Dokument 1.pdf - OPUS - Universität Würzburg

opus.bibliothek.uni.wuerzburg.de

Dokument 1.pdf - OPUS - Universität Würzburg

2. 7.5 Pflichtablieferung

Auf Grund rechtlicher Bestimmungen müssen bayer ische

Verleger zwei Exemplare der von ihnen verlegten Druckwer-

ke kostenlos an die Bayerische Staatsbibliothek abliefern.

Die jeweils zweiten Exemplare der unterfränkischen und ober­

fränkischen Verlage werden an unsere Bibliothek weitergege­

ben. Hier werden sie katalogisiert und archiviert.

Die Anzahl der als Pflichtexemplar vereinnahmten Stücke

war 1985 mit 2.055 Bänden wieder höher als im Vorjahr

(1.790), Tabelle 9 und 11.

Hierin enthalten ist auch der hohe Anteil amtlicher Druck­

sachen der staatlichen Stellen, die ebenfalls einer Pflicht··

ablieferung unterliegen.

Es sollte hier darauf hingewiesen werden, daß die Pflicht­

ablieferung keine "billige", weil kostenlose Erwerbung für

die Bibliothek darstellt, sondern sich hier ein wesentlicher

kultureller Auftrag an die Bibliothek erfüllt. Nicht zuletzt

deswegen hat der Gesetzgeber die Pflichtablieferung auf eine

neue gesetzliche Grundlage gestellt und zur Beschlußfassung,

mit der im Jahr 1986 zu rechnen ist, vorgelegt.

2. 7.6 Einbandstel/e

Die Ausgaben für die Einbände der Bücher und Zeitschrif­

ten erreichten 1985 eine ähnliche Höhe wie im Vorjahr, näm­

lich 151.694,- DM. Dies sind 11,9% der Gesamtausgaben für

Literatur (Tabelle 1).

Die meisten Aufträge werden durch handwerkliche Betriebe

außerhalb der Bibliothek ausgeführt.

Die Mittel in Höhe von 151.694,- DM wurden, wie in Ta­

belle 13 dargestellt, verwendet. In der Gesamtzahl hat sich

zwar die Menge der gebundenen Einheiten (10.323 Bände)

nicht verändert, doch zeigen sich beim Bindegut Verschie­

bungen. So haben die Zeitschriften noch einmal an Zahl ab­

genommen, was noch Ergebnis der abbestellten Abonnements

ist.

34

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine