Vorschläge fürs Zanders-Areal Seite

glkompakt

Vorschläge fürs Zanders-Areal Seite

Nr. 09 – November 2011 – 12. Jahrgang – ISSN 1615-4223

www.glverlag.de

GLKOMPAKT

„Wir sind Bergisch Gladbach“

Was tun, wenn?

Vorschläge fürs

Zanders-Areal Seite

10

Seite

19

Kultur in GL

Landratswahl

Bergisch Gladbach wählt

am 20. November

Seite

16

Ich zahle gern…

Editorial | Seite 3 StadtgESrpäch | Seite eite 6

tErminE | Seite 32


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

2


EDITORIAL

Refrath/Am Eichenkamp

Bensberg/Loewen-Center

Refrath/Lustheide

Bensberg/Reiser

Gewerbegebiet Obereschbach

Werte Leser,

weil die Vergangenheit die Eigenschaft

mitbringt, unveränderlich zu sein, widmet

sich die Stadt Bergisch gladbach

aktuell der gestaltung von gegenwart

und Zukunft. das ist so logisch, dass es

fast wie eine Floskel daherkommt.

aber was war bis dato schon logisch

in Bergisch gladbach? ihre desaströse

Verkehrsführung mit dem halbgaren

ringen um den a4-Zubringer?

abenteuerliche mitarbeiter- und mietverträge

in Sachen Kultur? diffuse

cross-Boarder-leasing-ideen, die eine

stramme Bürgerschaft gottlob verhinderte?

da irritiert es im Jahre 2011

durchaus, dass trotz nothaushalt und

über 300 mio. Euro Schulden die runderneuerung

der Kreisstadt anläuft. mit

sehr kühlem Kopf, mit sehr klarer Zielsetzung

und unbeirrtem Engagement.

gladbachs Fußgängerzone bekommt

ihr neues pflaster, aufstand hin oder

her. ohnehin löblich, dass die Stadt

so viele regionale-mittel vom land

abgreift, wie sie nur bekommen kann.

Fürs Bensberger loewen-center –

ausgeburt aller Betonbausünden und

todesursache der Bensberger Fußgängerzone

– wurde jetzt schon der zweite

Sanierungsvorschlag präsentiert.

in obereschbach rollen die Bagger für

50.000 m² neue gewerbefläche, für

die lustheide ist eine gewerbefläche

gleicher größenordnung geplant, auch

wenn sich hier recht zügig Widerstand

formiert hat (www.lustheide.de). am

reiser in Bensberg und am Eichenkamp

in refrath gehen die abriss- und

aufräumarbeiten für die Bereitstellung

von gut bepreistem Bauland munter

voran. Und das „Wir-planen-unsere-

Zukunft“-projekt iSEK 2030 macht

Schluss mit bergischer Kleingeisterei,

rheinischem Klüngel und gladbacher

aktionismus.

„das Wichtigste ist, zu wissen, wo der

Berg steht.“ Was Bergsteigerlegende

reinhold messner als gastreferent der

Bergisch gladbacher gespräche im

oktober 2005 sagte, scheint angekommen

in gl. Endlich.

daher: Beifall bitte – weiter so!

ihr

Ulrich Kläsener

Impressum

Herausgeber:

GL Verlags GmbH • Hermann-Löns-Str. 81 • 51469 Bergisch Gladbach •

Tel.: 02202.28 28 0 • Fax: 02202.28 28 22 • www.glverlag.de

Geschäftsführer: Frank Kuckelberg, Sabine Kuckelberg

Redaktionsleitung: Sabine Kuckelberg (V.i.S.d.p.)

Redaktion: Ulrich Kläsener, thomas heinemann, Beatrice tomasetti,

christian malling, thomas Krokowski

Ansprechpartner:

Frank Kuckelberg (verantwortlich), f.kuckelberg@glverlag.de

Sabine Kuckelberg, s.kuckelberg@glverlag.de

anni Sturmberg (auszubildende), sturmberg@glverlag.de

Grafik: natascha Burgmer

Titelgestaltung: natascha Burgmer

GL KOMPAKT erscheint 10 x jährlich.

Verteilung an alle haushalte mit tagespost, inklusiv postfächer.

Zusätzliche auslegung an öffentlichen Stellen und Banken.

alle rechte vorbehalten. ® by gl Verlags gmbh.

Für unaufgefordert zugesandte Fotos, manu skripte, Zeichnungen

und daten träger übernimmt der Verlag keine haf tung.

Nächste Ausgabe: 30.11.2011 Anzeigenvorlagen: 14.10.2011

Gerichtsstand: Bergisch gladbach, hrB 47336

Belegbare Druckauflage: 35.000 Exemplare

die gl Verlags gmbh ist mitglied im Verband

der Zeitschriftenverlage in nordrhein-Westfalen e.V.

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

3


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

4

Special Special

zum Herausnehmen

31

10

24

13

26

Das Stadtmagazin GL KOMPAKT erhalten

Sie ab 3. November auch an folgenden Stellen:

• RheinBerg Galerie • Kreissparkasse Köln Filialen in Bergisch Gladbach

und Umgebung • Bensberger Bank Filialen

• VR Bank Bergisch Gladbach eG in Bergisch Gladbach

und Umgebung • Bürgerhaus Bergischer Löwe

• Evangelisches Krankenhaus • Marien-Krankenhaus

• Vinzenz Pallotti Hospital • Mediterana

• Kreishaus Bergisch Gladbach • Bürgerbüro Bergisch Gladbach • Rathäuser

3

5

6

7

8

8

10

10

12

13

14

Editorial / Impressum

Der Steuertipp

Stadtgespräch

Der Rechtstipp

EVK: Neues Programm 2012

Wintermarkt in der Alten Dombach

Zanders vor dem Aus

Vorschläge fürs Zanders-Areal

Kommunen immer mehr im Dispo

Marien-Krankenhaus als Trikotsponsor

Horoskop

treffpuNkt CIty

16

17

18

19

24

26

28

29

30

31

32

34

Städt. Kultureinrichtungen: Aufwand und Ertrag

deal mit der Stadt Köln: Wald gegen Wald

Preisrätsel

Information des Wahlbüros

Belkaw unterstützt Kommunen

Schnell und präzise: Induktionsfelder

1. zertifizierter Rohkakao eingetroffen

Lack- und Hagelschadenzentrum Ladok

Die Neuen von Mercedes

SV Bergisch Gladbach 09

Termine

INhAlt

REWE: Bundesweite Benefizaktion

NäChSte AuSGABe Am 30. NoVemBer 2011


der Steuertipp

Neues urteil:

Tankgutschein statt Gehaltserhöhung

Bei steigenden Steuern und Sozialabgaben

bleibt von gehaltserhöhungen oft

nicht viel übrig. deshalb können arbeitgeber,

z.B. über Benzingutscheine, ihren

mitarbeitern steuer- und sozialversicherungsfrei

arbeitslohn zukommen lassen.

Bislang knüpfte die Finanzverwaltung

an die ausstellung solcher Scheine eine

reihe komplizierter Formvorschriften.

der Bundesfinanzhof (BFh) hat mit drei

grundsatzurteilen den Weg erheblich

vereinfacht. tank- und geschenkgutscheine,

z.B. zum geburtstag, können

jetzt deutlich einfacher und unbürokra-

tischer ausgegeben werden. gutscheine gelten steuerlich als Sachzuwendungen

und dafür bleiben 44 EUr pro mitarbeiter und monat

steuer- und sozialversicherungsfrei.

Zukünftig kommt es nicht mehr darauf an, wie der arbeitgeber den

anspruch erfüllt und dem arbeitnehmer den zugesagten Vorteil verschafft.

maßgeblich ist allein, dass ein anspruch auf eine konkrete

Ware oder dienstleistung eingeräumt wird. Es ist ab jetzt unproblematisch,

wenn auf dem gutschein ein höchstbetrag angegeben

wird. auch die Form des gutscheins, ob gedruckt oder in digitaler

Form, ist unerheblich. mitarbeiter dürfen sich eine tankstelle ihrer

Wahl aussuchen, die Bezahlung selbst durchführen und sich später

die Kosten gegen Vorlage des Benzingutscheins erstatten lassen,

denn auch ein geldbetrag kann Sachbezug sein, wenn der mitarbeiter

ihn zweckgebunden ausgibt.

2012 - Die Lohnsteuerkarte aus Pappe hat ausgedient

die altbekannte lohnsteuerkarte aus pappe hat ausgedient, die Zukunft

gehört der datenbank Elstam ii. die Finanzbehörden stellen

das bundesweite System der lohnsteuererhebung von 2011 an auf

ein rein elektronisches Verfahren um, in dem die traditionelle lohnsteuerkarte

keinen platz mehr hat. ab diesem Jahr erhalten Bürger

deshalb keine neuen Karten mehr.

die traditionelle lohnsteuerkarte wird ab 2012 endgültig überflüssig

sein. Elstam ii ist eine datenbank beim Bundeszentralamt für

Steuern in Bonn, in der alle deutschen arbeitnehmer mit allen für

die lohnsteuererhebung wichtigen daten zentral gespeichert sind.

arbeitgeber können sich die nötigen informationen zur Berechnung

der lohnsteuer ab 2012 direkt dort abrufen.

das Steuer-profil jedes Bürgers mit sämtlichen dazugehörigen informationen,

etwa über Steuerklasse, religionszugehörigkeit und Kinderfreibeträge,

wird in der Elstam-datenbank erfasst. Für die pflege

der daten und alle änderungen sind ausschließlich die Finanzämter

zuständig, ihnen müssen die Bürger eventuelle änderungen melden.

Der Schlüssel dazu ist übrigens die bereits seit 2008 an alle Bürger

vergebene, lebenslang gültige Steuer-identifikationsnummer. tritt

ein arbeitnehmer eine neue Stelle an, gibt er seiner neuen Firma

diese nummer und zusätzlich das geburtsdatum - und damit kann

diese ihn im Elstam-System finden.

Fordern Sie unseren kostenlosen monatlichen newsletter unter

news@servos-winter.de an.

Besuchen Sie Servos Winter & partner bei

tel.: 02202/933030 Bergisch gladbach

tel.: 02205/919970 rösrath

www.servos-winter.de

Christian Servos

Steuerberater der Kanzlei

Servos Winter & partner gmbh

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

5


StadtgESpräch

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

6

Bensberger Bürgerstiftung: Stadtgespräch mit Josef Beyelschmidt, Helmut Krause und Manfred Habrunner

miteinander – füreinander

Die Bensberger Bürgerstiftung wurde 2004 auf Initiative der Bensberger

Bank eG im Rahmen ihres 125-jährigen Bestehens ins Leben gerufen und

mit 125.000 Euro Stiftungskapital ausgestattet. Durch Zustiftungen und

Spenden ist das Stiftungskapital auf mittlerweile knapp 300.000 Euro

angewachsen. Erlöse und eingehende Spenden schüttet die Stiftung

gezielt für gemeinnützige Zwecke aus. Seit 2004 punktum 56.675 Euro.

Im Stadtgespräch mit GL KOMPAKT:

Josef Beyelschmidt, Vorsitzender der

Bensberger Bürgerstiftung, sowie Helmut

Krause und Manfred

Habrunner, Geschäftsführer

der Stiftung.

Josef Beyelschmidt

helmut krause

manfred habrunner

herr Beyelschmidt, Sie verstehen die

Stiftung als eine organisation von

Bürgern für Bürger. erfährt sie auch

eine entsprechende resonanz?

Josef Beyelschmidt: Ja, absolut. die Stiftung

wird sukzessive bekannter und die Bereitschaft

der Bürger mitzumachen – mitzuhelfen,

zu spenden, sich für gemeinnützige

dinge in unserem direkten Umfeld zu engagieren

– hat deutlich zugenommen.

Helmut Krause: . . . was das vermehrte

Spendenaufkommen dokumentiert. auch die

Zustiftungen steigen von Jahr zu Jahr deutlich

an und geben uns wiederum die möglichkeit,

vermehrt gutes zu tun, sprich, in jedem Jahr

mehr projekte finanziell zu unterstützen. Und

dabei sind wir dankbar für jede noch so kleine

Spende.

Manfred Habrunner: Zumal alle Spenden

1:1 weitergereicht werden, das geld kommt

in vollem Umfang da an, wo es auch hin soll.

alle, die in der Bensberger Bürgerstiftung engagiert

sind, tun dies ehrenamtlich. die anfallenden

Kosten für Büro und Sonstiges werden

komplett von der Bensberger Bank eg übernommen.

So erklärt sich die 1:1-Weitergabe

eingehender Beträge.

Zu den Geldeingängen: Zustiftungen

steigern das Stiftungskapital, Spenden

erhöhen die Ausschüttungen direkt.

Sie bieten indes Interessierten

auch an, eine eigene unterstiftung

unter dem Dach der Bürgerstiftung zu

gründen. Was hat es damit auf sich?

Manfred Habrunner: Eine Stiftung ins leben

zu rufen, bedeutet zunächst einmal aufwand.

der Vorteil einer Unterstiftung ist die Umgehung

von Formalia und Verwaltungsakten.

Ein gutes Beispiel: der Siemokat-Stiftungsfonds

ist eine Unterstiftung der Bensberger

Bürgerstiftung. als Unterstiftung schließt sie

sich unserer Satzung an und wird von unserem

Vorstand „verwaltet“. die Entscheidungen

über die Verwendung der Stiftungsgelder

trifft Frau Siemokat jedoch komplett allein.

Wie wählen Sie eigentlich förderungswürdige

projekte aus?

Josef Beyelschmidt: die Entscheidung,

wer welche Zuwendungen von der Stiftung

erhält, wird von allen Vorstandsmitgliedern

und den beiden geschäftsführern sehr ausführlich

diskutiert und in enger absprache

mit unserem Kuratorium getroffen.

Helmut Krause: Zum besseren Verständnis:

das Kuratorium oder auch Beirat unserer

Stiftung besteht aus 21 mitgliedern,

vornehmlich geschäftsleuten und lokalpolitikern

unserer Stadt. diese werden von uns

über alles informiert und auf dem laufenden

gehalten, vor allem was die Finanzen

der Bensberger Bürgerstiftung angeht und

natürlich die projekte. auf der anderen Seite

bringen sie auch viele anregungen und ideen

für konkretes, soziales Engagement mit.

mit welchen konkreten projekten beschäftigen

Sie sich zurzeit?

Josef Beyelschmidt: aktuell haben wir

im September die Fröbelschule in moitzfeld

unterstützt, die durch die gründung

einer „Schülerfirma“ Selbstständigkeit und

Kompetenz der Schüler fördert. im oktober

haben wir aus dem Siemokat Stiftungsfonds

dem heilpädagogischen Kinderheim

Broicher Straße einen Scheck überreichen

können.

Helmut Krause: Weiterhin beginnen jetzt

die Vorbereitungen für unser Engagement

auf dem Bensberger Weihnachtsmarkt inklusive

dem Verkauf der „goldnüsse“. die

„goldnüsse“ sind im Übrigen zu einem

echten Weihnachts-Klassiker avanciert. natürlich

fließen auch diese Einnahmen 1:1 in

die Stiftungskasse.

Thomas Krokowski

konto Bensberger Bürgerstiftung

Bensberger Bank eg

Kto: 4111

BlZ: 37062124


der rechtstipp

Gekündigt.

oder doch nicht?

die Kündigung eines arbeitsverhältnisses

muss schriftlich erfolgen.

das weiß heutzutage jeder. deshalb

war sich das geschäftsführende Vorstandsmitglied

der arbeitgeberin

im entschiedenen Fall (hessisches

lag, Urteil vom 22.03.2011 - 13 Sa

1593/10) sicher, nichts falsch gemacht

zu haben. ihm klang noch die

Empfehlung seines anwaltes im ohr,

dass unbedingt derjenige die Kündigung

zu unterschreiben habe, der die

Vertretungsmacht hierfür nach allseitiger

Kenntnis besitzt, sinnvollerweise

derjenige also, der den arbeitsvertrag

seinerzeit unterzeichnet hatte. Zuge-

rechtsanwalt Andreas Maria

Klein ist Fachanwalt für arbeitsrecht

der Kanzlei leonhard & imig

geben, die Kündigungen mussten raus, es war Eile geboten, also schnell

noch die Unterschriften erledigen.

als das arbeitsgericht in erster instanz der Kündigungsschutzklage stattgab

mit dem argument, die Schriftform sei nicht gewahrt, mochte das der Vorstand

nicht glauben. Er hatte doch unterschrieben. den rat seines anwaltes,

vorsorglich nochmals zu kündigen, lehnte er ab – in der Berufungsinstanz

beim landesarbeitsgericht wird sich schon erweisen, was richtig ist. dort

musste er sich dann wie folgt belehren lassen: Zur Schriftform einer Kündigung

gehört die namensunterschrift des ausstellers. das gebilde unter

der Kündigung ist keine namensunterschrift. Es ist nicht lesbar. Es ist nicht

erkennbar, ob noch ein Bezug zu einem namen besteht. Buchstaben oder andeutungen

hiervon fehlen. die beiden handschriftlich angebrachten Zeichen

unter der Kündigungserklärung können ein namenskürzel oder eine paraphe

darstellen. das genügt nicht.

im Ergebnis kostete diese Sorglosigkeit zwei Jahresgehälter, die nachzuzahlen

waren, denn solange kann unter Umständen ein prozess über zwei instanzen

dauern.

dasselbe gericht musste sich zwei monate später (Urteil vom 23.05.2011

- 16 Sa 36/11) erneut mit den Formalien einer Kündigung befassen. Und wieder

traf es die arbeitgeberseite.

Fünf Freiberufler betrieben gemeinsam ein Büro, in dem sie eine Sekretärin

beschäftigten. Sie beschlossen, den arbeitsplatz aufzulösen. Zwei der fünf

unterzeichneten das auf Briefkopfbogen gefertigte Kündigungsschreiben.

die Sekretärin – ordentlich beraten – wies die Kündigung unverzüglich unter

hinweis darauf zurück, die zwei Unterzeichner der Kündigung hätten

von den drei nichtunterzeichnern keine Vollmacht vorgelegt. diese rüge

erfolgte zurecht. immer dann, wenn dem Empfänger einer Kündigung unklar

ist, ob der aussteller hierzu überhaupt berechtigt ist, empfiehlt sich die

- ihrerseits gewissen Formerfordernissen unterliegende - Zurückweisung

der Kündigung.

Warum die fünf Freiberufler sich dieses erst in der zweiten instanz haben

klar machen lassen, ist unerfindlich. denn es handelte sich um – rechtsanwälte

.

Was will uns das sagen? in noch so nebensächlich scheinenden Fragestellungen

ist der gute rat eines ausgewiesenen Fachanwaltes niemals zu teuer,

auch und gerade dann nicht, wenn man sich selbst sicher zu sein glaubt.

Leonhard&Imig Rechtsanwälte • Gartenstraße 1 • 51429 Bergisch Gladbach

telefon 02204.97 61 0

www.anwaelte-bensberg.de

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

7


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Nr. 09

8

Neues Programm, neues Portal, neue Pflegekurse

Neues PUR-Gesundheitsprogramm des Evangelischen Krankenhauses

Bergisch Gladbach für das 1. Halbjahr 2012 erscheint am 2.11.2011.

Angeboten werden eine Vielzahl von

Kursen und Informationsveranstaltungen

für Kinder und Erwachsene zu den Themen

Schwangerschaft und Geburt, Kinder

und junge Familien, Prävention und Fitness,

Stressbewältigung und Entspannung sowie

Rehasport und Selbsthilfe.

Ansprechpartner der PUR-Geschäftsstelle:

Diana Scheider - PUR-Beraterin und Jörg Gommersbach-Löffler,

neuer Leiter PUR ab 1. Januar 2012

Erstmals enthalten sind Pflegekurse für

pflegende Angehörige, Mama-Baby-Yoga

und Yoga für Senioren, sowie die neuen

Themen und Termine der Medizindialog-

Adventlicher Handwerkermarkt in

historischem Ambiente der alten Papiermühle

Wintermarkt in

der Alten Dombach

Am ersten Adventswochenende, 26. und 27.

November 2011, von 11 – 19.30 Uhr, lädt die Rheinland

Kultur GmbH in das LVR-Industriemuseum Bergisch

Gladbach, Papiermühle Alte Dombach, zum ersten

„Wintermarkt“ im Museum ein.

Vorträge in Bergisch Gladbach, Overath,

Rösrath und erstmals auch in Kürten. Weitere

nützliche Informationen über Vor- und Nachsorgeangebote

des Evangelischen Krankenhauses

ergänzen das Programmheft.

Am 2.11. startet auch das gemeinsame

neue Online-Portal von PUR (Prävention

und Rehabilitation) am Evangelischen

Krankenhaus Bergisch Gladbach und ZSM

(Zentrum für Sport und Medizin) am Evangelischen

Krankenhaus Köln-Weyertal.

Unter www.evk-gesund.de erhalten

Interessenten damit aktuelle Informationen

über wohnortnahe Veranstaltungen

der Gesundheits-Vor- und – Nachsorge.

Erstmals werden Kursbelegungsstände in

Echtzeit, Kursleiter mit Bild und Qualifikation,

Kurskonzepte und Unterrichtsräume

ersichtlich.

Insbesondere für werdende Eltern lassen

sich mit diesen Informationen Geburtsvorbereitungs-

und Rückbildungskurse auch

außerhalb der PUR- und ZSM-Öffnungszeiten

terminlich mit dem Partner abstimmen

und freie Plätze online buchen.

Das Programmheft

liegt ab 2.11. im Evangelischen

Krankenhaus Bergisch Gladbach,

in den Filialen der VR-Bank, und

der AOK sowie in vielen Geschäften,

Apotheken und Arztpraxen

aus und kann kostenlos in der

PUR-Geschäftsstelle angefordert

werden.

Nähere Informationen und

Anmeldung unter:

www.evk-gesund.de oder

Tel. 02202/122-7300

Über 20 lokale und regionale Handwerker stellen ihre Arbeiten

aus, bieten sie zum Verkauf an und zeigen vor Ort ihr Können.

Von der Filzwerkstatt über Holzskulpturen bis zu handgefertigtem

Schmuck ist alles dabei. Der Markt findet in der alten Maschinenhalle

und auf dem Außengelände des Museums statt. Gemütliche

Holzbuden sorgen für eine adventliche Stimmung in idyllischer

Umgebung zwischen den alten Fachwerkhäusern. Auch für die

kleinen Gäste gibt es ein buntes Programm, unter anderem

„Ophelias Schattentheater“. Der Eintritt zum Wintermarkt ist frei

(für den Museumsbesuch gelten die regulären Preise).

Im Museumsshop gilt zum Wintermarkt ein Rabatt von fünf Prozent

auf alle nicht reduzierten Artikel.

Bilderbuchkino „Der Grüffelo“ am Sonntag,

27. November 2011 , 14 – 15 Uhr

Pünktlich zum Wintermarkt lädt das Museum große und kleine

Gäste auch zum Bilderbuchkino „Der Grüffelo“ nach dem

Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson ein.

Eintritt: 2 €, ermäßigt 1,50 €, Kinder und Jugendliche 1 €.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Sonderausstellung

„Guck mal! Bilderbücher vom Struwwelpeter bis zum Grüffelo“

statt, die die Kulturgeschichte der Bilderbücher beleuchtet.

Angesprochen werden besonders die jüngsten Museumsgäste,

aber auch Eltern und Großeltern können ihre Begleiter aus

der Kindheit, wie den „Struwwelpeter“ oder die „Drei Räuber“

wiederentdecken.


Gewerbehof 2-6

51469 Bergisch Gladbach

Tel.: 0 22 02 - 94 07 00

Fax: 0 22 02 - 4 28 17

E-Mail: info@theegarten.de

www.theegarten.de

• Autolackierung

Das gute Gefühl,

in den besten

Händen zu sein.

Nasse Wände? Feuchte Keller?

60.000 erfolgreiche Sanierungen in der ISOTEC-Gruppe.

Wir gehen systematisch vor – von der Analyse bis zur

Sanierung. Für ein gesundes Wohnklima und die

Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Rufen Sie uns an.

Wir helfen gerne weiter!

ISOTEC-Fachbetrieb Gebr. Becker GmbH

Telefon 02202-29290, 0221-638383, 0214-4044156

becker@isotec.de oder www.isotec.de

Rufen Sie uns an. Wir helfen gerne weiter!

GL Verlags GmbH

Geschäftsführer:

Frank Kuckelberg, f.kuckelberg@glverlag.de

Sabine Kuckelberg, s.kuckelberg@glverlag.de

Hermann-Löns-Str. 81

51469 Bergisch Gladbach

… macht Ihr Haus trocken!

• Unfallinstandsetzung

• Ersatzfahrzeuge

• Abschleppdienst

• Autoglas-Service

• Kfz-Reparatur

• Hagelschadenbeseitigung

• Karosseriebau

• HU / AU-Abnahme

• Elektronik-Check

• Reifeneinlagerung

• Klimaservice

Erfolgreich werben

in in der Region

Was immer Sie kommunizieren

wollen, nennen Sie

uns Ihre Ziele, definieren

Sie Ihre Zielgruppe –

wir machen erfolgreiche

Werbung für Sie!

Telefon: 02202.2828-0

www.glverlag.de

Mitglied im VZVNRW (Verband der Zeitschriftenverlage

in Nordrhein-Westfalen e.V.)

03

Bergisch gladBach

2010

GL Rückblick

Mai / Juni 2011 · 9. Jahrgang · ISSN-2190-8680 · 4,50 E · www.rbk-direkt.de · www.glverlag.de

Das WIRTSCHAFTSMAGAZIN für den Rheinisch-Bergischen Kreis & Stadt Leverkusen

03

www.glverlag.de

SU

Mai / Juni 2011 · 2. Jahrgang · ISSN-2190-9202 · 4,50 E · www.glverlag.de

Das WIRTSCHAFTSMAGAZIN für den Rhein-Sieg-Kreis rechtsrheinisch & Stadt Bonn

Sieg

Rhein

SiegBurg

Leerstände und

Geschäftsauflösungen im

Herzen der Kreisstadt

NiederkaSSel

Stadtwerke planen

Solarstromanlagen auf

öffentlichen Dächern

Bürgermeister im Gespräch:

Wann kommt das Einkaufszentrum?

TroiSdorf

HeNNef

Das Rote Kreuz fährt

2010 so viele Einsätze

wie noch nie

Hochschule verabschiedet

143 erfolgreiche Absolventen

Erstes Hotel des

Kreises mit Nachhaltigkeitszertifikat

Zur Wirtschaftsbühne:

Was macht Sankt Augustin

so besonders?

Raiffeisenbank blickt

auf erfolgreiches

Geschäftsjahr 2010

Bad HoNNef

loHmar

ST. auguSTiN

muCH

eiTorf

Handwerksverein

ist sich seiner

Verantwortung bewusst

WiNdeCk

Neue Immobilienbörse

für Gewerbeimmobilien

und -flächen

Schnell unD SicheR Soll Die geweRBliche KommuniKation weRDen

Köln-Bonn wird „E-Postbrief-Region“

BERGISCH GLADBACH

Konzern M-real will sein

Werk Gohrsmühle verkaufen

oder stark verkleinern

Traditionelle Umwelttage der

Stadt wecken immer mehr

überregionales Interesse

BURSCHEID

KÜRTEN

Jetzt kann auch die Stockhausengemeinde

endlich ihre

Ehrenamtskarte ausgeben

LEICHLINGEN

Das IHK-Wirtschaftsgremium

feierte in Burg Haus Vorst

sein 30jähriges Bestehen

Altenberger Kultursommer

wartet wieder mit attraktivem

Programm auf

Die umstrittene Turnhalle

wird nun doch verkleinert,

aber auch gebaut

Aggerverband: Geplante

Gewerbeausdehnung liegt

im Überflutungsgebiet

Monatelange Behinderung

für Autofahrer in der

Ortsdurchfahrt Tente

Sparkasse setzt auf onlinebanking

und erweitert ihren

Internet-Service

ODENTHAL

OVERATH

RÖSRATH

KRÜGER GMBH & CO. KG FEIERT 40JÄHRIGES BESTEHEN

WERMELSKIRCHEN

LEVERKUSEN

+++ Infos +++ Seite 27 +++

Ein Aushängeschild für RheinBerg

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

9


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

10

Zanders vor dem Aus

Betriebsrat kündigt harten Arbeitskampf an

das Zanders-Werk gohrsmühle steht vor

dem Ende. Wie m-real, der finnische Betreiber

der papiermühle in gladbach-city, mitte

oktober mitteilte, wird nur der profitable

Bereich Chromolux für Etiketten- und Verpackungspapier

fortgeführt. Knapp 350 von

700 Zandrianern in Bergisch gladbach –

früher waren es fast 3.000 – verlieren damit

ihren Job. der Zanders-Betriebsrat kündigte

erbitterten Widerstand („papier ist geduldig

– wir nicht“) gegen die massenentlassung

an, der auch ein juristisches Vorgehen einschließe.

Zumal eine Betriebsvereinbarung

existiere, nach der der Betriebsrat die Zukunft

des Standortes gohrsmühle mit beeinflussen

könne.

Kraftwerk – Müllverbrennung – Kläranlage – Bahnnutzung – Stellflächen – Gewerbegebiet

Vorschläge fürs Zanders-Areal Im

Bereits im I. Halbjahr 2011 trat

Günter Ziffus, Fraktionsvorsitzender

von BÜNDNIS 90/Die Grünen

im Bergisch Gladbacher Stadtrat,

mit einigen Vorschlägen zur Stützung

und Weiterentwicklung des

Standortes an die Öffentlichkeit.

Was sagen Sie zur entwicklung

bei Zanders?

günter Ziffus: Wir als Kommune fällen leider

nicht die Entscheidung, auch können wir kein

papier produzieren. allerdings ist es geboten,

sich gedanken über eine Erhöhung der rentabilität

bei Zanders oder die anderweitige

Nutzung des Komplexes zu machen.

Sie hatten für den fall, dass der komplettverkauf

oder nur eine teilnutzung

realisiert werden, die städtische

Nutzung der kraftwerksblöcke auf

dem Zanders-Areal ins Spiel gebracht

– worum geht es da genau?

günter Ziffus: Um die produktion von Strom

und nutzung der abwärme in der gladbacher

innenstadt. auf dem gelände stehen

vier Kraftwerksblöcke, deren mangelnde auslastung

von unter 50 prozent auch eine der

Ursachen der fehlenden rentabilität ist. hier

kann sich Bergisch gladbach durchaus beteiligen,

um für die Bürger Wärme oder sogar

Strom zu produzieren. Viele andere gemeinden,

z. B. Köln, betreiben solche Kraft-Wärme-

Kopplungsanlagen.

Sowohl Strom als auch Wärme müssen

allerdings von A – dem Zanders-Areal

– nach B – in die Innenstadt – geliefert

werden.

günter Ziffus: daher hatten wir uns auch für

die Verlegung von nahwärmeleitungen im

Zuge der innenstadtsanierung ausgesprochen.

Was allerdings abgelehnt wurde.

günter Ziffus: Ja.

Auf dem Zanders-Areal – immerhin 28

ha groß – ließen sich Ihren Vorstellungen

zufolge auch die klär- und müllverbrennungsanlage

nutzen. Inwiefern?

günter Ziffus: Warum sollte man bestimmte

abfälle für teures geld in die Verbrennungsanlage

nach leverkusen schicken, wenn man

die Zanders-anlage nutzen könnte? Und: die

Kläranlage wiederum ließe sich für innerstädtisches,

häusliches wie industrielles abwasser

nutzen. die anfallenden Kosten ließen sich

über den gebührenhaushalt finanzieren und

würden den städtischen haushalt nicht belasten.

Sie haben sich auch mit dem westlich

ans Zanders-kerngelände angrenzenden,

bisher ungenutzten Gelände der

früheren papierfabrik Weigk befasst.

günter Ziffus: hier könnten Betriebshofanlagen

für die Stadt oder sogar für WUpSi und

KWS entstehen. Bei der Stadt würden damit

Chromolux-Papier für Etiketten wird weiter produziert

Interview:

Günter Ziffus

an anderen Stellen Flächen frei für gewerbeansiedlung

wie am Betriebshof obereschbach,

für Wohnungen wie am Bauhof

gronau und eine mischgebietsachse vom

S-Bahnhof duckterath bis ins gelände der

ehemaligen herman-löns-Kaserne in hand,

siehe Betriebshof von WUpSi und KWS. allein

das gelände in duckterath hat bei sechs ha

Fläche einen Grundstückwert von 15 bis 18

millionen Euro, liegt in idealer Westlage und

könnte für 900 bis 1.000 menschen neuen

Wohnraum bereitstellen.

ein weiterer punkt betrifft die Nutzung

der Bahnlinie von der Gohrsmühle

zum Niehler hafen.

günter Ziffus: Bis dato holte der Zug Zellstoff

in niehl ab und brachte container mit gefertigtem

papier dorthin. in der nähe von niehl

sitzt allerdings auch Ford. die ansiedlung von

Ford-Zulieferern hier bei Zanders käme aus

logistischen Erwägungen also ebenfalls in

Betracht.

Sie selbst sind lehrer und kein papiermacher

– woher diese ganzen Ideen?

günter Ziffus: ich selbst kenne Zanders seit

meiner Tätigkeit beim BUND in den 80ern

und habe die Entwicklung immer sehr genau

mitverfolgt. allerdings würde es mich

freuen, wenn hier und jetzt auch mal der

Kreis, also die rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft

für Zanders

aktiv würde.

Ulrich Kläsener

Foto: M-real Zanders GmbH


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

11


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

12

In der kita

spielend am

Computer lernen

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) des

Kreisverbandes Rhein-Oberberg,

die in Bergisch Gladbach mehrere

Kindertagesstätten unterhält, wird

von der NetCologne GmbH unterstützt.

Das Telekommunikationsunternehmen

stiftet den Kitas fünf

moderne Laptops, die mit besonderer

Lernsoftware ausgestattet sind.

die aufgespielte Software ist der eigentliche

clou dabei: Es handelt sich überwiegend

um lernprogramme, mit denen die

sprachliche Entwicklung der Kinder gefördert

wird. das programm „hocus lotus“ beispielsweise

wendet sich vor allem an Kinder

aus migrantenfamilien, für die deutsch nicht

die erste, sondern die zweite Sprache ist. Ein

ähnliches Ziel verfolgt auch das programm

„Schlaumäuse“, das bundesweit bereits in

vielen Kitas eingesetzt wird. Beide unterstützen

das vernetze denken – und machen den

Kindern zudem Spaß.

v. l. Beate ruland, isolde Weber und Judith Schmitz

Judith Schmitz, pressesprecherin von netcologne,

übergab die neuen rechner an die

leiterinnen von fünf aWo-Kitas in Bergisch

gladbach. „Kindern dabei zu unterstützen,

die Welt zu begreifen, ist eine tolle aufgabe“,

erklärt sie. „Und wenn computertechnik dabei

helfen kann, sollte man sie natürlich auch

einsetzen.

darum waren wir gerne bereit, die Kitas der

aWo mit den laptops und der dazu gehörigen

ausstattung zu unterstützen. ich bin mir

sicher: an so einem computer zu lernen, das

finden die Kinder bestimmt toll.“

Bund der Steuerzahkler kiritisert dramatischen Anstieg bei den Kassenkrediten

kommunen immer mehr im Dispo

Kurzfrist-Schulden treiben die

Kommunen in NRW in den

Ruin, warnt aktuell der Bund der

Steuerzahler NRW.

der prozentuale anteil der Kassenkredite

– Überziehungskredite der Kommunen –

an der gesamtverschuldung sei einfach zu

hoch und von einem prozent im Jahr 1990

(237 Mio. Euro) auf inzwischen 38 Prozent

(20,1 mrd. Euro) hochgeschnellt. der „dispo“

der Stadt Bergisch gladbach liegt aktuell

bei ca. -100 millionen Euro – ca. 33

prozent der gesamtverschuldung. der Bund

der Steuerzahler mahnte an, dass die Kommunen

in nrW doch den Kassenkredit nur

noch nutzen sollten, um gehälter und rechnungen

bei Engpässen pünktlich bezahlen

zu können.

de facto würde die Kassenkredite heute

aber „zweckentfremdet und missbräuchlich“

als „normale Finanzierungsquelle“

und Vorschuss genutzt, dem keine ausreichenden

Einnahmen gegenüberstehen.

Verschuldung der kommunen in NrW

Stadt Schulden in mio € Schulden in €/Kopf

aachen 912 3.541

Bochum 1.409 3.755

Bonn 1.116 3.481

Bergheim 88 1.409

Bergisch Gladbach 329 3.115

Brühl 89 2.019

Dortmund 2.312 3.981

düren 220 2.371

düsseldorf 269 459

Duisburg 3.281 6.692

Essen 3.002 5.221

Euskirchen 167 3.002

gummersbach 222 4.316

Köln 4.495 4.493

Krefeld 835 3.550

leverkusen 522 3.249

Mönchengladbach 1.217 4.718

Neuss 736 4.863

Oberhausen 1.748 8.185

Siegburg 327 8.225

NrW-Gemeinden insgesamt

57.164 3.202

„dank der laptops“, erklärt Beate ruland,

mitglied des Stiftungsrats der aWo rheinlandstiftung,

„lernen die Kinder schon sehr

früh einen unbefangenen Umgang mit dem

computer – und zwar alle Kinder, unabhängig

von den finanziellen möglichkeiten ihrer

Eltern.

damit helfen wir auch mit, dass die ‚Bildungsschere’

zwischen Kindern aus besser

oder weniger gut gestellten Familien nicht

weiter aufklafft. Und darum freuen wir uns

sehr über das Engagement von netcologne.“

haushalt

Bergisch Gladbach:

das defizit der Stadt

Bergisch gladbach im Jahr

2012 wird voraussichtlich

25 millionen Euro

betragen.

Einnahmen von 201 mio.

Euro stehen ausgaben

von 226 mio. Euro gegenüber,

so der von Bürgermeister

lutz Urbach

vorgelegte haushaltsentwurf.

die „wie eine Zitrone ausgepresste“

Stadt hätte,

so Urbach, keine Finanzprobleme,

wenn Bund

und land alle aufgaben,

die an die Stadt delegiert

würden, hinreichend

finanzierten.


marien-krankenhaus

als trikotsponsor

die hockeydamen vom thc rot-Weiß Bergisch gladbach und

dr. andreas Schmidt, chefarzt der Klinik für orthopädie und Unfallchirurgie am mKh

die 1. damenmannschaft vom thc rot-Weiß

Bergisch gladbach ist in der region kaum

zu schlagen. So haben die jungen damen in der

letzten Saison geradezu eine Serie von Siegen

hingelegt. die tore im gegnerischen tor jedenfalls

purzelten wie Fallobst. Kein Wunder, dass

die sympathische truppe um trainer hendrik

richter und dennis moritz jetzt mehr oder weniger

mühelos in die oberliga aufgestiegen ist.

hoffen wir, dass die jungen damen, die übrigens

größtenteils aus gladbach kommen, sich jetzt

auch dort durchsetzen werden. Für das professionelle

outfit jedenfalls ist schon mal gesorgt.

denn das marien-Krankenhaus Bergisch gladbach

mit seiner starken orthopädie und Unfallchirurgie

wird das team zukünftig unterstützen.

tennis- und hockey-club rot-Weiß Bergischa gladbach e.V.

Romaneyer Straße 21 • 51467 Bergisch Gladbach

www.thc-rot-weiss.de

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

13


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

14

Aktuelles

aus Gronau

„preis der Besten“

in Gold für Wünsch‘s fleischspezialitäten

Siegerehrung auf den „DLG-Lebensmitteltagen“

in Darmstadt - Qualitätszertifikat für nachhaltige

Qualitätspolitik mit Christian Wünsch

Einen großen Erfolg feierte jetzt der Fleischwarenspezialist Wünsch

aus Bergisch gladbach. Er wurde vom testzentrum lebensmittel

der dlg (deutsche landwirtschafts-gesellschaft) mit dem „preis

der Besten“ in gold ausgezeichnet. dieses Qualitätszertifikat steht

für eine langjährige, hohe und nachhaltige Qualitätsproduktion. die

preisverleihung fand auf den „6. dlg-lebensmitteltagen“ in darmstadt

statt. die Veranstaltung gilt als treffpunkt der deutschen Ernährungsbranche

und bot mit rund 500 teilnehmern den idealen rahmen

für die Siegerehrung.

dlg-Vizepräsident prof. dr. achim Stiebing würdigte bei der Urkundenverleihung

die nachhaltigen Qualitätsziele des preisträgers als

ebenso ehrgeizig und anspruchsvoll wie die auszeichnung. „Sie gehören

in den club der Besten, denn lebensmittel begreifen Sie als etwas

ganz Besonderes. ihr konsequentes und von uns neutral bestätigtes

Qualitätsbewusstsein und –handeln begeistert und schafft Vertrauen,

auf das Sie bauen können.“

der „preis der Besten“ wird nur an Unternehmen vergeben, die

alljährlich Spitzenleistungen bei der internationalen dlg-Qualitätsprüfung

für Wurst und Schinken erreicht haben. Um den „preis der

Besten“ in gold zu erzielen, müssen Unternehmen über fünfzehn

Jahre hinweg ihre Qualitätsleistungen durch prämierungen bei den

jährlichen dlg-Qualitätstests unter Beweis gestellt haben. Für zehn

Jahre erfolgreiche dlg-teilnahme erhalten Unternehmen den „preis

der Besten“ in Silber. Bronze wird ab fünf Jahren verliehen. dieses Jahr

wurde er an 288 Spitzenbetriebe der Fleischwarenbranche vergeben.

Erfahrene Astrologen, Kartenleger

und Hellseher von viversum

schauen für Sie in die Zukunft.

Steinbock

22.12.-20.01.

paare fühlen sich einander besonders

nah, Singles dürfen sich auf einen

heißen Flirt freuen. Sind ihre beruflichen

pläne realistisch?

Fisch

20.02.-20.03.

Sie setzen auf altbewährtes, und liegen

damit genau richtig. in der Beziehung

fühlen Sie sich gut aufgehoben.

Ein schönes gefühl!

Stier

21.04.-20.05

routine dominiert, aber das ist ihnen

ganz recht, Sie sind ein gewohnheitsmensch.

aktuell besser keine Verträge

unterzeichnen!

Krebs

22.06.-22.07.

nehmen Sie sich mehr Zeit für sich,

die brauchen Sie nun einfach. Ein

schöner ausgleich zum arbeitsalltag:

Wellnessanwendungen.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Singles aufgepasst, im november

warten interessante Kontakte. Setzen

Sie im Job auf teamwork. ideale tage

auch für Weiterbildungen.

Skorpion

24.10.-22.11.

ab dem 11. november dürfen Sie

sich auf prickelstimmung freuen. ihr

Wohlfühlrezept: tanken Sie so oft wie

möglich Sauerstoff.

GRATIS-Beratung unter:

0800 - 44 66 44 0

(gebührenfrei)

Wassermann

21.01.-19.02.

ihre kreativen ideen kommen nicht

überall gut an. halten Sie sich daher

besser ein wenig zurück. das gilt

auch für ihre naschlust.

Widder

21.03.-20.04.

Sie leisten viel und fühlen sich gut

dabei. auch im Job bringt Sie merkur

auf die gewinnerseite. in der liebe

wird’s romantisch.

Zwillinge

21.05.-21.06.

die liebe steht ganz klar im mittelpunkt

– Venus sei dank. da stört es

Sie auch nicht weiter, dass im Job

nicht viel vorangeht.

Löwe

23.07.-23.08.

Sie wissen ganz genau, was Sie wollen,

und geben nicht eher ruhe, bis

Sie das dann auch bekommen. Erfolge

sind nicht mehr weit.

Waage

24.09.-23.10.

Jetzt gilt: Wer nicht wagt, der nicht

gewinnt. Ein kleines risiko zahlt sich

für Sie aus, auch finanziell. gehen Sie

neue Wege.

Schütze

23.11.-21.12.

Je mehr los ist, desto besser fühlen

Sie sich. andere beneiden Sie um ihre

tatkraft. gute Zeiten, um die Karriere

voranzutreiben.


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

15


Treffpunkt City

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

16

Städtische Kultureinrichtungen: Vier Millionen Euro Minus jährlich

Aufwand und ertrag

(ulk) Beschlossen und verkündet: Erwachsene zahlen nach dem Votum des Stadtrats

fortan 4 statt 2 € Eintritt in der Städtischen galerie Villa Zanders. Bürgermeister lutz

Urbach zur Kulturförderung an sich: „Es geht nicht darum, ob wir die Villa Zanders

brauchen, sondern ob wir solche Einrichtungen über Schulden erhalten wollen.”

GL KOMPAKT liegt ein Zahlenwerk vor, das Erträge und aufwendungen der städtischen

Kultureinrichtungen nach angaben im haushalt 2011 auflistet. Bilanz: - 4 mio. €.

Stadtbücherei

Aufwendungen 1.258.000 €

davon personalskosten 761.000 €

miete 206.000 €

miete Bensberg 5.000 €

Erträge 264.000 €

+/- - 994.000 €

Volkshochschule

aufwendungen 1.665.000 €

davon Personalkosten 682.000 €

Miete 282.000 €

Priv. Miete Gymraum 37.800 €

Erträge 1.111.000 €

+/- -554.000 €

haus der musik

aufwendungen 2.163.000 €

davon personalkosten 1.600.000 €

miete Stadt 103.000 €

priv. miete Bensberg 7.500 €

Erträge 1.287.000 €

+/- -876.000 €

kunst- und kulturbesitz

Aufwendungen 860.000 €

davon personalkosten 321.000 €

miete Villa Zanders 229.000 €

miete Schulmuseum 17.700 €

miete museum Bensberg 75.300 €

Erträge 44.000 €

+/- -816.000 €

Stadtarchiv

Aufwendungen 278.000 €

davon personalkosten 193.000 €

miete 51.400 €

Priv. Miete Magazin 28.600 €

Erträge 14.000 €

+/- -278.000 €

kulturförderung

aufwendungen 530.000 €

davon personalkosten 92.000 €

+/- -529.000 €

Gesamtes kulturangebot

Aufwendungen 6.698.000 €

davon personalkosten 3.441.000 €

mieten 964.900 €

Erträge 2.692.000 €

+/- -4.007.000 €

Ich zahle

Ich bin gern bereit, meinen Beitrag zur Rettung des globalen Finanzsystems,

des Euro und des deutschen Bankenwesens zu tragen, nämlich genau 0,0 Cent.

Was kann ich dafür, dass sich private geschäftsbanken, hedgefonds, pensionskassen, ja selbst

deutsche Beamte völlig verzockt haben? muss ich dafür gerade stehen, dass Washington der

Wall Street das Feld mit freundlicher Unterstützung überlassen hat – auch wenn die rückholaktion

(„occupy . . . “) ja gerade anläuft?

Sehr wohl jedoch will ich der Stadt Bergisch gladbach mit ihren jährlich 4 millionen Euro miesen

bei der Kulturförderung aus der patsche helfen. mit einem bescheidenen Beitrag: ich möchte

mehr zahlen.

Beispiel galerie Villa Zanders. Erstaunlich intensiv diskutiert wurde die anhebung des Eintrittsgeldes

von 2 auf 4 Euro. ich will und werde sie eiskalt hinblättern, die 4 Euro. Jenen, die uns

aufklären, dass es sich bei der anhebung von 2 auf 4 Euro gar um eine Verdopplung des Eintrittsgeldes

handle, sei entgegnet: hossa, aber darben werde ich, werden wir deshalb nicht. Ebenso

wenig wie die Kaschmir-Fraktion Bergisch gladbachs, Stammgast in der Villa Zanders.

Und überhaupt: Was sind 2 Euro in einer Zeit, da 14-Jährige heuer ganz ungeniert 600-Euro-

Smartphones zücken?

Schwamm ´drüber – zur nächsten Baustelle. die Stadtbüchereien bieten die möglichkeit, amerikanische

mainstream-Filme auf dVd für 1 Euro auszuleihen – 5 tage lang. das ist null Bildung,

aber 100 prozent Unterhaltung. „Schau dich schlau“ – das funktioniert bei „Stirb langsam 4.0“

& co. ganz sicher nicht. das kann ich als gelegenheits-cineast vollauf bestätigen. derselbe Film

kostet für 5 tage in einer örtlichen Videothek fast 9 Euro leihgebühr. Zum mitschreiben: die Stadt

nimmt 1 Euro, die Videothek knapp 9. hallo? geht´s noch? Wer findet den Fehler?

Büchereien, zweiter akt: 21 Euro jährlich berappt der gemeine Erwachsene für die nutzung von

drei Einrichtungen gleich vor der haustür. mit einem fantastischen angebot ungezählter Bücher,

mehrerer, druckfrischer tageszeitungen, immer neuer ausgaben von magazinen und illustrierten,

von Spielen, cds, dVds und mehr. 21 Euro für nahezu vollen Zugriff auf alle annehmlichkeiten

dreier infotainment-tempel? Viel zu wenig: Verdoppeln – minimum. ich zahle meinen teil! anbei

bemerkt: Für 21 Euro bekommt man noch nicht einmal eine Sitzplatz-tageskarte beim Fc.

Kulturförderung ist richtig und wichtig – dass die Stadt dabei ´draufzahlt, liegt in der natur der

Sache. Ein theater ist keine Bank. Kultur muss per se keine schwarzen Zahlen schreiben.rigide

Kürzungen dürfen daher nur das wirklich allerletzte mittel sein. im gegenzug darf Kulturförderung

aber nicht zu städtischem Luxus-Sponsoring verkommen, das mit dem Bildungsauftrag so

viel gemeinsam hat wie Frau Katzenberger mit hochdeutsch.

deswegen: Zügig und zu recht neue Einnahmequellen erschließen

– ansatzpunkte gibt es reichlich. Zumal: tun wir doch nicht

so, als ob die halbe Stadt zur armenspeisung ginge. tut sie nicht.

Zahlen aber darf die Bürgerschaft mehr für ihr Bedürfnis nach Unterhaltung.

Sollte sie auch. Vielleicht will sie´s sogar – so wie ich.

ihr

Ulrich Kläsener

MEINER MEINUNG NACH


Tauschgeschäft

Deal mit der Stadt köln:

Wald gegen Wald

(ulk) Gewerbegebiete in Autobahnnähe

sind ein rares Gut in

Bergisch Gladbach. Nach der verkündeten

Erschließung des Gewerbegebietes

Obereschbach verfügt

die Stadt jetzt über ein weiteres,

neues 70.000 m²-Areal für Firmen

zwischen der A4 und der Lustheide

in Refrath.

möglich macht das ein tauschhandel

mit der Stadt Köln: Bergisch gladbach

erhielt das Wald-grundstück an der a4,

das sich bis dato in Kölner Besitz befand

– Köln bekam im Gegenzug knapp 80.000

m² Bergisch gladbacher Wald an der diepeschrather

mühle / grenze dellbrück. Sonderklausel:

die Stadt Köln hat sich vertraglich

zusichern lassen, bei jedem Verkauf der neuen

gewerbefläche mitzuverdienen. Stephan

Schmickler, 1. Beigeordneter und Stadtbaurat

Bergisch gladbachs, im interview.

Der kölner eXpreSS feixte „Geniales

tauschgeschäft: hurra, köln wird

acht hektar größer“ – was sagen Sie

dazu?

Stephan Schmickler: Wir haben Waldflächen

zwischen Bergisch gladbach und Köln wertgleich

getauscht. die Stadtgrenzen bleiben

dabei natürlich unverändert.

Von wem ging die Initiative aus – wie

liefen die Verhandlungen?

Stephan Schmickler: der Wunsch für das

gewerbegebiet kam von einem ortsansässi-

gen gewerbetreibenden, der seinen Betrieb

erweitern möchte. Wir haben daraufhin

Kontakt mit der Stadt Köln als Eigentümerin

der relevanten grundstücksflächen aufgenommen.

Köln wiederum wollte nicht

verkaufen, war aber zu dem tausch Wald

gegen Wald bereit.

Ist das neue Gewerbegebiet teil der

packen-wir´s-an-Initiative, mit der

die Stadt ihre Wirtschaftsförderung

forciert – siehe neues Gewerbegebiet

obereschbach?

Stephan Schmickler: Schon seit einer reihe

von Jahren hat die Stadt Bergisch gladbach

umgesteuert und weist Schritt für Schritt

und zielgerichtet neue gewerbeflächen aus.

ich darf z.B. die Erweiterungen der Firmen

Krüger und miltenyi nennen, aber auch

verschiedene neue gebiete entlang der autobahn

4, an denen wir bereits seit vielen

Jahren gearbeitet haben und die nunmehr

erschlossen werden können und auf den

markt kommen.

Inwieweit muss das Gelände noch erschlossen

werden – kostenpunkt?

Stephan Schmickler: Wir sind mit der planung

natürlich erst am anfang, und daher

ist auch die komplette Erschließung noch

erforderlich. Es gibt noch zu viele Unbekannte,

um realistische Kosten ermitteln

zu können. insbesondere der Schallschutz,

der Bau von Straße und Kanal sowie ausgleichsmaßnahmen

und Ersatzaufforstungen

gehören zu den anstehenden punkten.

Gehört jetzt Bergisch Gladbach:

Das Waldstück zwischen der A4 und

Gahrens+Battermann

Stephan Schmickler, 1. Beigeordneter

und Stadtbaurat Bergisch Gladbachs

Verkauft oder verpachtet die Stadt

Bergisch Gladbach die neuen Gewerbeflächen?

Stephan Schmickler: die Stadt entwickelt

auch deshalb neue Baugebiete, um selbst

als Eigentümerin möglichst bedarfsgerechte

angebote machen zu können. dazu zählt

selbstverständlich, dass sowohl Verkauf

oder pacht möglich sind.

Gibt es bereits Interessenten?

Stephan Schmickler: dass der Standort hoch

interessant ist, daran gibt es keinen Zweifel.

Es sind aber noch viele planerische und

technische probleme zu lösen, ehe konkret

an interessenten herangetreten werden

kann. Und auch die meisten interessenten

kommen erst dann, wenn wir unsere arbeit

weitgehend getan haben.

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

17


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

18

Gewinnen Sie mit GL KOMPAKT

* Bei teilnahme per E-mail nehmen wir Sie in unseren newsletter-Verteiler auf, den Sie jederzeit abbestellen können.

Foto: fotolia.de

3G STEPPERBIKE:

Silke Johanns

STEPPERBIKE-KURS:

Monika Kowald

Rosemarie Gothe

REISEGUTSCHEIN:

Helmut Dannhauer

Heide Erle

Auf welcher Seite

befindet sich der

Rechtstipp?

50 x 1 packung

5 x 1 Gutschein

für eine

fußreflexzonenmassage

(ca. 40 minuten)

einzulösen bei:

Hildegard Jenniges • Lichtarbeit & Heil-Kunst

Carl-von-Ossietzky-Str.89

51469 Bergisch gladbach

tel.:02202 243362

Hallo liebes Team,

vielen herzlichen Dank für den köstlichsten Gewinn

aller Zeiten zur Tour de Menu im Hotel Restaurant

Zur Post in Odenthal. Ein kaum zu überbietender

Gaumen- und Augenschmaus, der all unsere kühnsten

Erwartungen übertraf!!!

Wir vergeben *****Sterne für dieses Restaurant und

genauso viele Sterne an Sie für diesen Gewinn.

Vielen Dank nochmals A. Weinhold

einsendeschluss ist der 15. November 2011.

Wunsch-preis bitte angeben.

GL Verlags GmbH | Hermann-Löns-Str. 81

51469 Bergisch Gladbach

Fax: 0 22 02 . 28 28 22 oder gewinnspiel@glkompakt.de*

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahre.

Viel Glück!

Edle Tropfen in Nuss

„Weiße Spezialitäten“

4 hochwertige weiße Spezialitäten

Jamaika-rum, Kir royal,

Bellini, daiquiri in einer

fein-kristallisierten Zuckerkruste,

bestreut mit knackigen

haselnuss-Splitteren, sind umhüllt

von zarter weißer Schokolade.

uNSere GeWINNer AuS GlkompAkt Nr. 08


Landratswahl am 20.11.2011

Information des Wahlbüros

der Stadt Bergisch Gladbach

Das Wahlbüro der Stadt

Bergisch Gladbach ist seit dem

17.10.2011 für alle interessierten

Bürgerinnen und Bürger geöffnet.

Das Wahlbüro steht Ihnen

für alle Fragen und Anregungen

rund um die Wahl zur

Verfügung.

Wie auch bereits in der Vergangenheit

bietet das Wahlbüro

Wählerinnen und Wählern

die möglichkeit ihre Stimme

vorab im Wahlbüro

abzugeben. Formell handelt

es sich hierbei um die

ausstellung von Briefwahlunterlagen,

die Sie auch nach

hause mitnehmen und dort in

ruhe ausfüllen können. Selbstverständlich

können Sie auch

wieder postalisch oder online

unter www.bergischgladbach.de

ihre Briefwahlunterlagen beantragen.

Das Wahlbüro ist wie

folgt erreichbar:

Stadthaus

Konrad-adenauer-platz

Konrad-adenauer-platz 9

51465 Bergisch gladbach

raum: E 10

Telefon: 02202 14-2888

Fax: 02202 14-2898

E-mail: wahlbuero@stadt-gl.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch:

8:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag:

8:00 bis 18:00 Uhr

Freitag:

8:00 bis 12:00 Uhr

Wahlhelfer gesucht!

die Stadt Bergisch gladbach sucht weiterhin Wählerinnen und Wähler, die interesse

haben in einem Wahlvorstand mitzuarbeiten. da in nordrhein-Westfalen wieder

die Stichwahl eingeführt wurde, könnte es zu einem zusätzlichen Wahltermin am

04.12.2011 kommen. Sowohl für die Wahl am 20.11.2011 als auch eine evtl. Stichwahl

am 04.12.2011 sind wir auf Wählerinnen und Wähler als Wahlvorstände angewiesen.

Erleben Sie demokratie live in der Stadt Bergisch gladbach und werden Sie

teil eines Wahlorgans.

• Sie brauchen keine Vorkenntnisse.

• Um dabei zu sein, müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein.

• Sie arbeiten in einem Team und teilen sich den Wahltag und die Arbeit auf. Sie kommen

in Kontakt mit Wählerinnen und Wählern und gestalten den ablauf im Wahllokal mit.

• Wenn Sie sich freiwillig melden, werden wir Ihre Wünsche zum Einsatzort

berücksichtigen. Suchen Sie sich ihr Wunsch-Wahllokal aus.

• Sie erhalten ein finanzielles „Dankeschön“, das so genannte steuerfreie

Erfrischungsgeld. Für die arbeit erhalten Vorsteher 50 €, Beisitzer 40 € und die

mitglieder eines Briefwahlvorstandes 25 €.

• Am Wahlsonntag können Sie nach Absprache großzügige Pausen einlegen.

teilen Sie sich den Wahlsonntag mit ihrem team im Wahllokal ein.

• Erst wenn es spannend wird, um 18 Uhr bei der Stimmenauszählung,

muss das gesamte team wieder im Wahllokal sein.

• Wir informieren Sie rechtzeitig über alle Fragen.

• Für Wahlvorstände bieten wir Schulungen an.

machen Sie Karriere als Wahlhelferin oder Wahlhelfer – schnuppern Sie als neuling

zunächst mal rein – erfahrene Schriftführer/innen und Wahlvorstände stehen

ihnen zur Seite.

Sind Sie neugierig geworden und haben lust, sich zu engagieren?

dann melden Sie sich noch heute telefonisch unter:

02202 – 14 2861 oder online unter www.bergischgladbach.de

Achtung:

Öffnungszeiten am Wahlwochenende (Freitag, 18.11.2011 – Sonntag, 20.11.2011):

Stadthaus an der gohrsmühle, Eingang c, 1. Stock, raum 144

Freitag, zwei Tage vor der Wahl, 18.11.2011, von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag, ein tag vor der Wahl, 19.11.2011, von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Sonntag, Wahltag, 20.11.2011, von 07:00 Uhr bis zum Ende der Wahl

www.glVerlag.de www.glVerlag.de

www.glVerlag.de glVerlag.de gl gl KompaKt nr. 09

19


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

20


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

21


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

22


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

23


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

24

BelkAW unterstützt

kommunen beim klimaschutz

D

ie BELKAW unterstützt die

Kommunen in ihrem Versorgungsgebiet

beim Klimaschutz.

Die Anforderungen an den Klimaschutz

nehmen deutlich zu – sei es

beim Energiesparen, bei der intelligenten

Nutzung von Energie oder

der Umstellung auf Erneuerbare.

„auf diesen gebieten sind wir als partner der

Kommunen eng an ihrer Seite“, so BElKaWgeschäftsführer

Willibald Vossen auf einer

Klimaschutzveranstaltung am 28.09.2011 im

Bergischen löwen. Vertreter aus den räten

und der Verwaltung waren der Einladung der

BElKaW gefolgt, in der landrat rolf menzel

an die teilnehmer ein grußwort richtete.

Staatssekretär Udo paschedag aus dem düsseldorfer

Umweltministerium stellte vorab

die grundzüge des Klimaschutzkonzeptes der

landesregierung vor. nach Willen der landesregierung

soll der ausstoß von treibhausgasen

bis zum Jahr 2020 um mindestens 25

Prozent und bis zum Jahr 2050 um 80 Prozent

im Vergleich zu 1990 sinken.

rheinEnergie-chef dr. dieter Steinkamp stellte

als gesellschafter der BElKaW fest: „die

Energiewende wird nur gelingen, wenn alle

Beteiligten eng zusammenarbeiten. den

Kommunen kommt beim Einsatz energieeffizienter

lösungen in den eigenen liegenschaften

eine wichtige Vorbildfunktion zu.“

Klimaschutz-Bausteine vorgestellt

mit einem gesamtvolumen von einer million

Euro möchte die BElKaW ökologisch effiziente,

wirtschaftlich vernünftige und für die

region nützliche Klimaschutzprojekte unterstützen.

„Dabei nehmen wir drei Bausteine in den

Fokus: das Energiesparen, die Steigerung

der Energieeffizienz und den Ausbau der

Erneuerbaren“, so Willibald Vossen. Kommunale

projekte zur Steigerung der Energieeffizienz

oder zur Einsparung von Energie

sollen durch Zuschüsse von jeweils bis zu

100.000,- € gefördert werden.

Ebenfalls im Programm: eine praxisnahe

Beratung und maßgeschneiderte contracting-lösungen.

auch die örtliche und regionale

Wirtschaft muss in ein ganzheitliches

Klimaschutzkonzept einbezogen werden. die

BElKaW bietet den Unternehmen aus industrie

und gewerbe eine breite angebotspalette:

von der Beratung über lösungen – etwa um

Wärme in der produktion zurück zu gewinnen

oder die Wärmeerzeugung mit der Stromer-

zeugung zu koppeln. Besonderes augenmerk

gilt schließlich einem voll auf die Bedürfnisse

der haushalte abgestimmten programm zur

Steigerung der Energieeffizienz.

in einem „Scheckheft“ bündelt die BElKaW

zahlreiche angebote zur nutzung von Sparpotentialen

im haushalt: von einfacher Beratung

bis zu Förderprogrammen energiesparender

techniken. Beispiele sind Solarthermie

und mini-KWK-anlagen, auch die Förderung

von Erdgasfahrzeugen oder ganz neu im angebot,

die Förderung von Elektrofahrrädern

und ladestationen.

www.belkaw.de


Mehr als sieben Jahrhunderte Geschichte machen

Gut Landscheid zu einem ganz besonderen Ort

Individuelle moderne Hotelzimmer im alten Rittersitz

Veranstaltungsräume für Feiern und Events bis zu 120

Personen

Weinkeller im Jahrhunderte altem Gewölbe

multifunktional nutzbar bis 14 Personen

Kamin und Lounge für gemütliche Business Gespräche

Frische innovative Küche

Ab November neue Speisekarte

Täglich ab 11.30 Uhr geöffnet

Ausgewählte und erstklassige Produkte

Winterzeit ist Wild- und Gänsezeit

auf Gut Landscheid!

Reservieren Sie frühzeitig für Ihre Weihnachtsfeier

Weitere Infos unter www.Gut-Landscheid.de

Gut Landscheid · Haus Landscheid 1-2 · 51399 Burscheid

Telefon: 02174 – 398 90 · Info@Gut-Landscheid.de

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

25


www.glVerlag.de

www. glVerlag.de gl gl Kompa KompaKt ompaKt nr. nr. nr. r. 09

26

Die Vorteile der Induktionstechnik

sind vielfältig. Nachgefragt bei

Matthias Rüder, Produktentwickler

für Herde bei Bosch Hausgeräte

Schnelles und

präzises kochen mit

Induktionsfeldern

Welche Vorteile hat ein Induktionsfeld

gegenüber einem üblichen Ceran- oder

einem Gas-Kochfeld?

matthias rüder: das Kochen mit induktion

ist Kochen für echte Kochfans. So hat die

neueste Koch-technologie auch schon in

viele Küchen Einzug gehalten. aus gutem

grund, denn kontrollierte Kochvorgänge,

geringe Energieverluste und einfachste reinigung

des Kochfeldes bringen nicht nur in

der profiküche, sondern auch in der privaten

Küche echte pluspunkte.

Zu den Vorteilen gehören: Es findet

keine unerwünschte Wärmeabstrahlung

in die Umgebung – wie bei allen anderen

Kochfeld-heizmethoden – statt. insbesondere

im Vergleich zu einem gaskochfeld

strahlt das induktionsfeld viel weniger

Umgebungshitze aus. trotzdem kann man

sich auf eine reaktionsschnelle und fein

dosierbare leistungszufuhr – ähnlich wie

bei einer gaskochstelle – verlassen. da die

Kochfeld-oberfläche aus ceranglas kaum

erhitzt wird, brennen die Speisen weniger

schnell an und auch die reinigung der

Kochfeld-oberfläche geht sehr viel leichter

von der hand. auf Einstellungs-änderungen

reagiert die Kochstelle ohne Zeitverzögerung

– ähnlich wie beim Kochen mit gas.

Zudem sind die anbrat- und ankochzeiten

sehr kurz, was nicht nur Zeit, sondern auch

Energie spart.

die induktionstechnik ist auch die sparsamste

Beheizungsart, weil sie die größte

Effizienz aufweist. darunter versteht man

den anteil der eingesetzten Energie, der

tatsächlich für das Erwärmen der Speisen

verwendet wird – der rest geht als „abwärme“

ungenutzt verloren. hier noch

einmal die Energieersparnis im Vergleich:

gas-Kochfeld 43 prozent, glaskeramik-

Kochfeld 51 prozent, induktions-Kochfeld

75 prozent.

Worauf muss ich bei Kauf und bei der

Nutzung eines Induktionsfeldes achten?

matthias rüder: Jedes Kochgeschirr mit

einem magnetischen Boden – für beste

Wärmeverteilung mit Sandwichboden

– kann eingesetzt werden. Von der tradi-

Die Vorteile eines Induktions-Kochfeldes

anhand der Kochzeiten von 2 Litern

Wasser von 15°C auf 90°C:

• Induktion mit 3,3 kW

powerBoost 4:01 Min.

• Standard mit 2,2 kW

highSpeed 9:06 Min.

• Gas Brenner mit 1,9 kW 12:24 Min.

• Gas Brenner mit 4 kW 7:39 Min.

tionellen Eisenpfanne über geschirr mit

emaillierter oberfläche bis zu töpfen und

pfannen aus Edelstahl mit magnetischem

Boden. geeignetes Kochgeschirr erkennt

man daran, dass ein einfacher magnet gut

am Boden haften bleibt.

Kann man ein Cerankochfeld einfach

gegen ein Induktionskochfeld austauschen?

matthias rüder: technisch gesehen gibt

es hier kaum Einschränkungen. ob es ein

passendes Kochfeld für den bestehenden

herd gibt, lässt sich sehr schnell über den

Fachhandel prüfen. Wird das Kochfeld unabhängig

vom herd betrieben (autarke

Kochstelle) ist ein austausch unter Berücksichtigung

der ausschnittsmaße kein

problem.

Welche Neuheiten gibt es in diesem

Bereich von Bosch?

Matthias Rüder: FlexInduktionsflächen

von Bosch eröffnen flexible Möglichkeiten

beim Kochen. Entweder es werden

vier klassische Kochflächen einzeln genutzt

oder zwei einzelne zu einer großen

Kochfläche zusammengeschlossen. Vier

einzelne Kochflächen arbeiten wie beim

klassischen Kochfeld. Zusätzlich lassen

sich die rechteckigen Kochfelder auf der

linken Seite zu einer 21 x 40 Zentimeter

großen Zone schalten. darauf passen besonders

große Bräter, töpfe für die partygesellschaft

oder mehrere kleinere töpfe

und pfannen. Selbst Kochgeschirr in ungewöhnlichen

Formen ist mit der FlexInduktion

von Bosch kein problem mehr.


Jeden Tag leckerer Gänsebraten

Gänse in drei Varianten

• Gänse im Restaurant

• “Happy Hour” 17–19 Uhr (Mo.–Do.) - 14,60 € anstatt 18,90 €

Aktion bis 22.12.2011

• Gänsemenü 4 Gänge für 34,50 € p.P.

Familien Angebot

• Ganze Gans am Tisch, tranchiert, mit Beilagen

nur auf Vorbestellung, für 4 Personen - 89,50 €

Aktion bis 22.12.2011

Zu Hause genießen

• Ganze Gans mit Beilagen für zu Hause (Selbstabholer) 79,00 €

nur auf Vorbestellung, Aktion bis einschließlich 27.12.2011,

an Heiligabend bis 18 Uhr, 1.+ 2. Weihnachtsfeiertag durchgängig

1. und 2. Weihnachtstag

Mittags und Abends geöffnet!

Haus Thal

Kulinarisches Wirtsgut seit 1810

Um Reservierung wird gebeten

Hotel • Restaurant • Veranstaltungsräume • Partyservice

Täglich ab 17.00 Uhr geöffnet,

an Sonn- & Feiertagen ab 11.30 Uhr Mittagstisch

Gerne öffnen wir ab 10 Personen auch

außerhalb unserer Öffnungszeiten

Haus Thal 4 • 51491 Overath (Immekeppel) • Telefon: 0 22 04 - 9 75 50

www.haus-thal.de

Foto: fotolia.de

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

27


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

28

Ludwig Schokolade und Fuchs & Hoffmann unterstützen nachhaltigen Kakao-Anbau

erster zertifizierter

rohkakao

eingetroffen

Bei Kaffee bereits weit verbreitet, wird die

gezielte Förderung eines nachhaltigen

rohstoffanbaus auch in der Schokoladenproduktion

immer wichtiger. mit einem gezielten,

selbstinitiierten Förderprojekt gehen

ludwig Schokolade und Fuchs & hoffmann

mit gutem Beispiel voran und unterstützen

eine Kooperative im Südwesten der westafrikanischen

Elfenbeinküste, die mit ihren

rund 20.000 Einwohnern besonders günstige

anbau- und rahmenbedingungen bietet.

„die bisherigen maßnahmen sind nur ein

erster Schritt, um missstände im Kakaoanbau

abzuschaffen“, erklärt dr. guido

colsman, geschäftsführer der ludwig Schokolade

und initiator des projekts. „doch

unsere anfangserfolge zeigen, dass wir auf

einem guten Weg sind. mit diesem projekt

wollen wir nicht nur ein Zeichen setzen, sondern

auch Erfahrungen sammeln.“ Seit dem

projektstart im Frühling vergangenen Jahres

haben ludwig Schokolade und Fuchs &

hoffmann unter anderem in die infrastruktur

Ludwig Schokolade beschreitet

neue Wege, um den Kakao-

Anbau sozialer und umweltverträglicher

zu gestalten.

Gemeinsam mit dem saarländischen Hersteller von Kakao-Halbfertigprodukten

Fuchs & Hoffmann, der ebenso wie Ludwig Schokolade Teil der

weltweit operierenden Krüger-Gruppe ist, unterstützt das Unternehmen

in einem Pilotprojekt eine Kooperative an der Elfenbeinküste.

Im Juni 2011 wurde das Engagement mit dem UTZ-Certified-Siegel für

nachhaltig angebauten Kakao belohnt. Jetzt ist die erste Ernte des

zertifizierten Rohkakaos bei Fuchs & Hoffmann angekommen.

und technische ausstattung usstattung der Kooperative

investiert. So wurden zum Beispiel lKWs KWs für

den transport und motorräder zur inspektinspektion der anbauflächen angeschafft.

darüber hinaus wurde ein lagerhaus agerhausbereitgestellt und eine trocknungsstation rocknungsstationerricherrichtet. Für eine verbesserte Qualitätskontrolle

des rohkakaos ohkakaos sorgen in der Kooperative Kooperative

nun lokale inspektoren und mitarbeiter. itarbeiter. Zudem

ist ein deutscher repräsentant epräsentant beider

Unternehmen vor ort. „dieser ieser gute persönliche

Kontakt zu den Farmern ist die Basis

für jede erfolgreiche Zusammenarbeit dort“, dort“,

erklärt olaf reichardt, geschäftsführer eschäftsführer von

Fuchs & hoffmann, offmann, der aufgrund seiner

langjährigen Erfahrung in der KakaowirtKakaowirtschaft weiß, wovon er spricht.

erste lieferung mit zertifiziertem

rohkakao

Ein erster großer Erfolg wurde mit der Erteilung

des UtZ-certified-Siegels erreicht. die ie

Bezeichnung „Utz“ stammt aus der Sprache

Von links: olaf reichardt, geschäftsführer Fuchs & hoffmann gmbh

und guido colsman, geschäftsführer ludwig Schokolade gmbh & co. Kg

der maya und bedeutet so viel wie „gut“.

Verliehen wird das Siegel von der unabhängigen

Stiftung UtZ-certified mit Sitz in

amsterdam. grundlage der auszeichnung

sind international anerkannte Bewertungsmaßstäbe

für soziale und umweltverantwortliche

produktion sowie effizientes

landwirtschaftliches management. dabei

findet jedes Jahr eine externe Überprüfung

statt. Voraussetzungen, die zur Erteilung

des UtZ-Siegels führen, sind unter anderem

sichere lohn- und arbeitsbedingungen,

gesundheitsschutz, eine minimierung von

Umwelt-Emissionen und eine transparente

Betriebsführung.

UtZ-certified ist ein höchst glaubhaftes und

verlässliches instrument für mehr nachhaltigkeit

bei der Kakaogewinnung. davon

profitieren nicht nur die produzenten. Für

die Verbraucher ist das Siegel ein wichtiger

hinweis, dass der Kakao aus nachhaltigen

Quellen stammt“, betont colsman anlässlich

der ersten lieferung von zertifiziertem

Kakao aus der Kooperative. der jetzt bei

Fuchs & hoffmann eingetroffene Kakao

stammt aus der Sommerernte dieses Jahres.

„das ist schon ein ganz besonderer moment

für uns“, so colsman.

Zusätzlich zum UtZ-Siegel erwartet ludwig

Schokolade in den kommenden Wochen

noch eine Zertifizierung der internationalen

Umweltschutzorganisation rainforest alliance.

komplette umstellung bis ende

des Jahrzehnts

mit der Zertifizierung ist das projekt jedoch

nicht abgeschlossen. Vielmehr wird die Kooperative

mit kontinuierlichen Schulungen

und intensiver Betreuung weiterhin begleitet,

sodass das pilotprojekt zu einem modell

für nachhaltigkeit in der Kakaowirtschaft

werden kann. auch in dieser hinsicht plant

man bei ludwig Schokolade langfristig und

ist von dem weiteren Erfolg durchweg überzeugt.

Ziel ist es, bis Ende dieses Jahrzehnts

die komplette produktion auf die alleinige

Verwendung von zertifiziertem Kakao umzustellen.


Lack- und Hagelschadenzentrum Ladok verhilft

Autos zu neuem Glanz

Wenn der lack gelitten hat

„Wo kommen eigentlich die ganzen Beulen her?“

Jeder, der einige Zeit nach dem autokauf

um sein auto herumläuft, wird sich diese

Frage irgendwann stellen. Kleine Kratzer an

den türen und Zierleisten, Steinschläge auf

der motorhaube und sogar kleine eingedrückte

dellen von unsanften „Kontakten“

mit Einkaufswagen oder fremder autotüren

sammeln sich im laufe eines autolebens

meist schneller an, als es einem lieb ist.

Besonders ärgerlich sind Beulen, die durch

hagel oder auch Kastanien entstehen. Wenn

hagelkörner von der größe eines taubenoder

hühnereis aus etlichen hundert metern

höhe auf das autoblech knallen, sind hässliche

Spuren unausweichlich.

Und selbst wenn der lack keinen Schaden

genommen hat, ist der Wiederverkaufswert

meist binnen eines Unwetters um etliche

hundert bis tausend Euro geschmälert. das

muss nicht sein, weiß Zemir Kadiric. Er ist

Experte bei Ladok, dem Lack- und Hagelschadenzentrum

in Bergisch gladbach.

Und er weiß, wie man den

lästigen dellen zu leibe

rückt: „dank unserer speziellen

technik können

wir hagelschäden ganz

schonend und dauerhaft

entfernen. Und das, ganz

ohne lackierarbeiten. der

originale Fahrzeuglack

bleibt erhalten.“

mehr noch: „in der regel sind hagelschäden

durch die teilkaskoversicherungen abgedeckt.

nach ausführlicher Beratung übernehmen

wir als qualifizierter Betrieb für den

Kunden die komplette abwicklung mit den

Versicherungen.“ dann gehen die mitarbeiter

ans Werk, bringen die außenhaut der autos

mit Spezialwerkzeugen wieder in Form. „das

ist weit mehr als ein bloßes ausbeulen“, verrät

der Experte. Und den Rund-um-Service

vom Fachmann machen sich immer mehr

autobesitzer, darunter zahlreiche Firmen mit

Zemir Kadiric und sein Team

eigenem Fuhrpark, zunutze. denn das lack-

und hagelschadenzentrum bietet neben dem

sogenannten „Smart repair“ von kleinen

lackschäden sowie der Beseitigung von Unfallschäden

auch eine komplette Fahrzeugaufbereitung

an. „Jedem, der sein leasingfahrzeug

wieder abgeben möchte, empfehlen

wir unseren leasing-check.

denn die oft zahlreichen kleinen mängel lassen

sich vor der rückgabe meist mit kleinem

aufwand beheben. Wer das nicht tut, riskiert

hohe Wertminderungen in rechnung gestellt

zu bekommen.“ Thomas Heinemann

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

29


Wesentlich agiler und effizienter als

www.glVerlag.de glVerlag.de gl glVerlag.de gl gl KompaKt nr. nnr. 09

30

Das sind die Neuen von mercedes ercedes

Die m-klasse beim händler

Mit der neuen M-Klasse von Mercedes-Benz

geht die mittlerweile

dritte Generation des Begründers

des SUV-Segments an den Start.

Die B-klasse:

Viel Neues zum alten preis

bisher, dabei gewohnt komfortabel

und geräumig – das ist die neue

B-Klasse von Mercedes-Benz, ein

Multitalent.

Seinen dynamischen anspruch signalisiert

der kompakte Sports tourer bereits optisch

durch die niedrigere Fahrzeughöhe und

die aufrechtere Sitzposition. die zweite

generation der B-Klasse läutet konzeptionell

wie technologisch ein

neues Kompaktklasse-Zeitalter

bei mercedes-Benz ein. Völlig

neu ist das komplette

Antriebsprogramm:

Vierzylinder-ottound

dieselmotoren

mit direkteinspritzung

und turboaufladung,doppelkupplungsgetriebe

und Schaltgetriebe.

neue assistenzsysteme

unterstützen

den Fahrer.

die ersten Fahrzeuge werden im november

an Kunden ausgeliefert. die preise beginnen

bei 46.200,- Euro .

SUVs im m-Klasse Segment erfreuen sich

weltweit zunehmender Beliebtheit.

„Bis 2015 dürfte der entsprechende

Weltmarkt

um rund 30 prozent

zulegen“, sagt

man bei

So verfügt die neue B-Klasse als Weltpremiere

im Kompaktsegment z.B. serienmäßig

über eine radargestützte Kollisionswarnung

mit adaptivem Bremsassistenten, was die

gefahr eines auffahrunfalls verringert.

Ebenfalls neu und serienmäßig sind unter

anderem der müdigkeitswarner, ein Knieairbag

für den Fahrer, vier elektrische Fens-

Ab 19. November

mercedes. Und:“die neue m-Klasse verbraucht

durchschnittlich ein Viertel weniger

Kraftstoff als ihr Vorgänger und wird das

sparsamste Fahrzeug in ihrem Segment sein

– ob mit oder ohne hybridantrieb. gleichzeitig

bietet sie aktive und passive Sicherheit

auf höchstem niveau“

Und das hat die neue m-Klasse zu bieten:

Ein Sicherheitspaket mit bis zu neun airbags,

die müdigkeitserkennung attEntion

aSSiSt, das vorausschauende Sicherheitssystem

prE-SaFE®, die reifendruckverlust-Warnung

sowie das adaptive

Bremslicht und den Brems-assistenten

BaS. noch besseren Schutz für

andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger

oder Zweiradfahrer ermöglicht

die aktive motorhaube.

Und dank der adBlue-abgasreinigung

unterbieten die beiden dieselversionen

der neuen m-Klasse die ab 2014 geplante

EU6-abgasnorm.

terheber, lEd-tagfahrlicht, ein Sechsganggetriebe

sowie das Entertainmentsystem

audio 20 cd mit USB-anschluss und Bluetooth.

Der B 180 BlueEFFICIENCY mit 90 kW

(122 pS) leistet gegenüber dem Vorgängermodell

fünf kW mehr, verbraucht aber deutlich

weniger Kraftstoff.

Zu den europäischen händlern rollt die neue

B-Klasse im november. die preise

beginnen bei 26.001,50 Euro

(inkl. 19% mwst.) für den

B 180 BlueEFFICIENCY.

damit startet das neue

modell zum gleichen

preis wie

das Vorgängermodell.

mit dem Verkaufsstart

der

neuen B-Klasse

fällt der

Startschuss für

das erste modell

der neuen

Kompakten von

mercedes-Benz.


ein gelungenes fußballfest

19. JUC-CUP des SV 09 ein voller Erfolg!

Endlich wieder Zuhause! Der vom

SV 09 ausgerichtete JUC-CUP war

ein tolles Ereignis für alle Teilnehmer

und Zuschauer.

der neue austragungsort, die BElKaW-arena,

war rappelvoll und auch das gute Wetter

trug seinen teil zu einer rundum gelungenen

Veranstaltung bei. als würdiger gesamtsieger

des turniers präsentierte sich die Werkself

von Bayer 04 leverkusen. die weiteren plätze

auf dem treppchen belegten der Vfl Bochum

und die Eintracht aus Frankfurt. Für die U9

vom SV Bergisch gladbach sprang bei diesem

hochkarätig besetzten turnier ein guter

12. platz heraus.

Ein wirklich beachtliches Ergebnis, wenn man

sich die Konkurrenz einmal genauer ansieht.

Zu dieser zählten neben nationalen größen

wie Werder Bremen, hertha BSc Berlin oder

dem VfB Stuttgart auch international renommierte

clubs wie der Fc metz (Frankreich)

und Feyenoord rotterdam (niederlande).

Während und ganz besonders in den ta-

gen vor dem turnier wurde das Wörtchen

gastfreundlichkeit groß geschrieben, denn

die Eltern der Spieler von 09 und Bayer 04

leverkusen boten allen angereisten Besuchern

eine Übernachtungsmöglichkeit und

Verpflegung an.

Für die organisation des Events hatten Burkhard

Unrau und sein Jungunternehmer-club

(JUc) wieder eine menge arbeit und Zeit

investiert. alles verlief reibungslos, ganz zur

Freude der sportlichen leiter, Jürgen dillenburg

und peter niklas, welche auch politische

größen wie Wolfgang Bosbach und Bürgermeister

lutz Urbach begrüßen durften. obwohl

das turnier zum mittlerweile 19ten mal

ausgetragen wurde, erscheint es frischer denn

je. dafür sorgten neben den teilnehmenden

mannschaften auch unzählige engagierte

helfer, welchen ein großes dankeschön gilt.

nach diesen tollen Eindrücken freuen wir

uns schon sehr auf die 20. Jubiläumsausgabe

im nächsten Jahr.

Christian Malling

19. JUC-CUP 2011

Die nächsten Begegnungen:

• NRW-Liga 06.11.2011 • 14:30 Uhr

tuS dornberg – SV 09

• NRW-Liga 13.11.2011 • 14:30 Uhr,

SV 09 – Sportfreunde Siegen

• Verbands-Pokal 19.11.2011 • 14:00

Fc Viktoria Köln – SV 09

• NRW-Liga 27.11.2011 • 14:30 Uhr

SV 09 – SV Westf. rhynern

Fotos: horst Steinfeldt

www.bergischgladbach09.de

www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

31


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

32

Senioren-Tanztee

Montags, 07.11., 14.11., 21.11 &

28.11.2011 von 14:00 – 16:00 Uhr

Tanzabende

Samstags, 05.11., 19.11. &

20.11.2011 von 20:30 – 23:30 Uhr

Latin-Night

Freitag, 18.11.2011

von 22:15 – 00:30 Uhr

richard-Zanders-Str. 11

51465 Bergisch gladbach

tel. 02202.36006

www.agne-krauss.de

12. November 2011, 20 Uhr

Premiere

ISMENE

Weitere termine (jeweils 20 Uhr):

13.11., 19.11., 20.11., 25.11., 26.11.

12,- Euro / Ermäßigt 9,- Euro

Karten unter: 02202 / 92 76 50 15

Viele weitere termine unter:

www.theas.de

THEAS Theater

Jakobstraße 103 • 51465 BGL

Die neuen räumlichkeiten

der kreisssparkasse köln in

Bensberg sind ab dem 14.11.

geöffnet.

Schloßstraße 46–48

51429 Berg. Gladbach/Bensberg

Puppenpavillon

präsentiert unter

Leitung von Gerd J. Pohl

Kaule (gelände der Johannes-gutenbergrealschule)

in Bensberg

„Der gestiefelte Kater“

05.11. 2011 um 15 Uhr

ab drei Jahre

„Der Hirtenjunge Benjamin“

12.11. und 26.11.2011 um 15 Uhr

ab drei Jahre

Für alle Veranstaltungen gilt:

Eintritt: 6,- (Kinder), 7,- (Erwachsene)

reservierungen erbeten

Altersangaben sind bindend.

Kartenreservierung: 02204.54 636

www.puppenpavillon.de

kettensägenschein

Theorie: 25.11., 16:00–21:30 Uhr

Praxis: 26.11., 8:00–15.00 Uhr

Infos & Anmeldung:

oliver makulik

02202/9310405

kurse@orth-landtechnik.de

alte Wipperfürther Str. 164

51519 odenthal/alte hufe

Mittwoch, 16. November • 17 Uhr

„oskar und der sehr

hungrige Drache“

im Forum der Stadtbücherei

Mittwoch, 09.11.2011 • 19:30 Uhr

Gisa klönne:

Nichts als Erlösung

Autorenlesung

in der Buchhandlung Funk

Eintritt € 8,00

Buchausstellung

in der Kath. öffentlichen

Bücherei herz Jesu

Samstag, 12.11. 17–20 uhr

Sonntag, 13.11. 10–18 uhr

pfarrsaal von herz Jesu,

altenberger-dom-Str. 140

eINlADuNG

zur Eröffnung des neu gestalteten Bensberger

Geburtsraumes im Vinzenz Pallotti Hospital

Sonntag, den 20. November 2011,

11.00 Uhr

Alinde Quartett

preisträger der Werner richard-dr. carl dörken

Stiftung, 1. preis Schmolz + Bickenbach

Wettbewerb düsseldorf 2010

Eugenia Ottaviano &

Jordi Rodriguez Cayuelas (Violine)

Madgalena Härtl (Viola)

Lukas Wittermann (Violoncello)

➢Franz Schubert:

Streichquartett Es-Dur D 87

➢Maurice Ravel:

Streichquartett F-dur

Felix Mendelssohn Bartholdy:

Streichquartett a-moll op. 13

preis pro Karte: 15,00 Euro

Veranstaltungsort:

raum „Vier Jahreszeiten“

Kartenreservierung ab sofort:

Tel. : (02204) 830-0

Im Schlosspark 10 •

51429 Bergisch gladbach

mittwoch, den 9. November 2011 von 15:00 – 18:00 uhr

Vinzenz pallotti hospital Bensberg, Vinzenz-pallotti-Str. 20-24

51429 Bergisch gladbach, Ebene 4

mit musikalischer Begleitung und Kaffee und Kuchen.

Praxis

Daniela Hirzel

Hauptstraße 247

51465 Berg. Gladbach

Tel.: 02202/863449

Samstag, 19.11.2011

13.00 – 16.00 Uhr

Workshop für Frauen

Mein inneres Team

erfolgreich managen

Schloßstr. Buchhandlung 71–73

51429 Bergisch Gladbach

www.daniela-hirzel.de

02204/54016

. Schreibwaren

Schloßstr. 71 - 73 . 51429 Bergisch Gladbach

Fon: 02204 54016 . Fax: 02204 1630

www.buchhandlung-funk.de . info@buchhandlung-funk.de

www.buchhandlung-funk.de

kuNterBuNt

Ein Sonntag für die ganze Familie

im Bürgerhaus Bergischer löwe

Sonntag, 13.11., 15 uhr

• Akrobat • Musik • Clowns

• Zauberei und vieles mehr…

„hört“ sich gut an

Familienkonzert zum 1. advent in der

integrierten gesamtschule paffrath

27. November 2011 • 16 Uhr

Borngasse 86 • 51469 Bergisch Gladbach

www.bigband-gl.de

Matinée –

„Klangvolle Sonntage“ in der

Hier verlosen wir den Platz des Monats

Bürgerhaus Bergischer Löwe

Konrad-Adenauer-Platz • 51465 Bergisch Gladbach

Winter in Lönneberga

oder: wie Michel eine Heldentat vollbrachte

nach den Geschichten von Astrid Lindgren für Kinder ab 4 Jahren

Parkett: reihe: 04 Platz: 03

Wer sitzt am 19.11.2011 auf diesem Platz?

am Veranstaltungs tag erhält dieser Gast eine Überraschung!

Theaterkasse: Tel. 02202-38999

Büro: Tel. 02202-29460

Samstag, 19. November

14:30 Uhr


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

33


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

34

REWE Kunden spenden Lebensmitteltüten zugunsten lokaler Tafelinitiativen

Bundesweite Benefizaktion:

eine million euro ist das Ziel

Das Ziel ist ehrgeizig: Binnen zwei Wochen

(07.11 – 19.11.) will die REWE gemeinsam

mit ihren Kunden Lebensmittel im Gesamtwert

von über einer Million Euro spenden.

Diese kommen den rund 870 lokalen Tafeln

in Deutschland zugute.

rund 50.000 ehrenamtliche tafel-helferinnen

und helfer bekommen regelmäßig

qualitativ einwandfreie lebensmittel von

den rEWE märkten. Bei den artikeln handelt

es sich meist um solche, die zwar nicht mehr

verkauft, aber bedenkenlos gegessen werden

können. die tafeln geben diese an über

eine million Bedürftige weiter.

„auch hierzulande gibt es zunehmend menschen,

denen das geld fehlt, um sich gesund

und ausgewogen zu ernähren“, erklärt lionel

Souque, Vorstand der rEWE group und

Vorsitzender der rEWE geschäftsführung,

zum auftakt der Spendenaktion. „mit unserem

Engagement wollen wir zeigen, dass

jeder Einzelne mit geringem aufwand dazu

beitragen kann, großes zu bewirken.“

ab dem 7. november ruft deshalb rEWE dazu

auf, eine tüte mit 10 ja! Artikeln einzukaufen,

um diese den örtlichen tafeln zu spenden.

im Fokus der aktion stehen lebensmittel, die

aufgrund ihrer langen haltbarkeit eher selten

gespendet werden. außer Basisprodukten

wie mehl, Zucker, reis, nudeln und Konserven

zählen dazu auch Kaffee, tee und hygieneartikel.

die Kundenspenden werden von

rEWE anschließend mit einer Warenspende

REWE Märkte in Ihrer Nähe:

Hauptstr. 170-174 • 51465 Bergisch Gladbach

Odenthaler Straße 196 • 51467 Bergisch Gladbach

Mülheimer Straße 81 • 51469 Bergisch Gladbach

Kempener Str. 79 • 51469 Bergisch Gladbach

Siebenmorgen 40 • 51427 Bergisch Gladbach

im Wert von 200.000 Euro aufgestockt. gerd

häuser, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands

deutsche tafel e.V., begrüßt das Engagement

des handelsunternehmens: „Wir

bedanken uns schon jetzt ganz herzlich bei

rEWE und bei allen Kundinnen und Kunden,

die uns mit ihren Spenden unterstützen. die

tafeln werden die gespendeten lebensmittel

an menschen weitergeben, denen nur wenig

geld für Essen zur Verfügung steht.“

die ja! Tüten sind zu einem preis von fünf

Euro im markt erhältlich. Ehrenamtliche tafel-mitarbeiter

holen die lebensmittel ab und

verteilen diese dann an Bedürftige.

mit der aktion „mit helfen, mit spenden“

führt die rEWE group ihr langjähriges gesellschaftliches

Engagement für menschen, die

in armut leben, fort. So spenden die märkte

und lager des handelsunternehmens bereits

seit 1996 täglich lebensmittel an die tafeln.

dabei handelt es sich hauptsächlich um Frischeprodukte,

die zwar nicht mehr verkauft,

aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden

können. damit ist das Unternehmen der

größte lebensmittelspender der tafeln in

deutschland.

Sattlerweg 8 • 51429 Bergisch Gladbach

Lustheide 6-8 • 51427 Bergisch Gladbach

Altenberger-Dom Str. 42 • 51519 Odenthal

Berg.-Gladbacher-Str. 1007-1021 • 51069 Köln

Bergisch Gladbacher Str. 667 • 51067 Köln

Für den Betrieb der Bergisch Gladbacher Tafel mit

zwei Ausgabestellen werden dringend weitere,

ehrenamtliche Mitarbeiter und weitere Sponsoren

gesucht.

Interessiert an einer Mitarbeit bei der Tafel?

die tafel bietet für interessenten eine Führung durch

die tafel, informationen zur tafelarbeit und die Beantwortung

von Fragen an.

Eine anmeldung ist nicht erforderlich:

Vormittags um 10.00 Uhr: 09.11.2011 und 07.12.2011

Abends um 18.30 Uhr: 23.11.2011

die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden und finden

in den räumen der tafel, Kalkstr. 43, 51465 Bergisch

gladbach statt.

Daten und Fakten der

Bergisch Gladbacher Tafel:

• Die Bergisch Gladbacher Tafel gibt seit dem

18.08.2007 in der Kalkstraße 43 und seit dem

28.07.2011 auch in Bensberg in der Reginharstraße 12,

lebensmittel an berechtigte personen ab.

• 2.360 Haushalte mit insgesamt 4.959 personen

sind berechtigt.

• Jede Wochen werden durchschnittlich 360 haushalte

mit 780 Personen mit Lebensmitteln versorgt. Davon

ca. 50 haushalte mit ca. 130 personen in Bensberg

• 43% sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

• 35 Geschäfte spenden Lebensmittel.

• 117 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten im

durchschnitt jeweils 26 Stunden im monat,

von denen 15 auch Kunden sind.

REWE MÄRKTE

• Der Verein hat 126 Mitglieder.

• Die Bergisch Gladbacher Tafel finanziert sich

ausschließlich durch mitgliedsbeiträge, Spenden

und den 1 Euro, den jeder haushalt für jede

abgabe bezahlt.

Bergisch Gladbacher Tafel e.V.

Kalkstraße 43

51465 Bergisch Gladbach

Telefon: 02202-9572040

www.bergisch-gladbacher-tafel.de


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

35


www.glVerlag.de gl KompaKt nr. 09

36

Riestern Sie sich

jetzt zum Eigenheim!

154€

300€

185€

Ihr Weg ins Traumhaus.

Mit dem S-Riesterdarlehen

zur eigenen Immobilie.

www.ksk-koeln.de

Die Immobilie ist eine der beliebtesten Formen der privaten Altersvorsorge – wertstabil und inflationssicher. Umso besser, dass der

Staat unser S-Riesterdarlehen mit Zulagen und möglichen zusätzlichen Steuervorteilen fördert. Bei uns verbinden Sie jetzt die Vorteile

einer günstigen Baufinanzierung mit der attraktiven staatlichen Riesterförderung. Denn wer im Alter mietfrei wohnt, hat mehr von

seiner Rente! Mehr Infos unter www.ksk-koeln.de oder bei einem unserer Berater. Wenn’s um Geld geht – s-Kreissparkasse Köln.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine