Kopflastig - Unterwasser

mediadb.unterwasser.de

Kopflastig - Unterwasser

p PRAXIS

74 · u 7/06

[Digitale Fotoschule]

Kopflastig

Tauchen Sie mit uns in die Welt der digitalen Fotografie ein. Lernen Sie, wie aus

einem durchschnittlichen Fisch-Foto eine faszinierende Aufnahme wird.

D

ie digitale Fotografie ist für interessierte

Taucher ein wahrer Segen. Einfach das

Motiv anvisieren und auslösen. Sieht

man nur noch die Schwanzflosse des Fisches,

wird das Bild schnell gelöscht und man wartet

auf die nächste Gelegenheit. u

sagt Ihnen, was Sie bereits vor dem Auslösen

beachten sollten und wie Sie ein vermeintlich

schlechtes Bild so nachbearbeiten, dass es anschaulicher

und interessanter wird.

[ Ansichten ]

Nicht selten sind die Fotos, die im Kamera-

Display noch so gut aussahen, beim Betrachten

auf dem Computer-Bildschirm oder Fern-

seher nicht mehr sehenswert. Der von Natur

aus bunte Fisch ist genauso blau wie das Wasser

um ihn herum, und das Bild wirkt durch

den Aufbau langweilig. Viele Hobby-Fotografen

geben sich entweder mit dem Ergebnis zufrieden,

oder die Aufnahme verschwindet auf

Nimmerwiedersehen im Datenmülleimer. Das

muss nicht sein.

[ Nachbearbeitung ]

Das Zeitalter der digitalen Fotografie hat einen

großen Vorteil: Man kann das Bild nachträglich

manipulieren. Heutzutage gibt es Bildbearbeitungs-Programme,

die speziell auf die

Nachbearbeitung von digitalen Fotos zuge-

Verblüffender Vorher-Nachher-Effekt: Auch wenn das

Bild noch so schlecht aufgenommen wurde - mit ein wenig

Geduld und dem Wissen, wie man die Bearbeitungssoftware

richtig bedient, kann man noch erstaunliche

Resultate erzielen.

Foto: Udo Kefrig

schnitten sind. Waren derartige Programme

für Sie bisher ein Buch mit sieben Siegeln? Wir

stellen Ihnen ein Programm vor, mit dem es

kinderleicht wird, das Optimum aus Ihren Fotos

heraus zu holen.

[ Fischporträts ... ]

... sind das erste Thema unserer neuen Serie.

Sie gehören zweifellos zu den attraktivsten Motiven,

die man unter Wasser ablichten kann. Allerdings

sind sie nicht leicht zu realisieren: Kommt

man dem Fisch zu nahe, ist er schneller weg als

man den Auslöser drücken kann. m

¢ Alexander Kassler


Das müssen Sie bei Fischporträts beachten :

Richtig

Schritt 2: Das richtige Licht

Schritt 1:

Die richtige

Ausrüstung

Für die Kamera benötigen

Sie ein Makro-Objektiv

oder eine

Makro-Vorsatzlinse. In

Verbindung mit einem

Planport am UW-Gehäuse

haben Sie so die

Möglichkeit, außerhalb

der Fluchtdistanz der

Fische zu bleiben. Ein

Blitzsystem ist für die

optimale Ausleuchtung

ein absolutes Muss.

Um das Entstehen unerwünschter Konturen (Schlagschatten) zu vermeiden, können auch zwei Blitze

verwendet werden. Gegen störende Schwebeteilchen hilt es, den Blitz soweit weg wie möglich

vom Objektiv zu montieren (siehe Grafik).

Schritt 3:

Das Motiv

richtig in Szene

gesetzt

Wichtig: So nah ran

wie möglich, aber ohne,

dass der Fisch entwischt!

Beim Bildaufbau

sollten Sie das

Motiv dezentral (siehe

Hilfslinien) platzieren.

Das macht das Bild

interessanter. Vermeiden

Sie Aufnahmen,

bei denen der Fisch von

oben oder von hinten

abgelichtet wird.

DIGITALE FOTOSCHULE

Falsch

7/06 u · 75

Fotos: Oben: Kirsch · Unten: Kefrig

Die neue Referenz*

625 digital

Leistung: 625 Ws

Blitzfolge: 0,8 Sek.

*u-Blitztest *u-Blitztest 4/2000 4/2000

Hartenberger

Unterwassertechnische

Geräte GmbH

Rennebergstaße 19

50939 Köln

Telefon: (02 21) 41 50 00

Fax: (02 21) 41 50 50

info@hartenberger.de

www.hartenberger.de


p PRAXIS

So holen Sie das Bestmögliche aus Ihren Bildern:

Egal ob Sie digital fotografieren oder mit gescannten

Fotofilmen arbeiten: Mit der richtigen Software und

ein wenig Grundwissen können Sie auch aus scheinbar

schlechten Unterwasser-Aufnahmen erstaunliche

Ergebnisse herausholen. Der erste Fehler im Beispiel-Bild

ist der Ablichtungswinkel. Vermeiden Sie

es, Fische von oben abzulichten. Besser wäre hier eine

Aufnahme von schräg unten nach oben. Durch

den großen Abstand zum Motiv ist auch relativ viel

Hintergrund abgebildet, dadurch verliert das Hauptmotiv

an Wirkung. Nicht zuletzt hat das Bild einen

unnatürlichen Blaustich.

Schicken Sie uns Ihr Bild!

Schritt 1:

Tonwerte angleichen

Mit dem Befehl »Auto-Tonwertkorrektur«

werden die Farben

des Bildes durch das Bearbeitungsprogramm

automatisch

korrigiert. Zum Ausführen dieses

Schrittes wählen Sie den

Menüpunkt »Überarbeiten« und

die Funktion »Auto-Tonwertkorrektur«

aus. Im Ergebnis sieht

man, dass die Farben im Beispiel-Foto

viel kräftiger erscheinen

als beim Ausgangsbild. Das

Bild wird somit kontrastreicher.

Über den Menüpunkt »Überarbeiten«

k »Beleuchtung anpassen«

k »Tonwertkorrektur« ist

das auch manuell möglich.

Schritt 2:

Farbstich entfernen

Die meisten Unterwasser-Aufnahmen

weisen auf Grund mangelnder

oder falscher Belichtung

einen störenden Blaustich

auf. Um diesen zu entfernen,

bietet Photoshop Elements die

Möglichkeit, den Farbstich des

Bildes nach Belieben zu verändern.

Wählen Sie dazu »Überarbeiten«

k »Farbe anpassen«

und »Farbstich entfernen«. Suchen

Sie sich mit der Pipette einen

neutralen, grauen oder weißen

Punkt, bis die Tonung des

Bildes Ihren Vorstellungen entspricht.

Haben Sie ähnliche Schnappschüsse im Urlaub gemacht und wüssten gern, was man aus Ihrem Foto noch herausholen

kann? Dann schicken Sie es uns! Wir zeigen anhand Ihrer Aufnahmen was bereits vor dem Auslösen zu

beachten ist und wie man das Foto richtig nachbearbeitet. Der Dateityp (JPEG, TIF, RAW) spielt dabei keine Rolle.

Schicken Sie Ihre Fotos mit dem Stichwort »Fotoschule« an: info@unterwasser.de.

76 · u 7/06


Einsteigerfreundliche Bearbeitungssoftware

Für Einsteiger in die Fotobearbeitung empfehlen wir das Adobe Photoshop

Elements 4.0. Es ist der »kleine Bruder« der Profi-Software Photoshop

CS 2 und als Bearbeitungssoftware in manchen Kamera-Paketen

enthalten. Die Benutzeroberfläche erklärt sich von selbst und ist leicht zu

bedienen. Diese Bildbearbeitungs-Software wird für 100 Euro angeboten.

Die kostenlose Testversion für 30 Tage sowie weitere Informationen gibt

es unter www.adobe.de.

Schritt 3:

Tiefen und Lichter

bearbeiten

Manche Bereiche eines Fotos können

über- oder unterbelichtet sein. Um

diese Fehler zu korrigieren, wählen Sie

die Funktion »Überarbeiten« k »Beleuchtung

anpassen« k »Tiefen/Lichter«.

Über die Regler lassen sich zu

dunkle Bereiche aufhellen und zu helle

Bereiche abdunkeln. Bei zu starken

Überbelichtungen ist es allerdings nur

eingeschränkt möglich, diese zu beseitigen.

Um eine Kontrastverringerung und

störende Säume zu vermeiden, sollten

Sie den Filter nur moderat einsetzen.

Schritt 4:

Bildschnitt neu setzen

Beim Ausgangsbild ist das Hauptmotiv

in der Bildmitte und wirkt mit dem

weiträumigen Untergrund langweilig.

Mit dem Freistellungswerkzeug

lässt sich der Bildausschnitt neu definieren.

Dazu wählen Sie das Freistellungswerkzeug

aus der linken Menüleiste

aus und legen mit gedrückter

Maustaste den neuen Bildausschnitt

fest. Wollen Sie das Bild später drucken,

achten Sie auf eine entsprechende

Größe sowie die Einstellung »Fotoverhältnis

beibehalten«.

Schritt 5:

Scharfzeichnen und

speichern

Den letzten Feinschliff verpassen Sie

Ihrem Foto durch die Option »Scharfzeichnen«.

Dadurch werden die Konturen

im Bild stärker betont, und Details

und Strukturen werden hervorgehoben.

Diese Scharfzeichnen-Funktion

finden Sie im Menü »Filter« k »Scharfzeichnungsfilter«

k »Scharfzeichnen«.

Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden,

müssen Sie es nur noch abspeichern.

Am Ende können Sie sich das Foto ausdrucken

und ins Fotoalbum kleben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim

Nachmachen!

DIGITALE FOTOSCHULE

7/06 u · 77

Katalog

Ocean of Dreams 2006

Ägypten

Saudi Arabien

NEU Oman

NEU Jemen

Südafrika

Malediven

Cocos Keeling Atoll

Christmas Island

NEU Thailand

Malaysia

Indonesien

Palau & Yap

Papua Neuguinea

Grenada & Grenadinen

Tobago

Galapagos

Costa Rica

Kroatien

Gozo

extra

Tauch- u. Kulturreisen GmbHt

ur

www.extradive.com www.extradive.com

Ägypten - Sommer

An Bord der Sea Friend

17.08. - 31.08.06

2 Wochen Südsafari

pro Person € 1.499,zzgl.

Flugsteuern / Kerosin

Malaysia - Herbst

Sipadan - Mabul Resort

14.10. - 26.10.06

pro Person € 1.750,zzgl.

Flugsteuern / Kerosin

Ägypten - Weihnachten

An Bord der Obsession

22.12. - 29.12.06

ab € 999,zzgl.

Flugsteuern / Kerosin

Familienpreise im Sommer

!

Palau, Layang Layang

und Nabucco Island

in den Monaten Juli u. August

(Nabucco bis 15.09.)

ist ein Kind im Zimmer

der Eltern frei.

Nur die Flugkosten fallen an!

extra

t ur

Tauch- u. Kulturreisen GmbH

Nikolaistraße 30 · 37073 Göttingen

Tel. 0551-42664, Fax 0551-44077

eMail: dive@extradive.de

Bestellen Sie auch unseren

monatlichen Newsletter unter

Kärntner Sraße 17 · A-1010 Wien

Tel. 0043-1-5122262, Fax 51222629

eMail: info@magictours.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine