Tischtennis Kreisverband Peine e.V.

peine.ttvn.de

Tischtennis Kreisverband Peine e.V.

Tischtennis Kreisverband Peine e.V.

http://www.peine.ttvn.de

Niederschrift über den 57. ordentlichen Kreisverbandstag 2004

am 11.05.2004 in Meerdorf, Gaststätte „Altes Landhaus"

Zeit: 19.00 - 21.00 Uhr

1. Eröffnung und Begrüßung, Ehrung der Verstorbenen

Der 1. Vorsitzende Marco Schubert eröffnet den 57. ordentlichen Kreisverbandstag und begrüßt die

anwesenden Delegierten der Vereine und den Geschäftsführer des KSB, Dieter Schulze, sowie

Achim Sialino vom TTVN.

Der Kreisverbandstag gedenkt allen Tischtennisfreunden, die im vergangenen Jahr verstorben sind.

2. Grussworte der Gäste

Dieter Schulze überbringt das Grußwort vom Vorstand des KSB Peine. Achim Sialino weist darauf

hin, dass die Zahl der Mannschaften in allen Bereichen (Jugend, Schüler, Erwachsene) von 97/98 bis

03/04 rückläufig ist. Er stellt die neuen Angebote des TTVN zur Mitgliedergewinnung vor und

informiert die Delegierten über die neuen Führungsstrukturen und Ziele des TTVN.

3. Feststellung der Stimmberechtigung

Nicht vertreten sind die Vereine SG Adenstedt, SV Bettmar, TSV Eixe, SV Equord, TV Kl. Ilsede, SSV

Plockhorst, TSV Denstorf (pas) und TV Sophiental (pas). Das ergibt folgende Stimmenzahl:

41 Vereine = 180 Stimmen (von 205 Stimmen)

Vorstand = 7 Stimmen (von 15 Stimmen)

Insgesamt = 187 Stimmen (von 220 Stimmen)

4. Genehmigung des Protokolls vom 56. ordentlichen Kreisverbandstag am 01.07.2003

Das Protokoll zum 56. ordentlichen Kreisverbandstag ist den Vereinen mit dem TTKV-Rundschreiben

vom 16.08.2003 übersandt worden. Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

5. Bericht des Vorstandes und Aussprache darüber

Marco Schubert gibt einen Kurzbericht zur abgelaufenen Saison. Folgende Änderungen sind für die

künftige Saison vorgesehen:

• Die Spielergebnisse für die Kreisstaffeln werden von einigen Vereinen noch nicht im Internet

eingegeben. Da die Tabellen im Internet von der Tagespresse für die Veröffentlichung verwendet

werden, müssen künftig die Ergebnisse zeitgerecht eingegeben werden. Bei Nichteingabe werden

die Staffelleiter künftig eine Ordnungsgebühr erheben.

• Kreispokal: Da die Terminabsprache von einigen Vereinen zu spät erfolgt, wird künftig für jede

Spielrunde ein verbindlicher Endtermin festgelegt, bis zu dem der Termin vereinbart und an den

Beauftragen Kreispokal weiterzugeben ist.

Anregung der Vereine: Der Beauftragte Kreispokal schreibt direkt die Mannschaftsführer der

teilnehmenden Mannschaften an. Diese Möglichkeit wird vom Sportausschuss geprüft.

• Staffeltage sollen auf Wunsch der Vereine entzerrt werden, so dass Überschneidungen mit

anderen Staffeln (an verschiedenen Orten) vermieden werden.

6. Kassenbericht über das Geschäftsjahr 2003 und Aussprache darüber

Der Kassenbericht ist den Delegierten der Vereine ausgehändigt worden. Durch die Umstellung auf

Umlagefinanzierung hat sich das Vermögen des Kreisverbandes Peine um rd. 2,3 TEUR erhöht hat.

Der Vermögensbestand beträgt 3.735 Euro (31.12.2003). Diese Mittel sind gebunden für Maßnahmen

(u. a. Staffelleiterpauschale, Bezirksumlage, Durchführerpauschale Kreisrangliste,

Kreiskadertraining), die in der Rückserie 2003/04 zu finanzieren sind.

Da die Zahl der gemeldeten Spieler 2003/04 im Vergleich zum Vorjahr stabil war, wurde im Rahmen

der Umlagefinanzierung nur ein Spielerbetrag von 8,-- Euro (statt 9,-- Euro). Der vorhandene

finanzielle Spielraum wurde damit an die Vereine weitergegeben.


Tischtennis Kreisverband Peine e.V.

http://www.peine.ttvn.de

7. Bericht des Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes

Die Kassenprüfer Helga Vahldiek und Heiner Oelkers haben die Kassengeschäfte am 20.04.2004

überprüft. Beanstandungen sind nicht festgestellt worden. Helga Vahldiek beantragt für den Vorstand

die Entlastung, die einstimmig von den Delegierten erteilt wird.

8. Ehrungen

Dieter Schulze vom KSB Peine ehrt Arno Pretorius für 50 Jahre Abteilungsleitung beim SV GW

Vallstedt mit einem Buchgeschenk.

Der 1. Vorsitzende Marco Schubert nimmt folgende Ehrungen vor:

Goldene Ehrennadel

Für 35 Jahre aktives Spielen: Hubert Lange SV GW Vallstedt

Otto Lieke VfL Woltorf

Silberne Ehrennadel

Für 25 Jahre aktives Spielen: Andrea Meyer VfL Woltorf

Andreas Schmalz ehrt die Mannschaftsmeister auf Kreisebene (siehe Anlage).

9. Wahlen

Als Versammlungsleiter wird Hartmut Hustedt benannt. Er schlägt den Delegierten die Wiederwahl

von Marco Schubert als 1. Vorsitzenden vor. Diesem Vorschlag wird einstimmig zugestimmt.

Folgende Ämter werden einstimmig en bloc gewählt

- 2. Vorsitzender Wolfgang Paul

- Geschäftführer/Schatzm. Andreas Schmalz

- Sportwart Marcus Döring

- stellv. Sportwart Ansgar Imme

- Damenwartin Doris Michalski

- Werbe- und Pressewart Sascha Henke

- Schiedsrichterwart Hagen Ziegler

Als Kassenprüfer wurden Michael Scholz, Helga Vahldiek und Heiner Oelkers einstimmig bestätigt.

In den Ehrenrat wurden Kurt Meyer, Günther Mundil und Erhard Vogel einstimmig wieder gewählt.

10. Vorlage und Genehmigung des Haushaltsvoranschlags für das Geschäftsjahr 2004

Der Haushaltsvoranschlag für 2004 wird kurz erläutert. Der Kreisverbandstag genehmigt den

Haushaltsvoranschlag einstimmig.

11. Anträge

a) Braunschweiger System

Der Vorstand stellt den Antrag, das Braunschweiger System für die 1. und. 2. Kreisklasse Damen ab der

neuen Saison einzuführen. Nach Vorstellung des Spielsystems und Diskussion wird dem Antrag mit 8

Gegenstimmen zugestimmt.

b) Umstellung auf Vierer-Mannschaften

Horst Müller stellt den Antrag in den 2. Kreisklassen den Spielbetrieb ab der Saison 2004/05 auf Vierer-

Mannschaften umzustellen. Der Antrag wird nach intensiver Diskussion abgelehnt (75 Ja-, 98 Nein-

Stimmen, 14 Enthaltungen).

12. Verschiedenes

- Dieter Schulze informiert darüber, dass viele Vereine die ÜL-Zuschüsse beim KSB nicht

vollständig beantragen.

- Andreas Schmalz wird die Vereine darüber informieren, wo und wann die Spielblöcke für das

Braunschweiger System zu bekommen sind.


Tischtennis Kreisverband Peine e.V.

http://www.peine.ttvn.de

13. Schlusswort

Marco Schubert bedankt sich bei den Delegierten und beschließt den 57. Kreisverbandstag.

Peine, 13.05.2004

Protokollführer: genehmigt:

Andreas Schmalz Marco Schubert

Geschäftsführer 1. Vorsitzender


Tischtennis Kreisverband Peine e.V.

http://www.peine.ttvn.de

Zeit: 19.10 Uhr – 20.20 Uhr

Niederschrift über den 18. Kreisjugendtag 2004

am 03.05.2004 in Meerdorf, Gaststätte „Altes Landhaus“

1. Eröffnung und Begrüßung

Der kommissarische Kreisjugendwart Horst Müller eröffnet den Kreistag und begrüßt die

anwesenden Delegierten.

2. Grußworte der Gäste

leer

3. Feststellung der Stimmberechtigung

Es sind insgesamt 94 Stimmen (88 Vereinsstimmen, 6 Vorstandsstimmen) anwesend. Die

Vereine SV Bettmar, TSV Bodenstedt, TSV Bierbergen und TSV Klein Lafferde fehlen.

4. Genehmigung des Protokolls vom 17. Kreisjugendtag

Das Protokoll des 17. Kreisjugendtages wird einstimmig genehmigt.

5. Ehrungen

Horst Müller führt die Ehrungen der Staffelmeister auf Kreisebene (siehe Anlage) durch.

Besonders geehrt werden die Jungenmannschaft des TSV Hohenhameln (Vizemeister der

Niedersachsenliga) mit ihren Betreuern und die Jungen des VfB Peine (Bezirksmeister Schüler).

6. Bericht des Jugendausschusses und Aussprache darüber

Die Kreismeisterschaften im Jugendbereich weisen eine gute Beteiligung auf. Die Teilnehmerzahl

des Kreisranglistenturniers konnte von 135 Teilnehmern auf 180 Teilnehmer gesteigert werden.

Der größte Zuwachs wurde bei den C-Schülern und C-Schülerinnen verzeichnet.

Das Kreistraining wird weitestgehend von Jugendlichen der Vereine besucht, die in der näheren

Umgebung Peines beheimatet sind. Es besteht die Möglichkeit, dass das Kreistraining zu einem

Bezirksstützpunkt aufgewertet wird. Der Kreisjugendausschuss wird die notwendigen

Maßnahmen treffen.

Die Ergebnismeldungen im Internet werden von den Vereinen nicht so durchgeführt, wie es

wünschenswert wäre. Noch immer sind nicht alle Ergebnisse eingetragen. Das „Braunschweiger

System“, nach dem in der nächsten Saison im Jugend- und Schülerbereich gespielt werden soll,

wird den Delegierten vorgestellt. An diese Vorstellung schließt sich eine lebhafte Aussprache an.

7. Wahlen

Horst Müller (Arminia Vöhrum) wird einstimmig zum neuen Kreisjugendwart gewählt. In Blockwahl

werden einstimmig gewählt:

2. Kreisjugendwart: Heinz Spyra (TSV Mehrum)

Beisitzer: Hartmut Hustedt (MTV Duttenstedt),

Tobias Gerstenberg (Arminia Vöhrum)

Mädelwartin: Inga Müller (Arminia Vöhrum)

8. Anträge

Der Antrag, in der nächsten Saison im Jugend- und Schülerbereich nach dem „Braunschweiger

System“ zu spielen, wird bei 12 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen angenommen.

9. Verschiedenes

Heinz Spyra weist auf kommende Veranstaltungen hin. Horst Müller weist alle Vereine, die ihre

Mannschaften auf Bezirksebene spielen lassen wollen, darauf hin, dass die Meldung spätestens

bis zum 15.06.04 erfolgt sein muss. Termin für die Mannschaftsmeldungen auf Kreisebene ist

ebenfalls der 15.06.04.

Es wird darum gebeten, die Staffeltage für Jugend- und Erwachsenenbereich nicht an einem Tag

und gleichzeitig an verschiedenen Orten stattfinden zu lassen. Des Weiteren wird darum gebeten,

die Staffelsitzungen im Jugend- und Schülerbereich an einem Tag durchzuführen.

Protokollführer

Marco Schubert Anlage

Mannschaftsmeister 2003/04

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine