Clarity - Staufenbiel Institut

news.staufenbiel.de

Clarity - Staufenbiel Institut

iz

kten

F&Z

10

nzzs 29.05.11 Nr. 22 Seite 15 hg Teil 01

nd

Der Sonderfall Schweiz

lebt auch in der

führer Pedro Passos Coelho lehnt Steuererhöhungen ab und drängt auf umfangreichere Ausgabenkürzungen.

hlen

Energiepolitik

h rechnen? Schwappt der Krise stecken, jedoch milliarden- Auf Finnlands Intervention dürfte es

ugal sichtbar geworschwere Hilfen an den EU-Rettungs- zurückzuführen sein, dass die Eurogruppe

andere Länder über? schirm zahlen müssen.

die Details für die EFSF-Aufstockung auf

iesbezüglich zu den Selbst Italien, das in der Staatsschul- 440 Mrd. € nicht wie versprochen diese

aten. Aber der Undenkrise eine Der Zwitterstellung Bundesrat einnimmt Woche will vorlegte, vomsondern Atomstrom das Traktandum Abschied nehmen und setzt

völkerung ist breiter (hoch verschuldet, aber am Kapitalmarkt auf Juni verschob. Finnland wählt am

and sieht sich inzwi- nicht unter auf Druck), erneuerbare lässt sich die eigene 17. April Energien, ein neues Parlament. exakt Sowohl der wie Deutschland. Die meisten

mstände: Sowohl die Opferrolle vorrechnen: Italienische Tages- Zentrumspartei, die die Ministerpräsiden-

ten, die zu einem zeitungen berichteten andern am Freitag Länder promitin teilen stellt, als auch diese den Sozialdemokraten Vision nicht. Denn die praktischen

ichtet sind, als auch nent über eine Kalkulation von Credit als führende Oppositionskraft werden

anziell zwar nicht in Suisse Asset Probleme Management, wonach sind das enorm, schwere Einbussen schreibt

vorhergesagt. Dage-

011

Land mehr als jedes andere für die Finangen befindet sich die Protestbewegung

ilfen

zierung des Felix Rettungsschirms E. Müller

zur Kasse «Wahre Finnen», die EU-Gegner sammelt,

an Griechenland an irland gebeten werde. Denn die Quote am EFSF im Aufwind.

80

und deren Nachfolgeorganisation ab 2013

4,8 ESM (European Stability Mechanism) sei

) 22,5

fast gleich hoch wie die Deutschlands, Ita- Das Minimum beschlossen

17,7

s 30 22,5 lien zahle am Kapitalmarkt dafür aber Am Brüsseler EU-Gipfel einigte man sich

Commerzbank Economic Research höhere Zinskosten. Für jede Million, die am Freitag auf den kleinsten gemeinsa-

dem EFSF bereitgestellt werde, betrage men Nenner. Der ESM wird eine Ausleih-

der Mehraufwand gegenüber Deutschkapazität von 500 Mrd. € in Triple-A-Qua-

ligkeiten

land 3200 € pro Jahr. Das ist der Stoff, aus lität aufweisen, was angesichts der erfor-

dem Wahlniederlagen entstehen können. derlichen Puffer einem Umfang von 700

Auch die Triple-A-Staaten haben die Mrd. € entspricht. In Kürze wird der Inter-

Gefahr erkannt und bemühen sich um nationale Währungsfonds die New Arran-

Schadensbegrenzung. Vorerst handelt es gements to Borrow über mehrere 100

sich dabei um kosmetische Korrekturen. Mrd. $ aktivieren, um für weitere gemein-

So pochte die deutsche Bundeskanzlerin same Hilfszahlungen mit der EFSF resp.

wenige Tage vor den wichtigen Landtags- dem ESM gewappnet zu sein.

20 wahlen darauf, In die Einzahlung der Schweiz in den ESM herrscht Mit der 28 Umdenken bei der Kanzlerin aus der dann wird der eine oder andere be-

der Einigung CDUder sehr EU-Staats- beschleunigt und haben. Und so stimmt am Ziel zu zweifeln beginnen,

zeitlich zu staffeln, um Eindruck so die Kosten vor, op- die ganze Regierungschefs Welt

ist

ist

es

der

letztlich

Hürdenlauf

auch

nicht

in der Schweiz wenn er den Preis realisiert, der von

tisch tief zu halten. In debattiere Brüssel wurde leidenschaftlich

statt überstanden. Bevor der ESM 2013 seine

gelaufen: Hier kam im Bundesrat die ihm dafür eingefordert wird.

der vorgesehenen ESM-Äufnung von an- Tätigkeit aufnehmen kann, muss der Be-

S O N D J F M

über den Ausstieg aus der

entscheidende Stimme für den Aus- Es liegen immerhin bereits Konzep-

Weniger 2012 fangs 40 Mrd. € und Lohn Atomenergie. später drei Trancen Nichts für schluss könnte von allen Konzernchefs

27 nationalen Parlamen-

über je 13,3 Mrd. nun eine Einzahlung in ten ratifiziert werden.

stieg von

Der

der

schwierigste

CVP-Bundesrätin Doris te vor, die eine Ahnung vermitteln,

n Geldmarktpapiere

falscher sein. Nur schon in

fünf Raten von je 16 Mrd. der€ Romandie beschlossen. weckt Teil dieses steht wohl noch Leuthard, bevor. auch in diesem Fall wohl wie einschneidend die Folgen eines

Konvergenz der Vergütung Thema viel weniger steigt Leidenschaften. – Transparenz beeinflusstzum durch die Teil jüngsten noch Wahl- ungenügend

AKW-Verzichts sein könnten. In rund

erfolge von Grünen und Grünlibe- 50 Massnahmenkomplexen bündelt

So fand die grosse Anti-AKW-Deralen,

unter denen gerade ihre Partei sich eine mögliche Ausstiegspolitik.

monstration vom vergangenen Sonn-

stark gelitten hat.

Sie reichen von Milliardeninvestitio-

20 Schweiz

Quelle: IGCP / Grak: FuW, vp

tag mit über 20 000 Teilnehmern in

h Schweizer Steuerwettbewerb

Wirtschaft, Märkte, Politik und die ganze

Welt haben sich radikal verändert. Das

Wettrennen um Spitzenplätze in der

Weltwirtschaft ist noch schneller und

dynamischer geworden. Was kann eine

Bild: AP/kEyStOnE

Die Vergütung von Spitzenmanagern ist Aktienkurs Wenn sichals die die Schweiz zuverlässigste jetzt dann nen Messlatte

in den Leitungsbau über die För-

den dortigen Medien ein eher be-

aufmacht, um der Kernenergie den derung von Kleinkraftwerken, den

nehmen ein heisses löst Steuerreform Eisen. scheidenes Die aus – als Echo.

Ölförderer Exzess Tatsächlich

und wahrdürften

Banken bezahlen zur Rücken mehr Beurteilung zu kehren, übernimmt der Leistung sie Ausbau von der Füh- Solarenergie um einige

sich unter den rund 20 000 Demons-

folglich – je nach Lesart – eine globale tausend Prozent bis hin zu Vorschrifgenommenen

Boni tranten der auch Finanzindustrie

nur wenige befunden rungskräften.

Pionierrolle oder schlägt einen gerten für die Beleuchtung von Schauein

ist jedoch nicht Grossbritannien haben, die reagiert aus dem damit Welschland auf Banken an- und Erdölfördergesellschaften.

tig haben ist, wie Gewinne die Vergütungspolitik den Wegzug mehrerer Unternehmen aller entkotiermanisch-alemannischen Die im laufenden Die Jahr erstmals Studie fällige Bi- zeigt Sonderweg zudem die fensternzuneh- und Strassen. Dass der Preis

gereist waren. Allerdings muss man

ein, wie er etwa auch die Harmos- für Heizöl verdreifacht wird und ein

im Ausland berechweder nach Irland oder in die Schweiz. lanzsteuer für Banken wird für 2012 leicht

ten Unternehmen in dabei den bedenken, Fokus der dass breiten alle Schweizer mende Konvergenz der Managersaläre

kannteGrossbritan- Der Werbekonzern AKW diesseits WPP, der seinen des Steuer- Röstigrabens erhöht, lieum

6 Debatte über frühkindliche Betreuung Liter Benzin 4 Franken kosten soll,

den Ausfall des tieferen Unterdem

der weltweite sitz 2008 nach Irland verlegt hat, erwägt nehmenssteuersatzes und die zu kompensieren.

Rolle der Mutter geprägt hat. dass jährliche Subventionen in Mil-

Öffentlichkeit gerückt. gen undAuch folglichdie emotional Politik doch weitauf.

nehmens mit dem aufgrund der Änderungen, zurück nach

Nun Als liegt PwC dasdie Problem Studie bei dem «Executive – liardenhöheComfür Gebäudeisolierungen

von der Romandie entfernt.

(Stichwort hnet wurde, was für Abzockerinitiative) England zu ziehen. Beispiele britischer und die

rne zu einem Nach- Unternehmen, die aus Steuergründen in Ärger im pensation vielfach mit

Norden & demCorporate Prädikat «histoGovernance»

fliessen könnten im – all das und noch

Noch viel weniger ist der Atomaus-

Aktionäre 8

risch» ausgezeichneten – Entscheid viel mehr an staatlichem Dirigismus

setzen die Schweiz verstärkt stieg etwa

umgezogen Druck in Frankreich,

sind, sind auf in

der und Spanien,

Überraschend Jahr der wird 2007 Landesregierung zudem erstmals die Ergän- darin, durchführte, dass er ist betrug in diesendie Konzepten zu lesen, auf

England oder Belgien ein Thema von

Süsswarenproduzent Cadbury, der weltzungssteuer auf vorderhand Nordseeöl von bloss 20 auf 32% als Grundsatzbe- die sich der Bundesrat bei seinem

fordern mehr grösste Transparenz.

Hersteller

hoher politischer

von Heizungs-

Priorität.

und

Und

erhöht.

weitet

Ein Teil höchste der schluss Extragewinne, oder Vergütung als die Absichtserklärung

Erd- über 22 Mio. Entscheid Fr. (vgl. stützte.

and attraktiv Resolve Sanitärprodukten man den Wolseley Rift Blickund insder Globale, on Apo- so ölfirmen Taxation

sieht

Auf den ersten Blick scheint dieser dank Grafik). vorliegt. des gestiegenen 2010 Mit welchen Preises konnte konkreten der bestverdienende

So wünschbar eine totale Umstel-

weltweiten Gewinn thekenbetreiber man Alliance lauter Staaten, Boots. die trotzeinnehmen, Fukushi- wird Schritten also vom dasSteueramt Ziel einer atomstromlung auf erneuerbare Energie auch ist:

Druck t der Schatzkanzler Wirkung Das zu Steuerangebot ma zeigen: an ihren der Gemäss Schweiz teilweise ist aber massiven abgeschöpft. Damit wird eine populäre

l ein territoriales Sys- in einem Punkt den Briten voraus: 46 einer AKW-

Die | «Stabilisierung» Weiterbildung

Manager freien Schweiz noch erreicht eine werden Vergütung soll, Realistischerweise von rund muss man davon

Bauplänen festhalten: Indien, Russ-

will des Benzinpreises Bern erst inan einem der Jahr sagen. An ausgehen, dass sich gegen viele dieser

Studie er im Inland der erzielte Buchprüfungs- Einkommenssteuern land, China, sind und niedriger. die Beratungs-

USA. Wenn Zapfsäule finanziert. 13 diesem Mio. Der

Fahrplan

künftige Fr. einstreichen. Steuer-

fällt auf, dass dasDemgegenüber

Massnahmen Widerstand regen wird,

nd die Rückführung gut besoldete Nur Manager in einem in die andern Schweiz Landsatz nimmt auf Erdölverkäufe steigt auf bis zu

gesellschaft ewinns begünstigt umsiedeln, PricewaterhouseCoopers

ist das ein Faktor. In Grossbri- 81%, die Mindestbelastung blieb generelle die Ziel tiefste vor den

auf gut 62%. Vergütung Wahlen be- über dass die Referenden Jahre drohen und Abstim-

die Atomfrage einen ähnlich hohen

nannt wird, die praktischen Massnahmungskämpfe ausgefochten werden

ngen könnten dazu tannien beträgt der Steuersatz 50% für Kein Wunder kam es zu Abgaben im Ölför-

(PwC) ationale ednesday verdienten Spitzenmanager Stellenwert ein wie in der2010 Deutsch- bei rund 2 Mio. Fr. relativ stabil. Insgesamt

Unterneh- den Teil des Einkommens über 150 000 £ dersegment (vgl. men Seite jedoch 9). erst nachher präsentiert müssen, dass Beschwerden ans Bunschweiz:

in Deutschland. Dieses Land

weniger ld g in by Ausland Ger- künftig als (221 noch 000 Fr.). vor Schatzkanzler wenigen Osborne

«Bildung

Jahren.

be- Mit den Änderungen werden, stieg sie signalisiert was wahltaktisch

ist ja mit dem Entscheid vorangegan- jedoch Gross- für

ist

nicht ohne die CEO

einer

desgericht und zurück gehen – und so

im Bereich der

Murphy, Partner für tonte erneut,

gen,

dieser

alle AKW

Steuersatz

rasch

sei

stillzulegen,

nur britannien, dass Eleganz es sich ist. im Steuerwett- Denn erst dann dürfte höchstens ein Teil der für einen Aus-

eratungsgesellschaft

Erhielt ein CEO temporär; eines wie SMI-Unternehmens

lange er gilt, ist offen. bewerb nicht «unteren» geschlagen sich der Ausstieg gibt. Einkommen. Für für die den Durch-

wobei die Wahlerfolge der deutschen

Das erklärt, stieg notwendigen wes- Massnahmen reali-

as Gesetz soll 2012 Zwei Sektoren haben von den tieferen Schweiz wird es schnittsbürger künftig schwieriger, konkretisieren. briti- Und siert werden kann. Die Stromlücke,

legt 2007 werden. im Durchschnitt Grünen

Steuersätzen und etwas in Baden-Württemberg

den Reformen über 9 nichts: Mio. Fr., das

sche Unternehmen halb anzulocken. die Medianvergütung für 2010 im

waren es 2010 noch 7,2 Mio. Fr.

der

(–23%). Im

Megatrends»

Vergleich zu 2009 – im Gegensatz zum

Vergleich zu 2009 sank die Gesamtentlöh- Durchschnittslohn – um 28% auf 7,5 Mio.

nung durchschnittlich um 13%. Allerdings Fr. zugenommen hat.

22

dürfte die schrumpfende Lohntüte der Geändert hat nicht nur die Höhe der

Konzernbosse eher auf die dürftige Andrea Perfor- Schenker-Wicki Vergütung, die Professorin sondern auch der Universität ihre Struktur. Zürich Im plädiert

mance der Aktienkurse – der SMI für weiterbildung, verlor Vergleich um den wohlstand zum Vorjahr derhat Schweiz etwa zu die bewahren. Bedeu-

von Anfang 2007 bis Ende 2010 fast 27% – tung des in bar ausbezahlten Bonus

zurückzuführen sein als auf den öffent- wieder zugenommen. Rund 24% ihrer

lichen Druck. Denn noch immer IntervIew: gilt Helga der wIenröder Gesamtvergütung erhielten die Unternehmenslenker

2010 als Bonus in bar der abtretende Zuger Ständerat Rolf Schwe

Weniger Topverdiener

(2009: 18%). Demgegenüber sank der

Anteil der langfristigen Beteiligungspro-

der haben. Und China wird dieses Jahr

über 6 Millionen neue Hochschulabgänger

haben. Das heisst, wenn wir wirklich

unseren Wohlstand in Zukunft beibehalten

wollen – und viele Indikatoren deuten

darauf hin, dass wir uns angesichts des

aufwendigen Lebensstils schon heute

so, dass wir die Studierenden im Alter von

etwa 25 Jahren mit einem Master­Diplom

aus dem System entlassen. Einige schreiben

dann noch eine Dissertation, aber die

meisten verlassen die Universität und gehen

auf den Arbeitsmarkt. Für diejenigen,

die sich partiell weiterbilden möchten,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine