e n t l a s t u n g . s i c h e r h e i t . p m 1 - pm1.projektmanagement

pm1.at

e n t l a s t u n g . s i c h e r h e i t . p m 1 - pm1.projektmanagement

e n t l a s t u n g . s i c h e r h e i t . p m 1


entlastung . sicherheit . pm1

FOTO: © 2009 Fotograf XY


2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

Portrait Bmst.Dipl.-Ing. Arnold Schmitzer - Bmst.Dipl.-Ing. Adolf Rieger

Portrait Büro

Ausgewählte Referenzprojekte

Zu- und Umbauarbeiten LKH Gmunden

Neu- und Umbau Geriatrie LKH Wolfsberg

Generalsanierung der Universität Mozarteum in Salzburg

Neubau Kinder – und Herzzentrum Innsbruck

Neubau Gemeindezentrum Göming

Neubau Polytechnische Schule Mattsee

Erweiterung und Aufstockung HLW und HTL Braunau

Erweiterung und Umbau Haus der Natur in Salzburg

Neubau Produktionshalle Schiebel in Wiener Neustadt

Neubau Villa in Klosterneuburg

Zubau Gesundheitszentrum Wetzlgut in Bad Gastein

Pier One Millstätter See

Neubau HTL Ried Innviertel

Referenzen Architekturwettbewerbe

Auflistung weiterer Referenzprojekte

Ausgewählte Auftraggeber

Inhalt


Bmst.Dipl.-Ing. Arnold Schmitzer

Geschäftsführer

geboren am 5. Oktober 1962 in Salzburg

1981 Matura an der HTL Salzburg, Fachrichtung Hochbau

1982 Beginn Studium Bauingenieurwesen an der Universität

Innsbruck

1988 Graduierung zum Diplomingenieur für Bauingenieurwesen

1988 Beginn als Projektleiter und Bauleiter im

Angestelltenverhältnis

1992 Ziviltechnikerprüfung zum Zivilingenieur für Bauwesen

1995 Prüfung zum Europäischen Qualitätsmanager

1997 Beratender Ingenieur der Bayerischen

Ingenieurekammer Bau

1998 Bauträgerprüfung

2000 Prüfung zum Koordinator gemäß BauKG

2001 Baumeisterprüfung

2003 Gründung der pm1-Gruppe

2004 Geschäftsführer der pm1-Gruppe

2005 Beginn der Vertretung der Salzburger Baumeister im

WK-Bundesausschuss

2008 Berufung zum Prüfer der Meisterprüfungsstelle

Portrait

2010 Berufung in den Vorstand der Bauakademie Salzburg

© Fotos: pm1

Bmst.Dipl.-Ing. Adolf Rieger

Geschäftsführer

geboren am 12. Februar 1968 in Neumarkt a. W.

1987 Matura an der HTL Salzburg, Fachrichtung Hochbau

1988 Beginn Studium Bauingenieurwesen an der Technischen

Universität Wien

1997 Graduierung zum Diplomingenieur für Bauingenieurwesen

1997 Beginn als Projektleiter und Bauleiter im

Angestelltenverhältnis

2001 Prüfung zum Koordinator gemäß BauKG

2004 Geschäftsführer der pm1-Gruppe

2007 Baumeisterprüfung

2008 Beginn als Vortragender bei der Bauakademie in Salzburg

2


3

Portrait Büro Salzburg

Organisation

Schlank und hierarchiearm, hierarchiearm, das ist unsere Firmenstruktur.

Firmenstruktur.

Unser Unternehmen wurde von Bmst.Dipl.-Ing. Arnold Schmitzer zuerst als Einzelunternehmen und dann als

pm1 projektmanagement, planen und bauen gmbh im Jahr 2003 gegründet.

Im April 2004 wurde das Büro durch den Partner Bmst.Dipl.-Ing. Adolf Rieger erweitert.

Über unseren pm1plus-Verbund sind seit Anfang 2004 unsere Zweigstellen in Wien und Innsbruck aktiv.

Mission

Wir sind das „Öl im Getriebe“ des Bauprozesses.

Durch unsere hochqualifizierte Dienstleistung setzen wir die Projektziele um, entlasten den Bauherrn und gewährleisten eine

sichere und erfolgreiche Projektabwicklung. Ein Schwerpunkt: „Von der Green Mission zum Green Green Building“. Building“.

Unsere Referenzen

Wir betreuen seit mehr als 20 Jahren Groß- und Kleinprojekte Kleinprojekte im Hoch- und Tiefbau für öffentliche und private Auftraggeber. Auftraggeber. Die

Gesamtinvestitionskosten Die Gesamtinvestitionskosten der der abgewickelten Projekte Projekte betragen betragen über über 350 500 Millionen Millionen Euro. Euro.

Unser Leistungsspektrum

Wir entwickeln, beraten, planen, steuern und überwachen, im Namen des Bauherrn, im gesamten Hoch- und Tiefbau:

- Projektentwicklung

- Wettbewerbsausschreibung

- Projektmanagement

- Generalplanung

Unsere Umsetzung

- Bauaufsicht

Unsere Leistungen sind die Antwort auf die immer komplexeren Anforderungen des Hoch-

- Fördermanagement

und Tiefbaues von heute. Wir betreuen als qualifizierte Diplomingenieure mit langjähriger

- Begleitende Immobilienbewertung Kontrolle

Erfahrung die uns anvertrauten Projekte. Unterstützt werden wir durch die von uns entwickelte,

- Baukostencheck Begleitende Kontrolle für Investoren/ Banken

marktführende Bausoftware webCost, welche die gesamte Projektabwicklung

- Bauberatung/ Baukostencheck Gutachten für Investoren/ Banken

perfektioniert. Wir gewährleisten das reibungslose Zusammenspiel aller Projektbeteiligten und

- Bauberatung/ Gutachten

die Erreichung der festgelegten Projektziele. Das Projekt wird ein Erfolg.

Wir organisieren und steuern Bauprojekte zum Nutzen unserer Bauherren.

Sicher. Erfolgreich.


Sanierung des Landeskrankenhauses Gmunden mit baulicher Erweiterung zur Integration des Zentrums Buchberg. Als

primärer Gestaltungsansatz galt es, ein einheitliches Erscheinungsbild nach außen und eine intime Atmosphäre nach innen zu

schaffen. Mit viel Tageslicht wird das Wohlbefinden von Patienten und Personal gesteigert.

Funktionen: Akut-Geriatrie mit angeschlossener Tagesklinik und Parkanlage als Erholungsraum, Pflegestationen der Bereiche

Gynäkologie, Orthopädie, Chirurgie, Ambulanzen, Verwaltung, Sanierung Bettentrakt, Dienstzimmer, Technikräume,

Hubschrauberlandeplatz, Tiefgarage mit 340 PKW-Stellplätzen.

FOTO: © 2009 Fotograf XY

Bewältigte Herausforderungen: Sanierungen bei laufendem Krankenhausbetrieb, Austausch eines Fachplaners während der

Ausführungsplanung, Abwicklung von komplexen Bauetappen.

© Fotos: Foto Leutner

Zu- und Umbauarbeiten LKH Gmunden

Projektart: Gesundheitswesen

Standort: A-4810 Gmunden

Bauherr: Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag)

Architekt: fasch & fuchs zt gmbh

Fläche: 34.000 m2 BGF

Rauminhalt: 104.000 m3 BRI

4


5

Neu- und Umbau Geriatrie LKH Wolfsberg

Projektart: Gesundheitswesen

Standort: A-9400 Wolfsberg

Bauherr: LKH Wolfsberg

Architekt: Loudon & Habeler Ziviltechniker

GmbH, Wien

Fläche: 6.800 m2 BGF

Rauminhalt: 23.500 m3 BRI

Neubau und Umbau einer Krankenhausabteilung für Geriatrie mit 76 Betten.

Funktionen: Akut-Geriatrie, Station für chronisch Kranke, Nachsorge, Tagesklinik (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie),

Pflegestützpunkte, Dienstzimmer, Technikräume, Geriatriegarten.

Bewältigte Herausforderungen: Umverlegung eines Bachgerinnes, Sanierungen bei laufendem Krankenhausbetrieb,

Einhaltung der knappen Kostenvorgaben.

FOTOS: © 2009 Fotograf XY

© Fotos: Bruno Klomfar


Technische und funktionelle Generalsanierung Universität Mozarteum

Neu- und Umbau der Universität Mozarteum am Standort Mirabellplatz 1 für 1.500 Studierende.

Funktionen: Vortragsräume, Institutsräume, Verwaltung, Direktion, Bibliothek, Medialab, Tonstudio, 5 Veranstaltungssäle für

insgesamt 1.000 Besucher mit Bühnen, Eingangshalle, Bistro, Shop. Gebäude mit 550 Räumen.

Bewältigte Herausforderungen: Entkernung des Altbaues unter Erhaltung der historischen Bausubstanz, Bauen auf

engstem Raum in der Innenstadt. Bewältigung von Konkursen ausführender Firmen, Einhaltung des äußerst knappen

Fertigstellungstermines.

FOTO: © 2009 Fotograf XY

© Fotos: Andrew Phelps

Projektart: Kultur, Bildung

Standort: A-5020 Salzburg

Bauherr: Bundesimmobiliengesellschaft mbH (BIG)

Architekt: Robert Rechenauer Architekt BDA, München

Fläche: 25.350 m2 BGF

Rauminhalt: 112.500 m3 BRI

6


7

Neubau Kinder- und Herzzentrum Innsbruck

Projektart: Gesundheitswesen

Standort: A-6020 Innsbruck

Bauherr: TILAK GmbH

Architekt: Nickl & Partner Architekten AG,

München

Fläche: 50.000 m2 BGF

Rauminhalt: 210.000 m3 BRI

Schaffung einer neuen „Magistrale“ für das ganze Klinikarenal. Kindgerechte Elemente reihen sich entlang des 340 m

langen Baukörpers aneinander.

Funktionen: Kinderzentrum mit Kinderstationen, Operationssäle, Tagesklinik. Herz-Kreislaufzentrum mit Abteilung für Kardiologie,

Herzchirurgie, Gefäßchirurgie, Bereiche für die innere Medizin, Intensivstationen, Labors, Lehre, Tiefgarage, Technikzentralen.

Bewältigte Herausforderungen: Umsetzung umfangreicher komplexer Begleitmaßnahmen (Infrastruktur, unterirdische Gänge,

Provisorien, Hygienemaßnahmen), Montage eines innovativen neuen Fassadensystems, Umbauarbeiten bei laufendem

Krankenhausbetrieb.

© Fotos: Stefan Müller-Naumann


Neubau eines Gemeindeamtes, einer Feuerwehr und eines Mehrzwecksaales.

Bewältigte Herausforderungen: Umsetzung ökologischer Bauweise (tw. Holzbau), Einbau einer Hackschnitzelheizanlage,

betrieben von einer Genossenschaft. Einhaltung der Kosten- FOTO: und © 2009 Terminvorgaben.

Fotograf XY

© Fotos: pm1

Neubau Gemeindezentrum Göming

Projektart: Büro, Verwaltung

Standort: A-5114 Göming

Bauherr: Gemeinde Göming

(über Leasinggesellschaft)

Architekt: Architekten Seeger und Stenzel, Salzburg

Fläche: 1.700 m2 BGF

Rauminhalt: 5.800 m3 BRI

Funktionen: Gemeindeamt mit Büros, Sitzungszimmer, Mehrzwecksaal für 150 Personen, Räume für Vereine,

Feuerwehrzeugstätte mit 3 Stellplätzen inkl. Waschbox, Werkstätten und Schlauchturm, Aufenthaltsräume, Parkplätze,

Platzgestaltung mit Brunnen.

8


9

Projektart: Kultur, Bildung

Standort: A-5163 Mattsee

Bauherr: Marktgemeinde Mattsee

Immobilien KEG

Architekt: Arge Arch. Dipl.-Ing. Tscherteu und

Arch. Dipl.-Ing. Ertl, Mattsee

Fläche: 2.100 m2 BGF

Rauminhalt: 9.000 m3 BRI

Neubau Polytechnische Schule Mattsee

Neubau der polytechnischen Schule als Erweiterung der bestehenden Schulanlage.

Funktionen: Klassenräume, Gruppenräume, EDV-Räume, Lehrerzimmer, Direktion, Bibliothek, Werkstätten, Nebenräume,

Garderoben, Technikräume, Parkplätze.

Bewältigte Herausforderungen: Tiefgründung mit duktilen Pfählen, Anwendung von innovativen Cobiax Flachdecken zur

Gewichts-, Material- und Kosteneinsparung.

FOTOS: © 2009 Fotograf XY

© Fotos: Rupert Steiner | pm1


neue Bilder

Erweiterung und Aufstockung HLW und HTL Braunau

Um- und Neubau der Schulen HLW und HTL und bauliche Zusammenfügung der beiden Schulen.

Funktionen: Klassenräume, Lehrerzimmer, Werkstätten, Labors, Schulküchen, Sonderräume für EDV, Physik und Chemie, Parkplätze.

Bewältigte Herausforderungen: Unfallfreier Umbau einer Schule mit 1.500 Schülern bei laufendem Betrieb, Sanierung von

alten Werkhallendächern.

© Fotos: Manfred Seidl

FOTO: © 2009 Fotograf XY

Projektart: Kultur, Bildung

Standort: A-5280 Braunau am Inn

Bauherr: Stadtgemeinde Braunau vertreten

durch die BIG

Architekt: Kaufmann und Wanas ZT GmbH, Wien

Fläche: 22.400 m2 BGF

Rauminhalt: 118.000 m3 BRI

10


11

Erweiterung und Umbau Haus der Natur

Projektart: Kultur, Bildung

Standort: A-5020 Salzburg

Bauherr: Stadt Salzburg

Immobilien GmbH

Architekt: Architekt Mag.arch.

Fritz Lorenz, Salzburg

Fläche: 6.500 m2 BGF

Rauminhalt: 28.200 m3 BRI

Erweiterung des „Haus der Natur“ und Integration des ehemaligen Museum Carolino Augusteum (SMCA) im Zentrum von Salzburg.

Funktionen: Museum für Naturkunde mit Verwaltung, Direktion, Nebenräume, Ausstellungsflächen, Vortragssaal, Garderoben,

,

Shop, Cafe und Restaurant.

Bewältigte Herausforderungen: Bauen unter erschwerten Bedingungen in der Innenstadt, Erhaltung der historischen Bausubstanz

unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdenkmalamtes, Einhaltung der knappen Terminvorgaben.

© Fotos: Haus der Natur | Innenarchitekt Vogelfrei (groemmer.daxner.gmbh) | pm1


Neubau einer Produktionshalle für unbemannte Hubschrauber.

Produktionshalle Schiebel in Wiener Neustadt

Funktionen: Produktion, Geschäftsführung, Verwaltung, Seminarräume, Kantine, Nebenräume, Technik, Außenanlagen.

Bewältigte Herausforderungen: Umsetzung eines innovativen Raum- und Logistikkonzeptes für einen Hi-Techbetrieb unter

Einhaltung des knappen Kostenrahmens.

FOTO: © 2009 Fotograf XY

© Fotos: project A.01 architects ZT GmbH

Projektart: Produktion

Standort: A-2700 Wiener Neustadt

Bauherr: Schiebel Elektronische Geräte GmbH

Architekt: project A.01 architects ZT GmbH

Fläche: 4.950 m2 BGF

Rauminhalt: 20.900 m3 BRI

12


13

Neubau Villa in Klosterneuburg

Projektart: Wohnen

Standort: A-3400 Klosterneuburg

Bauherr: Privater Bauherr

Architekt: project A.01 architects ZT GmbH

Fläche: 470 m 2 NF

Rauminhalt: 2.400 m 3 BRI

Neubau einer Villa.

Funktionen: Wohnräume, Schlafräume, Gästebereich, Galerie mit öffenbarem Glasschiebedach, Fitnessbereich, Nebenräume,

Schwimmbecken, Dachterrasse, gestalteter Garten mit Brunnen.

Bewältigte Herausforderungen: Umsetzung eines innovativen Fassaden- und Verschattungssystems, Glasschiebedächer über dem

Patio, aufwändige Natursteinarbeiten.

FOTOS: © 2009 Fotograf XY

Ein vielfach prämiertes Projekt der pm1plus unter Leitung von Architekt Dipl.- Ing. Andreas Schmitzer.

© Fotos: project A.01 architects ZT GmbH


Zubau Gesundheitszentrum Wetzlgut in Bad Gastein

Neubau eines Hotels mit gehobenem 3-Sterne-Standard als Anbau an ein Gesundheitszentrum.

Funktionen: Hotelzimmer, Nebenräume, Technikräume, Verbindungsbauwerk zum bestehenden Hauptgebäude.

Bewältigte Herausforderungen: Einhaltung der äußerst knappen Kosten- und Terminvorgaben, Heiz- und Kühlsystem mit

Baukernaktivierung eingelegt in den Geschoßdecken und erdberührten Betonaußenwänden, Bauen in Hanglage.

© Fotos: pm1

FOTO: © 2009 Fotograf XY

Projektart: Wohnen

Standort: A-5640 Bad Gastein

Bauherr: BVV Immobilien und Beteiligungen GmbH

Architekt: Kühn Malvezzi Architekten, Berlin

Fläche: 900 m2 BGF

Rauminhalt: 3.200 m3 BRI

14


15

Pier One Millstätter See

Projektart: Freizeit, Sport, Erholung

Standort: A-9872 Millstatt am Millstättersee

Bauherr: Soravia Real Estate GmbH

Architekt: project A.01 architects ZT GmbH, Wien

Fläche: 2.300 m2 BGF

Wettbewerbsbeitrag für den Neubau eines Ausstellungsgebäudes mit Restaurant.

Funktionen: Ausstellungsflächen, Restaurant, Bar, Nebenräume, Veranstaltungsräume, Shops, Bootshaus, Technikräume.

Bewältigte Herausforderungen: Harmonische Einbindung des Gebäudes in die Uferlandschaft des Sees.

© Fotos: project A.01 architects ZT GmbH


Neubau HTL Ried Innviertel

Neubau der HTL Ried Innviertel und Adaptierung des von der HTL Ried genutzten Bestandes des Techno-Z Ried.

Funktionen: HTL für Maschineningenieurwesen mit Klassenzimmern, Werkräumen, Turnhalle, Labors, EDV-Räume, Physik- und

Chemieraum, Lehrer- und Verwaltungszimmer, Nebenräume, Technikräume, Garderoben, Bibliothek, Multifunktionsraum,

Pausenterrasse, Löschwasserbehälter, Sportplatz, PKW-Abstellplätze.

Bewältigte Herausforderungen: Anbindung und Adaptierung des Bestandes, teilweise bei laufendem Betrieb, Schaffung eines

Gebäudes das den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit FOTO: © 2009 Fotograf und Sparsamkeit XY

voll gerecht wird.

© Fotos: Arch. Dipl.-Ing. Heimo Grusch | Franz Kaufmann

Projektart: Kultur, Bildung

Standort: A-4910 Ried

Bauherr: Techno-Z Ried Technologiezentrum

Gesellschaft m.b.H.

Architekt: Dipl.-Ing. Heimo Grusch, Hohenzell

Fläche: 6.330 m2 BGF

Rauminhalt: 24.230 m3 BRI

16


17

Architekturwettbewerbe

Folgende Architekturwettbewerbe Folgende Architekturwettbewerbe wurden durchgeführt wurden und durchgeführt betreut: und betreut:

Bebauung ÖFAG-Gründe Bebauung Salzburg, netto ÖFAG-Gründe EUR 10 Mio. Salzburg

Erweiterung und Umbau Haus Erweiterung der Natur, und netto Umbau EUR Haus 15 Mio. der Natur

Erweiterung Vitalhotel Seewirt Erweiterung Mattsee, Vitalhotel netto EUR Seewirt 4 Mio. Mattsee

Neubau Dolomitenbad Neubau Feuerwehrzeugstätte Lienz, netto EUR 16 und Mio. Musikheim Perwang

Neubau Feuerwehrzeugstätte und Musikheim Neubau Kindergarten Perwang, netto Abtenau EUR 1 Mio.

Neubau Kindergarten Neubau Abtenau, Polytechnische netto EUR 2 Mio. Schule Mattsee

Neubau Kindergarten Umbau und Gnigl, Erweiterung netto EUR Krankenhaus 5 Mio. Zell am See

Neubau Polytechnische Schule Neubau Mattsee, Seniorenwohnhaus netto EUR 3 Mio. Hallein

Neubau Seniorenwohnhaus Neubau Hallein, Sportzentrum netto EUR 10 Straßwalchen

Mio.

Neubau Sportzentrum Neubau Stadtsaal Straßwalchen, Mattighofen netto EUR mit 2 Mehrzweckfunktion Mio.

Hort

Neubau Stadtsaal Mattighofen Neubau mit Mehrzweckfunktion W1W-Wohnoase Hort, 1 Waldmann netto EUR Elsbethen 4 Mio.

Neubau W1W-Wohnoase 1 Waldmann Neubau Elsbethen, Kinderhotel netto in EUR Gosau 4 Mio.

Umbau und Erweiterung Krankenhaus Neubau Zell am Volksschule See, netto in EUR Abtenau 42 Mio.


Weitere Referenzprojekte

Kultur, Bildung, Unterricht, Sport:

Erweiterung Holztechnikum Kuchl

Hauptschulen Maxglan I und II – Generalsanierung (Bauphase 1)

Neubau HAK/HAS/PTS Oberndorf

Neubau Kindergarten Abtenau

Neubau Kindergarten Raimundstraße Ried im Innkreis

Neubau Sportzentrum Strasswalchen

Neubau Stadtsaal Mattighofen mit Mehrzweckfunktion und Hort

Neubaumaßnahmen im Messezentrum Salzburg

Neugestaltung Max-Reinhardt-Platz

Neugestaltung Residenzplatz

Sanierung und Erweiterung Volksschule II Ried im Innkreis

Umbau und Sanierung Turnsaaltrakt Hauptschule Mattsee

Umbau und Erweiterung Volksschule und Kindergarten Köstendorf

Zu- und Umbau des Bezirkskammergebäudes in die PTS Ried im Innkreis

Gesundheitswesen:

Erweiterung Krankenhaus Zell am See

Neubau Seniorenwohnhaus Hallein

Neubau des Eltern-Baby-Zentrums am LKH Salzburg

Neubau Lymphklinik Landeskrankenhaus Wolfsberg

Umbau- und Sanierungsarbeiten Landeskrankenhaus Kirchdorf

Umbau Seniorenwohnhaus Anif

Hotelbau und Wohnen:

Erweiterung Vitalhotel Seewirt Mattsee

Umbau und Erweiterung Schloss Neuhaus in Salzburg-Gnigl

Neubau von Villen in mehreren europäischen Ländern (pm1plus)

Projektentwicklung mehrerer Hotelbauten in Kroatien (pm1plus)

Büro- und Amtsgebäude:

Neubau multifunktionales Gemeindezentrum Hintersee

Neubau Feuerwehr Schleedorf

Adaptierung Schloss Mattighofen für OÖ Landesausstellung 2012 und Nachnutzung

Verkaufen / Verteilen / Lagern:

Baubetreuung Firma Bosch Hallein

Neubau Recyclinghof Elsbethen

18


19

BIG – Bundesimmobiliengesellschaft

Bull Bau GmbH

Dr. Inge und Dipl.-Ing. Hubertus Benteler

Erzabtei St. Peter

Familie Baur

Familie Schliesselberger

Gemeinde Anif

Gemeinde Elsbethen

Gemeinde Göming

Gemeinde Hintersee

Gemeinde Köstendorf

Gemeinde Kundl

Gemeinde Perwang am Grabensee

Gemeinde Schleedorf

Gemeinde Zirl

gespag-OÖ Gesundheits- und Spitals AG

Holztechnikum Kuchl

KABEG – Kärtner Landeskrankenanstalten

Krankenhaus Abtenau

Krankenhaus Hallein

Land Salzburg

Landeskrankenhaus Freistadt

Landeskrankenhaus Gmunden

Landeskrankenhaus Kirchdorf

Landeskrankenhaus Wolfsberg

Ausgewählte Auftraggeber

Mag.Ing. Günther Wanner

Marktgemeinde Abtenau

Marktgemeinde Golling

Marktgemeinde Mattsee

Marktgemeinde Straßwalchen

Marktgemeinde Thalgau

Messezentrum Salzburg

Panzerhalle Betriebs GmbH

PRISMA

Red Bull

Robert Bosch AG

Salzburger Burgen & Schlösser Betriebsführung

SALK – Salzburger Landeskliniken

Seewirt Mattsee – Familie Blüthl

Stadt Salzburg Immobilien GmbH (SIG)

Stadt Salzburg Magistrat

Stadtgemeinde Braunau

Stadtgemeinde Hallein

Stadtgemeinde Lienz

Stadtgemeinde Mattighofen

Stadtgemeinde Oberndorf

Stadtgemeinde Ried im Innkreis

Stadtgemeinde Zell am See

Techno-Z-Ried – Technologiezentrum Gesellschaft m.b.H.

TILAK – Tiroler Landeskrankenanstalten


IMPRESSUM:

© 2013 | pm1 projektmanagement, planen und bauen gmbh

Franz-Josef-Straße 22 | 5020 Salzburg

Tel.: 0662/871667 | Fax: 0662/872457

E-Mail: office@pm1.at

Internet: www.pm1.at

Layout + Satz: Silvia Gratzer | info@werkbox.at


entlastung . sicherheit . pm1


www.pm1.at

pm1 projektmanagement, planen und bauen gmbh

Franz-Josef-Straße 22 | 5020 Salzburg

tel.: 0662-871667 | fax: 0662-872457

pm1 projektmanagement, e-mail: office@pm1.at

planen und bauen gmbh

Franz-Josef-Straße 22 | 5020 Salzburg

Tel.: 0662/871667 Ansprechpartner: | Fax: 0662/872457

E-mail: GF Bmst. office@pm1.at

DI Arnold Schmitzer | GF Bmst. DI Adolf Rieger

Internet: www.pm1.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine