bond men's magazine - Ausgabe #005 [2012]

brainfire

Neue Helden gesucht!

Wahrhafte Kriegerpoeten, coole Typen, unverwüstliche Kerle, zähe Haudegen, romantische Gentlemen, versnobte Underdogs.

bond men’s magazine bietet allen ästhetikverbundenen, charakterstarken, trendbewußten und glaubwürdigen Männern jeglichen Alters - und deren Liebsten - eine eigene Plattform in höchster Qualität und modernster Form.

Ehre, Offenheit, Mut und Charakterstärke

MÄNNER die das Leben schätzen, sich an schönen Dingen erfreuen und denen wahre Werte wie Respekt, Ehre, Loyalität, Offenheit, Mut, Willen, Kraft und Charakterstärke genau wie uns sehr am Herzen liegen.

bond men’s magazine möchte alle MÄNNER und deren Familien erreichen, die sich die Zeit nehmen, ausgefallene Stories über Menschen und Produkte gemeinsam zu lesen und zu genießen. Der gebildete und erfolgreiche Leser entdeckt vielfältige und anspruchsvolle Themen wie Interviews, Mode, Automobil, Technik, Länder & Städte, Reisen, Hotels, Schmuck, Uhren, Kosmetik, Genussmittel, Sport, Lifestyle und hochwertige Gewinnspiele.

Wahre Werte

bond men's magazine steht für "wahre Werte" und echtes Wertedenken wie Stil, Respekt, Ehrlichkeit, Charakter, Loyalität, Charme, Ehre, Offenheit, Mut, Stolz, Teamgeist, Emotionen, Tradition, Dankbarkeit, Freiheit und Menschlichkeit.

Es geht um Menschen und das Engagement ihres Wirkens. Es geht um Zusammenhalt und den WIR-Gedanken. Es geht um starke Partnerschaft und ehrlichen Respekt.

Es geht um Geben, nicht nur Nehmen. Es geht um Vertrauen und Loyalität.

Es geht um Menschen, um uns!

Die besten Cigaren

der Welt

Die Göter haben die Zigare erfunden,

um sich den Genuss am Geschmack

des Tabaks zu schenken

Cohiba Siglo VI

Die Cohiba ist zweifelos die Königin unter den Habanos. Im Jahr 1964 schuf die

cubanische Cigarenindustrie diese Marke für Fidel Castro. Sein Ziel war die

Kreation einer Nach-Revolutions-Cigare, die ales Bisherige übertrefen solte.

Während die Línea Clásica der Marke Cohiba bereits seit 1966 existierte,

ergänzte man genau 500 Jahre nach der Entdeckung Amerikas im Jahr 1992 die

Cohiba Línea 1492, um an die Einführung des Tabaks in der alten Welt zu

erinnern. Jedem Jahrhundert [span. siglo] ist ein Format gewidmet: Siglo I, Siglo

I, Siglo I, Siglo IV und Siglo V.

Im Jahr 2003 begann das sechste Jahrhundert der Entdeckung des Tabaks durch

die Europäer und außerdem feierte man das 10. Jubiläum der Línea 1492.

Damit war es Zeit für eine weitere Cohiba:–die Siglo VI. Sie hat ein Format,

das seither nur in dieser Marke existiert: der Produktionsname lautet Cañonazo.

Der Name stammt von „El Cañonazo de las Nueve“ [sinngemäß: der

Kanonenschuss um neun Uhr]. Jeden Abend pünktlich um neun Uhr wird in

Havanna in der Festung Moro-Cabaña ein Kanonenschuss abgegeben, der in

früheren Zeiten die Nachricht von der Schließung der Stadtore überbrachte.

Man sagt, die Einwohner von Havanna, die Habaneros, benutzen diese

Gelegenheit, um ihre Uhren zu stelen.

Die Cohiba Siglo VI gilt seit ihrer Einführung als DIE Havanna überhaupt. In der

Welt der Cigare hat sie neue Maßstäbe gesetzt. Ihre reichhaltigen Aromen

verwöhnen den Gaumen mit cremigem Rauch. Sie ist mitelkräftig bis stark und

bildet den perfekten Abschluss einer opulenten Mahlzeit.

Format: Cohiba Siglo VI, Cañonazo

Maße: 150 x 20,64 mm = Ringmaß 52

Genussdauer: etwa 90 Minuten

H.Upmann Magnum 50

Partagás Serie D No.4

1845 eröfnete der spanische Einwanderer Jaime Partagás die heute wohl

bekannteste Cigarenmanufaktur in Havanna: die Real Fábrica de Tabacos

Partagás. Sie befindet sich in der Cale de la Industria 520, genau hinter dem

Gebäude des Capitol, im Herzen der Stadt.

Jaime Partagás scheint von großem Qualitätsbewusstsein und Innovationssinn

angetrieben worden zu sein. Im Jahr 1860 stelt er den ersten Vorleser ein,

der den Torcedores während ihrer manuelen Arbeit nicht nur Unterhaltung,

sondern auch ein gewisses Maß an Bildung vermiteln solte.

Außerdem wagte Jaime Partagás einen weiteren wichtigen Schrit. Der Über-

zeugung folgend, dass der Erfolg seiner Cigaren im Wesentlichen von der

Qualität des Rohtabaks abhängt, war er einer der ersten Cigarenproduzenten,

der auch eigene Tabakplantagen besaß.

Die weltweit beliebteste Partagás ist zweifelos das Robusto-Format Serie D

No.4. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde es zusammen mit 15

weiteren Formaten [Serie A-D mit den jeweiligen Nummern 1-4] für den

englischen Markt entwickelt, dann alerdings in den 60er Jahren wieder

eingestelt. Lediglich die Serie D No.4 wurde ab 1975 wieder in die Produktion

aufgenommen. Seit dieser Zeit entwickelte sie sich weltweit zu einer der

beliebtesten Habanos überhaupt.

Der alten Tradition folgend, geht der ausgeprägt kräftige Charakter dieser

Cigare mit ihren schweren und erdigen Aromen auf die streng ausgewählten

und in ihrer Reichhaltigkeit unverwechselbaren Tabake aus der Vuelta Abajo

zurück.

Format: Partagás Serie D No.4, Robusto

Maße: 124 x 19,84 mm = Ringmaß 50

Genussdauer: etwa 60 Minuten

Das neue Flaggschif der im Jahre 1844 gegründeten Marke H.Upmann ist die

Magnum 50. Mit einem Ringmaß von 50 [daher ihr Name] und einer Länge von

160 mm verspricht sie den Liebhabern großvolumiger Cigaren ein einzigartiges

Aroma bei mitlerer Stärke.

Die Magnum-Serie der Marke Upmann zeichnet sich durch einen zweiten,

inin dunklem Rot gehaltenen Ring aus, der künftig ebenfals für den Klassiker

Magnum 46 verwendet wird.

1844 ließen die Gebrüder Hermann und August Hupmann, die einer deutschen

Bankiersfamilie entstammten, die Marke eintragen. Die Legende wil wissen,

dass sie das H samt Punkt als Abkürzung für Hermanos - spanisch Brüder -

ihrem Nachnamen voranstelten - nachdem sie diesen um eben jenes H beraubt

haten, das im Spanischen nicht gesprochen wird.

Garant für den Erfolg der Hupmanns war ihr Bestreben, erstklassige Qualität zu

liefern. Verpackt in Kisten aus dem Holz der Spanischen Zeder, versehen mit

einer Garantieerklärung und der Unterschrift Hermann Hupmanns, traten die

Cigaren ihren Weg nach Europa an, wo sie übrigens zunächst vor alem als

Präsente für die Kunden der Hupmannschen Bank gedacht waren. Doch der

Siegeszug der Havanna um die Mite des 19. Jahrhunderts verhalf der Marke zur

dauerhaften Präsenz. Die spätere Zusammenlegung von Bankhaus und

Cigarenfabrik zog Schwierigkeiten und Besitzerwechsel nach sich. Doch die

Marke H.Upmann blieb traditionel Garant für die Herstelung exzelenter

Habanos von leichtem bis mitelkräftigem Geschmack.

Format: H.Upmann Magnum 50, Magnum 50

Maße: 160 mm x RM 50

Genussdauer: rund 80 min

112 bond men’s magazine bond men’s magazine 113

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine