Viel Sonne und einige Sünden - marina.ch - das nautische Magazin ...

marina.online.ch

Viel Sonne und einige Sünden - marina.ch - das nautische Magazin ...

Attraktionen am Ufer: die

Kirche Madonna dei Ghirli in

Campione und das Ristorante

della Torre in Morcote.

Liegeplätze ist gering – nicht zuletzt, weil die Mehrheit

des ufers am ceresio in Privatbesitz ist. und: es

ist ausgesprochen schwierig, beim schifffahrtsamt in

Bellinzona einen antrag auf eine Bootsplaquette für

den Lago di Lugano durchzubringen. erforderlich ist

dafür nämlich der nachweis eines Liegeplatzes, wovon

– wie erwähnt – praktisch keine verfügbar sind.

der Fisch beisst sich hier also praktisch in die Flosse.

nun, das hat auch Vorteile: der Luganer see ist kaum

je überfüllt. die Bedingungen erklären auch, warum

es nur vier schweizer Werften gibt: die drei Mitglieder

des schweizerischen Bootbauer-Verbands nautica’s

sagl in Bioggio und Lugano, nc nautica caslano im

selbigen ort und cantiere nautico Prosperi in Gandria

sowie cantiere nautico raimondi in Brusino.

dass der ceresio sauber ist, hat mit dem nicht übermässigen

seeverkehr jedoch nur am rande zu tun.

nach der krise in den 70er Jahren, die zu einem allgemeinen

Badeverbot und innerhalb von drei Jahren zu

einem einbruch des Tourismus um 25 Prozent geführt

hatte, ist nach umfassenden sanierungen (kläranlagen

usw.) das Baden im see seit 1996 wieder überall möglich

– bei einhaltung der strengen eu-Vorschriften.

Heimat grosser Literatur

erfreuliches lässt sich von der düsteren seite des sees

doch noch berichten. auf der rückfahrt von Lugano

86 lakeside marina.ch november 08 november 08 marina.ch

richtung seedamm sticht vor campione neben casino

und seilbahn-ruine noch etwas anderes ins auge: eine

anlegestelle, von der zwei symmetrisch angelegte Treppen

hinauf zu der kleinen Wallfahrtskirche Madonna

dei Ghirli führen – das see nächste von zahlreichen Beispielen

für kunstgeschichte pur. es existieren über den

Bau dokumente, die bis ins Jahr 674 zurückreichen. die

kirche ist eine wahre Fundgrube an Freskenmalerei,

insbesondere aus dem 14. und 15. Jahrhundert. die

Legende besagt, dass die über den see ragende Felswand

am nordrand von campione so überhängend steil

ist, weil die Freskenschüler sie nach und nach abtrugen,

die schieferplatten in den see fallen liessen und sie von

dort aus zur Madonna dei Ghirli transportierten.

die Geschichte spannt auch einen Bogen zur eingangs

erwähnten Prominenz. der Luganer see kann sich immerhin

rühmen, zweite heimat eines grossen schriftstellers

gewesen zu sein: hermann hesse hauste von

1919 bis zu seinem Tod im Jahr 1962 über dem see

auf der colina d’oro in Montagnola und liegt auf dem

Friedhof Gentilino begraben. ein Wanderweg «auf

den spuren hermann hesses» sowie das kleine

Museum in Montagnola erinnern an den nobelpreisträger,

dessen Werke in über 50 sprachen übersetzt

worden sind. dass George clooney diesen status je

erreichen wird, ist nicht anzunehmen. aber der hebt

ja seine Tasse sowieso am comer see.

infobox

Melide. Die Parkanlage Swissminiatur zeigt die wichtigsten

Ortschaften und Bauten der Schweiz.

Meride auf dem Monte San Giorgio am südlichen Ende

des Sees besitzt den Status Unseco-Weltnaturerbe. Es

wurden dort 200 Millionen Jahre alte Versteinerungen

von Fischen und wirbellosen Tieren entdeckt, die aus

der Zeit stammen, als jenes Gebiet ein rund 100 Meter

tiefes Meeresbecken in einer subtropischen Region

bildete. Einige Fossilien sind im winzigen Museum von

Meride zu sehen – das Gros befindet sich im Paläontologischen

Museum von Zürich.

Ponte Tresa an der Grenze zum gleichnamigen italienischen

Ort ist mit 0,28 km2 Fläche die kleinste Gemeinde

der Schweiz.

San Salvatore. Das Vis-à-vis des Monte Brè gilt als einer

jener Berge mit den häufigsten Blitzeinschlägen.

Die dort errichtete Blitzforschungsstation führte insbesondere

in den 50er bis 70er Jahren intensive Blitzmessungen

durch. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse

bilden noch heute weltweit die Basis für

Blitzschutzvorschriften.

Weitere Informationen: www.lugano-tourism.ch

www.cvll.ch, www.tessingehtaus.ch

marina.ch

Ralligweg 10

3012 Bern

Tel. 031 301 00 31

marina@marina-online.ch

www.marina-online.ch

Tel. Abodienst: 031 300 62 56

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine