Aufrufe
vor 5 Jahren

Senioren- und Pflegeeinrichtungen

Senioren- und Pflegeeinrichtungen

4 SOPHIA bietet

4 SOPHIA bietet Betreutes Wohnen zu Hause ein intelligentes Notrufarmband regelmäßige Gespräche mit ehrenamtlichen Paten Vermittlung von professionellen und ehrenamtlichen Hilfen schnelle Erreichbarkeit rund um die Uhr SOPHIA - mehr als ein Hausnotruf SOPHIA Franken GmbH Maria-Ward-Str. 8 96047 Bamberg Telefon: 0951 20 88 13 info@sophia-tv.de www.sophia-franken.de Betreutes Wohnen im eigenen Zuhause ANZEIGE SOPHIA – ein Betreuungsangebot für Senioren und Menschen mit Behinderung, die auf ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden nicht verzichten möchten. Erreichbar rund um die Uhr Die SOPHIA-Zentrale ist für die Teilnehmer 24 Stunden am Tag erreichbar. Egal ob ein Fahrdienst benötigt wird, Begleitung beim Spaziergang oder Beratung in medizinisch-pflegerischen Fragen – ein Anruf genügt. Die Mitarbeiter der Zentrale stehen mit Rat und Tat zur Seite und vermitteln professionelle und ehrenamtliche Hilfen. Die soziale Betreuung beinhaltet auch regelmäßige Anrufe bei den Teilnehmern von ihren ehrenamtlichen Paten, die sich für ein persönliches Gespräch Zeit nehmen. Fachstelle für pflegende Angehörige Bamberg Telefon: 0951 / 20 83 501 Wir bieten Ihnen kostenlos und vertraulich Informationen über die Leistungen der Pflegeversicherung Unterstützung bei Einstufungsanträgen Vermittlung und Koordinierung von Hilfsangeboten in der Pflege Begleitende Gespräche für pflegende Angehörige Hausbesuche Fachstelle für pflegende Angehörige Schillerplatz 16 96047 Bamberg Intelligentes Hausnotrufsystem Das SOPHIA-Sicherheitsarmband kann nicht nur auf Knopfdruck Hilfe rufen, es sendet auch automatisch Alarm bei längerer Regungslosigkeit des Trägers (z. B. bei Bewusstlosigkeit). Es übermittelt regelmäßig Aktivitätskurven, die Veränderungen im Tages- /Nachtrhythmus frühzeitig anzeigen und Informationen über den Gesundheitszustand geben. Zusammenarbeit mit Partnern In Ober- und Mittelfranken wird SOPHIA mit Partnern aus der ambulanten Pflege und der Wohnungswirtschaft in Kooperation mit der Caritas angeboten.

Zu Hause wohnen … Die Möglichkeiten, mithilfe der unterschiedlichsten Dienstleistungen die eigene Selbstständigkeit so lange wie möglich aufrecht zu erhalten, sind vielfältig. Aber es gibt auch einiges abzuwägen: Eine umfassende Hilfe durch Dienstleister ist sehr kostenintensiv und ein intaktes und hilfsbereites soziales Netzwerk sollte darüber hinaus unbedingt vorhanden sein. Stolperfrei wohnen Viele Wohnungen sind nicht auf die Bedürfnisse von Senioren oder Menschen mit Handicaps zugeschnitten. Probleme im alltäglichen Leben können häufig schon durch kleinere bauliche Veränderungen oder durch eine Verbesserung der Einrichtung behoben werden. Informationen dazu erhalten Sie unter anderem bei der „Wohnberatung für lebenslaufgerechte Wohnplanung“, einer Einrichtung des Wohnungs- und Versicherungsamtes der Stadt Bamberg. Hier berät man Sie auch zu den Fördermöglichkeiten für einen solchen Umbau, denn Maßnahmen zur behindertengerechten Anpassung von Wohnraum werden von den Pflegekassen bezuschusst. So lange wie möglich zu Hause wohnen, in den eigenen vier Wänden alt werden – das ist ein verständlicher Wunsch für viele Menschen. Wohnungs- und Versicherungsamt / Wohnberatung Ansprechpartnerin: Gisela Mühling, Heinrichsdamm 1, 96047 Bamberg 09 51/87-11 86 gisela.muehling@stadt.bamberg.de www.bamberg.de Essen auf Rädern und offene Mittagstische Auch eine Möglichkeit, sich das alltägliche Leben zu erleichtern: Mahlzeitendienste liefern entweder täglich ein warmes Menü oder wöchentlich ein Tiefkühl-Sortiment an Mahlzeiten nach Hause – ganz nach Ihren Wünschen und individuellen Fähigkeiten. Auch Sonderwünsche, wie Diät- oder Schonkost, können berücksichtigt werden. Wer seine Mahlzeiten lieber in Gesellschaft einnimmt, für den ist ein offener Mittagstisch das richtige Angebot. Sowohl einige Senioreneinrichtungen als auch manche Kirchengemeinden bieten für Senioren preiswerte, frisch zubereitete Mahlzeiten an. 5

Arbeitskleidung für Senioren- und Pflegeeinrichtungen - Teamdress ...
betreutes wohnen, senioren- und pflegeheime ... - KSM Verlag
Marktanalyse stationäre Pflegeeinrichtungen - Oktagon Consultants ...
Zum „Hotelcharakter“ von Pflegeeinrichtungen - GIT Verlag
Aktive Senioren 2011/2012 in Harburg und Süderelbe - Inixmedia
Willkommen in Burghausen! - AWO Angebote für Senioren in ...
Palliative Kompetenz in stationären Pflegeeinrichtungen sichern
Wo man sich wohlfühlt. - AWO Angebote für Senioren in Oberbayern
SENIOREN WO HN PA RK - Stadt Gummersbach
Betreuungs- und wohnangebote für Senioren - GSE
PDF Infobroschüre Haus d. Pflege - Senioren Zentrum Offenbach
Unsere Hausbroschüre - AWO Angebote für Senioren in Oberbayern
spreewaldhof.pdf - SKS AG - Senioren und Krankenpflegeservice
Ratgeber für Senioren 2013 - Dessau-Roßlau
Wegweiser für Seniorinnen und Senioren - Stadt Heilbronn
Deutschland sucht den »super senior«! - AWO Journal
Senioren in Rendsburg 4 Senioren in Rendsburg - Sen-Info
Senioren-Info 1'2013 - Stadt Wolfratshausen
Senioren-Info pdf - Stadt Wolfratshausen
Seniorenheim Ilsede
Seniorenheim Ilsede
Seniorenresidenz Schliersee
Reisetipps für Senioren - COMMWORK Werbeagentur Gmbh
Seniorenheim Leipzig-Volkmarsdorf
Seniorenheim Leipzig-Volkmarsdorf
Seniorenheim Jenny Marx
Seniorenheim Dresden-Leuben
Seniorenresidenz Bad Bramstedt