Kreuz und Quer

sgvmarketing

TITELGESCHICHTE

Freiheit für den König

Einmaliges Artenschutzprojekt

in einer entscheidenden Phase

Majestätisch ihre Anmutung, majestätisch

ihre Bewegungen – so kennen wir die mit zwei

Meter Schulterhöhe und einem Gewicht von

bis zu einer Tonne größten Landsäuger Europas

aus den zoologischen Gärten. Es ist nicht

mehr lange hin und der „König des Waldes“

wird auch wieder nach Westeuropa zurückkehren

in die freie Natur. Dem europäischen

Wisent (Bison bonasus) diesen Schritt zu ermöglichen,

geht auf ein im Jahre 2010 von

Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg

ins Leben gerufene Projekt „Wisent-Wildnis

am Rothaarsteig“ zurück. Kurz vor Weihnachten

2012 hat das nordrhein-westfälische Umweltministerium

als zuständige Behörde die

Genehmigung für die Freilassung einer aktuell

achtköpfigen Wisent-Familie erteilt. Noch vor

dem Märzende 2013 soll Herdenchefin Araneta

ihre „Riesen“ in die Freiheit führen.

Keine Gefahr für Menschen

Keine Angst, Wisente sind Fluchttiere und

bewahren einen natürlichen Abstand zu uns

Menschen. Deshalb bedeutet die „freie Wildbahn“

keine zusätzlichen Risiken für Mensch,

Umwelt und Wirtschaft. Es ist schon schwierig,

einen Wisent in freier Wildbahn überhaupt

zu Gesicht zu bekommen.

Guckloch in einzigartiges Artenschutzprojekt

Eine zweite Herde ist seit dem 20. September

2012 hautnah in der Wisent-Wildnis am

Rothaarsteig – zwischen Bad Berleburg-Wingeshausen

und Schmallenberg-Jagdhaus – in

einem 20 ha großen, naturbelassenen Areal

4 kreuz&quer 1/13

zu besichtigen. Bulle Horno, seine drei Kühe

und die Kälbchen Quelle und Quattro sowie

umfangreiche Informationen geben Einblick in

die Welt der Wisente.

Die Internetseite www.wisent-welt.de ist die

richtige Vorbereitung auf einen Besuch vor

Ort.

Rothaarsteig und Wisent-Wildnis

im Frühling erleben

Eine gute Kombination – eine Rothaarsteigwanderung

im Verbund mit dem Erlebnis

„Wisent-Wildnis“. Und überhaupt, die 3.931

Rothaarsteig Höhenmeter zwischen Brilon und

Dillenburg sollten Sie sich 2013, vielleicht

im nahenden Frühling, unbedingt vornehmen.

Das Entdecken oder Wiederentdecken der 154

km des Weges der Sinne lohnt sich. Erleben

Sie die Rothaarbergwelt, das Höhenrauschen,

die sanften Winde oder die Verzauberung der

Landschaft in der Frühlingsblüte. Hier hat der

Wanderer das Gefühl, eingebunden zu sein in

eine Welt, in der uneingeschränktes Träumen

erlaubt ist und das Gefühl von Freiheit und

Wohlfühlen den Alltag auf Abstand hält. In

der Tat, der Rothaarsteig ist jedes Jahr aufs

Neue attraktiv. Und

wenn der Frühling, mit

seiner Blütenpracht und

den gelben Rapsfeldern

neue Farbtupfer setzt

und wenn sich diese

mit dem Duft der erwachenden

Natur mischen,

ja dann, dann ist er so

richtig zum verlieben.

Immer wieder Neues

So stellte der Rothaarsteig im Januar 2013 auf

der grünen Woche in Berlin seine eigene Spezialzüchtung,

eine leuchtend purpurrote Rose

mit gelber Mitte „Weg der Sinne“ vor. Schauen

Sie einmal auf die Seite 6 dieser Ausgabe.

Neuer Flyer informiert

Wanderkompetente Mitarbeiter

und Mitarbeiterinnen beim

Ferien Service Schmallenberg

und beim Touristikverband

Siegerland helfen Ihnen und

garantieren: Jede individuelle

Anfrage wird umfassend bearbeitet.

Classic-Tour

Tipp für Wanderer

Erkunden Sie den ROTHAARSTEIG in acht Etappen,

16 bis 25 km entdecken Sie dabei pro Tag.

Es bleibt Ihnen genügend Zeit für die vielen

kleinen Wunder am Wegesrand, die attraktiven

Anlaufpunkte und herrlich ausgiebige Rasten.

■ 1. Tag: Individuelle Anreise nach Brilon, dem nördlichen

Ausgangspunkt des ROTHAARSTEIGes.

■ 2. Tag: Brilon - Willingen (24 km)

Auf Ihrer ersten Etappe wandern Sie von Brilon über

Borbergs Kirchhof zu den Bruchhauser Steinen. Am

Richtplatz geht`s bergab in das Tourismuszentrum

Willingen.

■ 3. Tag: Willingen - Winterberg (24 km)

Heute lernen Sie den höchsten Berg Nordrhein-Westfalens,

den Langenberg, mit 843 Höhenmetern und

das Naturschutzgebiet Neuer Hagen, eine einzigartige

Hochheidelandschaft, kennen.

■ 4. Tag: Winterberg - Latrop (25 km)

Sie laufen über den Kahlen Asten,

den bekanntesten Gipfel des Sauerlandes.

Zwei mächtige Skulpturen

8 Etappen

Wandern, entspannen,

Natur genießen.

Wer mehr will, sollte die Wandertourendatenbank

des Schmallenberger Sauerlandes (www.

schmallenberger-sauerland.de) aufschlagen

oder für den Siegerland-Wittgensteiner Bereich

einmal die Seite (www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de)

anklicken. Hier zeigt

sich eine ungeheure

Vielfalt der Angebote

an Wandermöglichkeiten

in den Regionen

des Rothaargebirges.

Wir sehen uns…

ab 535,-

pro Person im DZ

180 km

Wanderstrecke

LEISTUNGEN

Kunst und Wisent haben eines gemeinsam: sie

sind einfach imposant! Der WaldSkulpturenWeg

Wittgenstein-Sauerland bildet einen 23 km langen

Wanderweg zwischen Schmallenberg und Bad

Berleburg und wird gesäumt von 11 Skulpturen

namhafter, international bekannter Künstler. Neu

seit 2012: die Wisent-Wildnis zwischen Wingeshausen

und Jagdhaus, die Sie am zweiten Tag

erwandern.

■ 1. Tag: Individuelle Anreise nach Schmallenberg.

Schauen Sie sich den historischen Stadtkern Schmallenbergs

an.

■ 2. Tag: Schmallenberg - Bad Berleburg (23 km)

Auf Ihrer ersten Etappe wartet der WaldSkulpturen-

Weg mit einer Mischung aus künstlerischer Vielfalt

und purem Naturgenuss auf Sie.

Wir am ROTHAARSTEIG

✔ 9 x Übernachtung mit Frühstück in Zimmern mit Dusche oder Bad/WC ✔ 8 x Lunchpaket

✔ 8 x Gepäcktransfer zum nächsten Etappenziel ✔ 1 Erlebnis-Wanderführer ROTHAARSTEIG pro Buchung

Unterkunftsart: Hotel, Gasthof und Pension im Wechsel

Wandern, Kunst & Wisent-Wildnis

Wir sehen uns…

ab 212,pro

Person im DZ

Ferien F i Service S i GmbH G

Poststraße 7

57392 Schmallenberg

Telefon 02972 / 9740-22

Telefax 02972 / 9740-26

service@schmallenberger-sauerland.de

www.schmallenberger-sauerland.de

Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.

Koblenzer Straße 73

57072 Siegen

Telefon 0271 / 333-1020

Telefax 0271 / 333-1029

tvsw@siegen-wittgenstein.de

www. siegerland-wittgenstein-tourismus.de

59 km

Wanderstrecke

LEISTUNGEN

■ 1. Tag: Individuelle Anreise nach Fleckenberg.

■ 2. Tag: Fleckenberg - Bad Berleburg (20 km)

Ihre erste Wanderetappe führt Sie von Fleckenberg

zunächst nach Latrop. Latrop gehört zu den zahlreichen

Dörfern in der Stadt Schmallenberg, die Bundesgold

im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“

erwarben. Der Weg führt Sie weiter zur „Hängebrücke“

und dann ein Stück bergauf zurück zum

Kamm und zur Skulptur „Stein, Zeit, Mensch“.

Weiter über den WaldSkulpturenWeg, der Sie an

den Skulpturen „Fa

Gepäcktransfer von Haus zu Haus.

3 Etappen

WaldSkulpturenWeg und Wisent-Wildnis:

2 Highlights auf einer 3-tägigen Rundwanderung

■ 3. Tag: Bad Berleburg - Jagdhaus (18 km)

Heute führt Sie der Weg zunächst nach Wingeshausen.

Über den westlichen Zugangsweg des Rothaarsteiges

gelangen Sie - der Wisent-Markierung folgend

- zur „Wisent-Wildnis“. Tipp: Nehmen Sie sich die Zeit

und erwandern Sie den 3 km langen Pfad durch die

Wisent-Wildnis! Kosten: 4,50 € pro Erwachsenem.

■ 4. Tag: Jagdhaus - Schmallenberg (18 km)

Von Jagdhaus aus wandern Sie zunächst Richtung

Lenne und weiter vorbei am Harbecker und Werper

Kreuz zurück nach Schmallenberg. Individuelle

Abreise.

✔ 3 x Übernachtung mit Frühstück in Zimmern mit Dusche oder Bad/WC in der gewählten Kategorie

✔ 3 x Lunchpaket ✔ 3 x Gepäcktransfer zum nächsten Etappenziel ✔ Infomaterial zum WaldSkulpturenWeg und

zur Wisent-Wildnis ✔ 1 Wanderkarte mit eingezeichneter Streckenführung

Bergwelten Wir am ROTHAARSTEIG

54 km

Wanderstrecke

Fotos: K.-P. Kappest / B. Hensler / www.rothaarsteig.de

mit großer

Übersichtskarte

Gepäcktransfer von Haus zu Haus.

3 Etappen

Kleine Rundtour durch das

Sauer- und Wittgensteiner Land.

Talblick vom

Rothaarsteig

das Kasimirstal hinauf zum ROTHAARSTEIG. Ziel des

heutigen Wandertages ist der Rhein-Weser-Turm. Er

steht auf der Wasserscheide zwischen dem Rhein im

Westen und der Weser im Osten auf dem Kamm des

Rothaargebirges.

■ 4. Tag: Rhein-Weser-Turm - Fleckenberg (14 km)

Nach einem ordentlichen Wanderfrühstück gelangen

Sie heute zunächst zum Marga

P

Der ROTHAARSTEIG

Die beliebtesten Wanderangebote

zu den schönsten Aussichten…

Gepäcktransfer von Haus zu Haus.

des WaldSkulpturenWeges und die Hängebrücke

können Sie auf der heutigen Wanderung besichtigen.

■ 5. Tag: Latrop - Oberhundem (22 km)

Nach kurzem Anstieg kommen Sie in den kleinen Ort

Jagdhaus. Nach der Sombornquelle erreichen Sie den

Rhein-Weser-Turm mit herrlicher Aussicht. Hier verlassen

Sie in Richtung Oberhundem den ROTHAARSTEIG.

■ 6. Tag: Oberhundem - Lützel (23 km)

Der ROTHAARSTEIG führt Sie durch das Schwarzbachtal,

dann über Dreiherrnstein, die zweithöchste Erhebung

mit 673 m über NN im Siegerland bis zur Ginsburg.

■ 7. Tag: Lützel - Lahnhof (16 km)

Der Weg geht heute zu drei bedeutenden Quellen im

Siegerland. Sie gelangen zunächst zur Eder- und dann

zur Siegquelle. Am Ende Ihrer Tour erreichen Sie die

Lahnquelle.

■ 8. Tag: Lahnhof - Wilgersdorf (22 km)

Nach kurzer Strecke kommen Sie an die Ilsequelle.

Über die Haincher Höhe führt Sie der Weg zur Tiefenrother

Höhe, dem längsten Eisenbahntunnel NRW‘s,

bis Wilgersdorf.

■ 9. Tag: Wilgersdorf - Dillenburg/Eibach (24 km)

Auf Ihrer letzten Etappe steigen Sie von ca. 520 allmählich

auf ca. 200 Höhenmeter hinab, überwiegend

auf Wald und Wirtschaftswegen und Wiesenpassagen.

■ 10. Tag: Individuelle Abreise.

© Wisent-Welt-Wittgenstein

Buchbar in zwei

verschiedenen Unterkunftskategorien

R

ab 5

pro Pe

Sanft


D

D

G

Wir

ab 374,

pro Person im

Prof i-Tour

Wer den

Etappen e

besitzen.

wenn so m

des Sauerl

■ 1. Tag: In

Petersborn

■ 2. Tag: Br

Heute lernen

Langenberg

Neuer Hagen

kennen.

■ 3. Tag: Küs

Auf Ihrer zweit

Asten mit 841

des Sauerlande

Wir sehen uns…

ab 339,pro

Person im DZ

Südschleife

76

Wand

■ 1. Tag: Individuelle A

Eine große Zahl kulturh

würdigkeiten erwartet

Beispiel der Wilhelmstu

sauischen Museum od

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine