Salis Verlag

re.book.de

Salis Verlag

Vorschau Frühjahr 2011

Thomas Pollan Die Strafe Gottes trifft uns alle

Fabia Morger Auf der Flucht durch die Universen

Nicole Bachmann Lou Beck, ein vermeintlicher

Selbstmord und Tim und Struppi Gerhard Waldherr

Die unbekannten Facetten der Globalisierung

www.salisverlag.com


LESEPROBE

Thomas Pollan

Die Strafe Gottes

PROLOG Nr. 1

Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik, 1987

Graues Schneegestöber rauschte über den Bildschirm. Dann ein Schatten, der

Umriss einer Gestalt.

»Ist sie das?« Einer der Wissenschaftler beugte sich zum Monitor.

»Wer?«, fragte der Techniker, während er weiter an den Reglern drehte.

»Na, der Vektor?«

»Hä?« Der Techniker wollte nicht kapieren.

»Idiot, die Kleine«, fauchte der Wissenschaftler.

»Klar.« Der Techniker schluckte seinen Ärger hinunter. Mit den Eierköpfen legte

er sich nicht an. Er hatte gesehen, was sie aus einem machen konnten.

»Geht’s schärfer?«

Der Techniker drehte nochmals an den Reglern. Das Flimmern ließ nach und

die Querstreifen verschwanden. Die Männer konnten das kleine Zimmer, das Bett,

den Stuhl erkennen. Im Hintergrund bewegte sich etwas.

»Da.« Einer der Männer deutete mit dem Zeigefinger auf den Monitor.

Nun konnten sie das Mädchen sehen.

Dreißig Augenpaare musterten ihr Kindergesicht.

»Süßes kleines Monster«, bemerkte ein Wissenschaftler.

»In zehn Stunden«, bemerkte ein anderer.

»Was?«

»Na, Monster.« Sein Kollege grinste. »Ham, ham«, er fletschte die Zähne und

lachte. Seine Kollegen stimmten mit ein.

Während die Männer ihren Tod beschlossen, presste Ivana dreißig Kilometer

weiter westlich ihre Erstklässler-Stupsnase gegen die Scheibe ihres Zimmerchens

und blickte in den winzigen Garten. Die Zweige des alten Apfelbaumes bogen

sich im Wind. Eine warme Brise vertrieb den Winter aus dem Land. Der Schnee

begann zu schmelzen. Es roch nach nasser Erde. Nun war es nicht mehr weit

bis zu ihrem Geburtstag.

Bild Titelseite:

Winterdienst © Straßen.NRW


FRÜHJAHR 2011 BELLETRISTIK / THRILLER

Nur Entwurf, definitiver Umschlag folgt

ERSCHEINT AM 11. APRIL

Gebunden

ca. 400 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 38.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-43-9

9

783905 801439

Thomas Pollan (*1971) studierte Jura und Politikwissenschaften

in Wien, Hamburg, an der New York University und

der Harvard University. Er begann seine berufliche Laufbahn

als Offizier, war danach als Jurist tätig und arbeitet seit

dem Jahr 2000 als Anwalt und politischer Berater in den

USA und Europa. Er hat bisher vor allem Bücher und Artikel

zu außenpolitischen Themen veröffentlicht. Die Strafe

Gottes ist sein erster Thriller.

Thomas Pollan

Die Strafe Gottes

Ein Thriller, so brisant und aktuell, wie es schon

lange keinen mehr gegeben hat, schon gar

nicht in deutscher Sprache. Die Strafe Gottes,

das Debüt von Thomas Pollan, braucht keinen

Vergleich mit den internationalen Größen

des Genres zu fürchten und überzeugt mit

Rasanz, Aktualität und den Insiderkenntnissen

des Autors.

Der Abschluss der UNO-Biowaffenkonvention

ist ins Stocken geraten. Die Entwicklungsländer,

angeführt von der belarussischen Regierung,

blockieren die Verhandlungen. Alle Hoffnungen,

die weltweiten Biowaffenarsenale doch noch unter

internationale Kontrolle zu stellen, liegen

jetzt auf einem Mann: Jack Wilda. Er war einer

der besten Männer der UNO – bis ihm während

seiner letzten Mission im Sudan alles genommen

wurde, was ihm lieb war. Seither ist er ein wandelndes

Wrack, ausgeliefert seinen Launen und

Panikattacken. Sein Trauma ertränkt er im Alkohol.

Bald ahnt Wilda, dass die politische Blockade

nur der Anfang eines größeren Plans ist. Welches

schmutzige Geheimnis verbergen der belarussische

Staatschef Valentin Mirakov und seine kaltblütige

Tochter Marjia? Welche Rolle spielen der Oligarch

Bugarov und das mafiöse Kartell? Was hat es mit

den Gerüchten von ex-sowjetischen Biowaffenlabors

auf sich?

Und dann bricht in Europa die Pest aus.


LESEPROBE

Fabia Morger

Amabilia

Sie öffnete die Tür. Bestürzt sah sie auf ihn hinunter. Jedes Mal, wenn er zu ihr kam,

war er ein wenig verängstigt, doch nun erschien er ihr geradezu aufgelöst.

»Ach, Bruder!«, rief sie tröstend und nahm ihn in die Arme. Er begann zu weinen,

auf eine Art, die ihr Angst einflößte. Es war ein verzweifeltes Schluchzen, und

sie wusste, dass etwas Schlimmes geschehen war.

»Was ist denn passiert?«, fragte sie verunsichert. Ihr Bruder war vielleicht manchmal

etwas ängstlich, aber dass er einfach so losweinte, das war nicht seine Art.

Er gab ihr keine Antwort, doch er hörte auf zu schluchzen, was fast noch unheimlicher

wirkte – es war, als versuchte er, sie schonend auf eine schlimme Wahrheit

vorzubereiten.

»Was?!«, flüsterte sie noch einmal und packte ihn unwillkürlich am Arm.

»Sie kommen, Sy!«, sagte er mit rauer Stimme. »Sie kommen, um dich zu töten.

Morgen früh mit einer Spritze.«

Ungläubig starrte sie ihn an.

»Wer kommt?«, fragte sie mit erstickter Stimme.

Er sah sie an und biss sich auf die Unterlippe. »Menschen, die beauftragt wurden

– von Siard!«

Die Antwort traf Sybilla wie eine Faust in den Magen. Siard – der Führer des

Empires, in dem sie ihre Jugend verbracht hatte? Nie hatte sie viel mit ihm zu tun

gehabt, geschweige denn, dass sie ihn so sehr verärgert hatte, dass er sie jetzt …

»Was soll das, woher willst du das wissen?«, redete sie flüsternd auf ihn ein. Sie

wollte die Panik, die sich in ihr ausbreitete, verscheuchen.

»Ich wollte zu dir ins Zimmer kommen.« Er vermied es, ihr in die Augen zu sehen.

»Da habe ich Stimmen gehört, Stimmen, die wir kennen, und auch andere, die

ich noch nie gehört habe. Sie alle hielten eine Sitzung ab, wieso und worüber ist mir

klar geworden, als dein Name fiel. Da bin ich stehen geblieben und habe gelauscht!

Du ahnst zu viel, haben sie gesagt.« Er schwieg kurz, dann setzte er zögernd

hinzu: »Ich glaube, es geht um diese Morde, von denen du mir erzählt hast. Du bist

die Einzige von uns Kindern, die sich noch an unser früheres Leben erinnern

kann!«


FRÜHJAHR 2011 BELLETRISTIK / SCIENCE FICTION

Nur Entwurf, definitiver Umschlag folgt

ERSCHEINT AM 18. MÄRZ

Gebunden

ca. 288 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-44-6

9

783905 801446

Fabia Morger (*1991) schreibt seit ihrem dreizehnten

Lebensjahr. Sie macht im Moment die Matura und spielt

Theater. Fabia Morger lebt in Wollerau (SZ), Amabilia ist

ihre erste Buchveröffentlichung.

Fabia Morger

Amabilia

Amabilia ist das Debüt der neunzehnjährigen

Fabia Morger. Der epische und originelle Science-

Fiction-Roman zeigt das große Talent der jungen

Autorin. Amabilia ist in seiner Spannung, Dramatik

und Vielschichtigkeit ein großer Wurf

und gleichzeitig eine dringend nötige Neubelebung

der deutschsprachigen Science Fiction.

Das Universum im 28. Jahrhundert. Die siebzehnjährige

Somylea, in einem Waisenhaus aufgewachsen,

führt ein ereignisloses Dasein als

Bankangestellte in einem fernen Sonnensystem.

Bis ihr beschauliches Leben kurz vor ihrem

achtzehnten Geburtstag schlagartig aus den Fugen

gerät. In allerletzter Sekunde wird sie von Unbekannten

gerettet, bevor ihre Wohnung von bewaffneten

Männern gestürmt wird. Nach und nach erfährt

sie, wer es auf sie abgesehen hat und weshalb.

Eine mächtige kriminelle Organisation ist im

Spiel, dann Somyleas leibliche Eltern, die den

Wüstenplaneten Amabilia entdeckt, diese Entdeckung

aber geheim gehalten hatten. Und es geht

um das wertvollste Gift der vereinigten Sonnensysteme,

das auf Amabilia in bisher ungekannten

Mengen vorhanden ist. Als ob das alles nicht

gefährlich genug wäre, bahnt sich eine unmögliche

Liebesgeschichte an.


SEL NOIR

Nicole Bachmann

Doppelblind

Lou Becks erster Fall

Gebunden

240 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-20-0

Der Bern-Krimi. »Gute Thriller im Krankenhausmilieu gibt

es durchaus den einen oder anderen – man denke nur

an Robin Cook oder Peter Clement – aber was diese Newcomerin

aus der Schweiz abgeliefert hat, das ist mehr

als achtbar: Atemberaubend und spannend bis zum Schluss,

überdies ausgesprochen informativ in Punkto klinische

Studien.« krimi-forum.de

Silvano Cerutti

Du nennst das Gier

Gebunden

208 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 18.90

ISBN 978-3-905801-17-0

Der Solothurn-Krimi. »Die Kunst regionaler Kriminalromane

besteht darin, die lokale Rede und Denkweise in die gebotene

Knappheit des Genres zu bringen und sich ansonsten auf

die spannende Handlung zu konzentrieren. Der Salis Verlag

legt auf beides gleich viel Wert. Silvano Cerutti gelingt

beides ausnehmend gut.« Basler Zeitung

Wolfgang Bortlik

Fischer hat Durst

Gebunden

240 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-28-6

Der Basel-Krimi. »Der neue Kriminalroman von Wolfgang

Bortlik ist ein flott geschriebenes, köstliches Stück,

das durch die Einlassungen aus aktuellen Begebenheiten

der Schweizer Kultur und Politik zusätzlich vergnügt.«

NZZ am Sonntag / Bücher am Sonntag

Tamás Kiss

Früher im Licht

Gebunden

320 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-23-1

Der Zürich-Krimi. »… liest sich flott und hält den Spannungsbogen

bis zur überraschenden Lösung des Falles – auf der

zweitletzten Seite – durch. Sauberes Handwerk, reizvolles

Lokalkolorit, stimmige Personenzeichnung …«

NZZ am Sonntag / Bücher am Sonntag


FRÜHJAHR 2011

ERSCHEINT AM 31. JANUAR

Gebunden

ca. 400 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-39-2

9

783905 801392

Nicole Bachmann (*1964 in Basel), Dr. phil., in der Gesundheitsforschung

und Sozialepidemiologie tätig. Doktortitel

für Gesundheits- und Sozialpsychologie. Herausgeberin

und Autorin von gesundheitswissenschaftlichen Büchern.

Sie schreibt Reden für Politiker zu gesundheitspolitischen

und wissenschaftlichen Themen. Verantwortlich für die

Öffentliche Statistik des Gesundheitswesens des Kantons

Bern. Doppelblind (2008, Salis) war ihr Krimi-Debüt. Lebt

und arbeitet in Köniz (BE).

BELLETRISTIK / KRIMI

Nicole Bachmann

Inzidenz

Lou Becks zweiter Fall

»Aber Gian ging nicht nach Hause ins Bett. Stattdessen

löschte er sorgfältig seine gesamten persönlichen

Daten vom Server des Bundesamts,

stellte seine Tim-und-Struppi-Figuren auf dem

Arbeitstisch in einem Kreis auf, in dessen Mitte

Tim ganz alleine stand, verließ sein Büro und

kletterte auf die Brüstung, die den Gang des vierten

Stocks von dem offenen Innenhof sechzehn

Meter weiter unten abgrenzte.

Und sprang.«

Lou Becks einzelgängerischer Freund Gian Cavegn

begeht Selbstmord an seinem Arbeitsplatz, dem

Bundesamt für Statistik in Neuenburg. Doch Lou

glaubt nicht an Suizid, sie beginnt zu ermitteln.

Dabei stößt sie auf rätselhafte Vorgänge bei Cavegns

Arbeitgeber und auf sein lange gehütetes

Geheimnis. Die Liebe zu Philippe Laval und die

Freundschaft zu Helga stehen dabei auf dem Spiel.

Denn nach und nach enthüllt sie einen Skandal,

der ihre Vorstellungskraft übersteigt. Und dem sie

machtlos gegenübersteht …

Doppelblind, der erste Krimi der sel noir-Reihe, war

2008 ein erfolgreiches Debüt für Nicole Bachmann

und ihre Ermittlerin Lou Beck. Inzidenz ist die

ungeduldig erwartete Fortsetzung, härter, düsterer

und atemloser.


AUSZUG AUS DEM INHALTSVERZEICHNIS

Gerhard Waldherr

Bruttoglobaltournee

In 25 Stationen um

die moderne Welt

Der Fels

Eine Reportage aus Neufundland. Begegnung mit einem harten, rauen Stück

Land, das zum Trittstein Europas in die Neue Welt wurde.

Gefährliche Triebe

Ganz Iowa ist bedeckt von genmanipulierten Pflanzen. Ganz Iowa? Nein, irgendwo

zwischen Ozeanen aus Mais und Soja kämpft ein Farmer um die Tradition der

Landwirtschaft.

Schule der Zukunft

Wie sieht die Bildung des 21. Jahrhunderts aus? Eine Schule in Denver, Colorado,

hat erstmals begonnen, sich den wichtigen Fragen zu stellen.

Die toten Töchter

In Juarez, im Norden Mexikos, produzieren die Zulieferer der Automobilindustrie

im Akkord zu Hungerlöhnen. Nun werden die jungen Frauen, die dort Arbeit

finden, zu Opfern skrupelloser Sexualmörder.

Lethargie unter Palmen

Alle warten, bis Fidel stirbt. Doch was wird dann aus Kuba, diesem tropischen

Museum des Sozialismus? Antwort: Qien sabe (wer weiß).

Der Slum und die Gondeln

Wie kommt eine österreichische Seilbahn in ein venezolanisches Armenviertel?

Ein Lehrstück über Stadtentwicklung und die globalisierte Wirtschaft aus Caracas.

Der traurige Mann der Pampa

Ein Porträt über Tito, Gaucho auf einer Hacienda im weiten, leeren Herzen

Argentiniens, in dem Ackerbau zunehmend die Viehzucht verdrängt.

An den Pinguinen links

Reportage über einen Marathonlauf in der Antarktis. Wie der globale Tourismus

selbst die entlegensten Flecken der Erde vereinnahmt.

Alles nur ein Trick

Wie eine Zauberschule in Kapstadt, Südafrika, versucht, die vielen Ethnien seiner

Regenbogennation zu verbinden.

Hospital der Hoffnung

Ein Basketballprofi, der im Kongo geboren, in den USA reich wird, kehrt nach seiner

Karriere zurück in sein vom Bürgerkrieg gespaltenes Land. Und baut in Kinshasa

für 15 Millionen US-Dollar ein Krankenhaus für Kinder.

Endstation Terror

Der Jemen gilt als kommendes Zentrum des islamischen Terrorismus. Besuch in

einem faszinierenden, zerrütteten Land, das sich aus eigener Kraft nicht mehr helfen

kann.

Der rollende Wahnsinn

Indian Railways befördert jährlich über 6 Milliarden Menschen, fast die gesamte

Weltbevölkerung. Die Eisenbahn ist das Netzwerk, das den multikulturellen Kosmos

Indien zusammenhält. Und sie ist eine Metapher für dessen trügerischen Boom.


FRÜHJAHR 2011 SACHBUCH / GLOBALISIERUNG / REPORTAGEN

Nur Entwurf, definitiver Umschlag folgt

ERSCHEINT AM 28. FEBRUAR

Gebunden

ca. 280 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 34.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-45-3

9

783905 801453

Gerhard Waldherr (*1960 in Bad Tölz) war Redakteur der

Süddeutschen Zeitung, Reporter beim stern und von 1996

bis 2004 freier Korrespondent in New York. Seine Reportagen

wurden in allen führenden deutschsprachigen Printmedien

veröffentlicht, u.a. GEO, Spiegel, Die Zeit, Süddeutsche

Zeitung, brand eins Wirtschaftsmagazin, GQ, Vogue, Playboy,

Brigitte, Greenpeace Magazin, Merian. Buchveröffentlichungen:

Drive-by Shootings (zusammen mit dem Fotografen David

Bradford), Könemann, 2000; Amerika, du hast es besser,

dtv, 2001; Elvis ist tot, Kiepenheuer + Witsch, 2002; zuletzt

Mitarbeit bei A Drug Free Land des Schweizer Fotografen

Thomas Kern, Edition Patrick Frey, 2010. Diverse Preise, unter

anderem nominiert für den Egon-Erwin-Kisch-Preis 2002.

Gerhard Waldherr

Bruttoglobaltournee

In 25 Stationen um

die moderne Welt

Wie sieht die Welt dort aus, wo sie globalisiert

ist? Was hat die Globalisierung verändert, geschaffen,

zerstört? Die gesammelten Reportagen

von Gerhard Waldherr ergeben in diesem Buch

mehr als die Summe der einzelnen Teile, nämlich

ein vielschichtiges Gesamtbild, und zeigen

so, was guter Journalismus heute immer noch

kann und muss.

Gerhard Waldherr ist einer der profiliertesten Reporter

Deutschlands, er sammelt in seinen ausgezeichneten

Reportagen präzise Details zur

Globa lisierung überall auf der Welt und setzt sie

in größere Zusammenhänge. Bruttoglobaltournee

enthält 25 Texte aus allen Kontinenten, Texte,

die den Spuren der Globalisierung nachgehen.

Waldherr sieht Vorgänge und Ereignisse, die

uns meist verborgen bleiben, sei es in Neufundland,

in den USA, Mexiko, Lateinamerika, in der

Antarktis, im Nahen Osten, Japan, China, Moskau,

Island, Holland, Spanien, Italien und auch im

Herzen von Europa, wo die Reise am Bodensee

endet. Wir als Leser sind nach der Lektüre

sprachlos, atemlos und um einiges klüger als zuvor.


HERBST 2010

Gebunden

144 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-37-8

9

783905 801378

Mireille Zindel (*1973), Germanistin/Romanistin, freie

Texterin und Autorin. Lebt und arbeitet in Zürich. Irrgast

(2008, Salis) war ihr literarisches Debüt. Sie ist Trägerin

des Literatur-Preises der Marianne und Curt Dienemann-

Stiftung 2007.

Bereits erschienen von Mireille Zindel

Mireille Zindel

Irrgast

Roman

Gebunden

144 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-07-1

»… intensives Debüt …« Frankfurter Allgemeine Zeitung

»… exquisites Kammerspiel voller Nachhall.«

Neue Zürcher Zeitung

BELLETRISTIK / ERZÄHLUNG

Mireille Zindel

Laura Theiler

Laura Theiler sitzt in Singapur. Als gut betuchte

Ehefrau eines Pharma-Managers, als Expat ohne

Freunde. Sie verbringt die Nachmittage in der

Lobby eines Luxushotels bei Gin Tonic und

be obachtet Leute. Bis sie etwas wagt, was ihr

Leben nachhaltig beeinflussen wird.

Laura Theiler bewegt sich vordergründig souverän

auf dem Parkett der globalen Elite, sie kann

alles haben: edelste Kleider und Kosmetik, teure

Hotels. Sie ist Mitglied des Jet-Sets und gehört

doch nicht dazu. Als Expat in Singapur tut sie

nichts, außer Leute zu beobachten und fremde

Gespräche zu belauschen. Daniel, ihr Ehemann,

wurde in die Schweiz zurückberufen, er scheint

nicht so bald zurückzukehren. Laura Theiler sitzt

fest. Doch dann wagt sie einen dreisten Diebstahl,

ihr ganzes Leben gerät wieder in Bewegung.

Mit der Protagonistin Laura Theiler erschafft

Mireille Zindel eine facettenreiche Figur, der man

gespannt folgt, immer tiefer in eine Geschichte

voller Wendungen und Winkel. Mireille Zindel

umkreist dabei die Korrelation zwischen Reichtum,

Glück, Armut und Sinnlosigkeit und unterläuft

geschickt alle Erwartungen.

Mireille Zindels Debüt Irrgast (2008) war ein erfolgreicher

Einstand und erhielt sehr gute Rezensionen,

unter anderem in der Frankfurter Allgemeinen

Zeitung und der Neuen Zürcher Zeitung. Irrgast

wurde von art-tv.ch zum Buch des Jahres 2008 im

Rahmen der Literaturperle gewählt.


HERBST 2010

Gebunden

280 Seiten

16 × 21 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-41-5

9

783905 801415

Sybil Schreiber (*1963) und Steven Schneider (*1964)

arbeiteten als Texter, Lehrer und Journalisten (NZZ,

Tages-Anzeiger, annabelle, SonntagsZeitung, Schweizer

Familie etc.). Seit zehn Jahren erscheint ihre wöchentliche

Kult-Kolumne Schreiber vs. Schneider, zuerst in Meyers,

seit 2002 in der Coop-Zeitung. Sie leben mit ihren zwei

Töchtern auf dem Land zwischen Zürich und Basel, haben

zwei Kater, drei Rennmäuse und jede Menge Alltag.

Von Schreiber und Schneider sind bisher sechs Kolumnensammlungen,

eine Hör-CD, eine DVD sowie ein Online-

Doppelroman erschienen.

KOLUMNENSAMMLUNG / SATIRE

Schreiber vs. Schneider

Immer ich

10 Jahre Chronisten des

Alltags

Die Schuhe liegen im Weg, die Zeitungen stapeln

sich seit Monaten, die Steuererklärung wird

einfach nicht fertig. Warum? Weil der eine

wieder mal zu wenig macht und der andere zu

viel schimpft: Immer muss ich! Die beiden sind

Schreiber vs. Schneider, seit zehn Jahren gern

gelesene Kolumnisten in der Coop-Zeitung.

Nun sind die besten ihrer Texte und einige exklusive

Überraschungen in einem Jubiläumsbuch

versammelt.

Wenn zwei Ichs das Leben teilen, dann sind Spannungen

vorprogrammiert. Was durchaus positiv

sein kann, denn Reibung erzeugt bekanntlich

Wärme. Aber ab und an brennt dennoch eine

Sicherung durch. Ein Gegenmittel, das wirkt:

Humor.

Schreiber vs. Schneider rasen seit zehn Jahren

durch eine Menge Klischees, stolpern über die

Tücken des Alltags, landen dann mit Witz auf

dem Boden der Realität und rappeln sich mit einer

gehörigen Portion Selbstironie wieder auf. Dazu

zitieren die beiden Kolumnisten Woody Allen,

der es ihrer Meinung nach auf den Punkt gebracht

hat: »Als Paar muss man Probleme lösen, die

man alleine nie gehabt hätte.« Schreiber und

Schneider finden: Das lohnt sich! Und die zahlreichen

Fans wohl auch.


EDITION NEBELSPALTER BEI SALIS

Gebunden, Leinen

160 Seiten

18 × 21 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-42-2

9

783905 801422

Andreas Thiel (*1971 in Bern) lebt als Kolumnist und

Satiriker in der Schweiz und in Island. Schon in den 80ern

fiel der Gymnasiast Thiel in Solothurn auf durch eine

explosive Mischung aus überbordender Fantasie und

Respektlosigkeit, die er als Kellner im Restaurant Fuchsenhöhle

nach dem Vorbild des stadtbekannten Wirtes Ruedi

Spillmann generös, aber liebevoll gegen die Welt ein -

zusetzen lernte. Nach dem Rauswurf aus dem Gymnasium

absolvierte Thiel eine Bauzeichnerlehre, um gleich nach

dem Lehrabschluss ins Bühnenfach zu wechseln. Es folgten

Ausbildungsjahre in Akrobatik, Tanz, Theaterimprovisation,

Gesang und Sprecherziehung, unter anderem bei Anneliese

Fackler, Paul Weilenmann und Desmond Jones. Später vertiefte

Thiel bei seinem Mentor Christof Stählin die Rhetorik

und das poetische Schreiben. Nebenbei arbeitete er als

Kellner, Nachtwächter und Fahrradkurier. Seit 1997 ist Andreas

Thiel mit diversen literarischen und politischen Bühnenprogrammen

auf der halben Welt unterwegs, tritt in Radio-

und Fernsehsendungen auf, schreibt und zeichnet für

diverse Schweizer Presseerzeugnisse und wurde für seinen

scharfen Blick und seine spitze Feder vielfach

ausgezeichnet.

KOLUMNENSAMMLUNG / SATIRE

Andreas Thiel

Unbefleckte Sprengung

Der »Lustknabe der Dichtergötter« (Neue Zürcher

Zeitung) beginnt die neue Reihe der Kollaboration

zwischen dem Schweizer Satiremagazin

Nebelspalter und dem Salis Verlag. Seien es Texte

oder Cartoons, seine »respektlosen und scharfzüngigen«

(Blick) Beiträge im Nebelspalter sind

seit fünf Jahren unersetzlich. Sie erscheinen jetzt

zum ersten Mal überhaupt in Buchform.

Es scheint, das Wohl des Damokles hänge mal

wieder am roten Seidenfaden des blutigen Schwertes

in seiner eigenen Hand. In seinem ersten Buch

zieht der Ritter von der fröhlichen Gestalt mit

dem Morgenstern gegen das Abendland. Andreas

Thiel ist der Dandy unter den Komikern, der

Henker unter den Poeten und der Wolf im

schwarzen Schafspelz unter den Kolumnisten.

Er ist ein Meister des verbalen Floretts, der Ritter

mit dem Löwenzahn auf dem Schild. Seine

einzige erogene Zone ist sein Intellekt.

Unbefleckte Sprengung ist die erste Buchpublikation

von Andreas Thiel und versammelt alle

Kolumnen und Cartoons, die er seit 2005 im Nebelspalter

veröffentlicht hat.


LOB

Andri Perl

Die fünfte, letzte und

wichtigste Reiseregel

Roman

Gebunden

224 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-31-6

»Meine Güte, was für ein Talent! Das ist ja schon fast hassenswert.

(…) Tolle Sprache, toller Wortwitz, tolle doppelte

Geschichte mit genau dem richtigen Maß an Überraschungen,

ohne unglaubwürdig zu sein.« Kurt v. Hammerstein,

Hundt Hammer Stein, Buchhändler Berlin

David Signer

Die nackten Inseln

Roman

Gebunden

328 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-29-3

»Pendelnd zwischen ruchlos und kultiviert: große

Spannungsliteratur.« Peter Weber, Autor (Die melodielosen

Jahre, Suhrkamp)

René Simmen

Aber Simens,

Schnee im August?!

Ein biographischer

Roman

Broschur, mit 8-seitigem

Klappeneinband, Register

und Stadtplan

288 Seiten

20 × 30 cm

CHF 58.00 / € 39.00

ISBN 978-3-905801-08-8

»Nie war New York glamouröser.« Wolfram Siebeck,

ZEITmagazin

Chantal Wicki

Gleissen

Gebunden

128 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-22-4

»... der Text ist schlicht eine absolute Sensation, ein singuläres

literarisches Ereignis. Und typisch, leider, für die

heutige Literaturszene, dass er bis jetzt fast oder gar nicht

besprochen worden ist. Chantal Wicki verfügt nicht nur

über eine umwerfend starke Bildersprache im Range einer

Virginia Woolf oder einer Elfriede Jelinek, sondern diese

ihre Bildlichkeit ist auch bemerkenswert eigenwillig,

vielleicht hat das damit zu tun, dass sie auch Malerin ist.«

Roland Heer, Autor (Fucking Friends, bilgerverlag)


GESAMTVERZEICHNIS

BELLETRISTIK

Silvano Cerutti

Gschnätzlets

Short Stories

Gebunden, 144 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 32.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-00-2

Svenja Herrmann /

Ulrike Ulrich (Hg.)

60 Jahre Menschenrechte,

30 literarische Texte

Anthologie

Gebunden, 304 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-19-4

NEU

Fabia Morger

Amabilia

Science Fiction

Gebunden, ca. 288 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-44-6

Andri Perl

Die fünfte, letzte und

wichtigste Reiseregel

Roman

Gebunden, 224 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-31-6

NEU

Thomas Pollan

Die Strafe Gottes

Thriller

Gebunden, ca. 400 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 38.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-43-9

David Signer

Keine Chance in Mori

Roman

Gebunden, 176 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-04-0

David Signer

Die nackten Inseln

Roman

Gebunden, 328 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-29-3

René Simmen

Aber Simens, Schnee

im August?!

Roman

Klappenbroschur, 288 Seiten

20 × 30 cm

CHF 58.00 / € 39.00

ISBN 978-3-905801-08-8

Chantal Wicki

Gleissen

Prosa

Gebunden, 128 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-22-4

Mireille Zindel

Irrgast

Roman

Gebunden, 144 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-07-1

Mireille Zindel

Laura Theiler

Roman

Gebunden, 128 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-37-8

SEL NOIR KRIMI

Nicole Bachmann

Doppelblind

Lou Becks erster Fall

Gebunden, 240 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-20-0

NEU

Nicole Bachmann

Inzidenz

Lou Becks zweiter Fall

Gebunden, ca. 400 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-39-2

Wolfgang Bortlik

Fischer hat Durst

Gebunden, 224 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-28-6

Silvano Cerutti

Du nennst das Gier

Gebunden, 208 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-17-0

Tamás Kiss

Früher im Licht

Gebunden, 320 Seiten

12.5 × 19 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-23-1

HÖRBUCH

Silvano Cerutti

Kafi Träsch

Hörbuch

CD, 19 Tracks, 35 Minuten

13.5 × 12.5 cm

CHF 15.00 / € 9.90

ISBN 978-3-905801-15-6

Beat Gloor

staat sex amen

Hörbuch

CD, Digipak, 79 Minuten

13.5 × 12.5 cm

CHF 24.90 / € 14.90

ISBN 978-3-905801-34-7

Graber

Tod gesagt

Hörbuch

Doppel-CD mit 40-seitigem Buch,

gebunden

14.9 × 13.9 cm

CHF 35.00 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-09-5

SACHBUCH

VERGRIFFEN

Julia Ambroschütz /

Jeannine Herrmann

Hardau

Claro que sí, c’est comme ça,

c’est la vie

Gebunden, 120 Seiten

23 × 30 cm, zahlreiche Abbildungen

in S / W und Farbe

CHF 68.00 / € 44.00

ISBN 978-3-905801-21-7

Bernhard Bauhofer

Respekt

Wie man kriegt, was für kein

Geld der Welt zu haben ist

Gebunden, 160 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-14-9


GESAMTVERZEICHNIS

Das Magazin /

Walter Keller (Hg.)

Ein Tag im Leben von

Porträts aus über zwanzig

Jahren, ausgewählt von

Walter Keller

Flexibindung, Fadenheftung

312 Seiten

196 Porträts in Wort und Bild

S / W, 23 × 31 cm

CHF 48.00 / € 29.90

ISBN 978-3-905801-05-7

Oliver Demont /

Dominik Schenker

Ansichten vom Göttlichen.

22 Jugendliche.

Klappenbroschur, 204 Seiten

44 Abbildungen S / W

0.5 × 25 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-24-8

VERGRIFFEN

Beat Gloor

uns ich er

Gebunden, 136 Seiten

21 × 29.7 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-25-5

Beat Gloor

Die Tage gehen vorüber und

klopfen mir nur noch

nachlässig auf die Schulter

Gebunden, 732 Seiten, perforiert

14 × 23.5 cm

CHF 30.00 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-33-0

Malu Halasa /

Maziar Bahari (Hg.)

Transit Teheran

Pop, Kunst, Politik, Religion.

Junges Leben im Iran.

Klappenbroschur, 240 Seiten

24 × 30 cm

CHF 58.00 / € 39.00

ISBN 978-3-905801-03-3

Klaus Heer

WonneWorte

Lustvolle Entführung aus der

sexuellen Sprachlosigkeit

Klappenbroschur, 304 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 32.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-02-6

Klaus Heer

Paarlauf

Wie einsam ist die

Zweisamkeit?

Broschur, 360 Seiten

12 × 20 cm

CHF 19.80 / € 12.90

ISBN 978-3-905801-06-4

Klaus Heer

Ehe, Sex & Liebesmüh'

Eindeutige Dokumente aus

dem Innersten der Zweisamkeit

Klappenbroschur, ca. 448 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 29.80 / € 18.90

ISBN 978-3-905801-36-1

Theresa Jöhri / Nina Merli

Schuld sind nie die Anderen

Das Leben als Drehbuch mit

Dir als Regisseur

Gebunden, 176 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-35-4

Georg Kreis

Kein Volk von Schafen

Rassismus und Antirassismus

in der Schweiz

Klappenbroschur, 272 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-11-8

3. AUFLAGE

Erica Matile (Hg.)

Vom Fleck weg

Rund 1000 Tipps und Tricks

für unser tägliches Leben

Gebunden, 208 Seiten

16.5 × 21.5 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-27-9

VERGRIFFEN

Jon Ronson

Radikal

Abenteuer mit Extremisten

Gebunden, 288 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-01-9

VERGRIFFEN

Jon Ronson

Durch die Wand

Die US-Armee, absurde

Experimente und der Krieg

gegen den Terror

Gebunden, 240 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 29.80 / € 16.90

ISBN 978-3-905801-16-3

Schreiber vs. Schneider

Immer ich

10 Jahre Chronisten des Alltags

Gebunden, 280 Seiten

16 × 21 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-41-5

3. AUFLAGE

Domenico Silano /

Patrik Maillard

Silano –

Der Jahrhundert-Postraub

Gebunden, 224 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 34.80 / € 19.90

ISBN 978-3-905801-26-2

NEU

Bruttoglobaltournee

In 25 Stationen um die

moderne Welt

Gebunden, ca. 280 Seiten

15.5 × 22 cm

CHF 34.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-45-3

EDITION NEBELSPALTER BEI SALIS

Andreas Thiel

Unbefleckte Sprengung

Gebunden, Leinen, 160 Seiten

18 × 21 cm

CHF 39.80 / € 24.90

ISBN 978-3-905801-42-2


SCHWEIZ

AUSLIEFERUNG

Buchzentrum AG

Industriestr. Ost 10

CH – 4614 Hägendorf

T + 41 (0)62 209 26 26

F + 41 (0)62 209 26 27

kundendienst@buchzentrum.ch

VERLAGSVERTRETUNG

Ruedi Amrhein

c/o Verlagsauslieferung

Scheidegger & Co. AG

Obere Bahnhofstraße 10 A

CH-8910 Affoltern am Albis

T + 41 (0)44 762 42 45

F +41 (0)44 762 42 49

r.amrhein@scheidegger-buecher.ch

DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH

AUSLIEFERUNG

GVA

Gemeinsame Verlagsauslieferung

Göttingen GmbH & Co. KG

Postfach 2021

DE – 37010 Göttingen

T + 49 ( 0 ) 551 487177

F + 49 ( 0 ) 551 41392

bestellung@gva-verlage.de

VERLAGSVERTRETUNG

Nicole Grabert

Judith Heckel

Christiane Krause

c/o indiebook

Martin Stamm

Bothmerstr. 21

DE–80634 München

T +49 (0)89 122 84704

F +49 (0)89 122 84705

bestellung@indiebook.de

www.indiebook.de

Salis Verlag AG

Motorenstraße 14

CH–8005 Zürich

T + 41 ( 0 ) 44 381 51 01

F + 41 ( 0 ) 44 381 51 05

info@salisverlag.com

www.salisverlag.com

Salis Verlag AG

Büro Berlin

Görlitzer Straße 46

DE–10997 Berlin

T +49 (0)172 4608490

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine