StRR 2008, S. 301 - Strafverteidiger Rainer Brüssow & Dirk Petri

anwaltkanzlei

StRR 2008, S. 301 - Strafverteidiger Rainer Brüssow & Dirk Petri

Daher fügt sich dieser Beitrag auch erfolgreich in die von LEIPOLD, WIDMAIER, VOLK und

BEUKELMANN herausgegebene Strafverteidigerpraxis – Schriftenreihe für den Verteidiger

ein.

Neben dieser Gesetzesdarstellung und –erläuterung stellt das Buch einführend die

Grundpfeiler einer Verteidigung im Arbeitsstrafrecht dar, welche durch gesondert, hinter dem

jeweiligen Tatbestand oder Tatbestandsmerkmal eingefügte Praxishinweise ergänzt wird und

sich als „rot gefärbter Strafverteidiger-Faden“ durch die gesamten erläuterten Normen zieht.

Nicht nur diese Methodik macht es dem Leser einfach, die Wissensvermittlung mit der

Wissensvertiefung im Hinblick auf praktische Erwägungen schnell und erfolgreich zu

verbinden.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass das Buch „Arbeitsstrafrecht“ von BRÜSSOW/PETRI den

Brückenschlag zwischen Lehrbuch und Kommentierung sowohl in didaktische wie

praktischer Weise erfolgreich umsetzt und insbesondere für jeden Strafverteidiger, der sich

mit den altbekannten, aber lang vernachlässigten Sachverhalten aus dem Bereich der

Strafbarkeit von Arbeitgebern und –nehmern konfrontiert sieht, eine unerlässliche Hilfe für

Einstieg und auch Vertiefung darstellt. Es bleibt abzuwarten, ob die folgenden Auflagen den

relativ knappen Umfang des „Erstlingswerks“ angesichts der stetigen Entwicklung der

strafrechtlichen zusammenhänge in der Arbeitswelt beibehalten werden.

RA Tim Klaws, Berlin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine