slavisches seminar der universität tübingen lehrveranstaltungen und ...

uni.tuebingen.de

slavisches seminar der universität tübingen lehrveranstaltungen und ...

hältnis von Tradition und Gegenwart, das Genre der Petersburger "Stadtlyrik"

etc.).

Themenplan und Bibliographie werden vor Zimmer 535 ausgehängt und sind in

den Sprechstunden erhältlich.

Zur eigenen Vorbereitung: Valentina POLUKHINA: Joseph Brodsky: a poet for

our time. Cambridge 1989. Leo Mathias WESCHMANN: Die Funktionen des

Bildes und die Entwicklung des Bildsystems im Werk des russischen modernistischen

Dichters A.S. Kusˇner. Münster 1997. Dieter BURDORF: Einführung in

die Gedichtanalyse. Stuttgart 2 1997. Ludolf MÜLLER: Wege zum Studium der

russischen Literatur: Wie interpretiert man einen literarischen Text? Was muß

man wissen vom russischen Vers? Was sollte man gelesen haben aus der russischen

Literatur? Eine Geschichte der russischen Literatur. 1. Aufl. München

1985. Eberhard REISSNER (Hrsg.): Russische Lyrik heute: Interpretationen,

Übersetzungen, Bibliographien. Mainz 1983. Klaus-Dieter SEEMANN (Hrsg.):

Russische Lyrik: eine Einführung in die literaturwissenschaftliche Textanalyse.

München 1982.

Teilnahmevoraussetzung: Erfolgreicher Besuch des PS I: Einführung in die

Literaturwissenschaft.

Scheinvergabe: Aktive Mitarbeit, Übernahme eines Referats und Anfertigung

einer Hausarbeit.

Beginn: Donnerstag, 18. Oktober 2001

Bernhard BREHMER

Proseminar: Altkirchenslavisch: 4 st., Mo 11-13, ÜR 034, Mi 14-16, ÜR 011

Das Altkirchenslavische (bisweilen auch als Altslavisch oder Altbulgarisch bezeichnet)

stellt die älteste slavische Schriftsprache dar, die im 9. Jahrhundert

von den "Slavenaposteln" Kyrill und Method zum Zwecke der Verbreitung des

Christentums in der Slavia begründet wurde. Die ältesten erhaltenen Denkmäler

reichen bis ins 10./11. Jh. zurück.

Durch den archaischen Charakter des Altkirchenslavischen lassen sich gut

Rückschlüsse sowohl auf die Ursprache aller slavischen Völker (das nur als Rekonstrukt

existente sog. Urslavische) als auch darüber hinaus auf den Übergang

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine