+ Newsletter + Newsletter + Newsletter + ... - Network Turkey

network.turkey.org

+ Newsletter + Newsletter + Newsletter + ... - Network Turkey

Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter +

Januar/Februar 2012

+ Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter +


Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter +

Liebe Mitglieder und Freunde,

hiermit laden wir Sie herzlich zu dem Workshop

Türkeiforschung in Deutschland II - Arbeitsfelder

und Perspektiven ein, den wir am 2. und 3. März

2012 in Kooperation mit dem TürkeiEuropaZentrum

und der Universität Hamburg veranstalten. Der

Workshop wird durch die freundliche Unterstützung

der Stiftung Mercator ermöglicht.

Allen Teilnehmern, die sich bis zum 04. Februar

2012 anmelden, können wir die Reisekosten teilweise

erstatten. Für Teilnehmer, die aus dem Ausland

anreisen, ist ein höher Fahrtkostenzuschuss

vorgesehen. Die Hohe des Zuschusses richtet sich

allerdings nach der Teilnehmerzahl .

Ziel des Workshops ist es, auch im deutschsprachigen

Raum die aktuellen Entwicklungen in der

Türkei durch eine interdisziplinäre wissenschaftliche

Debatte zu begleiten und somit einen Beitrag dazu

zu leisten, dass sich Deutschland als Standort der

modernen Türkeiforschung etabliert. In unterschiedlichen

Themengruppen werden die Teilnehmer

die Möglichkeit haben, ihre Forschungsergebnisse

und Fragestellungen vorzustellen und zu

diskutieren.

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir für das geplante

Panel: Arbeitsfelder der Türkeiforschung die

Referenten Dr. Volker Adam (ULB Sachsen-Anhalt),

Dr. Ulrike Dufner (Heinrich-Böll-Stiftung Türkei),

Dr. Günter Seufert (SWP Berlin) und Cigdem

Akkaya (Linkturkey) gewinnen konnten.

Mehr Informationen zu der Veranstaltung und die

Bewerbungsunterlagen finden Sie auf unserer

Homepage. Wir bitten alle Interessenten, ihre

Bewerbung für die Teilnahme und eventuelle

Fragen an die Organisatorin des Events, Charlotte

Joppien (workshophamburg@hotmail.com), zu

senden.

Im Rahmen des Workshops wird auch die

Publikation Junges Jahrbuch der Türkeiforschung in

Deutschland 2012 erstellt. Auch in diesem

Zusammenhang rufen wir alle interessierten Mitglieder

und Freunde auf, sich zu bewerben. Die Unterlagen

und mehr Informationen finden Sie auf

unserer Homepage. Die Beiträge zu der Publikation

werden von einem Gremium aus renommierten

deutschen Türkeiforschern ausgewählt. Bereits

Januar/Februar 2012

zugesagt haben Prof. Dr. Udo Steinbach und

Prof. Dr. Klaus Kreiser. Wir bedanken uns bei

beiden herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Am 9. Dezember 2011 nahmen die Network Turkey

Mitglieder Charlotte Joppien und Daniel Grütjen an

dem Workshop Contemporary Turkish Studies in

Germany teil, der von der Stiftung Mercator in

Essen organisiert wurde. Gemeinsam mit den

renommierten Wissenschaftlern Dr. Ahmet Evin

(Sabancı Universität), Prof. Dr. Ayhan Kaya (Istanbul

Bilgi Universität), Prof. Dr. Fuat Keyman (Sabancı

Universität), Dr. Yavuz Köse (TürkeiEuropaZentrum),

Prof. Dr. Christoph K. Neumann (Ludwig-Maximilian

Universität), Dr. Kerem Oktem (University of

Oxford), Prof. Dr. Sevket Pamuk (London School of

Economics), Dr. Günter Seufert (Stiftung Wissenschaft

und Politik) und Prof. Dr. Ernst Struck

(Universität Passau), wurden Herausforderungen

und Chancen der Türkeiforschung in Deutschland

diskutiert.

Wir bedanken bei der Stiftung Mercator für die

Einladung und hoffen, dass diese auch in Zukunft

eine zentrale Rolle bei der Förderung der Türkeiforschung

in Deutschland spielen wird.

Den Workshop in Essen konnten wir auch dazu

nutzen, die Planungen der Veranstaltung

Contemporary Turkish Studies at a Glance -

Topics, Institutions and Future Perspectives, die wir

in Istanbul organisieren, weiter voran zu bringen.

Nachdem bereits das französische Institut Français

d'Etudes Anatoliennes (IFEA) und das British

Institute in Ankara (BIAA) einer Kooperation zugestimmt

haben, konnten wir nun auch das European

Institute der Istanbul Bilgi University als Partner und

Host für die Veranstaltung gewinnen. In diesem Zusammengang

bedanken uns noch einmal ganz herzlich

bei Prof. Dr. Ayhan Kaya!

Wir freuen uns, das neue Netzwerk Türkei

Discussion Paper mit dem Titel Die neue Türkei:

Vorbild für die arabischen Reformländer? von

unserem Mitglied Ludwig Schulz vorstellen zu

dürfen. Das Paper steht auf unserer Homepage

+ Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter +


Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter +

zum Download bereit. Kritische Kommentare und

Anregungen werden vom Autor dankend angenommen.

Wir danken Ludwig für sein Engagement!

Wie im letzten Newsletter berichtet, wird Network

Turkey in den nächsten zwei Jahren durch die

Stiftung Mercator gefördert. Teil der Kooperation ist

u.a. die Eventreihe Network Turkey Jour Fixe - Die

Türkei im 21. Jahrhundert, die wir gemeinsam mit

dem GeT MA Programm (Humboldt Universität zu

Berlin/Middle East Technical University) organisieren.

Um das Projekt zu koordinieren, suchen wir ab

dem Frühjahr einen Studentischen Mitarbeiter in

Berlin. Mehr Informationen folgen in Kürze. Wir

freuen uns auf die Zusammenarbeit und bedanken

uns schon jetzt bei unserem Partner GeT MA.

Da unsere Arbeit sich seit Längerem nicht mehr auf

Deutschland beschränkt und die Doppelbezeichnung

Netzwerk Türkei und Network Turkey

für Verwirrung sorgt, werden wir in Zukunft für

unsere Aktivitäten einheitlich Network Turkey -

Academic Community for Turkish Studies nutzen.

Network Turkey Events

Januar bis März 2012

2. und 3. März 2012

Weitere Veranstaltungen

Dementsprechend haben wir auch unser Logo geändert.

Wir bedanken uns bei dem Designer Gökhan

Eryaman, der auch das Poster für den Hamburger

Workshop entworfen hat, für seine Arbeit. Hier

unser neues Logo:

Mehr Informationen zu Network Turkey finden Sie

auf www.network-turkey.org.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Grütjen

Januar/Februar 2012

Die Ausstellung Erinnerungen an eine neue Heimat wird im Albert-

Schmidt-Haus in Bochum gezeigt.

Der Workshop Türkeiforschung in Deutschland II - Arbeitsfelder und

Perspektiven findet in Hamburg statt.

26. Januar 2012 Prof. Dr. Klaus Kreiser spricht am TEZ zu dem Thema: Die Lektüren

Atatürks

23. bis 25. Februar 2012 Die internationale Konferenz I.N.T.E.G.R.A.T.I.O.N. 2.0 - Revisiting

Institutional and Life-Course Perspectives on Migration findet in

Bremen statt.

22. bis 25. Mai 2012 Die Annual Conference on International Political Economy:

Challenges to the Welfare State findet in Izmir statt.

31. März 2012 Deadline für den Sakip Sabanci International Research Award. Thema

2012: Performance of the Turkish Economy during Global Crises.

+ Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter + Newsletter +

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine