Kinderkulturkompass - Lindau

lindau

Kinderkulturkompass - Lindau

1

2

2 A

2 B

2 C

3

4

11

12

Bad Schachen

8 9

3

6

10

7

Musikschule

Stadttheater

Kindertheater

Kammerkonzerte

Lindauer Marionettenoper

Zeughaus

Wir singen, spielen, tanzen

durch die Welt

5

5

6

7

8

9

10 11

2

4

Insel

Hoyren

Aeschach

Stadtmuseum

Märchenstunde

Kinderstadtführungen

Stadtbücherei

Stadtarchiv

Ehemals Reichsstädtische Bibliothek

Volkshochschule

16

1

12 13

14 15

16

17

–›

4

friedens räume

Treffpunkt Zech

Forstrevier

Haug am Brückele

Bund Naturschutz

Weitere Aktionen

15

14

Reutin

Motzach

Lindau entdecken ...

Zech

13


Herzlich willkommen!

Wir laden dich ein auf Entdeckungsreise zu gehen.

Was gibt es alles in unserer Stadt zu

sehen, hören, staunen, fühlen, spielen, forschen, entdecken?

Der Kinderkulturkompass gibt dir Anregungen,

dich in Lindau umzusehen.

Wenn du eine Veranstaltung oder einen bestimmten Ort

besucht hast, erhältst du einen Stempel. Für deine Neugierde

und deinen Besuch bekommst du eine Belohnung

vom Kulturamt.

Mit diesem Heft findest du die Stadtbücherei,

das Stadtarchiv und die Volkshochschule. Kennst du schon

die friedens räume oder den Bauernhof Haug am Brückele?

Wenn nicht, dann mal los.

Ich wünsche dir viel Freude und Spaß beim Entdecken

unserer Stadt Lindau.

Deine Petra Seidl

Oberbürgermeisterin

• freuen • lernen • finden • sammeln • gewinnen •

hören • fühlen • spielen • lachen • raten • entdecken

gehe mit uns auf reisen...und hol dir den stempel!

Anleitung

KINDER

Dieses Heft ist für alle Kinder im Alter von

5 bis 13 Jahren.

In Lindau gibt es für Kinder viele Orte, an

denen du etwas erleben und erforschen kannst.

Sie werden dir in diesem Heft vorgestellt.

Kultur

Kultur erlebst du, wenn du die Welt der Musik,

des Theaters, der Bücher, des Museums, aber

auch das Leben auf dem Bauernhof kennen

lernst.

Kompass

Ein Kompass ist ein Wegweiser. Dieses Heft ist

ein Kompass, der dich zu vielen Orten führt. Auf

dem Lageplan findest du heraus, wo sie liegen.

hol dir den Stempel!

Der Pass

Am Ende des Heftes ist eine heraustrennbare

Seite. Auf dieser Seite kannst du deinen Namen

eintragen, deine Adresse angeben, ein Foto von

dir einkleben oder ein Bild von dir selbst malen.

Was bedeutet das Stempelfeld?

Hier sammelst du deine Stempel. Sind alle

Felder ausgefüllt, erhältst du im Kulturamt eine

Belohnung. Du kannst auswählen zwischen

2 Freikarten für das Kindertheater oder

3 Freikarten für die Strandbäder

oder vielem mehr.

Was haben die zu bedeuten?

Ich kann alleine dort hin gehen.

Ich nehme meine Eltern mit.

Ich gehe mit der Klasse.

Im Kasten findest du wichtige Hinweise

Wie zum Beispiel die Adresse und

Öffnungszeiten.

Die Belohnung gibt es beim Kulturamt

Linggstraße 3

T 08382 27756510

kulturamt@lindau.de

www.lindau.de


1

In die Welt der Musik eintauchen

Musikschule

Wenn du singen oder ein Instrument

spielen willst, dann ist für dich die

Musikschule Lindau genau das Richtige!

Im alten Schloss im Holdereggenpark ist

die Musikschule zuhause.

Entdecke die Welt der Instrumente

Wenn du zwischen 4 und 6 Jahre alt bist,

kannst du in der musikalischen Früherziehung

zusammen mit anderen Kindern singen und

tanzen. Hier kannst du auch entdecken, wie

viele verschiedene Instrumente es gibt!

Was ist dein Trauminstrument?

Du gehst in die Schule und hast dein Instrument

noch nicht gefunden? Dann komme in die

musikalische Grundausbildung. Hier lernst du

alles, was dir das Spielen auf einem Instrument

leichter macht.

Oder du kommst zu einer kostenlosen Schnupperstunde,

in der du dein Lieblingsinstrument

ausprobieren und im Unterricht zuschauen

kannst. Bald wirst du wissen, ob du Geige,

Klavier, Flöte, Oboe oder vielleicht Horn oder

Kontrabass spielen magst.

Gemeinsam Musik machen bringt Freude

Öffnungszeiten und mehr

Stempel gibt es für eine Schnupperstunde

und beim Besuch der Musikschule am

Tag der offenen Tür.

Musikschule Lindau

Holdereggenstraße 23

T 08382 944597

musikschule-lindau@t-online.de

www.musikschule-lindau.de

Für weitere Auskünfte direkt in der

Musikschule anrufen

Schnupperstunden für die einzelnen

Musikinstrumente nach Vereinbarung

Und schon geht es los!

Sobald du die Grundlagen auf deinem

Instrument erlernt hast, kannst du in vielen

Spielkreisen mitspielen. Gemeinsam Musik

machen bringt viel Freude und spornt an zum

Spielen und zum fleißigen Üben. Wenn du älter

bist, kannst du im Streichorchester, in der

Jugendkapelle oder in einer Band mitmachen.

Die Lehrer freuen sich auf dich – schau einfach

mal vorbei oder komm zu einer der vielen

Veranstaltungen. Bis bald in der Musikschule!


Vorhang öffne dich... Kindertheater

Stadttheater Lindau

2 2 A

Von außen sieht das Theater aus wie eine

Kirche. Innen gibt es jedoch einen wunderschönen

Theatersaal mit roten Plüschsitzen und

eine festliche Eingangshalle mit Kronleuchtern.

Im Stadttheater kannst du

sehen und hören:

2a Kindertheater

2b

2c

die Marionettenoper

Kammerkonzerte und Konzerte für Kinder

Die Geschichte des Stadttheaters

Das Gebäude war früher eine Kirche, die zu

einem Kloster gehörte. Im Jahr 1887 wurde

darin ein Theatersaal eingerichtet und

seither finden hier Theatervorstellungen

und Konzerte statt.

„Ich gehe ins Theater, weil ich

selbst Theater spiele. Von den

richtigen Schauspielern kann ich

noch jede Menge lernen!“

„Theater ist für mich ein

Abenteuer. Schon im Foyer bin ich

gespannt, was gleich passieren

wird, wenn der Vorhang aufgeht.

Meine Freunde sind auch oft

dabei – komm doch auch mal

mit!“

„Ich find’ es toll, dass alles

echt ist – also nicht so wie

im Kino. Die Schauspieler

spielen nur für uns und oft

können wir danach noch

mit ihnen sprechen.“

„Auf der Bühne werden mir

Geschichten erzählt, bei denen

ich oft lachen muss. Manchmal

sind sie aber auch ein wenig

traurig oder so spannend, dass ich

es kaum aushalte.“


das Licht geht aus,

der Vorhang öffnet sich...

Die Bühne ist frei für zauberhafte Märchen wie

„Dornröschen“ oder Stücke mit Musik wie

Kinderopern und Musicals. Manche Geschichten

kennst du vielleicht schon als Buch oder

Film - gerade dann ist es spannend, sie als

Theaterstück zu sehen. Die Schauspieler

machen aus der Geschichte immer etwas

Besonderes machen, denn...

...Theater ist ein Spiel mit

Kostümen

Sprache

Tanz

...und immer einmalig!

Musik

Licht

2 B

Kammerkonzerte und Konzerte für Kinder

Öffnungszeiten und mehr

Stempel gibt es für Theater- und

Konzertveranstaltungen.

Stadttheater Lindau

Fischergasse 37

Theaterkasse:

Barfüßerplatz 1 (Bühneneingang)

T 08382 944650

Mo - Sa 10.00 – 13.30 Uhr

Mo - Do 15.00 - 17.15 Uhr

Das aktuelle Programm findest du im

Theaterspielplan und unter www.lindau.de

(siehe Kunst und Kultur)

Bei Konzerten kannst du:

• große Musiker erleben

• Instrumente kennen lernen

• Musik von Mozart, Beethoven und anderen

bekannten Komponisten hören

Kammerkonzerte

Wenn Musiker in einer kleinen Gruppe

auftreten, nennt man die Konzerte auch

Kammerkonzerte. Du kannst Klavier, Geigen

oder Blasinstrumente wie z.B. Flöten hören.

Wenn deine (Groß-)Eltern ein Konzertabon-

nement haben, darfst du die Konzerte sogar

kostenlos besuchen.

Konzerte für Kinder

Hier kannst du weltberühmte Musiker

persönlich kennen lernen und ihnen Fragen

stellen. Sie erzählen dir von ihrem Leben mit

der Musik. Du erfährst, wie die Instrumente

funktionieren, aber vor allem wie sie klingen!


2 C

Die grosse Welt am seidenen Faden

Lindauer Marionettenoper

In der Marionettenoper kannst du:

• Opern kennen lernen

• die Beweglichkeit der Marionetten bestaunen

• an Kinderführungen teilnehmen

Das ganze Jahr hindurch tanzen im Stadtthea-

ter die Puppen (Marionetten).

Auf einer besonderen Bühne werden Opern,

das sind gesungene Geschichten, aufgeführt.

Die Geschichte wird mit den Marionetten

gespielt und mit der passenden Musik begleitet.

Das Besondere dabei ist, dass die Marionetten

fast wie wirkliche Menschen aussehen.

träumen

Geschichten...

von Marionetten gespielt

Die meisten Kinder gehen besonders gerne

in die „Zauberflöte“ mit ihren magischen

Zauberwesen. Du kannst auch andere

Geschichten kennen lernen.

In der „Fledermaus“ feiern die Puppen ein

großes Fest. Im Märchen von „Hänsel und

Gretel“ geht es in den düsteren Wald.

lachen

staunen hören

Wo wohnen die Marionetten?

Zweimal im Jahr hast du die Gelegenheit, dem

Geheimnis der Marionettenoper auf die Spur zu

kommen. Hinter der Bühne wird dir gezeigt, wie

die Marionetten lebendig werden.

Du kannst Fragen stellen und herausfinden,

wie eine Oper gespielt wird.

Öffnungszeiten und mehr

Lindauer Marionettenoper

im Stadttheater Lindau

Informationen zu Aufführungen an der

Theaterkasse

Barfüßerplatz 1

T 08382 944650

stadttheater.lindau@t-online.de

www.marionettenoper.de


3

Theater am (m)unteren Schrannenplatz

Zeughaus

In dem steinernen, 500 Jahre alten Gebäude

wurden früher Waffen gelagert.

Der Zeughausverein bringt für Kinder Zauberer,

Puppenspielerinnen, Trommler, Schülertheater

sowie die Lindauer Jugendkapelle auf die

Bühne.

In den Sommermonaten kannst du den Unteren

Schrannenplatz an einigen Tagen als munteren

Schrannenplatz erleben. Nämlich dann, wenn

auf der Bühne des Zeughauses Kinderveranstaltungen

stattfinden.

KinderSommerTheater

Wenn du schon 5 Jahre oder älter bist, kannst

du an vier Montagen im August zum „Kinder-

SommerTheater“ kommen. Wenn es draußen

heiß ist, gibt es hier bei angenehm kühlen

Temperaturen spannendes Theater zu erleben.

Öffnungszeiten und mehr

Das Zeughaus hat für die Aufführungen seine

Tore von Ende April bis Oktober geöffnet.

Zeughaus e.V.

Unterer Schrannenplatz 10

T 08382 275073

Programm KinderSommerTheater: Kulturamt

4 bewege dich in anderen Welten

Wir singen, spielen, tanzen

durch die Welt

Es ist alles ein bisschen anders... ...und doch sehr ähnlich!

Beim Lernen von Tänzen aus fernen Ländern

spürst du andere Formen und Rhythmen.

Du erfährst etwas über andere Lebensweisen,

Gebräuche und Länder aus den verschiedensten

Regionen der Welt.

Du singst neue Lieder.

Du spielst unbekannte Spiele.

Während des Tanzens und Singens gibst du

Erlerntes an andere weiter und gleichzeitig

lernst du von anderen.

Öffnungszeiten und mehr

Regelmäßige Kindergruppe

Besucher erwünscht!

In der Grundschule Reutin

T 08382 975261

In der Grundschule Hoyern

T 08382 944581

Anmeldung bei Frau Honorio

T 08382 887661


5

Stadtmuseum Lindau

Ein Ausflug zu wertvollen Dingen

Im größten bemalten Haus auf dem Marktplatz

findest du das Museum. Das Haus ist fast 300

Jahre alt. Mit seinen prächtigen Bemalungen

gilt es als „das schönste Bürgerhaus am

Bodensee“. Seit fast 100 Jahren werden hier

kostbare Dinge aufbewahrt und gezeigt.

Im Stadtmuseum kannst du:

•wertvolle Gegenstände bestaunen

• erfahren, wie deine Vorfahren gelebt haben

• vieles aus der Stadtgeschichte kennen lernen

• an Kindernachmittagen teilnehmen und

selbst malen und basteln

• Geschichten hören

• Sonderaustellungen besuchen

Dein Ausflug beginnt im ersten Stock.

Siehst du das große Gemälde? Es ist die älteste

und größte Stadtansicht von Lindau. Sie ist fast

450 Jahre alt und so groß wie ein Auto.

Hast du schon die Maximilianstraße, das Alte

Rathaus oder den Hafen gefunden?

Alte Möbel zeigen dir, wie

die Menschen früher ihre

Wohnungen eingerichtet haben

So sah unsere Insel vor fast 450 Jahren aus


Im dritten Stock wartet der Waffensaal

mit einer Ritterrüstung, Kanonenkugeln

und Schwertern auf dich.

Im zweiten Stock findest du viele alte Gemälde,

Gegenstände aus Lindauer Kirchen, aber auch

Tassen, Teller und Gläser, die in früheren

Jahrhunderten benutzt wurden.

Welches Märchen wird gespielt?

In einem großen Glaskasten ist das

Schreiber’sche Papiertheater ausgestellt.

Vor über 100 Jahren haben die Menschen damit

Theater gespielt und Märchen aufgeführt.

Sie haben aus einfachen Papierbögen Figuren

und Bühnenbilder ausgeschnitten, auf Pappe

geklebt und bemalt. Mit dieser Minibühne

spielten sie "Das tapfere Schneiderlein", "Ali

Baba", "Dornröschen"…

Historische Spielzeuge

In den Räumen mit historischem Spielzeug

entdeckst du Puppenküchen, Modellautos,

Eisenbahnwagen und lustige Spiele und

Spielkarten.

Wie sieht eine Drehorgel von aussen aus? und von innen? und wie klingt sie?

Ein besonderer Schatz des Museums ist hinter

dem Museumsshop im Erdgeschoss verborgen.

Hier gibt es eine Sammlung von Mechanischen

Musikinstrumenten. Bei einer Führung kannst

du nicht nur erfahren, wie Drehorgeln oder

Spieldosen funktionieren, sondern auch hören,

wie Instrumente mit drehenden Püppchen oder

singenden Vögeln klingen.

Öffnungszeiten und mehr

Stadtmuseum

Marktplatz 6

T 08382 944073

April bis Oktober

Di - Fr und So 11 – 17 Uhr,

Sa 14 – 17 Uhr

Der Besuch der Abteilung „Mechanische

Musikinstrumente“ ist mit Führung möglich:

Di - So 14.15 und 15 Uhr

Für Kinder unter 10 Jahren kostenlos

Im Winter Besuch nur mit Anmeldung.

Fragen und Anmeldungen beim Kulturamt:

T 08382 27756514


6

es war einmal...

Märchenstunden im Diebsturm

Rapunzel...

Rumpelstilzchen

lass dein Haar herunter...

Rotkäppchen

Vor langer Zeit war in diesem Turm das

Gefängnis der Stadt Lindau.

Dort wurden die Diebe eingesperrt.

Heute finden im Verlies Märchenstunden statt.

Im alten Turm, dem Diebsturm kannst du:

von Prinzessinnen und Prinzen,

Hexen und Geistern,

Zwergen und Riesen

Zauberern und Feen hören.

...Und wenn sie nicht

gestorben sind, dann

leben sie noch Heute.

Öffnungszeiten und mehr

Diebsturm am Oberen Schrannenplatz

Märchenstunden von Juli bis September

Treffpunkt ist am Diebsturm

Dienstag 10.00 Uhr - Dauer 1 Stunde

Die Märchenstunde ist kostenlos

Gruppen und Schulklassen bei der

Tourist-Information nach telefonischer

Vereinbarung

T 08282 260033

7 Die Insel neu entdecken!

Kinderstadtführungen

Mit der Stadtführerin

• streifst du durch die engen Gassen

• besuchst du das Verlies im alten Diebsturm

• wanderst du auf der Stadtmauer

• gelangst du zum alten Leuchtturm am Hafen

Wo ist die Gerberschanze?

Wie alt ist die Stadtmauer?

wieso heisst es Z itronengässele?

Wie viele Brunnen hat Lindau?

Öffnungszeiten und mehr

Treffpunkt ist die Tourist-Information

gegenüber dem Hauptbahnhof in der

Ludwigstraße 68, T 08282 260033

Freitag 14.30 Uhr,

Dauer 1 ½ Stunden

Die Stadtführung ist kostenlos


8 Stadtbücherei

Mit Büchern die Welt entdecken, erforschen, erobern!




In der Stadtbücherei:

findest du spannende, lustige oder

gruselige Bücher

kannst du in Bildbänden über fremde

Länder stöbern

kannst du dich schlau machen über

Erfindungen und Technik

Eingang zur Stadtbücherei und zum stadtarchiv

Spannung und Abenteuer

In der Stadtbücherei findest du viele bekannte

Freunde wie Pettersson und Findus, die Hexe

Lilli oder Harry Potter wieder.

In der Kinder- und Jugendbuchabteilung

warten alle Bände von Pippi Langstrumpf,

„Wilde Hühner“ oder viele Comics darauf,

von dir ausgeliehen und gelesen zu werden.

Über das Internet und in Nachschlagewerken

kannst du dein Wissen ergänzen und vertiefen.

information und Wissen

Wenn du etwas für die Schule brauchst, schau

einfach bei uns vorbei! In den Sachbüchern

findest du die passenden Antworten und kannst

auch für deine Hobbies vieles erforschen.

Öffnungszeiten und mehr

Deinen Stempel bekommst du beim Empfang.

Stadtbücherei Lindau

Maximilianstraße 52 (Postgebäude)

T 08382 2747470

stadtbuecherei@lindau.de

www.lindau.de

Di u. Mi 14 - 18 Uhr

Do 16 - 19.30 Uhr

Fr 9 - 12 Uhr Sa 10 - 13 Uhr

Sprachen

Tierwelt

Wissenschaft

Kunst

Musik

Natur

Hörst du gerne aufregende Geschichten?

In der Stadtbücherei kannst du natürlich

auch Hörbücher und CDs ausleihen.

Kassetten und CDs


9

der grösste Schatz Lindaus

Stadtarchiv 10 Ehemals Reichsstädtische Bibliothek

Das Gedächtnis unserer Stadt

Im Stadtarchiv kannst du:

• erfahren, wie unsere Stadt entstanden ist

• die Geschichte unserer Stadt kennen lernen

• alte Zeitungen lesen

• auf alten Bilder herausfinden, wie es früher

aussah

Das Stadtarchiv wird auch das Gedächtnis

unserer Stadt genannt, weil es viele alte

Dokumente, Akten, Urkunden und Fotografien

aufbewahrt. Sie erzählen dir davon, wie man

früher in Lindau, in Bayern oder rund um den

See gelebt hat. Viele spannende Einzelheiten

aus früheren Zeiten erfährst du beispielsweise

aus Zeitungen und Protokollen.

Bücher wurden oft von Hand ausgeschmückt

der Vorläufer der Lindauer Z eitung. 1768

wurde sie "Intelligenz Z ettel" genannt Da die Lindauer Bürger wissen wollten, was in

der Welt geschieht, überredeten sie 1538 den

Rat der damals Freien Reichsstadt Lindau, eine

Öffnungszeiten und mehr

Einen Stempel gibt es für einen Besuch mit

der Klasse.

Stadtarchiv Lindau

Maximilianstraße 52 (Postgebäude)

Eingang: Stadtbücherei

Stadtarchivar Heiner Stauder

T 08382 2775960

www.lindau.de

Besuch nach telefonischer Vereinbarung

Führungen für Schulklassen

das älteste Buch in der

Bibliothek ist 700 Jahre alt

Bibliothek zu gründen. Hier wurden kostbare

Bücher und sogar Handschriften gesammelt.

Die alten, wertvollen Bücher sind oft einmalig

und du kannst sie hier bestaunen.

Öffnungszeiten und mehr

Einen Stempel gibt es für einen Besuch mit

der Klasse.

Ehemals Reichsstädtische Bibliothek

Reichsplatz

Stadtarchivar Heiner Stauder

T 08382 2775960

www.lindau.de

Besuch nach telefonischer Vereinbarung

Führungen für Schulklassen


11

Lernen, was dir gefällt

Volkshochschule

Die Volkshochschule ist der Ort, an dem du dich

mit unterschiedlichen Themen beschäftigen kannst.

Es ist das Haus, in dem du dich über viele Dinge

schlau machen oder einfach lernen kannst.

Es ist das Haus mit ganz vielen Gesichtern.

Hier lernst du Sprachen.

Hier lernst du den Computer zu beherrschen.

Hier lernst du zeichnen, malen und werken.

Hier lernst du tanzen und vieles mehr...

Wie werde ich Schauspieler?

Wann arbeitet ein Bäcker?

Was macht ein Polizist?

Wo arbeitet ein Förster?

Die Kleine Berufskunde

„Profis für KInder”

Bist du neugierig, was ein Bäcker in seiner

Backstube alles zu tun hat oder willst du

wissen, wie ein Polizist den Dieb fängt?

Dann komm zu den Vorträgen Profis für

Kinder.

In der neuen Reihe der Volkshochschule

werden dir verschiedene Berufe vorgestellt.

Experten erzählen dir, was sie in ihrem Beruf

arbeiten und du kannst ihnen dann viele

Fragen stellen.

Öffnungszeiten und mehr

Profis für Kinder

Ein Mittwoch im Monat um 15 Uhr

Eintritt 2 Euro

Volkshochschule Lindau

Uferweg 7

T 08382 277480

www.vhs-lindau.de

vhs@lindau.de

Programmhefte der Volkshochschule

erscheinen im Juli und Dezember

Nähere Informationen gibt es in dem Büro

der Volkshochschule


12

Villa Lindenhof

hier hat alles etwas mit Frieden" zu tun

friedens räume "

Aussuchen

Bist du 8-13 Jahre alt, so bist du herzlich

eingeladen, die friedens räume in der Villa

Lindenhof zu besuchen.

In den friedens räumen kannst du hören,

fühlen und sehen, was Frieden bedeutet.

• Menschen, die Mut machen schauen dich

im Lesesaal an.

• Im Hörsaal wartet ein spannendes

Hörprogramm auf dich.

• Die Klangschale aus einem chinesischen

Tempel kannst du zum Schwingen und

Klingen bringen.

Entdecken

Spielen

Öffnungszeiten und mehr

friedens räume – Villa Lindenhof

Lindenhofweg 25, Bad Schachen

T 08382 24594

www.friedens-raeume.de

friedensraeume@freenet.de

Mitte April – Mitte Oktober geöffnet:

Di – Sa 10 -13 und 14 -17 Uhr

So und Feiertags 14 -17 Uhr

Führungen und Workshops für Schulklassen

und Gruppen telefonisch vereinbaren

Schau auch in das Jahresprogramm rein,

für Kinder ist immer etwas dabei

2 Euro für Kinder, bei Kindergruppen

bezahlt jeder 1,50 Euro

Bestimmt kennst du Astrid Lindgren – über sie

kannst du Näheres in einer Schublade erfahren.

Probiere doch die Flüsterecken aus – sie sind

für Überraschungen gut!

Im Hörraum erwartet dich ein interessantes

Programm für Kinder und Jugendliche.

Nicht zu vergessen das Computerspiel

Xenophilia, mit dem du durch die ganze

Welt reisen kannst.

Wenn du mit dem Kinderkulturpass kommst,

erhältst du auch ein Fragequiz, das für Kinder

der 1./2.Klasse, für 3./4. Klasse, 5./6. Klasse

und für Ältere ausgedacht wurde!

Ein Besuch lohnt sich. Wenn du anschließend

noch den schönen Lindenhofpark und das

Seebad besuchst, ist ein toller Ausflugperfekt!


13 Treffpunkt Zech 14 Forstrevier

Lesen, spielen, basteln, hören, singen... Unseren Wald mit allen Sinnen entdecken

Hier kannst Du:

In der Bücherei schmökern

Der Treffpunkt verfügt über eine Stadtteil

bücherei für Grundschulkinder. Hier kannst du

schmökern, lesen und auch Bücher ausleihen.

In der Freizeitgruppe mitmischen

Am Mittwochnachmittag kannst du mit

anderen Grundschulkindern im Garten spielen,

basteln, Musik machen und vieles mehr.

Geschichten hören

In der Vorlesestunde gibt es für dich eine

spannende Geschichte mit einer Bastelaktion.

Im Internet surfen

Bist du schon 10 Jahre alt? Dann kannst du

im betreuten Internet-Café lernen, wie im

Internet gesurft wird.

In der Singgruppe „Nachtigall“ zwitschern

Jeden Mittwoch kannst du gemeinsam mit

anderen Kindern mit viel Spaß und Freude

singen und Musik machen.

Der Treffpunkt Zech bietet viele Begegnungsräume

für Jung und Alt.

Öffnungszeiten und mehr

Einen Stempel bekommst du bei Teilnahme an

einer Gruppe.

Gäste sind herzlich willkommen!

Treffpunkt Zech

Leiblachstraße 8

T 08382 750 960

treffpunkt-zech@gmx.de

Treffpunktbücherei: Fr 15 – 17 Uhr

Freizeitgruppe: Mi 14 – 16 Uhr

Vorlesestunde: Jeden 3. Do um 15 Uhr

Internet-Cafe für Kinder: 14.30 - 16 Uhr

Singgruppe: Mi 16 – 17 Uhr

Aktuelle Termine: www.leben-in-zech.de

Mit dem Förster kannst du...

•in den Wald gehen

•Tier- und Pflanzenarten kennen lernen

•Baumarten bestimmen

•auf Spurensuche gehen

•und vielleicht eine Fährte entdecken...

Im Stadtgebiet gibt es mehrere Wälder, die

du mit dem Förster kennen lernen kannst.

Mit allen Sinnen erlebst du, welch ein

großartiger Lebensraum der Wald für Tiere,

Pflanzen und für uns Menschen ist.

Der Förster betreut sein Revier, in dem er

zusammen mit den Waldarbeitern neue Bäume

pflanzt und alte Bäume rodet. Dies dient dem

Schutz der Tiere und des Waldes.

Öffnungszeiten und mehr

Stempel gibt es für Waldführungen mit dem

Förster zum Beispiel auf dem Walderlebnispfad

im Motzacher Wald.

Forstdienststelle Lindau

Kirchgasse 20

T 08382 6824 Förster: Christian Müller

Chr.Mueller.lindau@t-online.de

Treffpunkt: Lehrpfadhäusle, Motzacher Wald.

Bei Waldführungen mit Schulklassen einen

Termin vereinbaren


15

Haug am Brückele

Gärten wieder zum Blühen bringen

Wo die Hühner zu hause sind

kannst du...

• das große Einmaleins der Gartenarbeit lernen

• gemeinsam im Garten schaufeln, hacken, säen

und pflanzen

• Kartoffeln, Kräuter, Tomaten, Gurken, Möhren

ernten

• leckere Brotzeiten zubereiten

• in Blumen schwelgen und Sträuße binden

• Käfer, Raupen und Schmetterlinge beobachten

• Hühner, Hasen und Laufenten füttern

• Kürbisse aushöhlen und Kürbisgeister schnitzen

• Schwalbennester am Deckenbalken im alten

Kuhstall entdecken

Mit dem Traktor auf die

Streuobstwiese fahren,

Äpfel selber ernten

und in der hofeigenen Moste

zu Saft verarbeiten

...sehen wie die Menschen früher

auf dem Bauernhof gelebt haben

Du findest alte Geräte für die Verarbeitung

von Flachs und Getreide.

Im kühlen Keller lagern Sauerkrauttöpfe

und Mostfässer. Der Kachelofen und der

Küchenherd werden mit Holz beheizt.

Öffnungszeiten und mehr

Kindergruppe jeden Freitag 15 – 17 Uhr

und vielfältiges Jahresprogramm

Verein Bauernhof für Jung und Alt

Haug am Brückele e.V.

Köchlinstraße 23

T 08382 975686

www.haugambrückele.de

...lernen wie aus Getreide feines

Mehl gemahlen wird

Mit Sicheln kannst du den Weizen selbst

abschlagen und von Hand dreschen.

Durch Sieben wird die Spreu vom Weizen

getrennt und dann werden die Körner durch

die Mehlmühle getrieben. Im Holzofen

kannst du leckere Brötchen backen.

Hier kannst du dabei sein:

• In der Kindergruppe werden immer wieder

Plätze frei, nachfragen!

• Beim Mohnblumenfest im Juni und beim

Hoffest im September kannst du mit Spiel

und Spaß und allen Sinnen den Hof erleben

• Im Advent kannst du hören, sehen und

schmecken, wie zu Großmutters Zeiten

Weihnachten gefeiert wurde

• Mit deiner Schulklasse kannst du dich zu

verschiedenen Aktionen, wie z.B. Mosten

oder Brotbacken, anmelden.


16

Bund Naturschutz

Komm ins Naturschutzhäusle!

Lehrpfad im Wald

Mit Lupen und Käschern entdeckst du große

und kleine Tiere in den Tümpeln

und kannst sie beobachten und bestimmen (im

Birkenried in Wasserburg)

Wenn du wissen möchtest,

• wie der Bodensee entstanden ist?

• wie die Fische im See heißen?

• welche Vögel sich am Seeufer tummeln?

Dann komm ins Naturschutzhäusle:

•im Aquarium schwimmen Bodenseefische

•der Blick in das Fernrohr zeigt dir

die Wasservögel

•in der Schilfecke siehst du die Tiere,

die im See wohnen

Lernen, Entdecken, Staunen

Aktion auf der Wiese: Streuobst

Jedes Jahr im Herbst können sich

Schulklassen für eine Entdeckungsreise

in der Streuobstwiese anmelden.

Öffnungszeiten und mehr

Regelmäßige Kindergruppe und

Familienexkursionen im Birkenried

und Stockenweiler Weiher

Bund Naturschutz in Bayern e.V.

(Kreisgruppe Lindau, Gebietsbetreuung

Bodensee mit Hinterland)

Im Naturschutzhäusle

Lotzbeckweg 1

T 08382 887564

bn.lindau@web.de

Mo, Mi - Fr 8.30 -11.30 Uhr

Mi 16 – 18 Uhr

Kindergruppe

Kinder zwischen 6 und 12 Jahren treffen sich

alle zwei Wochen im Wald, am See und bei ganz

schlechtem Wetter im Naturschutzhäusle.

Dabei lernst du spielerisch die Natur kennen

und erfährst, warum es wichtig ist, sie zu

schützen.

„Umweltmobil“

Das UMO gibt es für Gruppen und Schulklassen.

Außerdem bietet der Bund Naturschutz

naturkundliche Führungen an, die dir die

Lebensräume Wald, Hecke, Wiese, Boden, Bach,

Tümpel, Weiher und Moor zeigen.

Und er begeistert mit spannenden Naturerlebnissen

z.B. „Landart - Kunstwerke in der Natur"

und anderen Aktionen. Informationen gibt es

im Naturschutzhäusle.


17

Weitere Aktionen in Lindau

Abenteuer, Spiel, Erlebnis

Für weitere Veranstaltungen und Aktionen kannst du dich schlau machen bei Kirchengemeinden

und den vielen Lindauer Initiativen und Vereinen. Bei vielen gibt es Kinder- und Jugendgruppen.

Besondere Aktionen bieten beispielsweise:

Internationaler Konzertverein Bodensee

Beim Konzertverein kannst Du:

• Konzerte mit Stars der klassischen

Musik besuchen

• junge Musiker kennen lernen

• bekannten Musiklehrern über die

Schulter schauen

• bei Musikwettbewerben in der ersten

Reihe sitzen

Hier siehst du den weltbekannten

Geigenlehrer Professor Boris Kuschnir

mit seiner Schülerin Alexandra Soumm,

die mit fünf Jahren schon Geigenspielen

gelernt hat. Heute ist sie ein richtiger

Star.

Öffnungszeiten und mehr

Einen Stempel gibt es für den Besuch von

Proben und Konzerten.

Internationaler Konzertverein Bodensee e.V.

Postfach 2149

88111 Lindau

ticket@konzertverein.com

veronika.schaale@konzertverein.com

www.konzertverein.com

Kommunale Jugendarbeit/

Kreisjugendpflege

Bei den Tagesferienaktionen wird es dir

bestimmt nicht langweilig! Du findest sie in

dem „Gelben Heft“, das in der vorletzten

Schulwoche vor den Sommerferien in den

Schulen und Gemeinden verteilt wird. Darüber

hinaus werden Ferienfreizeiten angeboten.

Öffnungszeiten und mehr

Für die einzelnen Aktionen in den Ferien gibt

es keine Stempel.

Kommunale Jugendarbeit/Kreisjugendpflege

Stiftsplatz 6

Walter Schmid T 08382 270-187

Christine Wacker T 08382 270-188

komjugendarbeit@landkreis-lindau.de

Nähere Informationen sind über das Internet

unter www.landkreis-lindau.de und den

Stichworten „Ferienfreizeiten“ und „Tagesferienaktionen“

zu erhalten.

Lindauer Zeitung

Linda, die Redaktionsente der Lindauer

Zeitung, bringt Kindern den Ferienspaß.

Mit ihr kannst du:

• die Polizei und die Feuerwehr besuchen

• ins Tierheim oder zum Jugendrotkreuz gehen

• einen rasenden Reporter spielen

• für eine echte Zeitung schreiben

Öffnungszeiten und mehr

Es gibt keinen Stempel für die Ferienaktion.

Die genauen Termine werden im Laufe des

Juli in der Lindauer Zeitung veröffentlicht.

Die Zahl der Plätze ist begrenzt und der

Andrang meist groß. Schicke daher den

Anmeldecoupon möglichst schnell an die

Zeitung.

Lindauer Zeitung

Inselgraben 6

T 08382 937414

www.szon.de


Musikschule Lindau

Holdereggenstraße 23

T 08382 944597

musikschule-lindau@t-online.de

www.musikschule-lindau.de

Stadttheater und

Lindauer Marionettenoper

Fischergasse 37

Theaterkasse:

Barfüßerplatz 1 (Bühneneingang)

T 08382 944650

stadttheater.lindau@t-online.de

www.lindau.de

www.marionettenoper.de

Zeughaus e.V.

Unterer Schrannenplatz 10

T 08382 275073

www.zeughaus-lindau.de

Wir singen, spielen,

tanzen durch die Welt

In der Grundschule Reutin

T 08382 975261

In der Grundschule Hoyern

T 08382 944581

Anmeldung bei Frau Honorio

T 08382 887661

Stadtmuseum

Marktplatz 6

T 08382 27756514

Märchenstunde und

Kinderstadtführung

Tourist-Information

Ludwigstraße 68

T 08282 260033

Stadtbücherei

Maximilianstraße 52

(Postgebäude)

T 08382 2747470

stadtbuecherei@lindau.de

Stadtarchiv

Maximilianstraße 52

(Postgebäude)

T 08382 2775960

www.lindau.de

Ehemals Reichsstädtische

Bibliothek

Reichsplatz

Kontakt über das Stadtarchiv

Volkshochschule

Uferweg 7

T 08382 277480

vhs@lindau.de

www.vhs-lindau.de

friedens räume – Villa Lindenhof

Lindenhofweg 25

Lindau-Bad Schachen

T 08382 24594

friedensraeume@freenet.de

www.friedens-raeume.de

Treffpunkt Zech

Leiblachstraße 8

T 08382 750960

treffpunkt-zech@gmx.de

Forstdienststelle Lindau

Kirchgasse 20

T 08382 6824

chr.mueller.lindau@t-online.de

Verein Bauernhof für Jung und Alt

Haug am Brückele e.V.

Köchlinstraße 23

T 08382 975686

www.haugambrueckele.de

Bund Naturschutz in Bayern e.V.

Kreisgruppe Lindau

Im Naturschutzhäusle

Lotzbeckweg 1

T 08382 887564

bn.lindau@web.de

Internationaler Konzertverein

Bodensee e.V.

Postfach 2149

88111 Lindau

ticket@konzertverein.com

www.konzertverein.com

Kommunale Jugendarbeit/

Kreisjugendpflege

Stiftsplatz 6

T 08382 270188 oder 270187

komjugendarbeit@landkreis-lindau.de

Lindauer Zeitung

Inselgraben 6

T 08382 937414

www.szon.de

Allgemeine Informationen

über den Kinderkulturkompass

Kulturamt

Linggstraße 3

T 08382 27756510

kulturamt@lindau.de

www.lindau.de

Besonderer Dank für die Unterstützung

gilt den Stadtwerken Lindau, der Bäckerei

Bürklin & Hörger und allen teilnehmenden

Institutionen.

Gefördert von

Europäische Union

Europäischer Sozialfonds

Impressum

Herausgeber: Stadt Lindau (B)

Idee und Redaktion:

Kulturamt der Stadt Lindau (B) ©2008

Konzept und Koordination:

Bildungspartnerschaft Stadt Lindau

Gestaltung:

studio motta altenried

Druck: Lindauer Druckerei

Eschbaumer GmbH & Co, Lindau

Erscheinungsweise: Einmalige Auflage

Gesamtauflage: 5000 Exemplare

Veranstaltungskalender: 2x jährlich

Erhältlich: Kostenlos bei allen teilnehmenden

Institutionen, in der Tourist-Information

Lindau, in den Kindergärten und Grund-und

Hauptschulen und den Gymnasien der Stadt

Lindau.

www.lindau.de (siehe Kunst und Kultur)

www.vhs-lindau.de

(siehe Bildungspartnerschaft Lindau)

www.almo.de

www.lindauerdruckerei.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine