GUTE ARBEIT - DGB West

arbeitundlebennds

GUTE ARBEIT - DGB West

2012

DGB-BINNENSTRUKTUR

Seminare für Ehrenamtliche

in der politischen Arbeit

vor Ort

Bezirkliche und

interregionale Seminare

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur


Inhalt

Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Alle Seminare im Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Bildung nach Maß . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Anfahrtsskizze und Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

der Bildungsstätte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

Anmelde-Adressen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

Impressum

Herausgeber:

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nds. e. V.

Landesgeschäftsstelle Hannover

Verantwortlich:

Hans Jürgen Hoffmann

Redaktion:

Naciye Celebi-Bektas, Ulrich Gransee, Karsten Meier, Adelheid

Zöllner

Gestaltung:

Karsten Meier

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

2


Vorwort

Nach nunmehr neunjähriger Praxis legt der DGB-Bezirk auch im Jahr 2012

wieder ein gemeinsam mit der Bildungsvereinigung ARBEIT und LEBEN

Nieder sach sen e. V. und der Bildungsvereinigung ARBEIT und LEBEN

Sachsen-Anhalt e. V. gestaltetes Qua lifizierungs- und Schu lungs pro gramm

für die ehren amtlichen Kolleginnen und Kollegen im Bezirk vor.

Der Schwer punkt unserer Angebote liegt weiterhin auf regionsübergreifenden

Seminaren. Mit ihnen wollen wir unsere Kampagnenfähigkeit fördern

sowie die politische Auseinandersetzung dort stärken, wo die ehren amtlichen

Kolleginnen und Kolle gen woh nen, arbeiten und sich politisch engagieren.

Auch das neue Angebot „Bildung nach Maß“ mit noch nicht terminierten

Veranstaltungen soll zielorientiert und unterstützend wirken.

Darüber hinaus bietet das Programm für 2012 wieder ein zentrales Austausch

seminar auf Bezirksebene an. Im November findet die „Bezirk liche

Binnenstruktur-Konferenz“ zum vierten Mal in Walsrode statt.

Der DGB-Bezirk sieht – gerade vor dem Hintergrund der Struk tur reform –

in der Unter stützung der ehren amtlichen Arbeit vor Ort auch eine zentrale

Bedeutung. Wir hoffen, dass mög lichst viele Kollegin nen und Kollegen

unser Bildungspro gramm in An spruch nehmen.

Hartmut Tölle

Vorsitzender des DGB-Bezirks

Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

3


Alle Seminare im Überblick

Datum Titel Ort Seite

Februar

24. – 25.02.2012 Herausforderungen für ArbeitnehmerInnen 2012 Hannover 14

März

16. – 17.03.2012 Wie werden wir attraktiver für JUNG und Alt! Walsrode 7

April

14.04.2012 GUTE ARBEIT – Wir planen eine Kampagne ... Walsrode 8

Mai

11. – 12.05.2012 GUTE ARBEIT – Wir planen eine Kampagne ... Walsrode 8

Juni

08. – 09.06.2012 Aktionen für menschenwürdige Arbeit am 7. Oktober 2012 Bremen 9

Juli

07.07.2012 Interkulturalität in der gewerkschaftlichen Arbeit Hannover 6

20. – 21.07.2012 „Oft bedarf es mehr als 1.000 Worte“ – Moderation ... Großjena 17

August

17.– 18.08.2012 Weiterbildung für SGB II Berater/innen (ALG II) + Neueinst. Großjena 18

September

08.09.2012 GUTE ARBEIT – Wir planen eine Kampagne ... Walsrode 8

21. – 22.09.2012 Bodenzeitungen – Kartontürme - Objekte ... Springe 13

Oktober

12. – 13.10.2012 GUTE ARBEIT – Wir planen eine Kampagne ... Walsrode 8

November

02. – 04.11.2012 Binnenstruktur-Konferenz 2012 Walsrode 5

23. – 25.11.2012 Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch? Großjena 16

Noch nicht terminierte Seminare

Ausbildungsmessen – Wie stellen wir uns dar? 10

Vernetzungsseminar für kommunale Mandatsträger 11

Wer? – Wo? – Wie? – Was? – Warum? – Recherchen sind nicht dumm! 12

Gendermainstreaming in Gewerkschaften 15

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

4


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Zentrale Konferenz des DGB Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Binnenstruktur-Konferenz 2012

Zum siebten Mal treffen wir uns zu einem überregionalen Erfah rungs -

austausch. Auch in diesem Jahr findet die bezirkliche Binnenstruktur-

Konfe renz über zweieinhalb Tage in Walsrode statt.

Wir wollen voneinander lernen, um unsere ehren amtliche Arbeit vor Ort

metho disch/konzeptionell und organisatorisch/strukturell zu verbessern.

Die inhaltliche Arbeit an zentralen Themen in Arbeitsgruppen wird verbunden

mit Formen der methodischen Umsetzung, damit Projekte und

Aktionen vor Ort zukünftig noch öffentlichkeitswirksamer gelingen.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Foto: Karsten Meier

Termin:

2. – 4. November 2012

Ort:

ver.di Bildungs- und

Tagungszentrum

Walsrode

ReferentInnen:

AK-Binnenstruktur

Anmeldung:

über die

OrganisationssekretärInnen

der

Regionen

5


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Zentrales Seminar des DGB Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Vielfalt, Migration und Arbeitswelt:

Interkulturalität in der gewerkschaftlichen Arbeit

Deutschland ist ein Einwanderungsland und damit von kultureller, ethnischer

und religiöser Vielfalt geprägt. Zu den Grundvoraussetzungen für

ein solidarisches und gerechtes Zusammenleben gehört die erfolgreiche

Integration von Zugewanderten und deren hier geborenen Nachkommen

in den Arbeitsmarkt.

Die Themenfelder Arbeitsmarkt und betriebliche Realität werden in der

öffentlichen Diskussion zunehmend auch unter dem Aspekt der Integration

von MigrantInnen diskutiert. Gewerkschaften als Akteure im Bereich Arbeit

und Politik nehmen seit Langem die Herausforderung an.

In dieser Tagesveranstaltung werden die Arbeitsmarktsituation von

MigrantInnen dargestellt und die Möglichkeiten einer stärkeren Beteiligung

von MigrantInnen in der gewerkschaftlichen Arbeit diskutiert. In diesem

Zusammenhang wird auch das Projekt, AZF II-Arbeitsmarktzugang

für Flüchtlinge vorgestellt. Als weiteres Themenfeld ist der Umgang

mit migrantischen Communities in der Kommunalpolitik als für

Gewerkschaften relevantes politisches Handlungsfeld geplant.

Als Grundlage für diese Arbeit ist Interkulturelle Kompetenz unerlässlich.

Darunter wird verstanden, wie verschiedene Kulturen wahrgenommen und

als gleichwertig anerkannt werden können und wie eine Interaktion für

beide Seiten erfolgreich ablaufen kann.

Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, in das Thema Interkulturalität einzusteigen

und anhand von praktischen und dialogorientierten Übungen

Grundlagen interkultureller Kompetenz kennenzulernen. Zudem werden

die Bedeutung und Auswirkungen interkultureller Öffnung von Betrieben

vorgestellt und diskutiert.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termin:

07. Juli 2012

10:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Hannover (genaue

Adresse wird noch

bekannt gegeben)

Referentinnen:

Naciye Celebi-Bektas,

Gewerkschafts sekre tärin,

Helga Barbara Gundlach,

Trainerin und Beraterin für

interkulturelle Kompetenz,

Kerstin Märländer,

Projekt koordinatorin AZF

II, Arbeitsmarkt zugang für

Flüchtlinge

Anmeldung:

Bis 23. Mai 2012 beim

DGB Bezirk

Niedersachsen-Bremen-

Sachsen-Anhalt

6


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Elbe-Weser, Oldenburg-Wilhelms haven,

Osnabrück-Emsland, Nord-Ost Niedersachsen und Ostfriesland-Nördliches Emsland

Jetzt aber mit Methode!

Wie werden wir attraktiver für JUNG und Alt!

Wie bringen wir mehr „PEPP“ in unsere Sitzungen, Veranstaltungen und

Aktionen? Wie schaffen wir es Bürgerinnen und Bürger besser in unsere

Aktionen einzubinden? Beteiligung und Mitbestimmung ist das A & O unserer

Arbeit.

Leider schaffen wir es nicht immer unserem Anspruch gerecht zu werden.

Gibt es Methoden, die unsere Arbeit einfacher gestalten und mehr Beteiligung

ermöglichen?

Was ist eine „Jetzt-Bald-Später Matrix“, was verbirgt sich hinter der

Methode „Pappnasen – ein imaginäres Brainstorming“ und was ist eine

„Punktuntersuchung“?

Auf diesem Seminar wollen wir verschiedene Methoden kennenlernen und

vor allem ausprobieren, um unsere Sitzungen, Veranstaltungen und Aktionen

interessanter für Jung und Alt zu machen.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Foto: Pixelio, Gerd Altmann

Termin:

16. – 17. März 2012

Anreise: Freitag bis 17:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 16:00 Uhr

Ort:

ver.di Bildungs- und

Tagungszentrum

Walsrode

ReferentInnen:

Doro Jürgensen

Oliver Hublitz

Anmeldung:

DGB-Büro

Wilhelmshaven

7


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Elbe-Weser, Oldenburg-Wilhelms haven,

Osnabrück-Emsland, Nord-Ost Niedersachsen und Ostfriesland-Nördliches Emsland

GUTE ARBEIT

Wir planen eine Kampagne

zur Bundestagswahl 2013

Nach den tollen Erfahrungen mit der Mindestlohn-Tour zur Bundestagwahl

2009 wollen wir wieder versuchen regionsübergreifend eine Kampagne

zur Bundestagswahl 2013 zu organisieren. Angesichts der derzeitigen

Situation „Armut und Zunahme der prekären Beschäftigung“ halten wir es

für unbedingt notwendig, dass wir Gewerkschaften gerade im Wahljahr

2013 den Druck auf die Politik erhöhen und uns mit vielen Aktionen für

die Durchsetzung unserer Ziele stark machen.

Wieder soll eine Kampagne mit vielen bunten Aktionen und wertvollen

Informationen von der Idee bis zur Umsetzung von und mit Ehrenamtlichen

geplant und getragen werden. Die Idee zur Kampagne „Gute Arbeit“ entstand

im Rahmen der „Zukunftswerkstatt“ Februar 2011 in Hüll.

Die Kampagnenidee:

• Wir erstellen eine Charta „Gute Arbeit“. Diese Charta ist das verbindende

Element für alle mitmachenden DGB-Regionen.

• Zum Jahresende 2012 bzw. im ersten Halbjahr 2013 wollen wir unser

Thema bereits inhaltlich in die Regionen transportieren.

• Die Aktivphase (in den Wochen vor der Bundestagswahl 2013):

Unserer Kampagne startet am gleichen Datum in allen beteiligten DGB-

Regionen. (Aktionen zwecks Vorstellung der Charta)

• In den folgenden 2 – 3 Wochen werden jeweils in verschiedenen Orten

der Regionen kreative Aktionen durchgeführt.

• Von den Abschlussveranstaltungen in den Regionen geht es dann los

zur zentralen Abschlussveranstaltung (evtl. in Bremen?)“

Nun geht es an die Planung der Kampagne „GUTE ARBEIT“. Dazu gehört,

dass wir eine Charta „Gute Arbeit“ erstellen, einen für alle nutzbaren

Aktionskoffer anfertigen, sowie die zentrale Abschlussveranstaltung planen.

Für 2012 sind dafür jeweils zwei Tages- und Wochenendseminare geplant.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termine:

14. April 2012

10:30 – ca. 16:30 Uhr

11. – 12. Mai 2012

Anreise: Freitag bis 17:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 16:00 Uhr

8. September 2012

10:30 – ca. 16:30 Uhr

12. – 13. Oktober 2012

Anreise: Freitag bis 17:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 16:00 Uhr

Ort:

ver.di Bildungs- und

Tagungszentrum

Walsrode

ReferentInnen:

Doro Jürgensen

Elisabeth Popken

Lennard Aldag

Lutz Bock

Oliver Hublitz

Orhan Sat

Anmeldung:

DGB-Büro

Wilhelmshaven

8


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Elbe-Weser, Oldenburg-Wilhelms haven,

Osnabrück-Emsland, Nord-Ost Niedersachsen und Ostfriesland-Nördliches Emsland

Aktionen für menschenwürdige Arbeit

am 7. Oktober 2012

Am 7. Oktober 2012 findet der 5. Welttag für menschenwürdige Arbeit

statt. An diesem Tag treten weltweit GewerkschafterInnen für gesunde, faire

Arbeitsbedingungen und gute Bezahlung ein.

In der Bundesrepublik stieg die Zahl der prekär Beschäftigten trotz der

statistisch relativ positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in den letzten

Jahren kontinuierlich an. Zwischen einem Viertel und einem Drittel

aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten arbeiten heute in der

Bundesrepublik zu Löhnen und Gehältern, die weit unterhalb des Durchschnittsverdienstes

liegen. Die Zahl der sogenannten Mini-Jobs, aus denen in

der Regel keine eigenen Altersruheansprüche oder Ansprüche auf Leistungen

der Arbeitslosenversicherung erworben werden, steigt stetig an.

Grund genug, um in unserem Seminar zu ergründen, woher wir Daten

und Zahlen zur prekären Beschäftigung in unseren kreisfreien Städten und

Landkreisen bekommen können. Ausgehend von der aktuellen Situation in

den DGB Kreis-, Stadt und Ortsverbänden wollen wir dann eine aktive Aktion,

z. B. mit einer telefonischen Beratungs-Hotline für Betroffene, zum Welttag

für menschenwürdige Arbeit am 7. Oktober 2012 mit Euch vorbereiten.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termin:

8. – 9. Juni 2012

Anreise: Freitag bis 17:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 16:00 Uhr

Ort:

Lidice-Haus, Bremen

ReferentInnen:

Doro Jürgensen

Elisabeth Popken

Lennard Aldag

Lutz Bock

Oliver Hublitz

Anmeldung:

DGB-Büro

Wilhelmshaven

9


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Elbe-Weser, Oldenburg-Wilhelms haven,

Osnabrück-Emsland, Nord-Ost Niedersachsen und Ostfriesland-Nördliches Emsland

Ausbildungsmessen – Wie stellen wir uns dar?

Nahezu in jedem Land kreis finden

alljährlich Ausbildungs- oder

Berufsorientierungs messen statt.

Dabei stellen sich Firmen mit

ihrem Ausbildungsangebot den

Schülern der Abgangs jahrgänge

vor. Aber auch Organisationen

und Insti tu tionen, die an der

Orga nisation der beruflichen

Bildung beteiligt sind, stellen ihre

Angebote auf den Messen vor.

Für die DGB Kreis- und Stadtverbände besteht bei den Messen die Chance,

mit einer großen Zahl potenzieller jugendlicher BerufsanfängerInnen

ins Gespräch zu kommen und Informationsangebote/Leistungen der

Mitgliedsgewerkschaften und des DGB darzustellen und zu werben.

• Wie können wir uns in Ausbildungsmessen einbringen?

• Wer führt diese Messen durch?

• Wo finden wir Ansprechpartner?

Die Tages- bzw. Abendschulung möchte mit Beispielen von erfolgreichen

Aktionen Mut für eine Beteiligung der DGB Kreis- und Stadtverbände an

Ausbildungs- bzw. Berufsorientierungsmessen machen.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termin/Anmeldung:

Bei Interesse bitte

Rücksprache mit dem

jeweiligen DGB-Sekretär

aus deiner Region

Referent:

Lutz Bock

Anmeldung:

DGB-Region Elbe-Weser

10


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Elbe-Weser, Oldenburg-Wilhelms haven,

Osnabrück-Emsland, Nord-Ost Niedersachsen und Ostfriesland-Nördliches Emsland

Vernetzungsseminar

für kommunale Mandatsträger

Du sitzt im Gemeinderat,

Samtgemeinderat, Stadtrat

oder Kreistag? Du bist vom

Kreis- oder Stadtverband in den

Schulausschuss, in den Beirat des

Jobcenters oder in ein anderes

kommunales Gremium entsandt

worden? Dann bist Du in

unserem Vernetzungsseminar

für kommunale Mandatsträger

genau richtig.

Auf diesem Seminar wollen wir uns über Chancen und Schwierigkeiten

gewerkschaftspolitischen Engagements in kommunalen Gremien austauschen

und uns über die kommunalen Grenzen hinweg vernetzen.

Dabei wird es u. a. um folgende Fragen gehen:

• Welche Einflussmöglichkeiten habe ich?

• Wie sieht meine konkrete Arbeit aus und wie machen es andere?

• Und was mache ich eigentlich, wenn die „Linie“ meiner Partei von den

gewerkschaftspolitischen Grundsätzen abweicht?

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termin/Anmeldung:

Bei Interesse bitte

Rücksprache mit

dem jeweiligen DGB-

Sekretär aus deiner

Region

Referent:

Lennard Aldag

11


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

Mit den neuen (alten) DGB-Kreis- und

Stadtverbänden wollen wir uns ver stärkt

um die Kommunalpolitik kümmern,

uns einmischen im Sinne der gewerkschaftlichen

Gesellschafts-, Sozial-,

Arbeitsmarkt- und Strukturpolitik.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Elbe-Weser, Oldenburg-Wilhelms haven,

Osnabrück-Emsland, Nord-Ost Niedersachsen und Ostfriesland-Nördliches Emsland

Wer? – Wo? – Wie? – Was? – Warum? –

Recherchen sind nicht dumm!

Für unsere jeweiligen Schwerpunktt hemen müssen wir uns auskennen.

Was wird diskutiert, wer argumentiert wann, wo, wie und gibt es noch

weitere Sichtweisen?

Und letztlich sollten unsere Argumente auch aktuell sein! Wir brauchen

AnsprechpartnerInnen, mit denen wir uns konstruktiv austauschen

und/oder streiten können. Vor allem brauchen wir auch

„externe“AnsprechpartnerInnen, über die wir unsere guten Argumente

transportieren können oder in „Netzwerken“ zusammenarbeiten.

Das Internet ist ein wichtiges unterstützendes Instrument und bietet uns

viele Möglichkeiten der Suche nach ...

... Zusammensetzungen kommunaler Gremien

... Zuständigkeiten (z. B. behördliche Abteilungen/Personen)

... personellen und inhaltlichen Beteiligungen (Ausschüsse/Beiräte)

... Terminen (wann tagt wer zu welchem Thema?)

... Organisationen für Bündnisse/Netzwerke

Man kann aber auch schnell die Orientierung im World-Wide-Web verlieren.

Die Informationsflut, der man begegnet, kann dazu führen, dass man

sich im Informationsdschungel verirrt und das konkrete Ziel aus den Augen

verliert.

In praktischen Übungen wollen wir

• den Start für einen „Datengrundstock“ wagen

• mit realistischen/konkreten Beispielen eine „Such-Systematik“ erarbeiten.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Seminarart:

2 x Tagesseminar

(Sonnabend)

Ort:

1 x Wilhelmshaven

1 x DGB-Region

Osnabrück-Emsland

Referentin:

Petra Tiesmeyer

Anmeldung:

Interessierte melden

sich bitte vorab im

DGB-Büro Osnabrück

(Tel.: 0541-338060,

Email: osnabrueck@

dgb.de)

12


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Region Niedersachsen-Mitte u. a.

Bodenzeitungen – Kartontürme - Objekte –

Postkarten und (Groß)Plakate

Ein Gestaltungsseminar (– auch für Schaukästen)

Mit einfachen und preiswerten Mitteln lassen sich Veranstaltungen

im Saal oder auf der Strasse öffentlichkeitswirksam gestalten – und es

macht mehr Spaß, als hinter Info-Tischen zu stehen. Im Vorfeld der

anstehenden Wahlen wollen wir neue Aktionsformen erproben und

Kommunikationsbarrieren überwinden, um mit Menschen ins Gespräch zu

kommen.

Gestaltung ist immer Form und Inhalt. Schön wäre es, wenn jede/r TeilnehmerIn

ein Thema für eine Aktion aus der Diskussion seines Heimatverbandes

mitbringt, das wir dann im Seminar behandeln können.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Aktion in Braunschweig zum Thema ‘Integration’, Foto: Karsten Meier

Termin:

21. – 22. September 2012

Anreise: Freitag bis 17:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 16:00 Uhr

Ort:

HVHS Springe

Referenten:

Steffen Holz

Karsten Meier

Anmeldung:

DGB Region

Niedersachsen-Mitte

Anmeldeschluss

17. August 2012

Reisekosten:

TeilnehmerInnen

aus der DGB Region

Niedersachsen-Mitte

erhalten die Reisekosten

im üblichen Umfang

ersetzt. TeilnehmerInnen

aus den anderen DGB

Regionen müssen die

Frage der Reisekosten

mit ihren Regionsbüros

klären!

13


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Region Niedersachsen-Mitte u. a.

Herausforderungen für Arbeitnehmerinnen und

Arbeitnehmer 2012

Tarifrunden – Eurokrise - Arbeitnehmerrechte

Die Wirtschafts- und Finanzkrise spitzt sich weiter zu: der Euro droht,

in eine fundamentale Krise zu rutschen. Rezessionsängste greifen um

sich; gleichzeitig versuchen die Regierenden die Krise kleinzureden, aber

die Lasten mehr und mehr den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern,

RentnerInnen und Erwerbslosen aufzubürden: prekäre Beschäftigung

und Alterarmut greifen weiter um sich, Arbeitnehmerrechte werden

abgebaut. Die Bundesregierung nutzt die Situation, um die Agenda

2010-Instrumente in ganz Europa durchzusetzen. Vor diesem Hintergrund

stehen wichtige Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie, bei

VW und in der chemischen Industrie und im öffentlichen Dienst an. Und

am 20. Januar 2013 finden in Niedersachsen Landtagswahlen statt ... –

Was können wir zu einer Wende beitragen?

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Foto: Karsten Meier

Termin:

24. – 25. Februar 2012

Ort:

DGB-Haus, Hannover

Referenten:

Reinhard Schwitzer

Manfred Sohn

Anmeldung:

DGB Region

Niedersachsen-Mitte

14


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Region Südniedersachsen-Harz u. a.

Gendermainstreaming in Gewerkschaften

Gleichstellungspolitik in der KV/SV-Arbeit

Rechtlich sind Männer und Frauen gleichgestellt. Doch die gesellschaftliche

Praxis weicht häufig erheblich davon ab. Das Seminar beschäftigt sich mit

der gesellschaftlichen Lebenssituation von Frauen und Männern und versucht

Wege aufzuzeigen, um einer Gleichstellung näher zu kommen.

Sei es der durchschnittlich geringere Verdienst von Frauen, oder die

geringe Anerkennung, die Männer in Elternzeit erhalten: In vielen

Bereichen der gesellschaftlichen Praxis finden die unterschiedlichen

Lebensrealitäten und Sichtweisen von Frauen und Männern wenig

Berücksichtigung.

Es zeigt sich außerdem, dass Frauen in Kreis- und Stadtverbänden nach

wie vor unterrepräsentiert sind, und seltener als Männer den Vorsitz

haben. Die Förderung von Frauen in diesem Bereich ist somit unter anderem

eine Vorraussetzung, um die gewerkschaftliche Gleichstellung von

Frauen und Männern voran zu treiben.

Im ersten Teil geht es darum was Gleichstellung und Gendermainstreaming

bedeutet. Im zweiten Teil erfahren die TeilnehmerInnen, welche Möglichkeiten

das Instrument Gender-Analyse für die Gleichstellung von Frauen

und Männern bietet.

Themenübersicht

• Gleichstellung und Gendermainstreaming

- Begriffsklärung und Annäherung

- Unterschiedliche Lebensrealitäten von Männern und Frauen?

- Vereinbarkeit Beruf und Familie, Teilzeit, Elternzeit, Personalplanung,

Entlohnung, Altersarmut

• Wo hakt´s? Gender Analyse!

- Vorstellung des Instruments

- Untersuchung von Strukturen, Kulturen und Inhalten

- eigene Anwendung

- Erste Schritte zum eigenen Analyseleitfaden

• Das wollen wir doch mal sehen! Handlungsspielraum in der KV/SV-Arbeit

- Handlungsumsetzungen in der KV/SV? Was ist möglich?

- Potential- und Ressourcenanalyse

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termin/Anmeldung:

Tagesseminar

(Dauer: 5-6 Stunden)

Bei Interesse bitte

Rücksprache mit

dem jeweiligen DGB-

Sekretär aus deiner

Region

Referent:

Stefke Moldt

Anmeldung:

DGB Region

Südniedersachsen-Harz

15


Vor dem Hintergrund der

ökologischen und ökonomischen

Heraus forderungen

müssen Städte

und Regionen die

Entwicklung zur

Elektromobilität

begleiten. Dies

betrifft nicht zuletzt

die notwendige

Infrastruktur – es

muss sozusagen

„das Klima“ für

Elektromobilität erst

geschaffen werden.

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Region SüdOstNiedersachsen, Südniedersachsen-

Harz und Altmark-Börde-Harz

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch?

Schon jetzt gibt es vor

dem Hintergrund der ökologischen

Belastungen Maßnahmen zur Reduzierung des CO²-Aufkommens, die den

Gebrauch der herkömmlichen Fahrzeuge einschränken. Wer in Zukunft in

diesen Städten mobil bleiben und auf den Individualverkehr nicht verzichten

möchte, wird auf Elektrofahrzeuge umsteigen müssen.

• Wird diese Entwicklung auch auf Kommunen in unseren Regionen

zukommen?

• Wie entwickeln sich die Absatzerwartungen im Bereich der Elektromobilität?

• Wird sich Elektromobilität ohne staatliche Förderprogramme durchsetzen

können?

• Entstehen neue Arbeitsplätze?

• Welche Voraussetzungen müssen Kommunen schaffen, um der

Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen?

• Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für die entwickelten Batteriesysteme

über den Einsatz im Automobil hinaus?

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Termin:

23.– 25. November 2012

Ort:

HVHS Akademie Haus

Sonneck, Großjena

Referenten:

Stephan Krull

Hansi Volkmann

Anmeldung:

DGB-Region

SüdOstNiedersachsen

16


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Altmark-Börde-Harz und Halle-Dessau

„Oft bedarf es mehr als 1000 Worte“

Moderation und Präsentation

Oft bedarf es mehr als nur Worte, um Inhalte zu transportieren und

kreatives Denken anzuregen. Um komplexe Themen zu bearbeiten, um

Aktionen und Kampagnen zu planen oder um Informationen weiterzuleiten,

ist es wichtig das Gesagte zu visualisieren. Aber wie?

Auf diesem Seminar wollen wir verschiedene Techniken kennenlernen und

ausprobieren. Kartenabfrage, Zuruf-Frage und Einpunkt-Fragen kennen

wir alle, aber wenden wir sie auch immer richtig an? Beachten wir wirklich

alle Regeln und setzen wir die Methode auch effektiv ein? Wie sichern

wir Ergebnisse und wie präsentieren wir die visualisierten Gedanken der

KollegInnen?

All diese Themen wollen wir auf diesem Seminar bearbeiten, damit unsere

Sitzungen, Seminare, Veranstaltungen und Aktionen noch effek tiver,

leben diger und erfolgreicher werden.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

Foto: Karsten Meier

Termin:

20. – 21. Juli 2012

Anreise: Freitag bis 17:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 16:00 Uhr

Ort:

HVHS Akademie

Haus Sonneck,

Großjena

Referentinnen:

Dorothee Jürgensen

Manuela Pretzien

Anmeldung:

DGB-Region

Altmark-Börde-Harz

17


Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Sachsen-Anhalt e. V.

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt

Interregionales Seminar der DGB Regionen Altmark-Börde-Harz und Halle-Dessau

Weiterbildung für SGB II Berater/innen (ALG II)

und Neueinsteiger/innen aus den DGB Kreis- und

Stadtverbänden

Das Seminar hat folgende inhaltlichen Schwerpunkte:

• Erfahrungsberichte und Diskussion aus der Beratungstätigkeit

- Aktuelle Probleme „Was ist alt? – Was ist neu?

• Neues im SGB II und der dazugehörenden Verordnungen

- Neuregelungen und Rechtsprechungen

• Aktuelle Probleme bei der Leistungsgewährung SGB II

- Berechnung Arbeitslosengeld II an Beispielen (für Neueinsteiger/innen)

- Verfahrensrechtliche Aspekte

- Einkommensberechnung

- Angemessene Unterkunftskosten

- Wohnungswechsel

- Rückforderungen usw.

- Leistungen für Kinder und Jugendliche im SGB II

• Gesprächsführung in der ehrenamtlichen Sozialberatung

- Kommunikationsprobleme und

- Umgang mit Konflikten in Beratungsgesprächen

• Aktuelle Fallbeispiele aus der Beratungspraxis

- Berechnungsbeispiele, Rechtsbehelfe

- Insbesondere für Neueinsteiger/innen in der Beratung

• Öffentlichkeitsarbeit für die Beratungsstellen

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

§?

Termin:

17. – 18. August 2012

Anreise: Freitag bis 15:00 Uhr

Abreise: Samstag ca. 15:00 Uhr

Ort:

HVHS Akademie Haus

Sonneck

ReferentIn:

Barbara Höckmann

Dozentin Fachbereich

Sozialwesen der Hochschule

Magdeburg/

Stendal

Anita Reinicke

Gewerkschaftssekretärin

DGB Region Halle-

Dessau

Anmeldung:

DGB Region Halle-

Dessau

18


Bildung nach Maß

Zusätzlich zu den im Überblick beschriebenen und terminierten

Seminaren bietet der DGB-Bezirk in Absprache mit den DGB-Regionen

weitere Bildungsveranstaltungen an. Sie sollen als Tages- oder Abendveranstaltungen

mit einer konkreten Zielsetzung verbunden durchgeführt

werden.

Wenn ihr Interesse an einem der hier kurz beschriebenen Themen habt,

meldet euch bitte bei eurer DGB-Region. Die zuständigen Hauptamtlichen

klären dann mit dem Bezirk, ob, wo und wann eine Bildungsveranstaltung

durchgeführt wird und kümmern sich auch um ReferentInnen, den Veranstaltungsort

und die Einladungen.

Themenangebot (Kurzbeschreibungen):

Web 2.0

Twitter, Facebook und weitere soziale Netzwerke werden von immer mehr

Menschen genutzt. Auch der DGB bereitet mit dem Extranet eine eigene

Plattform für Ehrenamtliche vor. Welche Bedeutung werden diese Medien

zukünftig bekommen? Ihre Integration in unsere Arbeit sowie die Chancen

und Risiken sollen gemeinsam beleuchtet werden.

Landtagswahlen …

finden am 20. Januar 2013 in Niedersachsen statt. Dazu werden wir

euch u. a. Forderungen des DGB an eine neue Landesregierung und

eine Synopse der Parteiprogramme sowie Anknüpfungspunkte für

die Bundestagswahlen zur Verfügung stellen. Ziel ist eine optimale

Vorbereitung für unsere Wahlkampfaktivitäten.

Krise: Finanzkrise, Eurokrise

Unterschiedliche Krisenbegriffe geistern durch die öffentliche Diskussion.

Die gängigen Argumentationen zielen in der Regel darauf ab, dass die

ArbeitnehmerInnen über die Verhältnisse gelebt hätten und jetzt den

Gürtel enger schnallen müssten. Was daran falsch ist und wie unsere

Krisenlösungsstrategie aussieht, soll erläutert und diskutiert werden.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

19


Öffentlichkeitsarbeit/Presse

Unsere Arbeit, unsere Aktivitäten in den KV/SV sind so gut, dass darüber

noch mehr in der Presse berichtet werden sollte. Wie können wir diese

Analyse aufgreifen und zu erfolgreicher und zielgerichteter Pressearbeit

gelangen? Gemeinsam wollen wir erarbeiten, welche Prioritäten für die

Zukunft zu setzen sind.

Prekäre Beschäftigung/Mindestlohn

Wie sieht es in den drei Bundesländern unseres Bezirks konkret aus? Wie

spiegeln sich die Problemlagen in den Zuständigkeitsbereichen der KV/SV

wider? Lasst uns bilanzieren und gemeinsam Aktionen entwickeln.

Integration/Inklusion…

findet z.B. am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Sportverein statt. Wie

gestaltet sich dass vor Ort? Wie können sich KV/SV in die Diskussionen einbringen?

Demografische Entwicklung

Die Gesellschaft wird insgesamt älter und das ist auch gut so. In der

öffentlichen Diskussion wird die demografische Entwicklung meistens als

Begründung von scheinbar notwendigem Sozialabbau genutzt. Wie können

wir damit umgehen und Gegenpositionen entwickeln?

Mögliche weitere Themen:

Das jeweils nur drei Sätzen umfassende Angebot ist nicht abschließend

gedacht. Entstehen vor Ort weitere Bedarfe, in Themenfeldern wie z.B.

„Aufbau und Beschlusslage des DGB“ oder „Wie leite ich eine Sitzung

und gehe dabei mit StörerInnen um“, so werden wir bei entsprechender

Nachfrage auch dafür gemeinsam Lösungen suchen und finden.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

20


Anfahrtsskizze und Adresse

der Bildungsstätte

HVHS Akademie

Haus Sonneck

Telegrafenweg 8

06618 Großjena

Tel.: 03445 703153

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

© Google Maps

21

© Google Maps


Anfahrtsskizze und Adresse

der Bildungsstätte

Bildungszentrum

HVHS Hustedt e. V.

Zur Jägerei 81

29229 Celle

Tel.: 05086 9897-0

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

© Google Maps

22

© Google Maps


Anfahrtsskizze und Adresse

der Bildungsstätte

Bildungs- und TagungsZentrum

HVHS Springe e.V.

Kurt-Schumacher-Str. 5

31832 Springe

Telefon: 05041 9404-0

E-Mail: kontakt@hvhs-springe.de

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

© Google Maps

23

© Google Maps


Anfahrtsskizze und Adresse

der Bildungsstätte

DGB-Haus Hannover

Otto-Brenner-Str. 1

30159 Hannover

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

© Google Maps

24

© Google Maps


Anfahrtsskizze und Adresse

der Bildungsstätte

LidiceHaus

Jugendbildungsstätte

Bremen

Weg zum Krähenberg 33a

28201 Bremen

Tel.: 0421-692720

Mail: lidice@lidicehaus.de

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

© Google Maps

25

© Google Maps


Anfahrtsskizze und Adresse

der Bildungsstätte

ver.di Bildungs-

und Tagungszentrum

Walsrode

Sunderstr. 77

29664 Walsrode

Tel.: 05161 979-0

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

© Google Maps

26

© Google Maps

© Google Maps


Anmelde-Adressen

DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen –

Sachsen-Anhalt

Abt. Organisation

Otto-Brenner-Str. 7, 30159 Hannover

Tel.: 0511 12601-62 (Naciye Celebi-Bektas)

E-Mail: naciye.celebi-bektas@dgb.de

DGB-Region Altmark-Börde-Harz

Otto-von-Guericke-Str. 6 • 39104 Magdeburg

Tel.: 0391 53344-10 (Manuela Pretzien)

E-Mail: magdeburg@dgb.de

DGB-Region Bremen-Elbe-Weser

Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen

Tel.: 0421 33576-0 (Lutz Bock)

E-Mail: bremen@dgb.de

Nichterscheinen zum Seminar nur in Ausnahmefällen

Wir wollen an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass Semi nar anmeldungen

verbindlich sind. Bei Nichterscheinen zu Seminaren ist der DGB-Bezirk gegenüber den

Tagungshäusern in der Pflicht, Ausfall kosten zu bezahlen. Außerdem ist gleichzeitig einem

anderen Binnen struktur mitglied verwehrt an dem entsprechenden Seminar teilzunehmen,

da die Teilnahmekontingente oftmals begrenzt sind.

Betrifft: Fahrtkosten

Bei den interregionalen Seminaren gibt es unterschiedliche Fahrt kosten-Regelungen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, sich im voraus bei der Anmel dung zu

erkundigen, ob und in welchem Umfang Fahrtkosten übernommen werden.

Seminare für Ehrenamtliche der DGB-Binnenstruktur

DGB-Region Niedersachsen-Mitte

Otto-Brenner-Str. 1, 30159 Hannover

Tel.: 0511 16387-24 (Steffen Holz)

E-Mail: hannover@dgb.de

DGB-Region Oldenburg-Wilhelmshaven

Büro Wilhelmshaven

Weserstrasse 51, 26382 Wilhelmshaven

Tel.: 04421 1801-0 (Dorothee Jürgensen)

E-Mail: wilhelmshaven@dgb.de

DGB-Region SüdOst-Niedersachsen

Wilhelmstr. 5 • 38100 Braunschweig

Tel.: 0531 480960 (Hansi Volkmann)

E-Mail: braunschweig@dgb.de

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine