speichern - Quehenberger Logistics

quehenberger

speichern - Quehenberger Logistics

Jede Minute zählt

Every Minute Counts

Qualität hat einen Standard

Quality Has Standards

Olympische Herausforderung

Olympic Challenge

Im Gleichklang

In-Sync

ANY OF THIS *DAS HÄTTE ICH MIR NIE TRÄUMEN LASSEN

*

AQ

MAGAZIN FÜR LOGISTIK UND LEBEN / MAGAZINE FOR LOGISTICS AND LIFE

PENÉLOPE CRUZ

I DIDN'T IMAGINE

1/2012 € 4,50


LOGISTIK

ALS PASSION

PASSIONATE

ABOUT

LOGISTICS

Die AUGUSTIN

QUEHENBERGER

GROUP steht für

Logistikdienstleistungen

aus einer Hand. Und

das europaweit.

––––––––––––––––

The name AUGUSTIN

QUEHENBERGER

GROUP is synonymous

with one-stop logistics

services all across

Europe.

JETZT AUCH

AUF FACEBOOK!

NOW ALSO

ON FACEBOOK!

www.facebook.com/QuehenbergerLogistics

AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP

IN ZAHLEN AUGUSTIN QUEHENBERGER

GROUP IN FIGURES

17

LÄNDER

COUNTRIES

80

STANDORTE

LOCATIONS

LEISTUNGSBILANZ 2011

CURRENT ACCOUNT 2011

FULL TRUCK LOAD (FTL) /

LESS THAN FULL TRUCK LOAD (LTL) /

INTERMODAL / BAHN /

RETAIL-SENDUNGEN

FULL TRUCK LOAD (FTL) /

LESS THAN FULL TRUCK LOAD (LTL) /

INTERMODAL / TRAIN /

RETAIL SHIPMENTS

SENDUNGEN GROUPAGE NATIONAL

UND INTERNATIONAL /

AIR & OCEAN / CLEARANCE

SHIPMENTS GROUPAGE NATIONAL

AND INTERNATIONAL /

AIR & OCEAN / CLEARANCE

413

UMSATZ 2011

SALES 2011

1,750 Mio.

INFRASTRUKTUR INFRASTRUCTURE

200.000 m 2

UMSCHLAGS- UND WAREHOUSE-FLÄCHEN

HANDLING AND WAREHOUSE SPACE

460

EIGENFUHRPARK / LKW

COMPANY-OWNED VEHICLE FLEET / TRUCKS

*

* Millionen Euro

Millions Euro

442.000

Stand: 01.07.2012/As of 1 st of July 2012


LOGISTIK IST

ÜBERALL

Logistik erobert sich neue Welten! Bei den

Olympischen Spielen in London war schon

die Baulogistik mitten in einer pulsierenden

Metropole eine Meisterleistung. Der Tiefwasserhafen

in Wilhelmshaven eröffnet

demnächst seine Pforten und Green Logis -

tics ist nicht mehr aufzuhalten.

Wir versuchen als Mittelständler mit dem

Know-how eines Konzerns immer wieder,

Pionierleistungen für uns zu nutzen. Wir

haben als erstes Unternehmen in Österreich

unser IT-Zentrum ausgelagert, haben eine

einheitliche Zertifizierung aller Standorte

bis weit nach Osteuropa erreicht und punkten

mit unseren speziellen Lösungen, sei es

für Branchen oder im Massengeschäft FTL.

– – – – – – – – – – – – – – – –

LOGISTICS

EVERYWHERE

The logistics industry is taking over new

worlds! Carrying out construction logistics

right in the heart of a vibrant metropolis for

the Olympic Games in London was already

quite a feat. The deep-sea port in Willhelmshaven

will be opening its doors soon, and

green logistics are unstoppable.

We, as a medium-sized company with the

expertise of a group, are always trying to

make use of pioneering achievements. We

outsourced our IT centre (the first company

in Austria to do so), managed to coherently

certify all of our locations right down to

those deep in Eastern Europe, and always do

well with our special solutions, whether for

industries or in the FTL business.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer.

I hope you have a pleasant summer!

Christian Fürstaller

CEO AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP

Inhalt.Content.

Jede Minute zählt 05

Every Minute Counts

1+1=1+ 08

A+A=A*

Klare Zuständigkeiten 10

Clear Responsibilities

Fokussiert auf Kernkompetenz 12

Focus on Core Expertises

Individualität im Massengeschäft 14

Individuality in the Mass Market

Qualität hat einen Standard 18

Quality Has Standards

Olympische Herausforderung 22

Olympic Challenge

Neues Kapitel der Seehafenlogistik 24

New Era in Port Logistics

Transparenz schaffen 27

Creating Transparency

Wie grün ist Green Logistics? 28

How Green are Green Logistics?

Gut verpackt 30

Well-Packed

Penélope Cruz über Familie und Erfolg 32

Penélope Cruz Can’t Believe Her Success

Im Gleichklang 36

In-Sync

Auf Boliviens Todesstraße 38

On Bolivia’s Road of Death

Welcome

03

COMPANY

21

LOGISTICS

31

LIFE

IMPRESSUM/ABOUT US: Medieninhaber, Herausgeber, Verleger/Media owner,

Editor, Publisher: AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP GmbH, Gewerbegebiet Nord 5,

5204 Straßwalchen, www.augustin-quehenberger.com Artdirektion, Produktion, Redaktion/

Art direction, Production, Editing: PROCK+PROCK Marktkommunikation, Rochusgasse 4,

5020 Salzburg, www.prock-prock.at Coverfoto/Cover Photo: ddp images/AP/Victor R. Caivano

AQ 01


Company

Foto/Photo:

02 AQ

GUT KOMBINIERT. MIT 100 EIGENEN CONTAINERN,

EINEM HOCHMODERNEN EIGENFUHRPARK UND IN ENGER

ZUSAMMENARBEIT MIT PRIVATEN UND STAATLICHEN

BAHNBETREIBERN BIETET QUEHENBERGER LOGISTICS

EUROPAWEIT ZEITGEMÄSSE LOGISTIKLÖSUNGEN.

–––––––––––––––––– –––––––––

OWNING 100 CONTAINERS, A STATE-OF-THE-ART COMPANY-

OWNED VEHICLE FLEET, AND CLOSELY COOPERATING WITH

PUBLIC AND PRIVATE TRAIN OPERATORS, QUEHENBERGER

LOGISTICS PROVIDES SUITABLE LOGISTICS SOLUTIONS

THROUGHOUT EUROPE.


VOR ORT SERVICE

Um die regionale Betreuung in Italien zu verbessern und den

weiteren strategischen Ausbau des intermodalen Verkehrs

voranzutreiben, hat Quehenberger Logistics im Frühjahr eine

Niederlassung in Verona eröffnet. Damit betreibt das

Salzburger Logistikunternehmen europaweit 80 Standorte.

ON-SITE SERVICE

Quehenberger Logistics opened a branch in Verona, Italy in spring

to improve regional support in Italy and to advance the continuing

strategic expansion of intermodal transportation. The logistics

company, originally from Salzburg, Austria, is thus operating 80

locations throughout Europe.

NEWS Company

COMPANY

DIREKTZUSTELLUNG

Mit dem neuen Service Q-HOME bedient Quehenberger Logistics

jetzt auch den B2C-Bereich. Der Fokus liegt auf der Lieferung

von Elektronikgeräten sowie von Weiß- und Braunware. Waren

ab einem Kubikmeter und einer Transportanforderung von

zwei Trägern werden direkt an Privathaushalte geliefert, wobei

auch Montagearbeiten angeboten werden.

DIRECT

DELIVERY

Using the new Q-HOME

service, Quehenberger

Logistics now also operates

within the B2C domain.

The focus is on delivering

electronic equipment as well

as white and brown goods.

Goods starting at a size of

one cubic metre and needing

to be transported by two

porters are delivered

directly to private house -

holds, with installation

work also on offer.

BESTENS VERNETZT

Quehenberger Logistics hat eine zusätzliche Stückgut -

linie zwischen Slowenien und Polen gestartet. Als Hub

fungieren Logatec (Slowenien) für Südosteuropa und

Tychy (Polen) für Nordosteuropa. Mit der neuen Linie

werden Stückgutsendungen von allen Balkanländern

nach Polen, Russland, Weißrussland, in die Ukraine und

die baltischen Staaten geroutet sowie umgekehrt von

Nordosteuropa in den Balkanraum. Quehenberger

Logistics betreibt europaweit 150 solche Linien – die

nächsten sind in Vorbereitung und werden bis hinter

den Ural und nach Sibirien führen.

WELL-CONNECTED

Quehenberger Logistics has launched an additional

package freight route between Slovenia and Poland.

Logatec (Slovenia) and Tychy (Poland) serve as hubs for

South-Eastern Europe and North-Eastern Europe re -

spectively. On this new route, package freight is routed

from all Balkan countries to Poland, Russia, Belarus,

Ukraine and the Baltic States, and vice versa from

North-Eastern Europe to the Balkans. Quehenberger

Logistics operates 150 package freight routes through -

out Europe. The next routes currently being prepared

will go all the way past the Urals and to Siberia.

AQ 03


Company

Pünktlichkeit ist

eine der wichtigsten

Voraussetzung in

der Retail-Logistik.

– – – Timeliness

is one of the essential

requirements in

retail logistics.

04 AQ


Wenn sich um 8 Uhr

die Türen eines

dm drogerie markts

öffnen, ist es für den

Kunden selbstverständlich,

gefüllte Regale vorzufinden. Wie

es dazu kommt, ist nebensächlich. Doch

gerade diese Prozesse sind hoch spannend,

denn es geht um Minuten.

KEINE ZEIT ZU WARTEN

Pünktlichkeit ist in der Retail-Logistik der

springende Punkt. „Es erfordert eine exakte

Tourenplanung, um zu den vereinbarten

Zeitpunkten in den Filialen zu sein“,

Company

Q-RETAIL: JEDE

MINUTE ZÄHLT!

Q-RETAIL: EVERY

MINUTE COUNTS!

Retail-Logistik hat ihre eigenen Gesetze. Pünktlichkeit

und exakte Planung sind dabei das Um und Auf.

Schließlich sollen sich die Mitarbeiter des Handels auf

ihr Kerngeschäft konzentrieren.

––––––––––––––––––––

Retail logistics has its own rules, with punctuality and

precise planning being key. After all, retail employees are

supposed to focus on their core business.

erklärt Christian Braunstein, Managing

Director Quehenberger Logistics. Nur

durch zeitgerechte Anlieferung können

Mitarbeiter optimal ausgelastet werden,

die für den Empfang der Ware und das

Einräumen in die Regale zuständig sind.

Hier gilt: Zeit ist Geld, herumstehen

kos tet.

PUNKTGENAUE LANDUNG

Die umsichtige Planung ist für den Logis -

tikdienstleister der Schlüssel. Er muss wissen,

welche Beladezeiten in Einkaufs zentren

gelten, mit welchen Fahrzeugen er wann

Fußgängerzonen befahren darf. Er berück-

AQ 05


Company

sichtigt Feiertage und saisonale Spitzen

wie rund um Weihnachten oder Ostern.

„Dann müssen wir zu anderen Zeiten ausliefern.

Unsere Mitarbeiter informieren

deshalb täglich proaktiv den Customer

Service von dm im Voraus über die aktuelle

Tourenplanung“, sagt Braunstein. Rollt

die Lieferung dann zeitgerecht in den

Store, ist die Arbeit dennoch noch nicht zu

Ende. Die Mitarbeiter von Quehenberger

Logistics scannen die abzuladenden Pa -

letten, erfassen und verwalten Lademittel

wie Paletten und Mehrwegboxen.

LANGJÄHRIGE PARTNER

370 dm Filialen werden in Österreich monatlich

4.000 Mal mit 17.500 Paletten beliefert.

Das Salzburger Logistikunternehmen

und die Drogeriemarkt-Kette arbeiten

VERTEILZENTRUM ENNS

06 AQ

Aviso Daten

Berechnete Menge

pro Filiale

HUB GRAZ

Ankunft in den

dm Filialen

auch in Osteuropa zusammen. Quehenberger

Logistics ist für die internationale

Beschaffung von überwiegend westeuropäischen

Lieferanten zu sieben Landesorganisationen

und das Qualitätsmarken-

Verteilzentrum in Ungarn verantwortlich.

Außerdem werden von dort alle neun dm

Verteilzentren zwischen Tschechien und

Bulgarien mit diesen Marken versorgt.

Dass man sich aufgrund der hohen Qualität

in der Leistung für den logistischen

Osteuropa-Spezialisten entschieden und

das nie bereut hat, bezeugt vor allem eines:

die langjährige Partnerschaft der beiden

Unternehmen. Für Hubert Krabichler, Geschäftsführer

Ressort Logistik dm drogerie

markt GmbH, ist eine langfris tige, zuverlässige

und faire Zusammenarbeit mit

Partnern wichtig. „Die sehr gute Zusam-

Entladung und Nahverkehrsverladung Abfahrt zu den dm Filialen

Entlade- und Belade-Scan

dm FILIALEN IM RAUM

FÜRSTENFELD/STMK:

Erstellen Tourenplan

inkl. Zustellzeiten

pro Filiale

Abladen mit Hebebühne

und Verbringen der

Paletten in die Filialen

Ankunfts-Scan Übergabe-Scan

Kommissionierung

und Beladung der WABs

Kommissions- und

Abfahrtsscanning

Tägliche und monatliche

Reports an dm drogerie markt

Rücknahme

Leergut und Retourware

Erfassen der Lademittel

und Retouren im Scanner

menarbeit mit Quehenberger Logistics

diese Partnerschaft besteht bereits seit

1993 – wird durch regelmäßige Qualitätsbesprechungen,

Strategiegespräche und

gemeinsame Projekte bestätigt.“

MASSGESCHNEIDERTE

KUNDENLÖSUNGEN

Ein Fünftel des täglichen Arbeitsaufwandes

eines Mitarbeiters im Handel besteht

aus logistischen Aufgaben. Sie zählen aber

nicht zu deren Kernkompetenz. Genau

dort setzt die Kundenlösung Q-Retail an.

Lösungen wie jene für dm drogerie markt,

aber auch für TAKKO, Libro/Pagro zeigen,

wie man die Administration optimiert

sowie Bestände und Lagerflächen reduziert,

um das Filialpersonal zu entlasten.

Zum Beispiel werden bei der Anlieferung

GENAU NACH PLAN: VOM VERTEILZENTRUM IN DIE FILIALEN UND ZURÜCK PRECISELY ON

SCHEDULE:

DISTRIBUTION CENTRE TO

BRANCH AND BACK.

DISTRIBUTION CENTRE ENNS

n Notice details

Amount calculated per branch

n Create route plan including

delivery times per branch

n Select order and load up

swap bodies

(Order and departure scan)

HUB GRAZ

n Unloading and short-distance

transport loading

(Unloading and loading scan)

n Depart - going to dm branches

DM BRANCHES IN THE

FÜRSTENFELD/STYRIA AREA

n Arrive at dm branches

(Arrival scan)

n Unload using elevating

platform and store pallets

in branches

(Handover scan)

n Take back empties and returns

(Record loading resources and

returns in the scanner)

Daily and monthly reports to dm


zeitgleich Retourwaren verladen und von

Quehenberger Logistics zurück ins Zentrallager

des Filialisten befördert.

ZUSÄTZLICHE SERVICES

Darüber hinaus bietet das Q-Retail-Konzept

Value Added Services, die über die

Logistik hinaus gehen. Beispielsweise werden

Duschgels oder Sonnencreme in

Bulgarien und Rumänien mit regionalen

Etiketten und Produktbeschreibungen versehen.

Um das Einräumen in die Regale

noch einfacher zu gestalten, werden die

Lieferungen abteilungsgenau zusammengestellt.

Ein weiterer Service ist die Shopto-Shop-Lieferung:

„Das organisieren wir

dann, wenn in einer Filiale beispielsweise

eine Jacke nicht verfügbar ist. Sie wird von

einer anderen Niederlassung angefordert,

und wir nehmen sie dann bei der nächsten

Auslieferung mit“, erläutert Christian

Braunstein.

– – – – – – – – – – – – – – –

When dm shops open up at 8 am,

it is natural that customers will

come upon shelves that are fully

stacked. How this happens is a secondary

issue. However, with only minutes at stake,

it is exactly these processes that are highly

thrilling.

NO TIME FOR WAITING

In retail logistics, being on time is the crux

of the matter, as Christian Braunstein,

Quehenberger Logistics Managing Director,

explains: "Precise route planning is required

to get to branches at the agreed times".

Employees who are responsible for receiving

goods and arranging them on the shelves

can only work optimally at full capacity if

deliveries are on time. Time is money,

standing around costs money is the motto

here.

PINPOINT LANDING

Prudent planning is key for logistics service

providers. They must know which loading

times are in effect at shopping centres, and

which vehicles they can use in pedestrian

zones at what times. They are mindful of

holidays and seasonal peak times, such as

around Christmas or Easter. "During these

periods, we have to deliver at other times.

That's why every day, our employees proactively

notify dm's customer services of

the current route plans in advance", says

Braunstein. But work is not over yet when

the delivery arrives in stores on time. Quehenberger

Logistics employees scan the

pallets that will be unloaded and acquire

and administer loading tools such as pallets

and reusable boxes.

PARTNERS FOR YEARS

17,500 pallets are delivered to 370 dm

branches in Austria 4,000 times every month.

The logistics company and the drugstore

chain also work together in Eastern Europe.

Quehenberger Logistics is responsible for

procuring (mainly) Western European

suppliers, on an international basis, for

seven country organisations and the quality

brands distribution centre in Hungary.

The Hungarian location supplies all nine

dm distribution centres between the Czech

Republic and Bulgaria with these brands.

The fact that dm decided on the Eastern

Europe logistics specialist because of their

service quality and never came to regret

this is attested by one thing in particular –

the long-standing partnership of the two

companies. Cooperation that is long-term,

reliable and fair is important for Hubert

Krabichler, the dm drogerie markt GmbH

logistics department manager. "Our outstanding

cooperation with Quehenberger

Logistics – this partnership has existed

since 1993 – is confirmed by regular strategic

discussions and joint projects" he says.

SPECIALLY TAILORED CUSTOMER

SOLUTIONS

One fifth of a retail employee's daily work

amount consists of logistical tasks. These,

however, do not rank among employee core

expertise, which is precisely where the

customer solution Q-Retail comes in. Solutions

such as those for dm, but also for

TAKKO and Libro/Pagro, demonstrate how

to optimise administration and reduce

stock and storage space to relieve branch

Company

Die Q-Retail Leistungen von Quehenberger Logis -

tics sind genau auf den Bedarf des Kunden abgestimmt.

– – – Quehenberger Logistics Q-Retail

solutions are tailored exactly to the customer's

needs.

staff. For instance, Quehenberger Logistics

simultaneously loads up returns during

deliveries and transports them back to the

chain store's central warehouse.

ADDITIONAL SERVICES

Furthermore, the Q-Retail concept offers

Value Added Services that exceed logistics.

For instance, shower gel and sun lotion are

labelled with regional labels and product

descriptions in Bulgaria and Romania.

Deliveries are arranged according to shop

department to make stacking the shelves

even easier. Shop-to-shop delivery is

another service. "That's something we

organise if, for example, a jacket isn't avail -

able at one branch. We request it from

another branch and then take it with us

during the next delivery", as Christian

Braunstein explains it.

Q-RETAIL:

LOGISTIK FÜR DEN HANDEL

n Zeitfensterbelieferung

n Saisonprojekte

n Retourenmanagement

n Produkt-Etikettierung

n Shop-to-Shop-Belieferung

n Alle Leistungen aus einer Hand

– – – – – – – – – – – – – – –

Q-RETAIL:

LOGISTICS FOR RETAIL

n Time frame delivery

n Seasonal projects

n Return management

n Product labelling

n Shop-to-shop delivery

n All one-stop services

AQ 07


Company

EINS + EINS

= EINS+

A + A = A* Von der Markenkonzentration in der AUGUS TIN QUEHEN-

BERGER GROUP hat CEO Christian Fürstaller eine ganz

klare Vorstellung: Eine Logistikmarke ist genug! Und das ist

in Zukunft Quehenberger Logistics.

–––––––––––––

CEO Christian Fürstaller has a very clear idea about the

number of brands in the AUGUS TIN QUEHENBERGER

GROUP. One brand for logistics is enough! In future, this

will be Quehenberger Logistics.

Die Entscheidung, nur noch die Marke

Quehenberger Logistics zu verwenden,

kommt überraschend ...

Eigentlich nicht. Wir haben Quehenberger

Logistics vor gut zwei Jahren übernommen

und die Integration unserer beiden Logistik -

anbieter AUGUSTIN Network und Quehenberger

Logistics mit Nachdruck voran -

getrieben. Sie ist jetzt abgeschlossen. Deshalb

machen wir nun den nächsten Schritt.

Warum die Entscheidung für Quehenberger

Logistics?

Weil Quehenberger Logistics drei Viertel

des Umsatzes erwirtschaftet und geografisch

und im Portfolio den größeren Aktionsradius

besitzt. Das Unternehmen ist

bereits eine starke Brand für Logistikdienstleistungen

mit enormem Bekanntheitsgrad

und es deckt zudem die Stärken

von AUGUSTIN Network, nämlich das

Transportmanagement, vollständig ab.

Was bringt die Konzentration den Kunden?

Für unsere Kunden und Partner ist die

Einheitlichkeit einfacher in der Wahrnehmung.

Das gesamte Transportmanagement,

das Stückgutnetzwerk und die

Kontraktlogistik kommen jetzt von Quehenberger

Logistics. Ein Unternehmen

sind wir ja schon länger. Wir haben eine

einheitliche Organisationsstruktur, einheitliche

Prozesse und ein einheitliches Leis -

tungsportfolio geschaffen.

Was passiert mit AUGUSTIN Network?

Sämtliche Transportmanagement-Standorte

wurden in Quehenberger integriert.

08 AQ

AUGUSTIN Network agiert künftig als interner

Fleetmanager („Eigenfuhrpark“).

Außerdem ist angedacht, diese hervor -

ragende Kompetenz auch anderen Unternehmen

und Kunden in einem erweiterten

Produktportfolio anzubieten.

Was steckt in der Marke?

Unser ganzes Dienstleistungsversprechen.

Wir bieten eine einzigartige Kombination.

Denn wir arbeiten mit dem Know-how

eines Konzerns und mit der Einsatzbereitschaft

eines eigentümergeführten Mittelständlers.

Damit haben wir Erfolg und sind

in wenigen Jahren unter die Topanbieter in

Österreich aufgestiegen. Wir wollen international

aber noch viel stärker werden!

– – – – – – – – – – – – – – –

The decision to only use the

Quehenberger Logistics brand

comes as a surprise ...

Not really. We took over Quehenberger

Logistics about two years ago, and insisted

on pushing ahead the integration of our

two logistics suppliers AUGUSTIN

Network and Quehenberger Logistics.

It's done now, so now we're taking the

next step.

Why did you opt for Quehenberger

Logistics?

Because Quehenberger Logistics generates

three quarters of profit, and has the larger

sphere of activity in geographical terms

and in the portfolio. The company is already

a strong, high-profile logistics services

brand, and it also fully covers AUGUSTIN

Network's strengths i.e. transportation

management.

What does the brands integration offer

the customers?

This consistency is easier for our customers

and partners to distinguish.

Quehenberger Logistics now delivers all

transportation management, the package

freight network and contract logistics.

After all, we have been a company for

some time. We have created a consistent

organisational structure, consistent processes

and a consistent service portfolio.

What's going to happen with AUGUSTIN

Network?

All transportation management locations

were integrated into Quehenberger. From

now on, AUGUSTIN Network will be

working as an internal fleet manager

("company-owned vehicle fleet“). Also, we

are considering the possibility of offering

this outstanding expertise to other enterprises

and customers in an extended product

portfolio.

What does the brand contain?

Our full assurance of services. We offer

a unique combination, because we work

with the know-how of a group and the

operational readiness of an owner-managed

medium-sized company. We are successful

this way, having risen up in only a few

years to become one of the top suppliers

in Austria. However, we want to become

much stronger internationally!


Company

CEO Christian Fürstaller:

„Die Marke Quehenberger

Logistics bündelt

unsere Kompetenz noch

übersichtlicher.“

–––

CEO Christian Fürstaller:

"The Quehenberger

Logistics brand bundles

our expertise in an even

more clear way."

AQ 09


CHRISTIAN BRAUNSTEIN

HERMANN KÖLTRINGER

ROBERT MÜLLER

JÜRGEN HUTH

ALEXANDER PIWONKA


KLARE ZUSTÄNDIGKEITEN

CLEAR RESPONSIBILITIES

Quehenberger Logistics

hat 2012 das Management

neu geordnet.

–––––––––––––

In 2012, Quehenberger

Logistics restructured its

management.

Mit Anfang des Jahres hat Quehenberger

Logistics die Verantwortungen

im Management neu

geregelt. Es wurden klare Zuständigkeiten

eingeführt und darüber hinaus ein zentraler

Bereich für Business Development für

die ganze Gruppe implementiert. Damit

wurde das Key Account Management

optimiert und unternehmensinterne Sy nergien

noch besser genutzt. „Ziel ist die

kontinuierliche Verbesserung unserer

Leis tung“, fasst CEO Christian Fürstaller

die Neuordnung zusammen. Zum einen

wurde die Länderverantwortung in Osteuropa

klar strukturiert, zum anderen ist

Christian Braunstein nun für das gesamte

operative Geschäft in Österreich, Italien,

Spanien und Ungarn verantwortlich. Zusätzlich

verantwortet er noch den Eigenfuhrpark

„Flottenmanagement“ von

AUGUSTIN Network in Tschechien.

WACHSTUMSMARKT OSTEUROPA

Auch für Osteuropa wurden die Kompetenzfelder

klar definiert. Fürstaller sieht

dies als logischen Schritt: „Wir sind in Osteuropa,

insbesondere in Russland, stark

gewachsen – durch die neue Länderzuordnung

können sich die Country Manager

noch besser auf diese Kernmärkte konzentrieren.“

Hermann Költringer, Alexander

Piwonka und Robert Müller fungieren gemeinsam

als Geschäftsführer von Quehenberger

Eastern Europe. Költringer ist für

die Ukraine zuständig und verantwortet

gleichzeitig den Bereich Sales für Quehenberger

Eastern Europe. Piwonka ist Länderverantwortlicher

für Kroatien, Serbien,

Slowenien, Bulgarien, Rumänien, die Slowakei,

Tschechien sowie für Polen und

Moldawien. Robert Müller konzentriert

sich seit März 2012 voll auf Russland und

Weißrussland. Er betreut damit intensiv

einen der wichtigsten Wachstumsmärkte

in Osteuropa.

ZENTRALES BUSINESS

DEVELOPMENT

Jürgen Huth leitet das neu implementierte

zentrale Business Development für Quehenberger

Logistics für die Bereiche Transport-,

Netzwerk- und Kontraktlogistik.

– – – – – – – – – – – – – – –

With the start of the year,

Quehenberger Logistics has

reorganised the responsibilities

of its management. Clear responsibilities

were introduced and a central business

development area was additionally implemented

for the entire group. This optimised

key account management and allowed for

a better usage of company-internal synergies.

CEO Christian Fürstaller sums up the

restructuring process, stating that "the aim

is to constantly improve our services". On the

one hand, country management in Eastern

Europe was clearly structured, while on

Company

the other hand Christian Braunstein is

now in charge of the entire operative

business area in Austria, Italy, Spain and

Hungary. Furthermore, he is also in charge

of managing the company-owned vehicle

fleet of AUGUSTIN Network in the Czech

Republic.

THE GROWTH MARKET

OF EASTERN EUROPE

The areas of expertise for Eastern Europe

have also been clearly defined. Fürstaller

thinks that this is a logical step: "We've had

strong growth in Eastern Europe, especially

in Russia – thanks to the new country

allocation, the country managers are able

to focus on these key markets even more."

Hermann Költringer, Alexander Piwonka

and Robert Müller are all working as the

managing directors of Quehenberger

Eastern Europe. Költringer is responsible

for Ukraine and in charge of sales for

Quehenberger Eastern Europe at the same

time. Piwonka is the country manager

for Croatia, Serbia, Slovenia, Bulgaria,

Romania, Slovakia, the Czech Republic,

as well as for Poland and Moldova. Since

March 2012, Robert Müller has been fully

focusing on Russia and Belarus, looking

after one of the most important growth

markets in Eastern Europe.

CENTRAL BUSINESS

DEVELOPMENT

Jürgen Huth is running Quehenberger

Logistics' newly implemented central

Business Development for the transport

logistics, network logistics and contract

logistics areas.

AQ 11


Company

12 AQ

FOKUSSIERT AUF

KERNKOMPETENZ

FOCUS ON CORE

EXPERTISE

Die Kernkompetenzen

eines Logistikers liegen

in der Organisation von

Wertschöpfungsketten

und Datenströmen.

Nicht jedoch im Betrieb

von IT-Hardware. Die

AUGUSTIN QUEHEN-

BERGER GROUP hat

deshalb ihr Rechenzentrum

ausgelagert.

–––––––––––––

A logistics expert's core

expertise lies in organising

value chains and data

streams, but not in

operating IT hardware.

This is why the AUGUS -

TIN QUEHENBERGER

GROUP outsourced its

data centre.

T-Systems bündelt Kompetenz und

Erfahrung mit modernster IT. – – –

T-Systems combines expertise and

experience with the latest IT.


Fotos/Photos: T-Systems

Als erstes österreichisches Logistikunternehmen hat die AUGUSTIN

QUEHENBERGER GROUP im vergangenen Jahr ihr Rechenzentrum

an T-Systems Austria, ein Tochterunternehmen der Deutschen

Telekom in Wien, ausgelagert. Dem ging die Fragestellung voraus, „ob die

Gruppe die Kernkompetenz im IT-Betrieb haben muss oder ob es nicht

besser ist, wenn sich die unternehmenseigene IT-Abteilung durch das

Design von innovativen Software-Logistik-Lösungen auszeichnet“, erläutert

Prof. Dr. Michael Müller-Wünsch. Er hat das umfangreiche Outsourcing-

Projekt im Bereich IT-Infrastruktur federführend betreut.

SERVICEQUALITÄT STEIGT

Die Vorteile der Auslagerung liegen auf der Hand – vor allem für den Kunden.

Denn im Rechenzentrum wird die gesamte IT-Infrastruktur tagesaktuell

gespiegelt. Das bedeutet, dass beispielsweise bei einem Ausfall der

Elektronik eine genaue Kopie des Servers vorhanden ist. Damit kann dann

der Nutzer ohne Verzögerung weiterarbeiten – ein unschätzbarer Service

an Betriebssicherheit. Zudem setzt T-Systems fachkundige Mitarbeiter

und modernste Technik mit nahezu unbegrenzter Kapazität ein. Das wirkt

sich vor allem in der Verarbeitungsleistung, Verfügarkeit und Abdeckung

der Spitzenlasten aus. Man arbeitet stets auf dem modernsten Stand der

Technik, Top-Know-how inklusive. Die Mitarbeiter des auslagernden

Logistikunternehmens können sich – aufgrund der Entlastung durch das

Outsourcing – mehr auf das Customizing und die Optimierung der ein -

gesetzten operativen Tools konzentrieren.

– – – – – – – – – – – – – – –

The first Austrian logistics company to do so, AUGUSTIN

QUEHENBERGER GROUP outsourced its data centre to T-Systems

Austria, a subsidiary of German Telecom in Vienna, in the last year.

Prior to this, there were questions of "whether the Group needed to have

IT operations core expertise or if it wouldn't be better if the internal IT

department distinguished itself by designing innovative software logistics

solutions", as Prof. Dr. Michael Müller-Wünsch, who had a leading role in

looking after the extensive IT infrastructure outsourcing project, explains.

INCREASING SERVICE QUALITY

The advantages of outsourcing are apparent, especially for the customer.

The entire IT infrastructure is reflected in the data centre on a daily basis.

This, for instance, means that an exact copy of the server will be available

during an electrical outage and users can continue working with this

without delay – an invaluable service in terms of operational reliability.

Additionally, T-Systems uses competent staff as well as the latest technology,

at a capacity that is nearly limitless. This has an impact in particular

on processing performance, availability and peak load coverage. Also, work

is always carried out using the latest in technology, including top-notch

know-how. Due to the amount of relief provided by the outsourcing process,

the employees of the outsourcing logistics company are able to focus

more on customising and optimising the operative tools in use.

Company

BETRETEN VON

NEULAND ENTERING

NEW TERRITORY

Max Schaffer,

Director Production

bei T-Systems,

erläutert die hohe

Komplexität bei Outsourcing-Projekten.

– – – – –

Max Schaffer,

T-Systems Director

Production, provides an

expla nation for the high

amount of complexity

involved in outsourcing

projects.

ie größte Herausforderung bei diesem außerge-

Dwöhnlichen Projekt war die Transition Phase.

Neben dem an sich schon bewährten Schritt, alle

Systeme, sprich von CRM Kommunikationstool, Finance,

Data Warehouse bis hin zu allen operativen

Transportmanagement- und Warehouse-Systemen

einfach alles outzusourcen – hat die AQG auch

gleich die Gelegenheit genutzt, bei allen eingesetzten

Systemen eine Migration auf die neuesten Sys -

teme durchzuführen. Weiters wurde ein komplett

neuartiges Transaktions- und userbezogenes Pricing-Modell

implementiert, das auf einen konsequenten

end-to-end Performance-Monitoring

basiert. Zusätzlich wurde noch eine Produktivitätsklausel

für die TSA eingebaut. Die erfolgreiche Umsetzung

dieses Projekts in der Kürze der Zeit war

nur durch ein konsequentes und professionelles

Projektmanagement und klare Organisations- und

Verantwortungsstrukturen möglich.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

he transitional phase was the biggest challenge

Tduring this extraordinary project. In addition to

the already proven step of outsourcing all systems,

that is to say 'just everything' ranging from the CRM

communications tool, finance, data, warehouse to

operative transportation management and warehouse

systems, AQG also used the opportunity to

migrate all installed systems to the newest systems.

Moreover, a new kind of transaction-based and

user-based pricing model was implemented, which

rests on consistent end-to-end performance monitoring.

A productivity clause for TSA was also incorporated.

The successful short-term execution of

this project was due coherent and professional project

management as well as clear organisational and

responsibilities structures.

AQ 13


Company

INDIVIDUALITÄT IM

MASSENGESCHÄFT

INDIVIDUALITY IN THE

MASS MARKET

Der europäische Komplett -

ladungsverkehr ist nicht gerade

das einfachste Geschäft. Dennoch

ist Quehenberger Logistics gerade

hier erfolgreich, weil man ein

besonderes Konzept verfolgt.

–––––––––––––

European FTL transportation

is not exactly the easiest of trades.

However, it is just this area

where Quehenberger Logistics

is successful, because of a

special concept.

Am größten Salzproduktions -

standort in Österreich stehen

die LKW Schlange. Der Winter

steht bevor, die Auslieferung des Streu -

salzes strebt ihrem Höhepunkt zu. Trotz

aller Anstrengungen scheitert ein herkömmliches

Logistikkonzept bei der Bewältigung

derartiger Bedarfsspitzen. Heute

ist dieser Engpass in Ebensee Geschichte.

Denn seit Quehenberger Logistics für die

Abwicklung verantwortlich zeichnet, hat

sich die Lage dort deutlich entspannt.

Warum? Weil ein Trailerpark installiert

14 AQ

wurde und die Flexibilität damit enorm

verbessert werden konnte.

Trotz des heftigen Konkurrenzkampfes im

europäischen Komplettladungsverkehr

(FTL) wächst Quehenberger Logistics gerade

hier am stärksten und verfolgt ehrgeizige

Perspektiven: „Wir wollen uns auf

eine Million FTL jährlich verdoppeln“, ist

Christian Braunstein, Geschäftsführer,

zuversichtlich. Das dürfte kein Strand -

spaziergang werden, denn hier herrscht

extremer Preisdruck. Die großen Auftraggeber

sind multinational aufgestellt und

vergeben ihre Aufträge auf einer internationalen

Bühne – was wiederum auf die

Erlöse drückt.


INDIVIDUELLE LÖSUNG,

PERSÖNLICHE BETREUUNG

Darauf reagiert Quehenberger Logistics

mit einer speziellen Strategie. „Unsere großen

Märkte sind Italien, Deutschland und

Öster reich. An zweiter Stelle folgt Osteuro -

pa und dann kommen die restlichen europäischen

Märkte wie Frankreich, Spanien

Globale Kompetenz, lokale Betreuung. Damit ist Quehenberger Logistics erfolgreich. –––

Global expertise, local support. This enables Quehenberger Logistics to be successful.

und die Benelux-Staaten“, sagt Braunstein.

Überall dort ist das Unternehmen mit lokalen

Ansprechpartnern präsent, die die Gepflogenheiten

und Mentalitäten kennen.

Der richtige Mix aus zentral gesteuerter

FTL-Kompetenz und regionaler, persönlicher

Betreuung der Kundenprojekte ist ein

Teil des Erfolgsgeheimnisses.

Der andere Teil besteht aus individuellen

Lösungen. Wie eben im Trailerpark der

Saline Ebensee (Österreich). Dort wird

nicht mehr am Tag, sondern in der Nacht

beladen. Vor Ort sind leere Auflieger und

Zugmaschinen geparkt, die jederzeit befüllt

werden können – unternehmenseigene

Mitarbeiter tragen dafür die Verant wor-

AQ 15


Company

tung. Dieses Konzept funktioniert sogar

bei den stärksten Leistungsspitzen.

UMWELTFREUNDLICHE

LKW-FLOTTE

Mit einem der modernsten Eigenfuhrparks

in Europa ist Quehenberger Logistics optimal

aufgestellt. Die rund 450 Fahrzeuge entsprechen

der derzeit strengsten EU-LKW-

Norm Euro 5 EEV mit entsprechend reduziertem

CO2-Ausstoß. Neben den Standard-Trailern

kommen Mega-Trailer zum

Einsatz, die mit einem größeren Innenraum

bei Automotive-Kunden Vorteile

bringen. Auch Spezialequipment wie temperaturgeführte

Einheiten stehen zur Verfügung.

VERLÄSSLICHE PARTNERSCHAFTEN

Dass Quehenberger Logistics Lieferengpässe

konsequent vermeidet, gelingt nicht

nur durch den Eigenfuhrpark. Über vertraglich

fixierte Partnerschaften mit externen

Fuhrparks entstand ein Pool von

leistungsstarken, befreundeten Unternehmen.

Diese sind in der unternehmenseigenen

Frächter-Datenbank erfasst, die als

rankingorientiertes Register unter anderem

Marktpräsenz und Performance

genau abbildet. Die vertraglich fixierten

Frachtpartner nutzen auch die interne

Frachtenbörse, in der aktuelle Anfragen

exklusiv ausgeschrieben werden, bevor sie

an öffentliche Frachtbörsen gehen. Die

Kombination aus Eigenfuhrpark, Fixfuhrpark

und Frächterdatenbank sichert jedem

Kunden ein maximales Maß an Versorgungssicherheit.

Die gesamte Leistungsfähigkeit

im FTL-Bereich sorgt dafür, dass

auch extreme Anforderungen bewältigt

werden.

– – – – – – – – – – – – – – –

Trucks are lining up outside Austria's

largest salt production location.

Winter is imminent, and the delivery

of road salt is beginning to culminate.

Conventional logistics concepts fail in

their attempts to master demands of this

sort, despite every undertaken effort.

These days, these bottlenecks are history

at Ebensee, as the situation has greatly improved

ever since Quehenberger Logistics

16 AQ

took charge of carrying out logis tics processes.

Why? Because a trailer park was

installed and the flexibility was greatly

enhanced through this.

Quehenberger Logistics is experiencing a

high level of growth in European FTL in

particular, in spite of intense competition

in this area, and is pursuing ambitious perspectives

- Managing Director Christian

Braunstein is confident, stating that "we

want to double our number of FTL handled,

going to one million a year". This will

probably not be a cakewalk, as it involves

extreme pricing pressure. The major contracting

authorities have a multinational

setup and award contracts on an international

level, which in turn pushes incomes

down.

INDIVIDUAL SOLUTION,

PERSONAL CARE

Quehenberger Logistics respond to this

with a special strategy. "Our major markets

are Italy, Germany and Austria. Eastern

Europe is second, and the remaining European

markets such as France, Spain and

the Benelux countries come after that"

according to Braunstein. The company

has local partners who are aware of the

customs and mentalities at all of these

locations. Having the right mixture of

centrally controlled FTL expertise and

regional, personal care for customer

projects is part of the secret for success.

The other part consists of individual

solutions, such as, for instance, in the

Saline Ebensee (Austria) trailer park,

where loading activities are no longer

carried out during the day, but at nighttime.

Empty trailers and tractor units,

which can be loaded up at any time, are

parked at the location. The company's own

on-site staff are responsible for doing this.

This concept works for even the highest

service peaks!

ECO-FRIENDLY TRUCK FLEET

With one of the most modern vehicle

fleets in Europe, Quehenberger Logistics

has an optimal organisational setup. The

roughly 450 vehicles meet Euro 5 EEV, the

strictest current EU norm for trucks, with

CO2 emissions reduced accordingly.

Mega trailers, which are advantageous

for automotive customers with their large

interior space, are used in addition to

standard trailers. Special equipment such

as temperature-controlled units are also

available.

RELIABLE PARTNERSHIPS

Quehenberger Logistics' ability to con -

sistently avoid supply shortages is not only

down to the vehicle fleet. A pool of productive,

friendly companies was established

through contractual partnerships with external

fleets. These were recorded in the

company's own freighter database, which,

being a ranking-oriented register, accurately

displays market presence and per -

formance among other things. These contractual

freighting partners also use the

internal freights exchange, which exclusively

announces current RFQs before they go

on public freights exchanges. Customers

are assured a maximum degree of supply

security with this combination of vehicle

fleet, fixed vehicle fleet and freighter

database. Efficiency in FTL ensures that

even extreme demands can be dealt

with.

WIRTSCHAFTLICHE FTL

n Ausrichtung: Eigenfuhrpark,

kontrahierte Fixfrächter und

befreundete Frachtpartner

(Datenbank)

n Märkte: Österreich, Deutschland,

Italien, Osteuropa, Schweiz, Benelux,

Frankreich

n Organisation: richtiger Mix aus

zentraler Kompetenz und regionaler

Betreuung

n Ziel: Wachstum und individuelle

Lösungen

– – – – – – – – – – – – – – –

ECONOMIC FTL

n Setup: Vehicle fleet, contractually

fixed freighters and friendly freighting

partners (database)

n Markets: Austria, Germany,

Italy, Eastern Europe, Switzerland,

Benelux, France

n Organisation: Right mixture of

central expertise and regional care

n Aim: Growth and individual

solutions


Fotos/Photos: MdM Salzburg/Herman Seidl, Procter&Gamble, Mars Inc.

KUNSTTRANSPORT FÜR MUSEUM

Quehenberger Logistics Heusenstamm ist auf Sondertransporte

spezialisiert. Im März 2012 transportierte

das Unternehmen die Bronze-Skulptur „Affentor“ des

bekannten Künstlers Jörg Immendorff von Bremen

zum Museum der Moderne Rupertinum nach Salzburg.

Zwei Mobilkräne und ein Tieflader wurden

benötigt, um das Kunstwerk zu verladen. Mit Polizeieskorte

ging es via Autobahn zum Zielort.

– – – – – – – – – – – – – – – –

TRANSPORTING ART FOR A MUSEUM

Quehenberger Logistics Heusenstamm specialises in

special transports. In March 2012, the company transported

renowned artist Jörg Immendorffs bronze sculpture

"Affentor" from Bremen, Germany to the Museum

der Moderne Rupertinum in Salzburg. Two mobile

cranes and one flatbed truck were necessary to load the

artwork, which was then brought to its destination via

the motorway with a police escort.

MOBIL FÜR MARS

Seit April ist Quehenberger Logistics für Mars Incorpo -

rated tätig. Schokoriegel, Lebensmittel oder Tiernahrung

werden intermodal (mit Bahn und LKW) durch ganz

Europa transportiert.

– – – – – – – – – – – – – – – –

MOBILITY FOR MARS

Quehenberger Logistics has been active for Mars Incorporated

since April, carrying chocolate bars, foodstuffs or

pet food across Europe by way of intermodal (by rail and

truck) transportation.

k

Company

KUNDENNEWS CUSTOMER NEWS

v

k

EXPRESS FÜR PROCTER & GAMBLE

Termingerechte Verfügbarkeit in allen großen

Handelsketten (wie Müller, REWE oder dm) in Süddeutschland

und Österreich garantiert Quehenberger

Logistics seit Anfang des Jahres für den Kunden Procter

& Gamble. Durch den Einsatz von Expressshuttles

und einen eigenen Traileryard wird bei Be- und Ent -

ladezeiten höchste Flexibilität ermöglicht.

– – – – – – – – – – – – – – – –

EXPRESS FOR PROCTER & GAMBLE

Since the start of the year, Quehenberger Logistics has

been ensuring on-schedule avail ability for their client

Procter & Gamble in large retail chains (such as Müller,

REWE or dm) in Southern Germany and Austria.

The highest degree of flexibility during loading and

unloading periods is ensured through express shuttles

and a company-owned trailer yard.

CUSTOMER NEWS KUNDENNEWS

AQ 17


Perfekter Service durch globale Standards und regionale Kompetenz.

Das bieten die 80 Niederlassungen europaweit. – – – Perfect service

by means of global standards and regional expertise. This is what the

80 branches offer throughout Europe.


QUALITÄT HAT EINEN

STANDARD QUALITY HAS

STANDARDS

Quehenberger

Logistics arbeitet

in allen 17 Ländern

nach einheitlichen

internationalen

Standards.

––––––––––––––

Quehenberger

Logistics works

according to uniform

international

standards in all

17 countries.

Qualität nach international gültigen

Normen zu definieren und diese

auch umzusetzen, wird in einer

globalen Wirtschaft mittlerweile vorausgesetzt.

Zertifizierungen wie ISO 9001

oder ISO 14001 gelten als Must-have.

Wer wie Quehenberger Logistics stark in

Zentral- und Osteuropa tätig ist, weiß:

Einheitliche Qualitätsstandards müssen in

allen Ländern gezielt aufgebaut werden.

GEGENSEITIGES VERSTÄNDNIS

Verschiedene Mentalitäten und Kulturkreise

schaffen nicht nur eigene Wege zum

Ziel, sondern stellen dabei eine besondere

Herausforderung, um einheitliche Qualitätsnormen

zu implementieren. Dass

diese notwendig sind, davon ist Hermann

Költringer, Managing Director für CEE,

überzeugt: „Standards schaffen ein gemeinsames,

länderübergreifendes Verständnis

für Kundenbetreuung und Key

Account Management und vor allem einheitliche

operative Prozesse. Kunden

müssen erwarten können, dass die Quehenberger

Unternehmen immer und überall

gleich arbeiten.“

REGIONALE ERFAHRUNG NUTZEN

2010 begann das Salzburger Logistikunternehmen

sein Qualitäts-, Sicherheits- und

Company

Umweltmanagement auch in den Standorten

der Quehenberger Eastern Europe zu

verankern. Jede Niederlassung in aktuell

13 Staaten ist nach den Standards ISO

9001 (Qualität), 14001 (Umwelt) und

18001 (Sicherheit) zertifiziert worden.

Der Spezialweg der Gruppe: Einheitliche

Abläufe werden unter Berücksichtigung

der lokalen Erfahrungen festgelegt. „Wir

haben seit vielen Jahren Mitarbeiter mit

großer Erfahrung im Umgang mit Kunden,

Partnern, Unternehmen oder Ämtern. Die

Mischung aus regionaler Kompetenz und

internationalen Standards macht den Unterschied

aus, wir verbinden das Beste aus

zwei Welten. Die Norm ist im Grunde

Mittel zum Zweck für gute Kundenlösungen“,

erläutert Költringer.

BESSER WERDEN MIT STANDARD

Etwa wenn es darum geht, Logistiklösungen

für russische Einkaufszentren zu entwerfen,

Lager für Weißwaren in der Ukraine

zu installieren oder durch die bessere Vernetzung

für die Automotive-Industrie in

Rumänien Synergien zu erzeugen. Dass es

funktioniert, sieht man bei Quehenberger

Logistics in Rumänien im Bereich Automobil-Logistik:

„Das neue System bietet

uns ,best practice standards‘ und öffnet

den Weg für einen ständigen Verbesse-

AQ 19


Company

rungsprozess. Wir fühlen uns an eine

Schnellstraße angeschlossen, die alle relevanten

Ablaufstationen rasch und direkt

miteinander verbindet“, sagt Laura Popa,

Director Operations von Quehenberger

Logistics in Bukarest. Die Einbindung

der Niederlassungen in Osteuropa führt

Hermann Költringer.

Geschäftsführer Quehenberger

Business Development CEE

Quehenberger Managing

Director of Business

Development CEE

“KUNDEN MÜSSEN

ERWARTEN

KÖNNEN, DASS

QUEHENBERGER

UNTERNEHMEN

IMMER UND

ÜBERALL GLEICH

ARBEITEN.

––––––––––––

CUSTOMERS

HAVE TO BE ABLE

TO EXPECT ALL

QUEHENBERGER

COMPANIES TO

ALWAYS WORK IN

THE SAME WAY

EVERYWHERE.


20 AQ

dazu, dass alle Kundenaufträge einheitlich

nach allgemeinen Qualitätsstandards

abgewickelt werden – und das in ganz

Europa.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

These days, defining quality according

to internationally valid norms

as well as implementing these

norms has become a prerequisite in the

global economy. Certifications such as

ISO 9001 or ISO 14001 are considered

"must-haves". All those who are highly

active in Central and Eastern Europe,

such as Quehenberger Logistics, know

that uniform quality standards need to

be specially established in all countries.

MUTUAL UNDERSTANDING

Different mentalities and cultural circles

not only create their own approaches to

achieving goals, but also present a parti -

cular challenge for implementing uniform

quality norms. Hermann Költringer, Managing

Director for CEE, is convinced that

these are necessary: "Having standards

creates a common, transnational understanding

for customer services and key

account management, and especially uniform

operational processes. Customers

have to be able to expect all Quehenberger

companies to always work in the same way

everywhere."

USING REGIONAL EXPERIENCE

In 2010, the Salzburg logistics company

started embedding its quality, security and

environmental management in Quehenberger

Eastern Europe locations. Every

branch, in 13 countries at present, was

certified by the standards ISO 9001

(quality), 14001 (environment) and 18001

(security). The special method of the

Group is to establish uniform processes

whilst taking local experience into account.

"We've had employees with a lot of ex -

perience in dealing with customers, partners,

companies and authorities working

for us for many years. The difference lies

in the mix of regional expertise and inter-

national standards, we combine the best of

two worlds. Norms are essentially a means

to an end for good customer solutions“, as

Költringer explains.

IMPROVING WITH STANDARDS

For instance, when it comes to designing

new logistics solutions for Russian shopping

centres, installing white goods storage

spaces in Ukraine, or creating synergies by

establishing a better network for the automotive

industry in Romania. The fact that

this works is evident when looking at the

automotive logistics department of Quehenberger

Logistics Romania. "The new

system offers 'best practice standards' and

paves the way for a constant process of

improvement. We feel like we're connected

to an expressway that connects all relevant

processing points with one another in a

quick and direct way", as Laura Popa,

Director Operations of Quehenberger Logistics

in Bucharest, states. The integration

of branches in Eastern Europe will lead to

all customer orders being handled in a

uniform manner and according to general

quality standards, throughout all of

Europe.

Einheitliche Qualitätsstandards

Die AUGUSTIN QUEHENBERGER GROUP

verfügt über 80 Standorte in 17 Ländern

europaweit. Quehenberger Logistics ist

schwerpunktmäßig in Osteuropa tätig. Alle

Niederlassungen sind nach folgenden Standards

qualifiziert: ISO 9001 Qualitäts -

management, ISO 14001 Umwelt, ISO 18001

Gesundheit und Arbeitssicherheit.

– – – – – – – – –

Uniform Quality Standards

The AUGUSTIN QUEHENBERGER

GROUP runs 80 locations in 17 countries

across Europe. Quehenberger Logistics is

predominately active in Eastern Europe.

All branches are certified by the following

standards: ISO 9001 quality management,

ISO 14001 environment, ISO 18001 occupational

health and safety.


Fotos/Photos: Joseph Perez – Green/envelope A+D, Max Truck AB, Nissan

NEWS Logistics

LOGISTICS

Pop-Up in the City

In San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien

dienen seit Sommer letzten Jahres

neun ausrangierte Frachtcontainer als

neue Heimat für Eiscafés, Biergärten oder

kleine Restaurants. Im Projekt Proxy will

die Stadtverwaltung mitten im Zentrum

für die kommenden fünf Jahre ein Areal

zur Verfügung stellen, auf dem innovative

Pop-up-Lokale Impulse für innerstädtisches

Leben schaffen.

Pop-Up in The City

Nine discarded containers have been serving

as new homes for ice cream parlours, beer

gardens or small restaurants in San Francisco,

in the US state of California, since summer

last year. With Project Proxy, the municipality

is aiming to provide an area right in the city

centre for innovative pop-up venues to give

impulses for inner-city life, all for the coming

five years.

FREIE FAHRT FÜR LANG-LKW

Die EU-Kommission will Lang-LKW über Ländergrenzen

rollen lassen – mit der Einschränkung,

dass die betroffenen Staaten zustimmen.

Das Pro-Argument des deutschen Verbands der

Automobilindustrie: Mit LKW in Übergröße

ließe sich die gleiche Fracht mit einem Fünftel

weniger Treibstoff transportieren.

GREEN LIGHT FOR LONG TRUCKS

The EU Commission wants to allow long trucks to

drive across national borders - provided that the

affected countries agree. The Association of the

German Automotive Industry gave an argument in

favour, stating that the same amount of freight

could be transported with one

fifth less of fuel being consumed

by using giga-size trucks.

Giga-liner 60 tonnes

Truck 40 tonnes

25,25 m

Car

18,75 m

4,80 m

ALL IN ONE

Der schwedische Stapler -

hersteller Maxtruck hat einen

Gabelstapler entwickelt, der

Stapler, Schlepper und Kommissionierer

in einem ist.

Durch seine Allradlenkung ist

er in der Lage, sich um die eigene

Hochachse zu drehen –

was einen variantenreichen

Einsatz garantiert.

ALL IN ONE

Swedish pallet truck

manufacturer Maxtruck has

developed a forklift which

is forklift, hauler and order

picker all in one. With its allwheel

steering functionality,

it can carry out pivot turns,

guaranteeing multifarious

usage.

DER SONNE

ENTGEGEN

Der Automobilhersteller Nissan

setzt seit Anfang dieses Jahres

auf japanischen Routen ein neu

konzipiertes Niedrigenergie-

Transportschiff ein. Dank 281

Solarzellen auf dem Oberdeck

und LED-Beleuchtung im gesamten

Schiff sollen die Emissionen

um 18 Prozent sinken –

das sind rund 4.200 Tonnen pro

Jahr. Knapp 170 Meter lang und

26 Meter breit kann das Schiff

bis zu 1.380 Neuwagen transportieren.

TOWARDS THE SUN

Car manufacturer Nissan has been using a newly conceived low-energy transport ship on Japanese

routes since the beginning of the year. With 281 solar cells on the top deck and LED lighting

through the entire ship, emissions are to decrease by 18 percent – which is about 4,200 tons

per year. The ship, just under 170 metres in length and 26 metres in width, is able to transport

up to 1,380 new cars.

AQ 21


Logistics

OLYMPISCHE

HERAUSFORDERUNG

OLYMPIC CHALLENGE

Wenn die Olympischen Spiele Ende Juli in London eröffnet

werden, ist eine logistische Meisterleistung im Vorfeld bereits

erbracht. Im Fokus stand dabei die Nachhaltigkeit.

–––––––––––––

A true logistical feat will have been already accomplished by

the time the Olympic Games 2012 in London are opened at

the end of July. The big focus was on sustainability.

22 AQ

Nachhaltig

gebaut – auch nach

den Olympischen

Spielen sollen die

geschaffenen Einrichtungen

sinnvoll

genutzt werden.

–––

Sustainable concept

– after the

Olympic Games,

the built facilities

are supposed to

be used in a

useful way.


Foto/Photo: London 2012

Die Olympischen Spiele stellen den

jeweiligen Austragungsort vor unterschiedlichste

Herausforderungen.

Infrastrukturen müssen neu geschaffen,

Bauprojekte rechtzeitig fertig gestellt und

nicht zuletzt sicherheitstechnische Maßnahmen

umgesetzt werden. „Das Bauprojekt

London 2012 zählt zu den größten

seiner Art in ganz Europa, die logistischen

Anforderungen sind enorm“, formuliert es

ein Sprecher der Olympic Delivery Authority

(ODA), die für die Entwicklung und

Errichtung von Bauten und der gesamten

Infrastruktur verantwortlich ist – auch in

Hinblick auf deren weitere Nutzung nach

Ende der Olympischen Spiele. Nachhaltigkeit

zählt dabei zu den Kernthemen. Um

die CO2-Emissionen für den Transport

und Aufbau der Infrastruktur für die Ende

Juli bis Mitte August 2012 in London stattfindenden

Olympischen Spiele so gering

wie möglich zu halten, setzen die Olympic

Delivery Authority und das London Organising

Committee auf einen umweltschonenden

Modalsplit – also die Verteilung

des Transportaufkommens auf verschiedene

Verkehrsmittel. Über die Hälfte des

Frachtvolumens wird auf der Schiene oder

über den Wasserweg abgewickelt.

BEWÄHRUNGSPROBE OLYMPIA

Das ODA Logistics Project errichtete

unter anderem einen Umschlagbahnhof –

das Bow East Logistics Centre (BELC) –

inklusive einer Betonmischanlage sowie

Anlagen für den wasserseitigen Umschlag.

Im BELC können wöchentlich 32 Züge mit

je durchschnittlich 1.350 Tonnen Gütern

abgefertigt werden. Zwischen 2008 und

2010 wurden 1.822.400 Tonnen Material

auf der Schiene in den Olympiapark gebracht,

während 886.900 Tonnen über die

Straße ankamen. Eigens eingerichtete Straßenlogistik-Zentren

an der Autobahn M11

und im Londoner Stadtteil Barking sollen

Verspätungen und Verkehrsstaus reduzieren.

Den Wasserwegen am Olympischen Austragungsort

wurde von Beginn an große

Bedeutung beigemessen. Ein eigens geschaffener

5.000 Quadratmeter großer

Kai-Ladeplatz dient vorrangig dem Abfallmanagement.

2.000 Tonnen Abfall wurden

per Binnenschiff abtransportiert – das entspricht

in etwa elf Prozent des gesamten

Abfalls. Vier Binnenschiffe, eines mit

350 Tonnen Kapazität und drei zu je 100

Tonnen, sind zur Versorgung des Aquatic

Centre, einem der Hauptaustragungsorte

für den Wassersport, und des Hauptsta -

dions im Einsatz. Der durchschnittliche

Binnenschifftransport belief sich auf ein

Äquivalent von 36 LKW-Ladungen pro

Woche.

– – – – – – – – – – – – – – –

The Olympic Games present each

individual venue with a variety of

challenges. Infrastructures must be

recreated, construction projects must be

completed on time and - last but not least

- security measures must be implemented.

"The London 2012 construction project is

among the largest of its kind in all of

Europe, there is an enormous amount of

logistics requirements", as a speaker from

the Olympic Delivery Authority (ODA),

which is in charge of developing and constructing

buildings as well as the entire

infrastructure, puts it – also relating to

further use after the Olympic Games have

ended. Sustainability is one of the main topics

in this. In order to keep CO2 emissions

from transportation and infrastructure

setup to a minimum for the Olympic Games,

which will be taking place in London from

the end of July until mid-August 2012, the

Olympic Delivery Authority and the London

Organising Committee are backing an ecofriendly

modal share method, meaning that

the amount of material to be transported

Logistics

London ist für die Herausforderung Olympia gut gerüstet. – – – London is well-prepared for the

challenge of the Olympics.

is divided onto different modes of transport.

More than half of the amount will be

transported by rail or by water.

OLYMPIC PROVING GROUND

The ODA Logistics Project has, among

other things, constructed a transshipment

station with the Bow East Logistics Centre

(BELC), which includes a concrete mixing

facility as well as facilities for transshipment

by water. The BELC can handle more

than 32 trains carrying an average of 1350

tonnes of freight each every week.

1,822,400 tonnes of material were delivered

into the Olympic Park by rail between 2008

and 2010, while 886,900 tonnes arrived by

road. Specially built street logistics centres

on the M11 motorway and in London's

Barking district are intended to reduce

delays and traffic jams.

A great deal of importance was attached to

waterways located near the Olympic venue

right from the beginning. A specially constructed

loading quay with a 5000m² area

is primarily used for waste management.

2000 tonnes of waste were removed by

barge – approximately 11 percent of total

waste. Four barges, one with a 350 tonne

capacity and three with 100 tonne capacity

each, are used to supply the Aquatic Centre,

one of the main venues for water sports, as

well as the main stadium. The average

amount transported by barge was equivalent

to 36 truckloads per week.

www.london2012.com

www.getaheadofthegames.com

AQ 23


Logistics

NEUES KAPITEL DER

SEEHAFENLOGISTIK

NEW ERA IN

PORT LOGISTICS

Ein maritimes Großereignis steht

bevor: Deutschlands einziger Tiefwasser-Containerterminal

startet im

August 2012 den regulären Betrieb.

––––––––––––––

A major maritime event is about to

take place - Germany's only deepwater

container terminal will start

regular operations in August 2012.

Was in anderen Weltregionen bereits

Realität ist, tritt jetzt auch

in Norddeutschland in die entscheidende

Phase: Am Eurogate Container

Terminal Wilhelmshaven entsteht mit Gesamtinvestitionen

von rund einer Milliarde

Euro auf 130 Hektar ein Tiefwasser-Containerterminal

mit 1.725 Meter Kaje (= Kai)

samt integriertem Bahnhof für den Seehafen-

Hinterlandverkehr auf sechs Ladegleisen.

Dahinter grenzt mit dem JadeWeserPort

Wilhelmshaven eine Logistikzone auf

160 Hektar Gesamtfläche an.

16,5 METER TIEFGANG

Stufe 1 des Eurogate Container Terminal

Wilhelmshaven beginnt im August 2012

mit zwei Liegeplätzen für ULCVs (ultra

large container vessel). „Die Großcontainerschiffe

können den Terminal Tide-unabhängig

mit 16,5 Meter Tiefgang anfahren

und verlassen. Ab August 2013 bietet der

Tiefwasser-Containerterminal vier ULCV-

Liegeplätze mit 16 Containerbrücken.

Jeder Kran bedient 25 Containerreihen.

Damit kommen an unserem neuen Hafenplatz

in der Nordsee die leistungsfähigsten

24 AQ

Kräne der Welt zum Einsatz“, verkündet

Emanuel Schiffer, Vorsitzender der Geschäftsführung

des 1999 von der Hamburger

Gesellschaft Eurokai und der BLG

Logistics Group gegründeten Gemeinschaftsunternehmens

mit Hauptsitz in

Bremen. Nach Fertigstellung beträgt die

Jahreskapazität am Eurogate Container

Terminal Wilhelmshaven rund 2,7 Millionen

TEU (Twenty-foot Equivalent Unit,

die Maßeinheit für Container) per Jahr.

GROSSCONTAINERSCHIFFE IM

KOMMEN

An der Notwendigkeit des Tiefwasser-

Containerterminals an der Nordsee besteht

für Schiffer kein Zweifel. „Wir haben

schon mehr als 500 Großcontainerschiffe

an den deutschen Eurogate-Terminals abgefertigt

und erwarten in den nächsten

Jahren eine starke Zunahme der Schiffe

mit mehr als 10.000 TEU Kapazität“, erläuterte

er am Rande einer Präsentationsveranstaltung

in Wien. Daran war der Hin weis

auf die ergänzenden Servicefunktionen

rund um den Containerumschlag geknüpft.

Dazu gehören die direkte An bindung an

Foto/Photo: JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG 2012


Im Container-Tiefwasserhafen JadeWeserPort Wilhelmshaven

wurden ca. 1.083.000 Tonnen Steinschüttmaterial verbaut. Für die

Aufspülarbeiten waren 45,9 Millionen Kubikmeter Sand notwendig.

– – – For the deepwater container port JadeWeserPort Wilhelmshaven,

approximately 1,083,000 tons of stone bulk material were

used. The filling procedure required 45.9 million m³ of sand.

Logistics

AQ 25


Logistics

die intermodalen Transportsysteme der

Eurogate Group und der Gesellschaft TFG

Transfracht (via Maschen), sowei die Eurogate

Container Freight Station (Stückgüter

aller Art, PKW, Getränke, Schwergut,

Break Bulk, Stahl, Wald- und Forstprodukte).

Der unter der Marke Remain auftretende

Betrieb ist auf Depothaltung,

Reparatur, Wartung und Reinigung von

Containereinheiten spezialisiert. Die auf

die fachgerechte, seemäßige Verpackung

von Gütern aller Art ausgerichtete Tochtergesellschaft

SWOP Seaworthy Packing

bietet ebenfalls Anschlussservices. Mit der

Eröffnung des Tiefwasser-Containerterminals

wächst die Zahl der Eurogate-Standorte

an der Nordsee auf drei (Bremerhaven,

Hamburg, Wilhelmshaven).

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Anew logistical undertaking that is

already a reality in other parts of

the world is now also entering its

decisive phase in Northern Germany.

With a total investment of approximately

€1 billion, a deep-water container terminal

is being built at the Eurogate Container

Terminal in Wilhelmshaven on a 130-hectare

area, with a 1,725-metre quay and an

integrated rail station with six loading

tracks for port/hinterland transport. Right

behind it lies the JadeWeserPort Wilhelmshaven

- a logistics zone with an area totalling

160 hectares.

26 AQ

DRAFT OF 16.5 METRES

Stage 1 of the Eurogate Container Terminal

Wilhelmshaven, two moorings for

ULCVs (ultra large container vessel), will

commence in August 2012. "Large container

ships can approach and leave the terminal

at a draft of 16.5 metres, regardless

of the tide. Starting August 2013, the deepwater

container terminal will have four

ULCV moorings with 16 container gantries

available. 25 rows of containers will

be handled by each crane. This way, the

world's most high-performance cranes will

be used at our new North Sea harbour", as

announced by Emanuel Schiffer, Chairman

of the Management Board at Eurogate,

which was formed in 1999 by the Hamburg

company Eurokai and the BLG Logistics

Group and has its main office in Bremen.

The Eurogate Container Terminal Wilhelmshaven's

annual capacity will be at

Das Spezialtransportschiff aus China

mit den ersten vier Containerbrücken

war zwei Monate unterwegs. – – –

The special transport ship from China

with the first four container cranes

has been travelling for two months.

around 2.7m TEU (twenty-foot equivalent

unit, the unit of measurement for containers)

once fully built.

UP-AND-COMING LARGE

CONTAINER VESSELS

For Schiffer, there is no doubt about the

need for a deep-water container terminal

in the North Sea. "We've already handled

more than 500 large container ships at the

Eurogate terminals in Germany, and expect

a significant increase in ships with a

capacity of more than 10,000 TEU over the

next few years" he stated at a presentation

event in Vienna, also pointing out the

complementary service functions for container

transshipment. These include a direct

link to the intermodal transportation

systems of the Eurogate Group and TFG

Transfracht (via Maschen), as well as to

the Eurogate Container Freight Station

(package freight of all sorts, cars, beverages,

heavy cargo, break bulk, steel and forest

products). The company operating under

the name Remain specialises in container

unit warehousing, repair, maintenance and

cleaning. Subsidiary company SWOP Seaworthy

Packing, which focuses on packaging

goods of all types in a proper way

suitable for sea transport, also provides

connecting services. With the opening of

the deep-water container terminal, the

number of Eurogate North Sea locations

will amount to three (Bremerhaven, Hamburg,

Wilhelmshaven).

Die weltgrößten Abfertigungskräne

können ein Schiff mit

25 Containerreihen abfertigen.

Insgesamt 16 Stück sollen

nach Vollausbau an der Wilhelmshavener

Kaje zur Verfügung

stehen. – – – The

world's biggest cranes for

shipment completion are able

to load 25 rows of containers

onto one ship. Once completed,

16 such cranes in all are

supposed to be available at

the Wilhelmshavener quay.

Foto/Photo: JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG 2012


Foto/Photo: Daimler FleetBoard GmbH

TRANSPARENZ SCHAFFEN

CREATING TRANSPARENCY

Intelligente

Telematiklösungen

sind mittlerweile

unerlässlich für effiziente

Transport-

und Logistikprozesse.

Neben Vorteilen im

Controlling profitieren

Dienstleister und

Verlader von der

höheren Transparenz

des Tagesgeschäfts.

–––––––––––––

These days, intelligent

telematics solutions are

essential for efficient

transport and logistics

processes. Apart from

advantages in controlling,

service providers

and shipping agents

also benefit from increased

day-to-day

business transparency.

GPS Satellite

GPS Tracking

GPRS Data Transfer

Ohne leistungsfähige IT- und Telematiklösungen

lassen sich globale Warenund

Güterströme kaum mehr effizient

organisieren. Das gilt sowohl für minutiös getaktete

Just-in-time-Lieferungen wie auch für

höchst komplexe Supply-Chain-Netzwerke.

Gerade auch von Kundenseite verändern sich

die Anforderungen an ihre Dienstleistungspartner.

Immer mehr Verlader setzen deshalb

die Existenz einer Telematiklösung bei ihrem

Logistikpartner mittlerweile voraus. Wer ein

solches Tool nicht bietet, hat schlechte Karten

bei der Auftragsvergabe und damit einen klaren

Wettbewerbsnachteil.

PROZESSSICHERHEIT ERHÖHEN

„Der Kunde möchte immer mehr Informationen

und diese Informationen auch immer

schneller zur Verfügung haben“, erklärt Bernhard

Knauß, Leiter Vertrieb Region Süd,

Österreich und Schweiz beim Lösungsanbieter

Daimler FleetBoard. „Dabei spielt die Vernetzung

von Daten und Prozessabläufen sowie

eine stärkere Individualisierung der Nutzung

eine immer wichtigere Rolle.“ Zum Beispiel

sollen die LKW-Fahrer softwaregestützt und

möglichst fehlerfrei durch die Prozesse

geführt werden, um so das

Produktionsmittel LKW bestmöglich

zu nutzen.

DIE ZUKUNFT LIEGT

IN DER VERNETZUNG

Um die Prozesssicherheit für die

Kunden noch mehr zu erhöhen,

Internet

Vehicle FleetBoard Service Center Evaluation Programmes

Daten werden von und zum Fahrzeug mit moderner Mobilfunktechnik übertragen. – – – Data

from and to the vehicle are transferred by means of the latest mobile communications technology.

Logistics

werden Arbeitsabläufe zukünftig noch weiter

individualisiert und auf die mobilen Telematik-

Endgeräte aufgespielt. „Derzeit denken wir

konkret darüber nach, nicht mehr nur unsere

Fahrzeuge zu vernetzen, sondern FleetBoard

auch auf Auflieger, Aufbauten und Ladungen

auszuweiten“, so Knauß.

– – – – – – – – – – – – – – –

It is barely possible to organise a global flow

of goods and wares where there are no effective

IT or telematics solutions. This applies

for meticulously clocked just-in-time

deliveries as well as for extremely complex supply

chain networks. Customers in particular are

presenting their service partners with

changing demands. This is why more and

more shipping agents require their logistics

partners to have a telematics solution available.

Those without such a tool will stand illequipped

when contracts are awarded, thus

being at a clear competitive disadvantage.

INCREASE PROCESS RELIABILITY

Bernhard Knauß, Sales Manager for regions

South, Austria and Switzerland at solution

provider Daimler FleetBoard, explains that

"customers constantly want to have more information,

and want it at hand more quickly as

well. Networking data and process operations,

as well as an increased individualisation of

usage are all playing an increasingly important

role in this". For instance, truck drivers are to

be guided through processes with the aid of

software and possibly without errors, in order

to use the production tool that is the truck in

the best possible way.

THE FUTURE LIES IN NETWORKING

Work procedures will be individualised even

more in the future and be installed on mobile

telematics devices to further increase process

reliability for the customers. Knauß states that

"at the moment, we are seriously considering

not only networking our vehicles, but also circulating

FleetBoard out to trailers, superstructures

and loads."

AQ 27


WIE GRÜN IST GREEN

LOGISTICS? HOW GREEN

ARE GREEN LOGISTICS?

Der Druck, umweltfreundliche Transportleistungen anzubieten,

wächst. Strengere Gesetze und ökologische Mautsysteme zwingen

zu Fahrzeuginvestitionen. Kunden fragen nach dem ökologischen

Footprint der Logistikleistungen. Aber was fehlt wirklich zu Green

Logistics?

–––––––––––––

There is increasing pressure on providers to offer environmentally

sound transportation services. Laws and toll systems are making

vehicle investments necessary. Customers are asking about the

ecological footprint. But what's really missing in Green Logistics?


Foto/Photo: Prof. Dr. Sebastian Kummer

Bisher wurden Umweltaspekte bei

Einkaufsentscheidungen dann berücksichtigt,

wenn keine Preis- und

Qualitätsnachteile entstehen. Laut einer

Studie der WU Wien in Zusammenarbeit

mit dem Einkaufsberatungsunternehmen

Spring Procurement soll sich das bis 2020

ändern. Trotz des schlechten Öko-Images

haben Transport- und Logistikunternehmen

durch Green-Logistics-Maßnahmen

erhebliche Einsparungspotenziale realisiert.

Alle befragten Transportunternehmen

haben Transportwege verkürzt und

die Treibstoffeffizienz erhöht. Die Ökologisierung

der Mautsysteme hat außerdem

dazu beigetragen, dass die Fuhrparks wesentlich

schneller erneuert und dadurch

umweltfreundlicher wurden. Die Transportbranche

ist also schon auf dem Weg

zur Ökologisierung.

GROSSE GREEN-LOGISTICS –

POTENZIALE GIBT ES BEI:

n Lager- und Umschlagsleistungen.

Schwerpunkt ist hier die Steigerung der

Energieeffizienz.

n Unternehmensübergreifende (Branchen-)

Logistik-Kooperation. Hier liegen die

Grenzen in Bedenken gegen die Zusammenarbeit

mit Wettbewerbern und in

kartellrechtlichen Hürden.

n Alternative Antriebe. Bisher sind deren

Ökobilanzen zweifelhaft und das Einsatzgebiet

von Elektro-LKW ist auf städtische

Ballungsräume begrenzt. Hybrid-LKW

können bei bestimmten Fahrten sinnvoll

sein. Ob sich wasserstoffbasierte Antriebssysteme

durchsetzen, wird sich zeigen.

n Rail-Logistik. Hier müssen die Bahnen

ihre Angebote deutlich verbessern und

schon heute begrenzen knappe Bahnkapazitäten

die Möglichkeiten des Schienengüterverkehrs.

Größter Schwachpunkt bleibt die Verkehrspolitik.

Anstelle ganzheitlicher

Konzepte setzt man hier allzu oft auf

populis tische, aber letztendlich umweltschädliche

Konzepte wie die Förderung

der rollenden Landstraße oder ein Fahrverbotschaos.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Until now, the environmental

aspects of procurement decisions

were considered once there were

no developing costs or quality disadvantages.

According to a study carried out by

WU, together with procurement consultation

company Spring Procurement, this

will all change by the year 2020. Transportation

and logistics companies have,

despite their negative eco-image,

accomplished a substantial amount of potential

savings through Green Logistics

measures. All surveyed transport companies

hortened their transport routes and

increased fuel efficiency. Furthermore, the

ecologisation of toll systems has contributed

to vehicle fleets being modernised much

more quickly and thus becoming more ecofriendly.

So, the transportation industry

is already on the road to ecologisation.

THERE ARE MAJOR GREEN

LOGISTICS POTENTIALS IN

n Warehousing and transshipment ser-

vices. The top priority here is increasing

energy efficiency.

Logistics

Prof. Dr. Sebastian

Kummer, Vorstand am

Institut für Transportwirtschaft

und Logis tik,

Wirt schafts uni ver sität

Wien

– – –

Prof. Dr. Sebastian

Kummer, dean of the

Institute for Transport

and Logistics Management

Vienna University

of Economics and

Business (WU)

n Inter-company (branches) logistics co-

operation. Limitations in this are concerns

as to cooperating with competitors as

well as obstacles relating to antitrust.

n Alternative engines. The ecological

record of these has been doubtful so far,

and the scope of electric truck usage is

limited to urban agglomeration areas. Hybrid

trucks might make sense for specific

transports. It remains to be seen whether

hydrogen-based engine systems can become

prevalent.

n Rail logistics. Railway operators will si-

gnificantly need to increase their range of

services for this. Even today, limited train

capacities are hindering freight transport

by rail.

The greatest weakness still lies in transport

policy. Instead of focusing on integrated

concepts, far too often transport policy

makers focus on populist but ultimately

ecohazardous concepts, such as promoting

rolling roads or a driving ban chaos.

WELTWEIT FÜHREND IM SCM

Das seit 2011 von Sebastian Kummer

geleitete Institut für Transportwirtschaft

und Logistik ist Wissensdienstleister

für Studierende, Wirtschaft

und Gesellschaft. Der WU Master

SCM ist im weltweiten Eduniversal

Best Masters Ranking Nummer eins.

– – – – – – – – – – – – – – –

GLOBAL SCM LEADER

The Institute for Transport and Logis -

tics Management, led by Sebastian

Kummer since 2011, is a provider of

knowledge for students, economy

and society. The SCM master's degree

at WU was ranked No. 1 in the global

Eduniversal Best Masters Ranking.

AQ 29


Logistics

Individuelle Kundenanforderungen

und der

Zwang zu nachhaltigen

Kosteneinsparungen

beeinflussen auch die

Verpackungslösungen

für Transport- und

Logistikabläufe.

––––––––––

Individual customer

requirements and the

drive towards sustain -

able cost savings are

also affecting packaging

solutions for logistics

and transport

procedures.

GUT VERPACKT

WELL-PACKED

So hat zum Beispiel der niederländische Anbieter Fawic eine

Mehrwegbox entwickelt, die vollständig zerlegbar ist und sich

maßgeschneidert für jede erdenkliche Anwendung oder Sonderaufgabe

verwenden lässt. Damit können nicht nur die Kosten gering

gehalten, sondern auch das Gewicht der Verpackung kann

auf ein Minimum reduziert werden, in Zeiten steigender Transportpreise

ein immer wichtigeres Kriterium. Diese Mehrwegboxen

kommen unter anderem beim Transport von hochsensiblen

Kunstgegenständen zum Einsatz.

RICHTIG TEMPERIERT

Auch in anderen Verpackungsbereichen gibt es derzeit richtungweisende

Innovationen. So soll beispielsweise ein auf der

Verpackung angebrachter Temperatursensor zukünftig zeigen,

ob bei Tiefkühlprodukten die Kühlkette bis zum Supermarkt intakt

war. Der Sensor samt Speicher der norwegischen Firma Thin

Film Electronics kann voraussichtlich ab dem Jahr 2013 auf die

Verpackungen oder sogar direkt auf die Lebensmittel gedruckt

30 AQ

Fasten your seatbelts. Mit der richtigen Verpackung reisen auch Kunst -

gegenstände bruchsicher. – – – – – – Fasten your seatbelts. Using the

right packaging, even art objects travel in a break-proof way.

werden. Da der eingebettete Chip zudem erfasst, wann zu hohe

Temperaturen herrschen, eignet er sich auch zur Überwachung

der Kühlung von Medikamenten.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Resultantly, Dutch provider Fawic has developed a reusable

box that is fully collapsible and can be set to fit any conceivable

use or special task. Not only are costs kept down in this way,

but the weight of the packaging material can also be reduced to a

minimum. This is an increasingly important criterion in times of

rising transport prices. These reusable boxes are used, among

other things, when transporting highly sensitive works of art.

PROPERLY TEMPERED

There are also trend-setting innovations in other packaging domains.

For instance, a temperature sensor attached to the packaging

will be able to show if the cold chain for frozen products has

remained intact up until arrival at the supermarket. This sensor,

which contains storers made by Norwegian company Thin Film

Electronics will be printable onto the packaging or even directly

onto the foodstuffs, will most likely become available in the year

2013. As the embedded chip also detects when temperature levels

are too high, it is also suited for medication cooling control.

Foto/Photo: Fawic bv


Foto/Photo: Fiat Group Automobiles Austria GmbH

Eisbrecher

Klirrend kalte Sensation: Russische

Forscher haben sich nach mehr als

20 Jahren durch eine knapp vier

Kilometer dicke Eisschicht zum

Wostoksee in der Antarktis gebohrt.

Dort könnten laut Wissenschaftlern

einzigartige Lebens -

formen existieren, die noch nie

im Mikroskop gesehen wurden.

Icebreaker

Bone-chillingly cold and sensational:

After more than 20 years, Russian

researchers have managed to drill

through a 4 km thick layer of ice at

Lake Vostok in Antarctica. According

to scientists, unique lifeforms

that have never been under any microscope

may exist there.

NEWS

LIFE

TEUFLISCH SCHNELL

Am 12. Juli 1924 brauste ein italienischer Flitzer mit britischem Chauffeur mit 234,98 km/h über

eine französische Landstraße – und brach damit den Landgeschwindigkeits-Weltrekord. Übrigens

zum letzten Mal auf einer öffentlichen Straße. Publikum und Presse waren begeistert und

tauften den Boliden nach dem satanischen Dämon aus Doktor Faust: Fiat Mefistofele.

FAST AS HELL

On 12 July 1924, an Italian speedster steered by a British chauffeur zoomed over a

French road at a speed of 234.98 km/h, breaking the land speed world record. Thing of

note - it was the last time this was done on a public road. The audience and press were

fascinated and named the racecar after the satanic demon from Faust - Fiat Mefistofele.

IN HÖCHSTEN

TÖNEN

Philippinische Koboldmakis

kommunizieren im abhörsicheren

Bereich: Die nur

rund zehn Zentimeter großen

Zwergaffen senden und em p -

fangen ihre Botschaften via

Ultraschall. So hoch, dass sie

keine andere Spezies hören

kann. Schlaue Kerlchen!

THE ULTIMATE

PITCH

It's impossible to tune into

the frequency that Philippine

tarsiers use to communicate.

These dwarf monkeys, only

about 10 cm tall, send and

receive communications

using ultrasound, which is

so high that no other

species is able to hear

them. Clever little guys!

Life

AQ 31


32 AQ

Penélope Cruz und

ihr Ehemann Javier

Bardem begegneten

sich schon 1992 auf

dem Filmset von

„Jamon Jamon“,

aber es brauchte

noch einmal 15

Jahre und noch

einen Dreh – den

von „Vicky, Cristina,

Barcelona“ – bevor

sie ein Paar wurden.

––––––

Penélope Cruz first

met her husband

Javier Bardem on

the film set of

“Jamon Jamon” in

1992, but it took

another 15 years and

another shared film

set – that of “Vicky

Cristina Barcelona”

for them to fall

in love.


FIRST

DAS NEUE LEBEN DER PENÉLOPE CRUZ

THE NEW LIFE OF PENÉLOPE CRUZ

Penélope Cruz hat in ihrer 20-jährigen

Karriere schon alles gespielt: eine Piratin,

eine Schatzsucherin, eine kolumbianische

Gangsterbraut. Die Zeit der großen Leinwandabenteuer

ist allerdings fürs Erste

vorbei, scheint es, denn momentan geht

sie ganz in ihrer bisher besten Rolle auf:

in der der Mutter …

–––––––––––

During her stunning career in the last

20 years, Penélope Cruz has played it all:

The piratess, the treasure hunter, the

Columbian femme fatale. But the times of

the big screen adventure seem over for now,

because Penélope is fully absorbed in her

best role to date: Being a mum…

Interview: Alun Palmer / The Daily Mirror / The Interview People

Foto/Photo: ddp images/AP/Lionel Cironneau FAMILY

Life

Ihren Fans und Bewunderern rund um den

Erdball stehen harte Zeiten bevor: Penélope

Cruz denkt daran, kürzer zu treten, zu -

mindest, was ihre Filmarbeit anbelangt.

Der Grund dafür heißt Leonardo und ist

17 Monate alt.

Die 37-jährige ist allerdings gar nicht unglücklich da -

rüber, dass ihre Karriere erst einmal die zweite Geige

spielen soll. An der Seite ihres Gatten Javier Bardem

(43) will sie sich ganz auf ihre Familie konzentrieren.

Mit kleinen Abstechern, versteht sich: Demnächst ist

sie in Woody Allens „To Rome With Love“ zu sehen.

FAMILIENPLANUNG

„Ich mache in Zukunft einen Film pro Jahr, höchstens

zwei“, sagt sie, „aber sicher nicht mehr. Ich habe jetzt

einfach andere Prioritäten.“ Penélope Cruz pendelt

heute zwischen Madrid, wo sie lebt, und Los Angeles,

wo sie arbeitet. Nach Hollywood ziehen will sie nicht.

„Ich habe viele Erinnerungen an L. A.“, sagt sie, „manche

sind gut, andere weniger. Ich habe viele wunderbare

Momente dort erlebt, aber es ist kein Ort, an dem

ich meine Kinder großziehen will.“

BILDERBUCHKARRIERE

Penélope Cruz wurde 1974 in Madrid geboren und

wollte eigentlich Ballerina werden, bevor sie sich in die

Schauspielerei verliebte. Schon mit 15 rannte sie einer

AQ 33


Life

renommierten Agentin die Tür ein. „Ich

war sehr extravertiert als Kind“, sagt sie,

„als ich noch in der Highschool war, ging

ich ins Ballett und machte ein paar Castings.

Meine Agentin hat mich dreimal

weggeschickt, weil ich noch ein kleines

Mädchen war. Aber ich habe nicht aufgegeben

und bin nach all den Jahren immer

noch bei ihr.“

Sie spielte zunächst ein paar Rollen im

Kinderfernsehen, bevor ihr 1992 der

Durchbruch mit dem Kultfilm „Jamon

Jamon“ gelang. Der Rest ist Filmgeschichte

und der Oscar für ihre Rolle der Elena

Maria in Woody Allens „Vicky Cristina

Barcelona“ war nur die logische Konsequenz.

ZU SCHÖN, UM WAHR ZU SEIN

In „To Rome With Love“ gab es nun ein

Wiedersehen mit dem Regie-Altmeister.

Cruz spielt eine Prostituierte an der Seite

von Jesse Eisenberg und Ellen Page und sie

schwärmt von der inspirierenden Arbeit

mit Woody Allen: „Er bringt mich einfach

zum Lachen“, sagt sie, „‚Vicky Cristina Barcelona‘

war schon eine großartige Erfahrung.

Es ist ein Privileg, einmal mit Woody

Allen gearbeitet zu haben. Ich habe ihn

schon als Kind verehrt und alle seine Filme

gesehen. Einfach nur in seiner Nähe zu

sein und Zeit mit ihm zu verbringen, ist

etwas Besonderes. Außerdem habe ich

natürlich einen Oscar für den Film be -

kommen.“

Sie kann auch heute noch ihren Erfolg

kaum fassen. „Ich hätte mir das nie träumen

lassen“, sagt sie, „ich wollte einfach

nur als Schauspielerin oder Tänzerin arbeiten.

Jede Nacht habe ich darum gebetet,

dass ich einen Job kriege, der nicht langweilig

ist, sondern mich inspiriert. Ich

wollte einfach nur jeden Tag aufstehen und

meine Zeit mit einer Arbeit verbringen,

die ich mag. Das war mein Wunsch.

Aber dass letztlich so viel mehr daraus

geworden ist, hätte ich mir nie gedacht.

Das schien einfach unmöglich.“

– – – – – – – – – – – – – – –

34 AQ

She is the Oscar-winning actress

who is adored by filmgoers and

dreamed by legions of male

admirers. But it is a sad day for both as

actress Penélope Cruz admits she'll be

cutting down on her movie work now

that she's a mum.

The 37-year-old – who is set to appear in

Woody Allen's To Rome With Love later

this year as a hooker – is blissfully happy

with film star husband Javier Bardem, 43,

and their son, 17-month-old Leonardo.

Penélope says she is content to put her career

on the back burner as she concentrates

on her family.

"Maybe I'll make one movie a year, perhaps

two," she says, "but it's not going to be

more than that because I have other priorities."

RAISING MY FAMILY

Cruz divides her time between Madrid,

where she lives, and Los Angeles for work.

But she says that though she loves Hollywood,

she doesn't want to settle there.

"I have so many memories of LA," she

says. "Some of them are good, some not

so good. I have lived beautiful moments

there, but it is not the place I want to

raise my kids."

Born in 1974 in Madrid, Penélope initially

trained as a ballerina. But she grew to love

acting and began knocking on the door of

a leading agent at the age of 15.

"I was an extrovert as a kid," she admits.

THE EARLY YEARS

"When I was in high school, I was in ballet

and I was doing castings. I looked for an

agent and she sent me away three times

because I was a little girl. But I kept coming

back and I'm still with her after all

these years."

Penélope won roles on children's TV, but it

was her film debut in 1992's Jamón, Jamón

that made people sit up and take notice.

She won an Academy Award for her performance

in Woody Allen's Vicky Cristina

Barcelona and they will be reunited in To

Rome With Love. Today, Penélope also appears

in a new documentary which looks

at the legendary director's work. To Rome

With Love co-stars Jesse Eisenberg and

Ellen Page, and Cruz admits she is really

inspired by working with Allen.

FILM FAIRY TALE

"He makes me laugh so much," Penélope

admits. "Vicky Cristina Barcelona was a

great experience, along with the privilege

of working with Woody, whom I first

admired as a little girl. I've seen all his

movies, so just to be around him, to spend

time with him and work with him was

very special. And, of course, the film also

gave me an Oscar."

Cruz says she finds it hard to believe the

success she has achieved. "I didn't imagine

any of this," she stresses. "I just wanted to

work as an actress or a dancer. And every

night, I was praying, please, to have a job

that was not boring – a job that was in -

spiring, to wake up every day and to be

able to go and spend my hours of that day

doing a job that I liked. That was my wish.

So when much, much more happened that

didn't even cross my mind then, it just

didn't seem possible."

TO ROME WITH LOVE: Penélope

Cruz spielt in Woody Allens neuer

romantischer Komödie an der Seite

von Alec Baldwin, Roberto Benigni,

Ornella Muti, Jesse Eisenberg, Ellen

Page und dem Meister persönlich.

Der Streifen ist als eine Art modernes

Decamerone angelegt und soll im

Herbst in die heimischen Kinos

kommen.

– – – – – – – – – – – – – – –

TO ROME WITH LOVE: Penélope

Cruz stars in Woody Allens latest

romantic comedy alongside Alec

Baldwin, Roberto Benigni, Ornella

Muti, Jesse Eisenberg, Ellen Page and

the grand master himself. The movie

is a modern interpretation of the

classic “Decameron” and will hit the

theatres this fall.


Foto/Photo: ddp images/AP/Paul White

Stilikone, Mutter und

Oscar-Preisträgerin: Vor ihr

war nur ein Spanier je für

einen Oscar nominiert – ihr

Gatte Javier Bardem.

– – – – – – Style icon,

mom and Academy Award

winning actress: Penélope

Cruz was the second

Spanish performer ever to

be nominated for an Oscar.

The first was her husband

Javier Bardem.

AQ 35


Life

IM GLEICHKLANG

IN-SYNC

dm Gründer

Götz Wolfgang Werner

steuerte sein Unternehmen

stets mit sicherer Hand

durch die wilden Wasser

der Konjunktur.

Ein Gespräch über

Gesellschaft und

konsequentes Handeln.

–––––––––––––––

Götz Wolfgang Werner,

founder of pharmacist

retail chain dm, has

steered his company

through the economic

white-water rapids with

a safe and steady hand.

A conversation about

society and acting

consistently.

36 AQ

Sie waren früher begeisterter

Ruderer. Hat Ihnen dieser Sport

Rüstzeug für Ihre berufliche

Laufbahn mitgegeben?

Ja, unbedingt. Beim Sport sieht man, wo

die Grenzen und die Chancen liegen. Viele

Dinge werden deswegen nicht getan, weil

sich die Menschen ihrer Möglichkeiten

nicht bewusst sind, und viele Dinge laufen

deswegen schief, weil die Menschen nicht

erkennen, wo ihre Grenzen sind. Dieser

Rhythmus wie beim Rudern, zwischen

Möglichkeiten und Begrenzungen, das ist

es ja auch, das einen Unternehmer ausmacht.

Wie wichtig ist das Festhalten an der

sozialen Marktwirtschaft?

Eminent wichtig. Es kommt allerdings darauf

an, was man darunter versteht. Unser

Gesellschaftsbewusstsein meint zum großen

Teil, die Menschen wären für die

Wirtschaft da. Aber es ist genau umgekehrt.

Jedes wirtschaftliche Handeln setzt

sich den Menschen zum Ziel. Also ist der

Mensch nicht Mittel, sondern Zweck.

Aber wenn Sie in die Gesellschaft schauen,

dann werden Sie feststellen, es wird so gehandelt,

als wäre der Mensch das Mittel.

Das ist das Problem.

Also kann man damit auch ökonomische

Nachhaltigkeit erreichen?

Wenn Sie die Nachhaltigkeitsfrage haben,

dann kommen Sie um die Mittel- und

Zweck-Frage gar nicht herum. Wenn ich

davon kein klares Bewusstsein habe, wenn

ich daraus keinen festen Standpunkt

mache, dann verliere ich die Orientierung.

Inwieweit bedingen sich Realwirtschaft

und Finanzwirtschaft?

Die Realwirtschaft braucht ja den Kredit,

der notwendig ist, wenn man Initiative ergreifen

will. Es muss praktisch alles vorher

von anderen gestützt werden. Wenn sich

aber die Notwendigkeit der Finanzierung

der Realwirtschaft nicht mehr an der Realwirtschaft

orientiert, sondern ein Eigenle-

ben beginnt, dann führt das zu unange -

nehmen Folgeerscheinungen.

Wie entwickelt sich die Realwirtschaft

heute?

Sie entwickelt sich organisch und gesund,

wenn sie sich konsequent am Menschen

orientiert. Das sind die Rahmenbedingungen

unserer Wirtschaft, unserer ganzen

Gesellschaft. Und wenn man zu lange und

zu intensiv gegen die Rahmenbedingungen

verstößt, dann sägt man an dem Ast, auf

dem man sitzt. Und das ist kein Zeichen

von Intelligenz.

Welche Wünsche haben Sie für die Zukunft

der wirtschaftlichen Entwicklung?

Es muss eine humanistische sein, wir müssen

uns den Menschen zum Ziel nehmen. Ein

Unternehmen führen heißt heute, Bewuss tsein

führen. Das heißt: Sie müssen dafür

sorgen, dass die Menschen, für die Sie tätig

sind, und Sie sind ja immer für andere

Menschen tätig, sagen: „Das macht Sinn!“

Vielen Dank für das Gespräch.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

You used to be a keen rower. Did

this sport provide you with skills

for your professional career?

Yes, certainly. When doing sports, you see

where the limits are and where potential

lies. Many things are not done because

people aren't aware of their potential, and

many things go wrong because people

don't realise where their limits are. This

rhythm, so much like rowing, in between

potential and limitations, is also what

distinguishes an entrepreneur.

How important is adhering to the social

market economy these days?

It's extremely important. However, it

depends on what you understood by it.

According to a large part of our social

awareness, people are there for the economy.

But it's exactly the opposite. All

types of economic activity target people,

meaning that people are not resources,


Foto/Photo: Holger Jacoby/dm

but the aim. But if you look into society,

you will find that most actions are carried

on as though people were resources.

That's the problem.

So it's possible to attain economic sustainability

in this way?

If you ask about sustainability, you will not

be able to avoid asking about resources

and aim. If I'm not completely aware of

this, if I don't make a firm position out of

this, I'll get lost.

To what extent do the real and the

financial economy depend on each

other?

The real economy, of course, needs loans,

which are important when you want to

take initiative. In practice, everything has

to be supported by others in advance. How -

ever, a situation of the necessity of real

economy financing no longer being geared

to the real economy, but starting its own

life instead, will have unpleasant consequences.

In what way is the real economy developing

these days?

It is developing in an organic and healthy

way, if it is consistently geared to people.

Those are the framework conditions for

our economy, for our entire society. And if

you go against the framework for too long

and too strongly, you're sawing off the

branch you're sitting on. And no way is

that a sign of intelligence.

What are your wishes for the future of

economic development?

It has to be humanistic, we need to target

people. These days, managing a company

means managing awareness. This means you

have to ensure that the people you're working

for, and they of course are always working

for other people, say "That makes sense!"

Thank you for the interview.


DIESER RHYTHMUS

WIE BEIM RUDERN,

ZWISCHEN MÖGLICHKEITEN

UND BEGRENZUNGEN,

DAS IST ES JA AUCH,

DAS EINEN UNTERNEHMER

AUSMACHT.

–––––––––––

THIS RHYTHM,

SO MUCH LIKE ROWING

IN BETWEEN POTENTIAL

AND LIMITATIONS,

IS ALSO WHAT

DISTINGUISHES AN

ENTREPRENEUR.


Götz Wolfgang Werner

Gründer/founder

dm drogerie markt

DIE HAND AM RUDER

Götz Wolfgang Werner ist Gründer

von dm drogerie markt und war 35 Jahre

lang dessen Geschäftsführer. Das Unternehmen

beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter

und hat 2.536 Filialen in elf

europäischen Ländern, die jährlich

mehr als sechs Milliarden Euro erwirtschaften.

Er ist einer der großen Visionäre,

wenn es um die Entwicklung von

Wirtschaft und Gesellschaft geht.

– – – – – – – – – – – – – – –

AT THE HELM

Götz Wolfgang Werner is the founder

of pharmacist chain dm drogeriemarkt,

and spent 35 years as its general manager.

The company employs more than

40,000 members and has 2,536 branches

in 11 countries in Europe, which generate

more than 6 bn Euro every year.

He is one of the great visionaries

when it comes to economic and social

development.

AQ 37


Der „camino de la

muerte“ ist nichts für

schwache Nerven und

gilt auch heute noch als

extrem gefährlich.

– – – The “camino

de la muerte” is not for

the faint-hearted and

is still considered as

extremely dangerous.


Foto/Photo: blogbtt.com

UNTERWEGS AUF BOLIVIENS

TODESSTRASSE ON BOLIVIA'S

ROAD OF DEATH

Sie gilt offiziell als gefährlichste

Straße der

Welt – und zieht gerade

deswegen Tausende

Touristen an. Die Rede

ist von der nördlichen

Yungas-Straße in Bolivien,

von den Einheimischen

auch „el camino

de la muerte“, also

Todesstraße, genannt.

––––––––––––––––

It is officially considered

to be the most dangerous

road in the world - and

attracts thousands of

tourists every year for

this very reason. The

road in discussion is the

Northern Yungas Road

in Bolivia, which locals

call "el camino de la

muerte", meaning "road

of death".

La Paz

Rinconada

Incachaca

Cotapata

National Park

Wie ein helles Band

durchschneidet die

schmale Sandpiste den

tiefgrünen Berg. Aus

sicherer Entfernung

wirkt die Yungas-Straße in den Bergen

Boliviens beinahe ein wenig romantisch.

Wären da nicht die tropischen Baumriesen,

die Kaffee- und Cocasträucher am Wegesrand,

man könnte den schmalen Pfad beinahe

mit einem etwas schlampig angeleg ten

Wanderpfad in den heimischen Alpen verwechseln.

Doch die Wahrheit ist brutalertödlich.

Die Yungas-Straße, in den 1930er

Jahren während des Chacokriegs von paraguayischen

Häftlingen gebaut, führt vom

tropischen Tiefland des Amazonas bis ins

mehr als 4.000 Meter über dem Meer gelegene

Hochland der Anden. Über Jahrzehnte

war die zirka 65 Kilometer lange, einspurige

Schotterstraße die einzige Verbindung

zwischen dem bolivianischen Regierungssitz

in La Paz und dem nordöstlich gelegenen

Städtchen Coroico, dem Verwaltungs sitz

der Provinz der nördlichen Yungas.

DER LÄNGSTE FRIEDHOF DER WELT

Schon während der Bauarbeiten vor 80 Jahren

wurde das Yungas-Gebirge für viele

Arbeiter zur Todeszone. Doch auch nach

der Fertigstellung forderte die Straße weiterhin

ihren blutigen Tribut: Laut Schätzungen

der bolivianischen Behörde ver -

unglückten bis 2007 pro Monat zwei Fahrzeuge

und es starben jährlich bis zu 300

Reisende auf der Straße. Hunderte Kreuze

entlang der Straße machen „el camino de

la muerte“ noch heute zum längsten Fried-

Pango

Life

Coroico

hof der Welt. Vom La-Cumbre-Pass auf

4.650 Meter Höhe fällt sie in vielen Serpentinen

über steile Berghänge und überwindet

auf 3.500 Metern Höhenunterschied

vom Schnee und Eis auf Höhe des Passes

bis zum tropischen Regenwald im Tal fast

alle Klima- und Ökozonen Südamerikas.

Im dichten Nebel sieht man kaum die Hand

vor Augen, Regen und zahllose Wasserfälle

verwandeln die matschige Straße in eine

Seifenbahn. Als wäre das noch nicht genug,

gibt es in Bolivien erst seit fünf Jahren eine

richtige Führerscheinausbildung. Davor

bekamen die LKW-Fahrer, die ihre lebenswichtige

Fracht von Coroico nach La Paz

transportierten, ihre Fahrerlaubnis ohne

praktische Prüfung. Zur Beruhigung und

gegen die Höhenkrankheit kauen viele Fahrer

Coca-Blätter wie Kautabak. Den TÜV gibt

es in Bolivien auch heute nur für Taxis.

VERKEHRSREGELN AUSSER KRAFT

GESETZT

1983 begegneten sich auf der Muerte ein

voll besetzter Bus und ein LKW. Der Busfahrer

fuhr langsam bis an die Kante, die

brach ab, und der Bus stürzte mehrere

Hundert Meter in die Tiefe. Alle 100 Fahrgäste

kamen ums Leben. Seit diesem Unfall

gilt auf der Muerte Linksverkehr – im

Gegensatz zum Rest Boliviens, wo Rechtsverkehr

angesagt ist. Nur so hat der Fahrer

die Straßenkante stets im Blick. Wer bergauf

fährt, hat außerdem Vorfahrt und darf

an der Innenseite fahren.

Seit 2006 eine moderne und sichere, jedoch

längere Straßenverbindung zwischen La

Paz und Coroico eröffnet wurde, gilt „el

AQ 39


Life

camino de la muerte“ als Touristenattraktion,

die vor allem von Mountainbikern als

Downhill-Strecke geschätzt wird. Für die

bolivianischen LKW-Fahrer ändert das jedoch

wenig. Auf sie warten täglich Dutzende

Straßen, die weniger berühmt, doch

ebenso gefährlich sind wie die Muerte.

– – – – – – – – – – – – – – –

The narrow sand track cuts across the

profoundly green mountain like a

winding bright ribbon. When viewed

from a safe distance, the Yungas Road

in the Bolivian mountains almost appears

a tiny bit romantic. If not for the gigantic

tropical trees and the coffee and coca

bushes by the wayside, one could almost

mistake the narrow path for a somewhat

unkempt local hiking path somewhere in

the Alps. However, the truth is more

brutal: It is deadly. The Yungas Road, constructed

by Paraguayan prisoners during

the Chaco War in the 1930s, runs from the

tropical flatlands of the Amazon all the

way to the highlands of the Andes, more

than 4,000 m above sea level. For decades,

the approximately 65 km long single-lane

gravel track was the only connecting link

between the Bolivian seat of government

in La Paz and the Northeastern town of

Coroico, the administrative centre of the

North Yungas Province.

40 AQ

THE LONGEST GRAVEYARD

IN THE WORLD

The Yungas Mountains already became a

death zone for many workers at the time

the road was being constructed 80 years

ago. But even after its completion, it has

continued to collect a bloody toll. According

to an estimate by Bolivian authorities,

up until 2007 two vehicles were involved

in accidents each month, and more than

300 travellers died on the road each year.

Even today, hundreds of crosses by the

wayside make "el camino de la muerte" the

longest graveyard in the world. From the

4,650m high La Cumbre Pass, it snakes

downwards across steep mountainsides,

transcending nearly all climate and eco

zones in South America, from snow and

ice at the level of the mountain pass down

to the tropical rainforest in the valley, with

a 3,500 m difference in altitude. Visibility is

as good as zero when the fog is dense, rain

and countless waterfalls can turn the muddy

road into a slip-and-slide. And if that wasn't

enough, proper driving education has only

existed in Bolivia for five years. Before

then, truck drivers who transported their

vital goods from Coroico to La Paz would

receive driving permits without sitting a

practical exam. Many drivers chew on coca

leaves such as chewing tobacco to calm

their nerves and for altitude sickness. Even

today, a Bolivian MOT exists only for taxis.

Einspurig und großteils ungeteert

ist die Straße bei Schlechtwetter

nahezu unpassierbar. – – –

With only one lane and no tar

for the greater part, the road gets

almost impassable in bad weather

conditions.

TRAFFIC REGULATIONS SUSPENDED

In 1983, a fully booked bus and a truck

met on the Muerte road. The bus driver

slowly drove to the edge, which came

loose, and the bus plunged down several

hundred metres. All 100 passengers died.

Ever since this accident, there has been

left-hand traffic on the Muerte, in contrary

to the rest of Bolivia where people drive on

the right. This is the only way that drivers

can always keep an eye on the edge of the

road. Also, whoever is driving uphill has

the right of way and can drive on the inside.

"El camino de la muerte" has been considered

to be a tourist attraction - and is especially

popular as a downhill track among mountain

bikers - ever since a more modern and

safe, but also longer road link was opened

between La Paz and Corioco in 2006. This,

however, does not change much for Bolivian

truck drivers. Dozens of roads, which

are not as famous but just as dangerous as

the Muerte, await them every day.

DIE SÜDLICHE SCHWESTER DER MUERTE

Neben der nördlichen Yungas-Straße existiert

auch eine südliche Yungas-Straße –

auch Chulumani-Straße genannt –, die La Paz

mit dem 64 Kilometer entfernten Chulumani

verbindet. Die südliche Version wird als fast

ebenso gefährlich wie die nördliche Muerte

eingeschätzt.

– – – – – – – – – – – – – – –

THE SOUTHERN SISTER OF THE MUERTE

In addition to the Northern Yungas Road,

there is also a Southern Yungas Road - also

called the Chulumani Road - linking La Paz

with Chulumani, which is 64km away. This

Southern version is considered to be almost

as dangerous as the Northern Muerte.


Italien …

... nur einen Tassenrand entfernt.

www.segafredo.at


We are responsive.

We are Quehenberger Logistics.

www.quehenberger.com

www.facebook.com/QuehenbergerLogistics

Close to your business.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine