Fakultät Bauwesen - HAWK

mentoring.hawk.hhg.de

Fakultät Bauwesen - HAWK

Studienzeiten und Zugangsvoraussetzungen

Studiendauer

Die Regelstudienzeit des Master-Studienganges

Materialwissenschaften in Bau und Restaurierung

beträgt zwei Jahre bzw. vier Semester und schließt

mit der Master-Arbeit ab. Vorlesungsstart ist jeweils

Ende September. Die genauen Termine sind auf

der Homepage der Hochschule ausgewiesen.

Studienabschluss

Nach dem Bestehen aller Prüfungsleistungen einschließ-

lich der Master-Arbeit verleiht die HAWK Fachhoch schule

Hildesheim/Holzminden/Göttingen den internatio nal

anerkannten Abschluss „Master of Science“ (MSc).

Zulassungsvoraussetzungen

Für den Master-Studiengang Materialwissenschaften

in Bau und Restaurierung werden Bewerber/innen von

Fachhochschulen und Universitäten zugelassen, die

mindestens über einen ersten berufsqualifizierenden

Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom) verfügen. Das

Angebot richtet sich insbesondere an Absolventen/

innen von Studiengängen mit ingenieur- oder natur-

wissenschaftlichem Schwerpunkt.

Einzureichende Unterlagen

Beglaubigte Hochschulzugangsberechtigung

Beglaubigte Zeugnisse der erreichten Studien-

abschlüsse (Bachelor- oder Diplomzeugnis)

Lebenslauf mit Lichtbild

Rückporto 1,45 ¤ + 0,55 ¤ in Briefmarken

Bewerbungsfrist

Die Zulassung erfolgt einmal im Jahr zum Wintersemester.

Offizieller Bewerbungsschluss ist der 15. August.

Kontakt und Auskunft

Informationen zum Studium

HAWK

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Fakultät Bauwesen

Haarmannplatz 3

37603 Holzminden

Persönlicher Kontakt:

Petra Kohlenberg

Telefon: 0 55 31/126-116 oder -117

Telefax: 0 55 31/126-150

E-Mail: kohlenberg@hawk-hhg.de

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo. bis Fr. 9.00 – 12.00 Uhr

Mo. bis Do. 13.00 – 15.00 Uhr

Informationen und Führungen:

Jeden Do. 15.30 Uhr, Raum 141, Gebäude Billerbeck

Weiteres entnehmen Sie bitte unserer Homepage

www.hawk-hhg.de/hawk/fk_bauwesen/

Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen natürlich

gern zur Verfügung.

Informationen zu Zulassungsangelegenheiten

Studentische Angelegenheiten der HAWK

Hohnsen 4

31134 Hildesheim

Studienberatung

Telefon: 0 51 21/881-116

Telefax: 0 51 21/881-131

E-Mail: studieninfo@hawk-hhg.de

Internet: www.hawk-hhg.de

Einschreibung

Persönlicher Kontakt:

Gerlinde Hoffmann

Telefon: 0 51 21/881-115

E-Mail: gerlinde.hoffmann@hawk-hhg.de

Stand: 04/2008

Fakultät

Bauwesen

Master-Studiengang

Materialwissenschaften in

Bau und Restaurierung

in Holzminden


Master-Studiengang Materialwissenschaften

in Bau und Restaurierung

Allgemeines zum Studiengang

Die Anzahl und Komplexität der auf dem Bausektor und

in der Restaurierung verwendeten Stoffe und Materialien

hat sich in den vergangenen 50 Jahren vervielfacht.

Sachgerechter Einsatz erfordert heute umfangreiches

Wissen über die Zusammensetzung der Stoffe,

damit optimale Kombinationsmöglichkeiten genutzt

werden können.

Materialgerechtes Bauen und Restaurieren ist nur mit der

profunden Kenntnis und der richtigen Einschätzung der

auf unterschiedlichen Ebenen wirksamen Eigenschaften

der Baustoffe und Restaurierungsmaterialien möglich.

Gefragt sind Experten/innen, die die Lücke zwischen

Baufachleuten, Restauratoren/innen und Chemikern/

innen schließen.

Vorteile in Holzminden

kleine Semestereinheiten

kurze Studienzeiten

praxisorientierte Ausbildung

individuelle Betreuung

einzelne Vorlesungen in englischer Sprache

interessante Exkursionen

überschaubare Semestergrößen

neue, sehr gut ausgestattete Labore

konzentrierte Laborarbeit und Betreuung

fakultätsübergreifende Kooperation

Studieninhalte und Studienorganisation

Studieninhalte

Das Master-Studium qualifiziert zu gefragten Spezialisten/innen

für das Bauen im Bestand, ob sie aus

dem Gebiet Restaurierung, Architektur und Bauingenieurwesen

kommen oder im Bereich der Baustoffe als

Chemiker/innen tätig sind. Sie besitzen nach diesem

Studium die erforderlichen Stoffkenntnisse, um die

Berührung von alt und neu in jeder Phase der Sanierung

bzw. Restaurierung eines Bauwerks richtig beurteilen zu

können.

Studienorganisation

Das Studium ist vollständig modular aufgebaut. Im

ersten Semester werden den Studierenden aus

verschiedenen Fachrichtungen individuell abgestimmte

Fachkenntnisse vermittelt, um das Master-Studium

auf einem weitgehend identischen Qualifikationsniveau

absolvieren zu können. In den folgenden Semestern

können die Studierenden neben dem Pflichtcurriculum

Wahlpflichtmodule zur individuellen Stärkung ihrer

Kompetenzen frei wählen.

Modulgruppen

Allgemeine Wissenschaften

Konstruktion und Bautechnik

Sanierung und Restaurierung

Baubiologie

Naturwissenschaften der Baustoffe

Wahlpflichtbereich

Master-Arbeit

Studienziele und Kooperationen

Berufsperspektiven

Die Absolventen/innen des Master-Studienganges Materialwissenschaften

in Bau und Restaurierung finden

ihren Einsatz als hoch qualifizierte Mitarbeiter/innen

von Unternehmen, Planungsbüros (in den Leistungsphasen

1-9 HOAI) oder als selbständige Ingenieure/

innen bei der Entwicklung, Anwendung, Prüfung und

dem Marketing bau-chemischer Produkte. Sie beraten

sowohl bei Auswahl und Einsatz von Baustoffen und

Restaurationsmaterialien und bau-chemischen Produkten

im Bereich von Neu- und Umbauten als auch

bei Restaurierungen historischer Bausubstanz. Zudem

haben sie die Möglichkeit, nach erfolgreich abgeschlossenem

Referendariat eine Tätigkeit im Höheren

Dienst bei Bund, Land oder Kommunen aufzunehmen.

Besonders qualifizierte Absolventen/innen können

in anwendungsbezogenen Themenbereichen auch eine

Promotion anstreben.

Internationalisierung

Holzminden reagiert mit seiner insgesamt interdiszipli-

nären und internationalen Ausrichtung auf die vielschichtigen

Anforderungen im Rahmen der Globalisierung.

Die Fakultät pflegt seit jeher Kooperationen mit

Hochschulen des In- und Auslandes.

Für den studentischen Austausch bieten die verschie-

denen Förderprogramme eine wichtige organisatorische

Basis und finanzielle Unterstützung. Das

Akademische Auslandsamt der HAWK unterstützt in

Ergänzung zur sprachlichen Ausbildung der Studie-

renden (Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch)

Auslandsaufenthalte und Austauschprogramme.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine