ePaper - NFM

nfmverlag

ePaper - NFM

... Über 20.000 Besucher warfen einen

interessierten Blick hinter die Fertigungskulissen

des Vorarlberger Werks.

Besucher

besichtigen die

LHM-Exponate.

(Fotos: Liebherr, fh)

Ein CBG 350

beim Umladen

von Kohle.

(Bild unten)

Das Liebherr-Werk mit den Fertigungsschwerpunkten

Hafenumschlag, Spezialbaumaschinen sowie

Mobilkrane bis 300 t hatte zum Tag der offenen

Tür eingeladen und die Vorarlberger Bevölkerung sowie

Interessierte aus dem benachbarten Ausland strömten bei

idealen äußeren Bedingungen auf das Werksgelände. Mit

mehr als 20.000 gezählten Besucherinnen und Besuchern

wurden die bereits im Vorfeld hochgesteckten Erwartungen

der Organisatoren weit übertroffen. Die Besucher

erwartete auf dem Betriebsgelände ein abwechslungsreiches

Programm aus Werksrundgängen, Gerätevorführungen

am Prüfstand, Multivisionsshows, Fachgesprächen

und weiteren Informationsständen.

Lehrreicher Werksrundgang

Der Werksrundgang führte durch alle Produktionsanlagen

und ermöglichte auch den Einblick in die

hochmoderne Roboterfertigung in der erst vor zwei

Jahren fertiggestellten neuen Werkshalle 8. Die Besucher

hatten zudem die Gelegenheit, Großkrane wie

Hafenmobilkrane sowie Offshorekrane zu betreten und

Einblicke zu gewinnen, wie sie sonst nur aus Film und

Fernsehen bekannt sind.

Am Prüfstand fand eine Vielzahl von Gerätevorführungen

statt, welche die gesamte Bandbreite der Liebherr-

Produktpalette umfasst. Hautnah konnten die vielen Besucher

erleben, wie bis zu 600 t schwere Hafenmobilkrane

im Containerumschlag funktionieren oder auch im Tandemeinsatz

schwerste Lasten millimetergenau bewegen.

Aus dem Bereich der Baumaschinen wurden zahlreiche

Tiefbau- und Spezialtiefbaugeräte ausgestellt, die am neuen

Bohrprüfstand in Nenzing verschiedenste Ramm- und

Bohrverfahren vorführten.

Entwicklungskapazitäten

Im Mittelpunkt standen jedoch nicht nur die Größe der

Krane und Produktionsanlagen, sondern auch die Entwicklungskapazitäten

des Unternehmens. In einem eigenen

Technologiepavillon wurden neue Entwicklungen aus

den Bereichen der Steuerungs- und Antriebstechnik vorgestellt.

Eines der Highlights war die Vorstellung des

ersten hydraulischen Hybridantriebs für Hafenmobilkrane.

Das neue Hybridantriebssystem Pactronic rückt dabei

nach Unternehmensangaben zwei zentrale Themen in

den Blickpunkt: Steigerung der Umschlagleistung in Verbindung

mit reduziertem Kraftstoffverbrauch.

Große Resonanz

Übrigens wurde in Erwartung einer hohen Zahl von

Besuchern aus dem ganzen Land bereits lange im Vorfeld

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine