Forschungsbericht 2003 - Fachhochschule Nordwestschweiz

fhnw.ch

Forschungsbericht 2003 - Fachhochschule Nordwestschweiz

der Arztbesuche können ausserdem

Kosten gesenkt und überdies die zentral

vorhandenen Daten von mehreren Stellen

verwendet werden, was Mehrfachuntersuchungen

vermeidet und so ebenfalls zur

Kostenreduktion beiträgt.

Mit der Entwicklung von web-fähigen eingebetteten

Devices bieten sich völlig neue

Möglichkeiten der Kommunikation. Die

konkrete Anwendung im Bereich des Tele-

Monitoring im Gesundheitswesen spiegelt

die praktischen Möglichkeiten der

Web-Services-Technologie bei webfähigen

eingebetteten Devices wider. Um die Bedienung

für Patienten noch komfortabler zu

gestalten, könnten die Geräte mit drahtloser

Kommunikation ausgestattet werden.

Weitere Information: www.edison.ch/Projects/EDiSoN_WED.php

Projektpartner

HEV Sion, HTA Luzern. Das Projekt ist ein von soft[net] gefördertes

Bundesprojekt im Rahmen des Kompetenznetzwerks EDiSoN.

Publikation

Degen, M., et al (2003): Web Enabled Devices. Referat Web

Services Tagung, FHSO.

Abb. 1: Die Systemarchitektur

beim Tele-Monitoring.

Informationstechnologie & Wissensmanagement

39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine