Das Buch des Lebens

schwengeler

Das Buch des Lebens

FinDen/BiBeL

Das Buch des Lebens

Ihr Reichtum ist unerschöpflich: Die Bibel ist eine Schatztruhe. Sie stellt uns Hunderte Männer

und Frauen vor. Die Erfahrungen, die sie mit Gott machten, sind unschätzbar wertvoll.

W ir

lernen die depressive Hanna

kennen, die zum Gott der Israeliten

betet, weil sie unfruchtbar ist. Saul

handelt aus Ungeduld, um seine Offiziere

nicht vor den Kopf zu stossen, verstösst

gegen die Weisung des Propheten Samuel

– und verschenkt damit, was ihm Gott

zugesagt hat. Jeremia lässt im festen Vertrauen

auf Gott («ich mache dich zu einer

Mauer aus Bronze») eine zweite Schriftrolle

mit Prophezeiungen erstellen, nachdem

der König die erste dem Feuer preisgegeben

hat.

Thomas fürchtet angesichts der Feindschaft,

die Jesus in Jerusalem entgegenschlägt,

um sein Leben; doch er geht mit –

und kommt nicht um. Paulus gerät nicht

zum ersten Mal in einen schweren Sturm;

das Schiff läuft nach vierzehn Tagen auf

Grund; doch im Gebet hat er die Gewissheit

gewonnen, dass alle gerettet werden

können, und gibt die richtigen Anweisungen

für ihr und sein Überleben.

54 ethos 2 I 2009

Prallvoll

Aus diesen dramatischen Beispielen wird

deutlich: Die Bibel ist prallvoll von Leben.

Liebe, die jeden Preis zahlt (Jakob), Neid,

der sich zu Hass steigert (Joseph und seine

Brüder), Selbstüberschätzung und der Absturz

ins Selbstmitleid (Petrus), Übereifer

und das feine Gespür für den entscheidenden

Moment (Martha und Maria), Altersstarrsinn

(König Asa) – wir lernen das

ganze Spektrum menschlicher Erfahrungen,

Höhen und Tiefen kennen.

Tipps für den Alltag

Dabei gibt die Bibel nicht nur Ratschläge

für die Bewältigung von Krisen und Gefahren,

sondern schärft auch den Blick für

die Chancen des Alltags, für jene Aufgaben,

in denen wir uns jahrelang bewähren.

Wer mit Autorität und Mass erziehen

will, lese die Sprüche, wer der Vergänglichkeit

ins Auge blickt, das Predigerbuch. Jesus

lehrt uns, auf Gott zu vertrauen, dass

er uns wie den Vögeln des Himmels Nahrung

und Kleider gibt. Jakobus weiss, dass

die verleumderische Zunge die halbe Welt

in Flammen setzt.

Der rote Faden

Die Bibel ist darin einzigartig, dass sie Erfahrungen

von Menschen aus ganz unterschiedlichen

Zeiten und Kulturen versammelt.

(Abraham lebte fast 2000 Jahre vor

dem Mann aus Nazareth.) Der rote Faden,

der sie zusammenbindet, ist die Liebe und

treue Zuwendung Gottes. Er lässt nicht

ab, sich für die Menschen zu interessieren

und sich um sie zu kümmern. Dabei

entzieht Gott sich allem Zugriff – keiner

kann ihn fassen und für seine Zwecke instrumentalisieren.

Aber jeder, der zu ihm


kommt und ihn von Herzen um Hilfe bittet,

wird ihn erleben.

Hinter den Erfahrungen der Menschen

scheint Gottes Charakter auf. Dem unkontrollierbaren

Auf und Ab des Lebens,

das uns überfordern kann, unterlegt die

Bibel einen Grundton: Gott ist treu, er

steht fest wie ein Fels, er meint es gut mit

dir, er hat Leben und Erfüllung parat für

alle, die ihm vertrauen.

Schlüssel-Erfahrung

Die Mitte der Bibel ist Jesus. Seine Erfahrung

mit dem Vater, die er uns weitergibt,

ist: «Wenn das Weizenkorn nicht in die

Erde fällt und stirbt, bleibt es für sich. Wenn

es stirbt, bringt es viel Frucht» (Johannes

12,24). Das wahre Leben mit Gott entfaltet

sich, wenn wir unserer Selbstbezogenheit

absterben und uns von ihm erneuern

lassen. Jesus steht für Umgestaltung des

WISSEN FÜR KIDS!?

Der Adler ist in der Bibel der am häufigsten

genannte Vogel. Er wird oft auch symbolisch

verwendet, zum Beispiel für:

• machtvolle Herrscher: «So spricht Gott,

der Herr: Ein grosser Adler mit grossen

Flügeln und langen Fittichen und vollen

Schwingen, die bunt waren, kam auf

den Libanon und nahm hinweg den Wipfel

einer Zeder» (Hesekiel 17,3).

• für Schnelligkeit: «Der Herr wird ein Volk

aus der Ferne gegen dich aufbieten, vom

Ende der Erde, das wie ein Adler daherfliegt,

ein Volk, dessen Sprache du nicht

verstehen kannst» (z. B. 5. Mose 28,49; 2.

Sam. 1,23; Hiob 9,26; Jer. 4,13; Off. 12,14).

• für Fürsorge: «Wie der Adler sein Nest

aufstört, über seinen Jungen schwebt,

seine Flügel ausbreitet, sie aufnimmt,

sie trägt auf seinen Schwingen, so leitete

ihn der Herr allein» (5. Mose 32,11

und 12 a).

Herzens, eine neue Art des Lebens, weil

der Heilige Geist Gottes wirkt, und verwandelte

Verhaltensmuster.

So lässt sich auch den zahlreichen Geschichten

des Scheiterns in der Bibel etwas

Positives abgewinnen. In Jesus liegt sozusagen

der Schlüssel. Wenn Menschen aus

ihrer Kraft agieren und Gott nur als Garnitur

brauchen, kommen sie vom Weg des

Lebens ab. In diesem Punkt nimmt die Bibel

kein Blatt vor den Mund.

Aber: Wer sich verrannt hat, muss deswegen

nicht untergehen. Umkehren und

neu anfangen bleibt eine Option. «Denn

was bei den Menschen unmöglich ist, das

ist bei Gott möglich» (Lukas 18,27).

Wenn wir versagen oder mit dem Latein

am Ende sind, hat er noch viele Türen.

Jesus sagt von sich: «Ich bin der Weg,

die Wahrheit und das Leben» (Johannes

14,6). Das ist ein Grund mehr, die Bibel

regelmässig zu lesen. ■

I Peter Schmid, jesus.ch

• für Kraft: «Aber die auf den Herrn harren,

kriegen neue Kraft, dass sie auffahren

mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen

und nicht matt werden, dass sie

wandeln und nicht müde werden» (Jes.

40,31).

• für die Nichtigkeit des Reichtums: «Du

richtest deine Augen auf Reichtum und

er ist nicht mehr da; denn er macht sich

Flügel wie ein Adler und fliegt gen Himmel»

(Sprüche 23,5).

Und genau das erleben viele Menschen in

diesen Tagen. Die Werte ihrer Aktien verschwinden

einfach, Millionenbeträge gehen

von einem Tag auf den anderen verloren,

der Reichtum ist «davongeflogen»!

Praxistipp

Lesen Sie die im Artikel erwähnten

spannenden Geschichten in der Bibel!

• Hanna: 1. Samuel 1

• Saul: 1. Samuel 13

• Jeremia: Jeremia 1 und 36

• Thomas: Johannes 11

• Paulus: Apostelgeschichte 27

• Jakob: 1. Mose 29

• Josef: 1. Mose 37

• Petrus: Matthäus 26

• Martha und Maria: Lukas 10

• Asa: 2. Chronik 16

• Jesus und die Vögel: Matthäus 6

• Jakobus über die Zunge: Jakobus 3

• Gott ist wie ein Fels: 5. Mose 32,4

Die Bibel im Internet:

- www.bibleserver.com

ethos 2 I 2009 55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine