Leseprobe - Mondo Heidelberg

mondo.heidelberg.de

Leseprobe - Mondo Heidelberg

BADISCHE BERGSTRASSE

Die Badische Bergstraße war früher mit dem Kraichgau in einem gemeinsamen

Bereich zusammengefasst. Zur Badischen Bergstraße zählen die Weinberge

südlich und nördlich von Heidelberg. Im Norden schließt sich die

Weinbauregion Hessische Bergstraße an. Der Bereich Badische Bergstraße

umfasst 400 Hektar Weinberge.

VIELFALT AN REBSORTEN

Die Reben wachsen an den Hängen und am Fuß der Hänge des westlichen

Odenwaldes. Riesling und Müller-Thurgau wird angebaut, in den letzten Jahren

verstärkt auch Weiß- und Grauburgunder. Südlich von Heidelberg findet

man häufig auch Auxerrois, eine Sorte, die im benachbarten Kraichgau besonders

beliebt ist. Wichtigste rote Rebsorte ist der Spätburgunder. Dornfelder

und Regent findet man inzwischen wie fast überall in Deutschland, der

Portugieser hat an Boden verloren. Wie im Kraichgau auch findet man wiederum

vor allem im südlichen Teil der Badischen Bergstraße Schwarzriesling

und Lemberger, zwei Rebsorten, die in Württemberg weit verbreitet sind.

GENOSSENSCHAFTSDOMINIERT

Badische Bergstraße

Die meisten Winzer an der Bergstraße liefern ihre Trauben an Genossenschaften

ab. Bundesweite Bekanntheit hat das Weingut Seeger in Leimen erlangt,

vor allem mit seinen barriqueausgebauten Rotweinen. Sowohl mit Spätburgunder,

als auch mit Lemberger und Schwarzriesling gehört Thomas Seeger

zu deutschen Spitze. Aber auch weiße Sorten, vor allem die Burgundersorten,

also Weißburgunder, Grauburgunder und Auxerrois, können hier

bemerkenswerte Weine ergeben. Was wiederum Thomas Seeger schon bewiesen

hat.

25


Badische Bergstraße: Weingut Seeger

Rohrbacher Straße 101

69181 Leimen

Tel. 06224-72181

Fax: 06224-78363

www.seegerweingut.de

info@seegerweingut.de

Eigentümer: Thomas Seeger

Rebfläche: 6 ha

Produktion: 40.000 Flaschen

Besuchszeiten: nach Vereinbarung

Gutsausschank „Jägerlust“

Di.-Fr. 18-23 Uhr

WEINGUT SEEGER

Leimen

Er ist einer der Stars der deutschen

Rotweinszene und jeder Weinfreak in

Deutschland kennt seinen Namen,

denn es gibt kaum einen Preis, kaum

eine Auszeichnung, die er noch nicht

gewonnen hat. Ob aber auch jeder

weiß, dass Thomas Seeger von der Badischen

Bergstraße kommt? Dass einige

der größten deutschen Rotweine

ausgerechnet aus dem kleinsten Weinbaubereich

Badens stammen? Nein, das

weiß sicherlich nicht jeder, und schon

gar nicht, dass sie aus dem Herrenberg stammen, dieser Lage, die teils zu

Heidelberg, teils zu Leimen gehört. Dort, in den Weinbergen, hat Vater Helmut

alles unter Kontrolle.

WEISSWEIN: RIESLING UND BURGUNDERSORTEN

Aber man tut Thomas Seeger unrecht, wenn man nur seine Rotweine lobt,

und man macht einen Fehler, wenn man seine Weißweine links liegen lässt

und nicht probiert. Er konzentriert sich beim Weißwein auf Riesling und die

Burgundersorten. Burgundersorten, das heißt an der Bergstraße wie im benachbarten

Kraichgau natürlich Weiß- und Grauburgunder, aber auch Auxerrois.

Die Kabinettweine bieten immer wieder so manches Schnäppchen, die

26


„AS“-Klasse zeigt Saft und Kraft.

Noch kraftvoller, noch nachhaltiger

sind die im Barrique ausgebauten

Weine der „S“-Klasse: Weiß–

und Grauburgunder „S“ gehören

in den letzten Jahren immer wieder

zu den Topweinen, in Baden

wie in Deutschland.

SPÄTBURGUNDER & CO.

Dass dem so ist, das hat sich noch

nicht so recht herumgesprochen,

und das ist gut so. Denn so sind

sie noch zu Preisen zu haben, die deutlich unter dem liegen, was andere Winzer

für ähnliche gute weiße Burgunder verlangen. Beim Spätburgunder aber

hat man dieses Glück nicht, für Spätburgunder ist Thomas Seeger einfach zu

bekannt. Bei den Rotweinen gibt es auch eine S-Klasse, selbstverständlich

baut Thomas Seeger alle im Barrique aus. Schon die Rotweine dieser „S“-

Klasse sind ganz stark, egal ob Spätburgunder, Schwarzriesling oder Lemberger.

Das gilt auch für die beiden Cuvées, die er anbietet, Anna und Naan genannt.

Eine weitere Steigerung aber bringen die Weine der „R“-Klasse. Wer

glaubt, dass die besten deutschen Lemberger aus Württemberg stammen, der

wird eines Besseren belehrt, wenn er den Lemberger „R“ von Thomas Seeger

verkostet. Und Gleiches gilt für Schwarzriesling. Aber auch mit seinen

Spätburgundern, „R“ und „RR“ ist Thomas Seeger bundesweit Spitze: Große

Weine von der kleinen Bergstraße! ge

Bild linke Seite: Thomas Seeger

Badische Bergstraße: Weingut Seeger

Auxerrois Kabinett trocken ()

Weißer Burgunder Kabinett trocken ()

Grauer Burgunder Kabinett trocken ()

Auxerrois „AS“ trocken

Weißer Burgunder „AS“ trocken

Grauer Burgunder „AS“ trocken

Weißer Burgunder „S“ trocken ()

Grauer Burgunder „S“ trocken ()

Weißer Riesling Spätlese trocken „Philip Georg“ ()

Weißer Riesling Spätlese trocken „Anna Maria“

„Anna“ Rotwein trocken ()

„Naan“ Rotwein trocken

Schwarzriesling trocken „S“

Lemberger trocken „S“

Blauer Spätburgunder trocken „S“

Schwarzriesling trocken „R“

Lemberger trocken „R“

Blauer Spätburgunder trocken „R“

Blauer Spätburgunder trocken „RR“

27


Badische Bergstraße: Weitere Weingüter

WEINGUT CLAUER

Heidelberg

Die Familie Clauer betreibt

im Heidelberger

Stadtteil Rohrbach neben

Weinbau auch Obst- und

Ackerbau. Erst seit wenigen

Jahren wird der Wein

selbst ausgebaut. Die

Weinberge befinden sich

in Heidelberg in den Lagen

Dormenacker (in Alleinbesitz) und Sonnenseite ob der Bruck. Neben Riesling,

Weißburgunder und Spätburgunder spielen Schwarzriesling, Chardonnay,

Kerner und St. Laurent eine wichtige Rolle. Die besten Rotweine werden

im Barrique ausgebaut, so Spätburgunder und Schwarzriesling, aber auch

die Gaudeamus genannte Cuvée, die aus den gleichen beiden Rebsorten,

Spätburgunder und Schwarzriesling, besteht.

Dormenacker, 69126 Heidelberg, Tel. 06221-382439, Inhaber: Familie Clauer, Rebfläche:

12 ha, Besuchszeiten: Mo.-Fr. 8-12:30 + 13:30-18 Uhr, Sa. 9-16 Uhr, Ferienwohnungen

WEINGUT ADAM MÜLLER

Leimen

Die Cousins Marcus und Matthias

Müller, die das Weingut 2003 von

ihren Vätern übernommen haben,

bringen ihre durch viele Auslandsaufenthalte

geprägten Erfahrungen

in dieses traditionsreiche Leimener

Haus ein. Zunächst trennten sie das

eigene Weingut vom Kellereibetrieb.

Nur die besten Weine aus den eigenen Weinbergen werden in der

Weingutslinie vermarktet. Neben Weinbergen in den Leimener Lagen Kreuzweg

und Herrenberg haben sie von der Stadt Heidelberg einen 1,2 Hektar

großen Weinberg in der Lage Sonnenseite ob der Bruck gepachtet. An roten

Sorten gibt es Spätburgunder, Lemberger und Portugieser. Wichtigste weiße

Sorten sind Riesling, Weiß- und Grauburgunder. Marcus Müller ist für den

Weinausbau verantwortlich, Matthias Müller für den kaufmännischen Bereich,

dessen Frau Nathalie für Kundenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit.

Adam-Müller-Straße 1, 69181 Leimen, Tel. 06224-97100, Inhaber: Matthias und Marcus

Müller, Rebfläche: 21 ha, Besuchszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr, Sa. 9-13 Uhr

28


WEINGUT HANS WINTER

Heidelberg-Rohrbach

Badische Bergstraße: Weitere Weingüter

Das Weingut Winter liegt mitten im alten

Ortskern des Heidelberger Stadtteils

Rohrbach, wo die Familie schon seit Jahrhunderten

Weinbau betreibt. Die Weinberge

von Hans Winter liegen in den

Heidelberger Lagen Burg und Herrenberg.

Weiße Sorten dominieren im Anbau,

vor allem Riesling, die Burgundersorten

gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Knapp ein Viertel der Weinberge

nehmen rote Sorten ein. Neben Spätburgunder

und Portugieser gibt es noch

Dornfelder und Regent. Alle Rotweine

werden maischevergoren. Für den Weinausbau ist seit 1997 Hans Winters

Sohn Hans Christian Winter verantwortlich.

Weingasse 2, 69126 Heidelberg-Rohrbach, Tel. 06221-336717, Inhaber: Hans Winter,

Rebfläche: 4 ha, Besuchszeiten: Mo.-Fr. ab 17 Uhr, Sa. 9-13 Uhr oder nach Vereinbarung

Schriesheim

29

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine