Aufrufe
vor 4 Jahren

Ein Mann, des Seefahrers und aufrechten Bürgers Joachim ...

Ein Mann, des Seefahrers und aufrechten Bürgers Joachim ...

Ein Mann, des Seefahrers und aufrechten Bürgers Joachim

  • Seite 2: Digitized by the Internet Archive i
  • Seite 7: ir; ;Uwfat
  • Seite 10 und 11: ißnfiffnau üorr jRrttrlbfth: 1£b
  • Seite 12 und 13: mm: (Erfter Ceti SSSSESSE m 20. Sep
  • Seite 14 und 15: fd)mad)tenben (Bäfte, un6 mir roar
  • Seite 16 und 17: 3n3tmfd}en roarb 6cs Königs EDillc
  • Seite 18 und 19: oon Pate (Brünebcrg gefdjaf)), unb
  • Seite 20 und 21: (Beroanbtljeit unb Ortskenntnis kam
  • Seite 22 und 23: Cefyrer roieber abgenommen unb feon
  • Seite 24 und 25: eine Sd)lafftelle an, mit bem Beöe
  • Seite 26 und 27: id) bgrf tooljl fagen, bafj fie an
  • Seite 28 und 29: ! 6iefe llmftänöe finö mir nod)
  • Seite 30 und 31: Safy^euge nod) fc^iffbar. Hur roeni
  • Seite 32 und 33: unb nun kam ein gor bunter 3nl)alt
  • Seite 34 und 35: 3u biefer Cuftfatjrt, bie tDcic^fcI
  • Seite 36 und 37: eichte. 3tr»ei tftatrofen tourben
  • Seite 38 und 39: Hllmäljlid} brad) aud) bas (Bebäu
  • Seite 40 und 41: unfer armer 3erfd)metterter ©Ijeim
  • Seite 42 und 43: feinem unglücflidjen £alle um öa
  • Seite 44 und 45: uns enöltcr) eine befdjriebene Kar
  • Seite 46 und 47: efct crft konnten mir uns untereina
  • Seite 48 und 49: 6er Braud), ba% Seefahrer, bie an b
  • Seite 50 und 51: as Schiff com Hnker getrieben; fafj
  • Seite 52:

    erklärte er uns, bafj er oerpflid}

  • Seite 55 und 56:

    unö unerfahren unö braucht clnroe

  • Seite 57 und 58:

    uns red)t rje^lid) fatt 3U meinen.

  • Seite 59 und 60:

    teuerte: jetjt oermödfte er ntdjt

  • Seite 61 und 62:

    ging baburd) bem Staate geroörjnli

  • Seite 63 und 64:

    6er fjanb mar, um mit irgendeinem a

  • Seite 65 und 66:

    erger Schiffer namens IUarttn fllbr

  • Seite 67 und 68:

    einfielen." Dergeblid) manbten fic

  • Seite 69 und 70:

    orten, beren roir uns damals allein

  • Seite 71 und 72:

    alle, öic langen Sdjiffcr^ofen oon

  • Seite 73 und 74:

    Was blieb mir unter biefen Umftänb

  • Seite 75 und 76:

    er oermögenbften piantagenbefitjer

  • Seite 77 und 78:

    ie oierunboie^ig Köpfe betrug, Rat

  • Seite 79 und 80:

    uns 6cm Sinken nar/c. 3n öiefer Ho

  • Seite 81 und 82:

    tete idj iljm: „Dort traben anr Q

  • Seite 83 und 84:

    n>ad)e oon 3n>oIf bis oier Ub,r 3U

  • Seite 85 und 86:

    unteres unb metjr 3U feinem Beiftan

  • Seite 87 und 88:

    trat id) ans £anö unö fiel irjr

  • Seite 89 und 90:

    en Rufjen, bie bamals in gan3 Preu

  • Seite 91 und 92:

    gab eine fyotje See. (Dbenein kamen

  • Seite 93 und 94:

    näfjme id) es tootjl felbft, bie C

  • Seite 95 und 96:

    auf bem abfdjüffigcn Stranbe, roä

  • Seite 97 und 98:

    ! unb roofjin nun biefe jid) begabe

  • Seite 99 und 100:

    fo öafo öie Iltenfdjen tnietief,

  • Seite 101 und 102:

    öungcn, öafe öergleidjcn gar nid

  • Seite 103 und 104:

    3u iljrer Aufnahme treffen unö 3fj

  • Seite 105 und 106:

    (Enbe! 3 c *?t gültig auf unb öao

  • Seite 107 und 108:

    flnftanb beroilligt. Dod) balb erga

  • Seite 109 und 110:

    oof)l ocr3ctblidjcn ttotlüge, bafj

  • Seite 111 und 112:

    fern Paul loöt unö 3ot)ann r)enkc

  • Seite 113 und 114:

    oomit idj mid) in bie Horbjee unb

  • Seite 115 und 116:

    Boben beroegte un6 anfangs oon mir

  • Seite 117 und 118:

    Dicnftfertigfeeit um bie arme S" W

  • Seite 119 und 120:

    trotte man fid) billig 3" oeramnber

  • Seite 121 und 122:

    urdjetnanbergefdjriene Antroort bei

  • Seite 123 und 124:

    fjanbfdjlag 311 be3cugen. $a[[s aud

  • Seite 125 und 126:

    üden laffen roollte, fo r*rfiel id

  • Seite 127 und 128:

    nur roenig barem rjaben, benn roie

  • Seite 129 und 130:

    ober bod) 311 eramrten gebaute. (Er

  • Seite 131 und 132:

    as Sdjiff bis auf btn unterftcn (Br

  • Seite 133 und 134:

    Iänoijdps 3eitungsblatt lag. 3n tr

  • Seite 135 und 136:

    (Blcid) am anberen {Tage nun toanö

  • Seite 137 und 138:

    id) es barauf anlegte, ifynen rjint

  • Seite 139 und 140:

    fperrt roorben, roorauf fte ficb, 6

  • Seite 141 und 142:

    auf itjr einrichten unb beftieg fie

  • Seite 143 und 144:

    iesmal nur bis unter bie firme reic

  • Seite 145 und 146:

    mürben, roieawb,! fie bas ITluib m

  • Seite 147 und 148:

    getjen roolltc, an bem Stumpf bes a

  • Seite 149 und 150:

    oller Befinnung an bie fd)redlid)e

  • Seite 151 und 152:

    unb mufete abermals auf Sdnff unb

  • Seite 153 und 154:

    £j)a ereignete fidj's im 3 fl bj*

  • Seite 155 und 156:

    miral, ber mir 6ie unoerlangte (Efy

  • Seite 157 und 158:

    6ur3 angebunden, fcfyenkte ir/m üb

  • Seite 159 und 160:

    ooller unö geroiffcr 3uoerfid)t,

  • Seite 161 und 162:

    fjalfe fdfrie: „fjo, ba ber 5einb

  • Seite 163 und 164:

    3U üben, gcfd)d)en mar, fo oft ein

  • Seite 165 und 166:

    Rätfei aufgegeben war, öeffen £

  • Seite 167 und 168:

    naä) allen Seiten, befab, mir's ob

  • Seite 169 und 170:

    Wann hinüber 311 fdjtden, toeil er

  • Seite 171 und 172:

    ttteinem Beöenfcen roar nid}t füg

  • Seite 173 und 174:

    mit Kanoncnfcr/üffen begrüben fal

  • Seite 175 und 176:

    coor id) in meinem £ebensberid)te

  • Seite 177 und 178:

    öas gan3e £anö immerfort in klei

  • Seite 179 und 180:

    Die Derkäufer be3eidjneten ftüdro

  • Seite 181 und 182:

    ibm öen Rüffel, ber feine oor3Üg

  • Seite 183 und 184:

    Die männlichen Sklaoen, öie man a

  • Seite 185 und 186:

    feine flnfprüd)e auf biefe Bedunge

  • Seite 187 und 188:

    Übermadjt f)ier 3U einer geroaltfa

  • Seite 189 und 190:

    aud) näheren fluffd)lufj über all

  • Seite 191 und 192:

    münblidjc (Erläuterung 3U n>ünfd

  • Seite 193 und 194:

    liegt, ift ein foldjer Auftrag mit

  • Seite 195 und 196:

    entgegengefetjtcn Borb ins ITteer r

  • Seite 197 und 198:

    od) lagen mir in bicfer Küftengege

  • Seite 199 und 200:

    mäßigen t)anbel an ber afrifeanif

  • Seite 201 und 202:

    kommen fein, reo ich, beiöc Ufer b

  • Seite 203 und 204:

    unferen trodenen 3roiebad ocrmodjtc

  • Seite 205 und 206:

    ten. Den ferjon genannten fran3Ö|t

  • Seite 207 und 208:

    5ür unfer Strnffsoolk warb id}, al

  • Seite 209 und 210:

    n>ab,r, umrjer, unb braut fid) bann

  • Seite 211 und 212:

    afj er von Dorn auf öas Sd)iff 3uf

  • Seite 213 und 214:

    los abgelaufen, öenn fdjon am näd

  • Seite 215 und 216:

    erhaltene Billett unb trat roäb.re

  • Seite 217 und 218:

    gen Ungliicfsgefäfjrtcn uns kümme

  • Seite 219 und 220:

    aud) roieöer auf öem Deröcde erf

  • Seite 221 und 222:

    enn 311 erfetjen, roas für eine fo

  • Seite 223 und 224:

    Brett bas 3eid)en gegeben roorben.

  • Seite 225 und 226:

    Steuerleute unb bie Rlatrofen mit b

  • Seite 227 und 228:

    oaltet fobann bas ftrenge Ridjteram

  • Seite 229 und 230:

    if)tn in ein (Befpräd) ein unö ga

  • Seite 231 und 232:

    einen Blutsoerroanöten um firfj 3U

  • Seite 233 und 234:

    mir fo bekannt oor . . . (Es ift un

  • Seite 235 und 236:

    Boro einlabet. Beoor jebod) biefe a

  • Seite 237 und 238:

    tief — für uns ein letbiger Umft

  • Seite 239 und 240:

    jon im Ijalben !Ttär3 1774 fegelte

  • Seite 241 und 242:

    Scfjiff es ©erlangte, unö öafc,

  • Seite 243 und 244:

    3efot begann id) (roas freilid) fr

  • Seite 245 und 246:

    3d) meincrfeits ging von fjicr nad)

  • Seite 247 und 248:

    gleid) ins erfte näd)fte fjaus unb

  • Seite 249 und 250:

    kragte id) mit meinen t)änben bie

  • Seite 251 und 252:

    mir bei biefem ben nötigen Krebit

  • Seite 253 und 254:

    menn id) iljnen nur jetjt bcrjilfli

  • Seite 255 und 256:

    aber gleid) bes nädjften Gages, ba

  • Seite 257 und 258:

    ftefyen. tt>as es bann roeiter gibt

  • Seite 259 und 260:

    Dod) öies mar in ber fdjon fo roei

  • Seite 261 und 262:

    Dies follte id) erft von meinem Kor

  • Seite 263 und 264:

    3ufammen, fälligen mit (Bemalt öi

  • Seite 265 und 266:

    3ur Arbeit blieben fie mir alfo bin

  • Seite 267 und 268:

    In Cijjabon roar idj an öcn alten

  • Seite 269 und 270:

    einem Sd)roeife von lllenfch.en hin

  • Seite 271 und 272:

    ooröcn mar unb 6ic (Englänbcr all

  • Seite 273 und 274:

    öen großen Preußenkönig bc3ogen

  • Seite 275 und 276:

    id)bem id) nun gegen ßnbe ©ktober

  • Seite 277 und 278:

    Unmittelbar barauf kam id) unter bi

  • Seite 279 und 280:

    Cotfe 311 mir, um mir oo^uftellcn,

  • Seite 281 und 282:

    unb auf ben Bug einbrangen, baf} ba

  • Seite 283 und 284:

    tlarrrjeit rjat es roof)! keinen 3r

  • Seite 285 und 286:

    Tttebemblr/cf, oon (Ebam, unb nod)

  • Seite 287 und 288:

    em Derbed 3eigte, roarf id) if)m bi

  • Seite 289 und 290:

    efdjäftigt, banaa) nidjt aufhalten

  • Seite 291 und 292:

    mclt. Dicfe mad)te fid) bemnad) oon

  • Seite 293 und 294:

    fte bei mir auf keine freie $laqqt

  • Seite 295 und 296:

    tn oerlangten Rcocrs über taufenba

  • Seite 297 und 298:

    as Scfjiff burd) Süben nad) tDefte

  • Seite 299 und 300:

    l}elle rjaufc mit einem fürchterli

  • Seite 301 und 302:

    onnertc id) ifjm entgegen; er hinge

  • Seite 303 und 304:

    aber roaren oon jenen 3rociunbDicr3

  • Seite 305 und 306:

    n>ad)c abgeführt unö an öem bcft

  • Seite 307 und 308:

    Bejahung ocrlaffen roorben. Dies re

  • Seite 309 und 310:

    cin3uknüpfen, bic Ceincn unb Reepe

  • Seite 311 und 312:

    (BIücfstDedjfcI unb fein fdjnelles

  • Seite 313 und 314:

    halb öarauf an mid) ein, um meine

  • Seite 315 und 316:

    nehmen könnten, roenn jenes nidjt

  • Seite 317 und 318:

    cignis eine fd)riftlid)e (Erklärun

  • Seite 319 und 320:

    enölid), öafe an öer Seite, unö

  • Seite 321 und 322:

    ESj Is mir in 6cn Kanal gelangten,

  • Seite 323 und 324:

    marsfegel blies, bafc balb 6ie $c%e

  • Seite 325 und 326:

    em Befanmafte beifammen. Durd) bas

  • Seite 327 und 328:

    einahe ben tDert von elftaufenb (Bu

  • Seite 329 und 330:

    um uns nad) fjelfingör 3U führen

  • Seite 331 und 332:

    geroefen. Dieferroegen berief id) m

  • Seite 333 und 334:

    oanbte \a) micb. jefct fdjriftlicb,

  • Seite 335 und 336:

    ^.J Dritter (Teil Bgaaseaace as id)

  • Seite 337 und 338:

    Probten beibringen, bie es ben>eife

  • Seite 339 und 340:

    cnn nod) in bem nämlidjen IDinter

  • Seite 341 und 342:

    angefdjrieben ftefjen, fo mar öies

  • Seite 343 und 344:

    in 6cn Boben bes Prahms, bann roirb

  • Seite 345 und 346:

    oaren, jo fiel bas (Experiment fo u

  • Seite 347 und 348:

    Darüber roar es flbenb geroorben u

  • Seite 349 und 350:

    So3ietät ßugefertigt unö öerfel

  • Seite 351 und 352:

    tourben, rooljer es benn aud) an St

  • Seite 353 und 354:

    oon Ränfen unb Rabuliftereien blie

  • Seite 355 und 356:

    Sorjn, fie aber ferjrte mit ir/rer

  • Seite 357 und 358:

    oon 3ena unö fluerftäöt unö fei

  • Seite 359 und 360:

    oanblung in ein grofees oerfcb,an3t

  • Seite 361 und 362:

    Ratürlid) fonntc fold) ein ülann

  • Seite 363 und 364:

    ürfte, um bas (Befd)üt} auf3uftel

  • Seite 365 und 366:

    öie Beftänöe an Korn unö Dittua

  • Seite 367 und 368:

    oormals als Ittatrofe unter mir geb

  • Seite 369 und 370:

    »H« unb muffe, unb bafc bann bie

  • Seite 371 und 372:

    ung eines 5 rc>f°rP s förmlid) au

  • Seite 373 und 374:

    Arbeit freiroillige r)anb an3ulegcn

  • Seite 375 und 376:

    fonberen unb lieben (Befdfäfte, un

  • Seite 377 und 378:

    lieb jeber Derfud) 3ur Abhilfe oetg

  • Seite 379 und 380:

    aud) einen flnsbadjijdjen CDff 131e

  • Seite 381 und 382:

    ITtemel, einen geborenen Kolberger,

  • Seite 383 und 384:

    fehlte jebod) oicl, bafa £oucabou

  • Seite 385 und 386:

    an eine ftets größere Sorgfalt au

  • Seite 387 und 388:

    audf nid)t £uft, ber tDatjrl^cit e

  • Seite 389 und 390:

    eroufet bin. 3d) furjr gegen ib,n a

  • Seite 391 und 392:

    f)öd)ft feiten 311 beuten. (Bleidj

  • Seite 393 und 394:

    3ugc eingepackt roar. Das mar es ab

  • Seite 395 und 396:

    ifjm in gleicher Sprache bebeutete:

  • Seite 397 und 398:

    öer Bejahung gab, öer öas H"3 au

  • Seite 399 und 400:

    tDalbenfels aber lädjelte 3U meine

  • Seite 401 und 402:

    öiefe Seit benufct, um nun ruf)ig

  • Seite 403 und 404:

    manbant jelbjt foroob.1, als bie Bu

  • Seite 405 und 406:

    EDagen oon (Ereptoro ifjre Richtung

  • Seite 407 und 408:

    oon Ittenfdjen, roeld)e 3ufammengel

  • Seite 409 und 410:

    ourben nad| unb na* in ibjem roeite

  • Seite 411 und 412:

    Öa3u oorr/anben. Da erinnerte id}

  • Seite 413 und 414:

    ein furchtbares Kanonen- unö Bombe

  • Seite 415 und 416:

    idjüö uxtrb nun im (Triumphe nad)

  • Seite 417 und 418:

    fein muffe, bas ftanö nidjt nur un

  • Seite 419 und 420:

    mar, unb irjre Kerntruppen rüdten

  • Seite 421 und 422:

    toar, nacb, ber Stabt 3urüd. IDooo

  • Seite 423 und 424:

    jinabgefabjen unb fjattc, inbem fie

  • Seite 425 und 426:

    fallen, um ben bis in ben (Eob erma

  • Seite 427 und 428:

    Tjjer Morgen öes 2. 3uli brach, an

  • Seite 429 und 430:

    felbft in ber tage geroefen fein, j

  • Seite 431 und 432:

    Aber id) folgte itjm auf ber $tx\t,

  • Seite 433 und 434:

    it u>arb inbes in biefen nämlidfen

  • Seite 435 und 436:

    „Kolberg, öen 16. Auguft 1807. A

  • Seite 437 und 438:

    3abj fpöter oon Sdjlefien aus 3uge

  • Seite 439 und 440:

    a fanb fid)'s, baft es nur in bie o

  • Seite 441 und 442:

    abfeits?" — (Er ftotterte etwas b

  • Seite 443 und 444:

    ein Dufoenb Bafekerjlen rief: „f)

  • Seite 445 und 446:

    „Allein," nar/m nun ber Kommanban

  • Seite 447 und 448:

    ereits fo grofoe Prüfungen auferle

  • Seite 449 und 450:

    etwas öerben Urteile über all 6en

  • Seite 451 und 452:

    fTt'l'^ä bie nämlid)e 3eit roarb

  • Seite 453 und 454:

    So ging es langfam Bettes von Stati

  • Seite 455 und 456:

    uns Innern unb mir folgten bann nad

  • Seite 457 und 458:

    fid) näherte, neben ibjen (Bemal)!

  • Seite 459 und 460:

    unb fanb babei, als ein ein3elner I

  • Seite 461 und 462:

    im näd)ften 3ab,re aud) Dater. (Ei

  • Seite 463 und 464:

    öer erftauntcn 3eitgenoffen, roie

  • Seite 465 und 466:

    ten, fo würbe idj mir bie

  • Seite 467 und 468:

    E

  • Seite 469 und 470:

    Die Bücfyer öer Rofe (Erftcr bis

  • Seite 471:

    Der Dradje, bas 3eid)en ber Sammlun

Männer und Zeiten der Weltgeschichte : eine Auswahl aus den ...
Ernst Konrad Friedrich Schulze und Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann
Wilhelm Meisters theatralische Sendung : nach der Schulthesz ...
Phantasiestücke in Callot's Manier; Blätter aus dem Tagebuche ...
Die "Anmerkungen übers Theater" des Dichters Jakobs Michael ...
Das allgemeine Gebetbuch; oder, Die Agende der vereinigten ...
Unterhaltungen zur Schilderung Göthescher Dicht- und Denkweise ...
Sämtliche Werke. Jubiläums-Ausgabe, hrsg. von Eduard von der ...
Tausend und eine Nacht; der Sinn der Erzählungen der ...