Broschüre der Mieterinnen - Baiz bleibt.

baiz.krassnix.de

Broschüre der Mieterinnen - Baiz bleibt.

- 12 -

Alle nicht mehr benötigten Anlagen und Einzelfeuerstätten mit Gasversorgung werden in den

Wohnungen entfernt, notwendige Folgearbeiten werden erbracht und die Dekoration dem Be-

stand angeglichen.

Durch die Umrüstung entfallen für alle Mieteinheiten die jährlichen Reinigungskosten der Schorn-

steinzüge für Einzelfeuerstätten und zusätzlich die Wartungsarbeiten an den Etagenheizungsanla-

gen und vorhandenen Gas-Einzelbrandöfen und -Durchlauferhitzern. Auf die oben dargestellten

Energieeinsparungen und Wohnwertverbesserungen wird zudem Bezug genommen (Punkt 7).

15. 'Modernisierung Bäder (Erneuerung der Isolierung in Wand- und Bodenbereich)

Alle Wohnungen außer WE 3, 6 und 9 (Aufgang Christinenstr.; Nummerierung gem. anliegender

Pläne):

Vorhandene Sanitärobjekte werden demontiert, vorhandene Fliesen werden entfernt. Der Boden

und die Wand werden erstmals fachgerecht gegen Feuchtigkeit isoliert und Bodenfliesen in der

Größe 20 cm x 20 cm in Farbe Grau aufgebracht. Die Wände werden türhoch gefliest, Fliesen-

farbe weiß, Größe 20 cm x 20 cm. Die Wände/ Decken über den Fliesen werden weiß gestri-

chen.

Im Anschluss wird ein wandhängendes WC, Keramik weiß, inkl. Vorwandelement mit Betäti-

gungsplatte und Wassersparfunktion in Kunststoff weiß, ein Waschtisch, Keramik weiß, 60 cm

breit inkl. Einhebelarmatur Chrom, und eine Badewanne (ca. 170 x 70 cm) mit Styroporträger

und / oder Dusche 80 x 80 cm (wie sich dies aus dem beiliegendem Grundriss ergibt), Stahl

weiß, inkl. verchromter Armatur mit Handbrause installiert.

Die Benutzung von Waschbecken und WC wird während der Arbeiten am Bad und den Strängen

sichergestellt.

Durch das wandhängende WC wird die Reinigungsmöglichkeit des Bodens erleichtert. Die Flie-

senarbeiten und die Herstellung einer fachgerechten Isolierung im Wand- und Bodenbereich ver-

bessert die Nutzbarkeit des Bades, da ein größerer Schutz vor Spritzwasser erreicht wird. Durch

den Einbau eines Styroporträgers wird die Abkühlung des Warmwassers in der Wanne vermin-

dert. Der Einbau einer Dusche neben einer Badewanne erhöht den Komfort und damit den Ge-

brauchswert. Der Einbau von Einhebelmischarmaturen erhöht ebenfalls den Komfort. Das erstma-

lige Verfliesen erhöht den Gebrauchswert derder, da diese leichter gereinigt werden können.

Daher handelt sich mithin um eine Modernisierung.

Nur Wohnungen 3, 6 und 9 gem. anliegender Pläne:

/ 10

Ähnliche Magazine