Heirat en im Amt No rdsee-Treene Heirat en im Amt ... - Inixmedia.de

inixmedia.de

Heirat en im Amt No rdsee-Treene Heirat en im Amt ... - Inixmedia.de

Heiraten im Amt Nordsee-Treene

Ja!


♥ Inhaltsverzeichnis

Trauen Sie sich ...

... bei uns im Amt Nordsee-Treene! ...................................... 1

Das Standesamt ......................................................................................... 2

Erforderliche Unterlagen ................................................................. 3

♥ Impressum

Herausgeber:

inixmedia GmbH Marketing & Medienberatung

Handelsregister Kiel, HRB 5629

GF: Dagmar Monica und Claus Udo Monica

Liesenhörnweg 13, 24222 Schwentinental

Tel.: 04 31/6 68 48 60, Fax: 04 31/6 68 48 70

info@inixmedia.de, www.inixmedia.de

Im Auftrage des Amtes Nordsee-Treene,

Standesamt · 2. Auflage · Ausgabe 2011/2012

Redaktion Verlag: Marion Reinecke

Lektorat: Anne Scheel

Redaktion Amt: Sandra Rohde

Anzeigenberatung: Tankred Behrendt

Anzeigenbearbeitung: Birgit Knifka, Bettina Hötz

Anzeigengestaltung:

Janina Zigelski, Silvia Bestling, Sabrina Kahl

Layout, Satz: Silvia Bestling

Fotos: Standesamt

Druck: Neue Nieswand Druck GmbH, Kiel (PN 749)

Text, Umschlaggestaltung, Art und Anordnung des Inhalts sind urheberrechtlich

geschützt. Nachdruck - auch auszugsweise - nicht gestattet. In

unserem Verlag erscheinen: kommunale Broschüren zur Bürger-, Bau-

und Wirtschaftsinformation, Touristikführer. inixdata HolyHat GmbH

erstellt Internetlösungen für Kommunen und Wirtschaft/Gewerbebetriebe.

Unsere Trauorte ........................................................................................ 4

· Hochzeitstage ............................................................................................ 6

Haben Sie an alles gedacht? .......................................................... 7

Hochzeitsbräuche .................................................................................. 8

Die Broschüre „Heiraten im Amt Nordsee-Treene“

finden Sie auch im Internet unter:

http://hochzeit-nordsee-treene.proaktiv.de

Bitte teilen Sie uns Änderungen Ihrer Einträge mit.

Diese können ebenso wie Neueinträge dann im Internet

und bei einer Neuauflage berücksichtigt

werden.

Wir sind:

Ein erfolgreicher Verlag im Bereich der kom mu nalen

Printmedien mit eingeführten Produkten – ein Beispiel

halten Sie in Ihren Händen.

Wir suchen:

Selbstständige Außendienstmitarbeiter/innen

mit Spaß am Verkauf, gern auch branchenfremd, für

die Re gi o nen Hamburg, Schleswig-Holstein und

Niedersachsen.

Wir bieten:

Sorgfältige Einarbeitung, regelmäßiges leistungsgerechtes

Einkommen, eine interes sante und lukrative

Tätig keit im Außendienst.


♥ Trauen Sie sich ...

... bei uns im Amt Nordsee-Treene!

An Ihrem schönsten Tag im Leben muss alles

stimmender Ort, die Umgebung, das Fest,

die anschließenden Flitterwochen und vieles

mehr. Um Ihnen die Vorbereitung und Planung

dieses besonderen Ereignisses zu erleichtern,

haben wir für Sie in dieser Broschüre zahlreiche

nützliche Tipps, Anregungen und Ideen zusammengestellt.

Für Ihr Ja-Wort vor den Standesbeamtinnen

stehen Ihnen unterschiedliche Räumlichkeiten

zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen

dem geschmackvoll eingerichteten Trauzimmer

des Amtes Nordsee-Treene, der Engelmühle

auf Nordstrand, dem MS „Adler V“ ab

Nordstrand, den Grachtenschiffen in Friedrichstadt,

der Holländischen Stube in Friedrichstadt,

dem historischen Rathaus der Stadt

Friedrichstadt, dem Roten Haubarg in Witzwort

oder dem Glockenturm in Schwabstedt

sowie in den ehemaligen Ämtern Hattstedt

und Nordstrand. Einzelheiten zu den Trauorten

finden Sie in dieser Broschüre.

Liebes Brautpaar | 1

Unabhängig davon, für welchen Ort Sie sich

entscheiden, ist es unser Ziel, Ihrer Trauung

einen angemessenen Rahmen zu bieten und

diesen besonderen Tag für Sie möglichst individuell

zu gestalten. Wir freuen uns daher über

Ihren Anruf oder Ihren Besuch, um den Ablauf

und wichtige Details der standesamtlichen

Zeremonie rechtzeitig miteinander abzustimmen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Standesbeamtinnen

des Standesamtes Nordsee-Treene


2 | Das Standesamt

Voraussetzung für die Gültigkeit Ihrer Ehe ist seit

130 Jahren der Gang zum Standesamt. Auch wenn

Sie auswärts heiraten oder von auswärts zu uns

kommen möchten.

Vor Ihrer Anmeldung empfiehlt es sich in jedem Fall,

vorher beim zuständigen Standesamt anzufragen,

welche Urkunden und Bescheinigungen vorzulegen

sind. Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk

mindestens einer der Brautleute gemeldet ist. Besonders

bei ausländischen Staatsangehörigen gibt es in

den Heimatrechten einige Besonderheiten. Wir als

Standesbeamtinnen geben gern Auskunft darüber.

Sobald Sie die erforderlichen Unterlagen zusammengetragen

haben, können Sie Ihre Eheschließung

beim zuständigen Standesamt anmelden. Wenn Sie

einen festen Heiratstermin geplant haben, sollten

Sie sich rechtzeitig – frühestens 6 Monate – vor

dem Termin anmelden. Selbstverständlich ist es

auch möglich, kurzfristig zu heiraten. Welche Unterlagen

das Standesamt zur Prüfung Ihrer Ehefähigkeit

benötigt, hängt immer vom Einzelfall ab.

Erkundigen Sie sich daher persönlich beim Standesamt,

wenn:

♥ Sie nicht zum ersten Mal heiraten,

♥ Sie als Kind angenommen wurden,

♥ Sie gemeinsame Kinder haben,

♥ einer von Ihnen nicht im Bundesgebiet geboren ist,

♥ Sie unterschiedlicher Nationalität sind.

Seit Juli 1998 sind Trauzeugen nicht mehr zwingend

vorgeschrieben, es sind aber bis zu zwei Trauzeugen

möglich. Trauzeugen müssen sich beim Trautermin

mit gültigem Ausweis legitimieren. Die Personalien

der Trauzeugen sind bei unserem persönlichen Gespräch

anzugeben.

Selbstverständlich können Sie auch Gäste mitbringen.

Die Anzahl der Gäste richtet sich nach dem

jeweiligen Trauort.

Für weitere Fragen und Terminabsprachen stehen

wir Ihnen gern zu folgenden Öffnungszeiten zur

Verfügung:

Montag, Dienstag, Freitag ............... 8.30-12.00 Uhr

Mittwoch ......................................................................... geschlossen

Donnerstag ............................................................ 8.30-12.00 Uhr

und .................................................................................. 14.00-16.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Sandra Rohde 0 48 41/9 92-7 50

s.rohde@amt-nordsee-treene.de

Petra Kunde 0 48 41/9 92-7 53

p.kunde@amt-nordsee-treene.de

Ines Jensen 0 48 41/9 92-7 56

i.jensen@amt-nordsee-treene.de


... für Verlobte,

die noch nicht verheiratet waren

♥ beglaubigte Abschrift des Geburtseintrages

vom Standesamt des Geburtsortes

♥ Aufenthaltsbescheinigung vom

Einwohnermeldeamt des Wohnsitzes

♥ Personalausweis oder Reisepass

... für Verlobte,

die bereits verheiratet waren, zusätzlich

♥ Beglaubigte Abschrift aus dem als Heiratseintrag

fortzuführenden Familienbuch der letzten Ehe(n)

mit dem Vermerk über die Eheauflösung vom

Standesamt der seinerzeitigen Eheschließung

♥ oder Eheurkunde, wenn die Eheschließung nach

dem 01.01.2009 stattgefunden hat

... für Verlobte,

die ein gemeinsames Kind haben

♥ beglaubigte Abschrift des Geburtseintrages

vom Standesamt des Geburtsortes des Kindes

♥ Vaterschaftsanerkennung

♥ Sorgerechtsnachweis

... für Verlobte

mit einem ausländischen Partner

♥ bitte erkundigen Sie sich vorher beim Standesamt

Wichtiger Hinweis: bei Auslandsbeteiligung müssen

Sie stets damit rechnen, dass es schwieriger sein

kann, die erforderlichen Unterlagen zu beschaffen.

Für die Anmeldung der Begründung einer Lebenspartnerschaft

gelten die oben genannten

Unterlagen entsprechend.

Erforderliche Unterlagen ... | 3

Zusätzliche Informationen finden Sie unter

www.amt-nordsee-treene.de


4 | Unsere Trauorte

♥ Das Trauzimmer im Amt Nordsee-Treene

Das behördliche Trauzimmer wurde geschmackvoll

hergerichtet. Für eine Trauung finden bis zu 25 Personen

hier Platz.

♥ Engelmühle auf Nordstrand

Lassen Sie sich ein paar Worte zur Geschichte der

historischen Mühle erzählen: Die Mühle wurde

1888-89 erbaut. Bauherr war Carl Kröger. Die Konstruktion

ist ein Holländer mit Zwickgestell. Beim

Bau wurde gleich ein Dynamo zur Stromerzeugung

eingebaut. 1928 erfolgte der Einbau des Dieselmotors

für windstille Zeiten. Am 1. Oktober 1924 verkaufte

Carl Friedrich Kröger sein Mühlenanwesen

an den Händler Heinrich Pahl und seine Frau Elise,

geb. Gutbier. Nach dem Erwerb wurde die Bäckerei

eingebaut. Gewaltige Stürme zerstörten 1942 und

1954 die Ruten und die Kappe. Der Rumpf erhielt

nur ein provisorisches Flachdach; die Mahlsteine

wurden mit einem Elektromotor betrieben.

Am 18. Juli 1941 übergab Heinrich Pahl die Bäckerei

und im Mai 1950 die Mühle an seinen Sohn Johannes

Pahl und dessen Frau Engel Hedwig, geb. Erichsen.

1970 wurde im Mühlenwohnhaus das Café „Glück

Zu“ eingerichtet. Mit großer Liebe wurde die Restaurierung

der Mühle betrieben. Am 24. September

1981 erhielt die Mühle ihren neuen Namen „Engel-

Mühle“ (traditionsgemäß den Namen der Müllerin).

Am 11. September 1982 konnte der Jungfernlauf beginnen.

Durch besonderen Einsatz und handwerkliches

Können steht die Mühle in neuem Glanz als

Schmuckstück und eingetragenes Seezeichen am

derhafen. Am 1. Januar 1991 übernimmt das Ehepaar

Astrid und Arthur Kreutzfeld das Mühlenanwesen,

um das Lebenswerk der Familie Pahl in deren

Sinne weiterzuführen. Nach vorheriger Anmeldung

ist eine Mühlenbesichtigung möglich. Im Trauzimmer

der Mühle finden bis zu 30 Personen Platz.

Engel-Mühle

derhafen 15, 25845 Nordstrand 0 48 42/2 14

www.engel-mühle.de

♥ MS Adler V -

Unser schwimmendes Standesamt

Adler-Schiffe GmbH & Co. KG

Hörnstraße 3, 25845 Nordstrand 0 48 42/90 00-0

www.adler-schiffe.de

♥ Grachtenschiffe in Friedrichstadt

Friedrichstädter Grachten- und Treeneschifffahrt

Günther Schröder

Treeneufer 1, 25840 Friedrichstadt 0 48 81/73 65

www.grachtenschiffahrt.de

Friedrichstädter Grachtenschifffahrt

Christian Prinz

Mühlenstraße 10, 25774 Lunden 0 48 81/15 72

www.grachtenfahrt.de


♥ Holländische Stube

Dieser repräsentative Raum des Hauses, auch Friedrichsstädter

Zimmer genannt, wird für Hochzeiten

stilvoll hergerichtet. Dieser Raum zeichnet sich

durch Täfelung und Fußboden aus schwarzem Schiefer

und weißem Marmor aus. In dem alten Kamin

befindet sich eine Ofenplatte aus dem Jahr 1618. Von

ehedem ist die niedrige Upkammer lediglich durch

eine steile Treppe zu erreichen.

Holländische Stube

Historisches Restaurant Café

Am Mittelburgwall 24-26

25840 Friedrichstadt 0 48 81/93 90-0

hollaendischestube@t-online.de

www.hollaendischestube.de

♥ Historisches Rathaus in Friedrichstadt

Die Stadt der Grachten zählt 18 Brücken, die über

Sielzüge und Wasserläufe führen.

Gegründet im Jahre 1621 von Herzog Friedrich III.

und durch holländische Glaubensflüchtlinge errichtet,

ist Friedrichstadt auch heute noch Heimat von

fünf Religionsgemeinschaften.

Die historische Altstadt besteht nahezu ausschließlich

aus Treppengiebelhäusern, wie Sie diese vielleicht

aus Amsterdam kennen, und ist umschlossen

durch die Flüsse Eider und Treene, deren Ufer zu

langen Wanderungen oder Bootstouren einladen!

Das Rathaus an der Südseite des Marktplatzes wurde

1910 nach Plänen des Stadtbaumeisters C.W.

Eggers im Stil der niederländischen Renaissance

erbaut. Nach holländischen Vorbildern sind wesentliche

Merkmale dieses Baustils zu einer wohlgelungenen

Komposition vereint: der doppelte Treppengiebel,

im oberen Teil mit imitierten Ladeluken,

Unsere Trauorte | 5

große, in viele Fächer aufgeteilte Fenster, über diesen

Fenstern schräg eingefügte helle Sandsteine,

wodurch die roten Grundmauern des Gebäudes

vorteilhaft belebt werden.

Unterhalb des Zackenfrieses in der Mitte das Stadtwappen,

links die Embleme der benachbarten Provinzen,

rechts der „Nordische Löwe“.

Im historischen Rathaus sind Trauungen bis zu 50

Personen möglich.

♥ Roter Haubarg in Witzwort

Sand 5, 25884 Witzwort 0 48 64/8 45

www.roterhaubarg.de

Ja, es ist möglich, sich im Roten Haubarg das „Ja-

Wort“ zu geben. Standesamtliche Trauungen sind

von Montag bis Samstag möglich.

Die Trauungen werden im urigen Vierkant (Museum)

oder in der gemütlichen Hochstube stattfinden.

Anmeldungen und Formalitäten werden über das

Standesamt Nordsee-Treene organisiert. An den

Trauungen können bis zu 80 Personen teilnehmen.

Für alle weiteren Fragen und Details können Sie uns

im Roten Haubarg anrufen.

Es erwartet Sie ein bezauberndes Ambiente im historischen

Roten Haubarg.


6 | Unsere Trauorte - Hochzeitstage

Heiraten im Glockenturm in Schwabstedt

Wenn das Standesamt zur Kirche kommt – ein unvergessliches

Ja. Der idyllisch gelegene Schwabstedter

Glockenturm von 1777, ganz in Holz gehalten, ist

wie geschaffen für eine standesamtliche Trauung.

Innen eine einmalige, romantische Atmosphäre und

vor der Tür der Blick über die idyllische Kirche bis

ins Tal der Treene.

Das ist ein Standesamt zum Verlieben. Und wer

möchte kann hinterher gleich noch in der kleinen

Dorfkirche heiraten.

www.heiraten-schwabstedt.de 0 48 84/2 01

♥ Hochzeitstage

Eheschließung Grüne Hochzeit

1. Hochzeitstag Baumwollene oder

Papierene Hochzeit

5. Hochzeitstag Rosenhochzeit

7. Hochzeitstag Kupferne Hochzeit

8. Hochzeitstag Blecherne Hochzeit

10. Hochzeitstag Hölzerne Hochzeit

12. Hochzeitstag Nickel-Hochzeit

12 ½. Hochzeitstag Petersilien-Hochzeit

15. Hochzeitstag Gläserne oder

Veilchen-Hochzeit

20. Hochzeitstag Dornen- oder

Porzellan-Hochzeit

♥ Ehemalige Amtsgebäude

in Hattstedt und auf Nordstrand

Selbstverständlich sind auch Trauungen in den ehemaligen

Amtsverwaltungen möglich. Im ehemaligen

Amt Hattstedt können Trauungen bis max. 20 Personen

stattfinden, im ehemaligen Amt Nordstrand

sind auch größere Trauungen, bis ca. 40 Personen,

möglich.

Amtsgebäude Hattstedt

Amtsgebäude Nordstrand

25. Hochzeitstag Silber-Hochzeit

30. Hochzeitstag Perlen-Hochzeit

35. Hochzeitstag Leinwand-Hochzeit

40. Hochzeitstag Rubin-Hochzeit

50. Hochzeitstag Goldene Hochzeit

60. Hochzeitstag Diamantene Hochzeit

65. Hochzeitstag Eiserne Hochzeit

70. Hochzeitstag Gnadenhochzeit

75. Hochzeitstag Kronjuwelenhochzeit

© Rainer Sturm/www.pixelio.de


♥ 10 bis 8 Monate vorher:

Termin festlegen

Musiker engagieren

Räumlichkeiten für die Feier aussuchen

Fotograf und/oder Videofilmer verständigen

♥ 6 bis 4 Monate vorher:

Standesamtliche Trauung anmelden

Gebühren im Standesamt begleichen

Stammbuch auswählen

eventuell den Termin für die

kirchliche Trauung absprechen

Hochzeitsgarderobe auswählen

Einladungskarten drucken und versenden

Hochzeitsauto, -kutsche reservieren

Termin beim Friseur und beim

Kosmetikstudio vereinbaren

Dokumente für das Standesamt

und die Kirche besorgen

Brautstrauß und Blumenschmuck

für das Auto aussuchen

eventuell einen Tanzkurs besuchen

♥ 3 bis 2 Monate vorher:

Ablauf der kirchlichen Trauung im

Detail mit dem Pastor absprechen

Hochzeitstorte bestellen

Trauringe kaufen

Braut-Make-up und Frisur ausprobieren

Haben Sie an alles gedacht ? | 7

© Uta Herbert/www.pixelio.de

♥ 6 bis 3 Wochen vorher:

©Monika Lechler/www.pixelio.de

Polterabend planen

eventuell Ehevertrag aufsetzen

und notariell beurkunden lassen

Tischordnung festlegen und an das

Restaurant weitergeben

prüfen, ob alle Dokumente vorhanden sind

♥ ab 2 Wochen vorher:

Brautkleid und Anzug anprobieren

Hochzeitsschuhe einlaufen

Vermählungsanzeige in der Zeitung aufgeben

♥ 1 Tag vorher:

Trauringe und Papiere bereitlegen

...relaxen und den letzten Tag in

„Freiheit“ genießen

♥ 2 bis 3 Wochen danach:

Danksagungskarten verschicken


8 | Hochzeitsbräuche

♥ Die Brautentführung

Traditionell übernehmen die Freunde des Bräutigams

diese Aufgabe. Ein Augenblick der Unachtsamkeit

des Bräutigams wird abgepasst und schon

ist er die Braut los. Damit er sie wieder findet, sollten

Sie doch versuchen, ein Zeichen zu streuen oder zu

hinterlassen, ohne dass Ihre Entführer es merken!

♥ Brautstrauß

Die Braut wirft im Laufe der Feier den Strauß mitten

in alle noch nicht verheirateten Frauen. Wer ihn

fängt, wird als Nächste heiraten.

© Jan Stockmann/www.pixelio.de

♥ Über die Schwelle tragen

Der Braut werden kurz vor der Verabschiedung des

Brautpaares noch schnell einige mitgebrachte Gewichte

umgebunden. So wird aus dem leichten Spaß

mit einer wohlproportionierten Braut eine mittelschwere

sportliche Übung vor der Hochzeitsnacht!

♥ Der Kindbaum

Eine ca. 10 m lange Stange oder Leine wird mit Kindersachen

geschmückt und gut sichtbar aufgehängt.

Auf einem Schild wird verlangt, dass das Brautpaar

innerhalb eines Jahres Nachwuchs bekommen muss.

Sollte dies nicht der Fall sein, wird eine weitere Feier

nötig und angemahnt.

♥ Verschlossenes Schlafzimmer

Nach einer langen Feier begibt sich das frischgebackene

Brautpaar in die Hochzeitssuite. Leider ist die

Tür versperrt und der Schlüssel in einem Gefäß mit

Wasser eingefroren.

♥ Altes, Neues, Geliehenes, Blaues

Eine Braut sollte vier Dinge am Hochzeitstag bei sich

haben: etwas Altes, z. B. ein altes Familienschmuckstück,

das für den Lebensabschnitt als ledige Frau

steht. Etwas Neues, z. B. den Ehering, der das vor ihr

liegende Leben als verheiratete Frau bezeichnet.

Etwas Geliehenes, z. B. eine geliehene Halskette,

dies soll als Zeichen der Freundschaft dienen. Und

etwas Blaues, z. B. ein Strumpfband, als Sinnbild für

die Treue.

♥ Schleiertanz

Um Mitternacht findet der Schleiertanz statt. Beim

Tanz wird der Braut der Schleier geraubt und in viele

Stücke gerissen, um diese an die Brautjungfern

und Freundinnen zu verteilen. Sie sollen symbolisch

etwas von dem reichen Segen mitbekommen, den

das Brautpaar an diesem Tag erhalten hat.

♥ Dosen ans Auto hängen

An das Brautauto werden leere Blechdosen mit einer

Schnur befestigt. Das Scheppern teilt allen mit, hier

fährt ein Hochzeitspaar.

© PeeF/www.pixelio.de

♥ Hochzeitszeitung

Eine Hochzeitszeitung ist etwas ganz Besonderes.

Sie wird von Freunden zusammengestellt und kann

z. B. Fotos, ein Horoskop mit den Daten des Paares,

Witze, Liedertexte über das Brautpaar, Rätsel, Cartoons,

Geschichten aus dem Leben der Jungverheirateten

etc. enthalten. Bei der Hochzeit kann die

Zeitung entweder kostenlos an die Gäste verteilt

werden oder Sie organisieren sich eine Sparbüchse

und hoffen auf einige Spenden, die dem Brautpaar

anschließend überreicht werden.


♥ Junggesellen- und Junggesellinnenabschied

Im Zeichen der Gleichberechtigung verabschieden

sich Braut und Bräutigam vom Junggesellendasein.

Meistens geht es auf Tour durch diverse Kneipen,

wobei die Braut bzw. der Bräutigam die eine oder

andere Überraschung erleben. Karnevals- bzw. Faschingskostüme

dienen ebenfalls häufig der Belustigung.

Dieser Abend sollte eine unvergessliche

Erinnerung sein, es soll jedoch nichts übertrieben

werden.

♥ Blumenkinder

Das Streuen von frischen Blumen oder Blütenblättern

ist ein alter heidnischer Brauch. Der Duft der

Blumen sollte Fruchtbarkeitsgöttinnen anlocken,

die dem Brautpaar reichlich Nachwuchs bescheren.

Treenehof

PENSION · RESTAURANT · CAFÉ

Feiern Sie Ihren besonderen Tag

an einem besonderen Ort!

• Individuelles Hochzeitsmenü • Hauseigene Hochzeitstorten

• Gesellschaften bis 60 Personen • Stilvolles Hochzeitszimmer

Herrnhallig 10 · 25840 Friedrichstadt · Telefon 0 48 81/9 3710

www.treenehof.de

Direkt an der Treene

Hochzeitsbräuche

♥ Der Polterabend

Das Brautpaar lädt vor der Hochzeit seine Freunde

ein, damit es sich aus dem Kreis der Unverheirateten

verabschiedet. Der Name Polterabend kommt von

„Poltern“, denn Freunde zerscheppern an diesem

Abend reichlich Porzellan. Dies soll Glück bringen,

böse Geister werden vertrieben.

♥ Storch auf dem Dach

Eine unmissverständliche Aufforderung an das

Brautpaar, in der Hochzeitsnacht aktiv zu werden,

ist der Klapperstorch oder der Kinderwagen auf dem

Dach. Oft wird zusätzlich noch eine Leine mit Babywäsche

gespannt.


Räume für

30, 35 oder 70 Personen

Historisches · Restaurant · Café

Am Mittelburgwall 24-26 · Tel. 0 48 81/9 39 00 · Fax 93 90 22

hollaendischestube@t-online.de · www.hollaendischestube.de

Saisonale Speisenkarte, Kinderkarte · Tee-/Kaffeekarte · Waffelkarte

Gern organisieren wir Ihre Hochzeitsfeier von der standesamtlichen

Trauung inkl. eines festlichen Menüs in unseren historischen Räumen






Wir helfen Ihnen mit unserem Team,

Ihre Hochzeitsfeier festlich zu

gestalten und richten unseren Saal

bis 120 Personen feierlich für Sie her.

Inh.: Gerd und Heidi Zastrow

England 32 · 25845 Nordstrand

Telefon 0 48 42/3 01 · Fax 0 48 42/14 01

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine