ConTraiLo - Tagesaktuell

nfmverlag

ConTraiLo - Tagesaktuell

Übersee

CONTAINERSCHIFF MIT HOHER REEFER-KAPAZITÄT

Die kühle „Santa Isabel“

Als zweite von zehn Schwestern sticht die Santa Isabel

der Reederei Hamburg Süd in See. Mit einer Kapazität

von 7100 TEU gehört sie nicht nur zu den größten Schiffen

der Flotte, sondern trägt auch eine besondere Rolle

für temperaturgeführte Transporte. Mit je 1600 Kühlcontaineranschlüssen

verfügen die Schiffe laut Hamburg

Süd über die derzeit weltweit größte Reefer-Kapazität.

Ende Februar taufte Hamburg Süd das Schiff in Singapur,

das nach einem Ausbildungsschiff der Reedereigruppe

aus den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts benannt ist.

Taufpatin ist Bettina Schacht, Ehefrau von Otto Schacht,

Senior Vice President Global Seafreight, Kühne + Nagel.

Gebaut wurde das Schiff bei Daewoo Shipbuilding &

Marine Engineering Co. Ltd. (DSME). Einsatzgebiet

für die knapp 300 m lange Santa Isabel ist der Dienst

zwischen Asien und Südafrika/Südamerika Ostküste,

der so genannten New Good Hope Express.

SCHIFFSANLÄUFE

STAR mit Rekordkurs

Der 23. Februar 2011 stand für den Hafen

Hamburg als Zeichen eines neuen Rekords:

Erstmals machte an der Kaje ein Schiff mit

einer Stellkapazität von mehr als 14.000 TEU

fest. Hinter der Zahl steht die CSCL Star.

Das Containerschiff mit 366 m Länge,

51,20 m Breite mit 20 Containerreihen kann

bis zu 14.074 TEU transportieren und fährt

im Liniendienst Asia-Europe Express-1/China-Europe-Mediterranean

Service (AEX-1/

CEM). Bei voller Auslastung erreicht sie einen

maximalen Tiefgang von 15,50 m.

Der AEX 1 ist ein Gemeinschaftsdienst von

China Shipping und Evergreen. Neben Hamburg

laufen die Schiffe Rotterdam, Hong

Kong, Shanghai, Ningbo, Yantian und Felixsto-

26 ConTraiLo 3/2011

we an. Die Schiffe der Reederei Evergreen

laufen darüber hinaus auch den Hafen Qingdao

an. Ein Rundlauf dauert 56 Tage.

Die Bedeutung Hamburgs für Fernost spiegelt

auch das Ladungsaufkommen von China

Shipping wider. Jeder dritte Container der

chinesischen Reederei ist laut Hamburg Hafen

Marketing für den Hamburger Hafen bestimmt,

hinzu kommt ein großer Teil an Transitladung.

Die CSCL STAR ist das erste

Containerschiff von China Shipping, das eine

Stellplatzkapazität von mehr als 10.000

TEU aufweist.

Die gesamte Flotte umfasst rund 450 Schiffe,

darunter 143 Containerschiffe. Die Containerlinie

startete ihre Aktivitäten in Europa

im März 1999, hat heute mehr als 350

Büros weltweit, betreibt 70 internationale

Verkehre. Das europäische Headoffice der

Zuwachs für E-Klasse

Rickmers tauft weitere Containerriesen

Die MV LEO RICKMERS und die MV SCORPIO RICK-

MERS haben schon bei ihrer Taufe in Korea die klassischen

Farben der Maersk Line getragen. Denn wie ihre

bereits ausgelieferten vier Schwestern stechen auch diese

mit der E-Klasse von Maersk in See. Ihren Dienst versehen

die neuen Containergiganten dabei unter den

Namen MAERSK EDMONTON und MAERSK ELBA.

CSCL befindet sich in Hamburg. 15 Neubauaufträge

von 3000 bis 8500 TEU hat CSCL

derzeit im Auftragsbuch, darüber hinaus sieben

baugleiche Schiffe von der Größe der

CSCL STAR. Die Samsung-Werft in Koje soll

China Shipping setzt

mit der CSCl in Hamburg

neue Maßstäbe. (Foto: HHM/CSCL)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine