Aufrufe
vor 5 Jahren

Die schönsten Reisen der letzten Jahrzehnte…

Die schönsten Reisen der letzten Jahrzehnte…

EDITORIAL 2 IM FRÜHJAHR

EDITORIAL 2 IM FRÜHJAHR 1921 FING ALLES AN! Robert Saner, unser Grossvater, steuerte schon 1921 einen herrlichen Cabriolet-Bus mit 29 Sonnen-Sitzplätzen durch Basel. Dieser Bus war nicht nur einer der Allerersten der Schweiz, sondern auch der Modernste überhaupt. So gründete Robert Saner mit seiner Frau Frieda das Unternehmen ROBERT SANER CARREISEN. Das erfolgreiche Familien- Unternehmen ist jetzt in der dritten Generation. Robert Saner hatte nicht nur die schönsten Busse, er fuhr auch als Erster Car-Unternehmer regelmässige Ausflugsfahrten in die Region. Das war nicht nur für die Basler eine Sensation! Bis Ende der 20er-Jahre wuchs der Fuhrpark zu einer kleinen Fahrzeug-Flotte an. Reisen war beliebt und ein gesellschaftlicher Anlass. Die ersten mehrtägigen Fahrten ins grenznahe Ausland fanden grossen Anklang. Die Krisen- und Kriegsjahre waren für ein Reiseunternehmen besonders schwierig. Sie konnten nur dank schönen Inlandfahrten überlebt werden. Beliebte Ausflugsziele waren damals das Kloster Einsiedeln, die Stiftskirche St. Gallen und der Ferienort Engelberg. Technisch war diese Zeit sehr anspruchsvoll. Der Treibstoff war rationiert oder gar nicht erhältlich. Robert Saner behalf sich mit einem Holzvergaser. Und hatte so wiederum kaum Konkurrenz in der Schweiz! Dann kamen die 50er-Jahre und endlich der Wirtschafts- Aufschwung. Robert Saner investierte in einen neuen Fuhrpark. SAURER bot die modernsten Fahrzeuge mit dem grössten Fahrkomfort an. Der Gast reiste unter einem Panorama-Rolldach und konnte Musik aus einer WURLITZER-Box hören. Die Zuverlässigkeit des Rollsdachs war aber wesentlich höher als diejenige der Musik-Anlage. Toiletten und Lavabos (aus Keramik!) waren der absolute Luxus. So liess es sich bequem an die Côte d’Azur mit Nizza und Cannes (St. Tropez war noch nicht bekannt) oder an die Riviera de Fiori mit San Remo reisen. Selbstverständlich zu aktueller Schlager-Musik aus Paris und San Remo. Die Basler Gesellschaft entdeckte die langen Sandstrände in Rimini und die Amalfi-Küste mit Capri und Ischia. Andere machten eine Wallfahrt nach Rom und Lourdes oder eine Kunstreise nach Florenz und Venedig. Erstmals bot ROBERT SANER die faszinierenden Opern-Aufführungen in der Arena von Verona an. In den 60er-Jahren verschob sich das Interesse mehr gegen den Norden. Es lockten die Tulpenfelder von Holland und das Venedig des Nordens, Amsterdam. Flandern und Bruxelles galt es zu entdecken. Immer wieder Paris und Versailles und dann erstmals die geschichtsträchtige Normandie! Die 70er-Jahre waren geprägt von einem Generationenwechsel. Christel und Robert Saner übernahmen die Führung des Familienbetriebs. Sie setzten als Erste auf Wellness- und Kurferien im Ferienland Tirol und auf der Sonneninsel Ischia. Die grossen Reisen gingen immer weiter in den Norden: England und Schottland konnten dank neuen Fährverbindungen bereist werden. Und ebenso die skandinavischen

Länder. Angeboten wurde die grosse Nordkap- Lofoten-Reise mit Mitternachtssonne durch alle vier skandinavischen Länder hindurch! Die 80er-Jahre brachten Reiseerleichterungen in den Ostblock. Und damit lockte eine neue faszinierende Welt: Prag, Budapest, Dresden, sogar Moskau und Leningrad waren die Ziele. Je weiter die Reisen in den Osten reichten, desto ferner wurden die Ziele im Westen: Bis in die USA zielte das Angebot. Im Reisecar konnten die ganzen Südstaaten mit ROBERT SANER erkundet werden. Dann kamen die 90er-Jahre und wiederum eine neue Reise-Ära. Der Eiserne Vorhang ist gefallen. Das Reisen wurde buchstäblich grenzenlos. Unbekannte Länder kamen in Reichweite: Rumänien und Bulgarien, wie auch Odessa und Jalta am Schwarzen Meer begeisterten mit besonders reizvollen Landschaften und Kulturgütern ersten Ranges. Die Nordafrikanischen Länder Tunesien und Marokko offenbarten begeisterten Gästen ihre Reize. Wir sind im neuen Jahrtausend angekommen. Die grossen Reisen erhalten eine weitere Dimension: Luxus-Fährschiffe, ein dichtes Flugnetz und Spezial-Reisemittel ergänzen die Car-Reisen optimal. Sei dies eine Postschiff-Fahrt zum Nordkap, eine Zugfahrt durch Lappland (der Arctic- Express) oder Orkney and Shetland-Inseln ganz im Norden von Schottland. Im Süden Europas werden Sizilien und die Kreuzfahrer-Inseln Malta zusammen angefahren. Eine ganz spezielle Reise steht dieses Jahr an. Mit einer neuen direkten Fährverbindung von Venedig nach Tartous wird erstmals Syrien gut erreichbar! Das Geschichtsbuch des Orients wartet auf interessierte e Lese Leser und Besucher. UUnd ganz nebenbei ist in diesem Jahrzehnt die Geschäftsführung in die dritte Generation übergegangen. Urs und Claudine Saner freuen sich darauf, mit Ihnen viele unentdeckte Länder und Gegenden zu erkundschaften. Und sie möchten mit mi Ihnen grosse Momente erleben. Im 90-jährigen Jubiläumsjahr 2011! CLAUDINE & URS SANER SOWIE UNSERE MITARBEITER EDITORIAL 3

Die schönsten Reisen der letzten Jahrzehnte… - Profi-Concept
Die schönsten Reisen - neckarbus.de
Insel Jersey - Afan Reisen
…dem Alltag entfliehen mit… BUSREISEN 2014 - runge reisen
Unsere Reisen 2008 / 2009 Unsere Reisen 2009 / 2010 - Seitz-Reisen
Berlin – ist immer eine Reise wert - KDE - Reisen GmbH
Reiseprogramm 2009 - Huber Reisen - Flughafentransfer - Flachau
Telefon 09105 222 - Kuhlmann - Reisen
Stahl-Reisen Gute Laune on Tour... - Stahl-Reisen Haiger
2011 - Manß Reisen in Lüdenscheid
Advents-, Weihnachts- und Silvesterzeit - WALZ Reisen
Mehrtagesfahrten als PDF Version - Stäbler Reisen GmbH
Gesamtkatalog als PDF-Datei zum downloaden - Glockenland Reisen
Thon Busreisen 2013 - Thon Reisen
Winter- Erlebnis-Reisen 2009/2010 - Püll Touristik Novesia-Tours ...
Herunterladen - Vogt´s Reisen GmbH
Reise-Anekdoten aus drei Jahrzehnten - Iwanowski's ...
Katalog - Reisen & Ausflüge 2013 - Frenzel Reisen KG