LKW GB 2000

lkw

LKW GB 2000

21

Bilanz

Die Bilanzsumme belief sich am 31. Dezember 2000 auf CHF 62 Mio.

(Vorjahr: CHF 60,8 Mio.).

Aktiven Die intensive Investitionstätigkeit mit einem Gesamtvolumen

von CHF 12,5 Mio. führte zu einem Abbau der flüssigen Mittel und

einem Anstieg des Anlagevermögens um CHF 1,9 Mio. Der Hauptanteil

der Investitionen ging mit CHF 6,1 Mio. in die Verteilanlagen sowie mit

CHF 4,4 Mio. in die Gebäude und Grundstücke, einschliesslich Kraftwerksanlagen.

Der erwähnte Abbau der flüssigen Mittel hängt auch mit

Veränderungen in der Geldanlage zusammen. Die auf CHF 6,4 Mio. angestiegenen

Transitorischen Aktiven beinhalten die Abgrenzung von Stromlieferungen,

die erst im Folgejahr ausfakturiert werden, in der Höhe von

CHF 5 Mio. sowie die Abgrenzung einer Gutschrift auf Stromlieferungen

von knapp CHF 1 Mio.

Passiven Durch den projektbedingten Rückgang der Kreditoren um

CHF 1,2 Mio. haben sich auch die Vorauszahlungen an Kreditoren in

dieser Grössenordnung verringert. Die Transitorischen Passiven sind leicht

angestiegen und beinhalten neben verschiedenen Positionen der Rechnungsabgrenzung

auch die Zuweisung von CHF 1,3 Mio. an die Personalstiftung.

Im Zusammenhang mit den kostenintensiven Investitionsprojekten zur Erhöhung

der Spannungsebene auf 110 kV sind im Berichtsjahr Rückstellungen

in der Höhe von CHF 3 Mio. aufgelöst worden. Gleichzeitig wurde

eine Rückstellung von CHF 4 Mio. für die geplante Eigenkapitalerhöhung

bei der Lie-Comtel AG vorbehaltlich der Zustimmung des Landtages gebildet.

Der Anteil des Fremdkapitals liegt bei 22,1 Prozent (1999: 24,7%), jener

des Eigenkapitals, dem der Jahresgewinn von rund CHF 1'458'000 zugeführt

worden ist, bei 42,3 Prozent (1999: 40,7 %).

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine