Praxis des Internationalen Steuerrechts - Deutsches Anwaltsinstitut eV

anwaltsinstitut

Praxis des Internationalen Steuerrechts - Deutsches Anwaltsinstitut eV

Anmeldung per Fax unter 02 34 / 70 35 07

Praxis des Internationalen Steuerrechts

08. – 09. 11. 2010 Heusenstamm bei Frankfurt

(Tagungs-Nr.: 052197)

795,– € Kostenbeitrag

einschl. Arbeitsunterlage, Mittagsimbiss

und Pausengetränken

Tagungszeiten:

Mo.-Die.

9.00 – 10.45 Uhr

11.00 – 13.00 Uhr

14.30 – 16.00 Uhr

16.15 – 18.00 Uhr

Vortragsdauer: 14 Zeitstunden

Sichern Sie sich 5% Online-Rabatt unter

www.anwaltsinstitut.de.

Ich melde mich hiermit zur o. g. Veranstaltung verbindlich an:

Name, Vorname

Firma/Kanzlei

❏ FA für ...

❏ RA ❏ Notar ❏ Steuerberater (Zulassung seit: )

Straße

PLZ, Ort

E-Mail

❏ Ja, ich möchte regelmäßig über interessante und aktuelle

DAI-Veranstaltungen per E-Mail informiert werden

❏ Nein, ich möchte keine Veranstaltungsinformationen per E-Mail

Unterschrift

Uns übermittelte Daten werden maschinell zur Abwicklung Ihrer Seminarbuchung und zur

Information über weitere Veranstaltungen verarbeitet. Die Namens- und Anschriftendaten werden

über die Teilnehmerliste den anderen Seminarteilnehmern zugänglich gemacht und an das mit

dem Postversand beauftragte Unternehmen übermittelt. Wünschen Sie keine Information über

weitere DAI-Veranstaltungen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit.

Organisatorische Hinweise

Anfragen: Deutsches Anwaltsinstitut e. V.

Fachinstitut für Steuerrecht

Universitätsstraße 140, 44799 Bochum

Tel. (02 34) 9 70 64 - 0, Fax (02 34) 70 35 07

steuerrecht@anwaltsinstitut.de

Die Veranstaltung kann aus wichtigem Grund, z. B. bei zu

geringer Teilnehmerzahl, bei Ausfall bzw. Erkrankung eines

Referenten, Hotelschließung oder höherer Gewalt abgesagt

werden. Im Fall einer zu geringen Teilnehmerzahl hat die Absage

nicht später als zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung

zu erfolgen. In allen anderen Fällen einer Absage aus wichtigem

Grund sowie in Fällen notwendiger Änderungen des Programms,

insbesondere eines Dozentenwechsels, wird das DAI

die Teilnehmer so rechtzeitig wie möglich informieren. Muss

ausnahmsweise eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben

werden, erstatten wir Ihnen umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr.

Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen,

außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens

der gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen

des DAI.

Schriftliche Um- und Abmeldungen sind bis zehn Tage vor

Tagungsbeginn mit einer Bearbeitungsgebühr von 15,– € möglich.

Danach ist der volle Kostenbeitrag zu entrichten.

Tagungsort: DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main,

Heusenstamm bei Frankfurt

Levi-Strauss-Allee 14, 63150 Heusenstamm

Tel. (0 61 04) 64 86 29 - 0

Fax (0 61 04) 64 86 29 - 33

Übernachtungsmöglichkeiten:

Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt

Graf zu Ysenburg und Büdingen Platz 1

63263 Neu-Isenburg

Tel. (0 69) 3 89 88 - 0

Fax (0 69) 3 89 88 - 900

EZ 123,– € inkl. Frühstücksbuffet

Die Zimmer sind bis zum 07.10.2010 unter

dem Stichwort „DAI - Steuerrecht“ abrufbar.

Hotel Birkeneck

Ernst - Leitz - Strasse 16

63150 Heusenstamm

Tel. (0 61 04) 68 02 - 0

Fax (0 61 04) 68 02 - 68

EZ 50,– € inkl. Frühstücksbuffet

Die Zimmer sind bis zum 10.10.2010 unter

dem Stichwort „DAI - Steuerrecht“ abrufbar.

Zwischen den angegebenen Hotels und dem

Ausbildungscenter verkehren zu bestimmten

Zeiten kostenlose Taxi-Shuttles.

DAI Deutsches

Anwaltsinstitut e. V.

Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Bundesnotarkammer,

Rechtsanwaltskammern und Notarkammern

Fachinstitut für Steuerrecht

Praxis des Internationalen

Steuerrechts

Prof. Dr. Arndt Raupach,

Rechtsanwalt, Fachanwalt für

Steuerrecht

Dr. Dirk Pohl, Dipl.-Fw.,

Rechtsanwalt, Fachanwalt für

Steuerrecht, Steuerberater

08. – 09. November 2010

DAI-Ausbildungscenter Rhein/Main,

Heusenstamm bei Frankfurt

Das DAI ist zertifiziert nach DIN EN ISO

9001:2008 und zugelassener Träger

nach § 84 SGB III / §§ 7,8 AZWV.

www.anwaltsinstitut.de


Veranstaltungshinweise

Leiter der Tagung:

Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für

Steuerrecht, München

Dr. Dirk Pohl, Dipl.-Fw., Rechtsanwalt, Fachanwalt für

Steuerrecht, Steuerberater, München

Referenten und Autoren der Arbeitsunterlage:

Dr. Xaver Ditz, Steuerberater, Bonn

Prof. Dr. Wilhelm Haarmann, Rechtsanwalt,

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Frankfurt am Main

Dr. Dirk Pohl, Dipl.-Fw., Rechtsanwalt, Fachanwalt für

Steuerrecht, Steuerberater, München

Prof. Dr. Christian Schmidt, Steuerberater, Nürnberg

Mitwirkende:

Prof. Dr. Dietmar Gosch, Vorsitzender Richter am BFH,

I. Senat, München/Hamburg

Gert Müller-Gatermann, Ministerialdirigent,

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Dr. Hans-Georg Raber, Leiter Steuer- und Zollrecht,

Volkswagen AG, Wolfsburg

Unter Leitung von Prof. Dr. Arndt Raupach und Dr.

Dirk Pohl diskutieren Fachleute aus Wirtschaft,

Beratung, Rechtsprechung und Verwaltung die aktuellen

Fragestellungen, Problemkreise und Gestaltungsüberlegungen

des Internationalen Steuerrechts

anhand ausgewählter Fälle. Die neuesten

Gesetzesänderungen werden berücksichtigt.

Die Teilnehmer werden gebeten, Texte der aktuellen

Steuergesetze zu der Tagung mitzubringen.

Über die Teilnahme wird eine qualifizierte Bescheinigung

zur Vorlage bei der Rechtsanwaltskammer

erteilt (§ 15 FAO).

Arbeitsprogramm:

I. Personengesellschaften im Internationalen

Steuerrecht – Das neue BMF-Schreiben (Schmidt)

1. Der internationale Personengesellschaftskonzern

Arbeitsprogramm

2. Personengesellschaften und DBA (Abkommensberechtigung,

Quellensteuerermäßigung)

3. Gewerblich geprägte Personengesellschaft und

neueste BFH-Rechtsprechung

4. Sondervergütungen und § 50d Abs. 10 EStG

5. Darlehensverluste im Sonderbetriebsvermögen

6. Anwendung des Methodenartikels (insbesondere

bei intransparenter Behandlung der PersG im

Sitzstaat)

II. Brennpunkte des AStG

1. § 1 AStG (Ditz)

a) Funktionsverlagerung nach Änderung des

§ 1 Abs. 3 AStG durch das Gesetz zur

Umsetzung steuerlicher EU-Vorgaben;

Stand des geplanten BMF-Schreibens

b) § 1 AStG und SGI-Urteil des EuGH

c) Teilwertabschreibungen auf Gesellschafter-

Darlehen und § 1 AStG

2. Hinzurechnungsbesteuerung §§ 7 – 14,

§ 20 AStG (Pohl)

a) Änderungen durch das Jahressteuergesetz

2010 (Lex Malta)

b) Hinzurechnung und Gewerbesteuer

c) § 20 Abs. 2 AStG nach Columbus Container

III. Internationale Entwicklungen bei Verrechnungspreisen

und Betriebsstätten (Ditz)

1. Neufassung und Ergänzung der OECD-

Verrechnungspreisrichtlinien

2. Ausländische Rechtsprechung zu Verrechnungspreisen

(GE Capital Canada, Veritas Software

Corp., Xilinx Inc.)

3. Update 2010 zu Art. 7 OECD-MA

4. Finales zu Betriebsstättenverlusten?

Arbeitsprogramm

IV. Internationale Umwandlungen – geplantes BMF-

Schreiben (Haarmann)

– Programm wird ggf. noch aktuell angepasst, u.a. –

1. Inländischer Downstream-Merger mit ausländischer

Muttergesellschaft – Verlust des deutschen

Besteuerungsrechts

2. Verschmelzung ins Ausland – Folgen der Aufgabe

der finalen Entnahmetheorie

3. Grenzüberschreitende Spaltungen

4. Umwandlungssteuerliche Behandlung der KGaA,

internationales Schachtelprivileg

5. Umwandlung und Hinzurechnungsbesteuerung,

§ 8 Nr. 10 AStG

6. Einbringung nach §§ 20 ff. UmwStG ins und im

Ausland

7. Die atypische stille Gesellschaft bei einer grenzüberschreitenden

Umwandlung

8. Formwechsel in Österreich und Organschaftsmodell

9. Personengesellschaften, Realteilung u.a. auch im

Fall internationaler Sozietäten

V. Bericht aus dem BFM, ua. Neues DBA-Großbritannien

– remittance base taxation (Müller-Gatermann)

VI. Internationale Tax Compliance - Erfahrungen aus

der Konzernbetriebsprüfung (Pohl)

1. International Tax Compliance – was ist das?

2. „Nützliche Aufwendungen“ im Fadenkreuz von

Steuerfahndung und BP

3. § 8c KStG im internationalen Konzern

4. Streubesitzdividenden

5. Einlagenrückgewähr aus Drittstaaten

6. Grenzüberschreitende Organschaft, EuGH-Urteil

X-Holding

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine