetzung, dass der Nachkomme das

erhaltene Heim ebenfalls selbst bewohnt. Bei der geschenkten Immobilie

ist das nicht notwendig. schenkt der Gatte seiner Ehefrau

das Einfamilienhaus, kann sie dies anschließend steuerunschädlich

für freiberufliche Zwecke nutzen, vermieten oder verkaufen.

Ideal lässt sich diese Vorschrift nutzen, um den Kindern oder Enkeln

etwas steuergünstig zukommen zu lassen. Überträgt z.B. ein

Partner eine Haushälfte auf die Gattin und überträgt das Paar anschließend

das Domizil auf den Nachwuchs, halbiert sich der Wert

pro Person, der persönliche Freibetrag von 400 000 Euro lässt sich

zweifach verwenden, und sogar teurere Immobilien können ohne

Beteiligung des Fiskus den Besitzer wechseln.

Da das Kind in der Nutzung anschließend frei ist, engen die Eltern

seinen Gestaltungsspielraum über den Umweg nicht ein. Nicht nur

die schenkung bereits bestehender Häuser oder Eigentumswohnungen

ist begünstigt. Tilgt etwa der Ehemann ein Darlehen oder

übernimmt er Erhaltungsaufwendungen für das dem anderen Gatten

gehörende Heim, kann hierdurch Kapitalvermögen steuerfrei

transferiert werden.

Tipp: Wer nicht will, dass der Fiskus kräftig miterbt, sollte rechtzeitig

über eine mögliche schenkung zu Lebzeiten nachdenken.

Weitere infos unter: www.servos-winter.de

Tel.: 02202/933030 Bergisch Gladbach

Tel.: 02205/919970 Rösrath

Christian Servos

steuerberater der Kanzlei

servos Winter & Partner GmbH

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

5


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

6

Aus der Neujahrsrede

von Lutz Urbach,

Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach

„Die schwierige Haushaltslage in unserer stadt

zwingt uns alle, mit Kürzungen und streichungen

umgehen zu lernen. Betroffen sind alle Lebensbereiche: Freizeit, Beruf und

alles, was zum täglichen Leben in unserer stadt dazugehört.“

„Wir müssen akzeptieren, dass es zu Einschränkungen kommt, zu Verlusten

– und im schlimmsten Fall vielleicht sogar zur schließung von wichtigen

Einrichtungen.“

„Entscheidend ist, welche Einstellung wir zu dieser enttäuschenden

situation haben, um mit ihr umgehen und leben zu können! Unsere Handlungsspielräume

werden ja zum Glück nicht allein durch die Finanzlage

bestimmt!“

„Ideen und Initiative kosten kein Geld - und jeder von uns besitzt sie.

Bürgerschaftliches Engagement und gelungenes Zusammenwirken existieren

stillschweigend mitten unter uns – ganz ohne monetären Antrieb

– und halten durch unsichtbare Fäden zusammen, was wir „Gemeinwohl“

nennen.“

„Die weltweite Wirtschaftskrise und die Krise in Europa geben uns Anlass,

uns rückzubesinnen auf Tugenden wie Gerechtigkeit und Mäßigung.

Es stellt sich die Frage, ob wir nicht gut daran täten, zu genießen was wir

haben, anstatt haben zu wollen, was uns vermeintlich fehlt. Ist es nicht

wichtiger, immaterielle Werte zu schätzen statt materielle Werte zu besitzen?“

„Auch die Natur lehrte uns im vergangenen Jahr erneut durch Katastrophen

in Haiti oder Pakistan Demut. Für uns, die wir nicht Hunger leiden

oder Obdach entbehren müssen, die Zugang zu sauberem Wasser und

Bildung haben, für uns sind Demut und Dankbarkeit sicher nicht die

schlechtesten ratgeber für ein gelingendes Leben.“

„Beherzigen wir unsere Tugenden der Gerechtigkeit, Mäßigung, Demut

und Dankbarkeit!

Dann sind wir nicht nur für 2011, sondern auch für die Zukunft gut

gerüstet!“

Die ausführliche Rede lesen Sie unter: www.bergischgladbach.de

Millionenspritze

für das Projekt

stadt :gestalten

2010 fiel bei den Bauarbeiten bereits

der startschuss – jetzt herrscht endgültig

Klarheit über die Finanzierung des

Bergisch Gladbacher regionale-Projektes

stadt :gestalten. Die stadt erhält

Fördermittel in Millionenhöhe.

Was schon angekündigt und zugesichert

war, liegt nun schwarz auf weiß auf

dem schreibtisch des Bürgermeisters:

Die Bezirksregierung Köln hat der stadt

Bergisch Gladbach den erwarteten Zuwendungsbescheid

des Landes für das

regionale 2010-Projekt stadt :gestalten

übersandt. Die Fördersumme beträgt exakt

2.501.544 Euro. Das sind 90 Prozent

des Gesamtvolumens. Der Eigenanteil

der stadt Bergisch Gladbach liegt bei

knapp 278.000 Euro.

stadt :gestalten hört sich nicht nur schick

an, sondern soll es tatsächlich auch werden.

Hier geht es u. a. um die Umgestaltung

des Bahnhofsvorplatzes. Entfernt

wurden bereits die alten Flachbauten.

Vorgesehen ist ein Baumcarée zwischen

s-Bahnhof und Johann-Wilhelm-Lindlarstraße.

Bei der Neugestaltung der Innenstadt

sind weitere Maßnahmen wie

die Gestaltung der Fußgängerzone mit

hochwertigem neuem Pflaster inklusive

Beleuchtung, mit sitzgelegenheiten und

stadteingängen geplant. Die Bäume in

der unteren Hauptstraße bleiben erhalten.

Mit der jetzt eingegangenen Bewilligung

ist eine Ausgabeermächtigung für

das laufende Jahr in Höhe von 750.000

Euro verbunden. Weitere Verpflichtungsermächtigungen

werden in den Jahren

2012 bis 2014 kassenwirksam: 46.500

Euro in 2012, 702.000 Euro in 2013 und

1.003.000 Euro in 2014. Bereits mit Bewilligungsbescheid

aus dem Jahr 2009

wurden für das Projekt stadt :gestalten

2.764.194 Euro freigegeben. Damit

ist die Finanzierung des Teilabschnittes

„Wettbewerb West“ bereits gesichert,

und der Abschnitt „Wettbewerb Ost“

kann anfinanziert werden.


Der Heizungstipp

Pelletheizungen

sparen bis zu 40% Energiekosten!

Der Fachmann sagt wie.

Die Winter scheinen immer kälter zu werden und die Heizperioden

dauern immer länger. Lange Heizperioden belasten

nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Durch

die ständig steigenden Preise für fossile Brennstoffe wie Gas

und Öl muss sich jeder fragen, wie eine Alternative aussehen

könnte.

Mein Tipp: Ein großer Teil der Energiekosten lässt sich durch

eine Heizungserneuerung einsparen. Hier gibt es viele Möglichkeiten!

Eine, die besonders

zu empfehlen ist, ist die Pelletheizung.

Die moderne Art der

Holzheizung

Die Pelletheizung besteht aus

einem Heizkessel, in dem Holzpellets

verfeuert werden. Dabei

handelt es sich um Presslinge

aus getrocknetem, naturbelassenem

Holz. Von Vorteil ist,

dass vor allem Holzreste wie späne oder rinde zu Pellets verarbeitet

werden. Die Pellets werden in einem separaten raum

gelagert und automatisch über eine Förderanlage zum Brenner

transportiert. Pelletheizungen belasten das Klima nicht unnötig.

Beim Verbrennen des Holzes entsteht nicht mehr CO2 als

das Holz beim Wachstum aufgenommen hat. Daher ist diese

Art der Heizung sehr umweltschonend. Eine Pelletheizung ist

bestens für 1- und 2-Familienhäuser geeignet.

Die Kosten im Vergleich:

Achim Nowak

Fachmann für

Heizungserneuerung

Die Anschaffungskosten einer Pelletanlage sind zwar höher als

vergleichbare Gas- und Ölheizungen, aber die Verbrauchskosten

sind deutlich günstiger als bei Anlagen, die mit fossilen

Brennstoffen betrieben werden. so tritt eine deutliche Kostenersparnis

schon nach wenigen Betriebsjahren ein. Bei einem

angenommenen jährlichen Verbrauch von ca. 3.500 Liter Heizöl

spart der Kunde derzeit pro Jahr über 1.000,- € ein. Tendenz

steigend!

Pelletheizungen werden staatlich gefördert.

Die Fördermittel für eine Pelletheizung betragen derzeit 2.500 € !

Lassen Sie sich vom Fachmann beraten!

Er unterstützt Sie bei der Auswahl einer für Sie optimalen

Heizungslösung und hilft ihnen bei der Beantragung der

Fördermittel.

Ein ganz wichtiger Tipp zum Schluss:

ihr Heizungsbauer sollte Erfahrung im Einbau von

Pelletheizungen haben!

Haben sie noch Fragen?

Achim Nowak berät sie gerne unter Tel. 02204.98 22 98.

www.haustechnik-nowak.de

Ihr Mercedes hat schon viel erlebt.

Das muss man ihm nicht ansehen.

Ihr Mercedes hat schon viel erlebt.

Das muss man ihm nicht ansehen.

Mercedes-Benz Repair. Scheibenreparatur aus Meisterhand.

Mercedes-Benz Repair. Scheibenreparatur aus Meisterhand.

Ein Steinschlag schränkt Ihre Sicht und Sicherheit ein.

Mit der Scheibenreparatur sorgen unsere Experten

dafür, dass Sie schnell wieder klaren Durchblick

gewinnen und dass die Scheibe ihre Stabilität zurückerhält.

Im Schadensfall helfen wir Ihnen gern – in der

Regel übrigens kostenlos.

Scheibenreparatur

Mercedes-Benz Qualität besonders günstig: Bei Reparaturen der Scheibe

übernimmt Ihre Versicherungsgesellschaft in der Regel auch Ihre Selbstbeteiligung,

sodass Ihnen keine Kosten entstehen.

Ein Steinschlag schränkt Ihre Sicht und Sicherheit ein. Mit der

Scheibenreparatur sorgen unsere Experten dafür, dass Sie schnell 0,00 €

wieder klaren Durchblick gewinnen und dass die Scheibe ihre Stabilität

zurückerhält. Im Schadensfall helfen wir Ihnen gern – in der Regel

übrigens kostenlos.

Scheibenreparatur

Mercedes-Benz Qualität besonders günstig: Bei Reparaturen der Scheibe

übernimmt Ihre Versicherungsgesellschaft in der Regel auch Ihre Selbstbeteiligung,

sodass Ihnen keine Kosten entstehen.

Autohaus Hillenberg GmbH, 51469 Bergisch Gladbach, Gronau, Tel.: 02202-9348-0,

Fax: 02202 / 9348-222, www.hillenberg.de, Email: autohaus@hillenberg.de

Autohaus Hillenberg GmbH - 51469 Bergisch Gladbach

(Gronau) Gudrunweg 2 - Telefon: 02202 / 9348-0

www.hillenberg.de - Email: autohaus@hillenberg.de

0,00 E

Nasse Wände? Feuchte Keller?

60.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTEC-Gruppe.

Wir gehen systematisch vor – von der Analyse bis zur

Sanierung. Für ein gesundes Wohnklima und die

Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Rufen Sie uns an.

Wir helfen gerne weiter!

ISOTEC-Fachbetrieb Gebr. Becker GmbH

Telefon 02202-29290, 0221-638383, 0214-4044156

becker@isotec.de oder www.isotec.de

Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter!

… macht Ihr Haus trocken!

Das gute Gefühl,

in den besten

Händen zu sein.

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

7


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

8

Karneval feiern mit der Ehrengarde der Stadt Bergisch Gladbach

Stehende ovationen beim Regimentsappell

Sie sehen verheißungsvolle, tolle Tage auf sich zukommen. Bernd Mathies und Peter Schmitter beleben

die regionale Karnevalsszene aktuell mit frischen Ideen, vollem Engagement und einem neuen Verein: der

Ehrengarde der Stadt Bergisch Gladbach. Nach jahrelanger Mitgliedschaft bei der Bergisch Gladbacher Prinzengarde

– Bernd Mathies war 1995 Bauer im Dreigestirn – konzentriert sich das jecke Schaffen Schmitters

und Mathies´ jetzt voll und ganz auf die Ehrengarde. Ihr erster großer Auftritt: der Regimentsappell am 8.

Januar 2011 im Brauhaus am Bock. Ein voller Erfolg.

Von Thomas Krokowski

Kommandant Peter schmitter (r.) und Geschäftsführer

der Ehrengarde, Bernd Mathies (l.).

Herr Schmitter, Sie haben einen Karnevalsverein

verlassen um einen anderen

zu gründen – mit welcher Zielsetzung

geht die Ehrengarde in die fünfte Jahreszeit?

Peter schmitter: Wirklich spaß an der Freud

zu haben – darum geht es.

Herr Mathies, Sind Sie zufrieden mit

ersten Jahr der Ehrengarde?

Bernd Mathies: Die Ehrengarde der stadt

Bergisch Gladbach hat sich im Laufe des

einen Jahres rasch entwickelt. Mittlerweile

zählt unser Verein schon über 30 aktive und

inaktive Mitglieder, Tendenz steigend. Wir

treffen uns einmal im Monat, jeden zweiten

Donnerstag ab 19 Uhr im Brauhaus am

Bock zum stammtisch, um über die

kommende session, Veranstaltungen,

Ausflüge, gemeinsame Unternehmungen

zu sprechen – und natürlich

um spaß zu haben.

Peter schmitter: Unser Verein ist sehr

offen, Gäste sind bei uns immer gern

gesehen und herzlich willkommen, natürlich

auch beim stammtisch. Wir freuen uns über

jeden, der sich für uns und unsere Aktivitäten

interessiert. Das gilt im Übrigen für

Männer wie für Frauen, denn bei der Ehrengarde

haben alle die gleichen rechte und

Pflichten. Bei uns tragen die Damen sowie

die männlichen Gardisten Uniformen.

Der korrekte Sitz eben dieser Uniform

wurde unlängst erst kontrolliert.

Bernd Mathies: richtig, beim regimentsappell,

dem offiziellen Auftakt der session.

Das war ein wirklich tolles Fest, das alle

Anwesenden begeistert hat. Nach unserem

Gardetanz gab es standing Ovations. Zusammen

mit den Dürscheider Mehlsäcken,

den Labbese und Flöckchen, die ebenfalls

Teil des Programms waren, haben wir einen

tollen Abend verlebt.

Peter schmitter: Ebenso wie unsere Gäste

wie Bürgermeister Lutz Urbach mit Frau

sowie etliche Freunde und Bekannte auch

aus anderen Karnevalsvereinen, die unserer

Einladung gefolgt sind.

Sie halten also auch Kontakt zu anderen

Vereinen?

Bernd Mathies: Bei all unseren karnevalistischen

Aktivitäten suchen wir verstärkt die

Zusammenarbeit mit anderen Karnevalsgesellschaften.

Getreu dem Motto „Zusammen

sind wir stark“ geht es uns vornehmlich

darum, für den Karneval und die stadt

Bergisch Gladbach durch die Gemeinschaft

einfach mehr bewegen zu können.

Ein Blick in die Zukunft: Wo will sie hin,

die Ehrengarde der Stadt Bergisch

Gladbach?

Peter schmitter. Mittelfristig soll die Ehrengarde

der stadt Bergisch Gladbach auf

über 30 aktive Mitglieder anwachsen. Das

soll sich aber harmonisch und systematisch

entwickeln. Außerdem wollen wir unseren

Karneval auch in Kindergärten und Altenheime

bringen. Und nicht zuletzt möchten wir

Bauer und Jungfrau aus dem Dreigestirn bei

Ihren Auftritten begleiten.

Bernd Mathies: Wir haben noch einige andere

Ideen entwickelt und Absichten, die wir

auch in die Tat umsetzten wollen. Unseren

Willen zum Engagement haben wir ja schon

im vergangenen Jahr mehrere Male unter

Beweis gestellt, zum Beispiel bei der Benennung

der Wagenbauhalle in Horst-Neuhäuser-Festwagenhalle

oder bei der sanierung

des Vorplatzes der Halle, bei der so gut wie

alle Mitglieder der Ehrengarde mitgeholfen

haben. Mit sehr viel spaß im Übrigen.

Ehrengarde der stadt Bergisch Gladbach

Geschäftsstelle, Braunsberger Feld 5

51429 Bergisch Gladbach

Mobil: 0172.5 65 89 98

www.ehrengarde-bergisch-gladbach.de


Wir wünschen der Ehrengarde

Bergisch Gladbach eine erfolgreiche Session 2011

Wechselnder Mittagstisch - 3 separate Säle -

Außer Haus Catering - Events -

Außenterrasse - Hofbiergarten - Restaurant -

Karnevalssitzungen - Konzerte

Konrad Adenauer Platz 2 - 51465 Bergisch Gladbach

Telefon: 02202 - 940 980

info@brauhausambock.de - www.brauhausambock.de

Gewerbehof 2-6

51469 Bergisch Gladbach

Tel.: 0 22 02 - 94 07 00

Fax: 0 22 02 - 4 28 17

E-Mail: info@theegarten.de

www.theegarten.de

* 20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. 42 Cent/Min.

• Autolackierung

• Unfallinstandsetzung

• Ersatzfahrzeuge

• Abschleppdienst

• Autoglas-Service

• Kfz-Reparatur

• Hagelschadenbeseitigung

• Karosseriebau

• HU / AU-Abnahme

• Elektronik-Check

• Reifeneinlagerung

• Klimaservice

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

9


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

10

Das Team der Kreissparkasse Köln in Bergisch Gladbach freut sich auf sie!

Weiberfastnachtsparty am 03.03.2011

in der Geschäftsstelle Bergisch Gladbach der Kreissparkasse Köln

Die fünfte Jahreszeit steht vor der

Tür, und die Vorbereitungen auf das

jecke Treiben in Bergisch Gladbach

laufen auf Hochtouren. Am 3.3.2011

– Weiberfastnacht um 11:11 Uhr - ist

es soweit: In der karnevalistisch geschmückten

KSK-Geschäftsstelle in der

Hauptstraße 208-210 erwartet Sie ein

tolles Bühnenprogramm:

Programm-Ablauf:

11.11 Uhr Band „Klüngelköpp“

11.45 Uhr strundepänz – Grosse Gladbacher

12:15 Uhr Band „Pressluft“

13.05 Uhr Bergisch Gladbacher Dreigestirn

und Prinzengarde mit scheckübergabe aus

dem Gläserverkauf vom 29.01. an den Verein

„Bürger für uns Pänz“

13:30 Uhr Musik-Party mit DJ Claus

Gegen 14.00 Uhr Ausklang

Auf geht`s in die 5. Jahreszeit!

Am 26.02.2011 sind die Jecken

los und marschieren auf.

Der schwarz-Weiß Tambourkorps Herkenrath

und die schlossstädter werden unter

der schirmherrschaft von Bürgermeister

Lutz Urbach um 11:00 Uhr vor dem rathaus

in Bergisch Gladbach Aufstellung

nehmen, um den Marsch pünktlich um

11:11 Uhr zum Karnevals-Biwak vor der

Durch das Programm führt Martin Hardenacke,

Chef-Moderator von Cityradio GL.

Zu den Auftretenden:

Klüngelköpp „sind die mit der Kapp!“.

schlägermützen und kölsche Musik sind die

Markenzeichen der jungen Band.

Stründepänz: Tanzsportgemeinschaft der

Großen Gladbacher - eine Erfolgsgeschichte

von 19 Mädchen und sechs Jungen zwischen

sechs und 20 Jahren

Pressluft: „Blasmusik mal anders“, sieben

junge dynamische und musikbegabte Burschen.

Das diesjährige Dreigestirn geht mit Blaulicht

in die session 2011: Die KG Löstige stänedräger

stellt mit Prinz Uwe, Jungfrau Angelika

und Bauer roland (Polizist, Wirtin und Maschinenmechaniker)

das Bergisch Gladbacher

Dreigestirn.

Auftakt zum Fasteloovend - Karnevals-Biwak vor der RheinBerg Galerie

rheinBerg Galerie zu starten. In Begleitung

regionaler Jecken wird im Biwak

die närrische showbühne erklommen. Ein

bunter strauß an karnevalistischen Höhepunkten

mit lokalen Größen, wie z. B. die

Flöckchen, die Labbesse, Cat Balou uvm.,

lädt ein zum singen und schunkeln.

Wortgewandt und witzig führen Martin

Hardenacke und Gerd Breidenbach als

Moderatoren-Team durch das Programm.

Der traditionelle Gläserverkauf (Kölsch- und

saftgläser mit dem Dreigestirnorden) zugunsten

für den Verein „Bürger für uns

Pänz“ fand am 29.1.2011 in der rheinBerg

Galerie statt. Der Verein ist eine Bürgerinitiative,

dies sich seit 25 Jahren für ein kinder-

und jugendfreundliches Klima in Bergisch

Gladbach einsetzt. sie hilft überall dort, wo

die öffentliche Hand an ihre Grenzen stößt.

Im rahmen des Gläserverkaufs präsentierte

die Kreissparkasse Köln die Karnevalsinitiative

„Loss mer singe“, die zur Einstimmung

auf die tollen Tage durch Kneipen in Köln

und dieses Jahr erstmalig auch des Umlands

zieht. Beim Gläserverkauf wurde der beste

Hit der Karnevalslieder von den Besuchern

der Galerie gewählt. Dieser song wird dann

bei der Weiberfastnachtsparty in Bergisch

Gladbach wieder erklingen.

Das Kinder-Dreigestirn Bensberg wird sich

vorstellen, ebenso zahlreiche Musik- und

Tanzgruppen sowie die Prinzengarde mit

dem Dreigestirn von Bergisch Gladbach

halten Einzug in den Biwak und feiern mit.

Dank der Unterstützung der VR Bank

eG Bergisch Gladbach, der Raiffeisenbank

Kürten-odenthal eG und der

Bensberger Bank kann diese Veranstaltung

stattfinden.


Der Solartipp

Photovoltaik

Kontra der Strompreiserhöhung

Photovoltaikanlagen bieten

trotz sinkender Einspeisevergütung

beste Zukunftschancen.

Eigenheimbesitzer,

Landwirte und Gewerbetreibende

können mithilfe der

Sonne nach wie vor attraktive

Renditen erwirtschaften

und sich sogar von der langfristigen

Strompreiserhöhung

abkoppeln.

Mit einer Photovoltaik-Anlage

lassen sich trotz rückläufiger

Einspeisevergütungen derzeit

noch renditen im hohen einstelligen

Bereich erzielen. Möglich

geworden ist das durch einen

deutlichen Preisrückgang bei

Photovoltaik-Anlagen. Kostete

ein 5-kWp Anlage – diese Größe

passt problemlos auf fast

jedes Einfamilienhaus – vor fünf

Jahren noch über 30.000 €, so

betragen die Kosten derzeit nur

noch rund 12.000 €. Dabei sind

die Anlagen heute auch noch

viel leistungsfähiger. Auf gleicher

Fläche wird so deutlich mehr

Energie erzeugt als noch vor wenigen

Jahren.

Verbraucher können mit einer

Investition in eine Photovoltaik-

Anlage den in Zukunft steigenden

strompreisen entgegen

wirken. Eine 5 kWp Anlage

produziert im Bergischen rund

4.500 kWh, könnte also den

strombedarf einer vierköpfi-

gen Familie decken. realistisch

ist zurzeit ein Eigenverbrauch

zwischen 20 und 40 %, da der

meiste strom über Mittag produziert

wird, der höchste Energieverbrauch

in den Haushalten

jedoch in den Morgen- und

Abendstunden liegt.

Den strom teilweise selbst zu

verbrauchen, ist wirtschaftlich

sogar noch interessanter als

eine komplette Einspeisung in

das Netz des Energieversorgers.

Immobilienbesitzer sparen damit

nämlich nicht nur die sonst anfallenden

stromkosten, sondern

erhalten für jede verbrauchte

kWh ebenfalls eine Vergütung.

Aufgrund der unterschiedlichen

Produktions- und Bedarfszeiten

ist eine Kombination von Eigenverbrauch

und Netzeinspeisung

am sinnvollsten. so bringt jede

Kilowattstunde vom Dach langfristig

einen finanziellen Vorteil -

und das gesetzlich garantiert für

20 Jahre.

Bereits Mitte 2011 soll die Höhe

der Einspeisevergütung weiter

sinken. Wer sich als Immobilienbesitzer

also von den langfristig

steigenden strompreisen abkoppeln

und eine attraktive Eigenkapital-rendite

erwirtschaften

möchte, sollte jetzt über die Investition

in eine Photovoltaikanlage

nachdenken.

www.reg-gen.de

Tag der offenen Tür

Fachhochschule der Wirtschaft

in Bergisch Gladbach: Samstag, 19. Februar, 11 - 15 Uhr

Informationen zu den Bachelor- und Master-Studiengängen

Fachvorträge von FHDW-Dozenten

Schnuppervorlesungen

Campusführungen

Hauptstraße 2

51465 Bergisch Gladbach

Telefon 02202 9527-02

E-Mail info-bg@fhdw.de

www.fhdw.de

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

11


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

12

Europäischer Tag der Logopädie – 6. März 2011

Hören verbindet

Die ortsansässigen Logopäden informieren gerne bei Fragen

Stefan Böhm & Hanne Stappert

Sabine Hox

Anke Euler

Marc Schneider

Am 6. März 2011 werden Logopäden (Therapeuten für Stimm- Sprech-

Sprach- und Schluckstörungen) anlässlich des Europäischen Tages der Logopädie

über das Thema „Hören“ informieren. Das Motto: „Hören verbindet - Ursachen,

Folgen und Therapie von Hörstörungen aus logopädischer Sicht“.

Der Deutsche Bundesverband für Logopädie bietet von 17–20 Uhr an diesem

Tag eine Expertenhotline unter der Rufnummer 01805.22 55 13 an (Anruf: 14

Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 Euro/Min. aus Mobilfunknetzen).

„Mir fallen gleich die Ohren ab!“, schreit

Lukas am Ende der Karnevalsfete. Karnevalslieder

lassen sich am besten mitsingen,

wenn sie laut sind. Die Musik ist ebenso gut

wie die Laune der Jecken, so dass sich das

Feiern für Lukas lohnt. Das böse Erwachen

folgt am nächsten Tag, als Lukas bemerkt,

dass er die stimmen seiner Freunde nur

noch „wie durch Watte“ wahrnimmt und

nur die Hälfte versteht.

Er sucht eine Hals-Nasen-Ohren-Ärztin auf,

die ein Ohrgeräusch mit gleichzeitigem

Hörverlust diagnostiziert. Als Ursache wird

die akute Lärmeinwirkung durch die laute

Karnevalsmusik angenommen. Eine Infusionstherapie

wirkt, so dass sich der Hörverlust

zurückbildet und das Ohrgeräusch

verschwindet. Glück gehabt!

Hören ist für viele Menschen eine selbstverständlichkeit.

Erst wenn die Hörfähigkeit

beeinträchtigt ist, bemerken sie, wie wichtig

das Hören im Alltag ist. Gut hörende Menschen

können sich oft nicht vorstellen, wie

Ute Gassmann

Elisabeth Boersch

Claudia Kirchenmayer &

Barbara Zuncke-Schneider

Ulrike Hauck & Silke Jung

ihre hörbeeinträchtigten Mitbürger die Welt

wahrnehmen. Auch das Ausmaß und die

Folgen einer schwerhörigkeit oder einer Gehörlosigkeit

sind ihnen nicht bewusst.

Kinder haben schwierigkeiten, sprache zu

erlernen, wenn sie nicht ausreichend hören

und einzelne Laute dadurch nicht differenzieren

können. Worte werden falsch oder

ungenau gehört und entsprechend falsch

abgespeichert. Dies kann zu Problemen im

Wortschatz, zu sprachverständnisproblemen

und sprachentwicklungsverzögerungen

führen.

Wenn Menschen nicht oder nur eingeschränkt

hören können, fällt es ihnen

schwer, Gesprächen zu folgen, ihnen entgehen

wichtige Informationen, sie wollen

nicht immer wieder nachfragen und belassen

es dabei, Freundschaften werden erschwert,

weil sie nicht in jeder Umgebung

kommunizieren oder nicht an allen Freizeitaktivitäten

teilnehmen können (z. B. Kino,

Theater).

Logopäden aus

der Region

Wir behandeln Erwachsene und

Kinder mit stimm-, sprach-, sprech-

und schluckstörungen.

• Elisabeth Boersch

GL-stadtmitte

0 22 02 - 45 83 28

• Stefan Böhm & Hanne Stappert

GL-stadtmitte

0 22 02 - 24 59 68

• Anke Euler

Frankenforst

0 22 04 - 6 84 19

• Ute Gassmann

GL-stadtmitte

0 22 02 - 95 66 66

• Ulrike Hauck & Silke Jung

refrath

0 22 04 - 96 21 77

• Sabine Hox

Hand

0 22 02 - 24 11 00

• Claudia Kirchenmayer &

Barbara Zuncke-Schneider

Odenthal

0 22 02 - 9 79 00 44

• Marc Schneider

Praxis für stottertherapie

Paffrath-Nußbaum

0 22 02 - 9 89 43 37

Was ist wie laut?

Ohren können sich nicht schützen, wenn

es zu laut wird. sie sind sozusagen immer

auf Empfang. Lautstärke wird in der Einheit

Dezibel (dB) gemessen. Um zu vergleichen,

wie laut Geräusche für das menschliche Ohr

sind, verwendet man die Maßeinheit dB(A).

Der Zusatz A gibt an, dass die Maßeinheit

berücksichtigt, dass das menschliche Gehör

unterschiedlich empfindlich auf verschiedene

Tonhöhen reagiert. Gesunde Ohren nehmen

Geräusche ab 0 dB(A) wahr (Hörschwelle).

Besonders gefährlich ist der so genannte

„Freizeitlärm“, also Lautstärken, die häufig

als angenehm wahrgenommen werden.

Lukas hat sich bei der Karnevalsfeier wahrscheinlich

Lautstärken ausgesetzt, die sogar

die schmerzgrenze überschritten.

Weitere Informationen unter:

www.dbl-ev.de


Jetzt neu und

nur bei Kieser

Training

Der Kraftsensor. Die neueste Entwicklung

unserer Forschungsabteilung verrät Ihnen,

wie stark Ihre Muskeln wirklich sind.

Neugierig?

Wir informieren Sie gerne.

9x in der Region Köln

Bergisch Gladbach

Odenthaler Straße 19

Telefon (02202) 24 78 03

www.kieser-training.de

Testen Sie uns mit

einem kostenlosen

Einführungstraining

Ein SIEMENS Hörgerät für 10 E*?

Wo? Bei PFISTER - Hörakustik!

*Ihr neues digitales SIEMENS Hörgerät

kostet Sie nur 10 E bei Vorlage einer

ohrenärztlichen Verordnung für Ihre

gesetzliche Krankenkasse (Rezept).

Preis bei Privatzahlung 499 E.

• Volldigitale

Technologie

• Angenehmer

Klang

SIEMENS

Und auf einmal sehen Sie mehr.

Auch bei Nacht und in der Dämmerung.

ZEISS Präzisions-Brillengläser mit i.Scription ® Technologie:

ȴ So einmalig wie der „Fingerabdruck“ Ihrer Augen und auf 1/100 Dioptrie genau

ȴ Sie sehen klarer und gestochen scharf – auch bei Nacht und in der Dämmerung

ȴ Sie nehmen Kontraste und Farben besser wahr

Mehr sehen. Mehr erleben.

ZEISS Präzisions-Brillengläser.

Tel. 0 22 04 / 6 93 18

Dolmanstraße 2

51427 Bergisch Gladbach

Tel.: 0 22 04 / 6 93 18

www.hoerakustik-pfister.de

Wir bieten kostenlosen Hörtest!

Ihr Akustiker in Refrath – seit über 15 Jahren

Kommen Sie mit diesem Gutschein zu uns und lassen Sie sich beraten,

wie Sie auch bei Nacht besser sehen können:

Zertifiziert nach nach DIN DIN EN EN ISO ISO 13485-2003 13485

AKTION

6 Batterien ab 3,50 E

DE_20_030_7108_2l

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

13


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

14

Neue Leute kennen lernen - aktiv Freizeit gestalten –

die Generation 50plus startet durch

Langeweile, Alltagsfrust, das Gefühl, es tut sich nichts? Nicht mit „Unser Freizeitclub!“ Der Club für alle Aktiven über 50

startet nach einem erfolgreichen Jahr in Köln nun auch in Leverkusen und Bergisch Gladbach.

Wer kennt das nicht: Die „magische Grenze“

von 50 ist überschritten, man hat einiges

schon erlebt – etliche Berufsjahre auf dem

Buckel oder gerade in rente gegangen, Kinder

fast erwachsen oder bereits aus dem

Haus, Bekanntenkreis seit Jahren der gleiche,

das Leben plätschert so dahin …

Da hat so manch einer das Gefühl, da müsste

doch mal was Neues passieren. Aber alleine

macht vieles nur halb so viel spaß. Ob

man nun essen geht oder ins Theater, wandert

oder Fahrrad fährt, eine Ausstellung

besucht oder einen Urlaub plant: mit anderen

netten Leuten ist es einfach schöner!

Ähnliches hat Ulrike Piper, die Gründerin

von Unser Freizeitclub, sich auch gedacht

Klaus und Jule,

deutsche Vizemeister

im DiscoFox

unterrichten unsere

fortgeschrittenen

DiscoFox-Clubs.

und kurzerhand den Club ins Leben gerufen,

erst in Köln und nun auch in Bergisch Gladbach.

Mit seinem bunten Potpourri von verschiedensten

Freizeit-Veranstaltungen – sei

es nun sportlicher Natur, seien es kulturelle

Angebote, oder stammtische und restaurant-Besuche,

städte- und andere reisen

und noch vieles mehr – findet hier jede/r

Angebote für seine individuelle Interessenlage.

Und das schöne ist: bei gemeinsamen

Aktivitäten lernt man so ganz nebenbei

neue nette Leute kennen.

Auf der Homepage sehen auch Nicht-Mitglieder

das gesamte Veranstaltungsprogramm.

Bergisch Gladbacher Stammtisch

am 9. Februar und am 23. März.

Tanz des Jahres 2011 – Discofox

Ein Tanz für jede Gelegenheit – ohne Altersbegrenzung

Discofox ist der Tanz, der am häufigsten getanzt wird. Er passt zu fast jeder Musik, die im

4/4- oder 2/4-Takt gespielt wird, egal ob sie schnell oder langsam ist. Er ist leicht zu erlernen,

vermittelt rasch spaß, macht durch seine Unkompliziertheit Anfänger locker, kann

aber andererseits von Turniertänzern mit komplizierten Wickelfiguren und Drehungen

höchst elegant aufs Parkett gelegt werden. Diese Variationsbreite macht ihn so populär.

Vieles ist möglich

Wie man Mitglied wird? Ganz einfach –

entweder online anmelden oder anrufen.

Kontakt:

Ulrike Piper, Tel. 0221-664210

ulrike@unser-freizeitclub.de

www.unser-freizeitclub.de

Auch wenn die Grundschritte des Discofox immer gleich getanzt werden, kann er vielfältig

variiert werden: Er darf mit der Improvisationsfreiheit des swing kombiniert werden, mit

den Drehtechniken lateinamerikanischer Tänze, den Wickelfiguren des salsa oder den

akrobatischen Figuren des rock´n´roll und Boogie Woogie. Also rein in den Tanzkursus!

Zwei schritte vor, ein Tap, zwei zurück, ein Tap. schon nach diesem einfachen Muster kann

man ganz entspannt schwofen.

Experten sind sich einig, dass durch Tanzen stress leichter abgebaut werden kann.

Darüber hinaus pflegt man gesellschaftliche Kontakte! Machen Sie mit!

DiscoFox@LEYER

Unsere Einsteiger-Termine

Di 01.02.2011 19.15 Uhr

Do 03.02.2011 21.00 Uhr

Sa 05.02.2011 16.00 Uhr

Fr 11.02.2011 15.20 Uhr

So 06.02.2011 14.00 Uhr

Di 01.03.2011 19.15 Uhr

Do 03.03.2011 21.00 Uhr

Sa 05.03.2011 16.00 Uhr

Sa 12.03.2011 20.00 Uhr

So 13.03.2011 15.00 Uhr

Unser Einsteiger-DiscoFox-Angebot

4 x 60 Minuten für 39 € je Person.

Bei paarweiser Anmeldung gewähren wir Ihnen

25 % Rabatt

auf den Paarpreis, wenn Sie uns diese Anzeige

vorlegen. Sie zahlen dann nur 29,25 € je Person.

Entscheiden Sie sich anschließend für einen

kompletten Einsteiger-Tanzkursus, rechnen wir

Ihr gezahltes Honorar in voller Höhe darauf an.

Mehr Informationen in der Tanzschule, am Telefon oder im Netz.

Kalkstrasse 27 · 51465 Bergisch Gladbach · Fon 02202 55066 · www.leyer.net


Caritas mit neuer Polo-Flotte

unterwegs

Ein imposantes Bild bot sich

im VW-Zentrum Bergisch

Gladbach der Stein-Gruppe:

Acht nagelneue VW Polos

in modischem Silber stehen

aufgereiht und warten auf

ihre künftigen Fahrerinnen.

Stellvertretend übernahm

die kommissarische Pflegedienstleiterin

Andrea Schmitter

von Großkundenberater

Ralf Hilpisch die Schlüssel für

die neue Fahrzeugflotte.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

der Caritas-Pflegestation

Bergisch Gladbach und des

Caritas-Frühförderzentrums werden

in Zukunft mit den flotten

Zweitürern zu den Menschen

fahren. „Die Mobilität unserer

Mitarbeitenden ist die Voraussetzung

für die tägliche Pflege. Nur

mit zuverlässigen Autos kommen

sie pünktlich an ihr Ziel und können

vor Ort gute Pflege leisten“,

bestätigte Caritas-Fachbereichsleiterin

Andrea raffenberg den

Zweck der neuen Fahrzeugflotte:

„Wir legen in unserer Arbeit viel

Wert auf Qualität. Da einwand-

frei funktionierende Autos grundlegend

für unsere Zuverlässigkeit

sind, haben wir uns für diese neuen

VW-Polos entschieden.“ Die

„Flotte“ der Caritas Pflegestation

für die Kommunen Kürten,

Odenthal und Bergisch Gladbach

fährt jedes Jahr etwa 180.000 km

für ihre zu pflegenden Kunden.

Da ist es nicht weiter verwunderlich,

dass der Fuhrpark der

Caritas-Pflegestation regelmäßig

erneuert werden muss.

In Anbetracht dessen, dass

die Pflegebedürftigen erheblich

zunehmen, werden wir leistungsstarke

Pflegedienste in unserer

Heimat brauchen, so raffenberg.

Doch schon jetzt gibt es

in der Pflege einen Fachkräftemangel.

Ein Problem, das sich

in den nächsten Jahren noch

verschärfen wird. Um dem entgegen

zu wirken, wirbt die Caritas

mit Fortbildungsangeboten,

zukunftssicheren Arbeitsplätzen

und überdurchschnittlicher Bezahlung

um Fachkräfte für den

Pflegebereich.

Telefon-Zentrale: 02202.1008-0

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

15


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

16

Ein starkes Team: Zusammen mit ihrer neuen Direktorin (3. v. l.) wollen die Mitarbeiter

der Kursana residenz refrath für die Menschen in der residenz schönes schaffen

Lauter gute Wünsche für Petra Stenzel

Die neue Direktorin der Kursana Residenz

Ausgesprochen herzlich war die stimmung

beim Neujahrsempfang in der Kursana resi-

„Tag der offenen Tür“

Samstag,

19. März von

14 bis 17.30 Uhr

www.kursana.de

denz refrath. Petra stenzel,

neue Direktorin der etablierten

senioreneinrichtung

in der refrather Innenstadt,

wurde von den Bewohnern

mit guten Wünschen geradezu

überschüttet.

„Wahrscheinlich habe ich heute ein Dauerlächeln,

so sehr freue ich mich“, kommentierte

die Direktorin, die seit Jahresbeginn die residenz

leitet, ihre neue Aufgabe. Petra stenzel ist

in der Kursana residenz seit vier Jahren tätig.

sie begann als Direktionsassistentin, war unter

anderem verantwortlich für die Vermietung

und bildete sich kontinuierlich fort.

16. bis 18. September:

Rallye Historique mit anschließendem

Concours d’Elégance im Schlosspark

SBC in die Liste des „Louis Vuitton

Classic Concours Award“ aufgenommen

Ein absolutes Novum in der Welt der automobilen

Klassiker: Bereits im zweiten

Jahr ihres Bestehens wurde die schloss

Bensberg Classics in den exklusiven Kreis

des Louis Vuitton Classic Concours Award

aufgenommen. Diese außergewöhnliche

Auszeichnung wird alljährlich an einen der

„Best-of-show“-Gewinner der berühmtesten

Concours d’Elégance der Welt verliehen.

Mit der Aufnahme in diese Liste stehen die

An der spitze der seniorenresidenz möchte die

gebürtige siegerländerin, die seit fast sieben

Jahren in refrath lebt, zusammen mit ihrem

eingespielten Team neue Akzente für ein sicheres,

anspruchsvolles und zeitgemäßes Leben

im Alter setzen. „Wir entwickeln uns weiter“,

versprach sie in ihrer kurzen Ansprache während

eines festlichen Vier-Gänge-Menüs zum

Neujahrsempfang. Bewährtes jedoch soll im

Haus, in dem viele Mitarbeiter schon seit der

Gründung (im Jahr 1993) arbeiten, erhalten

bleiben.

„Die stimmung wird bleiben“, ist sich Petra

stenzel sicher. Bewohnerbeiratsvorsitzende

Lieselotte sirp brachte in ihren Grußworten

das Wichtigste auf den Punkt: „Die Freude an

der Arbeit merkt man Ihnen an. Ich wünsche

schloss Bensberg Classics in einer reihe mit

international so renommierten Veranstaltungen

wie Villa d‘Este am Comer see oder

Pebble Beach in den UsA. Darüber hinaus

wird die Veranstaltung auch in diesem Jahr

wieder den FIVA A status erhalten. Dieser

Erfolg verpflichtet. Auch die 3. schloss

Bensberg Classics vom 16. bis 18. september

2011 wird Publikum und automobile

Fachwelt wieder mit einem hochkarätigen

Feld wunderschöner und überaus rarer

Preziosen begeistern – darunter zahlreiche

Unikate, Prototypen und Designstudien.

Hauptprogrammpunkte der von der Volkswagen

Group unterstützten Veranstaltung

sind erneut die rallye Historique durch das

herrliche Bergische Land und der Concours

Ihnen, dass das so bleibt“. Garant dafür ist das

engagierte Team der residenz, das an einem

strang zieht.

„Das Besondere dieses Hauses ist sein Herz.

Das spürt man, wenn man die residenz das

erste Mal betritt“, sagt Timo Haas, neuer

Direktionsassistent seit November 2010.

Kontakt:

Kursana residenz refrath

Direktorin Petra stenzel

Dolmanstraße 7

51427 Bergisch Gladbach

Tel.: 02204.92 99 01

Erste Fakten zur Schloss Bensberg Classics 2011

d’Elégance vor der traumhaften Kulisse des

Grandhotel schloss Bensberg.

Anmeldungen und alle weiteren Informationen

unter www.sbc2011.de.


Der Rechtstipp

Kalte Räumung

Der Bundesgerichtshof hatte sich vor Kurzem mit dem

Problem der „Kalten räumung“ zu beschäftigen.

Man spricht hiervon, wenn der

Mieter nach Beendigung des

Mietverhältnisses nicht freiwillig

auszieht und der Vermieter selbst

Hand anlegt, um die räumung

durchsetzen zu können. Im vom

Bundesgerichtshof zu entscheidenden

Fall hatte der Mieter zwei

Monatsmieten nicht gezahlt. Der

Vermieter sprach die Kündigung

aus. Da der Mieter vermisst gemeldet

war, öffnete der Vermieter

die verschlossene Wohnung und

nahm diese in Besitz. Er erstellte

ein Protokoll über die Öffnung der

Wohnung und fotografierte die

darin befindlichen Gegenstände.

Florian Ernst ist Fachanwalt

für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

in der Kanzlei

Leonhard & Imig

Einen Großteil hiervon entsorgte er. später meldete sich der Mieter

und verlangte schadensersatz in Höhe von über 60.000,00 €.

Der Bundesgerichtshof gab dem Mieter recht (BGH, Az.: VIII Zr

45/09). In seinem Urteil führt das Gericht aus, dass der Vermieter

– selbstverständlich – nicht berechtigt war, die Wohnung selbst zu

öffnen. Er hätte bei Gericht zuvor räumungsklage erheben und das

Urteil abwarten müssen. Da der Vermieter dies nicht tat, sei er zum

Ersatz des daraus entstandenen schadens verpflichtet. Der Vermieter

musste im Ergebnis dem zwischenzeitlich wieder aufgetauchten Mieter

dessen entsorgte Gegenstände ersetzen.

Nun kommt eine Besonderheit zum Tragen: Normalerweise muss

derjenige, welcher schadensersatz fordert, den konkreten schaden

darlegen. Dies ist vorliegend der Mieter. Der Bundesgerichtshof führt

jedoch aus, dass es dem Mieter nicht möglich sei, den schaden exakt

zu beziffern. Dies wäre nur dann möglich gewesen, wenn der Vermieter

zuvor ein vollständiges Bestandsverzeichnis aufgestellt und den

Wert der Gegenstände hätte feststellen lassen. Das bloße Protokoll

über die Wohnungsöffnung sowie die Fotos der Gegenstände reichten

hierfür nicht. Angesichts dessen müsse der Vermieter beweisen,

inwieweit die plausiblen Angaben des Mieters zur schadenshöhe unzutreffend

seien.

Auf den ersten Blick erscheint es hart, wenn der Vermieter zunächst

keine Miete erhält und dann dem Mieter auch noch schadensersatz

leisten muss. Die Entscheidung ist jedoch richtig. Der Vermieter hätte

die Wohnung nicht selbst öffnen dürfen. Es war zwingend erforderlich,

nach der Kündigung räumungsklage bei Gericht zu erheben.

Nach Erhalt des räumungsurteils hätte der Vermieter den Gerichtsvollzieher

mit der Öffnung und räumung der Wohnung beauftragen

können und müssen. Dies tat er nicht. Erst durch sein rechtswidriges

Verhalten gelangte der Mieter in Beweisnot. Folgerichtig reicht

es aus, wenn der Mieter plausibel erklärt, welchen Wert die in der

Wohnung befindlichen Gegenstände hatten. Dem muss der Vermieter

dann entgegentreten.

Die Entscheidung zeigt, wie wichtig es ist, keine vorschnellen Entscheidungen

zu treffen. Dies gilt für Vermieter wie Mieter gleichermaßen.

schnellschüsse können, wie in dem vom Bundesgerichtshof

entschiedenen Fall, teuer werden.

www.anwaelte-bensberg.de • Tel.: 02204.97 61 12

Leonhard&Imig Rechtsanwälte • Gartenstraße 1 • 51429 Bergisch Gladbach

„WASSER – WÄRME – DAMPF“

zum „all-inclusive-Preis“ bei unbegrenzter Badezeit

NEU! Jetzt mit 90-°C-Textilsauna

Besuchen Sie das Burscheider Bad!

Jetzt noch attraktiver durch großen

Therapiebereich:

finnische Textilsauna (90 °C)

Heiß-kalt-Becken für Hydrotherapie

2 große Dampfbäder (48 °C)

Kneipp-Gang (6 – 14 °C)

Außerdem:

Schwimmen in kristallklarem Wasser

2 Cafeterias mit wechselndem Mittagstisch

kostenlose Wassergymnastik

(Mo. u. Do. 18.00 Uhr, Di. u. Fr. 11.00 Uhr)

Burscheider Bad, Im Hagen 9, 51399 Burscheid

www.burscheider-bad.de

Telefon 0 21 74 - 78 78 70

Deutsches Grundgesetz, Artikel 1

Die Würde des Menschen

ist unantastbar.

Bestattungshaus

Koziol

BAD GEÖFFNET

montags:

14.00 bis 21.30 Uhr

(Einlass bis 20.45 Uhr)

dienstags bis freitags:

7.00 bis 21.30 Uhr

(Einlass bis 20.45 Uhr)

samstags, sonntags

und feiertags:

8.00 bis 19.00 Uhr

(Einlass bis 18.00 Uhr)

CAFETERIA GEÖFFNET

montags:

14.00 bis 21.00 Uhr

Küche bis 20.45 Uhr

dienstags bis freitags:

9.00 bis 21.00 Uhr

Küche bis 20.45 Uhr

samstags, sonntags

und feiertags:

9.00 bis 18.30 Uhr

EINTRITTSPREISE

(unbegrenzte Badezeit)

Erwachsene:

Einzelkarte 6,00 €

10er-Karte 52,00 €

Abendkarte 4,50 €

(Mo. bis Fr.

19.00 bis 21.30 Uhr)

Jugendliche:

(unter 18 Jahren)

Einzelkarte 3,50 €

10er-Karte 28,00 €

Kinder unter 6 Jahren

in Begleitung eines

Erwachsenen kostenlos.

Vürfelser Kaule 53

51427 Bergisch Gladbach

www.bestattungshauskoziol.de

(02204) 92190

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

17


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

18

Wünsch´s Fleischspezialitäten mit Landesehrenpreis ausgezeichnet

Herausragende Qualität –

ausgezeichneter Geschmack

Da gab sich selbst der NRW-Landwirtschaftsminister die

Ehre. Johannes Remmel verlieh Wünsch´s Fleischspezialitäten

aus Bergisch Gladbach und nahezu 80 weiteren

Unternehmen in Düsseldorf den „Landesehrenpreis für Lebensmittel

NRW“. Die etwas altbacken daherkommende

Preisbezeichnung kennzeichnet allerbeste Ware und wird

für herausragende Qualität und ausgezeichneten Produkt-

Geschmack verliehen.

im Blick: Auswahl, Verarbeitung, Zubereitung

Ausrichter der Preisverleihung war wiederum das Clustermanagement

Ernährung.NrW. Der „Landesehrenpreis für Lebensmittel

NrW“ wird seit 2009 gemeinsam von der Landesregierung und

dem Clustermanagement Ernährung.NrW vergeben. Prämiert werden

Nahrungsmittelhersteller aus Nordrhein-Westfalen, die bei der

jeweils jüngsten Qualitätsbewertung durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft

(DLG), Frankfurt, eine Goldmedaille gewinnen

konnten. Zu den Kriterien zählen dabei eine sorgfältige rohstoffauswahl,

optimale Verarbeitung und Zubereitung sowie hervorragender

Geschmack.

Handfeste Verbraucher-information

Im rahmen der Feierstunde hob der Leiter des Clustermanagements

Ernährung.NrW, Dr. Otto strecker, die Bedeutung des „Landesehrenpreises

für Lebensmittel NrW“ für die Nahrungsmittelhersteller

wie auch Verbraucher hervor. Diese Auszeichnung stärke das Vertrauen

der Konsumenten in qualitativ hochwertige Lebensmittel

aus NrW und somit zugleich deren Marktposition im In- wie auch

im Ausland.

Neues Forum „Ernährung.NRW e.V.“

Diesem Leitgedanken folge auch das neue Forum „Ernährung.NrW

e.V.“ erklärte Dr. strecker. Die neue Landesorganisation verstehe

sich bewusst als Vernetzungs-Plattform aller Beteiligter in diesem

Bereich, also von Agrar- und Ernährungswirtschaft, Handel und Verbraucher

sowie Forschung und Entwicklung, machte er deutlich. Im

rahmen der Verleihung des Landesehrenpreises traf Minister remmel

auch mit dem Vorstand von „Ernährung.NrW e.V.“ zu einem

Meinungsaustausch zusammen.

www.wuenschs.de

Schlosscafé Himperich in Bensberg

für den Preis „Top-Ausbildungs-

betrieb 2010“ nominiert

Die Stiftung „Pro Duale Ausbildung“ der Handwerkskammer

zu Köln verlieh zum dritten Mal den Preis „Top-Ausbildungsbetrieb“.

Über 200 handwerkliche Ausbildungsbetriebe bewarben

sich um diese Auszeichnung. Das Schlosscafé Himperich in

Bensberg war erstmalig unter den Bewerbern und wurde für

sein Engagement belohnt. Dem Ausbildungsbetrieb gelang es

unter die letztendlich nur 15 nominierten Bewerber für „Überdurchschnittliches

Engagement in der Ausbildungsleistung verbunden

mit guten Ausbildungsergebnissen“ zu kommen.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Auszubildenden und tragen diesen Titel

natürlich mit ihnen gemeinsam“, so Wolfgang Himperich. Der Betrieb

bildet seit nun fast 30 Jahren junge Konditoren/innen und Fachverkäufer/innen

aus. schon in den letzten Jahren wurde dieses Engagement

belohnt: Canan Kolak wurde 2009 Kammersiegerin im Leistungswettbewerb

des Handwerks, erste Landessiegerin im Land Nordrhein-

Westfalen und zweiter sieger beim Bundesentscheid in München der

Konditorei-Fachverkäuferinnen. Maria reinicke belegte 2010, mit ihrer

herausragenden Gesellenprüfung, bei den Konditorei-Verkäuferinnen

den zweiten Platz beim Kammerwettbewerb. svenja Kraus absolvierte

eine musterhafte Zwischenprüfung (Notendurchschnitt „1“) bei den

Konditoren.

„Es motiviert und macht spaß mit den jungen Menschen gemeinsam

zu arbeiten. sie bringen immer einen frischen Wind und nette Ideen mit.

Diese können wir dann mit unserer jahrelangen Erfahrung fördern“,

strahlt Brigitte Himperich nach Erhalt der Urkunde. Auch Junior-Chef

Christoph Himperich freut sich: „Wir sind stolz darauf ein Familienbetrieb

zu sein! Vermutlich kommt daher auch die Begeisterung, junge

Menschen auf dem Weg zu ihrem Berufswunsch zu begleiten.“

Hier verlosen wir den Platz des Monats

Bürgerhaus Bergischer Löwe

Konrad-Adenauer-Platz

51465 Bergisch Gladbach

Ein Traum vom Fliegen

Familienmusical für Kinder ab 4 Jahren

Parkett: reihe: 03 Platz: 03

Wer sitzt am 12.02.2011 auf diesem Platz?

am Veranstaltungs tag erhält dieser Gast eine Überraschung!

Theaterkasse: Tel. 02202-38999

Büro: Tel. 02202-29460

Samstag

12. Februar, 14:30 Uhr


Mehr Zeit für andere Dinge

IDA entlastet Sie wirksam. Während Sie berufstätig sind, sich um die Kinder und den Haushalt

kümmern oder einfach Zeit für andere Dinge haben, stellt IDA Ihren Einkauf zusammen,

rechnet alles aufs Gramm genau ab und bringt Ihnen die Waren nach Hause.

Was ist iDA?

IDA ist ein Vermarktungs-Zusammenschluss

von verschiedenen

anerkannten Bio-Landwirten

in der Kölner region.

Der Biohof Bursch aus Bornheim

(Bioland-Verband) liefert

Obst & Gemüse (im sommer

größtenteils aus eigener Erzeugung),

Haus Bollheim (Demeter)

aus Zülpich liefert aus der

eigenen Käserei und organisiert

zusätzlich Waren, die nicht

selbst erzeugt werden können.

Bernd Huth (Naturland-Verband)

stellt Fleisch- und Wurstspezialitäten

für sie zusammen.

Die Bio-Mühlenbäckerei DLs

liefert ofenfrisches Brot.

Was bietet iDA an?

IDA bietet Frische frei Haus!

rohkost, schonkost, nur regionales

Gemüse, Gemüsegarten,

Obst & Gemüsemix. Die

gewünschten sortimente kann

IDA an Ihre Haushaltsgröße

und Ernährungsgewohnheiten

anpassen. Wenn sie bestimmte

Gemüsesorten nicht haben wollen

– kein Problem! Milch, Molkereiprodukte,

Käse, Eier, Brot,

Fleisch- und vieles mehr kann

zusätzlich bestellt werden. Zum

Kennenlernen bieten wir Ihnen

eine schnupperkiste (15,-€) an!

Auf dieser Grundlage können

wir dann Ihr persönliches sortiment

entwickeln.

Wie bekomme ich die Lieferung?

Wir liefern frei Haus und benötigen

freien Zugang zu einem

frostfreien und vor Hitze geschützten

Platz. sie brauchen

nicht zu Hause bleiben! Am einfachsten

funktioniert dies mit

einem schlüssel für die Garage,

Waschkeller, oder das Treppenhaus.

Den genauen Lieferort

vereinbaren wir mit Ihnen. Dort

finden sie am Liefertag Ihr persönliches

IDA-Abo. Frisches Gemüse,

knackiges Obst, ofenfrisches

Brot, Milch, Käse, Eier und

Wurst hygienisch verpackt und

alles in Bio-Qualität, nach Ihren

Wünschen zusammengestellt.

Keinen Schulstress mehr!

Studienkreis unterstützt mit Gratis-Ratgeber am

Tag der offenen Tür, Samstag 12.02.2011 von 10–14 Uhr

Jedes zweite Kind leidet unter

stress in der schule, sagt eine

studie des Forsa-Instituts aus

dem Jahr 2010. Und unter starkem

Druck leidet sogar jeder

neunte schüler. Als häufigste

Ursachen nennen die schüler

Angst vor schlechten Noten und

hohe Leistungserwartungen. Die

Vergabe der Halbjahreszeugnisse

heizt die angespannte Atmosphäre

in den Familien zusätzlich

auf. Aus diesem Grund hat das

Nachhilfeinstitut studienkreis den

ratgeber „Guter stress – schlechter

stress“ veröffentlicht.

Eltern erfahren auf rund 50 seiten,

welche Faktoren am häufigsten

stress auslösen, welche Folgen

der andauernde Druck haben

kann und wie sie und ihre Kinder

mit stress am besten umgehen.

Die Broschüre ist kostenfrei und

kann am Tag der offenen Tür im

studienkreis abgeholt werden –

solange der Vorrat reicht.

„Der Druck auf schüler und somit

auch auf ihre Eltern ist in den

letzten Jahren immer größer geworden“,

erklärt Kerstin Griese,

sprecherin des studienkreises.

„Ob studium oder Beruf: Überall

werden immer bessere schulabschlüsse

erwartet.“ Immer mehr

schüler klagen über Einschlafprobleme

oder ständige Kopf- und

Bauchschmerzen. Andere gehen

aggressiv mit stress um, ziehen

sich zurück oder reagieren mit

schulverweigerung.

Wirksame Mittel gegen schulstress

sind unter anderem richtiges

Zeitmanagement, sport und

Entspannungsübungen. Kerstin

Griese: „Wichtig ist vor allem,

dass Eltern und schüler gemeinsam

etwas tun. Denn Kinder und

Jugendliche benötigen den rückhalt

von Bezugspersonen, um

Krisen selbstbewusst überwinden

zu können.“

www.nachhilfe.de

Wir liefern »Bio«

aus der Region

ins Büro, nach

Hause, wohin

Sie wollen.

Testen Sie uns:

0221-93 88 797

www.ida-abo.de

Lecker Regional

ida

Frische frei Haus

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

19


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

20

Das Gebäude, das im Atrium Stil

der 20er Jahre gebaut wurde,

bietet neben seiner Gastronomie

mit kulinarischen Köstlichkeiten und

freundlichem gast orientiertem Personal,

Räumlichkeiten für Feiern bis zu

300 Personen.

Der ideale Rahmen für Ihre private

Feier.

Hochzeiten – Feiern – Jubiläen

In unmittelbarer Nähe zu Köln

gelegen, hat sich das Kardinal

Schulte Haus weit über das

Bergische Land hinaus einen

Namen als gute Adresse für

Tagungen und Feiern gemacht.

Kontakt:

Kardinal Schulte Haus

Overather Straße 51-53

51429 Bergisch Gladbach

Tel. 0 22 04 - 4 08-573

Fax 0 22 04 - 4 08-697

Email: Info@k-s-h.de

www.k-s-h.de

10 goldene Tipps für den schönsten Tag des Lebens

Der kleine Hochzeitsknigge

Kein Geld als Hochzeitsgeschenk verlangen?

Verwiesen Geldgeschenke früher auf schlechte Manieren, sind sie

heute für Brautpaar und Gäste praktisch, quadratisch, gut. Keine Bange,

die Frage nach einem monetären Präsent nimmt heute keiner mehr

übel.

Den Bräutigam nicht vor der Trauung zu Gesicht bekommen?

Problematisch, ja will sie denn einen Unbekannten heiraten? Ob

der Aberglaube Glück bringt oder nicht, sei jedem selbst überlassen.

Grundregel: Erlaubt ist, was gefällt.

Weiß wird getragen – sonst nichts?

Auch so eine halbgare Angelegenheit, denn früher ging es bunt zu

bei Hochzeiten. Bräute trugen alle möglichen farbigen Kleider, außer

schwarz, das mit Trauer, Tod und gar leichten Mädchen aus dem

Nachtmilieu in Verbindung gebracht wurde. Heutzutage

findet man Hochzeitskleider in vielen

traumhaften Farbtönen, von Gold- und

Beigetönen bis hin zu pink- und blaufarbigen

Pastelltönen.

Die gesamte Verwandtschaft einladen – ein Muss?

Warum eigentlich sollten Paare jemanden einladen, den sie nicht mögen

oder sogar nicht kennen? Brautpaare laden ein, nicht die Eltern

oder Großeltern! Oftmals fühlt man sich unter Druck gesetzt, wenn

weitläufige Verwandte Einladungen erhalten sollen, die man möglicherweise

nie im Leben zuvor gesehen hat. Tipp: die Ein-Jahres-regel:

sollte man sie in den vergangenen zwölf Monaten nicht gesehen haben,

dann streicht man sie eben von der Gästeliste.

Nur die Männer schwingen Reden – richtig?

Ein weiterer Brauch, den es abzuschaffen gilt. Eine eigene rede der

Braut hat Esprit. Und fühlt sie sich überfordert, gibt es dafür immer

noch die Trauzeugin. Die Gäste werden erfreut sein.

Große Jungs weinen nicht – nie?

sie sollte gewappnet sein, wenn der Auserwählte während der Trauung

etwas zu nah am Wasser gebaut hat. selbst coole Jungs können

durchaus sprachlos vor rührung sein, wenn sie die Frau sehen, die

sie lieben und die in voller Pracht vor ihnen steht um gleich „Ja, ich

will!“ zu sagen.

Nutze den Tag? Genieße den Tag!

Bei emotionaler Anspannung setzt das Langzeitgedächtnis manchmal

aus. Die vielen schönen Details des Hochzeitstages sind vielleicht etwas

fürs Familienalbum, aber am Tage der Hochzeit geht es darum, den Moment

zu genießen. Darauf sollte alle Konzentration verwandt werden.


Der Nachname – ändern oder nicht?

schwierig, schwierig. Wird von der Frau oder vom Mann Individualität

geopfert? steht ein Karriereknick mit dem neuen Namen bevor?

Die Namensänderung sollte im Vorfeld genau besprochen werden.

Wie immer bei wirklich wichtigen Entscheidungen gibt es einen guten,

ultimativen ratgeber: Das Bauchgefühl entscheidet!

ist doch klar: Die Eltern müssen zahlen

Klar ist zunächst: Wer bei der Hochzeit spart, spart am falschen

Ende. Da kommen zahlende Eltern des Bräutigams gerade recht. In

jedem Falle sollte das Budget berechnet und eine Prioritätenliste

erstellt werden: Was ist wirklich wichtig: das Hochzeitskleid, der

Hochzeitsanzug, die Fotos oder die Lokalität für die Hochzeitsfeier?

so schafft man finanziell Klarheit.

Vier Utensilien, die er dabeihaben muss

Was sollte der Bräutigam im Marschgepäck zum Traualtar, zumindest

aber im Tagesverlauf immer griffbereit haben? Neben den

ringen natürlich Taschentücher für sich selbst und

seine Liebste; Frischebonbons (keine Kaugummis!)

für den guten Atem; Parfum im kleinen Flakon oder

Minideo; schmerztabletten für den Fall des Falles,

das reservehemd zum schnellen Wechsel zwischendurch.

Jedes Jahr aufs Neue: Der Hochzeitstag

Zeit zu zweit

Ein romantikwochenende im Wellness-Hotel, die heiß ersehnte

Ballonfahrt, ein Abendessen im gepflegten restaurant, ein glitzernd-funkelndes

neues schmuckstück, Tickets für die nächste Theateraufführung?

Die Liste möglicher Partner-Überraschungen für

den Hochzeitstag ist in der Tat lang. Etwas Besonderes, Wertiges

sollte es im Übrigen jedes Jahr sein, so der Tipp von Paarforschern.

Wer zu zweit durchs Leben gehe, solle sich des anderen nicht nur

bewusst sein, sondern dies auch zu Anlässen wie dem Hochzeitstag

äußern.

Wann jedoch ist die Zeit reif für ein großes Fest, eine riesen-Party

in toller Umgebung? Prinzipiell jedes Jahr, auch wenn einige Hochzeitstage

deutlich herausragen: 10.Hochzeitstag: rosenhochzeit

- 15.Hochzeitstag: Veilchenhochzeit - 20.Hochzeitstag: Porzellanhochzeit

- 25.Hochzeitstag: silberne Hochzeit - 30. Hochzeitstag:

Perlenhochzeit - 40. Hochzeitstag: rubinhochzeit - 50. Hochzeitstag:

goldene Hochzeit - 60. Hochzeitstag: diamantene Hochzeit

- 65. Hochzeitstag: eiserne Hochzeit - 70. Hochzeitstag: Gnadenhochzeit

- 75. Hochzeitstag: Kronjuwelenhochzeit.

Geno Hotel Betriebsgesellschaft mbH

Raiffeisenstraße 10-16 • 51503 Rösrath

Informationen: Frau Meimberg, Tel. 0 22 05 – 803 86 11

oder www.genohotel.de

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

21


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

22

im interview: Europaabgeordneter Herbert Reul

„Wir müssen die Besten sein“

Herbert Reul (58) lebt mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Töchtern in

seiner Heimatstadt Leichlingen. Vor seiner Tätigkeit als Abgeordneter arbeitete

er als Studienrat am Gymnasium. Seit 2009 ist Herbert Reul – von 1985 bis 2004

Landtagsabgeordneter und von 1991 bis 2003 Generalsekretär der CDU in NRW

– Vorsitzender des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie.

Von Ulrich Kläsener

Seit 2004 sitzen Sie als Europaabgeordneter

für das Bergische Land im Europaparlament.

Sie pendeln demnach

zwischen Leichlingen, Straßburg und

Brüssel?

Herbert reul: Drei Wochen im Monat bin

ich in Brüssel, eine Woche in straßburg.

Jeweils von montags bis donnerstags. Die

Zeit dazwischen verbringe ich im Wahlkreis,

oft auch noch den größten Teil des Mon-

tags. Das ist mir sehr wichtig, trotz der 40

sitzungs-Wochen im Jahr.

Wie lange arbeiten Sie täglich?

Herbert reul: Meist von 7.30 bis 23 Uhr.

Würden Sie den Sitz im EU-Parlament

jemals gegen ein Mandat im Land- oder

Bundestag tauschen wollen?

Herbert reul: Ich fand bis dato alle Aufgaben

interessant. Aber es war sicher eine

gute Entscheidung ins EU-Parlament zu gehen.

Die Bedeutung der EU ist enorm. Zumal:

Es ist eine riesenchance etwas Neues

zu machen, lernen zu müssen und zu dürfen.

Auch Fremdsprachen? Sie selbst sprechen

englisch und französisch.

Herbert reul: Mehr oder weniger. Wenn

man aber erlebt, wie selbstverständlich vor

allem die vielen jungen Leute in den EU-

Zentren Brüssel und straßburg mit mehreren

sprachen umgehen, da wird man sehr

bescheiden.

Die Themen Energieversorgung und

Wirtschaft zählen Sie selbst zu ihren

vordringlichsten Aufgaben – warum?

Herbert reul: Ausschussbedingt. Als Vorsitzender

des Ausschusses für Industrie, Forschung

und Energie muss ich mich mit den

wichtigsten Fragen befassen. Wie können

wir die Wettbewerbsnachteile durch die Abhängigkeit

von fremden Energieressourcen

ausgleichen? Wie können wir den Industriestandort

Europa angesichts der Wettbewerber

aus China oder Indien stärken?

Gibt es ein Patentrezept?

Herbert reul: Wir müssen die Besten sein

und die Kosten dabei berücksichtigen. Daher

ist auch der Bereich Forschung und Entwicklung

so bedeutsam.

ist der Ausschuss für industrie, Forschung

und Energie tatsächlich so wichtig,

wie er sich anhört?

Herbert reul: Fakt ist, dass er einer der

zwei größten Ausschüsse im Europäischen

Büro im Wahlkreis

Europabüro Herbert reul MdEP

Hauptstraße 164 B

51465 Bergisch Gladbach

Tel.: 02202.93695-55

h.reul@herbert-reul.de

www.herbert-reul.de

Parlament überhaupt ist. Ein Beispiel: Alles,

was in der europäischen Industrie rang und

Namen hat, möchte bei uns sein Anliegen

vortragen. Ich selbst werde zu Vorträgen

in ganz Europa eingeladen, muss aber aufgrund

des Zeitmangels leider oft absagen.

Sie sprachen eben den Faktor Kosten

an. Portugal, irland, italien, Griechenland

und Spanien (PiiGS) haben auf

Kosten der anderen EU-Mitglieder über

ihre Verhältnisse gelebt – Stammtischparole,

halbe oder ganze Wahrheit?

Herbert reul: Viele staaten haben über

ihre Verhältnisse gelebt. Deutschland auch.

Wenn wir zu einem vernünftigen Verhältnis

zu unseren Ausgaben gelangen, wäre das in

der Tat sehr hilfreich, denn aktuell leben wir

im internationalen Vergleich noch immer in

saus und Braus.

Nennen Sie drei gute Gründe, warum

Deutschland der EU nicht den Rücken

kehren sollte.

Herbert reul: Ohne die EU hätten wir in

Deutschland keinen solchen Wohlstand.

Ohne die EU hätten wir nicht seit 65 Jahren

Frieden. Und: Die Problemfelder Terror

und organisierte Kriminalität kann ein staat

nicht allein bearbeiten.

Die EU ist für etliche Bürger wenig fassbar.

Technokratie, Lobbyismus und eine

Politik der Eliten sind Vorwürfe, mit

denen auch Sie sich auseinandersetzen

müssen?

Herbert reul: Das ist einerseits ein Problem

derer, die sich nicht einmischen. Ich

kenne kein Parlament, das transparenter

wäre als das EU-Parlament. Andererseits

müssen wir uns auf weniger Themen beschränken,

damit hier eine echte streitkultur

entsteht.

Ein Novum in der EU ist ab 2012 die

Möglichkeit eines Bürgerbegehrens.

Herbert reul: Das freut mich ausdrücklich,

weil ich immer für mehr plebiszitäre Elemente

gekämpft habe.


Von den ca. 110.000 Einwohnern

Bergisch Gladbachs

sind 53.670 Personen

verheiratet (Stand

1.1.2010): 48,7 % der Bevölkerung.

Der Rückgang

seit 1975 hält sich in Grenzen.

Damals gab es 52,5

% Verheiratete.

Aufwärtstrend: Es wird wieder

geheiratet, und das nicht

zu knapp. Nach 2008 (521

Eheschließungen) und 2009

(528 Eheschließungen) gaben

sich 546 Paare im Jahr 2010

das Ja-Wort am Bergisch

Gladbacher Standesamt.

Heiraten – Bergisch Gladbach

HadUW^S[`W VW

>dS`UW

Schloßstraße 2 . Bensberg

=j]ge[hW ?WeUZW`][VWW`+

A`V[h[VgW^^ YWefS^fWfW

@aUZlW[fefSXW^ _[f

XdS`lqe[eUZW_ >^S[d

Daten, Fakten und Zahlen

ha`

Die Zahl der Eheschließungen 9Y`We KUZWb_S`e*=TT[`YZSge

Wer traut wen in Bergisch

in Bergisch Gladbach geht Mo - Fr. Gladbach? 10.00 - 14.00 Der Uhr Leiter des

15.00 - 19.00 Uhr

über die Jahre nicht kon- Samstag Bergisch 10.00 - 14.00 Gladbacher Uhr Stanstant

zurück wie die Zahl

Tel:

desamtes,

0 22 04 - 15

Dieter

21

Lamsfuß,

der insgesamt Verheirate- verfügt über ein Team von

ten, sondern schwankt eher. hauptamtlichen Standesbe-

Eine Hochzeits-Rekordquoamten und mehrere „Ehrente

bescherte dem Bergisch amtliche“, die an anderen

Gladbacher Standesamt das Stellen der Stadtverwaltung

Wiedervereinigungs- und Dienst tun. Der Bürgermeis-

Weltmeisterjahr 1990 mit ter gehört auch dazu. Kol-

691 Eheschließungen. leginnen und Kollegen, die

berechtigt sind, Trauungen zu

Die beliebtesten Hochzeits- vollziehen, haben ihre stanmonate

in Bergisch GladdesbeamtlichenGrundkenntbach sind die Sommermonisse bei der Akademie für

nate: Juni, Juli, August und: Personenstandswesen in Bad

der Dezember.

Salzschlirf erworben.

)

05.02.2011 Exklusive Weinprobe

Ein bundesweit rennomierter Winzer führt Sie durch die

internationale Welt des Weines. Genießen Sie dieses Highlight in

der Region einzigartigen Atmosphäre.

Begleitet wird die Weinprobe mit exklusiven Häppchen

aus unserer Küche.

Preis pro Person 24,50 Euro, um Reservierung wird gebeten,

da limitierte Personenzahl.

14.02.2011 Valentinstag

Verliebte Zweisamkeit auf Gut Landscheid – Candle Light Dinner,

inklusive Live Klavier Musik

Gerne reservieren wir Ihnen auch einen exklusiven Tisch in

unserem Trauzimmer

Preis pro Person 42,00 Euro – inkl. Weinbegleitung 59,00 Euro

09.03.2011 Aschermittwoch

Exklusives Fischbuffett zu 39,50 Euro

Freuen Sie sich auf das Besondere – Wir freuen uns auf Sie!

Gut Landscheid • Haus Landscheid 1–2 • 51399 Burscheid/Rheinland

Tel.: 0 21 74 - 398 90 • Info@Gut-Landscheid.de • www.Gut-Landscheid.de

Quelle: fotolia

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

23


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

24

Schnee, Eis und Kälte in Bergisch Gladbach – interview mit Betriebsleiter Willi Carl

Das große 1x1 des Winterdienstes

Willi Carl ist Betriebsleiter der Abfallwirtschaftsbetriebe Bergisch Gladbach und gilt im Winter 2010/11 mehr denn je als

gefragter Mann. Sibirische Kälte, Schnee wie zu Urgroßvaters Zeiten und eisige „Pistenverhältnisse“ verlangen dem Winterdienst-Chef

der Stadt und seinen Mitarbeitern rund um die Uhr alles ab.

Der letzte Winter war bereits hart – hat

der Wintereinbruch schon im Dezember

2010 die Stadt Bergisch Gladbach dennoch

überrascht?

Willi Carl: Wir waren bestens vorbereitet. Alle

Fahrzeuge sind schon seit Anfang November

einsatzbereit. Die salzvorräte werden immer

schon zur Jahresmitte aufgefüllt, da dann der

Bezugspreis am niedrigsten ist.

Wie viel Tonnen Streusalz hat die Stadt

Bergisch Gladbach eigentlich vorrätig?

Wo wird im Bedarfsfall nachgeordert?

Willi Carl: rund 700 t können wir in unserer

salzhalle am Betriebshof Obereschbach und

im silo am Bauhof Ferdinandstraße lagern.

sobald der erste Einsatz hinter uns liegt, bestellen

wir über die bekannten Hersteller und

Lieferanten nach einem Preisvergleich nach.

Neben dem reinen streusalz lagern wir auch

noch Granulat und ein Granulat-/salzgemisch.

Wann wird geräumt, wann gestreut?

Willi Carl: Bei starkem schneefall macht streuen

keinen sinn. Dann wird zunächst nur geräumt

und erst in einem zweiten Durchgang

auch gestreut. Andernfalls würde man das

salz oder Granulat mit dem zwischenzeitlich

gefallenen schnee wieder von der straße

schieben, bevor es seine Wirkung entfalten

kann.

Wo liegen die Prioritäten beim Gladbacher

Straßennetz von 440 km – auf den

AWB-Chef Willi Carl (l.) und Einsatzleiter ralf Krüger (r.)

Hauptverkehrsstraßen oder auf den Nebenstraßen?

Willi Carl: Eindeutig auf den Hauptverkehrsstraßen.

Viele Nebenstraßen werden erst in

einer zweiten stufe oder gar nicht geräumt

und gestreut. Eine streupflicht der stadt besteht

rechtlich nur bei verkehrswichtigen und

gefährlichen straßen. Bei uns haben z. B.

alle Hauptverkehrsachsen, die Krankenhauszufahrten,

Buslinien und einige gefährliche,

steile straßen die Priorität 1. Die Liste dieser

straßen ist mit Polizei und Feuerwehr abgestimmt.

Dabei ist die Aufrechterhaltung des

Verkehrsflusses und des öffentlichen Personennahverkehrs

unser Hauptziel, nicht aber,

straßen unbedingt „schwarz“ zu streuen.

Wer übernimmt eigentlich den Winterdienst:

Mitarbeiter der Stadt, Fremdfirmen?

Willi Carl: Im Winterdienst sind ausschließlich

städtische Mitarbeiter eingesetzt – meist

Mitarbeiter der stadtreinigung, aber auch

aus den Bereichen straßenunterhaltung, Kanalunterhaltung

und Grünflächen. Zwei Einsatzleiter

und 14 Mitarbeiter bedienen die

streufahrzeuge und räumgeräte, 54 weitere

Kollegen sorgen in 18 so genannten „Handstreutouren“

dafür, dass auf Gehwegen, an

Kreuzungen, Busbahnhöfen und in den Fußgängerzonen

geräumt und gestreut ist.

Wann fängt der Winterdienst an, wann

hört er auf?

Willi Carl: sofern ein spezieller Wetterdienst,

der uns die Prognosen liefert, schnee- oder

Eisglätte ankündigt, werden die Mitarbeiter

in Bereitschaft gesetzt und können dann

schnell bei einsetzendem schneefall mit

dem räumen und streuen beginnen. Hat es

nachts geschneit, sind die Kollegen ab 4 Uhr

im streufahrzeug unterwegs. Abends enden

die Einsätze in der regel um 20 Uhr. Danach

stehen zwei Unimogs in Bereitschaft, um in

Notfällen die wichtigsten straßen und Krankenhauszufahrten

befahrbar zu halten.

Was wird gestreut: Salz oder Granulat?

Willi Carl: Das hängt von der Wettersituation

und der Art der Glätte ab. Bei einer festgefahrenen

schneedecke stumpft ein Granulat-/

salzgemisch ab und verhindert Eisbildung.

Bei leichtem schneefall, Eisglätte oder überfrierendem

schneematsch hilft nur reines

streusalz, dem meist eine salzlauge beigemischt

wird. Die Handstreukolonnen verwenden

in aller regel ein Granulat-/salzgemisch.

Was kostet die Stadt der Winterdienst?

Was kostet bspw. eine Tonne Streusalz?

Willi Carl: Da man das nie genau vorhersehen

kann, basiert die Kalkulation der Winterdienstgebühren

die von den Anliegern der

im streuplan enthaltenen straßen gezahlt

werden – auf dem durchschnittlichen Aufwand

der vergangenen Jahre. Das sind rd.

320.000 €. Findet der Winter kaum statt wie

in 2008, entstehen Überschüsse, die dann im

übernächsten Jahr wieder kostenmindernd


gutgeschrieben werden. Ist der

Winter aber extrem wie im vergangenen

Jahr, entsteht eine

Unterdeckung, die ebenfalls im

übernächsten Jahr nachgefordert

und in die Kalkulation einbezogen

wird. Während man im

sommer streusalz aus heimischer

Produktion für rd. 70 Euro je Tonne

erhält, werden bei salzknappheit

im Winter für Importsalz

auch Preise bis zu 350 Euro je

Tonne gefordert. solche Höchstpreise

haben wir nie akzeptiert

und preisgünstigere Anbieter beauftragt.

info für die Hausbesitzer:

Der Bürgersteig muss von

wann bis wann geräumt werden?

Auch wenn es „durchschneit“?

Wohin mit dem

Schnee, wenn nicht an den

Straßenrand?

Willi Carl: Für das räumen und

streuen von Gehwegen oder

Gehbahnen in straßen ohne

Bürgersteig sind die Anlieger verantwortlich,

die damit beginnen

müssen, sobald der schneefall

aufhört oder Eisglätte eintritt.

Nur bei Glätte, die nach 20 Uhr

entsteht, muss erst bis zum folgenden

Morgen um 7 Uhr – sonn-

und feiertags 9 Uhr – geräumt

und gestreut sein. Den schnee

sollte man an der Bürgersteigkante

aufhäufeln und keinesfalls

auf die Fahrbahn schaufeln. Ist

das nicht möglich, kann schnee

natürlich auch im eigenen Vorgarten

gelagert werden. Wichtig

ist es auch, bei Tauwetter die

Gullys frei zu halten, damit das

schmelzwasser ablaufen kann.

Muss auch geräumt werden,

wenn unter dem Schnee auf

dem Bürgersteig eine Eisdecke

liegt und das Gehen auf

Schnee eigentlich sicherer

wäre?

Willi Carl: Auch die Bürgerinnen

und Bürger brauchen nicht für

einen „schwarzen“ Bürgersteig

zu sorgen. Er muss begehbar

und rutschfest sein. Es reicht

also durchaus, hohen schnee

zu beseitigen und den vereisten

Gehweg dann mit abstumpfen-

den Mitteln zu bestreuen. Nur

wenn „Hubbel und Knubbel“

entstanden sind und eine stolpergefahr

darstellen, muss zur

Not auch mal zu Hacke und

schaufel gegriffen werden.

Müssen Privatleute überhaupt

streuen – und falls ja, was?

Willi Carl: streuen muss man

schon im eigenen Interesse.

rutscht jemand infolge einer

Verletzung der streupflicht auf

einem Gehweg aus, drohen

dem verpflichteten Anlieger

schadenersatzforderungen. Das

sind im günstigsten Fall reinigungskosten

für verschmutzte

Kleidung, kann aber auch bis

zu einer lebenslangen rente

bei körperlichen Dauerfolgen

gehen. streuen kann man mit

Granulat oder split aus dem

Baumarkt, aber auch mit sand

oder sägespänen. salz darf nur

in Ausnahmefällen, z. B. bei Eisregen,

eingesetzt werden, wenn

abstumpfende Mittel keine Wirkung

haben.

Vielfach angedacht, selten

realisiert: Hausbesitzer kleinerer,

kaum passierbarer

Nebenstraßen überlegten,

mit Hacke und Schaufel den

Winterdienst auf der Straße

selbst zu übernehmen. Rechtlich

und technisch machbar

oder problematisch?

Willi Carl: Überhaupt nicht.

Wir kennen aus dem letzten

Winter Beispiele, in denen sich

Nachbarschaften zusammengeschlossen

und – mit einem

Glühwein gegen die Kälte gewappnet

– gemeinsam schnee

und Eisplatten von der Fahrbahn

entfernt haben. Wer dazu

nicht selbst in der Lage ist, kann

natürlich auch ein Lohnunternehmen

beauftragen. Hierzu

haben wir Kontaktadressen auf

unserer Webseite genannt. Den

Anliegern von Nebenstraßen,

die keine Winterdienstgebühren

zahlen, ist dieser Aufwand auch

durchaus zumutbar, denn sie haben

dadurch ja auch jahrelang

einiges gespart. Es muss eben

nur selbst organisiert werden.

Ruth Blauert

ADAC-Mitglied seit 1993

„ Meine Autoversicherung hat jetzt was

ganz Neues: die Auto-FamilienVersicherung.

Damit spare ich jetzt noch mehr.“

Die ADAC-AutoVersicherung.

Das ist jetzt neu für Pkw, Motorrad und Wohnmobil: Sichern Sie sich

mit der Auto-FamilienVersicherung bis zu 12 % Rabatt zusätzlich für

diese und weitere Privatfahrzeuge Ihres Haushalts.

Überzeugen Sie sich vom ADAC unter den Autoversicherungen.

Machen Sie jetzt den kostenlosen ADAC-AutoVersicherungs-Check.

In Ihren ADAC Centern Bergisch Gladbach, Kürtener Straße 5a

und Leverkusen, Dönhoffstraße 40, unter Tel. 0 180 5 12 10 15*

oder unter www.adac.de/autoversicherung

NEU: BIS ZU 12 % RABATT!

* 14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz;

max. 42 Cent/Min. aus Mobilfunknetzen. ADAC Autoversicherung AG

AAV_Anz_01_11_Leitplanke_90x132_NRH.indd 1 19.01.11 14:02

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

25


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

26

Vorstand der Bensberger

Bürgerstiftung haute auf die Pauke

Kaum über die Trommeln schauend gaben die Kinder des ZAK- Zentrum

für Aktion und Kunst auf der reginharstr. in Bensberg ihr erstes

Konzert. Unterstützt wurden sie von den Mitgliedern der stiftung, Josef

Beyelschmidt und Helmut Krause, die auf einer Djembe spielten.

Ulrich Vielhauer setzte sich zwischen die Kinder, fast in Augenhöhe

und schwang mit ihnen zusammen die Maracas. Die Musikinstrumente,

Klangschale, schamanische Trommel, rainbowbells, Hapi, Fingerzimbern

und viele weitere im Wert von Euro 3.000,- wurden von der

Bensberger Bürgerstiftung zur Verfügung gestellt. Mareike Boljahn,

Leiterin der Einrichtung: „Leider sind noch nicht alle Geräte und Instrumente

vorhanden. Ein aufregender Tag für unsere Kinder in der

Gruppe, da wir nicht alle Tage eine solch große spende erhalten. Wir

sind sehr froh, solch eine Institution in Bensberg zu haben, die uns

unterstützt, da uns immer weniger Mittel zur Verfügung stehen“.

Neu in Bergisch Gladbach:

Mobile Tiernaturheilpraxis

GlücksTier

Sie legen Wert auf eine kompetente, ausführliche und qualifizierte

Beratung rund um das Haustier oder wollen Ihr

Tier alternativ medizinisch ohne Nebenwirkungen behandeln

lassen?

Dann sind sie richtig bei sarah Bähner, die eine Mobile Tiernaturheilpraxis

GlücksTier in Bergisch Gladbach eröffnet hat.

Um Ihrem Tier eine möglichst stressfreie Behandlung zu gewähren,

kommt sarah Bähner zu Ihnen nach Hause. Dort findet ein Erstgespräch

und eine Beratung statt. sie spricht mit Ihnen über die Beschwerden

Ihres Tieres und wählt dann eine angemessene Therapie

aus. sie berät vor und nach dem Tierkauf und bietet Kummerbewältigung

sowie sterbebegleitung für Zwei- bzw. Vierbeiner an. Auch bei

Ernährungs- und Pflegefragen steht sie Ihnen zur seite.

Gerne beantwortet sarah Bähner Ihre Fragen zu den einzelnen

Therapieformen und Anwendungen am Telefon.

Sarah Bähner

Friedrich-Offermann-Str. 28 · 51429 Bergisch Gladbach

02204 9799877

01578 9161502

info@tiernaturheilpraxis-glueckstier.de • www.tiernaturheilpraxis-glückstier.de

Schritte gegen Kinderarbeit

Workshop der Bayer AG und

der Fachhochschule der Wirtschaft

in Bergisch Gladbach

Kinder in steinbrüchen, Teppichknüpfereien,

in Feuerwerks-

und streichholzfabriken,

in der Glas- und Messingverarbeitung

– in Indien arbeiten

die Jüngsten, darunter schon

Vierjährige, um das Überleben

der Familie zu sichern. Die

Fachhochschule der Wirtschaft

(FHDW) in Bergisch Gladbach

und ihr größter Kooperationspartner,

die Bayer AG, widmeten

sich dem Thema kürzlich

auf einem Workshop. Vertreter

von Bayer aus Deutschland und

Indien und studierende und

Mitarbeiter der FHDW, darunter

FHDW-Leiter Dr. stefan Kayser,

trafen sich zum Austausch von

Ideen und Handlungsalternativen.

Im studiengang Betriebswirtschaft

erwerben die studie-

Bergisch Gladbach liebt seine

Hunde als treue Begleiter und

Freunde von Jung und Alt. 4554

Vierbeiner zählt die Stadt aktuell.

Das bedeutet, dass – wie

deutschlandweit mit insgesamt

5,4 Millionen Hunden – ca. 12-

13 Prozent aller Bergisch Gladbacher

Haushalte einen Hund

halten. 295 Gladbacher Hundehalter

haben zwei Hunde, 28

Hundehalter drei oder mehr.

renden in der Vorlesungsreihe

Wirtschaftsethik, unter Leitung

von Frau Professor Dr. Albena

Neschen theoretische Kenntnisse

über die gesellschaftliche

Verantwortung von Unternehmen.

Im Workshop war ihr

Wissen am praktischen Beispiel

gefragt. Und das Beispiel lieferte

die Bayer AG, die sich schon

seit mehreren Jahren in Projekten

gegen Kinderarbeit in Indien

engagiert. Die studierenden

gaben den Projektverantwortlichen

der Bayer AG ein fundiertes

und zukunftsweisendes

Feedback. Die Optimierung der

Kommunikation über soziale

Netzwerke zu diesem Thema

will Bayer alsbald mit Unterstützung

der FHDW-studierenden

verwirklichen.

Solider Bundesdurchschnitt:

4554 Vierbeiner leben in unserer Stadt

Bundesweit:

• 8,2 Millionen Katzen, 16,5%

• 5,4 Millionen Hunde, 13,3%

• 5,6 Millionen Kleintiere, 5,4%

• 4,5 Millionen Terrarien,

Aquarien & Gartenteiche

Quelle: www.bergischgladbach.de


Alles unter einem Dach –

Gute Versorgung schafft Sicherheit

Alles unter einem Dach –

Die Krankenhäuser der Region

Marien-Krankenhaus Bergisch Gladbach stellt sich vor

Gute Versorgung schafft gelten Sicherheit traditionell als die Eckpfeiler

0 22 02/9 38-0 www.mkh-bgl.de

Marien-Krankenhaus Bergisch der Gladbach Gesundheitsversorgung stellt sich vor im Rhei-

0 22 02/9 38-0 www.mkh-bgl.de

nisch-Bergischen Kreis. Einen guten Ruf

Die Krankenhäuser der Region

weit über die Stadtgrenze hinaus ge-

gelten traditionell als die Eckpfeiler

Marien-Krankenhaus gGmbH

der DGesundheitsversorgung im Rhei-

ie Krankenhäuser der Region nießt seit Jahrzehnten das katholische

nisch-Bergischen Kreis. Einen guten Ruf

gelten traditionell als die Eckpfeiler Z.A.R.M. Zentrum für

weit über die Stadtgrenze hinaus ge- Marien-Krankenhaus. Arbeits- und Reisemedizin Marien-Krankenhaus Denn mit gGmbHseiner

der Gesundheitsversorgung im Rheinießt

seit Jahrzehnten das katholische

Telefon (0 22 02) 938-29 92

nisch-Bergischen Kreis. Einen guten Ruf

Reha Marienberg

Ambulante Rehabilitation,

Marien-Krankenhaus. Denn mit seiner exponierten Lage mitten im Herzen der

Z.A.R.M. Zentrum für

weit über die Stadtgrenze hinaus ge-

Nachsorge, Heilmittel, Prävention

Arbeits- und Reisemedizin

Telefon (0 22 02) 938-29 70

exponierten

nießt seit

Lage

Jahrzehnten

mitten im

das

Herzen

katholische

der

Telefon (0 22 02) 938-29 92

Stadt, der anerkannt Reha hohen Marienberg Qualität in

Stadt, der anerkannt hohen Qualität in

Krankenhaus

Ambulante Caritas-Servicewohnen

Rehabilitation,

Marien-Krankenhaus. Denn mit seiner

Service Gesellschaft

Nachsorge,

Telefon

Heilmittel,

(0 22 02) 938-41

Prävention

12

Medizin exponierten und Pfl Lage ege, mitten dem guten im Herzen Service

Telefon (0 22 02) 938-29 70

der Medizin Telefon (0 22und 02) 244-156Pfl

ege, dem guten Service

und Stadt, der der hervorragenden anerkannt hohen Infrastruktur Qualität in

Krankenhaus

Marienberg-Service-Gesellschaft

Caritas-Servicewohnen

mit Restaurant Marienberg

Telefon (0 22 02) 938-41 12

bietet Medizin das MKH und Pfl seinen ege, dem Patienten, guten Service An- und Service der Gesellschaft hervorragenden Infrastruktur

Telefon (0 22 02) 244-156

Telefon (0 22 02) 938-49 46

gehörigen und der und hervorragenden Besuchern ein Infrastruktur medizi-

Marienberg-Service-Gesellschaft

bietet Reha-Zentrum das Reuterstraße MKH seinen mit Parkhaus Restaurant Marienberg Patienten, Annisches

bietet Kompetenzzentrum

das MKH seinen Patienten, . An-

Geriatrische Klinik gGmbH

Telefon

Telefon (0 22 02) 127-0

24 Stunden

(0 22 02)

geöffnet

938-49 46

Einfahrt von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr

gehörigen und Besuchern ein medizi-

Menschlich Kompetent Hilfsbereit gehörigen und Besuchern ein medizi-

Reha-Zentrum Reuterstraße

Parkhaus Marienberg

nisches Kompetenzzentrum

Geriatrische Klinik gGmbH

Telefon (0 22 02) 127-0

24 Stunden geöffnet

Einfahrt von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr

nisches Kompetenzzentrum

Menschlich Kompetent Hilfsbereit

Kurzportrait

Kurzportrait

Träger: Träger:

Marien-Krankenhaus gGmbH

Gesellschafter: Träger:

kath. Marien-Krankenhaus Kirchengemeinde St. gGmbH Laurentius,

Bergisch Gesellschafter: Gladbach Gladbach

Anzahl kath. der Kirchengemeinde

der Betten: 310 St. Laurentius,

310

Bergisch Gladbach

Spezialgebiete: Stroke Unit (Neurologie),

Hüft-,

Anzahl

Knie-,

der

Knie-, Schulter-

Betten: 310

Schulter- sowie Wirbel- Wirbelsäulen

säulenchirurgie, Spezialgebiete: chirurgie, Erkrankungen Stroke Unit (Neurologie), des

Magen-Darm-Trakts; Hüft-, Knie-, Schulter- zentrale sowie Urologie

Wirbel-

für säulen

Rhein-Berg; chirurgie, Karzinome Erkrankungen

Karzinome an Prostata, des

Prostata,

Niere,

Magen-Darm-Trakts;

Harnblase, Geriatrie

zentrale Urologie

Geriatrie

für Rhein-Berg; Karzinome an Prostata,

Behandelte

Niere, Harnblase,

Patienten: Geriatrie

11.562 stationär,

17.000 ambulant

Behandelte

ambulant (davon

Patienten:

(davon 6.969

11.562

6.969 Notfälle,

stationär,

1.800 Unfälle)

17.000

Unfälle)

ambulant (davon 6.969 Notfälle,

Operationen: 1.800 Unfälle) jährlich 5.800 plus 2.700

in im der Ambulanten

Operationen: Klinik am Operationszentrum

jährlich Berg 5.800 plus 2.700

Verweildauer: in der Klinik 8,3 am Tage Berg durchschnittlich

pro

Verweildauer: Patient

8,3 Tage durchschnittlich

Ausnutzung:

Ausnutzung: pro Patient85

87 Prozent

Prozent

Personal:

Personal: Ausnutzung: 1.003

1.003 87 Mitarbeiter

Mitarbeiter Prozent incl. aller

Tochterunternehmen

Kooperationen: Personal: 1.003 Reha-Zentrum Mitarbeiter Reuter-

Kooperationen: Reha-Zentrum Reuterstraße,

Kooperationen: Reha Marienberg, Reha-Zentrum Praxis am Reuter-

straße,

Berg straße,

Reha

mit Ra Reha

Marienberg,

dio logie Marienberg,

Praxis

und Nuklearmedizin

Praxis

am

am

Berg Berg mit mit Radiologie Ra dio logie und und Nuklearmedizin

Nuklearmedizin

0 22 02/9 38-0 www.mkh-bgl.de

Täglich arbeiten mehr als 600 Fachkräfte

im MKH daran, dass es den Patienten gut

geht. Täglich Die arbeiten Marien-Krankenhaus mehr als 600 Fachkräfte gGmbH

Täglich beschäftigt

im MKH arbeiten daran,

sogar

dass mehr es

mehr als den 650 Patienten

als Fachkräf- gut

te geht.

900 im Mitarbeiter. MKH Die Marien-Krankenhaus daran, Damit dass es den Patienten gGmbH

gut beschäftigt

ist das geht. MKH Damit sogar

einer ist das mehr MKH als

einer 900

der größten der Mitarbeiter. größten und und Damit

attraktivsten

ist

attraktivsten Kurzportrait

das MKH

Ar-

einer

beitgeber

der größten größten

Arbeitgeber der

und

attraktivsten

Region. der Region. Mit

Arbeitgeber

einem Träger:

Pro Jahr werJah- der Region.

resumsatzden Pro Jahr

hier

wer-

von mehr als65

den hier

Millionen 11.000 Gesellschafter:

mehr alsPa

Euro, tienten 11.000

dastaPavontionärtienten 7 Mil- und stalionen

17.000 Bergisch Euro Pati- Gladbach

tionär und

im enten 17.000 Reha- ambuPati- Anzahl der Betten: 310

Zentrum lantenten versorgt. ambuReu- Mit

terstraße,einemlant versorgt. Jahresumsatz hat Mit

der von einem 65 Gesamtkon- Jahresumsatz

Millionen Euro,

zern davon von eine 65 7 wichtige Millionen Millionen wirt- Euro Euro, Euro, im Rehaschaftliche

Zentrum davon säulen 7 Reuterstraße, Millionen Bedeutung Euro für hat das im der Reha- Gesamt-

Kreisgebiet. Zentrum Reuterstraße, Pro Jahr werden hat der hier Gesamt- mehr

als 11.000 Patienten stationär und 17.000

Marien-Krankenhaus

Bergisch Gladbach

Menschlich Kompetent Hilfsbereit

Marien-Krankenhaus

Bergisch Gladbach

Menschlich Kompetent Hilfsbereit

HAUS MARIENBERG ÄRZTEHAUS MARIENBERG

Ambulantes

HAUS MARIENBERG ÄRZTEHAUS Operationszentrum

MARIENBERG

Telefon (0 22 02) 96 99-0

Ambulantes

Operationszentrum

PRAXIS AM BERG

Radiologie Telefon (0 22 und 02) Nuklearmedizin

96 99-0

Telefon (0 22 02) 98 90 58-0

PRAXIS AM BERG

Radiologie PsychologiePro und Nuklearmedizin Gesundheit

Telefon (0 22 02) 98 90 58-0

Telefon (0 22 02) 983 59-0

PsychologiePro Gesundheit

Telefon (0Arztpraxen 22 02) 983 59-0

Reha-Z

Arztpraxen

Geria

Tele

konzern eine wichtige wirtschaftliche

Bedeutung für das Kreisgebiet.

konzern Erst wenn eine alle wichtige Beteiligten wirtschaftliche zusammenar-

Bedeutung Patienten beiten, ambulant für das

kann

Kreisgebiet. versorgt. eine Klinik Dabei zu leistet dem

Erst jeder wenn Mitarbeiter alle Beteiligten

werden, der Klinik zusammenar-

was einen das MKH wichbeiten,tigen

kann Beitrag eine Klinik

in den zur letzten Genesung zu dem

Jahr-

werden, der Patienten. was das

zehnten geworden Aber MKH erst

in

wenn

den letzten

ist: alle Eine Beteiligten

Jahr-

der er-

zehnten

zusammenarbei-

geworden

sten Adressen

ist: Eine der erten,

in Sachen kann eine Gesten

Adressen

Klinik sundheit zu dem

in Sachen Ge-

im

werden, Rheinisch- was

sundheit im

das Bergischen MKH in

Rheinischden

Kreis. letzten

Bergischen Die

Kreis.

Jahrzehnten

durchgän- Die

durchgän- gig geworden hohe Be-

gig legung ist: hohe Eine Be- von der

legung über ersten 87 Prozent Adres- von

zeigt, über sen 87 in dass Prozent Sachen die

Menschen zeigt, Gesundheit dass der Region die im

dem Menschen Rheinisch-Bergi-

MKH ihr der Vertrauen Region

schenken. dem schen MKH Kreis. ihr Vertrauen Die durch-

schenken. gängig hohe Belegung von über

85 Prozent zeigt, dass die Menschen der

Region dem MKH ihr Vertrauen schenken.

Menschlich Kompetent Hilfsbereit

Marien-Krankenhaus gGmbH

kath. Kirchengemeinde St. Laurentius,

Spezialgebiete: Stroke Unit (Neurologie),

Hüft-, Knie-, Schulter- sowie Wirbel-

chirurgie, Erkrankungen des

Magen-Darm-Trakts; zentrale Urologie

für Rhein-Berg; Karzinome an Prostata,

Z.A.

Arbeits

Telefo

Täglich arb

im MKH da

geht. Die

beschäfti

900 Mita

ist das M

der größt

attraktiv

Arbeitge

der Regio

Pro Jahr we

den 27hie

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

Ser

Telef


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

28

Heuer wird´s teuer: Bürger müssen 2011 tiefer in die Tasche greifen

Was ändert sich 2011?

Steigt:

Beitragssatz zur Krankenversicherung

Der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung

steigt 2011 auf 15,5 Prozent.

Versicherte müssen 8,2 Prozent zahlen, die

Arbeitgeber 7,3 Prozent. Darüber hinaus

wird der Arbeitgeberanteil auf diesem Niveau

festgeschrieben.

Fällt:

Kürzungen beim Elterngeld

2011 wird es zu Kürzungen beim Elterngeld

kommen. Dies betrifft junge Eltern mit einem

monatlichen Nettoeinkommen von mehr als

1.200 Euro. Der Prozentsatz sinkt von 67

Prozent um 0,1 Prozentpunkte für je 2 Euro,

um die das maßgebliche Einkommen den

Betrag von 1.200 Euro überschreitet, maximal

auf bis zu 65 Prozent. Hartz-IV-Empfängern

wird das Elterngeld derweil auf das

Arbeitslosengeld II vollständig angerechnet.

Personen mit besonders hohem Einkommen

wird das Elterngeld komplett gestrichen.

Steigt:

Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung

Im neuen Jahr steigt der Beitragssatz zur

Arbeitslosenversicherung von 2,8 auf 3,0

Prozentpunkte.

Mehr Möglichkeiten: Arbeitslosengeld ii

Im kommenden Jahr wird es zu einer Erweiterung

der Hinzuverdienstmöglichkeiten für

Arbeitslosengeld-II-Empfänger kommen.

Dadurch soll Arbeit gegenüber Transferleistungen

attraktiver gemacht werden. Diese

Neuregelung tritt zum 1. Juli 2011 in Kraft.

so dürfen Leistungsempfänger, die ein Erwerbseinkommen

zwischen 800 und 1.000

Euro beziehen, künftig 20 anstatt wie zuvor

10 Prozent behalten. Die Anrechnung von

Erwerbseinkommen unter 800 Euro soll unverändert

bleiben.

Rückwirkend anrechenbar:

Arbeitszimmer

Aufgrund eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts,

das der Gesetzgeber kurz

vor Jahresende umgesetzt hat, kann für ein

häusliches Arbeitszimmer rückwirkend ab

dem Veranlagungszeitraum 2007 wieder ein

Betrag bis zu 1.250 Euro geltend gemacht

werden, wenn für die betriebliche oder berufliche

Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz

zur Verfügung steht.

Bald papierlos: Lohnsteuerkarte

Die Ausstellung einer Lohnsteuerkarte auf

Papier ist für das Kalenderjahr 2010 das

letzte Mal erfolgt. Für das kommende Jahr

fällt sie ganz weg, denn die Lohnsteuerkarte

für 2010 gilt auch für 2011 weiter. Nach

dem Übergangsjahr 2011 soll dann ab Januar

2012 die bisherige Form durch das

Verfahren der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale

ersetzt werden. Für alle

Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte wie

Anträge auf steuerklassenwechsel oder Änderungen

bei den Kinderfreibeträgen ist ab

sofort das Finanzamt zuständig.

Neue Luftverkehrsteuer –

teurere Tickets?

seit dem 1. Januar 2011 wird auf alle Ticket-

Foto: shutterstock

Laut Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) bringt das Jahr 2011 zahlreiche

Änderungen mit sich. Viele private Haushalte würden im laufenden Jahr mit höheren Sozialbeiträgen und neuen

steuerlichen Belastungen konfrontiert. Neuerungen gebe es auch bei der Bargeldverfügung am Geldautomaten

und bei der gesetzlichen Einlagensicherung.

käufe oder Buchungen von Pauschalreisen

die neue Luftverkehrsteuer erhoben. Flüge,

die in Deutschland starten, werden mit dem

neuen Gesetz teurer.

Mal wieder ´rauf: die Tabaksteuer

raucher müssen sich 2011 auf höhere Kosten

einstellen. stufenweise wird ab Mai die

Tabaksteuer erhöht. Die Erhöhung soll dabei

in vier stufen um jährlich 4 bis 8 Cent je

Packung Zigaretten und pro Jahr um 12 bis

14 Cent je 40-Gramm-Feinschnittpackung

erfolgen. Das Finanzministerium plant damit

Mehreinnahmen im dreistelligen Millionenbereich.

Erhöhung der Einlagensicherung

bei Banken

seit dem 31. Dezember 2010 sind Bankeinlagen

gesetzlich bis zu einer Höhe von

100.000 Euro abgesichert. Bisher war die

Einlagensicherung auf 50.000 Euro limitiert.

Noch transparenter:

Abhebung bei Geldautomaten

Kunden, die an einem bankfremden Geldautomaten

Bargeld abheben wollen, werden

seit dem 15. Januar 2011 die dafür anfallenden

Gebühren vor Auszahlung

angezeigt.

Wirtschaftswachstum über 2 Prozent

in Aussicht

Die gute Nachricht zum schluss: Der BVr

geht davon aus, dass das Wirtschaftswachstum

2011 erneut über der Marke von zwei

Prozent liegen wird (2010: 3,6 Prozent).


Der immobilientipp

Hausverwaltung und instandhaltung

aus Profihand

Ein fachkundiger Hausverwalter kann mehr als „nur“ die

Mietzahlungen überwachen

Wer seinen vermieteten Immobilienbesitz

optimal pflegen möchte, der

sollte sich mit der Beauftragung eines

professionellen Hausverwalters

beschäftigen. spätestens bei der Instandhaltung

oder der Modernisierung

der Bausubstanz ist der Hausbesitzer

manchmal aufgrund fehlenden Fachwissens

überfordert.

„Die Baumängel, die wir bei

Verwaltungsübernahme vorfinden,

sind oft gravierend“

Wir erleben in der Praxis immer wieder,

Ansprechpartner:

Gerhard Breuer

Telefon: 0221. 88 88 80 80

gerade bei Übernahme von Mietobjekten in unseren Verwaltungsbestand,

dass in der Vergangenheit sinnvolle Instandhaltungsmaßnahmen

versäumt oder unzureichend ausgeführt wurden. Defekte

Zinkeinfassungen in der Dacheindeckung, löchrige Traufbleche und

regenrinnen, mangelhafte Anstriche auf bereits aussandenden

Außenputzen und beginnende Frostschäden an Fassade, Dach und

Mauerwerk, lassen auf unzureichende Investitionen in der Vergangenheit

schließen. Mangelnde Finanzmittel oder eine fehlende Investitionsbereitschaft

sind manchmal gar nicht die Ursache für den

verschleppten reparaturstau! Ursächlich ist leider oft ist die eigene

fehlende Fachkenntnis des Immobilienbesitzers, eine mangelhafte

Beratung durch Handwerker, oder ein grobes Versäumnis des Vorverwalters.

„Eine rechtzeitige investition schützt vor größerem

Schaden“

Bei guter technischer Beratung und einer sinnvollen laufenden Investition,

können größere schäden und teure sanierungen frühzeitig

vermieden werden. Ein Immobilienverwalter mit gutem Auge

und einem technischen Fachwissen, erspart aufwendige sanierungsprozesse

in der Zukunft und macht sich als Berater und Betreuer

bereits in der Gegenwart bezahlt! Ein Beispiel aus der Praxis:

Bereits leichte rost- und Kalkspuren auf Kaltwasserverteilern

und Absperrventilen im Keller, lassen einen drohenden rohrbruch

vermuten. schauen sie auf den Kellerboden unter dem rohr! rostige

Tropfspuren sind Zeugen des schleichenden Verfalls. Die rechtzeitige

sanierung solcher Zeitbomben erspart aufwendige Folgekosten,

eine Verteuerung der Versicherungsprämie oder drohende

selbstbehalte. Natürlich werden auch streitigkeiten mit Mietern,

schadenersatzansprüche und Mietminderungen vermieden.

Ein großer Vorteil: Eine sichtbar gepflegte, offensichtlich verantwortungsvoll

instandgehaltene und korrekt gewartete Immobilie

ist im Verkaufs- oder Bewertungsfall um einiges wertvoller. Ein

fachkundiger Verwalter kann den reparaturaufwand ziemlich genau

einschätzen. Der Verwalter wird reparaturangebote in Bezug

auf Leistung, Kosten, sowie sinn und Zweck beurteilen und bei Bedarf

auf Handlungsalternativen und handwerkliche Mitbewerber

verweisen. Vertrauen sie im Zweifel einem verbandsgeprüften und

regelmäßig fachlich geschulten IVD-Verwalter. Weitere Infos unter

www.ivd.net oder unter der rufnummer 0221-888880-80.

www.immobilien-partner-koeln.de

Regionalverkehr Köln GmbH

- Ihr KundenCenter für den ÖPNV

Wir bleiben nüchtern...

Fahrscheine, persönliche Beratung für Bus und Bahn,

Fahrpläne, Kundenkarten, Handykarten und vieles mehr

erhalten Sie in Ihrem KundenCenter.

Service-Nummer:

01804-13 13 13* www.rvk.de

Sicher Sicher durch durch

die die tollen tollen Tage! Tage!

Steinstraße

51429 Bensberg

* 20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. abweichend 42 Cent/Min.

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

29


Horoskop

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

30

Steinbock

22.12.-20.01.

Egoismus ist der falsche Weg zur

Harmonie. Kümmern sie sich vielmehr

auch um die vermeintlich

kleinen Wünsche des Partners.

Fisch

21.02.-20.03.

Alles ist im grünen Bereich. Gehen

sie auf alle Herausforderungen

ein. sie brauchen demnächst

keinerlei Beschwerden zu fürchten.

Stier

21.04.-20.05

routine bringt sie im Beruf jetzt

garantiert nicht weiter. Zeigen

sie, dass sie mehr drauf haben als

nur eintönige Alltagsarbeit.

Krebs

22.06.-22.07.

Das Beziehungschaos der jüngsten

Zeit muss endlich zu Ende sein.

Zeigen sie offen, wie ungemein

wichtig Ihnen der Partner ist.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Gönnen sie sich mehr Abwechslung.

Dann wird sich Ihre Anspannung

auch lösen und sie werden

wieder belastbarer sein.

Skorpion

24.10.-22.11.

Ordnen sie jetzt unbedingt Ihr berufliches

Umfeld und Ihre Finanzen.

sie werden bald neue, anspruchsvolle

Aufgaben erhalten.

Wassermann

22.01.-19.02.

Prüfen sie neue Ideen erst gründlich,

bevor sie damit zu Ihren Vorgesetzten

laufen. Man erwartet

durchdachte Konzepte von Ihnen.

Widder

21.03.-20.04.

Handeln sie umgehend. Wenn sie

nicht selbst die Initiative ergreifen,

wird sich die angeschlagene

Beziehung nicht stabilisieren.

Zwilling

21.05.-21.06.

Bringen sie sich endlich wieder in

schwung. Aber nicht beim sport vor

dem Fernsehen, sondern mit den

Laufschuhen in der freien Natur.

Löwe

23.07.-23.08.

Geben sie Obacht bei Kollegen,

die Ihnen gar zu freundlich begegnen.

Man könnte hinter Ihrem

rücken gegen sie intrigieren.

Waage

24.09.-23.10.

Ihre Beziehung nimmt zum Glück

wieder Fahrt auf. Nutzen sie das,

um viel über Ihre gemeinsamen

Zukunftspläne zu sprechen.

Schütze

23.11.-21.12.

Meiden sie in der nächsten Zeit

vor allem Alkohol und Nikotin.

Das wird sie gesundheitlich wieder

aufrichten und die Fitness

stärken.

Charlie Röttgen im interview

„Mir han für jede

Jeck e Hötsche!“

Charlie´s Karnevalsshop in Refrath (Ecke In der Auen/

Immanuel-Kant-Straße) ist ein Vollsortimenter klassischer

Prägung: Kostüme, Hüte, Perücken, Schmuck, Schminke,

Blinkies, Dekorationen und jede Menge sonstiges Zubehör

halten Inhaber Karl-Heinz „Charlie“ Röttgen und seine

Mitarbeiterinnen sowohl im Ladengeschäft als auch unter

www.karnevalsshop.com für die tollen Tage vor. Motto:

„Mir maache üch jeck parat!“ respektive „Mir han für jede

Jeck e Hötsche!“

in der fünften Jahreszeit ticken die Uhren anders. Merkt man

das als Karnevalsprofi?

Charlie röttgen: Ja und nein. Ja, weil viel Herzblut mit dabei ist.

Nein, weil wir wie jedes andere Fachgeschäft auch unsere Kunden

auf ganzer Linie überzeugen müssen. Mit großer Auswahl, kompetenter

Beratung und immerhin 15 Jahren Erfahrung. Unser Team

steht jederzeit mit rat und Tat zur Verfügung, hat individuelle Vorschläge

und gibt den Kostümen den letzten schliff.

Die Session ist lang, die Zahl der Sitzungen, Partys und Karnevalsumzüge

enorm. Was ist aktuell en vogue im Karneval?

Charlie röttgen: Unsere Kunden legen immer größeren Wert auf ein

persönliches Kostüm. Die Kostüme werden durch die passenden Accessoires,

eine Perücke und Kombinationen von anderen Einzelteilen

auf den Kunden zugeschnitten. Oder man wählt ein „fertiges“

Kostüm und verfeinert es nach seinen Wünschen.

Ein Beispiel?

Charlie röttgen: Der Pirat wird durch eine schärpe, einen Hut, Ohrringe

und säbel ergänzt, der Engel erhält seine Flügel und einen

Heiligenschein, die 70er leben auf mit schlaghose, Hippie Oberteil,

Afro-Perücke und Plateau schuhen. „Mir maache üch jeck parat!


Tod und Karneval

NoSmok Kings Live in concert

Welche Persönlichkeit überlebt

regelmäßig seine eigene Beerdigung?

Über wie viel strophen

stirbt eigentlich das Mädchen

vom treuen Husar? Welcher

kölsche Evergreen hat das „Ave

Maria“ von Platz eins der Bestattungshitparade

verdrängt?

Auf diese und viele andere

Kuriositäten zum Thema Tod

und Karneval begeben sich die

Musiker der Nosmok Kings an

diesem Abend. Geboten wird

ein bunter streifzug durch die

unterschiedlichsten Musikrichtungen

und stile internationaler

Karnevalsmusik.

Prinz Bruno I, Bauer Frank, Jungfrau

Tina, das refrather Dreigestirn

mit Gefolge haben ihr

Kommen im Anschluss an das

Konzert zugesagt.

Für Kölsch und kölschen Imbiss

ist gesorgt.

Mittwoch, 9. Februar 2011

Beginn: 19.30 Uhr

Kostenbeitrag: 7 Euro

Dauer: ca. 1,5 Stunden

ort: Refrather Atrium,

Sandberg 4

Anmeldung unter 02204.92190

info@bestattungshauskoziol.de

Mit ihrer „Men in black on the road“-Show begeistern vier in schwarz

gekleidete Herren durch lockere Musik und viel Wortwitz!

Karneval und Tod

Die vielseitige Beziehung zwischen Tod und Karneval erkennt man

daran, wie oft der Tod in Karnevalsliedern vorkommt, ohne dass es

einem richtig auffällt. Die Beziehung Karneval und Tod funktioniert

auch umgekehrt: Im rheinland hört man die Karnevalslieder auch

auf dem Friedhof. Das Karnevalslied vom unvergessenen Willi Ostermann

„Ich bin ne kölsche Jung“ hat längst das „Ave Maria“ als

beliebtestes Beerdigungslied abgelöst. Eine ungewöhnliche Brücke

zwischen Karneval und Tod bildet das Lied „Der treue Husar“, dem

man in Köln sogar ein Denkmal gesetzt hat.

Bis heute lässt sich nicht genau nachvollziehen, wie aus einer österreichischen

Trauerballade im Walzertakt das bekannte Karnevalslied

werden konnte. Karneval lässt sich nur aus dem christlichabendländischen

Kontext verstehen. Ohne den Tod Jesu am Kreuz

gäbe es kein Ostern und keine Fastenzeit, die am Aschermittwoch

beginnt. Ohne den Aschermittwoch keinen rosenmontag und keinen

Karneval.

Zum echten rheinischen Karneval gehört die Gewissheit: Am Aschermittwoch

ist alles vorbei. Der wirkliche Narr erhält das Aschenkreuz

auf die stirn mit den Worten: „Denn staub bist du, und zum staub

wirst du zurückkehren.“

ST. JOSEFSHAUS REFRATH

Alten- und Pflegeheim

Junkersgut 10 - 14

51427 Bergisch Gladbach

Wir bieten:

• Einzel- und Doppel zimmer

• Plätze in der Kurzzeitpflege

• Geschütztes Wohnen für demenziell Erkrankte

• Räumlichkeiten für persönliche Bewohnerfeste

• Kapelle mit regelmäßigen Gottesdiensten

• Weitläufiger Park mit Sinnes- und Obstgarten, Bänken,

Springbrunnen und Blumenbeeten

Bewohnern und ihren Angehörigen bieten wir Begleitung im Alter,

in Krankheit und im „integrierten Hospiz“ an.

Einzugsberaterin:

Hildegard Spitzer • Telefon: 0 22 04 - 47-0

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

31


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

32

Spiegelfechtereien

Eine Satire von Karl Feldkamp

Wahre Lebenskünstler begehen bekanntlich

auch Alltage wie Feiertage.

Doch wenn einer der ersten Wege an jedem

Alltagsmorgen meines fortschreitenden

rentnerlebens ins Bad führt, gehört schon

eine gehörige Portion Kunst, Humor und

selbstbetrug dazu, die Lebensqualität im

Alter zu erhöhen.

Nicht zuletzt deswegen stehen zunehmend

mehr Herrenduftwässerchen auf dem regal

vor dem breiten goldbronzegerahmten

spiegel meines Bades. Dabei war ich einst

strikter Befürworter des natürlich herbmännlichen

Geruchs, der allenfalls durch

den Gebrauch von seife, dezentem Aftershave

und Haarwaschmitteln leicht entfremdet

werden durfte.

Nun gut, ältere Herren riechen gelegentlich

nicht mehr ganz so frisch. Kürzlich stieg ich

in die U-Bahn. Auf einer der seitlichen sitzbänke

saßen vier Jugendliche. Mit Blick auf

meine grauen Haare knurrte einer von ihnen:

„Jetzt stinkts nach Verwesung.“ stand

auf und bot mir seinen sitzplatz an.

Pietätvoll sind solche Bemerkungen nicht.

Aber wenn ich mir den Alten vor mir im

spiegel so ansehe, runzelt sich dessen Gesichtshaut

heftig und zwischen Kopf und

Oberkörper hat sich über die Jahre eine Art

natürlicher Halskrause entwickelt. Ein hautstraffendes

Mittelchen könnte sicherlich zu

einer oberflächlichen Verjüngung beitragen.

Vielleicht steht auch das bald auf meinem

regal.

Da ich mich vor dem spiegel aber noch nicht

so alt fühlen möchte, muss mein Partner im

spiegel eindeutig der Ältere von uns Beiden

sein. Nicht zuletzt deswegen warte ich

schon lange darauf, dass er mir endlich das

Du anbietet. Um mich von ihm distanzieren

zu können, zog ich es nämlich irgendwann

wieder vor, ihn zu siezen. Nun gut, es gab

einst Zeiten, da habe ich ihn selbstverständlich

geduzt. Da war er mir eher viel zu jung

und zu klein, während ich mir vor dem spiegel

längst größer und wesentlich erwachsener

vorkam. Doch das ist verdammt lang

her. Lange her ist es auch, als mich morgens

sein unglückliches Pickelgesicht ansah. Da

musste ich mir von meiner Mutter viel zu

oft den spruch, wahre schönheit komme

von innen, anhören. Leider setzte sich die

schönheit erst Jahre später nach außen

durch, während sie sich in letzter Zeit von

Jahr zu Jahr doch wieder zurückzuziehen

scheint.

Als könne der Alte im spiegel meine Gedanken

lesen, grinst er hämisch und schüttelt

den bereits reichlich kahlen und vor allem

grauhaarigen Kopf. Mit seinen etwas trüben

Altherren-Augen gelingen ihm durchbohrende

Blicke nicht mehr so recht. Im Gegenteil,

seine müden Blicke deuten dezent

an, er wolle gar nicht so genau hinsehen. Da

mein Gedächtnis ohnehin nachlässt, habe

ich mir angewöhnt, nur noch Augenblicke

einzufangen und sofort wieder frei zu lassen.

Und die erfreulichen Augenblicke versuche

ich mir einzuprägen. Wenn mich z. B.

eine junge Frau anlächelt, ich das Mitleid in

ihrem Lächeln ausblende und ihr hinterherlächele,

in der falschen Hoffnung, sie würde

sich noch einmal nach mir umsehen. Wie

sich von selbst versteht, vermeide ich es,

zu überprüfen, ob sie sich wirklich umsieht.

reine Einbildung bekommt mir nicht nur in

diesem Fall einfach besser.

Die leicht getrübten spiegel-Augenblicke

lassen eine gewisse Altersmilde vermuten,

die mit äußerst tröstlichen realitätsverlus-

ten einhergeht. Und wenn ich ganz genau

hinsehe, weiten sich seine getrübten Augen

in letzter Zeit sogar häufiger zu Angstaugen,

die offenbar manche klare Erkenntnis

befürchten. Zum Glück drückt mein Gegenüber

bei solchen Gelegenheiten immer

häufiger beide Augen zu, während ich beim

Blick in den spiegel gern auf meine Gleitsichtbrille

verzichte.

Es ist eben eine stille und geheime Zwiesprache,

die wir jeden Morgen ein wenig

ausgiebiger pflegen. Zum Glück haben wir

beide noch ausreichend Humor, auch wenn

ich um seine Augen immer öfter tiefliegende

dunkle Trauerränder zu entdecken meine.

Nunja, ein bisschen traurig ist es schließlich

schon, sich von Lebenstag zu Lebenstag zu

verabschieden. Dabei hätte ich vor einiger

Zeit weder meinem spiegelpartner noch mir

zugetraut, dass wir zu sentimentalitäten

neigen. Vielleicht sollten wir doch allmählich

zum Du übergehen. Irgendwie braucht

man sich doch noch. In jedem Fall aber tröste

ich mich, dass selbst jüngere realisten

nur von der Illusion leben, keine Illusionen

zu haben.

Weitere Infos unter:

Telefon 02204.959928 und

karlfeldkamp@aol.com

Karl Feldkamp arbeitet als

freier Autor, schreibt Gedichte,

Erzählungen und

satiren. Er hat mehrere Bücher

und ein Hörspiel veröffentlicht.

Darüber hinaus

berät er als selbstständiger

supervisor Pädagogen und

sozialarbeiter in schulen,

sozialen und sozialpädagogischen

Einrichtungen.

Über Äußerungen zu seinen „spiegelfechtereien“

würde er sich ganz besonders freuen.


Lars Leese

Bei den Fußballern des sV

Bergisch Gladbach 09 fließt

trotz der winterlichen Temperaturen

der schweiß in strömen. Die

Mannschaften bereiten sich auf

die entscheidende saisonphase vor.

In der NrW-Liga hat der sV 09

gleich die Chance, einen entscheidenden

schritt in richtung

Klassenerhalt zu tun. Die Elf von

Trainer Lars Leese kann sich mit

Heimsiegen gegen siegen und

speldorf weiter von den Abstiegsrängen

absetzen. „Die Hinrunde

war psychisch sehr schwierig

für uns“, blickt Lars Leese

zurück, „wir mussten einen großen

rückstand aufholen.“ Das

gelang allerdings eindrucksvoll.

Zur rückrunde kehren nun eini-

Der neue Auris Hybrid HSD.

Jetzt! Nicht irgendwann.

Von 0-50 km/h in 0,0 Litern *

CO 22

Kampf um Klassenerhalt in NRW-Liga und B-Junioren-Bundesliga

Entscheidende Wochen

für die 09er

ge Leistungsträger in den Kader

zurück. Daniel Jung und Kapitän

Uwe Brüggemann sind von ihren

Verletzungen genesen. Bastian

Volkert steht nach einer längeren

Auszeit ebenfalls wieder zur Verfügung.

Damit kann der Coach

aus dem Vollen schöpfen.

Ein ganz besonderes Highlight

erwartet die 09er am 27. Februar.

Dann gibt der ehemalige

Deutsche Meister rot-Weiß Essen

seine Visitenkarte in Bergisch

Gladbach ab. „Das wird ein Fußballfest“,

freut sich Lars Leese

auf eine Partie vor vollen rängen.

Die nächsten Spiele:

6.2. (15 Uhr, Belkaw-Arena):

sV 09 – sportfreunde siegen

11.2. (20 Uhr, Belkaw-Arena):

sV 09 – VfB speldorf

20.2. (15 Uhr): Westf. Herne – sV 09

27.2. (15 Uhr):

sV 09 – rot-Weiß Essen

Kein Kraftstoff verbrauch*, keine CO 2 -Emissionen* beim rein elektrischen

Fahren: Erleben Sie den ersten Vollhybrid in der Kompaktklasse –

den neuen Auris Hybrid HSD. Seine einzigartige Hybrid-Synergy-

Drive®-Technologie bietet die optimale Verbindung von Benzin- und

Elektromotor. So wird jede Fahrt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Herzlich Willkommen zur Probefahrt bei Ihrem Autohaus Karst.

Mitten im Kampf um den Klassenerhalt

stecken auch die

B-Junioren des sV 09 in der

Bundesliga. Bis zur Winterpause

sammelte die Elf von Trainer

Ismail Kaya erst acht Punkte.

„Jetzt müssen noch 15 Zähler dazukommen.

Dann haben wir gute

Chancen, auch nächstes Jahr in

der Bundesliga zu spielen“, gibt

der Coach die Marschrichtung

vor. Trotz der geringen Ausbeute

ist der Trainer durchaus zufrieden

mit den Leistungen seiner Kicker.

Allerdings kostete die Abschlussschwäche

eine ganze reihe von

Punkten. „Das muss besser werden“,

weiß der Ismail Kaya, „elf

Tore sind einfach zu wenig.“

Für die rückrunde stehen gleich

drei neue spieler zur Verfügung.

Aus der U16 rückten mit Faruk Tokay

(Abwehr & Mittelfeld), severin

Porschen und Timo Lenz (beide

Mittelfeld) talentierte spieler auf.

Ein Beweis für die hervorragen-

Autohaus Karst GmbH

Verkauf in Köln-Höhenberg

Olpener Straße 276 • Tel.: 0221/98 96 9-0

de Nachwuchsarbeit der 09er.

Apropos Talentförderung. Auch

der Fußball-Verband Mittelrhein

schätzt die Arbeit in Bergisch

Gladbach und lud gleich acht

spieler der B-Junioren zum sichtungslehrgang

ein.

Die nächsten Spiele:

13.2. (11 Uhr, Belkaw-Arena): sV

09 – rot-Weiß Essen

20.2. (13 Uhr, Belkaw-Arena): sV

09 – Arminia Bielefeld

27.2. (11 Uhr):

Wuppertaler sV – sV 09

Spiel des Jahres

SV 09 – Rot Weiss Essen

sonntag, 27.2.2011

ab 14.30 Uhr, Belkaw-Arena

.180 km 89g

ro /KMTankfüllung

2 CO2 pro km

136 PS

(100 kW)

100 kw

(136 PS)

3,8 11,4 l Sek 1.180 89g km

pro 100 von 89 89 G/KM 0 km G/KM – 100 km/h pro Tankfüllung

CO CO 2 pro 2 pro km km

136 PS PS 100 kw kw

(100 (100 kW) kW) (136 (136 PS) PS)

3,8 l l 11,4 1.180 Sekkmkm

pro pro 100 100 kmab

km 22.950,–€

von pro 0 pro – Tankfüllung

100 Tankfüllung

km/h

11,4 Sek Sek

von von 0 – 0 100 – 100 km/h km/h

INGE

GERINGE VOLLHYBRID

GERINGER

GERINGE

GERINGER GERINGE

GERINGE

VOLLHYBRID NIEDRIGES

GERINGER ELEKTRISCHES GERINGE GERINGER EINZIGARTIGES

GERINGER

START-STOP-

VOLLHYBRID

BREMSENERGIE NIEDRIGES GERINGER ENERGIE ELEKTRISCHES

GERINGE

EINZIGARTIGES

START-STOP-

BREMSENERGIE

NIEDRIGES

ELEKTRISCHES

ENERGIE ELEKTRISCHES

IONEN REICHWEITE EMISSIONEN TECHNOLOGIE SYSTEMLEISTUNG VERBRAUCH SYSTEMLEISTUNG EMISSIONEN VERBRAUCH

EMISSIONEN

BESCHLEUNIGUNG

EMISSIONEN

REICHWEITE

EMISSIONEN

FAHRSPASS TECHNOLOGIE

SYSTEMLEISTUNG

GERÄUSCHNIVEAU VERBRAUCH

SYSTEMLEISTUNG

FAHREN

EMISSIONEN VERBRAUCH

FAHRERLEBNIS BESCHLEUNIGUNG

REICHWEITE

AUTOMATIK FAHRSPASS

TECHNOLOGIE

RÜCKGEWINNUNGGERÄUSCHNIVEAU

VERBRAUCH

RÜCKGEWINNUNG

VERBRAUCH

FAHREN EMISSIONEN FAHRERLEBNIS

BESCHLEUNIGUNG AUTOMATIK

FAHRSPASS RÜCKGEWINNUNG

GERÄUSCHNIVEAU RÜCKGEWINNUNG

FAHREN

* Diese Werte beziehen sich auf rein elektrisches Fahren im EV-Modus von 0–50 km/h und bis max. 1,5 km. Auris Hybrid Life, 1,8-l-VVT-i in Kombination mit Elektromotor, mit stufenlosem

Automatikgetriebe: Kraftstoff verbrauch kombiniert 4,0–3,8 l/100 km (innerorts 4,0–3,8 l/außerorts 4,0–3,8 l) bei CO 2 -Emissionen von 93–89 g/km nach dem vorgeschriebenen

EU-Messverfahren. Abb. zeigt Auris Hybrid mit Sonderausstattung. Eine unverbindliche Preisempfehlung der Toyota Deutschland GmbH per August 2010, zzgl. Überführungskosten

für den Auris, Hybrid Life. Individuelle Händlerpreise auf Anfrage bei Ihrem Autohaus Karst.

Autohaus Karst GmbH & Co. KG in Bergisch Gladbach-Gronau

Verkauf & Service: Mülheimer Str. 115 • 51469 Bergisch Gladbach • Tel.: 0 22 02/9 59 75-0

Verkauf & Service in Köln-Mülheim

Clevischer Ring 133 • Tel.: 0221/96 93 69-0

ismail Kaya

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

EINZIGARTIGES

START-STOP-

BR

FAHRERLEBNIS AUTOMATIK

RÜC R

33


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

34

Der Toyota Auris Hybrid ist das „Auto der Zukunft“

ADAC-Preis »Gelber Engel« 2011

Club legt innovative und praxisnahe Bewertungsmethode vor

Der Toyota Auris 1.8 Hybrid ist das erste

„Auto der Zukunft“ beim ADAC-Preis

»Gelber Engel« 2011. In dieser neugeschaffenen

Kategorie bei Deutschlands bedeutendem

Autopreis werden ausschließlich

Fahrzeuge berücksichtigt, die bereits beim

Händler angeboten werden, aber heute

schon harte Auswahlkriterien für die Mobilität

von morgen erfüllen.

Bewertet wurden im ADAC Technik Zentrum

in Landsberg insgesamt 431 Autos. „Hier

geht es nicht um Prototypen oder schicke

studien. Es geht ausschließlich um aktuelle,

bezahlbare und vor allem umwelttaugliche

Autos“, beschreibt ADAC-Präsident Peter

Meyer den neuen Preis. Mit diesem reagiert

der Club auf die öffentliche Debatte zur

nachhaltigen Mobilität der Zukunft, die die

Alltagstauglichkeit moderner Autos bisher

zu wenig berücksichtigt.

Bei der Premiere dieser Wertung konnte

sich der Toyota Auris Hybrid, ein Fahrzeug

mit Otto- und Elektromotor, den Erfolg aufgrund

hervorragender Eigenschaften beim

Kraftstoffverbrauch und schadstoffausstoß

sichern. Zweiter wurde der VW Touran 1.4

TsI EcoFuel, ein Fahrzeug mit Gasantrieb.

Platz drei teilen sich der BMW 320d Blue-

Performance und der Fiat 500 TwinAir

start&stopp vor dem Honda Insight 1.3 Hybrid

auf rang fünf.

Zugelassen für die Auswertung wurden nur

Fahrzeuge mit alternativem Antrieb bzw.

Benziner, die über ein start-stopp-system

verfügen und die Euro5-Norm erfüllen;

Diesel müssen die Euro6-Norm erreichen.

Bewertet wurden die Kandidaten mittels

einer innovativen Berechnungsmethode in

den Kriterien Umwelt, Wirtschaftlichkeit,

Alltagstauglichkeit und sicherheit.

Jedes einzelne Kriterium basiert dabei auf

zahlreichen Einzeldaten, die in die Berechnung

einfließen. Für die Bewertung des CO2-

Ausstoß wurde die von der EU festgelegte

Berechnungsmethode zu Grunde gelegt.

so hatten auch größere Fahrzeuge wie der

3er BMW die Möglichkeit, in dieser Wertung

ganz vorne zu landen.

Weitere Gewinner der Kategorien:

Qualität: Porsche 911

Innovation und Umwelt: Daimler AG

Auto: BMW 5er

Persönlichkeit: Bernhard Mattes, Ford

»Zukunft« Platz 5

Honda insight 1.3 Hybrid

»Zukunft« Platz 2

VW Touran 1.4 TSi EcoFuel

»Zukunft« Platz 3

BMW 320d BluePerformance

»Zukunft« Platz 3

Fiat 500 TwinAir Start&Stopp


ADAC-Preis »Gelber Engel« 2011

Neuer 5er ist das „Lieblingsauto der Deutschen“

Weitere Trophäen für Porsche, Toyota, Daimler und Ford-Chef Mattes

Der neue BMW 5er ist das

„Lieblingsauto der Deutschen“.

Damit konnte der

Münchner Hersteller zum

ersten Mal beim ADAC-

Preis »Gelber Engel«

Deutschlands wichtigste

Autotrophäe erobern. Den

zweiten Platz belegt der

Mercedes CLs vor dem Audi

A1, Deutschlands beliebtestem

Kleinwagen. Fast 230

000 Leserinnen und Leser

der ADAC Motorwelt

sowie Besucher des Internetauftrittes

www.adac.de

haben abgestimmt.

Der erstmals verliehene Preis für das „Auto

der Zukunft“ ging aufgrund hervorragender

Eigenschaften bei Kraftstoffverbrauch

und schadstoffausstoß an den Toyota Auris

Hybrid. Als „bester Gebrauchter“ auf Basis

der Ergebnisse in der Pannenstatistik und

Kundenzufriedenheit wurde in der Kategorie

»Qualität« 2011 der Porsche 911 ausgezeich-

IMMER IN IHRER NÄHE.

DIE SCHÖNSTE

FORM VON

DYNAMIK.

Der neue BMW 5er Touring begeistert mit seinen perfekt abgestimmten

Proportionen: Sportlichkeit und Eleganz sind ideal

ausbalanciert. Die lange Motorhaube und der lange Radstand

verleihen ihm die athletische Erscheinung. Doch das ästhetische

Erlebnis wird beim Fahren noch intensiviert - und verbindet sich

mit atemberaubender Dynamik. So ist es jeden Tag eine Freude,

den neuen BMW 5er Touring zu entdecken.

DER NEUE BMW 5er TOURING.

net. Die Kategorie »Innovation und Umwelt«

2011 holte sich zum vierten Mal die Daimler

AG für den spurhalte-/Totwinkel-Assistenten.

Ford-Chef Bernhard Mattes erhielt für

die erfolgreiche deutsche und europäische

Geschäftsentwicklung des Unternehmens

den Preis für die »Persönlichkeit« 2011.

Die Auszeichnungen wurden im Beisein

von Bundesverkehrsminister Dr. Peter ramsauer

heute in München an die Vorstandsvorsitzenden

Dr. Norbert reithofer (BMW)

und Matthias Müller (Porsche), an den Präsidenten

Toyota Motor Europe, Didier Leroy,

sowie an Mercedes-Vorstandsmitglied Dr.

Thomas Weber überreicht. Ford-Chef Bernhard

Mattes erhielt den Persönlichkeitspreis

aus den Händen von ADAC-Präsident

Peter Meyer und dem Vorjahressieger Prof.

Dr. Wolfgang reitzle, Vorstandsvorsitzender

der Linde AG.

In seiner Festrede betonte Meyer die Bedeutung

des »Gelben Engels« und lobte

die Preisträger: „Wer hier aufs Treppchen

kommt, hat Herausragendes geleistet.“

„Gelber Engel“ wurde

im Jahr 2005 ins Leben

gerufen

Der ADAC ist ein anerkannter, seriöser

Partner, dessen Urteil gefragt ist. Verbraucher

und Industrie vertrauen seinen

Testurteilen. Der Club verfügt wie kein

anderer in Deutschland über ein derart

langjähriges Know-how und eine umfangreiche

Test-Erfahrung rund um die

Mobilität. Er kann aus zahlreichen Daten

und Fakten seiner Arbeit schöpfen

– zum Wohl der Verbraucher.

Der »Gelbe Engel«

wird in fünf Kategorien

vergeben. Während

die Auszeichnung in

der Kategorie »Auto«

ein reiner Publikumspreis

ist, werden die

Trophäen in den vier

anderen Kategorien

entweder vom ADAC-

Präsidium, von einer Experten-Jury oder

aufgrund der Daten der ADAC-Pannenstatistik,

der ADAC-Kundenzufriedenheit

sowie der Daten des ADAC-Technikzentrums

in Landsberg ermittelt.

www.kaltenbach-gruppe.de

Kaltenbach

Gruppe Freude am Fahren

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

Kraftstoffverbrauch kombiniert: von 5,1 l bis 8,6 l/100 km

CO2-Emission kombiniert: von 135 g bis 201 g/km

35


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

36

Einzelnachhilfe zu Hause in Bergisch Gladbach

Einzelnachhilfe zu Hause im Rheinisch-Bergischen Kreis

Dr. Sabine Krause

I ntensivnachhilfe

ntensivnachhilfe

in

in

gewohnter

gewohnter häuslicher

häuslicher

Umgebung bietet bietet Dr. Dr. sabine Sabine Krause mit

ihrem Nachhilfeinstitut „ABACUs“ „ABACUS“ im gesamten

Rheinisch-Bergischen rheinisch-Bergischen Kreis an. Die

schüler Schüler werden dabei ausschließlich einzeln

und zu Hause unterrichtet, unterrichtet, da dort erfaherfahrungsgemäß der Lerneffekt am größten ist.

Ob Nachhilfe in in der der Grundschule oder oder für

die für Abiturvorbereitung: die Abiturvorbereitung: Die Nachhilfe Die Nachhil- wird

in fe wird sämtlichen in sämtlichen wichtigen wichtigen Fächern Fächern für alle

Jahrgangsstufen

für alle Jahrgangsstufen

und schularten

und

angeboten.

Schularten

angeboten.

Tipp: „Offener Mittagstisch“

im Helmut-Hochstetter-Haus.

sie wohnen in der Nähe der Einrichtungen und können

oder möchten Ihr Essen nicht mehr selber zubereiten?

Oder es schmeckt Ihnen in netter Gesellschaft besser?

Dann haben sie die Möglichkeit, Ihre Mahlzeiten im Helmut-Hochstetter-Haus

einzunehmen.

Dadurch steht Ihnen auch die kostenfreie Teilnahme an

den Veranstaltungen offen, z.B. ein attraktives sommerfest,

Besuch eines Chores, das Weinfest … lassen sie sich

überraschen! sie sind herzlich willkommen.

Auskunft unter Tel.: 02202.122 48 90

Gerade im Hinblick auf die Zwischenzeugnisse

am 11. Februar bietet das ABACUS- ABACUs-

Nachhilfeinstitut allen Verbesserungswilligen

eine hervorragende hervorragende Chance, ihre Ziele

in diesem schuljahr Schuljahr doch doch noch noch zu erreichen. zu erreichen.

Auch wenn die Versetzung derzeit gefährdet

Auch ist wenn oder in die einem Versetzung Fach große derzeit Lücken gefährvorhandendet ist oder sind, ist in einem das noch Fach lange große kein Lücken Grund

aufzugeben.

vorhanden sind, ist das noch lange kein

Grund aufzugeben.

„schüler sollten das zweite Halbjahr konse-

„Schüler sollten das zweite Halbjahr konquent

nutzen, um ihre Leistungen zu verbessequent

nutzen, um ihre Leistungen zu

sern

verbessern

und entstandene

und entstandene

Lücken zu schließen“,

Lücken zu

sagt

schließen“,

Dr. sabine

sagt

Krause.

Dr. Sabine

„Auch

Krause.

eine gezielte

„Auch

Vorbereitung eine gezielte auf Vorbereitung die Zentralen auf Prüfungen die Zentrain

der len 10. Prüfungen Klasse oder in der das 10. Zentralabitur Klasse oder kann das

jetzt Zentralabitur noch fruchten.“ kann jetzt noch fruchten.“

Großen Wert legt Dr. sabine Sabine Krause als als

Grund- und Hauptschullehrerin und und als Dip- als

lom-Pädagogin Diplom-Pädagogin auf die auf Auswahl die Auswahl ihrer Nach- ihrer

hilfelehrer. Nachhilfelehrer. Während Während ihrer ihrer Promotion Promotion zum

Doktor zum Doktor der soziologie der Soziologie war sie war selbst sie selbst in der

Lehrerausbildung in der Lehrerausbildung tätig und tätig weiß daher, und weiß dass

daher, dass fachliches Wissen allein nicht

Foto: djd/tetesept

fachliches ausreicht, Wissen um ein allein guter nicht Lehrer ausreicht, zu sein: um

ein „Die guter Lehrer Lehrer brauchen zu sein: auch „Die pädagogisches Lehrer brauchen

Geschick auch und pädagogisches Geduld im Umgang Geschick und mit den Geduld

Schülern,“ im Umgang erklärt mit Dr. den Sabine schülern,“ Krause. erklärt

Dr. sabine Krause.

Und wie kann man mit der Einzelnach-

Und hilfe wie zu Hause kann man von ABACUS mit der Einzelnach- beginnen?

hilfe zu Hause von ABACUS beginnen?

Nach ausführlicher telefonischer Beratung

Nach kommt ausführlicher Frau Dr. Krause telefonischer gerne Beratung- zu einem

kommt Vorgespräch Frau Dr. nach Krause Hause gerne und zu bespricht einem Vor- mit

gespräch den Eltern nach und Hause dem Schüler und bespricht den individu- mit den

Eltern ellen Nachhilfebedarf. und dem schüler Danach den individuellen erteilt ein

Nachhilfebedarf. speziell für Ihr Kind Danach ausgesuchter erteilt ein Nachhil- speziell

für felehrer Ihr Kind den Unterricht. ausgesuchter Nachhilfelehrer

den Unterricht.

Interessierte Eltern können sich für

weitere Informationen an

Frau Dr. Krause wenden, die unter

folgender Telefonnummer erreichbar

ist: 02202 / 24 10 22.

www.nachhilfe-bergischgladbach.de

Zurück ins Gleichgewicht mit Johanneskraut

(rgz-p/ho). Wer sich unausgeglichen, weniger

belastbar und ohne Elan fühlt, sollte schnell

die Notbremse ziehen und sich regelmäßige

Auszeiten schaffen. Zusätzlich können

pflanzliche Wirkstoffe aus einem stimmungstief

heraushelfen. Wegen seiner ausgleichenden

und harmonisierenden Wirkung wird

beispielsweise Johanniskraut traditionell

zur Besserung des Befindens bei nervlicher

Belastung eingesetzt (www.tetesept.de). so

wirken bspw. Johanniskraut-Kapseln stabilisierend

bei emotionalen Belastungen und

fördern die innere Ausgeglichenheit.


* Bei Teilnahme per E-Mail nehmen wir sie in unseren Newsletter-Verteiler auf, den sie jederzeit abbestellen können.

Wie wird der

15. Hochzeitstag genannt?

Wir verlosen:

5 x 1

Gutschein für ein sauberes Auto

6 x 1

K-fee System Kapselmaschine

Nennen Sie uns Ihren Wunsch-Preis

bis zum 15. Februar 2011

GL Verlags GmbH | Hermann-Löns-Str. 81

51469 Bergisch Gladbach

Fax: 0 22 02 . 28 28 22

oder gewinnspiel@glkompakt.de*

Der rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jakobstraße 59

51465 Bergisch Gladbach

&

Kölner straße 105

51429 Bergisch Gladbach

Gerade die leicht zu kombinierenden Milch- und Kaffeekapseln machen

die einfache Zubereitung von Trendgetränken wie Latte Macchiato,

Cappuccino und weiteren Kaffeespezialitäten aber auch Trinkschokolade

sehr bequem. Das zeitaufwändige, separate Milchaufschäumen

entfällt. Komfortable Zusatzfunktionen wie der automatische Kapselauswurf,

eine verstellbare

Tassenhöhe, die manuelle

Wassermengen-regulierung,

automatische start-

stopp-Funktion sowie eine

starke 19-bar-Hochleis-

tungspumpe runden die

kompakte „K-fee system“

Maschine im Trenddesign

optimal ab.

www.k-fee-system.com

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Ängste ?

Hypnose wäre eine Möglichkeit…!

Psychologische Praxis Brigitte Eckl, M.A.

Bergisch Gladbach • Tel. 0 22 04 - 6 15 35 • www.brigitte-eckl.de

Seit 11 Jahren für Sie in Bergisch Gladbach:

Praxis für Lebensberatung, Paarberatung, Supervision

Daniela Hirzel

Gestalttherapeutin, Dipl. Biologin

Hauptstr. 247 • 51465 Bergisch Gladbach

Telefon: 0 22 02 / 86 34 49 • www.daniela-hirzel.de

Ihr Immobilienpartner für Bergisch Gladbach & Köln

Dellbrücker Hauptstraße 76

51069 Köln-Dellbrück

Telefon +49.221.88 88 80-0

Telefax +49.221.88 88 80-99

beratung@immobilien-partner-koeln.de

www.immobilien-partner-koeln.de

Seit über 15 Jahren Ihr Partner für

Verkauf, Vermietung & Verwaltung

Beratung & Bewertung

Wir verkaufen & vermieten

Ihre Immobilie. Bestens. Bestimmt!

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

37


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

38

manuell

hergestelltes

Produkt

Begründer

der

Waldorfschulen

Erzbergwerkprägnant,

klar

wüstes

Gelage

süddeutsch:Hausflur

Vorname

des

Sängers

Kollo

Heldin

der

Tristansage

Ordnungsbegriff

israel.

Politikerin


(Golda)

unrund

laufen

griechischerBuchstabe

Lehrer

Samuels

Fremdwortteil:

gegen

ein altgriech.Hauptstamm

Knochengerüste

Vorname

von

Filmstar

Murphy

ein

Schiff

erobern

überall

herum

Frauenname

ohne

Anstrengung

Hauptstadt

Jemens

nicht

deutlich

Ausflug

Figur in

‚Land

des Lächelns‘

Gerätelager

(Mz.)

Raupenfaden

menschlicher

Laut

Verantwortungsgefühl

eine

deutsche

Anrede

hin

und ...

griech.

Göttin

der

Jugend

Fremdwortteil:

Hundert

Mitknecht

besitzanzeigendes

Fürwort

ein

Trinkgefäß

Sprechart

eines

Mitlauts

Bargeld

(ugs.)

Lebensbund

männliches

Schwein

Papierzusammenhefter

Handel,

Geschäft

(engl.)

Bierhersteller

Leitgedanke

Fragewort

Metallrad

am

Reitstiefel

schulische

Übung

Behältnis

Schiffsmannschaft

italienischer

Weinort

psychischeÜberbelastung

US-

Filmtrophäe

in größeren

Körnern

Mutter

der Nibelungenkönige

hoher

Marineoffizier

musik.:

schnell

Sensor

langweilig

Kosmos

Verhältniswort,

wider

Arbeitseifer

Ausdruck

des Bedauerns

Abendgesellschaft

Ehrenname

der röm.

Kaiser

Auslese

der

Besten

Farbton

zwischen

schwarz

und weiß

japan.

Verwaltungsbezirk

redlich

lateinamerikanischer

Tanz

Stadt in

Sachsen

(Porzellan)

betriebsam

Ritter

der

Artussage

kerniggemütlich

witziger

Einfall

Gebirgsnische

Redner

der

Antike

Insel

in der

Irischen

See

Insel

vor Dalmatien

(Ital.)

Kugelspiel,

Bowling

kurz für:

eine

Hauptstadt

von

Lesotho

Neuer Eislaufkurs am 11.02.2011

Unsere Laufzeiten:

Kosakenführer

indianischeSprachfamilie

griech.

Quellnymphe

französisch,

span.:

in

© ROQA - BGLK5

EISSPORTHALLE Bergisch Gladbach

Das eiskalte Vergnügen…

Mitmachen

lohnt sich!

Große Verlosungsaktion

Macht mit und gewinnt super tolle Preise,

wie z.B. eine Nintendo Wii inkl. Wii Fit Plus &

Balance Board …

Lose erhaltet ihr zusammen mit dem Erwerb

einer Eintrittskarte zu allen Laufzeiten !

Ziehung am 25.03.2011 während unserer ultimativen

Disco on Ice Veranstaltung.

salopp

Pelztiere

kleine

Straße

montags 10.00 – 12.00 14.00 – 17. 00

dienstags 10.00 – 12.00 15.00 – 17.00

mittwochs 10.00 – 12.00 14.00 – 17.00

donnerstags 10.00 – 12.00 14.00 – 17.00

freitags 10.00 – 12.00 14.00 – 16.30 20.30 – 22.30

samstags 16.00 – 19.00

sonntags 10.00 – 12.00 13.00 – 15.00 16.00 – 20.00

SAALER MÜHLE

Saaler Str. 100 • 51429 Bergisch Gladbach • 0 2204/6 47 48 • www.eissporthalle-bergisch-gladbach.de


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

39


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

40

Löwen-Party

05.03.2011

20 Uhr

im gesamten Bergischen Löwen

Karten bei allen Filialen der VR Bank

eG in Bergisch Gladbach und an der

Theaterkasse im Bergischen Löwen.

Schunkelparty:

„danze-fiere-schunkeln“

Die Kostümparty im Tanzzentrum

Freitag 4. März ab 19:30 Uhr

Kartenverkauf von 15 – 22 Uhr

Senioren-Tanztee im Februar

Montags, 7./14./21. und 28.2.2011

von 14 – 16 Uhr

richard-Zanders-str. 22

51465 Bergisch Gladbach

Tel. 02202.36006

info@agne-krauss.de

Gaststätte

„Zur Quelle der Strunde“

in Herrenstrunden

Samstag, 12. Februar 2011

Oldie-Night

Live-Musik und Tanz mit den

„Young Ones“

Beginn ab 19.00 Uhr

Samstag, 19. Februar 2011

Loss mer fiere - Karnevalsparty

-mit singen, schunkeln, tanzen-

Beginn ab 19.00 Uhr

Eintritt frei

Zur Quelle der strunde

Herrenstrunden 31

51465 Bergisch Gladbach

Fon 02202 - 1882301

kontakt@zur-quelle-der-strunde.de

www.zur-quelle-der-strunde.de

Mitternachtssauna

Jeden Freitag 16,90 €

Sauna-Aktion

Mo. + Do. nur 13,90 €

Broch 8 • 51515 Kürten • Tel.: 02268 - 90319 • www.splash-kuerten.de

Matinée – „Klangvolle Sonntage“ in der

Sonntag, 20.02.2011, 11.00 Uhr mit:

Michael Faust, Flöte

Sheila Arnold, Hammerklavier

Joseph Haydn/Theobald Böhm, Friedrich Kuhlau,

Ferdinand ries, Carl Maria von Weber

Preis pro Karte: 15,00 Euro,

Veranstaltungsort: raum „Vier Jahreszeiten“

Kartenreservierung ab sofort: Tel. : (02204) 830-0

Im Schlosspark 10 • 51429 Bergisch Gladbach

Besichtigung beim Druckhaus Heider, Bergisch Gladbach

Im rahmen der sonderausstellung „Druck machen!“ bietet das

LVr-Industriemuseum eine Kurzführung durch die sonderausstellung

„Druck machen!“ und Besichtigung beim Druckhaus

Heider an.

Freitag, 18.02.2011, 16.00 – ca. 19.00 Uhr

Eintritt: 5,00 €, Treffpunkt: Museum

Anmeldung: Tel. 02202-936680

Kostümworkshop für Kinder und

Jugendliche im Krea-Jugendclub

Für alle die im Karneval 2011 mit

einem originellen und fantasievollen

Outfit beeindrucken möchten, veranstaltet

der Krea-Jugendclub einen

zweitätigen Kostümworkshop.

Am samstag, 18.02. und 26.02.2011 können Kinder und

Jugendliche unter professioneller Anleitung Ideen für ein Karnevalskostümentwickeln

und umsetzten. Der Workshop findet

jeweils von 11.00 – 16.00 Uhr statt und kostet 20,00 €.

infos und Anmeldung:

Krea-Jugendclub • An der Wolfsmaar 11• 51427 Bergisch Gladbach

team@krea-jugendclub.de • www.krea-jugendclub.de

Tel.: 02204 / 303 106

Eine Auflistung aller Termine der

Karnevalsgesellschaften im

Bergischen Land

finden Sie über den Link:

http://02204.info/#karneval

Puppenpavillon

präsentiert unter

Leitung von Gerd J. Pohl

Kaule (Gelände der Johannes-Gutenbergrealschule)

in Bensberg

„Kasper und der Dieb auf

roten Pfoten“

Handpuppenspiel für Kinder ab 3 Jahre

samstag, 05. Februar um 15:00 Uhr

samstag, 12. Februar um 15:00 Uhr

samstag, 19. Februar um 15:00 Uhr

„Dornröschen“

Mitmach-Aktion für Kinder ab 4 Jahre

samstag, 26. Februar um 15:00 Uhr

sonntag, 27. Februar um 15:00 Uhr

Altersangaben sind bindend.

Kartenreservierung: 02204.54 636

www.puppenpavillon.de

Frau auf dem Koffer

Freitag, 04. Februar 2011

samstag, 05. Februar 2011

jeweils 20 Uhr

Eintritt: 12,- Euro / Ermäßigt 9,- Euro

Ein bisschen klug muss sein

samstag, 12. Februar 2011, 20 Uhr

Eintritt: 12,- Euro / Ermäßigt 9,- Euro

Weitere Infos: www.theas.de

Praxis

Daniela Hirzel

Hauptstraße 247

51465 Berg. Gladbach

Tel.: 02202/863449

Donnerstag, 24.02.2011

20.00 – 21.00 Uhr

Vortrag aus der reihe

„Wieder heil werden –

für Paare“

Vortragender: Martin Kempt, Gestalttherapeut,

Thema: „Die gestalttherapeutische

Arbeit mit einer Paare-Gruppe“

www.daniela-hirzel.de

Weitere Termine unter:

www.bergischgladbach.de


Damen-Orden Herren-Orden

„Räuberball“ mit karnevalistischem Programm im Bankettsaal des

Grandhotel schloss Bensberg

samstag, 05. Februar 2011, Beginn 19:00 Uh

Einlass ab 18:30 Uhr, Eintritt 27,00 EUr

Karnevalistischer Frühschoppen in der Gaststätte

„Zum Postwagen“

sonntag,13. Februar 2011, Beginn 11:11 Uhr

Eintritt frei

Weiberfastnachtsfete im Progymnasium Bensberg:

Donnerstag, 03. März 2011, Beginn 18:00 Uhr

Einlass ab 17:30 Uhr, Eintritt frei

Teilnahme am Karnevalszug in Aarschott/Belgien:

sonntag, 03. April 2011, Abfahrt 08:30 Uhr,

rückkehr ca. 21:00 Uhr

Fahrpreis wird noch bekannt gegeben.

Gäste sind herzlich willkommen!

Infos unter:

KG Kurfürstliche schlossgarde Grün-Gold Bensberg 1976 e.V.

Brüderstraße 49F, 51427 Bergisch Gladbach, Tel.: 02204 - 427396

www.schlossgarde-bensberg.de

Termine Bürgerhaus Bergischer Löwe

Tel.: 02202.3 89 99 • www.bergischerlöwe.de

Dienstag, 08.02.2011, 20:00 Uhr

Die Nacht der Musicals

…mit Highlights im Stile von Tarzan, Wicked, Ich war noch niemals in New

York, Dirty Dancing, König der Löwen, Mamma Mia, Rocky Horror Show,

EVITA, Phantom der Oper, CATS, Hair, FALCO, Tanz der Vampire, Grease,

Elisabeth, u.a.

Samstag, 12.02.2011, 14:30 Uhr

Ein Traum vom Fliegen

Familienmusical ab 4 Jahren

Es war einmal ein hübsche Maus namens Sophia, die sich nichts sehnlicher

wünschte, als fliegen zu lernen...

Sonntag, 13.02.2011, 14:30 Uhr

Die Vorstadtkrokodile

Eine Geschichte vom Aufpassen für Kinder ab 6 Jahren von Max von der Grün

Mittwoch, 16.02.2011, 19:30 Uhr

Toutou

Komödie mit Michaela May, Günther Maria Halmer und Ingo Naujoks

Freitag, 25.02.2011, 20:00 Uhr

Kreissparkasse Köln präsentiert:

LöwenLachKultur 2011

Jürgen von der Lippe

mit seinem Programm „Best of Eigenes“

AUSVERKAUFT

Komplett Jeck!

Am 12.02. bei Karst!

2. Karnevalssitzung | ab 17.11 Uhr

Bergisch Gladbach | Mülheimer Str. 115

Mit dabei: Die Labbese

Prinzengarde Berg. Gladbach

mit Dreigestirn

Klüngelköpp

Die Flöckchen

Dellbrücker Boore Schnäuzer Ballett

Wagenübergabe an die KG Uhu

Cat Ballou

Nur 444 Plätze und Kölsch vom Fass!

Jetzt per Mail anmelden:

komplett-jeck@autohaus-karst.de

Einlass: 16.11 Uhr | Beginn: 17.11 Uhr

Es gelten die allg. Geschäftsbedingung der Autohaus Karst GmbH & Co. KG.

Das mitbringen von Speisen + Getränke ist nicht gestattet. Anmeldung erwünscht.

Autohaus Karst GmbH & Co. KG in Berg. Gladbach-Gronau

Mülheimer Straße 115 | 51469 Bergisch Gladbach | Tel.: 02202/95 975-0

www. autohaus-karst.de

RZ_Karst_Handzettel_Karneval_A5.indd 1 12.01.11 12:19

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

41


Persönlich

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

42

Artur Tabat

Er kennt sie alle, die stars der Velo-szene.

Und sie kennen und schätzen ihn, den Chef-

Organisator von „rund um Köln“, dem

ältesten regelmäßig durchgeführten deutschen

radrennen. Artur Tabat zählt zu den

wichtigsten Motoren der vitalen deutschen

radszene. Dass „rund um Köln“ auch inter-

Was gefällt ihnen in Bergisch Gladbach

besonders gut?

Der Pflasterberg in Bensberg zum schloss hoch.

Welches soziale Projekt liegt ihnen am

Herzen?

Hilfe bei kranken Kindern.

Freizeit ist für Sie …? Erholung.

Wie viele Stunden schlafen Sie durchschnittlich?

7 – 8 stunden.

Was kann Sie motivieren?

Erfolgserlebnisse.

Worüber können Sie herzlich lachen?

Über die Witze von Paul Panzer.

Was für Musik hören Sie gerne?

Country-Musik.

Wo verbringen Sie ihren Urlaub am liebsten?

Auf Gran Canaria.

Sie sehen der Zukunft positiv, aufwärts

entgegen.

national wieder Weltruf genießt, hat die region

dem weit über das Normalmaß hinausgehenden

Engagement des Endsechzigers zu

verdanken. selbst schicksalsschläge wie die

schneebedingte Absage des Jubiläumsrennens

im Jahre 2008 hielten Tabat, der heute noch

vom sieg Ullrichs im Jahr 2003 schwärmt,

nicht davon ab, sich für „seinen“ sport weiter

ins Zeug zu legen. rund um Köln – von Tabat

seit 1973 organisiert – ging nicht unter – im

Gegenteil.

Die diesjährige Auflage des radklassikers für

die Profis am Ostermontag, 25. April 2011,

wird wie in den Vorjahren weite Teile des

Bergischen Landes elektrisieren. Wie alljährlich

mit der Bergwertung auf der Pflastersteinstrecke

am Bensberger schlossberg. Tausende

begeisterter Zuschauer und zahlreiche lokale

Events auf der „schäl sick“ finden ihr Pendant

im großen „radsportfest am rhein“. Im

Kölner rheinauhafen dreht sich am Osterwochenende

über zwei Tage alles rund um das

Thema Fahrrad. Auf dem Programm stehen

neben dem traditionsreichen Profirennen jede

25 Fragen an Artur Tabat

Was lesen Sie gerne?

Alte radsport-Geschichten und -Historie.

Als Kind wollten Sie immer erfolgreich

werden/sein.

Verraten Sie uns eine gute Eigenschaft

von ihnen:

Ich bin nicht nachtragend.

Wann haben Sie das letzte Mal

getanzt?

Vor ca. 10 Jahren.

Wen möchten Sie gerne mal

kennenlernen?

Da habe ich zur Zeit keinen Bedarf.

Mit was kann man Sie überraschen?

Mit einer guten Nachricht.

(evtl. neuer sponsor bei „rund um Köln“)

Feiern Sie ihre Geburtstage?

Nein, evtl. nur runde Geburtstage im kleinen

Familienkreis.

Mit wem sind Sie besonders gerne

zusammen?

Mit radsport-Freunden.

Menge Attraktionen für die ganze Familie

mit kölscher Musik sowie eine Bike-Messe

und eine Finisher-Party für die vielen Teilnehmerinnen

und Teilnehmer der „rund um

Köln-Challenge“.

Apropos: Bereits jetzt können sich interessierte

Hobbysportler über die Veranstalter-

Homepage (www.rundumkoeln-challenge.de)

anmelden für die „rund um Köln Challenge“

2011. Die Anmeldegebühren sowie die strecken

der Hobbysportler bleiben unverändert.

Den „Challengern“ stehen 2011 wie gewohnt

zwei streckenlängen, über 67 und 127

Kilometern, zur Auswahl. Die startgebühr für

die kurze schleife durch das Bergische Land

beträgt 52,50 Euro. Bei der 127-Kilometerstrecke

werden 61,50 Euro fällig. Das ruK

Challenge Büro ist jeweils dienstags, mittwochs

und donnerstags von 16-18 Uhr telefonisch

erreichbar: 02271 . 9971114

Zusätzliche Infos zur Veranstaltung:

www.rundumkoeln.de

Wie viel paar Schuhe haben Sie?

Ca. 10 Paar.

Was haben Sie schon mal spontan

gemacht?

Mich aufs rad gesetzt, oder in die sauna

gegangen.

Sie haben einen Wunsch frei.

Was wünschen Sie sich?

Dass ich gesund bleibe.

Wann waren Sie das letzte Mal im Kino?

Grob geschätzt vor 7 Jahren.

Welchen Film würden Sie sich nochmal

anschauen?

Höllentour (mit E. Zabel und r. Aldag).

Bei was können Sie nicht widerstehen?

Bei Nougatstangen.

Was empfehlen Sie der heutigen

Jugend?

sport treiben und Hände weg von Drogen.

Wie lautet ihr Lebensmotto?

Et hätt noch immer jot jejange.

(es ist noch immer gutgegangen)


STYLE Vorteil bis zu 3.200 €. 1

Optional: „All-Inclusive-Paket“

mit attraktiver Finanzierung. 2

Bei uns hat das Jahr 52 Fashion Weeks.

Die STYLE Sondermodelle.

Diese Kollektion wird Sie mit Sicherheit in Fahrt bringen: Die STYLE Sondermodelle glänzen u. a. mit Alufelgen,

abgedunkelten Scheiben und Nebelscheinwerfern. Glänzend ist auch der STYLE Vorteil von bis zu 3.200 € in

Verbindung mit dem optionalen „STYLE PLUS Paket“. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns.

1 Maximaler Preisvorteil von bis zu 3.200 € am Beispiel des Golf STYLE in Verbindung mit dem optionalen „STYLE PLUS Paket“ gegenüber der unverbindlichen

Preisempfehlung des Herstellers für einen vergleichbar ausgestatteten Golf Trendline. 2 Das optionale „All-Inclusive-Paket“ gilt für Laufzeiten

von 12 – 48 Monaten. Ein Angebot der Volkswagen Bank GmbH, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für

die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Das Angebot gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme

von Sonderkunden für ausgewählte Modelle. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.volkswagen.de und bei uns. Stand 11/10. Abbildung

zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Ihr Volkswagen Partner

Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach

Richard Stein GmbH & Co. KG

Mülheimer Straße 67-69

51766 Bergisch Gladbach

Tel. (02202) 955720

www.steingruppe.de

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

43


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 01

44

Schlüpfen Sie in die Rollen von vielen Stars wie z.B. Lady Gaga, Michael Jackson oder auch in

Charaktere zu Star Wars, Green Lantern, Disney Prinzessinen oder Feen, Winnie the Pooh u.v.m.

Mit Rubie’s können Sie Ihre Träume wahr werden lassen!

Der Marktführer im Handel mit Karnevals-, Halloween- und Weihnachts-

artikeln, die Rubie’s Deutschland GmbH und ihr Tochterunternehmen

Jofrika Cosmetics GmbH,mit Sitz in Bergisch Gladbach, beliefern sowohl

den Spielwarenfachhandel als auch die großen Kaufhausketten.

Vom Kostüm, über Hüte, Perücken, sonstige Accessoires und

selbstverständlich auch mit der sehr bekannten Schminke von Jofrika

findet hier jeder Jecke das Richtige.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine