in Kooperation mit

kfv

in Kooperation mit

Fenster-

Sicherungen

Alarmanlagen

Videoanlagen Safes

in Kooperation mit

Tür-

Sicherungen


i

BESSER VORHER SICHER

ALS NACHHER SCHLAUER

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie als Einbruchsopfer in Frage kommen?

Wissen Sie ...

• wovon es abhängt, ob eine Alarmanlage Fehlalarme verursacht?

• wie schnell eine Wohnungstüre aufgebrochen ist?

• wie lange ein Profi-Einbrecher braucht, um ein Fenster zu öffnen?

• und warum Safe nicht gleich Safe ist?

Wenn Sie sich diese Fragen schon einmal gestellt haben oder an den Antworten interessiert sind, dann nehmen Sie sich

fünf Minuten Zeit und lesen diese Broschüre!

Leider glauben immer noch 95% aller Österreicher, dass sie nicht als Einbruchsopfer infrage kommen. Dies liegt einerseits

an unserer gemütlichen – „mir wird schon nix passieren“ – Mentalität, andererseits einfach an der Unwissenheit über dieses

Thema. Wussten Sie etwa, dass in Österreich alle sechs Minuten ein Einbruch begangen wird?

Aufgrund dieser Faktoren machen wir es manch Kriminellem einfach zu leicht. So hat beispielsweise die als Einbrecherin

gänzlich ungeübte Moderatorin der Sendung ORF Konkret, Frau Claudia Reiterer, bei einem Test anlässlich der Eröffnung

der SICHERHEITSWELT nur schlappe 11 Sekunden gebraucht, um eine Standardwohnungstüre mit einem Brecheisen zu

öffnen (diesen ORF-Beitrag finden Sie auch auf unserer Homepage www.weltdersicherheit.at).

Fühlen Sie sich sicher, wenn Ihre Türe hinter Ihnen ins Schloss fällt?

Die richtige Frage müßte eigentlich lauten: Sind Sie sicher?

Aus diesem Grund wurde die SICHERHEITSWELT geschaffen, die mit der Unterstützung diverser polizeilicher

Beratungsdienste das bislang umfassendste Kompetenzzentrum für alle Fragen der Einbruchssicherheit darstellt.

Verkehrsgünstig in der Blauen Lagune bei Vösendorf gelegen, bietet Ihnen die Sicherheitswelt

• ausführliche, individuelle und unabhängige Beratung

• maßgeschneiderte Planung

• und professionelle Installation exakt nach Ihren Bedürfnissen.

© Blaue Lagune/Bill Lorenz 2010

WEITERE INFORMATIONEN, BILDER, FILME UNTER WWW.WELTDERSICHERHEIT.AT


ALARMANLAGEN

Was spricht für eine Alarmanlage?

Diese ist die einzige Maßnahme, die ...

• präventiv wirkt

• den gesamten Wohnbereich absichert

• Sie während des Schlafes beschützt

• Sie bei Abwesenheit über einen versuchten Einbruch informiert

• und bei Bedarf auch einen Wachdienst bzw. die Polizei rufen kann.

Es gibt dabei 2 Typen von Alarmanlagen:

• Alarmanlagen, deren Komponenten via Funkverbindung kommunizieren

• Hybridanlagen, deren Komponenten via Kabel und/oder Funk kommunizieren

Worauf Sie bei einem Alarmsystem achten sollten:

Mit ihm hauen sich die

Einbrecher nur ab,

anstatt selbst abzuhauen...

Eine professionelle Planung des Alarmsystems mittels ausführlicher Beratung sowie die Installation und Inbetriebnahme

durch erfahrene Techniker ist die Basis eines guten Alarmsystems.

Die richtige Platzierung der einzelnen Elemente muss durch einen Fachmann erfolgen. Es gibt viele Feinheiten, die bei

der Planung eines Alarmsystems beachtet werden müssen und für die eine umfassende Produktkenntnis und jahrelange

Erfahrung benötigt werden.

Hüten Sie sich vor Trittbrettfahrern, die auf Grund des derzeitigen Sicherheitsbooms kurzfristig präsent sind und in absehbarer

Zeit recht schnell wieder verschwinden werden. Oft werden Ihnen da exotische Anlagentypen verkauft, die Sie in eine

Abhängigkeit von diesen Errichtern zwingen. Bei einem Wechsel der Betreuerfirma (z.B. wegen Konkurs oder Firmenauflösung)

müssen dann die meisten Komponenten getauscht werden.

Vergleichen Sie nicht nur den Preis – vergleichen Sie die Kompetenz – es geht um Ihre Sicherheit!

Tipps vom Profi:

• Wählen Sie einen bekannten und verlässlichen Errichter.

• Achten Sie auf die Größe der Errichterfirma (mehr Techniker = schnellere Termine).

• Zertifizierungen privater Vereine (z.B. VSÖ) sind nicht aktuell. Die offizielle, versicherungskonforme Vorschrift nennt sich „R2“.

• Eine themenumfassende Beratung (Alarmanlagen, mechanische Möglichkeiten, ...) ist sehr wichtig.

• Je einfacher die Bedienung Ihres Alarmsystemes ist, desto sicherer sind Sie vor Fehlalarmen!

Magnetkontakte

Bewegungsmelder

(bei Anwesenheit nicht aktiv)

Glasbruchdetektoren

Bedienteil

Optimale Absicherung für Ihren Schutz auch bei Anwesenheit:

Küche

Wohnen

Vorraum

B E R A T U N G – P L A N U N G – I N S T A L L A T I O N

Lager

WC


Die Vorteile eines Funk-Alarmsystems:

• Schnelle, flexible Installation

ALARMANLAGEN-SYSTEME

Bei einem Alarm sorgen lautstarke Innen- und Außensirenen akustisch und optisch für enormen psychologischen Druck bei

den Tätern. Das Alarmsystem sendet einen Notruf an Privatpersonen, die Polizei oder einen Wachdienst.

• Keine Schmutzentwicklung, da kein Stemmen notwendig ist

• Geringere Installationskosten

• Kein Stromanschluss notwendig (systemabhängig)

• Die Anlage kann bei einem Wohnortwechsel mitgenommen werden

• Die Bewegungsmelder lassen sich bei Möbelumstellungen ganz einfach versetzen

Die Vorteile eines Hybrid-Alarmsystems:

• Höhere Sicherheit durch sabotagegeschützte Datenleitungen

• Hohe Sicherheit vor Manipulation

Wichtig: Mindestens 2 Alarmierungswege einrichten, wie z.B.:

Außensirene + Alarm-Info über Telefon oder Zwei getrennte Außensirenen

Auslösung durch Einbruch,

sofortige Abschreckung

• Längere Haltbarkeit des Systems durch Software-Updates

• Teilweise unsichtbare Kontakte möglich (z.B. im Fenster verbaut)

• Höhere Sicherheitszertifizierung (wichtig für Versicherungen)

Wie läuft die Alarmierung ab?

Verständigung von

Polizei/Wachdienst/Handy

Kontrolle/Einsatz

durch Verständigte

Ideal: Ausfallsichere Alarmmeldung (Festnetz + GSM-Netz) mit Verständigung ständig besetzter Stelle (Wachdienst, Polizei)

Ideal für

nachträglichen Einbau

in fertige Gebäude

VSO

VdS

Ideal für

Renovierung oder Neubau

von Gebäuden

VSO

VdS

WEITERE INFORMATIONEN, BILDER, FILME UNTER WWW.WELTDERSICHERHEIT.AT


FENSTER-SICHERUNGSMÖGLICHKEITEN

(bzw. auch für Terrassentüren gültig)

Glasschutz/Sicherheitsfolien:

Werden nachträglich von innen an die Glasflächen aufgebracht und sind praktisch unsichtbar. Aus normalem Glas wird so

durchwurfhemmendes Verbund-Sicherheitsglas, das zusätzlich UV-Schutz bietet.

Vorteile einer mechanischen Absicherung via Folie und Aushebelschutz

• Nach außen hin unsichtbar (optisch viel schöner als Gitter)

• Potentielle Einbrecher werden erst beim Einbruch mit der Sicherung konfrontiert und nicht im vorhinein wie z.B. durch Gitter

• Im Unterschied zu Gittern Erhalt der Fluchtmöglichkeit im Falle eines Brandes

• Pflegeleicht wie normales Glas

• Geringere Verletzungsgefahr bei Unfällen durch Splitterschutz

• Deutlich erhöhter UV-Schutz der Innenräume

Zusatzverriegelungen/Rahmenschutz:

Rahmen stellen oft eine weitere Schwachstelle dar, auch wenn die Glasflächen eines Fensters bereits mit Sicherheitsfolie nachgerüstet

wurden. Spezielle mechanische Sicherungen wie Aufhebelsperren sind hier eine sinnvolle und zusätzliche Ergänzung

zur Sicherung von Glasflächen und Glasscheiben. Ohne diesen Rahmenschutz ist Ihr Fenster/Balkontüre in ca. sechs Sekunden

nahezu geräuschlos geöffnet. Es gibt ...

(1) Fenstergriff mit Verriegelung, inkl. Kippschutz

(2) Stangenverriegelung als Zusatzschutz für Eingangstüren

(3) Kippschutz gegen unbefugtes Reingreifen

(4) Bandsicherung gegen Aushebeln des Fensterflügels

2

Aufhebelsperren:

Anordnung der Aufhebelsperren am Musterfenster

1

Stangenverriegelung Diverse Sicherungsvarianten Stangenverriegelung

B E R A T U N G – P L A N U N G – I N S T A L L A T I O N

3

4

de

2


SICHERUNGEN FÜR EINGANGSTÜREN

Während bei Einfamilien- oder Reihenhäusern die Eingangsstür eher selten von Einbrechern gewählt wird, stellt diese bei

vielen Wohnanlagen oft die einzige Zutrittsmöglichkeit zu einer Wohnung dar. Um dieser Gefahr zu entgegnen, wurden

speziell verstärkte Sicherheitstüren mit eigenen „Widerstandsklassen“ entwickelt.

Die Widerstandsklasse richtet sich nach der Zeit, die ein Einbrecher benötigt, um diese zu überwinden. Ein Eindringen

ist meist nur mit schwerem Werkzeug, hohem Zeitaufwand und Lärm verbunden. Da diese Türen maßgefertigt werden, ist

der Austausch problemlos und nahezu ohne Schmutzentwicklung möglich, es gibt Modelle in allen nur denkbaren Breiten,

Farben und Oberflächen.

Worin unterschieden sich nun die einzelnen Widerstandklassen?

Widerstandsklasse 2:

Bietet Schutz vor Gelegenheitseinbrechern in Stiegenhäusern mit hoher Frequenz.

Die Täter haben keine genaue Kenntnis vom Türaufbau und Verschlusssystem.

Ausführung im Vergleich zu einer Standardtüre:

• Belastung auf Türblatt, Stockummantelung und Beschläge: bis zu 300 kg.

• 4-fache Verriegelung durch 2 zusätzliche Stahlschließbolzen und verriegelter Falle

• Sicherheitsbeschlag mit Kernziehschutz und Aufbohrschutz

• Sicherheitszylinder mit 3 Schlüsseln

• 3 Stück 3-D Türbänder mit Aufsteckhülsen Chrom

Widerstandsklasse 3:

Bietet Schutz vor erfahrenen Einbrechern in Stiegenhäusern mit geringer Frequenz.

Täter haben gewisse Kenntnisse von Türaufbau und Verschlusssystem. Sie verwenden

zusätzlich Werkzeuge wie Keile, Zangen, Schraubendreher, Kuhfuß als Hebelwerkzeug.

Ausführung:

• Belastung auf Türblatt, Stockummantelung und Beschläge: bis zu 600 kg.

• Verstärkt mit 10 Stahlstäben, 14 Stahlrohren und 2 Metalleinlagen

• 10-fache Verriegelung durch 4 zusätzliche Stahlschließbolzen

• Verriegelte Falle und 4-fach Bandsicherung

• Sicherheitsbeschlag mit Kernziehschutz und Aufbohrschutz

• Sicherheitszylinder

• 3 Stück 3-D Türbänder mit Aufsteckhülsen Chrom

Widerstandsklasse 4:

Schutz vor professionellen Einbrechern in abgelegenen Wohnungen und Büros mit hohem Risiko!

Die Täter haben gute Kenntnisse von Türaufbau und Verschlusssystemen und verwenden zusätzlich

Spezialwerkzeuge wie Sägen, Stemmeisen, Hammer, Schlagaxt, Bohrer, usw.

Ausführung:

• Belastung auf Türblatt, Stockummantelung und Beschläge: bis zu 1.000 kg

• Verstärkt mit einer Stahlplatte, 42 Stahlstäbe und 2 Metalleinlagen

• 12-fache Verriegelung durch 6 zusätzliche Stahlschließbolzen, verriegelter Falle

• Riegel und 4-fach verstärkte Bandsicherung

• Hochsicherheitszylinder

• Gehärteter Sicherheitsbeschlag mit Kernziehschutz und Aufbohrschutz

• 4 Stück 3-D Türbänder mit Aufsteckhülsen Chrom

WEITERE INFORMATIONEN, BILDER, FILME UNTER WWW.WELTDERSICHERHEIT.AT


Eingang

Carport

Lager

Vorraum

Küche

VIDEOANLAGEN & TRESORE

Videoanlagen gewinnen im Bereich der Sicherheit zunehmend an Bedeutung. Die Bildaufnahmen können zwar keine Einbrüche

verhindern, aber die Gefahr, beim Einstieg gefilmt zu werden, wirkt durchaus abschreckend. Wichtig ist dabei jedoch,

dass es sich um eine erkennbar professionelle Anlage handelt, die weitläufig verbreiteten Attrappen sind von Einbrechern

identifizierbar. Videoanlagen liefern den Ermittlern wertvolle Hinweise auf den/die Täter, die Wahrscheinlichkeit der Aufklärung

und der Wiederbeschaffung der Beute steigt dadurch signifikant. Durch die aktuelle Technik ist eine Bilddarstellung auf PCs,

TV, I-Pad oder Handy möglich.

Tipps vom Profi:

• Typische Anwendungen: – Kinder im Garten auf einen Blick sehen (z.B. kleiner Monitor in der Küche)

– Einsicht wer läutet (Darstellung auch auf TV möglich)

– Parkplatz vor dem Haus einsehen (Beschädigung, Vandalismus)

• Kameras auf Straßenseite möglichst sichtbar (Abschreckung)

• Aufnahmen bei Anwesenheit können deaktiviert werden

Auffällige Kamera

• Abschreckend

• Infrarot-Beleuchtung

WC

• z.B. für Carport

Wohnen

Der Wertschutzschrank bietet die letzte Sicherheitsbarriere gegen den Diebstahl im Rahmen eines Einbruchs, an der meist

sogar Profi-Einbrecher scheitern. Hier werden meist besonders wertvolle Gegenstände, Bargeld, Dokumente aber auch Erbstücke,

an denen das Herz hängt, aufbewahrt. Nur ein hochwertiger Tresor bietet den notwendigen Widerstand gegen professionelle

Täter.

Was bringt ein Qualitätstresor:

• Nur dieser hat die notwendige Sicherheitszertifizierung

(VSÖ,VdS und ECBS) für Privat- und Gewerbekunden

• Nur die richtige Montage gewährleistet den optimalen Schutz

(verschraubt oder eingemauert)

• Ihre Wertgegenstände sind jederzeit verfügbar,

Sie müssen nicht immer zum Bankschliessfach fahren

• Hochwertige, widerstandsfähige Materialien

Garten

Swimming

Pool

(Kinderaufsicht)

• Patentierte und funktionierende Verschlussmechanismen

TRESORE

Tipps vom Profi:

• Geld, Wertgegenstände und wichtige Dokumente unter Verschluss halten

• Bevorzugen Sie elektronische Schlösser, denn wenn der Schlüssel

vom Einbrecher gefunden wird, verringert sich Ihre Versicherungsleistung

• Bei manchen Versicherungen muss man den Safeinhalt extra angeben

Diskrete Kamera

• Unauffällig

• Flächenüberwachung (Weitwinkel)

• z.B. für Pool- oder Gartenüberwachung

Dezente Kamera

• Sichtbar, aber zurückhaltend

• gute Detaildarstellung

• z.B. für Eingangstür

Werte sicher verwahren.

WG I bis III

B E R A T U N G – P L A N U N G – I N S T A L L A T I O N

© Wertheim 04/2009

Wertheim-Wertschutzschränke

Sicherheitsstufe ECB-S: WG I, VdS: WG I, VSÖ: EN 1

Versicherbar bis Privat EUR 65.000

Gewerbe EUR 20.000

Türbandung

bei einem EMA-Anschluss (Einbruchmeldeanlage) verdoppelt sich die Versicherungssumme

rechts

Sperrvarianten DB = Doppelbartschloss Cawi mit 2 Schlüsseln

EL = Elektronikschloss Cawi Elcom 7238

ZK = Zahlenkombinationsschloss La Gard 3 Sc

Lackierung innen und außen RAL 7035 lichtgrau

Befestigung Alle Modelle sind für Boden- und Rückwandbefes

für EMA-Anschluss vorbereitet. (Hinweise zur Veranke

Sperre DB Sperre EL Sperre ZK

AMT0400EL

www.wertheim.at

Wertschutzschränke

AMT060

AMT08


i

WO FINDEN SIE DIE SICHERHEITSWELT?

Alles zum Thema Sicherheit unter einem Dach:

• Beratung durch Präventionsdienste der Polizei (Freitags von 10 - 18 Uhr)

• Alarmanlagen

• Videoanlagen

• Sicherheitstüren/-fenster

• Zusatzverriegelungen

• Schließsysteme

• Tresore

• Letzte technische Neuheiten

Anfahrt – von der Südautobahn kommend: Abfahrt Mödling/SCS – rechts halten Richtung SCS – erste Möglichkeit

(vor Interio) rechts abbiegen – rechts auf Parkplatz Blaue Lagune – ca. 2 Minuten zu Fuß der Beschilderung folgen

Von der SCS kommend: Richtung Ausfahrt A2/Südautobahn – nach SCS/Multiplex rechts auf Parkplatz Blaue Lagune

– ca. 2 Minuten zu Fuß der Beschilderung folgen

Anfahrt zu weit?

Dann kommt das Expertenteam der

Sicherheitswelt auch gerne zu Ihnen!

Terminvereinbarungen bitte unter

Tel. 01/216 07 02

PREMIUM SECURITY

Innovative Funk-Alarmanlagen

SICHERHEITSWELT

Variante mit dunklem Hintergrund und hinterleuchteten Augen/Schrift bei Nacht...

SICHERHEITSWELT

Weitere Informationen:

SICHERHEITSWELT

Tel: 01/216 07 02 oder www.weltdersicherheit.at

Anderes BIldmotiv eines Einbrechers mit Taschenlampe

SCS

PARKPLATZ

EINGANG

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine