entdecke die Vielfalt in Hamburgs Landwirtschaft - ANU Hamburg

anuhamburg

entdecke die Vielfalt in Hamburgs Landwirtschaft - ANU Hamburg

Feldhase

Herbstprinz und Feuerfalter – entdecke

die Vielfalt in Hamburgs Landwirtschaft

Im internationalen Jahr der Biodiversität laden wir dazu

ein, die biologische Vielfalt rund um das Thema Landwirtschaft

unter die Lupe zu nehmen. Wie viele Apfelsorten

gibt es im Alten Land? Warum lieben Schmetterlinge Bio-

Bauernhöfe und wie sieht es eigentlich in einem Bienenstock

aus?

Von August bis Oktober können Kinder, Jugendliche und

Erwachsene in unserem bunten Veranstaltungsprogramm

die Vielfalt auf Hamburgs Äckern und Wiesen entdecken,

mit Landwirten ins Gespräch kommen und Bio-Bauernhöfe

kennen lernen.

Kiebitz

Das Veranstaltungsprogramm und Infos zum Projekt

finden Sie auch unter www.anu-hamburg.de

Hamburg ist Vielfalt

»Das Projekt wird durchgeführt in Kooperation mit Ökomarkt e.V. Schule

und Landwirtschaft und der Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit der

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg«

Honigbiene Kleiner Feuerfalter

Herbstprinz und Feuerfalter –

entdecke die Vielfalt in Hamburgs Landwirtschaft

Hamburg ist Vielfalt

Herbstprinz und Feuerfalter –

entdecke die Vielfalt in Hamburgs Landwirtschaft

Eine Veranstaltungsreihe von August bis Oktober 2010

»Ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Naturund

Umweltbildung Hamburg e.V.«


16

1

Vielfalt durch Ökolandbau

Biologische Vielfalt ist eine Grundidee des ökologischen

Landbaus. Auf Hamburger Bio-Höfen erleben

Kinder und Jugendliche die Besonderheiten

dieser Landwirtschaft. Hier spielen Fruchtfolge,

Hecken und Knicks, ein breites Sortenspektrum

und organische Düngung eine besondere Rolle.

All dies und noch vieles mehr erfahren die

Teilnehmenden mit allen Sinnen.

Termin: nach Absprache von Montags bis Freitags

Kosten: 2,50 Euro/Person (mind. 40 Euro/Gruppe)

Veranstalter: Ökomarkt e.V. Schule und Landwirtschaft

Kontakt: Tanja Neubüser und Martin Grunert

040 43270600,

schule-und-landwirtschaft@oekomarkt-hamburg.de

Anmeldung erforderlich

Altersgerechte Veranstaltungen vom Kindergarten

bis Oberstufe, Auszubildende und Studierende

Veranstaltungsorte: Demeter Gärtnerhof am Stüffel

Bioland Lernort Natur Hohenbuchen I Demeter

Gärtnerei Sannmann I Demeter Obsthof Quast I

Bioland Gut Wulksfelde I Demeter Gut Wulfsdorf I

Bioland Wohldorfer Hof I Bioland Hof Timmermann I

Bioland Hof Eggers, Demeter Holzofenbäckerei auf

dem Gut Wulfsdorf

Naturerlebnisnachmittag für Kinder:

Vom Kern zum Apfel!

Viele alte Obstsorten werden heutzutage nicht

mehr angepflanzt. Mit Rainer Stubbe vom Hof

Neun Linden wollen wir neue „alte“ Obstbäume

pflanzen und erfahren, warum diese Sorten nicht

nur für uns sehr schmackhaft, sondern auch für

viele Tiere sehr wichtig sind. Abschließend erkunden

wir die Obstwiese und probieren und genießen

die alten Obstsorten.

Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung - Infohaus Boberger

Niederung/Hofladen an der Bille (Hof Neun Linden)

Termin: Mittwoch 20.Oktober 16:30 bis 18:00

Kosten: 3 Euro/Kind

Kontakt: Karen Elvers 040 73931266

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich

an Kinder von 6 – 12 Jahren

Ansprechpartnerin

für weitere Informationen:

Julika Doerffer

julika.doerffer@anu-hamburg.de

Gestaltung:

Beate Hanhart-Jensen, Langwedel

Fotografien:

Guido Gerding, Beate Hanhart-Jensen,

Haus der wilden Weiden Weidelandschaften

e.V., Frank Hecker, Ernie, Hans

Hillewaert

© 2010

16

Naturerlebnisnachmittag für Kinder:

Vom Apfel zum Saft!

Der heutige Apfelsaft kommt meistens fertig aus dem Supermarkt.

Doch wie lecker schmeckt frisch gepresster Saft? Wie

kann man ihn selbst herstellen? Und wo kommen die Äpfel her?

Wir erkunden eine Obstbaumwiese und entdecken ihre tierischen

Bewohner. Im Anschluss stellen wir Apfelsaft mit einer

traditionellen Obstpresse her und lassen ihn uns schmecken.

Termin: Donnerstag 14. Oktober 15:00 bis 16:30

Kosten: 3 Euro/Kind

Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung - Infohaus Boberger Niederung

Kontakt: Karen Elvers 040 73931266

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich an Kinder

von 6 – 12 Jahren

Veranstaltungsangebote der aufgeführten Lernorte und Veranstalter finden Sie auch unter

2 Rund um den Apfel

2 Erlebnis Streuobstwiese

4 Jugendbildungsprojekt BIOPOLI

2

15

14

Auf der Streuobstwiese des Umweltzentrums

stehen viele Apfelbäume. Wie aber unterscheiden

sich die verschiedenen Sorten? Wir sammeln die

Früchte und untersuchen Aussehen, Geschmack

und Verwendung von Rotem Sternrenette oder

Holsteiner Cox. Jeder Apfelbaum ist außerdem

ein besonderer Lebensraum für eine Vielzahl von

Tieren, die wir entdecken werden.

Termin: nach Absprache

Kosten: 3 Euro/Kind (mind. 40 Euro/Gruppe)

Veranstalter: UmweltpädagogInnen ANU Hamburg e.V.

Kontakt: Umweltzentrum Karlshöhe 040 6370549-0,

info@hamburger-umweltzentrum.de

Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für Kitas,

Vor- und Grundschulen

Im Netz der Spinne

Spinnennetze sind uns allen bekannt. Aber wer

kennt schon die verschiedenen Spinnenarten und

deren ökologische Bedeutung? Wir vergleichen und

bestimmen Spinnen auf unterschiedlichen Wiesentypen,

beobachten wie sie ihre Netze bauen und

lernen ihre Fangtechniken kennen.

Termin: nach Absprache

Kosten: 3 Euro/Kind (mind. 40 Euro/Gruppe)

Veranstalter: UmweltpädagogInnen ANU Hamburg e.V.

Kontakt: Umweltzentrum Karlshöhe 040 6370549-0,

info@hamburger-umweltzentrum.de

Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für

Grundschulen und Sek. 1

Salat aus Wilhelmsburg ?! –

Apfelbäume hinterm Deich ?!

Ernte-Dank im Bunthaus

Info- und Erlebnistag im Elbe-Tideauenzentrum

Bunthaus. In unserem Naturerlebnisraum am Deich

erfahrt Ihr alles über Hokkaido-Kürbisse und anderes

Gemüse aus Moorwerder. Das Bunthaus und

die Landfrauen Moorwerder laden ein zu herbstlichen

Markt- und Mitmachaktionen - vom Apfelsorten-Parcours

über frisch gepressten Apfelsaft

bis zu Kürbiskunst und Kürbissuppe.

Termin: Sonntag 03. Oktober 11:30 – 17:00

Kosten: Spenden erbeten

Veranstalter: Naturschutzverband GÖP e.V.

Kontakt: Angela Schapals und Torben Piel 040 73931267,

goep.ev@web.de I Eine Veranstaltung für alle

Lebensraum Knick -

Vielfalt zwischen Äckern

Knicks sind prägende Elemente der Kulturlandschaft

und Zeugen historischer Strukturen im Gelände.

Sie bieten einer Vielzahl von Pflanzen und

Tieren einen Lebensraum. Wir lernen die Bedeutung

der Knicklandschaft am Rande Hamburgs

kennen und begegnen dem Lebensraum Knick

mit allen Sinnen und neuem Blick.

Termin: Freitag 17. September 16:00 bis 18:00

Kosten: 6 Euro/Person

Veranstalter: LANDSCHAFTSABENTEUER in Kooperation

mit dem UmweltHaus am Schüberg

Kontakt: Johannes Plotzki 040 42905994,

info@landschaftsabenteuer.de

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich

an Erwachsene und Kinder (die Exkursion ist barrierefrei)

www.uport-hh.de

1

3

13

3

Blühende Wiesen mit Obstbäumen sind ein wertvoller,

artenreicher Lebensraum und gleichzeitig ein

spannender Erlebnisraum für Kinder. Wir lernen verschiedene

Wiesenpflanzen kennen und beobachten

kleine Tiere in der Becherlupe. Außerdem können wir

in einen Bienenstock hineinschauen.

Termin: nach Absprache

Kosten: 3 Euro/Kind (mind. 40 Euro/Gruppe)

Veranstalter: UmweltpädagogInnen ANU Hamburg e.V.

Kontakt: Umweltzentrum Karlshöhe 040 6370549-0,

info@hamburger-umweltzentrum.de

Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für Kitas,

Vor- und Grundschulen

Besser iss Bio

Wie beeinflusst die Tierhaltung Ökosysteme und

Nährstoff-Kreisläufe? Zahlt sich ökologische

Tierhaltung aus? Wie gestaltet die Landwirtschaft

unsere Umgebung? Diesen und anderen Fragen

wollen wir nachgehen und dabei auch spielerisch die

globalen Zusammenhänge verstehen lernen und uns

Gedanken zu unserem Konsumverhalten machen.

Termin und Ort: nach Absprache

Kosten: 3 Euro/Kind (mind. 70 Euro/Gruppe)

Veranstalter: BUTEN Umweltbildung

Kontakt: Svenja Tidow 04101 808235, info@tidow.org

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich

an Schulklassen 5. - 8. Klasse und andere Gruppen.

7

1

10

9

Wusstest du das schon über Hühner?

Spaß und Experimente rund ums Huhn

In diesem Ferienangebot sind wir den Hühnern auf

der Spur. Wie sehen eigentlich Hühnerfüße aus?

Und wieso halten Eier so viel aus? Wird sich ein

Huhn trauen, aus Deiner Hand zu fressen? Wenn

wir diese Fragen beantwortet haben, bleibt sicher

noch Zeit für Hühnerspiele.

Termin: Donnerstag 7. Oktober 10:00 – 12:00 und für

Gruppen auf Anfrage

Kosten: 2 Euro/Kind

Veranstalter: Haus der Natur des Verein Jordsand zum

Schutze der Seevögel und der Natur e.V.

Kontakt: Katharina Hocke 04102 32656,

katharina.hocke@jordsand.de

Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für Kinder

von 8 bis 12 Jahren

12

13

8

Wozu brauchen wir Biologische Vielfalt? Was verbirgt

sich hinter dem Begriff Biopiraterie? Hilft der Einsatz

der Gentechnik in der Landwirtschaft gegen Hunger

und Mangelernährung? Dieser und anderen Fragen

rund um die Themen „Biologische Vielfalt und Ernährungssicherheit“,

„Agro Gentechnik“, „Biopiraterie“,

„Agrarhandel“, „Klimawandel und Landwirtschaft

und „Agrarkraftstoffe“ gehen wir in verschiedener

Weise auf den Grund.

Termin: nach Absprache

Kosten: 20 Euro/Gruppe

Veranstalter: Agrar Koordination

Kontakt: Mireille Hönicke 040 392526,

info@agrarkoordination.de

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltungen richten sich

an Jugendliche ab 15 Jahren und Sek. 2.

5

15

1

Von Apfel-Prinzen, Schmetterlingsfeen und

dummen Bauernburschen. Märchen aus der

Region.

1

Es gibt nicht nur die Märchen der Brüder Grimm. Viele

Märchen aus der Region erzählen von Äpfeln und

Schmetterlingsfeen. Unter einem schönen Baum sitzen wir

auf Decken und lauschen den alten Geschichten. Die Raben-

Trommel und der Märchenstab sind auch dabei. Frei erzählt

von Olaf Steinl, einem professionellen Märchen-Erzähler.

Termin: Dienstag 7./14./21. September 10:00

und für Schulklassen auf Anfrage

Kosten: 2 Euro/Kind

Veranstalter: Haus der Natur des Verein Jordsand zum Schutze der

Seevögel und der Natur e.V.

Kontakt: Olaf Steinl maerchensteinl@web.de oder Katharina Hocke

04102 32656,

katharina.hocke@jordsand.de

Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für Kinder von 7 bis 12

Jahren

1

1

1

14

2 6

16

13

11

5

6

6

1

12

Wilde Weiden, schläfrige (Deich-)Schafe

und bissfestes Obst –

Ein Streifzug an die Elbe und durch Moorwerder

Moorwerder im „wilden Osten“ von Wilhelmsburg hat viel

zu bieten: hier funktioniert eine vielfältige Landwirtschaft

gestern und heute! Gemeinsam erkunden wir den Wert der

Jahrhunderte alten Kulturlandschaft hinter dem Deich, begegnen

den „helfenden Hütern der Deiche“ und nehmen

die urigen Baumgestalten im Deichvorland unter die Lupe.

Termin: nach Absprache

Kosten: Nach Vereinbarung

Veranstalter: Naturerlebnis & Umweltbildung

Kontakt: Heike Markus-Michalczyk,

markus-michalczyk@naturundumwelt.info

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung wird der Anfrage

entsprechend gestaltet

Wilde Weiden Olympiade –

ein Schulausflug zum Höltigbaum

Auf einem Parcours durch Wald und Wiesen befinden sich 20

Forscherstationen. Hier können bis zu 300 Schüler mit viel

Spaß und Bewegung spannende Geheimnisse zum Thema

Vielfalt im Naturschutzgebiet Höltigbaum entdecken.

Kammmolche, Ziegen und Schafe oder Insekten im Kuhfladen

die Vielfalt unterschiedlicher Lebensräume kann hautnah

erlebt werden.

Termin: nach Absprache

Kosten: auf Anfrage

Veranstalter: Haus der Wilden Weiden Weidelandschaften e.V.

Kontakt: Regina Dieck 040 1804486013, dieck@weidelandschaften.de

I Eine Veranstaltung für Grundschulen

Wie Weidetiere Artenvielfalt fördern – ein

Forschervormittag für Familien

Vierbeinige Ökorasenmäher pflegen im Höltigbaum die halboffene

Weidelandschaft mit einer hohen biologischer Vielfalt.

Hautnah begegnen wir den zotteligen Galloways und den

gehörnten Heidschnucken. Im Schaugehege bei den Burenziegen

erforschen „junge Weidendetektive“ wie Tritt, Biss und

Dung Tier- und Pflanzenarten fördern.

Termin: Sonntag 12. September und 09. Oktober

10:00 – 12:00 und für Gruppen auf Anfrage

Veranstalter und Treffpunkt: Haus der Wilden Weiden

Weidelandschaften e.V. / Eichberg 63 / 22143 Hamburg

Kosten: 6 Euro/Familie

Kontakt: Regina Dieck 040 1804486013,

dieck@weidelandschaften.de

Ohne Anmeldung I Eine Veranstaltung für Familien und Interessierte

Der offene Kräuterabend: Zwischen Tomaten

und Blumenkohl – schmackhafte Wildkräuter

Wir begegnen den heilkräftigen und schmackhaften Wildkräutern

bei einer Kräuterwanderung entlang von Schrebergärten.

Bitte unbedingt wetterfeste Kleidung und feste

Schuhe mitbringen.

Termin: Montag 06.September 19:00

Treffpunkt: Ecke Bernadottestraße/Griegstraße

Kosten: Spendenbasis

Veranstalter: Kräuterschule Altona

Kontakt: 0176 4888 6633, nachricht@kraeuterschule-altona.de

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich an

Erwachsene

6

7

8

9

10

11

Markt der Vielfalt

Höltigbaum-Tag für Familien

An diesem Jahres-Highlight im Höltigbaum stellen sich alle beteiligten

Natur- und Umweltschutzverbände mit bunten Spiel- und Mitmachangeboten

vor. Auf einem Rundgang wird gezeigt wie „Naturschutz

mit Biss“ Artenvielfalt in der halboffenen Weidelandschaft fördert.

Als „Leckerbissen“ erleben Besucher am Leuchtabend um 19:30 die

faszinierende Welt der Nachtfalter.

Termin: Sonntag 19. September 11:00 – 16:00

(Markt der Vielfalt) / 19:30 (Leuchtabend)

Veranstalter: Haus der Wilden Weiden Weidelandschaften e.V. /

Eichberg 63 / 22143 Hamburg

Kontakt: Karen Sievers-Brüggemann 040 1804486010, sieversbrüggemann@sn-sh.de

Ohne Anmeldung I Eine Veranstaltung für Familien und Interessierte

Arbeitseinsatz Streuobstwiese Sülldorf

Auf unserer alten Obstwiese in der Sülldorfer Feldmark werden bei

Pflegeeinsätzen neue Büsche und Bäume gepflanzt, die Wiese gemäht

und das Obst geerntet. Es können Alle gemeinsam für die Natur anpacken.

Es gibt leckere Verpflegung und Zeit für eine Pause unterm

Apfelbaum.

Termin: voraussichtlich samstags 10:00 bis 16:00

und nach Absprache

Kosten: keine

Veranstalter: NAJU Hamburg

Kontakt: Guido Teenck 040 69708920, mail@naju-hamburg.de

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab 8 Jahren

und Erwachsene

Tage der Offenen Tür im NABU Naturgarten

Regelmäßig veranstaltet der NABU Tage der Offenen Tür in seinem

Naturgarten an der Bebelallee. Hier lernt der Besucher u.a. Streuobstwiese,

Bienenstock und Kräutergarten kennen – lecker für den

Menschen, wichtig für die Natur.

Termin: Sonntag 8. August und 12. September 11:00 bis 17:00

Treffpunkt: KGV „Birkenhain“ (Bebelallee), Parzelle 185,

3 Gehminuten von der U-Bahnstation Lattenkamp (U1)

Veranstalter: NABU Hamburg

Kontakt: NABU Hamburg 040 69 70 89 0, nabu@nabu-hamburg.de

Keine Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für Erwachsene und Kinder

Heidebewirtschaftung mit Heidschnucken

heute wie vor 1000 Jahren

Wir erleben die Heidschnuckenhaltung im Stall und auf der (H) Weide

mit allen Sinnen, lernen dabei vieles über die Nutzung von Wolle und

Biofleisch und begleiten die Schäferin mit ihrer Herde von 300 Schafen

und Ziegen.

Termin: Donnerstag 19. August 15:00 bis 17:00

Kosten: 3 Euro/Teilnehmer

Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung - Infohaus „Schafstall“ Fischbeker Heide

Kontakt: Ludmila Wieczorek 040 7026618,

fischbek@stiftung-naturschutz-hh.de

Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich an Familien

mit Kindern

Landschaft und Naturschutz in der Osdorfer Feldmark

Die Osdorfer Feldmark mit ihren Wanderwegen, alten Bauernhöfen,

vielen Grünflächen und Knicks ist ein Stück Hamburger Kulturlandschaft.

Auf der Führung geht es um die Entstehung, Nutzung, Geschichte,

Natur und den Erhalt dieses heute unter Landschaftsschutz

gestellten Gebietes.

Termin: Sonntag 22. August 11:00

Treffpunkt: An der Pumpstation am Borndiek.

Bei Dauerregen fällt die Führung aus.

Veranstalter: NABU West Dr. Joachim Thiede

Kontakt: NABU Hamburg 040 6970890, nabu@nabu-hamburg.de

Keine Anmeldung erforderlich I Eine Veranstaltung für Erwachsene

Vogelvielfalt im Staatsgut Wulfsdorf

Schon seit Jahrhunderten betreibt der Mensch Ackerbau, so dass die

Landschaft nach und nach ihren ursprünglichen Charakter verloren

hat. Wilde Pflanzen und Tiere sind auf den heutigen Monokulturen

selten. Anders im Staatsgut Wulfsdorf - kleine Wiesen und Felder

durchsetzt mit Hecken und angrenzende Wälder lassen eine große

Artenvielfalt zu, die wir entdecken und erleben werden

Termin: 24. August und 11. September 10:00 bis 12:00

Treffpunkt: Am Ausgang der U-Bahn Haltestelle Buchenkamp (U1)

Kosten: 4 Euro/Person

Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)

Landesverband Hamburg e.V.

Kontakt: Michael Rademann 040 5305560, rademann@wald.de

Keine Anmeldung erforderlich I Die Veranstaltung richtet sich an

alle Interessierten

gefördert durch:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine