unsere heimat - Volkspartei Breitenfurt

breitenfurt.vpnoe.at

unsere heimat - Volkspartei Breitenfurt

Die Seite des Vizebürgermeisters

Eine sichere Verbindung!

Neuer Gehweg

zum Caritasheim

ist bereits sehr

beliebt.

Mit der Errichtung des Fahrtbahnteilers

auf der B 13 in Höhe des Caritasheimes

wurde eine deutliche

Erleichterung beim Überqueren der

Fahrbahn erreicht.

Für den Fußgängerverkehr wurde

über Antrag der ÖVP-Gemeindeführung

schon vor einiger Zeit der Ankauf

eines Teiles des Grundstückes

zwischen Caritasheim und Hauptstraße

im Gemeinderat beschlossen.

Durch die Errichtung des Geh- und

Radweges zwischen dem Haus Bernadette

und der Brücke Laaber Spitz

wurde nicht nur für die Bewohner des

Pfl egeheimes, sondern auch fast für

den gesamten Ortsteil Ostende und

Teile der Pölleritzwiese ein sicherer

Zugang zu den Geschäften beim Laaber

Spitz geschaffen.

Als Ausgleichsmaterial wurde Aushubmaterial

verwendet, der eigentliche

Unterbau wurde mit entsprechendem

Grädermaterial errichtet.

Darüber kam dann das 2m breite Asphaltband.

Unkrautvernichtung

Aufgrund einiger Anfragen darf ich

Ihnen an dieser Stelle versichern, dass

wir ein Unkrautmittel verwenden, welches

anerkannt, erprobt und für den

Boden NICHT schädlich ist.

Es heißt „Roundup Ultra Max“ und ist

ein nichtselektives Blattherbizid mit

systemischer Wirkung.

Es wird über die grünen Teile der

Pfl anze aufgenommen und mit Hilfe

des Saftstromes in der gesamten

Pfl anze verteilt. Daher werden neben

einjährigem Unkraut und Ungrasarten

auch mehrjährige Unkraut- und Ungrasarten

nachhaltig bekämpft. Es ist

Pfl anzenschutzmittel, Produktart Herbizid,

nicht bienengefährlich und frei

verkäufl ich.

Mit herzlichen Grüßen

Peter Klimek

Vizebürgermeister

Unsere Heimat – Oktober 2009

Breitenfurter Volksschule

Aktion „Schutzengerl“

Wie jedes Jahr fi ndet auch heuer wieder

die Aktion „Schutzengel“ statt. Die

Gemeinde stellt entlang des Schulweges

und an neuralgischen Punkten

Hinweisschilder auf, um auf unsere

Kleinen und Großen aufmerksam zu

machen und alle Verkehrsteilnehmer

darauf hinzuweisen, sich besonders

rücksichtsvoll zu verhalten. Unser Herr

Bürgermeister Ernst Herzig ließ es sich

nicht nehmen, er besuchte mit den Gemeinderäten

Frau Waltraud Penz und

Herrn Alexander Todorovic die Schule

und plauderte mit den Kindern über

richtiges Verhalten im Straßenverkehr.

Das Geschenk, eine fl uoreszierende

Klatsche, bereitete den SchülerInnen

viel Freude und wurde natürlich sofort

ausprobiert.

Silvia Herold

Direktorin

5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine