DER VARIABLE - NATURinFORM

naturinform.com

DER VARIABLE - NATURinFORM

AUFBAUVORSCHRIFT

DER VARIABLE

WPC-Sichtschutzzaun


Herzlichen Dank

und Gratulation zu Ihrer Entscheidung unsere WPC-Produkte einzusetzen.

Diese Herstellerverarbeitungsvorschrift wurde sorgfältig für Sie erstellt und wird ständig weiterentwickelt.

Die aktuelle und gültige Version finden Sie im Internet – www.naturinform.com.

Die Druckfarben können abweichen.

Stand: Mai 2012.

lieferumfang

Flächenset

ca. 182 x 170 cm

Flächenset

ca. 92 x 170 cm

benötigte werkzeuge

Pfostenset zum Aufdübeln

Höhe ca. 190 cm /ca. 100 cm

Pfostenset als Erdanker

Höhe ca. 230 cm /ca. 135 cm

Bohrmaschine, Bohrer 3,5 mm, 10 mm, passender Bit, mitgelieferter Außensechskantschlüssel 5 mm, Schraubenschlüssel Größe 13,

Hammer, Abschnitt einer Holzlatte, Unterlegholz 5 -10 cm, Wasserwaage


arbeitsschritte für pfosten zum aufdübeln

oder als erdanker (a):

1. Die Stahlpfosten ➅ im Abstand von 1,8 Metern

WICHTIG von Pfostenmitte zu Pfostenmitte

durch geeignete Schrauben (nicht im Lieferumfang

enthalten) fixieren/aufdübeln. Rückseitig gedruckte

Bohrschablone zum Übertragen und Vorbohren

der Befestigungslöcher für die Grundplatte nutzen.

1a. oder als Erdanker 6a gerade mit einer Tiefe von

mind. 50 cm einbetonieren (ausreichende

Aushärtzeiten beachten).

2. Die WPC-Pfostenhülle ➆ darüberstülpen und

in gewünschte Lage drehen.

Bitte entscheiden Sie in welcher Höhe der

Sichtschutzzaun beginnen soll.

Mindestabstand zum Boden sind 5 cm.

Maximaler Abstand sind 10 cm.

(Der Abstandsbereich ist zwingend, damit Staunässe

nicht das Material angreifen kann und die

WPC-Pfostenkappe noch passt.)

Die WPC-Pfostenhülle ist so ausgearbeitet, dass

sie sich durch Drehen leicht verklemmt.

3. Eine Alu-Schiene in eine der Vertiefungen der

WPC-Pfostenhülle einlegen und dabei die Flucht

mit dem nächsten Pfosten beachten. Bitte auch

darauf achten, dass das vorproduzierte Langloch

unten ist.

Durch Schraubzwingen die Alu-Schiene mit dem

WPC-Pfostenüberzug am Stahlpfosten in der

gewünschten Höhe absichern.

Die Alu-Schiene wird parallel mit der unteren Kante

der WPC-Pfostenhülle festgeschraubt.

Dafür mit Hilfe des 3,5 mm Bohrers das Loch

durch die Alu-Schiene, den WPC-Pfostenüberzug

und den Stahlpfosten in einem Arbeitsschritt

vorbohren.

Mit den mitgelieferten Bohrschrauben die

Alu-Schiene an den Stahlpfosten festschrauben.

Damit ist gleichzeitig nun auch die WPC-Pfostenhülle

fixiert.

Durch die 8 Vertiefungen in der WPC-Pfostenhülle

sind Winkel in 45°-Schritten möglich.


arbeitsschritte für das einlegen der wpc-lamellenprofile

und die fertigstellung:

1. Wenn beide Pfosten stehen und die Alu-Schienen

in der Flucht zueinander ausgerichtet sind, kann

man damit beginnen die WPC-Lamellenprofile in

die Alu-Schienen einzustecken. Lamellen immer so

einfügen, dass die „Nase des Profils“ nach oben zeigt.

Vorteilhaft ist es einen Abstandshalter zum Boden

zu verwenden. Einsetzbar ist ein 10er Holzbalken

bzw. ein Holzstück in dem gewählten Boden-Abstand

(WPC-Pfostenhülle zum Boden).

2. Nun das zweite WPC-Lamellenprofil einstecken und

mit leichten Hammerschlägen zusammenbringen.

Die Profile haben eine kleine Rastnase, um eine

sichere Verbindung untereinander zu erreichen.

Verwenden Sie bitte eine Holzzwischenlage, wenn

Sie mit dem Hammer arbeiten, um Beschädigungen

an der Feder des WPC-Lamellenprofils zu vermeiden.

3. Die Sichtschutzfläche besteht aus 12 (oder 6)

WPC-Lamellenprofilen und einer Abdeckleiste, die

am Schluss über die Alu-Schiene und der letzten

Rastnase der Profile angebracht wird.

4. Wenn die komplette Fläche fertig ist, kann durch

die vorproduzierten Langlöcher unten an den

Alu-Schienen mittig eine 10er Bohrung durch das

untere WPC-Lamellenprofil ausgeführt werden.

5. Nun die Zaunbauschraube ➄ mit der Distanzhülse

einstecken und mit der Beilagscheibe und der

Hutmutter festziehen. Hierfür liegt ein Außensechskantschlüssel

der Verpackung bei.

Die Distanzhülse ermöglicht das „Arbeiten“ der

Lamellenprofile in den Alu-Schienen. Die Lamellen

haben auch in der Länge zwischen den Alu-Schienen

ein leichtes Spiel, damit bei Temperaturschwankungen

das Material wachsen und schrumpfen kann.

6. Zum Schluss noch die WPC-Kappen der Pfosten

aufstecken. Sie verklemmen sich automatisch.

Sie können sie zur Sicherheit mit handelsüblichem

Silikon sichern

Viel Freude auf Ihrem neuen

geschützten Lieblingsplatz in der Natur.

1.

2.

3.

4.

5.

6.


DER VARIABLE


Bohrschablone für Pfosten zum Aufdübeln, 14 x 14 cm

NATURinFORM GmbH

Flurstraße 7

D-96257 Redwitz a. d. Rodach

Tel +49 (0) 9574 65473-0

Fax +49 (0) 9574 65473-20

info@naturinform.com

www.naturinform.com

CD-05/201 2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine