PDF herunterladen - Burgenland

burgenland.info

PDF herunterladen - Burgenland

Burgenland

SONNIGE AUSSICHTEN

300 Sonnentage für ganzjähriges

Urlaubsvergnügen

LEbENSENErGIE

LEbENSENErGIE

Vom Kultplatz bis zum magischen

Kastanienhain: Orte der Kraft

LISzTOmANIA LISzTOmANIA 2011 2011

Ein Fest zum 200. Geburtstag des

charismatischen Komponisten


gk|2009

KENNEN SIE DAS GEFÜHL?

Einzigartige Landschaften an rund 300 Sonnentagen

im Jahr genießen. Das ist Golfen im Burgenland.

Schönes Spiel auf außergewöhnlichen Greens von Februar bis Dezember!

Golfclub Donnerskirchen www.gcdonnerskirchen.at

Reiter‘s Golf & Country Club Bad Tatzmannsdorf www.burgenlandresort.at

Reiter‘s Golfschaukel Stegersbach-Lafnitztal www.golfschaukel.at

Thermengolfplatz Rudersdorf-Loipersdorf www.thermengolf.at

Alle Golfplätze im Burgenland auf einen Klick www.burgenland.info

BURGENLAND TOURISMUS

Johann Permayer-Straße 13 | A-7000 Eisenstadt | Tel. +43 2682 63384-0

info@burgenland.info | www.burgenland.info


4

editorial

Keine Frage: Über das Burgenland hätten wir noch weit mehr berichten

können und wollen, als Platz auf kompakten 116 Seiten ist. Aber wir sind

doch einigermaßen stolz darauf, in diesem Burgenland live viele interessante

Geschichten untergebracht zu haben, die Ihnen Anregungen für

einen Ausflug oder Urlaub geben könnten. Denn alle Artikel sind mit viel

Engagement, ja viel „Herzblut“ geschrieben. Schon weil viele der Redakteurinnen

und Redakteure aus dem Burgenland stammen, dort leben

oder im Sonnenland am Neusiedler See gerne ihre Freizeit verbringen.

Lesen Sie etwa das Porträt von Wetterexpertin Christa Kummer und erfah

ren Sie so nebenbei, warum das Burgenland die meisten Sonnenstunden

Österreichs hat. Entdecken Sie Kraftorte mit magischen Kastanienhainen

oder alte Pilgerrouten. Erleben Sie Kultur live auf einer der vielen

Open­Air­Bühnen oder pure Emotionen beim Sport. Und lassen Sie sich

verführen von den kulinarischen Köstlichkeiten in Österreichs jüngstem

Bundesland.

Prominente wie Helmut Pechlaner, Eva Maria Marold, Harald Krassnitzer,

Andreas Geritzer und Eduard & Johannes Kutrowatz geben dazu Tipps

aus erster Hand, denn sie alle verbindet eine echte Liebe zum Burgenland

und seinen Bewohnern.

Eine ergiebige und anregende Lektüre wünscht Ihnen

Helmut Schneider

Impressum

Eigentümer & Herausgeber: echomedia verlag ges.m.b.h., 1070 Wien, Schot ten feldgasse

24, Tel.: 01/524 70 86­0, bdigital marketing gesmbh, Stoob Süd 32, 7350 Stoob Süd.

Geschäftsführung: Ilse Helmreich. Herausgeber: Dr. Helga Häupl­Seitz, Dr. Helmut

Schneider. Chefredaktion: Mag. Ursula Hauer, Dr. Helmut Schneider. Textchef: Mag.

Klaus Peter Vollmann. Chefin vom Dienst: Lisa Joham. Artdirection: Anja Hierzen berger.

Grafik: Andreas Schnierer, Verena Ohnewas. Redak tion: Mag. Andrea Buday, Eva

Deissen, Mag. Ursula Hauer, Dr. Helga Häupl­Seitz, Lisa Joham, Melanie Leitner, Michael

J. Payer, Mag. Klaus Peter Vollmann. Anzeigen: bdigital marketing gesmbh, Stoob

Süd 32, 7350 Stoob Süd. Fotoredaktion: Mag. Claudia Knöpfler (Ltg.), Tini Leitgeb. Druck:

Leykam. Mit redaktioneller Unterstützung von Burgenland Tourismus; Projektleitung:

Mag. (FH) Carina Predl.

Burgenland live

06 Burgenland pulsiert. Erleben Sie das

Burgenland live!

schönWetter. Kein anderes Bundesland zählt

so viele Sonnenstunden wie das Burgenland:

ein Fotoreport durch die vier Jahreszeiten 06

christa kummer. Die Wetterexpertin – promovierte

Erforscherin des Leithagebirges und Burgenländerin

aus Überzeugung – im Porträt 14

natur

tipps. Birdwatching oder Schneeschuhwandern? Die

Naturempfehlungen von Helmut Pechlaner, Präsident

des WWF Österreich 21

orte der kraft. Vom magischen Kastanienhain über

heilende Quellen bis zu altertümlichen Kultplätzen 22

natur erleben und begreifen. So lautet das Motto

in den sechs Naturparken und im Nationalpark 28

kurzmeldungen. Natur­Highlights im Burgenland

auf einen Blick 32

pannonisch Wohnen. Rustikal, geschmackvoll und

landestypisch: Urlaub in historischen Gemäuern 34

kurzmeldungen. Mit dem Nachtwächter auf

Rundgang oder alte Handwerkskunst kennenlernen:

die Top­Tipps „Pannonisch Wohnen“ 36

ohne hindernisse. Urlaub für alle

im Burgenland 38

Kultur

tipps. Land der Festivals: kulturelle Empfehlungen

von Eduard und Johannes Kutrowatz 43

liszt festival raiding. Auftakt zur

„lisztomania 2011“ 44

open air. Das Burgenland ist die größte Freiluftbühne

Österreichs und bietet von Operette bis Rock alles, was

das musikalische Herz begehrt 48

kurzmeldungen. Vom Weinklang ins Künstlerdorf:

kulturelle Highlights im Überblick 54

Wein & KulinariK

tipps. Mit dem „Winzerkönig“ in die

Schinkenmanufaktur oder Buschenschank:

Kulinarikempfehlungen von

Harald Krassnitzer 61

Weinhäuser. Ein weinarchitektonischer

Kurztrip durch Burgenlands

moderne Weingüter 62

paradiesisch essen. Zwischen

Tradition und Innovation: die besten

Restaurants und Gasthäuser 66

kurzmeldungen. Safran aus

Klingenbach, Pralinen aus Tatzmannsdorf

oder Weinstöcke zum Mieten:

die Kulinarik­Highlights 72

Gesundheit

tipps. Wellness, Kultur und hin und

wieder ein Glas Wein: was Musicalstar

Eva Maria Marold für ihre Gesundheit

tut 79

heilsbringer. Natürliche Thermalwasservorkommen

machen den Badespaß zu einem gesunden Erlebnis 80

seeWinkel-safari. Gästehaus im Naturreservat:

die St. Martins Therme & Lodge 84

best of burgenland. Die besten Hotels und Herbergen

des Landes – ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des

Burgenland Tourismus 88

sport

tipps. Wandern, Biken, Surfen und

natürlich Segeln: die sportlichen

Empfehlungen von Olympia­Segler

Andreas Geritzer 93

vielfalt am Wasser. Der Neusiedler

See ist die Sportoase des Burgenlandes

94

olé, olé, olé. Im kleinsten Bundesland

groß angesagt: König Fußball 100

kurzmeldungen. Klettern, Walken,

Skaten, Golfen, Kanufahren oder per

Ballon in die Lüfte: das Sportangebot

auf einen Blick 104

4Families

80 Funfaktor. Die vielen Thermen

bieten Outdoor-Spaß für Kinder

familienfreundlich. Ganzjähriges

Programm für die ganze Familie 108

Burgenland live

5


Frühlingshaftes

Burgen-Land.

Die Natur

erwacht in

neuer Frische

und setzt mit

strahlend

blauem Himmel

und sattem Grün

stimmungsvolle

Akzente.

Das LanD

der Sonne

In keinem anderen österreichischen Bundesland zählt

man so viele Sonnenstunden wie im Burgenland. Zu jeder

Jahreszeit wird man von Landschaft und Sonnenlicht verwöhnt.

6 Burgenland live Burgenland live 7


Sommerliche Frische. Der größte

Steppensee Mitteleuropas schafft ein

einmaliges Revier für Wasserbegeisterte

und Sportler. Kiten, Surfen, Schwimmen

und ausgedehnte Seegeltörns machen

den Ausflug zum Erlebnis.

8 Burgenland live Burgenland live 9


Herbststimmung. Der pannonische Herbst verwandelt

das Laub der Weingärten in zauberhaft irisierende

Rottöne. Zeit der Ernte und Jahreszeit für wahre Genießer.

10 Burgenland live Burgenland live 11


Winterlicher Zauber. Jahr

für Jahr macht sich die kalte

Jahreszeit ans Werk und

verwandelt den Neusiedler See in

ein betörendes Eislaufparadies in

unikalem Ambiente.

12 Burgenland live Burgenland live 13


Sonne

Porträt

14 Burgenland live

weather

Kummer hat schon

als Kind jedes Wochenende

in Purbach verbracht, erforschte

das Leithagebirge

und liebt das pannonische

Klima. Porträt einer leiden-

GirlChrista

schaftlichen Burgenländerin

Sie hat das Burgenland im Blut, obwohl

sie dort gar nicht zur Welt kam, und gilt

als waschechte Purbacherin, wiewohl sie

in Wien aufwuchs. „Aber meine Eltern

stammen beide aus dem Burgenland, mein Vater

aus Pinkafeld, meine Mutter aus der großen ,Gmeiner-Dynastie‘

in Purbach“, gibt sich die Wetter-

expertin des ORF lokalpatriotisch. „Wir waren an

jedem Wochenende im Burgenland, ich hatte die

TexT: klaus peter vollmann

FoTos: oliver topf, haare & make-up: petra hristov-menella,

sTyling: chris fabi, ouTFiT: bluse und hose von stefanel,

pumps von zara, schmuck von elangeni

denkbar schönste Kindheit, ich war dort sehr frei“,

erinnert sich Christa Kummer strahlenden Auges,

„kaum sind wir rausgekommen, hab ich mich aufs

Radl geschwungen und war eine Staubwolke. Mir

hat der Wald, die Wiese, der See, einfach alles gehört.

Es war herrlich!“ Daran änderte sich auch in ihren

Jugendjahren nichts, in denen sich die Gymnasiastin

zur Hochleistungssportlerin entwickelte. Die Sprinterin

und Mehrkämpferin – u. a. war sie siebenfache

Wiener Landesmeisterin und Rekordhalterin über

die 4x100-Meter-Staffel – blieb dem Burgenland an

den Wochenenden treu.

ERFORSCHERIN DES LEITHAGEBIRGES.

Christa Kummer studierte nach der Matura zunächst

Geografie und katholische Theologie, unterrichtete

an diversen Wiener Schulen und beschloss dann, ihre

Dissertation mit Schwerpunkt Hydrogeologie am

Institut für Geografie und Geochemie zu schreiben.

„Ich habe auch meine Diplomarbeit und eben die

Dissertation mit dem Burgenland in Verbindung gebracht.

Mir hat es das Leithagebirge angetan“, lacht

Frau Doktor Kummer. Konkret erforschte sie die

Struktur der Ablagerungen des Leithakalks. „Das

Leithagebirge ist wie eine Marille, in der Mitte steckt

der Kern – das Kristallin –, das ist jener Teil, der

bewaldet ist“, erklärt die Naturwissenschaftlerin,

„darum herum ist sozusagen der weiche Teil der

Burgenland live 15


Sonne

Portrait

Doktorarbeit über das Leithagebirge. Christa Kummer kennt jede der 90 Höhlen inwendig,

erforschte sie doch die Struktur der Ablagerungen des Leithakalks

Marille, die Leithakalkablagerungen. Dabei handelt

es sich um Meeressedimente, geologisch gesehen mit

60 Millionen Jahren noch sehr jung. Und in diesem

Leithakalk haben sich Höhlensysteme und ein seichtes,

sehr komplexes Karstsystem gebildet, bei dem

die Wasserversorgung eine sehr wichtige Rolle spielte.

Und das habe ich erforscht.“

Bis heute dienen ihre Arbeiten auf diesem Gebiet

in Geologenkreisen als Forschungsbasis, wofür sie

buchstäblich in jede der etwa 90 Höhlen des Leithagebirges,

die eher engen Löchern gleichen, kriechen

musste.

FAIBLE FÜR DAS WETTER.

Ein wichtiger Faktor für die Entstehung des Leithagebirges

war die Klimaveränderung vor Millionen

von Jahren, ohne die es keinen Leithakalk und auch

nicht den Römersteinbruch von St. Margarethen

gäbe, sondern dort noch immer Meer wäre. „Von daher

war ich schon immer mit Klimaprozessen konfrontiert“,

präzisiert Christa Kummer ihren weiteren

Werdegang. In die Wetterredaktion des ORF kam

sie dennoch eher zufällig. „Ich habe in einer Tageszeitung

ein Inserat gelesen, wonach eine Dame mit

Fachkenntnissen gesucht würde.“ 60 Bewerberinnen

nahmen am Casting teil, das sie schließlich gewann.

Seit 1994 ist sie nun am Küniglberg tätig, schon ein

Jahr später erschien sie auch auf dem Bildschirm.

Ihre Moderationen verfasst sie selber, wobei sie

on air nicht vom Teleprompter abliest, sondern frei

spricht. „Eine seriöse Prognose lässt sich drei Tage

im Voraus erstellen, eine Woche oder gar 15 Tage

sind eher ein Trend, bei dem man sagen kann, wie es

ungefähr wird.“

SONNE Im BuRGENLAND.

Für das meist schöne Wetter im östlichsten Bundes-

land Österreichs ist das pannonische Klima verantwortlich.

„Das heißt im Sommer heiß und

trocken, im Winter durchaus kalt.“ Der Neusiedler

See hat sowieso sein eigenes Klima, während

sich in der Landesmitte und im Süden schon das

illyrische Klima bemerkbar macht. In diesem hügeligen

und stärker bewaldeten Übergangsbereich ist

es etwas feuchter, der Boden heizt sich nicht mehr so

stark auf. Sonnig ist es freilich im gesamten Burgenland,

und das lässt sich auch wissenschaftlich nachweisen.

Das Institut für Klimatologie der Universität

Wien erstellte vor einigen Jahren eine Statistik, nach

der das Burgenland von allen Bundesländern die

Das iDeale

wetter

für mich

ist blauer

himmel,

ein paar

wolken,

ein lüfterl

unD 25 GraD.

CHRISTA KummER

Kurz gesagt

Christa Kummer

Wetterexpertin

Was genau versteht man unter dem viel

beschworenen pannonischen Klima?

Ein kontinentales Klima, und das bedeutet

trockene, heiße Sommer, in denen es auch

in den Nächten nur wenig abkühlt, weil etwa

der kühlende Faktor des Waldes fehlt, und

kalte Winter. Die Temperatur kann im Winter

schon auf –10 bis –15 Grad Celsius abfallen.

Der Neusiedler See spielt aber eine

mildernde Rolle, das heißt, er verhindert

etwa im Sommer hohe Luftfeuchtigkeit.

Gibt es unterschiede zwischen dem Nordund

dem Südburgenland?

Das pannonische Klima gilt eher für das

Nordburgenland, das Mittelburgenland und

der Süden sind Übergangsbereiche ins

illyrische Klima hinein. Da ist es schon feuchter,

durch das Hügelige und den Wald heizt

sich der Boden nicht so auf.

Welche Bereiche sind besonders positiv

vom pannonischen Klima betroffen?

Der Weinbau! Wein hat es gerne heiß und

trocken, da ist dieses Klima ideal.

16 Burgenland live Burgenland live 17


Sonne

Portrait

18 Burgenland live

Sonniges Gemüt. Statistisch gesehen hat das Burgenland die meisten Sonnentage Österreichs.

„Der Burgenländer ist aber schon von seiner Mentalität her lustig“, so Christa Kummer

meisten Sonnentage hat. Wirkt sich das auch auf das

Gemüt der Menschen aus, ist auch dieses besonders

sonnig? „Es gibt sehr viele Überlegungen, inwiefern

sich die Sonne auf die Psyche auswirkt“, so Christa

Kummer, „aber ich denke, die Burgenländer sind

generell lustige Leute, das hat mit der Mentalität zu

tun.“ Und sie seien ungemein gastfreundlich. „Ob

sie dich kennen oder nicht, es öffnen sich sofort die

Tore. Ein Burgenländer wird wahrscheinlich noch

das letzte Brot mit seinem Gast teilen.“

Diese Warmherzigkeit ist ein Grund, warum die

bekannteste nationale Wetterexpertin noch heute

gerne nach Purbach kommt, wo sie sogar ein Haus

besitzt.

PRIVATE VORHERSAGEN.

Ist man als Fachfrau nicht ständig versucht, sich

auch Prognosen für den Eigengebrauch zu erstellen?

„Früher haben die Menschen viel mehr auf ihr

Gespür geachtet, mit der Natur im Einklang gelebt

und auch das Wetter anders beobachtet. In unserer

technologisierten, industrialisierten Welt haben wir

das großteils verlernt.“ Dabei ließen sich etwa am

Neusiedler See durchaus einfache Phänomene ausmachen.

„Wenn der See zum ,Murln‘ anfängt, man

also den Schlamm riecht, weiß ich, dass das Wetter

umschlägt.“ Wobei ihr das eigentlich egal ist, denn

für sie gibt es kein Schlechtwetter. „Für Allergiker ist

heißes, windstilles Wetter schlecht, während 90 Pro-

zent der Menschen das toll finden. Unsere Wertungen

sind also ohnehin subjektiv. Das ideale Wetter

für mich ist blauer Himmel, ein paar Wolken, ein

Lüfterl und 25 Grad, mehr brauche ich gar nicht.“

Was sich im Burgenland leicht machen lässt …

ImPOSANTE ENTWICKLuNG.

Wurde das Burgenland vor 20 Jahren noch manchmal

belächelt, hat es sich heute längst als vielfältige

Aktiv- und Erholungsoase mit hohem kulturellen

Anspruch behauptet. Den Startschuss dafür sieht

Christa Kummer im Weinskandal. „Danach hat

sich etwas getan, es ist ein neues Selbstbewusstsein

entstanden, plötzlich wuchs eine junge Winzer-

generation heran, die ihr Produkt auf einem ganz

anderen Level vermarktete.“ Parallel dazu habe man

sich auch seiner kulinarischen Vielfalt besonnen.

„Man hat den Uhudler, die Grammelpogatscherln,

den Bohnensterz wieder entdeckt. Kürbis war früher

ein Arme-Leute-Essen, und heute hat die Kürbiscremesuppe

in der Haubenküche Einzug gehalten.“

Ihr großer Wunsch wäre eine Schmankerlreise vom

Nord- bis ins Südburgenland. „Wir haben Topwinzer,

wir haben Spitzenköche und eine tolle Landschaft“,

plädiert Christa Kummer leidenschaftlich für „ihr“

Burgenland. „Wir haben alles zu bieten und müssen

uns nicht verstecken!“ :::

www.christakummer.at


Natur

Kraftfeld Burgenland

Durchatmen und Energie tanken – die

„magischen“ Kraftplätze des Burgenlandes

Seite 22

natur erleBen und Begreifen

Eine Fülle an Möglichkeiten bieten die

sechs Naturparke und der Nationalpark

Seite 28

natur Pur

Top-Tipps – weitere Natur-Highlights des

Burgenlandes in aller Kürze

Seite 32

Mit der natur auf du und du

NaturschöNheit. Von magischen Kraftplätzen über Führungen ins reich der

tier- und Pflanzenwelt bis hin zum barrierefreien Baumwipfelweg: Die Naturwelt

des Burgenlandes ist unerschöpflich! unzählige themenwege und Lehrpfade

machen Wissbegierige glücklich, auf den rad- und Wanderstrecken kommen

sportbegeisterte auf ihre Kosten, und Frischluftanbeter können auf eigene

Faust die Gegend erkunden und in die herrlichkeiten der region eintauchen. Ob

sie ihre Batterien lieber beim Wandern auf dem stegersbacher Lichtweg auf-

laden oder am Neusiedler see possierlichen Zieseln die Pfote schütteln möchten –

das „Land der sonne“ hat für jeden etwas zu bieten.

Burgenland live 19


DIE WELT STECKT

VOLLER MÖGLICHKEITEN.

Genau wie meine Kreditkarte.

card card complete

complete

25 25 JAHRE JAHRE

Bester Bester Service Service

Alte Globetrotterweisheit: Mit dem richtigen Begleiter wird Reisen umso schöner.

Vergessen Sie deshalb beim nächsten Urlaub auf keinen Fall Ihre VISA-Karte oder

MasterCard von card complete. Damit verfügen Sie über ein weltweit akzeptiertes

Zahlungsmittel und auf Wunsch auch über eine umfassende Reiseschutzversicherung.

Also: Bevor Sie die Koffer packen, schauen Sie doch auf www.cardcomplete.com


Helmut pecHlaner. Der gebürtige Innsbrucker

und Wahl-Buchschachener schloss

das Studium an der Tierärztlichen Hochschule

Wien 1972 mit der Promotion zum Doktor

der Tierheilkunde ab. Auf seine Tätigkeit als

stellvertretender Leiter des Innsbrucker

Alpenzoos folgte 1979 die Ernennung zu des-

sen wissenschaftlichem und geschäfts-

führendem Direktor. Diesen Posten hatte

Hemut Pechlaner bis 1991 inne. Am 1. Januar

1992 übernahm er die Leitung des Tiergartens

Schönbrunn, die er bis zu seiner

Pensionierung als Direktor im Jahr 2007

mit Herz und Seele ausfüllte. Neben diversen

anderen Tätigkeiten im Natur- und

Tier schutzbereich ist Helmut Pechlaner

seit 2000 Präsident des WWF Österreich.

www.wwf.at

tipps

von Helmut pecHlaner

schneeschuhwandern am

geschrieBensTein

Eine erfrischende Abwechslung abseits von Pisten

und Loipen. Auf den Spuren von Lederstrumpf den

Naturpark durchstreifen, Wildspuren im Schnee oder

die Tiere des Waldes entdecken.

Voranmeldung beim gemeindeamt,

7435 unterkohlstätten, Tel.: +43/(0)3354/201 18,

www.naturpark-geschriebenstein.at

aussichTswarTe

wörTerBerg

Die Aussichtswarte von

Wörterberg, architektonisch

und handwerklich perfekt,

bietet intime Einblicke in das

Naturschutz gebiet der Lafnitz,

aber auch einen Rundumblick

zur Riegersburg, zur Koralpe,

zum Wechselgebiet und weit ins

mittlere Burgenland hinein.

8293 wörterberg,

Tel.: +43/(0)3358/29 40,

www.woerterberg.at

BirdwaTching am

neusiedler see

Die Schätze der Tier- und

Landschaftswelt des

Nationalparks entdeckt

man auf besondere Art

und Weise bei einer

geführten Exkursion in die

Welterberegion. Startpunkt

ist das Nationalparkzentrum

in Illmitz.

nationalparkzentrum

illmitz, 7142 illmitz,

Tel.: +43/(0)2175/34 42,

www.nationalparkneusiedlerseeseewinkel.at

weinlauBenKuppel Oggau

Wie ein Storchennest thront dieses mit widerstandsfähigen

Weinreben bepflanzte Kunstwerk hoch über

Oggau. Natur, Kunst und Genuss sind hier vereint.

Der Radweg rund um den Neusiedler See führt

direkt an der Kuppel vorbei. 7063 Oggau,

Tel.: +43/(0)2685/77 44, www.oggau.at

Burgruine neuhaus

am KlausenBach

Mitten im Apfelland des südlichsten Burgenlandes

genießt man eine wunderbare Rundumsicht auf das

angrenzende steirische Kapfenstein und weit über

die herrlichen Weingegenden der Südoststeiermark

hinaus. 8385 neuhaus am Klausenbach, Tel.: +43/

(0)3329/24 16, www.neuhaus-klausenbach.at

Burgenland live 21


natur

Kraftplätze

Kraft

der Natur

Magische Kastanienhaine, Kultplätze aus früheren Tagen

oder heilende Quellen – das Burgenland bietet zahlreiche

Orte der Kraft auf dem Weg zu sich selbst

TexT: Melanie leitner

22 Burgenland live Burgenland live 23


natur

Kraftplätze

Durchatmen und Kräfte mobilisieren. Der Mahdberg in Donnerskirchen – ein

malerischer Ort der Erholung und Regeneration

Die Kraft der Natur ist seit jeher eine

gewaltige, unnahbar scheinende.

Ob in Form von Heilkräutern,

dem Auspendeln der Wasseradern

im Schlafzimmer oder gesundheitsfördernden

Quellen – neben dem wissenschaftlich Erklärbaren

sind wir umgeben von „übersinnlichen

Phänomenen“.

Dazu gehören auch zahlreiche Stätten rund um

den Erdball, denen besondere Kräfte nachgesagt

werden. Bei der Wahl der Plätze zur Errichtung

von Tempeln, Kultstätten oder Kirchen richtet

man sich seit Jahrtausenden nach spürbaren

Energien und Schwingungen, die diese Orte umgeben.

Oftmals umranken sie Mythen und Legenden

um Drachen, von denen sie bewacht wurden, alte

Magier, die dort ihre Mixturen zusammenbrauten,

oder Pflanzengeister, die mit ihnen verwurzelt

sind.

Diese speziellen Plätze der Rückverbindung mit

der Natur und höheren Mächten sind an zahlreichen

Orten der Erde zu finden. Auch das Burgenland

bietet unzählige Möglichkeiten, an besonderen

Plätzen dem Stress zu entfliehen und Erholung zu

finden – vom „magischen“ Kastanienhain in Liebing

über den Bachblüten­Kraftpark in Rechnitz bis hin

zum Kalvarienberg in Eisenstadt.

Doch nicht nur von Experten „zertifizierte“

Kraftplätze strahlen Energien aus – jeder Mensch

hat seine eigenen Orte, die nur ihm selbst

Vitalität und Ausgewogenheit bescheren. Vor allem in

hektischen Zeiten oder Krisensituationen zieht es

uns dorthin, wo wir uns beschützt fühlen und wo

wir unsere Batterien wieder aufladen können. Sei

dies nun die kuschelige Wohnzimmercouch oder die

abgelegene Waldlichtung – die Wahrnehmung dieser

Energien ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich

und eine Frage des persönlichen Empfindens.

DENN SOBALD WIR INS GEBIET DER ORGA­

NIScHEN NATUR üBERTRETEN, HöRT FüR

UNS ALLE MEcHANIScHE VERKNüPFUNG

VON URSAcHE UND WIRKUNG AUF.

Friedrich Schelling, ideen zu einer PhiloSoPhie der natur

KastanienHain, MaHdberg und Hölzelstein.

In Liebing, einem beschaulichen Dorf am Ufer der

Güns, findet sich der idyllische Kastanienhain mit

seinen sieben imposanten Bäumen. 350 Jahre tragen

die majestätischen Riesen auf dem Buckel – ihre

Stämme weisen den unglaublichen Durchmesser

von bis zu vier Metern auf. Die uralten Bäume und

das schwingende Energiefeld der Erde machen die

Aura dieses Ortes geradezu magisch. Sowohl Dorfbewohner

als auch Reisende sind von der heilenden,

kräftefördernden Wirkung des Platzes überzeugt.

Als markante Silhouette weithin sichtbar sind die

aus der Hallstattzeit stammenden Hügelgräber auf

dem Mahdberg in Donnerskirchen. Die Hügel sind

heute noch imposante 2,3 bis 4,2 Meter hoch, bei

einem Durchmesser von 27 bis 31 Metern.

Auch dem liebevoll als „Ayers Rockerl“ bezeichneten

Hölzelstein in Oggau werden besondere Kräfte

nachgesagt. In der flachen Landschaft wirkt das

60 Meter lange Kalkriff wie vom Himmel gefallen.

Vom örtlichen Wahrzeichen nahe der Rosalienkapelle

genießt man einen einzigartigen Rundblick

über die malerische Landschaft.

24 Burgenland live Burgenland live 25

Einzigartiger

Rundblick.

Der

Hölzelstein

in Oggau

lädt beim

Sonnetanken

in

unberühr ter

Natur zum

Aufladen

der inneren

Batterien ein

Edelserpentin. Als

weltweit einzige

Fundstelle des

Halbedelsteins

wurde Bernstein

im Bezirk Oberwart

berühmt.

Dem lichtdurchlässigen

Stein wird

eine beruhigende

und harmonisierende

Wirkung

zugesprochen


natur

Kraftplätze

26 Burgenland live

Das Burgenland

meditativ erleben.

Das Burgenland

bietet viele schöne

Plätze, um Kraft

zu tanken – man

muss nur die Augen

offen halten!

licHt, bacHblüten und „gscHlössl“.

Mehr als nur ein Wanderweg ist der „befreiende

Lichtweg“ zwischen Ollersdorf und Stegersbach.

Mit sieben wissenschaftlich ausgemessenen Ener gie­

und Lichtplätzen auf 4,1 km bietet der einzigartige

Themenweg neben einem ganzheitlichen Wandergefühl

auch Urlaub für Geist und Seele. Infotafeln

über die Bedeutung des jeweiligen Platzes kennzeichnen

die Stationen.

Eine Außenstelle ihres Instituts hat die international

bekannte Wegbereiterin der Bachblüten­

Therapie, Mechthild Scheffer, im Ortszentrum von

Rechnitz eingerichtet. Der öffentlich zugängliche

Platz im ehemaligen Schlosspark soll Besuchern

helfen, ihr persönliches Energiefeld seelisch, geistig

und körperlich wieder in ein harmonisches Gleichgewicht

zu bringen.

Am Ortsrand von Leithaprodersdorf findet man

die überreste einer mittelalterlichen Wehranlage

mit ihrem Wall­ und Grabensystem. Die aus drei

konzentrisch umlaufenden Gräben und Wällen

bestehende Wasserburg – heute „Gschlössl“ genannt –

wird von römischen Sarkophagen flankiert.

Heilendes Wasser iM burgenland.

Auch der heilenden Kraft des Wassers wird seit jeher

große Beachtung und Vertrauen geschenkt. Die

Ortschaft Heiligenbrunn erhielt von der heilenden

Ulrichsquelle, die sich noch heute unterhalb der

Pfarrkirche befindet, sogar ihren Namen. Bereits

1198 wurde von der „heiligen Quelle“ berichtet,

deren Heilkraft der von Lourdes ähnlich sein soll.

Bis zu 92 % der für den Körper schädlichen Stoffe

vermag die Quelle abzuleiten. Wie Medizin wird

das „Heiligenbrunner Wasser“ von vielen Menschen

verwendet – besonders wirksam soll es bei Augenerkrankungen

sein.

Auch an vielen weiteren Orten im Burgenland

sprudelt Wasser aus dem Boden, dem heilende

Kräfte nachgesagt werden. So werden etwa der

Quelle der Magdalenenkapelle in St. Kathrein Wunderheilungen

zugeschrieben. Die Heilquelle in Ollersdorf

entspringt unter dem Altar der Wallfahrtskirche

der heiligen Maria und soll besonders bei

Augenkrankheiten und Magenleiden wahre Wunder

wirken. Auch die Quelle an der Maria Bründl­

Kapelle in Steinberg­Dörfl hilft bei Augenleiden.

Mystischer Ort.

Die Bergkirche in

Eisenstadt liegt

westlich des

Kalvarienbergs

MystiscHes rund uM eisenstadt.

Besondere Orte der Mythen findet man auch im

Gebiet rund um den Sonnenberg in Eisenstadt.

Einst ein heiliger Berg der Kelten, ist er heute Ausgangspunkt

für eine Vielzahl alter Kultplätze, an

denen sich heilige Quellen finden – von der Radegundiskapelle

in Großhöflein und der Marien­

kirche in Wimpassing über die Dreifaltigkeitskapelle

in Leithaprodersdorf bis hin zum Wallfahrtsort

Loretto. In Eisenstadt selbst schließlich trifft man

auf den Kalvarienberg, der in den Jahren 1701 bis

1707 erbaut wurde. Stiegen und dunkle Gänge

führen durch den künstlich aus Steinen errichteten

Berg, vorbei an Nischen, Grotten und kleinen Kapellen,

in denen die Leidensgeschichte Jesu christi

in szenenhafter Form dargestellt wird. Die Wallfahrtskirche

„Mariä Heimsuchung“ – meist Haydn­

oder Bergkirche genannt – findet man im Westen

des Kalvarienberges. Ebenfalls Teil des Berges ist

die Gnadenkapelle mit dem wundertätigen Gnadenbild,

das jährlich unzählige Wallfahrer anlockt.

1711 wurde die steinerne Madonnenstatue aus dem

nahen Großhöflein nach Eisenstadt überführt.

PilgerWege iM burgenland.

Als „Reise zu sich selbst“ sehen viele Suchende das

Pilgern. Wem die 3.000 km des Jakobsweges nach

Santiago de compostela zu weit sind, der kann auf

einem der zahlreichen Pilgerwege (www.pilgerinfo.at)

des Burgenlandes Kraft tanken und zur Ruhe kommen.

Sich aktiv auf den Weg machen, um höhere

Mächte zu erfahren, oder losmarschieren, um sich

selbst ein Stückchen näher zu kommen – die Kraft der

Orte kann man auf den traditionellen Wallfahrten und

neuen Pilgerwegen im Burgenland erfahren. In der

Region Neusiedler See etwa startet die Pilgerreise bei

der Basilika Frauenkirchen und führt vorbei an der

St. Anna­Kapelle in Gattendorf oder der Zeiselhofkapelle

in Deutsch Jahrndorf – im malerischen Südburgenland

wiederum begegnet man im Naturpark

Raab dem Schlösslberg mit seiner Gedenkstätte.

Welche Art der Reise zu sich selbst man auch

wählt – ob das Finden eines persönlichen Kraftplatzes

oder das Aufsuchen traditioneller Wallfahrtsstätten

–, die Kräfte der Natur zu erfahren, bedarf es

keinerlei Anleitung. Nur der überwindung, sich zu

öffnen und die Energien fließen zu lassen. :::

Burgenland live

27


natur

Wildlife

Natur

erleben

Eine Fülle an Möglichkeiten: Das Motto im Nationalpark

und in den sechs burgenländischen Naturparken lautet

nicht umsonst: „Natur erleben und begreifen“

TexT: Melanie leitner

4FAMiLiES

Ob geführte Wanderungen auf Themenwegen

und Lehrpfaden, Besuche

in urigen Weinkellern, Museumsführungen

und Seminare im handwerks-

und naturtherapeutischen Bereich oder die

Erkundung der Landschaft auf eigene Faust – im

Nationalpark und in den Naturparken des Burgenlandes

findet man die unterschiedlichsten Möglichkeiten,

um Freizeit und „Freiheit“ zu genießen.

Der grenzüberschreitende Steppennationalpark

Neusiedler See – Seewinkel wurde 1993 gegründet

und zählt mit seinen Teilgebieten auf österreichischem

(100 km 2 ) und ungarischem (150 km 2 ) Territorium

zu den faszinierendsten Naturräumen Europas.

Im Seewinkel führt das Aufeinander treffen

ost- und westeuropäischer Tier- und Pflanzenarten

zu einer außergewöhnlich hohen Vielfalt. Besonders

die artenreiche Vogelwelt braucht dieses geschützte

Gebiet – als Brutplatz wie als Rastplatz zwischen

Nordeuropa und Afrika.

Direkt am Übergang der Ausläufer der Alpen

zur Pannonischen Tiefebene, am Ufer des größten

mitteleuropäischen Steppensees, liegt der Welterbe-Naturpark

Neusiedler See – Leithagebirge.

Die ausgewogene Mischung aus Natur- und Landschaftsschutzgebieten,

gepflegter Kulturlandschaft,

historischer Bausubstanz in den Orten und Einflüssen

der Kelten, Römer, Ungarn u. v. m. macht

den Naturpark so einzigartig. Der Panoramaweg

zwischen Donnerskirchen und Jois führt entlang

der Waldgrenze des Leithagebirges durch die Natur-

und Kulturlandschaft und bietet einen herrlichen

Ausblick auf den Neusiedler See. Ein seeseitiger und

ein hangseitiger Radweg laden zur sportlichen Herausforderung

ein. „Natur erwandern – Kultur erradeln“

lautet das Motto. Zum Greifen nah scheint die

28 Burgenland live Burgenland live 29


natur

Wildlife

Der grenzüberschreitende Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel wurde 1993 ins

Leben gerufen und ist mittlerweile ein über 300 km² großes Schutzgebiet

Natur auch auf Exkursionen ins Reich der Artenvielfalt

– wie etwa bei einem Besuch von einer der

größten Zieselkolonien des Burgenlandes oder einer

Wanderung über die Hänge des Leithagebirges in

die Welt der Wild- und Heilkräuter.

Nicht aus dem Reich der Tiere stammend, jedoch

am Neusiedler See heimisch sind die „Rohrwölfe“.

Die Schilfschneider aus dem Seewinkel erhielten

ihren Namen aufgrund von Überlieferungen, laut

denen in den Schilfwäldern des Neusiedler Sees tatsächlich

einmal Wölfe heimisch waren. Das größte

Ernteunternehmen, Erwin Sumalowitsch in Podersdorf,

hat es sich zum Ziel gesetzt, baubiologische

Produkte auf den Markt zu bringen, bei denen die

besonderen Eigenschaften von Schilf, wie Isolierung,

Wärmespeicherung, Schalldämmung und

Diffusionsoffenheit, zur Geltung kommen.

ROSALIA-KOGELBERG.

Der Naturpark Rosalia-Kogelberg ist der jüngste

burgenländische Naturpark. Er beinhaltet zwei Naturschutzgebiete

und das Natura2000-Vogelschutzgebiet

Mattersburger Hügelland. Das Gebiet zwischen

Rosalien- und Ödenburger Gebirge und dem

Kogel berg ist bekannt als Lebensraum zahl reicher

seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzen arten.

Neben Erdbeeren und Wein sind Edelkastanien

das Aushängeschild der „süßen Region“. Ein gut

ausgebautes Wegenetz animiert zur Bewegung im

7.500 ha großen Naturpark.

LAndSEER BERGE und GESchRIEBEnStEIn.

Der länderübergreifende Naturpark Landseer Berge

liegt im Übergangsbereich der Ausläufer der

Alpen zur Ungarischen Tiefebene. Neben einer abwechslungsreichen

Kulturlandschaft, Wander- und

Radwegen sowie Mountainbike-Strecken bietet er

u. a. eine der größten Burgruinen Mitteleuropas

(Landsee), Kelten-Ausgrabungen (Schwarzenbach)

und mit dem Pauliberg den „jüngsten“ Vulkan

Österreichs.

Im Naturpark Geschriebenstein-Irottkö genießt

man von der Aussichtswarte auf dem höchsten Berg

des Burgenlandes einen herrlichen Rundblick – von

den Alpen bis in den pannonischen Raum. Auf beiden

Seiten der Staatsgrenze Österreich – Ungarn

laden mehr als 500 km markierte (auch grenzüberschreitende)

Wanderwege, die unterschiedlichsten

Lehrpfade, ein Kräutergarten und ein Walderlebnisweg

auf eine Reise in die Kulturlandschaft ein.

Möwen genießen die

Aussicht in Breitenbrunn

nAtuRpARKE WEInIdyLLE und RAAB.

Im Naturpark in der Weinidylle in der östlichen Hälfte

des Bezirks Güssing findet man kleinstrukturierte

Weingärten und romantische, strohgedeckte Kellerviertel

sowie Besonderheiten aus Fauna und Flora in

Auwäldern und Feuchtwiesen. Im Clusius Naturwildpark

Güssing rund um den Urbersdorfer Stausee können

Wild- und Waldschweine, verschiedene Hirsch-

arten und Haustierrassen inmitten von mächtigen, über

100 Jahre alten Eichenbäumen beobachtet werden.

Im südlichsten Winkel des Burgenlandes liegt der

Naturpark Raab-Örsèg-Goricko. Die Vielfältigkeiten

der Natur, der Landschaftsformen, der Sprachen und

Kultu ren, der bodenständigen Speisen und Getränke

– das sind die besonderen Eigenschaften dieser

Gren zregion. Sportbegeisterte paddeln mit dem Kanu

auf der Raab bis zur ungarischen Grenze. :::

www.imburgenland.at/naturparke

www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

Bei Ziesels auf Besuch –

im Naturpark Neusiedler

See – Leithagebirge

Mangalitzaschweine –

Zucht am Neusiedler See

Rohrwölfe. Die Schilfschneider am Neusiedler See

Weiße Esel. Bedrohte

Tierart im Naturschutzgebiet

in Illmitz

30 Burgenland live Burgenland live 31


NATUR

Kurzmeldungen

Top Tipps

Ökoenergieland

güssing

Von der Fernwärme- über die Biogasanlage

bis hin zum weltweit einzigartigen Biomassekraftwerk

– im ökoEnergieland Güssing

finden sich zahlreiche Anlagen, die alle

Aspekte erneuerbarer Energie abdecken.

Die Aussichtswarte „Weinblick“ gewährt

zudem einen herrlichen Panorama-Weitblick

in über 10 m Höhe.

europastraße 1, 7540 güssing,

Tel.: +43/(0)3322/90 10-86780,

www.oekoenergieland.at

VILA VITA Pannonia „ausgezeichnet“

Im Jahr 2010 wurde im VILA VITA Pannonia

eine neue Ära eingeläutet. Das Hotel und

Feriendorf ist mit der großen Zahl an

Sport- und Freizeitmöglichkeiten weit über

die Grenzen bekannt. 2009 wurde dem Hotel

das Umweltzeichen und der Staatspreis für

Tourismus für den Neubau des dynamo-

Energiezentrums mit angeschlossenem Park

und der Möglichkeit „Energie zu spüren“, die

autofreie Zone, die Solar Fun Cars für Ausflüge

in die Umgebung und das umfassende Gesamtkonzept

verliehen.

Storchengasse 1, 7152 Pamhagen,

Tel.: +43/(0)2175/21 80-0, www.storch.at

RoSen auS dem BuRgenland

Aus wunderbaren Rosen und Kräutern werden im Rosenhof Bartl

in Wallern ausgefallene Geschenk ideen kreiert. Bahnstraße 90,

7151 Wallern, Tel.: +43/(0)2174/260 60, www.bio-rosenhof-bartl.at

WIndPaRkFühRungen In WeIden

Die pannonische Tiefebene ist ein Paradebeispiel für Energiegewinnung

aus Wind. Windparkführungen in Weiden am Neusiedler See bieten

viele Infos zum Thema. anmeldung unter Tel.: +43/(0)2167/74 27,

Infos unter Tel.: +43/(0)2682/90 00-1089, www.austrianwindpower.at

Lust auf moor

im Zickental

1991 wurden die Feuchtwiesen im Zickental im Südburgenland

durch eine Verordnung der Burgenländischen

Landesregierung zum Naturschutzgebiet

„Auwiesen Zickenbachtal“ erklärt. Mit einer Fläche

von 42 ha ist dies das größte Niedermoor im pannonischen

Raum – und mindestens 10.000 Jahre alt.

2003 wurde der Verein „rund ums moor“ gegründet,

der sich u. a. die Erhaltung des Moores und

die schonende Nutzung der umgebenden Flächen

zum Ziel gesetzt hat. 7551 Rohr im Burgenland,

Informationen und Führungen unter Tel.: +43/

(0)664/596 68 58, www.moorochse.at

RömISche BeRnSTeInSTRaSSe

Zahlreiche Schautafeln in diversen Ortschaften geben Auskunft über

die in der Antike bedeutende Handelsstraße. Führungen unter

Tel.: +43/(0)2615/877 93,

www.borg-op.asn-bgld.ac.at/RoemischeBernsteinstrasse

10eR maRIe

Die 1870 erbaute 10er Marie in

Alt­Ottakring gilt als der älteste

Heurige Wiens, der Legende

nach kehrten schon Kronprinz

Rudolf und Franz Schubert hier

ein.Seit etwa 15 Jahren ist das

unter Denkmal

4FAMiLiES

SchachBlume

Die in Österreich als vom Aussterben

bedroht geltende Schachblume lässt

sich nicht so leicht unterkriegen

und kann auf den Wiesen rund um

Heiligenbrunn, Luising und Hagensdorf

(Südburgenland) bestaunt werden.

WIlleRSdoRFeR

SchluchT

„Natur einzigartig

erleben“, heißt es

bei der Wanderung

durch die Willersdorfer

Schlucht. 8061

Willersdorf, Tel.:

+43/(0)3353/75 24,

www.willersdorf.at

MiT deM

Kanu durch den

schilfgürTel

gleiTen – infoTain-

MenT pur Bei der

KanuexKursion

aM neu siedler

see

Pfarrwiese 2/3/12, 7142 Illmitz,

BaumWIPFelWeg

alThodIS

Der barrierefreie Baumwipfelweg

bietet unvergessliche

Natureindrücke.

7464 markt-neuhodis 106,

Tel.: +43/(0)664/505 78 79,

www.baumwipfelwegalthodis.at

Tel.: +43/(0)664/382 85 40,

www.natur-neusiedlersee.com

FIdIScheR JaSPIS

Der Jaspis ist eine mikrokristalline, feinkörnige Varietät

des Minerals Quarz und nur sehr selten in reiner Form

zu finden. Am 26. Februar 2007 wurde dieses 6.300 kg

schwere und 6 m breite Exemplar von Pfarrer Stefan

Raimann in Kohfidisch gefunden. Ein

vergleichbares Stück in Europa

gibt es nicht! 7512 kohfidisch,

Tel.: +43/(0)3366/772 03,

www.kohfidisch.at

sonnenseiTen

camPIng Im

BuRgenland

Willkommen auf der Sonnenseite

Öster reichs! Wer mit Zelt oder

Wohnwagen unterwegs ist, ist der

Natur ganz besonders nah. Und

gerade davon hat das Burgenland

jede Menge.

Zu bestellen bei Burgenland Tourismus

Tel.: +43/(0)2682/633 84-0, www.burgenland.info

Burgenland live 33


Natur

Pannonisch Wohnen

Typisch

pannonisch

Keine Lust auf Urlaub in einem gewöhnlichen Hotel? Dann checken Sie ein

in historischen Gemäuern – das ist Pannonisch Wohnen im Burgenland

TexT: Lisa Joham

Ferien im

Weingebiet.

in Weinek’s

Kellerstöckl,

eingebettet

zwischen

Weingärten

und streuobstwiesen,

kann man

die Freizeit

genießen

Warum nicht dort Urlaub machen,

wo selbst das Wohnen zum Erlebnis

wird? Die Möglichkeit

dazu bietet das Burgenland

mit seinen sogenannten „Pannonisch Wohnen“-

Betrieben, mit rund 30 Mitgliedern. Die Palette reicht

vom kleinen Zimmervermieter bis zum Familienhotel.

Die Kennzeichen der Unterkünfte sind klar definiert:

das Ambiente schlicht, gediegen und landestypisch,

die Bausubstanz alt. Dicke Deckenbalken, alte Holzstiegen

und weiß getünchtes Mauerwerk garantieren

schöne Zimmer, wie man sie nicht immer sieht, und

ein Urlaubserlebnis der ganz besonderen Art.

Für jeden das Passende.

In der Burg Bernstein beispielsweise erlebt man

Roman tik pur: Kaminfeuer und Kerzenschein, von

Kachelöfen beheizte Gemächer und kulinarische

Schmankerln, die in der Burgküche über einem mit

Holz befeuerten Herd brutzeln. In Weinek’s Kellerstöckl

hingegen hat man die Möglichkeit, es sich

in mitten des Weingartens gut gehen zu lassen. Umgeben

von Weinbergen und Streuobstwiesen übernachtet

man in historischen Kellerstöckln, die ganz

individuell und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet

sind. Empfehlenswert ist die Verkostung des

hauseigenen „Weinecco“- ein Frizzante aus Uhudlertrauben.

Wer mehr Freiraum für sich in Anspruch

nehmen möchte, ist auch hier bestens bedient: Die

casa.peiso bietet mit dem Charme von 1890 und dem

Komfort von heute zweistöckige Suiten mit eigenem

Kleingarten oder Romantikterrasse in einem weiß gekalkten

historischen Winzerhaus. Doch dem ist noch

lang nicht genug. Alle Betriebe sind in dem Prospekt

„Pannonisch Wohnen“ detailliert beschrieben. Eines

ist jedoch bei allen gleich: Egal ob man sich für die

Übernachtung in einem bäuerlichen Streckhof oder

einer Ferienwohnung entscheidet, alle Unterkünfte

verbindet das unvergleichlich typisch Pannonische in

Architektur, Gestaltung und Lebensart. :::

www.pannonisch-wohnen.at

PANNONISCH WOHNEN

PANNONIAN LIVING AUSTRIA

34 Burgenland live Burgenland live 35

1

2

3

Rustikal (1 & 2). Gediegen und typisch burgenländisch präsentiert

sich der „Löwenhof“ in Donnerskirchen

Geschmackvoll (3). Bei einem Gläschen sturm kann man laue

sommer- oder herbstabende stilvoll ausklingen lassen

Einzigartig (4). Das Gut Purbach ist ein einstiges Dorfwirtshaus

aus dem 16. Jahrhundert, welches aufwendig renoviert wurde

BURGENLAND

4

Pannonisch Wohnen

Finden Sie zahlreiche Herbergen mit

Beschrei bungen, Fotos und Kontakten.

Zu bestellen bei:

Burgenland Tourismus

Tel.: +43/(0)2682/633 84-0,

www.burgenland.info


NAtur

Kurzmeldungen Pannonisch Wohnen

Top Tipps

Alte Handwerkstradition: Original Blaudruck

Im Mittelburgenland, genauer gesagt in einem Ort namens

Steinberg-Dörfl, gibt es noch eine sogenannte Blaudruckerei,

und es ist tatsächlich eine der letzten Manufakturen

dieser Art in Europa. Seit 1921 betreibt hier die Familie

Koó das traditionsbewusste Unternehmen. Die uralte Technik

des Blaudrucks ähnelt der des Batikens. Mit alten Druckstöcken

wird eine spezielle Paste aufgetragen und getrocknet.

Nach dem Farbbad und dem Waschen erscheint dann

STiNATzer oSTereier

Seit Generationen werden in Stinatz die einzigartig

verzierten Eier hergestellt. Nur noch wenige

Frauen beherrschen das Kunsthandwerk,

bei dem überlieferte Muster mit einem Stahlmesser

in die gefärbten Eier geritzt werden.

Tel.: +43/(0)3358/24 33, www.stinatz.at

das Muster weiß auf blauem Grund. Im Burgenland benutzte

man bis weit in das 20. Jahrhundert hinein Blaudruckstoffe

sowohl für Festtrachten als auch für Arbeitskleidung.

Bei Familie Koó kann man nicht nur die Werkstätte

besichtigen, sondern auch Tischtücher, Schürzen, Taschen,

Hemden sowie Stoffe in dem einzigartigen Blau kaufen.

Blaudruckerei Koó, Neugasse 14, 7453 Steinberg,

Tel.: +43/(0)2612/84 71, www.originalblaudruck.at

DorfmuSeum möNchhof

Das Freilichtmuseum zeigt pannonische

Alltagskultur von einst. Familie Haubenwallner

hat das Dorf mitsamt Schule, Post

Greißlerei usw. selbst aufgebaut. Mit Kino!

Bahngasse 62, 7123 mönchhof,

Tel.: +43/(0)2173/806 42,

www.dorfmuseum.at

STrAuSSeNhof DoNNer

Ein Erlebnis der besonderen Art ist der Straußenhof der Familie Donner.

Besucher erfahren durch lehrreiche Führungen Interessantes und Kurioses

über den größten Laufvogel der Welt – von der Aufzucht der Küken bis

letztendlich zur Schlachtung und Vermarktung.

Taborstraße 12, 8353 Neuhaus am Klausenbach, Tel.: +43/(0)664/215 44 79,

www.straussenhof.at

Korbflechtmuseum in Piringsdorf

Piringsdorf war schon vor mehr als 150 Jahren dafür bekannt, dass die

Männer im Winter Körbe sowohl für den Eigenbedarf als auch für den

Wiederverkauf flochten. In monatelanger Handarbeit entstanden Buckelkörbe

aus Haselnussruten und „Simperln“ aus Kornstroh. Das Museum zeigt in einzelnen

Schritten die Herstellung solcher Körbe und dokumentiert dadurch die – leider

verschwindende – Tradition, die Piringsdorf als „Korbflechterdorf“ über die

Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht hat.

Bundesstraße 14, 7371 Piringsdorf,

Tel. +43/(0)2616/87 13, www.piringsdorf.at

eNSemBle

gererSDorf

Ganz in der Nähe der Stadt Güssing befindet sich das

Freilichtmuseum Gerersdorf, welches insgesamt 32 strohgedeckte

Wohn­ und Wirtschaftsgebäude zeigt, die dem

Besucher einen umfassenden Einblick in die pannonische

Kultur des 18. und 19. Jahrhunderts bieten.

7542 gerersdorf, Tel.: +43/(0)3328/322 55

www.freilichtmuseum-gerersdorf.at

NAchTwächTerruNDgäNge

Bei einem abendlichen Fackel­ und Erlebnisspaziergang

mit dem Nachtwächter (in historischer Gewandung)

erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über dessen

Aufgaben. Die Rundgänge werden in verschiedenen

Gemeinden rund um den Neusiedler See angeboten.

infotel.: +43/(0)2167/86 00, www.neusiedlersee.com

TradiTionelle

formen

und eindrücke

von reisen inspirieren

klaudia JosT zu ihren

schmuckkreaTionen

hauptplatz 11, 8380 Jennersdorf,

Tel.: +43/(0)664/520 05 84,

www.jostschmuck.at

TöPferDorf STooB

Stoob ist bekannt für Töpferei.

Hier kann man nicht nur selber

töpfern, sondern auch Profis

über die Schulter schauen

oder sich in der Keramikschule

einschreiben und selbst zum

Meister werden.

hauptstraße 72, 7344 Stoob,

Tel.: +43/(0)2612/424 36,

www.stoob.at

freilichTmuSeum

BAD TATzmANNSDorf

Strohgedeckte Wohn­ und Wirtschaftsgebäude aus dem ausgehenden 18. bis

zum Beginn des 20. Jahrhunderts sind auf dem ca. 3 Hektar großen Areal zu

bestaunen. Im Museum integriert ist auch ein Gesundheitsgarten, der eine

Sammlung von ca. 250 verschiedenen Heilpflanzen umfasst.

elisabeth-Allee 2, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Tel.: +43/(0)3353/82 00-7234

www.freilichtmuseum-badtatzmannsdorf.at

Burgenland live 37


Natur

Barrierefrei

ohne

Hindernisse

Vom **** Sterne-Hotel bis zum Urlaub am Bauernhof, vom Schilflehrpfad

bis zum ersten barrierefreien Baumwipfelweg Österreichs – mit

der Schaffung schrankenloser Urlaubsangebote beschreitet das

Burgenland innovative Wege

Das Burgenland forciert die Entwicklung

von Urlaubsangeboten für alle.

Landesweit entstehen immer mehr

Unterkünfte in allen Qualitätsstufen,

die allesamt Komfort mit den Anforderungen an

barrierefreies Wohnen vereinen. Viele neue Angebote

sind derzeit im Entstehen oder in der Adaptierungsphase;

20 Betriebe sind bis dato als uneingeschränkt

barrierefrei ausgewiesen. Treibende Kraft hinter der

Initiative, die von Burgenland Tourismus unterstützt

wird, ist Hubert Reschl, Obmann des Naturparks Geschriebenstein,

selbst Rollstuhlfahrer.

Beispielhaft.

Als ein Vorzeigebetrieb kann das Thermenhotel

PuchasPlus in Stegersbach bezeichnet werden. Zwei

rollstuhlgerechte Zimmer sorgen mit viel Platz für angenehmen

Wohnkomfort. Der Panoramaaufzug führt

Urlaub ohne Hürden im Burgenland - unkompliziert und

selbstbestimmt

auf die Gartenetage zum Schmankerl-Frühstücksbuffet, bevor

es durch den bunten Regenbogen-Verbindungsgang ab in

die Therme (mit Hebelift) geht. Im hauseigenen Heilmassagezentrum

führen zwei lehrberechtigte Heilmasseure nach einer

gründlichen Befunderhebung individuelle Behandlungen

durch.

Der Sonnberghof **** in Bad Sauerbrunn ist ein besonderer

Ort der Ruhe. Geboten werden neben barrierefreiem Zugang

und erstklassigen Therapieangeboten sechs Zimmer mit

bestem Komfort für Menschen mit körperlichen Einschränkungen.

Sieben qualitätsgeprüfte Bauernhöfe im Burgenland

bieten bewegungseingeschränkten Menschen und Rollstuhlfahrern

ein feines Urlaubsangebot mit allen „Barriere“-Freiheiten

dieser Welt.

aus der VogelperspektiVe.

Nicht nur geeignete Unterkünfte, sondern auch noch mehr

hochwertige barrrierefreie Freizeitangebote mit dem Schwerpunkt

Natur sind Teil der Initiative. Paradebeispiel: der 2009

fertiggestellte Baumwipfelweg in Althodis. Rollstuhlfahrer

ebenso wie Sehbehinderte oder Kinder können hier in 20

Metern Höhe den malerischen Ausblick über die Baumkronen

genießen. Beste Perspektiven bietet auch der erste barrierefreie

Aussichtsturm im Nationalpark Neusiedler See –

Seewinkel bei Illmitz. Und in Breitenbrunn sollen bald ein

Wein- und im Seebad ein Schilflehrpfad mit Einstiegshilfen

für Rollstuhlfahrer entstehen. Gute, hindernisfreie Aussichten

also im Burgenland, und Beispiele, die bestimmt viele Nachahmer

finden werden. :::

Infos: www.burgenland.info

Bauernhöfe: www.burgenland.farmholidays.com

Ein Hochstand für alle bei Illmitz am Neusiedler See

38 Burgenland live live

Burgenland live 39


InformatIon.

rasch.

Umfassend.

Wir stellen folgende Informationsangebote

und serviceleistungen zur Verfügung:

www.bundeskanzleramt.at

der zentrale Internet-auftritt

des Bundeskanzleramtes

servicetelefon 0800 222 666

montag bis freitag 8-18 Uhr (gebührenfrei)

europatelefon 0800 22 11 11

für anfragen zur europäischen Union

montag bis freitag 8-18 Uhr (gebührenfrei)

Bürgerinnen- und Bürgerservice

schriftliche anfragen an: Bundeskanzleramt

Bürgerinnen- und Bürgerservice

Ballhausplatz 1, 1014 Wien

fax: +43 1 531 15-4274

e-mail: buergerservice@bka.gv.at

servicezentrum heLP.gv.at

Informationen und Beratung betreffend

e-Government und Bürgerkarte

Ballhausplatz 1 (eingang schauflergasse), 1014 Wien

geöffnet montag bis freitag 9-17 Uhr

telefon: 0800 220 803 (gebührenfrei)

e-mail: servicezentrum@bka.gv.at


Meister der tasten

Die Vorbereitungen zum großen Franz-Liszt-

Jubiläumsjahr 2011 laufen auf Hochtouren

seite 44

Open air Bühnen-Flair

Zahlreiche Festspiele und Festivals locken

in den Sommermonaten

seite 48

kultur pur

Die besten Events, Locations und

Adressen für den Kulturgenuss

seite 54

Kultur

Vom nova rock zu liszt & haydn

vielfalt. vom fetzigen Nova Rock festival über die Seebühne Mörbisch bis zu Klas-

sikern wie dem liszt festival Raiding, dem Kammermusikfest lockenhaus oder den

Haydn festspielen eisenstadt: für jeden Geschmack und zu jeder Jahreszeit bie-

ten die verschiedenen burgenländischen Regionen edelste Klassik, ausgelassene

Open-air-Stimmung, theater, Konzerte und ausstellungen. Sie sind auch ein Hort

der Künstler: Wander Bertoni, weltberühmter Bildhauer, lebt und arbeitet in Winden

am See, auch Maler anton lehmden öffnet die Pforten seines Schlosses

Deutschkreutz für interessierte. treten Sie ein ins Kulturland …

Burgenland live 41


lisztomania 2011 | burgenland www.lisztomania.at

Franz Liszt –

das Genie aus Raiding

BORN TO BE

A SUPERSTAR

Popstar, Frauenschwarm und Visionär. Franz Liszt – schöpferische

Manie regierte seine Musik und sein Leben.

1811 im burgenländischen Raiding geboren, war er bald

über die Grenzen Österreichs als Klaviervirtuose bekannt.

Über 800 Werke begeistern noch heute die Massen.

2011 feiert das Burgenland Franz Liszts 200. Geburtstag

mit Konzerten und Ausstellungen an sechs Schauplätzen

und bringt somit das „Genie auf Tour“. www.lisztomania.at


KULTURLANDESRAT HELMUT BIELER MIT

EDUARD & JOHANNES KUTROWATZ.

Die Delikatesse ihrer Interpretation kann

nicht hoch genug gepriesen werden“, so eine

der vielen Pressestimmen zum virtuosen Klavierduo.

Das Brüderpaar studierte am Joseph

Haydn Konservatorium in Eisenstadt

und an der Universität für Musik und darstellende

Kunst in Wien, absolvierte Konzertreisen

in die ganze Welt, arbeitete mit namhaften

Orchestern und Chören, veröffentlichte

vielgepriesene CD-Aufnahmen und setzte

künstlerische Cross-over-Akzente. Eduard

und Johannes Kutrowatz gründeten zudem

2001 den „klangfrühling“ auf Burg Schlaining

und agieren seit 2009 als künstlerische Leiter

des internationalen Liszt Festivals Raiding.

www.klangfruehling.com

www.lisztfestival.at

tipps

von E. & J. Kutrowatz

schloss-spiele

Kobersdorf

Freilufttheater vom Feinsten

im herrlichen Wasserschloss

Kobersdorf! Wolfgang

Böck in seinem Element

als „Spielertrainer“ – das

bewährte Erfolgsrezept

vieler burgenländischer

Festivals (Harald Serafin,

Frank Hoffmann …). Und der

Wettergott wird – uns scheint’s

halt so – auch immer gnädiger.

www.kobersdorf.at

WeinKlang

Ulrike Wegele, engagierte, umtriebige

und zielstrebige Organisatorin

des Festivals und Organistin,

und ihr Partner (nicht nur bei der

Organisation des „Weinklangs“)

Herbert Kefer, Bratschist des

renommierten Artis-Quartetts, haben

das Fes tival, das ein „Viel-Ort-

Festival“ ist, im Blaufränkischland

etabliert und Kunst und Kulinarium

durchdacht kombiniert.

www.weinklang.at

KammermusiKfest

locKenhaus

Eines der führenden, wegweisenden

und wegbereitenden

Kammermusikfestivals

weltweit. Lockenhaus steht

für Qualität, Mut, Modernität,

Intimität, Internationalität. Ein

Festival, das vom leidenschaftlichen

persönlichen

Einsatz seiner „Gründerväter“,

Pfarrer Herowitsch und Stargeiger

Gidon Kremer, lebt.

www.kammermusikfest.at

orgelfestival locKenhaus

Ein junges Festival, das sich einem Spezialthema

widmet: der „Königin der Instrumente“ – der

Orgel. In der Pfarrkirche in Lockenhaus steht die

größte Orgel des Burgenlandes. Die Themen,

Schwerpunkte und Inhalte, die Wolfgang Horvath

rund um die Orgel positioniert, sind vielfältig,

geistreich und innovativ: Orgelmusik, Orchester,

Lied, Rezitation.

www.orgelfestival.at

haydn festspiele eisenstadt

Der Platz, wo die Haydnpflege wirklich stattfindet.

Wo der Ort mit seinem Namen und seiner

Musik so verbunden ist, dass das Festival eine

natürliche Symbiose dieser Komponenten

darstellt. Und wo gründlich mit dem Image des

„verstaubten“ Papas Haydn aufgeräumt wurde –

Haydn, der moderne Wegweiser und Experimentator

im 18. Jahrhundert. Burgenland progressiv!

www.haydnfestival.at

Burgenland live 43


kultur

Lisztomania 2011

Spielend. Die

Klaviervirtuosen

Johannes und

eduard Kutrowatz

sind die intendanten

des liszt

Festivals Raiding

meister

der Tasten

Das Liszt Festival Raiding wird 2010 zu einem

4-Jahreszeiten-Ereignis und läutet mit einem

epochalen Orchesterprojekt die „lisztomania 2011“ ein

TexT: helga häupl-seitz

Schon als Neunjähriger erntete Franz

Liszt hymnische Kritiken für sein Klavierspiel:

„… Die außerordentliche Fertigkeit

dieses Künstlers, so wie auch

dessen schneller Überblick im Lösen schwerster

Stücke, indem er alles, was man ihm vorlegte, vom

Blatt wegspielte, erregte allgemeine Bewunderung

und berechtigt zu den herrlichsten Erwartungen“,

schrieb etwa die Städtische Preßburger Zeitung am

28. November 1820. Auch mit eigenen Kompositionen

war er zu diesem Zeitpunkt bereits an die

Öffentlichkeit getreten. Ähnlich wie Leopold Mozart

war es sein Vater Adam Liszt, im Verwaltungsdienst

des Fürsten Esterházy und selbt begeisterter Cellospieler

im Sommerorchester des Fürsten, der alles

daransetzte, seinen Sohn zu „formen“, und der ein

Idylle. Das elternhaus Franz liszts in Raiding, das zum zeitpunkt seiner

geburt am 22. Oktober 1811 auf ungarischem Boden stand

gestrenger Musikerzieher war. Bereits als 13­Jähriger

reiste der „Wunderknabe“ mit seinem Vater

zu gefeierten Auftritten in halb Europa. Zeit seines

Lebens blieb Franz Liszt ein Pendler zwischen den

Welten, ein echter Europäer, der in Wien ebenso zu

Hause war, wie in Paris, Weimar, Rom oder Budapest

und der es verstand, diese enorme Vielfalt an

Einflüssen in seinem Werk zu verschmelzen.

neue wege.

Seit 2006 widmet sich das Lisztzentrum in Raiding

dieser außergewöhnlichen Musikerpersönlichkeit;

2010 beschreitet das Liszt Festival Raiding neue

Wege: Das Festival wird zu einem 4­Jahreszeiten­

Ereignis, das sich nunmehr im Jänner, März, Juni

und Oktober mit einem hochkarätigen Konzert­

44 Burgenland live

Burgenland live 45


kultur

Lisztomania 2011

46 Burgenland live

Stilvoll. Neben

dem geburtshaus

steht das

preis gekrönte

lisztzentrum

mit seinem

akustisch

formidablen

Konzertsaal

programm präsentiert. Mit erstklassigen Pianisten

wie Rudolf Buchbinder, Paul Gulda, Roland Batik,

Alexei Kornienko und den Brüdern Johannes und

Eduard Kutrowatz, den Intendanten des Festivals,

mit außergewöhnlichen Ensembles und Meistern

der Stimme bietet das Liszt Festival Raiding ein

umfassendes Programm – vom Klavierabend über

Kammermusik, Liederabende und Orchesterwerke

bis hin zu grenzüberschreitenden Konzerten, die

sich auf schöpferisch­innovative Art mit dem Werk

von Franz Liszt auseinandersetzen.

epochales projekt.

Auch ein absolut epochales Vorhaben beginnt 2010:

Beim Orchesterprojekt „The Sound of Weimar“

mit der Wiener Akademie unter Martin Haselböck

erklingen bis 2012 in sieben Konzerten sämtliche

Orchesterwerke von Franz Liszt in der originalen

Orchesterbesetzung der Uraufführungen in Weimar

zwischen 1849 und 1860. Mit dem Liszt Festival

Raiding 2010 beginnen bereits die Vorbereitungen

auf das große Jubi läumsjahr 2011 anlässlich des

200. Geburtstags von Franz Liszt, dem sich das

ganze Burgenland unter dem Namen „lisztomania

2011“ widmen wird. Im Lisztzentrum Raiding

stellen mehrere Zyklen, darunter auch ein Lied­

und Vokalzyklus, das Schaffen des Meisters in den

Mittelpunkt. Der Begriff „Lisztomania“ stammt

übrigens von Heinrich Heine, der damit die Massen­

hysterie beschrieb, die Franz Liszt bei seinen öffentlichen

Auftritten beim – vorwiegend weiblichen –

Publikum regelmäßig auslöste. Die Konzerte waren

oft so gut besucht, dass der Zuschauerraum nicht

bestuhlt war, sondern lediglich Stehplätze aufwies.

Erstmals wurde der Begriff im Zusammenhang mit

der berühmten Konzerttournee von Franz Liszt

1841/1842 in Berlin verwendet. :::

Liszt Festival Raiding/Lisztzentrum,

Lisztstraße 46, 7321 Raiding,

Tel.: +43/(0)2619/510 47,

www.lisztfestival.at, www.lisztomania.at


Herr M. bucht bereits im September für sich und seine Familie (2 Erwachsene + 2 Kinder) einen

Wochenendaufenthalt über Silvester in einem schönen Wellness-Hotel im südlichen Burgenland.

Im Zuge der Buchung schließt er eine Hotelstorno Plus-Versicherung der Europäischen Reiseversicherung

ab, die im Falle eines notwendigen Stornos die anfallenden Kosten trägt.

Der Jahreswechsel naht, die Familie freut sich auf den erholsamen Urlaub. Wenige Tage vor der

Abreise erkrankt die Tochter und liegt mit hohem Fieber zu Hause. Der Hausarzt rät von der Reise

ab, Herr M. muss den Aufenthalt stornieren. Aus dem ersehnten Urlaub wurde zwar nichts, die

durch die kurzfristige Stornierung anfallenden Stornokosten in der Höhe von Euro 1.665,- (90%

vom Reisepreis von Euro 1.850,-) wurden jedoch zur Gänze von der Europäischen Reiseversicherung

gedeckt.

Ob Sie Ihren Urlaub erst gar nicht antreten können oder früher zurück müssen -

sichern Sie sich ab und buchen Sie die Reiseversicherung einfach dazu.

Das passende Angebot erhalten Sie von Ihrem Hotel

oder von der Europäischen Reiseversicherung AG, Tel.: +43/1/317 25 00, www.europaeische.at


kultur

Open Air

open air

Bühnen-Flair

Das Burgenland ist die größte Freiluftbühne

Österreichs – von den Seefestspielen Mörbisch

bis zum Nova Rock Festival. Tradition wie Moderne

in natürlichem Einklang, ob im Steinbruch, am

Neusiedler See oder einfach auf freiem Feld

TexT: uRSula HauER

1. Nova Rock

Jahr für Jahr bringt das Nova Rock Festival die Pannonia Fields in Nickelsdorf zum

Brennen. Echte Größen wie Metallica, Nine Inch Nails, Die Toten Hosen oder Placebo

reisen ins Burgenland an und rocken die Bühnen – ihnen zu Füßen 160.000 jubelnde

Besucher. Egal ob Sonne oder Regen, die Pannonischen Felder werden in diesen drei

Tagen stets zu einer einzigen Partywiese. Tel.: +43/(0)2626/656 01, www.novarock.at

48 Burgenland live Burgenland live 49


kultur

Open Air

2

3

4

50 Burgenland live

2. opeRNfestspiele

st. maRgaRetheN

„Die Zauberflöte“, in Szene gesetzt im Römersteinbruch,

einem der ältesten Steinbrüche Europas und seit 2001 Teil

eines uNESCO-Welt erbes. Seit 1996 finden die Opernfestspiele

St. Margarethen in dieser beeindruckenden Kulisse statt, 2011

sind wieder Passionsspiele angesagt. Intendant Wolfgang Werner

bespielt Europas größte Naturbühne (7.000 m 2 ) mit bizarren

Felsformationen. Tel.: +43/(0)2680/420 42, www.ofs.at

3. WieseN

Die 2.800 Einwohner zählende Marktgemeinde am Rande des

Rosaliengebirges hat mehr als nur Erdbeeren zu bieten. auf

rund 1,2 Hektar (Burgen)land geht seit über 30 Jahren das

Wiesen Festival über die Bühne. Einerseits überdacht dank einer

Stahlseilkonstruktion, andererseits natürlich Open air – dieser

Bereich ist leicht ansteigend und mündet in die ausläufer des

anschließenden Waldes. Tel.: +43/(0)2626/816 48-0,

www.wiesen.at

4. sommeR-festival

schloss kittsee

Ob „Der fidele Bauer“ oder „Das Dreimäderlhaus“, das Sommer-Festival

bietet mit dem Schloss Kittsee jeder aufführung

eine stimmige Kulisse. ursprünglich ein alter Meierhof, wurde

das Palais nach dem Erwerb durch die Gemeinde im Jahr 1969

restauriert und die zugemauerten arkaden des Ehrenhofs wurden

geöffnet. Tel.: +43/(0)1/203 63 57, www.sommerfestival.at

5. summeR opeNiNg

podeRsdoRf

Beach-Feeling, Surf-action und Party-Stimmung – der Surf

Worldcup am Neusiedler See eröffnet alljährlich den Sommer

im Burgenland. Die weltbesten Windsurfer und Wakeboarder

reisen an, Top-DJs bespielen sechs Floors und live-acts

geben auf der Bühne Gas. Tel.: +43/(0)1/370 88 80,

www.surfworldcup.at

5

Burgenland live 53


kultur

Open Air

7

52 Burgenland live

8

6 9

10

11

6. seefestspiele möRbisch

Operettenklassiker von Johann Strauss über Franz lehár bis

Emmerich Kálmán in der malerischen Naturkulisse direkt

am Neusiedler See. Seit 1993 unter der leitung von „Mister

Wunderbar“ Harald Serafin, jeden Sommer von rund 220.000

Zuschauern gestürmt, haben sich die Seefestspiele bei Kulturfreunden

wie bei der heimischen Society einen Fixplatz erspielt.

Tel.: +43/(0)2682/662 10-0, www.seefestspiele-moerbisch.at

7. güssiNgeR kultuRsommeR

Mitten im Stremtal erhebt sich auf einem Vulkankegel die

Burg Güssing, deren ursprünge auf das 12. Jh. zurück gehen.

Im Rahmen eines Eu-Projekts schuf man eine moder ne technische

Infrastruktur, 1994 wurden die Burgspiele wieder ins

leben gerufen – heute finden hier Theateraufführungen und

Konzerte unter Intendant Frank Hoffmann statt.

Tel.: +43/(0)5/90 10-8510, www.kultursommer.net

8. J:opeRa JeNNeRsdoRf

am südlichsten Burgenland-Zipfel, in Neuhaus am Klausenbach,

entstand aus den Festspielen Jennersdorf die J:opera

Jennersdorf. Ob „Die Welt auf dem Mond“ anlässlich des

200. Todestags von Joseph Haydn oder Bedˇrich Smetanas

„Die verkaufte Braut“ – das Schloss Tabor am Klausenbach

wird Sommer für Sommer von Opernklängen durchflutet.

Tel.: +43/(0)3329/430 37, www.jopera.at

9. buRgspiele güssiNg

„lumpazivagabundus“, „Der Bauer als Millionär“ oder „Ein

idealer Gatte“ – auf der Festwiese der Burg Güssing haben

Johann Nestroy, Ferdinand Raimund und Oscar Wilde das

Sagen- zum Vergnügen des Publikums. Bühnenklassiker, vor

malerischer Kulisse in Szene gesetzt. Tel.: +43/(0)3322/421

02, www.burgspiele.eu

10. kultuRsommeR paRNdoRf

Das Designer-Outlet ist längst kein Geheimtipp mehr, das Sommertheater

in Parndorf dafür umso mehr. Neben den erfolgreichen

Bühnenstücken auf der Freiluftbühne auf dem Kirchenplatz

zählen das Frühlingskonzert des Tamburizzaorchesters

„Ivan Vuković“ und die Wintersonnwendfeier zu Fixpunkten im

Kulturkalender. Kabarett, Tanz und Vernissagen runden das Programm

ab. Tel.: +43/(0)21 66/210 70, www.kulturparndorf.at

11. schloss-spiele

kobeRsdoRf

Nach Jahrhunderten des Dornröschenschlafs wurde Schloss

Kobersdorf, das auf eine gotische Burganlage aus dem beginnenden

13. Jahrhundert zurückgeht, zu neuem leben erweckt

und bietet seit 1972 den stimmungsvollen Rahmen für reges

kulturelles Geschehen. als Hauptbühne fungiert der arkadenhof

– dort bringt Intendant Wolfgang Böck u.a. „Ein Sommernachtstraum“

oder „Zu ebener Erde und erster Stock“.

Tel.: +43/(0)2682/662 11,www.kobersdorf.at

Burgenland live 53


Kultur

Kurzmeldungen

Top Tipps

54 Burgenland live

Edle Klassik-Festivals

Hochkarätig besetzt sind alljährlich die musikalischen Festivals:

So tritt Dirigent Martin Haselböck (Foto) mit seinem

Orchester beim Liszt Festival Raiding auf. Dessen Intendanten

– das Klavier­Duo Johannes & Eduard Kutrowatz –

sind auch für den klangfrühling auf Burg Schlaining verantwortlich.

Geigenvirtuose Gidon Kremer ist auf dem Kammermusikfest

Lockenhaus Gastgeber; Harfenstar Xavier de

Maistre verzaubert beim Haydn Festival Eisenstadt.

Haydn Festspiele Eisenstadt: 7000, Schloss Esterházy,

Tel.: +43/(0)2682/618 66, www.haydnfestival.at

klangfrühling Schlaining, 7461 Stadtschlaining,

Tel.: +43/(0)1/597 30 37, www.klangfruehling.com

Kammermusikfest Lockenhaus: 7442, Hauptplatz 5,

Tel.: +43/(0)2616/21 00, www.kammermusikfest.at

Liszt Festival Raiding, 7321, Lisztstraße 46,

Tel.: +43/(0)2619/510 47, www.lisztfestival.at

Gitarrenfestival rust

Seit mehr als einem Jahrzehnt findet im Frühjahr in Rust das Internationale

Gitarrenfestival statt, das mittlerweile zu den bekanntesten europäischen

Fes tivals dieses Genres zählt. Fünf Tage lang steht im barocken Seehof besonders

die klassische Gitarrenmusik im Vordergrund. Tagsüber finden Meisterkurse,

Workshops sowie der Gitarrenwettbewerb „John Duarte“ statt. Die absoluten

Höhepunkte sind die abendlichen Konzerte mit den teilnehmenden Künstlern.

Hauptstraße 31, 7071 Rust, Seehof, Infos und Karten unter

Tel.: +43/(0)2685/502 (Tourismusverband Rust), www.guitarfestivalrust.at

ScHLOSS HaLbTuRN

Jährliche Ausstellungen und Konzerte im barocken

Ambiente. Schloss Halbturn besticht aber

auch durch sein Weingut.

parkstraße 4, 7131 Halbturn,

Tel.: +43/(0)2172/85 94,

www.schlosshalbturn.at

muba – muSEum FüR bauKuLTuR

Das Dorf der Kessel- und Kaminmaurer widmet

sich im Museum für Baukultur Neutal (MUBA)

seiner Geschichte.

Hauptstraße 47, 7343 Neutal,

Tel.: +43/(0)2618/24 14,

www.muba-neutal.at

SKuLpTuREN

Der Skulpturenpark des

Bildhauers Paul Mühlbacher

hat Zuwachs erhalten.

7534 Olbendorf 58,

Tel.: +43/(0)664/551 91 81,

www.paul-muehlbauer.com

Im Skulpturengarten der NN-fabrik

sind aktuelle Exponate mitteleuropäischer

Künstler zu sehen.

Sachsenweg 18, 7064 Oslip,

Tel.: +43/(0)2684/28 87,

www.nn-fabrik.at

Burgenländische

kulTurzenTren

Eisenstadt, mattersburg, Raiding, Oberschützen,

Güssing, Jennersdorf: Tel.: +43/(0)2626/620 96,

www.bgld-kulturzentren.at

kuga

parkgasse 3, 7304 Großwarasdorf,

Tel.: +43/(0)2614/70 01, www.kuga.at

cselley mühle

Sachsenweg 63, 7064 Oslip,

Tel.: +43/(0)2684/22 09, www.cselley-muehle.at

oho

Lisztgasse 12, 7400 Oberwart,

Tel.: +43/(0)3352/385 55,

www.oho.at

LaNdESmuSEum

Buchstäblich das ganze

Land im Überblick (Geologie,

Archäologie, Zoologie, Botanik

und Geschichte) gibt es im

Burgenländischen Landesmuseum

zu sehen.

museumsgasse 1–5,

7000 Eisenstadt,

Tel.: +43/(0)2682/600-1234,

www.burgenland.at/

landesmuseum

INFELd – HauS dER

KuLTuR

Ebenfalls in Halbturn

befindet sich das Infeld –

Haus der Kultur, das mit

außergewöhnlichen

Aus stellungen aufwartet.

parkstraße 13, 7131 Halbturn,

Tel.: +43/(0)2172/201 23,

www.infeld.net

mOdERNE KLaSSIK

480 Objekte des weltberühmten

Bildhauers Wander Bertoni sind

im Freilichtmuseum in Winden

ausgestellt. 7092 Winden am See,

Tel.: +43/(0)664/432 54 03,

www.wanderbertoni.com

Sehenswert: das Anton Lehmden-

Museum in Schloss Deutschkreutz,

das dem Vertreter des

Phantas tischen Realismus gehört.

7301 deutschkreutz,

Tel.: +43/(0)2613/202 00,

www.schlossdeutschkreutz.at


Kultur

Kurzmeldungen

56 Burgenland live

GEScHIcHTE(N)HauS bILdEIN

In origineller, multimedialer Form aufgearbeitet, ist hier

die jüngere burgenländische Geschichte zu erleben.

Florianigasse 1, 7521 bildein, Tel.: +43/(0)3323/219 99,

www.bildein.at

NIcKELSdORFER KONFRONTaTIONEN

Die Jazzgalerie Nickelsdorf hat wieder ihre Pforten

geöffnet und lädt zu wöchentlichen Sessions und

zum sommerlichen Festival ein.

untere Hauptstraße 13, 2425 Nickelsdorf,

Tel.: +43/(0)2146/23 59, www.konfrontationen.at

THEaTER & muSIcaL

Das Wasserschloss Eberau ist

Kulisse für die ambitio nierten

Nestroyspiele des Theatervereins

Grenzenlos. 7521 Eberau,

www.theatergrenzenlos.at

In Güssing sind Musical & Kabarett

zu Hause. 7540 Güssing,

Tel.: +43/(0)3322/431 29,

www.musicalguessing.com

LaNdTEcHNIKmuSEum

Der langsamste Porsche der Welt

befindet sich im Landtechnikmuseum

St. Michael.

Schulstraße 12,

7535 St. michael,

Tel.: +43/(0)3327/88 13,

www.landtechnikmuseum.at

pIcTuRE ON

Beliebt ist auch das zweitägige Jugend-Festival im August,

das zum Pinkarocken einlädt: Verein KuKuK bildein,

alte pinka 1, 7521 bildein, www.pictureon.at

KüNSTLERdORF

Alljährlich im Sommer gibt

es im Künstlerdorf Neumarkt

an der Raab Musik-,

Zeichen- und Malworkshops.

Hauptstraße 45,

8380 Neumarkt,

Tel.: +43/(0)3329/465 27,

www.neumarktraab.at

Tipp

WEINKLaNG

Ein Fest für alle Sinne ist

das alljährliche „Festival

Weinklang“. Detaillierte

Programm informationen

gibt es unter:

Hauptstraße 54,

7301 deutschkreutz

Tel.: +43/(0)660/405 74 44,

www.weinklang.at

aLLES KuLTuR

Eine komplette Auflistung aller burgenländischen

Museen, Burgen, Ausstellungen, Veranstaltungen

und Künstler gibt es unter

www.kulturburgenland.at


Amber GrAy., mAG. GiselA erlAcher, TheATer miT horizonT

Entertainment für alle Sinne

Die Wiener Stadthalle – erste Adresse für Konzerte, Shows und

Veranstaltungen für Jung & Alt. Seit 50 Jahren geben sich die

Stars die Klinke am Vogelweidplatz in die Hand

Hochkarätiges Programm. Knapp 65 Millionen

Menschen aus der ganzen Welt wurden

in der Wiener Stadthalle seit ihrer Eröffnung

1958 bestens unterhalten – Jahr für Jahr

werden an die 600 Veranstaltungen in den

Hallen abgewickelt. Ob Spitzenstars der Musikszene,

sportliche Wettkämpfe oder spektakuläre

Shows, das Gästebuch ist legendär

und reicht von Abba bis Frank Zappa.

Die von Roland Rainer entworfene Konstruktion

beeindruckt vor allem durch das

100 x 100 Meter große Stahldach über der

Haupthalle. Dieses Dach ist das Kennzeichen

des Baus und wird bis heute als Firmenlogo

verwendet. Die Multifunktionalität der Halle

D wird tagtäglich auf die Probe gestellt,

und es gab und gibt so gut wie keine Veranstaltung,

die hier nicht durchführbar war

bzw. ist. Ein entscheidender Schritt in der

Wiener Stadthalle, Vogelweidplatz 14, 1150 Wien

Karten an den Kassen der Wiener Stadthalle und unter

der Tickethotline +43 1 79 999 79. www.stadthalle.com

Entwicklung der Wiener Stadthalle zu einem

der führenden europäischen Entertainment-

Center war 2006 die Eröffnung der Halle

F. Entworfen und geplant vom Vorarlberger

Architektenduo Dietrich/Untertrifaller,

wurde sie von der Zentralvereinigung der

Architekten mit dem Bauherrenpreis ausgezeichnet

und fügt sich perfekt in den Gebäudekomplex

der Wiener Stadthalle ein.

Diese harmonische Architektur beginnt bei

der markanten, sich in das Stadtbild integrierenden

Außenansicht, setzt sich bei Betreten

des großzügigen Foyers fort und findet

ihren Höhepunkt im Inneren der Showhalle.

Die gleich einer Arena angeordneten 2.036

gepolsterten Sitzplätze empfangen die Besucher

mit satten Rottönen und einem Ambiente,

das in dieser Form in Mitteleuropa

einzigartig ist.

Stadthallen-Card

Mit der kostenlosen

Anmeldung beim Stadthallen-

Club, die sowohl online auf

www.stadthalle.com als auch

persönlich an den Kassen

der Wiener Stadthalle

durchgeführt werden kann,

wird man Mitglied und erhält

nach einigen Tagen die Stadthallen-Card,

die dem Inhaber

eine Fülle an Vorteilen bietet.


kulinarik

auf höchstem niveau

WEin & DEsign

Edle Tropfen wohnen architektonisch

spektakulär

seite 62

gaumEnfrEuDEn

Den Gipfel des Geschmacks erklimmen:

die Top-Restaurants des Landes

seite 66

pannonischEs kulinarium

Von B wie Buschenschank bis U wie

Uhudler – die besten Schmankerln

seite 72

EdEl. Ob bodenständige Köstlichkeiten in Podersdorf oder 4-Hauben-Gaumen-

spiele in Schützen: Rund um den See ist es leicht, den Gipfel des Geschmacks zu er-

klimmen. Aber auch der Rest des landes hat einiges zu bieten. Bei der Gourmet-

reise durch die vielen Varianten der burgenländischen Küche dürfen natürlich

auch die edlen Tropfen der vielfach ausgezeichneten Winzer nicht fehlen, die das

Menü zu einem perfekten Erlebnis werden lassen. Auch hier hat das Burgenland

Neues zu bieten: die renommiertesten Winzerfamilien verbinden Wein mit modernem

design. Zum lukullischen Genuss gesellt sich also noch der Augenschmaus …

Burgenland live 59


Harald Krassnitzer. Der gebürtige

Salzburger kam nach Engagements am

Grazer Schauspielhaus, am Volkstheater

Wien und am Staatstheater in Saarbrücken

zum Fernsehen. Der Durchbruch gelang

ihm mit der Fernsehserie „Der Bergdoktor“,

aber auch mit der Serie „Tatort“ spielte

sich Krassnitzer auf der Beliebtheitsskala

nach oben. In der ORF / ARD-Serie „Der WInzerkönig“

verkörpert er einen erfolgreichen

Manager (Thomas Stickler), der auf der

Suche nach sich selbst zu seinen Wurzeln zurückfindet

und Weinbauer in Rust am Neusiedler

See wird. In den Jahren 2000 und

2008 wurde Harald Krassnitzer als „beliebtester

Serienstar“ mit dem TV-Publikumspreis

Romy geehrt.

www.harald-krassnitzer.at

tipps

von Harald Krassnitzer

bLumen theLL

Bei Werner Thell kann man nicht nur wunderschöne Blumen

oder andere Geschenke kaufen. Er ist ein Kenner der gesamten

Region, schenkt gern ein Gläschen Wein ein und erzählt dabei

Insidertipps, die man so leicht nicht erfährt.

obere hauptstraße 39, 7121 Weiden am see,

tel.: +43/(0)2167/401 58, www.blumen-thell.at

Weingut christian tschida

Der sympathische Winzer gibt sich nicht mit

Durchschnittlichkeit zufrieden und zählt für Harald

Krassnitzer zu den „jungen Wilden“.

Er experimentiert gerne mit Wein und heraus

kommen dabei ganz tolle Besonderheiten, die

man sich nicht entgehen lassen sollte.

apetloner straße 23, 7142 illmitz,

tel.: +43/(0)2175/241 58, www.tschidaillmitz.at

buschenschank

schandL

Direkt an der Hauptstraße

in Rust gelegen

tischt Peter Schandl gerne

herrliche Weine zu köstlichem

Essen auf. Tipp: Man

sollte mit Hunger kommen,

die Portionen sind üppig.

hauptstraße 20,

7071 rust,

tel.: +43/(0)2685/265

www.schandlwein.com

schinkenmanuFaktur

tschürtz

Die Fleischerei führt Köstlichkeiten wie Loipersbacher

Hammerfleisch, Rohschinken und vieles

mehr. Außerdem ist Otmar Tschürtz Blutwurstweltmeister.

herrengasse 27, 7022 Loipersbach,

tel.: +43/(0)2686/72 35, www.der-tschuertz.com

Feinkost triebaumer richard

Für Feinschmecker hat Richard Triebaumer alles

zu bieten. Neben hausgemachtem Mangalitzaschweineschmalz

gibt es hier herrliche Säfte,

Schnäpse und das beste Ketchup sowie

das schärfste Chutney. rathausplatz 4,

7071 rust, tel.: +43/(0)2685/204 38,

www.triebaumerrichard.at

Burgenland live 61


kulinarik

Wein & Design

62 Burgenland live

häuser

für den Wein

Nicht nur die Qualität des Rebensafts hat im Burgenland

in den letzten Jahren einen Höhenflug erlebt, sondern

auch die Architektur der Weingüter

1

2

Burgenlands Weine sind längst in der absoluten Weltspitze

etabliert. Das bestätigt regelmäßig nicht nur Amerikas

Weinpapst Parker, dessen Urteil in der Weinwelt ähnliches

Gewicht hat wie jenes der Oscar-Academy in der

Filmwelt. Das wissen aber auch immer mehr Vinophile, für die die

klingenden Namen der burgenländischen Weine Kultstatus besitzen.

Was das Burgenland vor vielen Weinregionen in der Welt auszeichnet:

In der mondänen önologischen Topliga wissen sich weiße und rote

ebenso wie edelsüße Weine aus dem Burgenland zu behaupten - letztere

sind auf den Gewinn der prestigeträchtigsten Auszeichnungen, die

die Weinwelt zu vergeben hat, geradezu abonniert.

4

3

1. Hans Igler - Schaflerhof, Deutschkreutz

Tel.: +43/(0)2613/80 365, www.weingut-igler.at

2. Weingut Esterházy, Eisenstadt

Tel.: + 43/(0)2682/633 48, www.esterhazywein.at

3. Weinlaubenhof Kracher, Illmitz

Tel.: +43/(0)2175/3377, www.kracher.at

4. Gernot und Heike Heinrich, Gols

Tel.: +43/(0)2173/3176, www.heinrich.at

5. Weingut Judith Beck, Gols

Tel.: +43/(0)2173/2755, www.weingut-beck.at

5

Burgenland live 39


kulinarik

Wein & Design

6

6. Arachon Reifekeller, Horitschon

Tel.: +43/(0)2610/42321-12, www.arachon.com

7. Weingut J.Heinrich, Deutschkreutz

Tel.: +43/(0)2613/896 15, www.weingut-heinrich.at

8. Weingut Umathum

Tel.: +43/(0)2172/244 00, www.umathum.at

9. Weingut Gager, Deutschkreutz

Tel.:+43/(0)2613/803 85, www.weingut-gager.at

10. Weingut Vinum Ferreum, Eisenberg

Tel.:+43/(0)3365/20090, www.vinum-ferreum.at

sonnenseiten

Vinaria

Alle Infos rund um edle Tropfen, architektonische

Hot-Spots, historische Herkünfte

und vielfältige Weinbaugebiete

in einem VINARIA-Sondermagazin.

Zu bestellen bei burgenland tourismus

tel.: +43/(0)2682/633 84-0, www.burgenland.info

7

Design follows quality.

Dass mehr und mehr auch architektonisch internationale

Klasse angesagt ist, ist nur logische Folge des kompromisslosen

Qualitätsstrebens der burgenländischen Weinmacher.

Die haben längst erkannt, dass beste Weinqualität auch

nach kongenialer Präsentation verlangt. Die engen Grenzen

des traditionellen Baustils wurden weithin sichtbar

gesprengt, meisterhaft Neues geschaffen oder vielfach Altes

mit Zeitgemäßem aufs Vorteilhafteste verquickt. Stahl

und Glas, viel Holz und Sandstein aus der Region geben

den Ton an, oftmals Stein an Stein mit – und über – jahrhundertalten

Kellergewölben. All das verdichtet zu einer

Formensprache, die Moderne, Offenheit und Aufgeschlossenheit,

daneben aber auch das Bekenntnis zur burgenländischen

Tradition, besonders aber Perfektion vom Wein bis

zur äußeren Hülle signalisiert. Mit einem Wort: Viel Stoff

für faszinierende weinkulinarische Entdeckungsreisen.

kleines burgenlänDisches

weinglossar

banderole

Jede Flasche Qualitätswein aus Österreich

muss mit der rot-weiß-roten Banderole

versehen sein. Ganz nach dem Motto „wo

rot-weiß-rot drauf ist, ist österreichischer

Qualitätswein drinnen“.

blaufränkisch

Der Blaufränkisch ist die meist angebaute

Rotweinsorte im Burgenland. Die Weine weisen

meist ein Aroma nach dunklen Beeren

mit einen feinen Würze und einem präsenten

Tanningerüst auf. Blaufränkischweine

haben ein tolles Lagerpotential.

Dac

DAC steht für Districtus Austriae Controllatus,

was übersetzt so viel heißt wie

„österreichische kontrollierte Herkunftsbezeichnung“.

Mit DAC werden seit März 2003

geprüfte, regionaltypische Qualitätsweine

(so genannte Herkunftsweine mit klar definiertem

Geschmacksprofil) aus Österreich

bezeichnet.

edelfäule

Die angenehmste Form von Botrytis-Befall

überreifer Beeren, die dann hochkomplexe

Süßweine (im Burgenland vor allem rund um

den Neusiedler See) von Weltklasse ergibt.

grüner Veltliner

Pfeffrige Würze, fruchtbetont, nahezu immer

trocken, enormes Potenzial. Ein Drittel

der gesamten Weinbaufläche nimmt die

Rebsorte Grüner Veltliner ein, die somit mit

Abstand wichtigste Rebsorte Österreichs.

klosterneuburger Mostwaage (kMw)

Senkspindel zur Messung des Zuckergehalts

im Most, der auf einer Skala in Prozent

angezeigt wird; 1 Grad KMW=4,86 Öchsle.

Die Klosterneuburger Mostwaage ist ein

ausschließlich in Österreich gebräuchliches

Maß für das Mostgewicht.

Prädikatsweine

Darunter versteht man in Österreich allgemein

die Qualitätsstufen Spätlese, Auslese,

Beerenauslese, Ausbruch, Trockenbeerenauslese,

Eiswein und Strohwein.

sturm (federweißer)

trüber Traubenmost während der Gärung.

uhudler

Wein aus Direktträgersorten; Spezialität aus

dem Südburgenland; Diese Weine haben

meist eine intensiven fruchtigen Duft und

weisen den typischen „Fox-ton“ auf.

Zweigelt

Die Sortenbezeichnung geht auf den österreichischen

Züchter Professor Zweigelt

zurück, dem diese Kreuzung von Blaufränkisch

und St. Laurent gelang. Dies ist die

meistangebaute Rotweinsorte Österreichs,

im Burgenland die zweitwichtigste nach

dem Blaufränkisch.

64 Burgenland live Burgenland live 39

9

10

8


kulinarik

Best of Restaurants

Tafeln

wie im Paradies

Auch die Esskultur erlebt im Burgenland einen wahren Höhenflug. Restaurants

und Gasthäuser sind in allen Gourmet-Führern prominent vertreten, und die

Gastronomen verbinden gekonnt Tradition mit zeitgemäßen Tafelfreuden

TexT: eva deissen

gut purbach

Koch mit Stil. Mitten im nett

herausgeputzten historischen

Ortskern von Purbach liegt das

malerische Gasthaus in pannonischer

Bauweise aus dem

16. Jahrhundert. Gastgeber Max

Stiegl ist Wirt und 2­Hauben­

Küchenchef in Personalunion.

Er verwendet vorzügliche Ware

aus der Gegend, neben Filet

und Rücken gibt es auch Innereien

von Lamm, Zicklein und

Kalb. Oder Zander, Zanderrogen

und Wels aus dem nahen Neusiedler

See. Es gibt auch Klassiker

wie Wiener Schnitzel oder

als Nachspeise Mohnknödel.

hauptstraße 64, 7083 purbach

tel.: +43(0)2683/560 86

www.gutpurbach.at

Do.–Mo. 12–14 u. 18–21.30 uhr

warme Küche

So., Fei. 12–22 uhr

durch gehend

Di., Mi. ruhetag

alteS brauhauS

paprikawirtin. Gegenüber

der Wallfahrtsbasilika von

Frauenkirchen im Herzen

des Seewinkels findet man

dieses kulinarische Kleinod.

Die „Paprika Küche“

bildet auf der grundsoliden

Speisekarte ein eigenes

Kapitel: von feuriger,

ungarischer Fischsuppe

„Halászlé“ über das Szegediner

Gulasch bis zu Hortobagyer

Palatschinken mit

Fleischfülle. Aber es gibt

auch Kalbsrückensteak,

Karpfen und Zander.

Kirchenplatz 27

7132 Frauenkirchen

tel.: +43/(0)2712/22 17

www.altesbrauhaus.at

Mi.–So. 9–24,

Küche 11–22 uhr

gut Oggau

tradition. Das Gut Oggau blickt auf eine lange Tradition zurück,

prominent sind die Namen seiner jetzigen Betreiber: Eduard

Tscheppe und Stephanie Eselböck­Tscheppe führen das Gut im

modernen Sinne des biologisch­dynamischen Weinbaus. Sehr

straffes Sortiment an regionaltypischen, authentischen Weinen.

hauptstraße 31, 7063 Oggau

tel.: +43/(0)664/206 92 98

www.gutoggau.at

Do.–So. tgl. 11–22 und

17.30–21.30 uhr

inaMera

Verblüffend. In ihrem Restaurant am Rande der Weinberge

sind Andrea Waldrauch und Gerhard Weidl bemüht, Pannonisches

mit verblüffendem Einfallsreichtum zu verknüpfen.

Oggauer Straße 29, 7071 rust

tel.: +43/(0)2685/64 73

www.inamera.at

Mi., Do. 18–22, Fr., Sa. 11.30–14. u. 18–22 uhr

So., Fei. 11.30–22 uhr

Mo., Di. ruhetag, Jan./Feb. geschlossen

66 Burgenland live Burgenland live 67


kulinarik

Best of Restaurants

FOSSil: MOnDäne Küche iM alten Keller

Kellergasse. Versteinert sind hier nur die Mauern, alles andere ist

höchst lebendig, vor allem die mit einer Haube ausgezeichnete

Küche mit Kreationen von Oliver Wiegand (Königskrabbentartare

mit Birnenmousse, Zander mit Entenbrust, Rinderfilet mit Garnele,

Osso Bucco auf Tomaten­Basilikumpüree, Sorbets, Käse …)

Kellergasse 6K, 7083 purbach

tel.: +43/(0)2683/210 25

www.restaurant-fossil.at

Mo., Di., Fr., Sa. 17.30–22, So., Fei. 11.30–21 uhr

wachter-wieSlerS ratSchen

Malerisch. Das Küchenteam veredelt Produkte aus der

heimischen Landwirtschaft und dazu werden ausgesuchte

Weine aus der Region serviert. Besonders beeindruckend ist

auch die wunderschöne Lage des Weinguts, das in die Landschaft

des Südburgenlands gebettet ist.

am ratschenberg, 7074 Deutsch Schützen

tel.: +43/(0)3365/20082, www.ratschen.at

Mi. - Sa. 10.30 - 23.00 uhr, So. 10 - 20 uhr

preSShauS illMitz

rustikal. Im bodenständigen

Ambiente wartet Elitäres auf

die Gäste: Carpaccio vom

Nationalpark­Graurind, Gebratene

Riesengarnelen, Asiatische

Fasansuppe, Rosa gebratenes

Angusbeiried, Kastanienmousse

mit Rotweinzwetschken. 2­ und

4­gängige Menüs.

apetloner Str. 13, 7142 illmitz

tel.: +43/(0)2175/27 30

www.presshaus.com

tgl. 11.30–15 und 17.30–21.30 uhr

Sa., So., Fei. sowie Juli und

august durchgehend geöffnet.

DanKbarKeit

bodenständiges. Im

Gasthof mit Kastaniengarten

pflegen Patron

Josef Lentsch und

Küchenchef Josef Roiss

Heimisches wie Fischsuppe

mit Paprika,

Spargel im Frühjahr,

Gansl im Herbst und

Winter, Grammelknödel,

Kalbsbackerln, Somlauer

Nockerln und Gundelpalatschinken.Umfangreiche

Wein karte mit

Regionalem.

hauptstraße 39

7141 podersdorf

tel.: +43/(0)2177/22 23

www.dankbarkeit.at

Mo., Di., Fr. 11.30–14 und

17.30–21 uhr

Sa., So., Fei.

11.30–21 uhr

MOle weSt: FriScher FiSch & SeeblicK

„wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr …“ ist

das Motto des In­Restaurants direkt neben dem Strandbad.

Verglaster Innenraum und vorgelagerte Terrasse mit wunderbarem

Ausblick auf den Neusiedler See. Vom Gastroführer

Gault Millau mit einer Haube ausgezeichnet, bietet die Küche

trotz des breitgefächerten Publikums Ehrgeiziges wie Sülzchen

vom Räucherfisch mit Biogarnele, Wolfsbarsch auf Avocado

und Mango mit Zitronengrasschaum, Wels auf Safrangemüse,

Mango­Zitronensorbet …

7100 neusiedl am See (bootsanlegeplätze!)

tel.: +43/(0)2167/202 05, tgl. 9–24 uhr

www.mole-west.at

38 Burgenland live Burgenland live 39


kulinarik

Best of Restaurants

Kulturgut: lanDgaSthOF aM nyiKOSparK

pannonien. Im ehemaligen Offizierskasino pflegt man pannonische

Lebensfreude. Haubenkoch Sascha Huber geht mit regionalen

Spitzenprodukten traditionell und doch modern um. Patron Fritz

Tösch kümmert sich um das Landgasthaus mit seinem lauschigen

Garten und den Keller mit burgenländischen und

internationalen Kreszenzen. Schauküche.

untere hauptstraße 59, 7100 neusiedl am See

tel.: +43/(0)2167/402 22

www.nyikospark.at

Mi.–So. 10–24 uhr, Mo., Di. ruhetag

gästehaus: untere hauptstraße 84 (kein ruhetag)

alter weinStOcK

landgasthof. Stolz sind die

Wirtsleute Markus und Andrea

Leitgeb über das mit einer

Haube belohnte Lob des Gault

Millau: „Sehr gute Küche, die

mehr als das Alltägliche bietet“:

Limonen­Saibling mit Spargel,

Gänseleber­Crème­brûlée,

Beiried in Zwiebel­Senfsauce,

Wolfsbarsch und Calamari mit

Paradeisrisotto, Marillenkrapfen

mit Lavendeleis, Gratinierte

Erdbeeren, Spargeleis,

Mascarpone­Törtchen …

zum alten weinstock

hauptstr. 13, 7571 rudersdorf

tel.: +43/(0)3382/716 21

www.zumaltenweinstock.at

tgl. 8–24 uhr, Di. ruhetag

taubenKObel

Vierhaubenlokal. Die höchste

in Österreich nur einer Handvoll

Spitzenköchen von Gault Milau

vergebene Note ­ vier Hauben

und 19 Punkte ­ ging auch ins

Burgenland an Eveline und

Walter Eselböck („Koch des

Jahres 1995“), die seit nunmehr

25 Jahren vorzeigen, was

Spitzengastronomie ist. Gäste

freuen sich über Standards wie

Kalbsrücken, Kitz & Lamm, aber

vor allem über immer wieder

neue, phantasievolle Kreationen.

Für die Weinbegleitung sorgt

fachkundig Eveline Eselböck,

die als Sommelière anerkannte

Fachfrau ist – und Chefin der

„Greißlerei“ und des Hotels

gleich nebenan.

hauptstraße 33 (restaurant)

hauptstraße 27 (hotel)

7081 Schützen am gebirge

tel.: +43/(0)2684/22 97

www.taubenkobel.at

Mi. 18–22 uhr (Juli/august

17–22 uhr)

Do.–Fr. 12–14.30 und 18–22 uhr

Sa., So. 12–22 uhr

a la carte –

beSt OF burgenlanD

Restaurants, Gasthäuser,

Lebensmittelproduzenten in

den Genussregionen im

Burgenland ­ ein

„À la carte“­Sondermagazin.

zu bestellen bei:

burgenland tourismus

tel.: +43/(0)2682/633 84-0

www.burgenland.info

70 Burgenland live Burgenland live 71

B U R G E N L A N D

Das Magazin für Ess- und Trinkkultur

BURGENLAND


KulinariK

Kurzmeldungen

Top Tipps

Kulinarisches in den Buschenschanken

Golser Bier

Die Pannonia Brauerei in Gols unweit des

Neusiedler Sees bietet zahlreiche Biere,

die nach dem Reinheitsgebot von 1516 und

einer streng geheimen Rezeptur gebraut

werden. Im Sudhaus, dem Herzstück der

Brauerei, erhält das Bier seinen unverwechselbaren

pannonischen Charakter.

Sandgrube 1a, 7122 Gols,

Tel.: +43/(0)2173/27 19

www.golserbier.at

Wer das Burgenland von seiner kulinarischen Seite kennenlernen

will, kommt an den zahlreichen Buschenschanken im Südburgenland

nicht vorbei. Obwohl sich seine genaue Geburtsstunde

nicht mehr ermitteln lässt, geht dem Buschenschank,

wie wir ihn kennen, eine lange Entwicklung voraus, die stets an

die Geschichte des Weinbaus gekoppelt war. Mit einer von ihm

erlassenen Zirkularverordnung, die den Bauern das Recht

einräumte, eigene Erzeugnisse selbst zu verkaufen, schuf

Kaiser Joseph II. die gesetzliche Grundlage für den Buschenschank.

Mit einem Föhrenbusch oberhalb des Eingangs, wovon

sich auch der Name ableitet, wird angezeigt, dass „ausgesteckt“

ist. In seinen traditionellen Buschenschanken bietet

das Burgenland seinen Gästen hochwertige regionale

Spe zia litäten und Weine. www.echtguat.com

PralinenmanufakTur SPiegel

Seit dem Jahr 2005 bietet die Pralinenmanufaktur Spiegel Interessierten

die Möglichkeit, Einblick in ihre Produktionsräume zu gewinnen und die

Herstellung der handgefertigten Pralinen live zu beobachten.

Tatzmannsdorfer Straße 55, 7431 Bad Tatzmannsdorf,

Tel.: +43/(0)3353/84 82-0, www.pralinenmanufaktur.at

Pannonischer safran

Safran, eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt,

gehört nicht nur zu den kostbarsten, sondern auch zu

den wenigen Gewürzen, die auch außerhalb der Tropen

wachsen. So versuchte man schon vor Jahrhunderten,

Safran in Europa zu kultivieren. Österreich wurde zu

einer der bedeutendsten Anbauregionen, bis im ausge­

henden 19. Jahrhundert klimatische Veränderungen den

Safrananbau beendeten. Seit 2006 wird in Österreich,

in Klingenbach, nach jahrhundertealter Tradition wieder

Safran angebaut. Das Ergebnis ist ein qualitativ hochwertiger

„pannonischer Safran“.

Tel.: +43/(0)664/224 72 61, www.pannonischer-safran.at

HerrlicHeS von STekovicS

Die weltweit größte kultivierte Sammlung an

Paradeisern befindet sich im burgenländischen

Frauenkirchen. Auf den Freilandfeldern von Erich

Stekovics gedeihen rund 3.200 Paradeisersorten.

Bei regelmäßigen Führungen bietet der „Kaiser

der Paradeiser“ Besuchern Einblick in sein Reich.

Schäferhof 13, 7132 frauenkirchen,

Tel.: +43/(0)676/966 07 05,

www.stekovics.at

gradwoHl

Das erfolgreiche Familienunternehmen

steht für hochwertige

Vollkornbackwaren. Mit Brot, Gebäck,

Plunder, Kuchen und Torten bietet die

Biobäckerei eine Fülle an wertvollen

Produkten zur Stärkung von Körper,

Geist und Seele.

Bäckerstraße 1, 7331 weppersdorf,

Tel.: +43/(0)2618/22 73,

www.gradwohl.info

miT seinen mehlspeisen

und TorTen

bieTeT chrisTian kaplan

ein unvergessliches

fesT für den gaumen –

neben kaffeegenuss auf

höchsTem niveau.

kaplan am kurpark,

kirchenstraße 8, 7431 Bad Tatzmannsdorf,

Tel.: +43/(0)3353/254 78-0

www.kaplanamkurpark.at

vereinigungen

Pannonische Schmankerlwirte:

Hier findet man alle Schmankerlwirte

und kulinarische News aus

dem Burgenland.

Tel.: +43/(0)590/907-3611,

www.pannonischeschmankerlwirte.at

Paradiesbetriebe Burgenland:

Mehr als 30 Genuss-Betriebe im

Südburgenland zählen zu den

Paradies-Betrieben.

Tipp: Genussfestival „Komm’ ins

Paradies“ inkl. Verkostung der

Produkte, jährlich an jedem

dritten Wochenende im Mai.

Tel.: +43/(0)664/108 58 88,

www.ein-stueck-vom-

paradies.at

Burgenland live

73


KulinariK

Kurzmeldungen

kocHSeminare

Wer die Vielfalt der regionalen burgenländischen Küche und Produkte in ihrer Herstellung und Veredelung kennenlernen will, dem bieten

Kochsemi nare optimale Tipps und Tricks, die in keinem Kochbuch zu finden sind.

Bliem’s, erzherzog-friedrich-Straße 40, 7131 Halbturn, Tel.: +43/(0)2172/201 76, www.bliems.com

nyikospark, untere Hauptstraße 57, 7100 neusiedl am See, Tel.: +43/(0)2167/85 42, www.nyikospark.at

auS dem naTionalPark und den

naTurParken

Die Schönheit und der Reiz, die heute die Naturparke

ausmachen, entstanden in vielen Fällen dadurch, dass

Bauern und Bäuerinnen auf traditionelle Weise ihre Produkte

erzeugten und heute noch erzeugen. Zu erwerben

gibt es beispielsweise Schnäpse, Liköre, Säfte, Schinken

vom Mangalitzaschwein oder Gemüse aus der Region.

www.naturparke.at

www.nationalpark-neusiedlersee.seewinkel.at

genuSS regionen

Mit seiner landwirtschaftlichen Vielfalt verfügt das Burgenland

über zahlreiche Produkte von herausragender

Qualität, die in 13 Genuss Regionen hergestellt werden.

Jede der Regionen verfügt über ihre eigene Spezialität

mit unverwechselbarem Charakter. So bietet das

südburgenländische „Apfeldorf“ Kukmirn mit seinen unzähligen

Sonnenstunden ideale klimatische Voraussetzungen

für Tafeläpfel von hervorragender Qualität und

ausgezeich netem Geschmack. Über 30 Brennereien

in Kukmirn verarbeiten die Äpfel - daher wird Kukmirn

auch als das „brennende Dorf“ bezeichnet.

www.genuss-region.at, www.kukmirn.at

ZeiTenSPrung

Im südlichsten Burgenland lädt eine beschauliche Welt von paradiesischer

Schönheit zu Entspannung und Entschleunigung ein.

Besucher werden in der Region Jennersdorf mit sanftem Tourismus

verwöhnt. Tel.: +43/(0)3329/486 83-9, www.zeitensprung.at

friScHeS gemüSe & meHr

Das Burgenland ist nicht nur Anbauort für Obst und Gemüse –

selbst spezielle Pflanzen, wie die sogenannte Seewinkel-Pelargonie,

werden in andere Bundesländer geliefert.

romanTikHeuriger oleander

In einzigartigem Ambiente – umgeben von Oleander

und Blumen im Garten – können die Gäste des

Romantikheurigen köstliche Schmankerl und eine

Auswahl der besten burgenländischen Weine genießen.

flugplatzstraße 7, 7061 Trausdorf,

Tel.: +43/(0)2682/621 53, www.oleander-heuriger.com

kondiTorei lunZer

Zuckerbäckerei hat in der Familie

Lunzer eine lange Tradition.

Die reiche Erfahrung von Generationen

schmeckt man aus den

zahlreichen, preisgekrönten Köstlichkeiten

heraus.

untere Hauptstraße 31, 7122 gols,

Tel.: +43/(0)2173/22 73,

www.konditorei-lunzer.at

74 Burgenland live Burgenland live 75


KulinariK

Kurzmeldungen

kellervierTel HeiligenBrunn

Die Gemeinde Heiligenbrunn ist für ihr historisches Kellerviertel und den sagenumwobenen

Uhudler bekannt. Das Kellerviertel umfasst ca. 150 teilweise denkmalgeschützte,

strohgedeckte Weinkeller. Bei der Uhudlerwanderung werden die

Weine der Region gemeinsam mit kulinarischen Schmankerln verkostet.

Tel.: +43/(0)664 105 51 02, www.kellerviertel-heiligenbrunn.at

www.uhudlerverein.at

76 Burgenland live

renT a weinSTock

Einmal Winzer sein in Purbach, theoretisch und

praktisch bei der Arbeit im Weingarten und der

Produktion im Weinkeller dabei sein, mit dem

krönenden Abschluss der Abfüllung und Etikettierung

des eigenen Weins.

Tel.: +43/(0)26 83/59 20, www.weinerlebnis.info

sonnenseiTen

urlauB Beim winZer

In diesem Prospekt findet man

gesammelt und übersichtlich alle

Unterkünfte auf echten Weinbauernhöfen.

www.weinbauernhof.com

ecHTer urlauB

Alle Infos zum echten Urlaub am

Bauernhof im Burgenland – einfach

und kostenlos die aktuellen

Kataloge bestellen oder direkt

downloaden. www.burgenland.

farmholidays.com

Zu bestellen bei Burgenland Tourismus

Tel.: +43/(0)2682/633 84-0, www.burgenland.info

uHudlervierTel elTendorf

Der Uhudler als südburgenländische Weinspezialität

erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mit

dem Aufschwung des Uhudlers nahm auch die

Bekanntheit des Eltendorfer Kellerviertels zu.

In alten, wunderschön restaurierten Weinkellern

gelangt der Uhudler zur Ausschank. In der Uhudler

Vinothek werden 16 unterschiedliche Uhudlersorten

zur Verkostung und zum Kauf angeboten.

Tel.: +43/(0)3325/22 04, www.eltendorf.com

4FAMiLiES

es muss nichT

immer wein sein

schärf-World

Das Traditionsunternehmen in Neusiedl am

See hat sich mit der Produktion hochwertiger

Espressomaschinen und einem eigenen

Kaffee sortiment auf dem internationalen

Markt einen Namen gemacht.

Dr.­Alexander­Schärf­Platz 1, 7100 Neusiedl

am See, Tel.: +43/(0)5 9010 430, www.schaerf.at

schnaPsBrennerei

laGler

Schon seit Jahrzehnten praktiziert der

Familienbetrieb die Kunst des Schnapsbrennens

und produziert 23 Brände und Liköre.

Hotelgasse 1, 7543 Kukmirn,

Tel.: +43/(0)3328/320 03, www.lagler.cc

sziGeti-seKt

Handverlesene Weintrauben aus den besten

Lagen des Seewinkels und eine schonende

Verarbeitung bilden die Grundlage für die

Schaumweine aus dem Hause Szigeti.

Sportplatzgasse 2A, 7122 Gols,

Tel.: +43/(0)2173/36 62, www.szigeti.at

Krahu! Krahu!

Der Kultcider aus den Äpfeln südburgenländischer

Streuobstwiesen verleiht angeblich

Bärenkräfte. Frizzly nennt sich die

Cider­Frizzante­Variante.

Herrengasse 19, 7432 Oberschützen

Tel.: +43/(0)650/431 16 44, www.krahu.at

uHudler

Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein

Reblausbefall die gesamte Weinernte vernichtete,

veredelten einige Winzer amerikanische Rebstöcke

mit heimi schen Sorten. Dabei entstand der für

das Südburgenland charakteristische Wein, der

unter dem Namen „Uhudler“ verkauft wird.


gesundheit

wasserspiele

Erholung pur in den zahlreichen Thermen

und Gesundheitszentren des Landes

seite 80

auf safari im seewinkel

Entdeckungsreise in das Naturreservat

Neusiedler See – Seewinkel

seite 84

Best of Burgenland

Burgenländische Qualität mit Vorbild-

wirkung – die ausgezeichneten Hotels

seite 88

entspannung für körper und seele

wasser-reich. Das Land der sonne lässt kein erlebnis im, am und um das wasser

aus. Zum schwimmen, segeln und surfen lädt der Neusiedler see mit seinem

traumhaft schönen Naturreservat ein; zum Kanu fahren die wildromantischen

Flüsse raab und Lafnitz. Gesundes und heilendes wasser bieten neben den heilund

Mine ral wasserquelllen die zahlreichen Thermen und resorts an, die neben der

entspannenden, wohltuenden wirkung auf Körper, Geist und seele auch die Gaumenfreuden

nicht zu kurz kommen lassen. ein Fest für alle sinne, das das ganze

Jahr über genossen werden kann. Lassen sie sich verführen …

Burgenland live 77


Eva Maria Marold. Die gebürtige Burgen­

länderin Eva Maria Marold wuchs in Hornstein

auf und absolvierte das Musikkonservatorium

der Stadt Wien. Als „Magda“

im Musical „Tanz der Vampire“ (Raimund

Theater) spielte und sang sie sich erstmals

in die Herzen der Fans. Es folgten unzählige

Rollen auf der Bühne und im TV, die die

Vielseitigkeit der Sängerin, Schauspielerin

und Kabarettistin bestätigen. Als Wirtin

Josepha Vogelhuber stand sie neben Viktor

Gernot im „Weißen Rössl“ auf der Bühne

der Kammerspiele. Bei der ORF­Quizshow

„Was gibt es Neues“ ist sie fixer Teil der illustren

Raterunde. Auf ihrer ersten Solo­CD

„I söbst“ geht Marold im österreichi schen

Dialekt auf authentische „Söbst“­ Findung.

www.evamariamarold.at

tipps

von Eva Maria Marold

WeiNgut Maria KerschBauM

Ab und zu ein Glaserl Rotwein. Ob gesundheitsfördernd

oder nicht, zumindest die Laune kann ein Achterl schon

mal heben. Auf dem Weingut Maria Kerschbaum gibt’s

die idee(o)logisch-öno.logische Variante.

dreifaltigkeitsgasse 30,

7322 lackenbach-horitschon,

tel.: +43/(0)2619/85 05,

www.weingut-kerschbaum.at

4FAMiLiES

faMilyparK Neusiedlersee Auch

die Kleinsten brauchen mal Ablenkung vom

Alltag – und sind die Kids glücklich, dann haben

auch Mama und Papa eine Sorge weniger.

Märchenparkweg 1, 7062 st. Margarethen,

tel.: +43/(0)2685/607 07, www.familypark.at

hotel a*v*i*t*a Bad

tatzMaNNsdorf

Im Thermen Wellness

Hotel A*V*I*T*A und der

Burgenlandtherme in

Bad Tatzmannsdorf wird

man rundum verwöhnt.

thermenplatz 1,

7431 Bad tatzmannsdorf,

tel.: +43/(0)3353/89 90-0,

www.avita.at

schloss-spiele KoBersdorf

Lachen ist gesund! Als Alternativmedizin im

Sommer zu empfehlen: die Schloss-Spiele

Kobersdorf mit amüsanten Theateraufführungen.

Büro: 7000 eisenstadt, tel.: +43/(0)2682/662 11,

www.kobersdorf.at

Bootsfahrt Neusiedler see

Entspannt die frische Luft genießen und gleichzeitig

die Abwehrkräfte stärken – bei einer Bootsfahrt

auf dem Neusiedler See.

Neusiedler see tourismus, tel.: +43/(0)2167/86 00,

www.neusiedlersee.com

Burgenland live 79


gesundheit

Thermen

wasser

spiele

Es tröpfelt, sprudelt und fließt – natürliche

Thermalwasservorkommen lassen den

Badespaß zum heilenden Erlebnis werden

TexT: helga häupl-seitz

Burgenland ist nicht nur das „Land der

Sonne“, sondern auch ein Land des

Wassers. Neben dem „Meer der Wiener“,

dem Neusiedler See, zahlreichen

Badeseen, wie etwa dem Neufelder See und wildromantischen

Flüssen, wie der Raab oder der Lafnitz,

hat das östlichste Bundesland Österreichs überdies

eine enorme Dichte und Vielfalt an natürlichen Mineralquellen,

Thermalquellen und Moorvorkommen.

Bereits die Römer kannten die Heilwirkung

der Quelle in Bad Sauerbrunn. Der römische Architekt

und Natur forscher M. Vitruvius Pollio schrieb

schon vor 2.000 Jahren über die „saueren Brunnen“,

„dass sie, wenn man sie trinkt, Steine, die sich im

mensch lichen Körper in der Harnblase bilden, zerstören“.

Auch an der „Römerquelle“ in Edelstal am

Südhang der Hundsheimer Berge herrschte schon

vor 2.000 Jahren Badebetrieb. Der Sage nach heilte

der römische Kaiser Marc Aurel in dem kühlen

Nass seine Verwundungen. Der sogenannte Kraftweg

im Südburgenland zwischen Stegersbach und

Ollersdorf verbindet gleich sieben heilsame Quellen.

Diejenige, die sich neben der Gnadenkapelle

„Maria Helferin“ in Ollersdorf befindet, hat durch

das stark rechtsdrehende Wasser eine besondere

Heilwirkung.

mineralreiches wasser.

Wussten Sie, dass die Hälfte des in Österreich angebotenen

Mineralwassers aus dem Burgenland

stammt? Neben der magnesiumreichen, jodfreien

„Römerquelle“ in Edels tal, dem Natrium- Calcium-

Mineralsäuerling „Güssinger“ im südburgenländischen

Sulz und „Juvina“, dem ebenfalls mineralreichen

Wasser aus Deutschkreutz, ist auch die „Waldquelle“

aus Kobersdorf nicht zu vergessen, die aus

200 Metern Tiefe besonders frisch emporsprudelt.

80 Burgenland live Burgenland live 81


gesundheit

Thermen

Wohltuend. eintauchen in heilende Quellen und

entspannen bei einer belebenden Massage

ALLES IST AUS DEM WASSER ENTSPRUNGEN.

ALLES WIRD DURCH DAS WASSER

ERHALTEN. johann Wolfgang von goethe

DAS WEICHE WASSER BESIEGT DEN

HARTEN FELS. laotse

Das Burgenland liegt auf einer Thermenlinie,

die sich von Niederösterreich und der Steiermark

bis nach Slowenien erstreckt. Diese ist eine jahr-

mil lionenalte geologische Formation, in die riesige

Wasserreservoirs eingeschlossen sind. Wenn Regen

fällt, sickert das Wasser in den Boden, wäscht aus

den Gesteinsschichten Mineralien aus und transportiert

sie unterirdisch weiter. Angereichert und

erwärmt sprudelt das Wasser dann entlang der vulkanischen

Bruchlinie wieder ans Tageslicht. Bad

Tatzmannsdorf, Bad Sauerbrunn, Stegersbach,

Lutzmannsburg, Loipersdorf und jüngst auch in

Frauenkirchen – im Burgenland reiht sich eine

Thermalquelle an die nächste. Und dieses Angebot

wird genützt: Von insgesamt 2,7 Millionen Nächtigungen

im Burgenland entfällt rund 1 Million Übernachtungen

allein auf die Thermenstandorte.

thermenwelt burgenland.

Thermalwasser lindert Schmerzen im Bewegungsapparat,

stärkt Herz und Kreislauf, normalisiert

den Stoffwechsel, regt das Abwehr- und Immunsystem

an, bessert Hautkrankheiten und vieles

mehr. Die Thermenwelt Burgenland wartet mit

verschiede nen Schwerpunkten auf. Als einziger

Kurort Öster reichs verfügt Bad Tatzmannsdorf

über drei natürliche Heilvorkommen vor Ort: Kohlensäure-Mineralwasser,

Heilmoor und Thermalwasser.

Die natürliche Kohlensäure des mineralhältigen

Wassers verbessert und fördert die Durchblutung

und ist deshalb besonders bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

zu empfehlen. Das täglich

frisch gestochene Heilmoor verwöhnt Gelenke und

Wirbelsäule. Das sanfte Thermalwasser regeneriert,

entspannt und macht natürlich Spaß. Das jüngste

natürliche Heilvorkommen von Bad Tatzmannsdorf

ist das Natrium-Hydro gen carbonat-Thermal-

Mine ralwasser. Es sprudelt mit 42 Grad Celsius

und einem ph-Wert von 7,9 aus 860 Metern Tiefe

empor und ist u. a. bei rheuma tischen Beschwerden

wirksam.

wohltuende linderung.

Sanfte Bewegung in warmem Wasser bringt Babys

genauso in Schwung wie Menschen in den besten

Jahren. Wasser gibt Körper und Seele Auftrieb,

Wärme entspannt. Besonders für Babys und Kleinkinder

ist das milde Thermalwasser in Lutzmannsburg

geeignet. In Loipersdorf bei Jennersdorf

verwöhnt ein zwar mineralreiches, aber dennoch

un nachahmlich weiches, sanftes Wasser, das bei

Gelenkserkrankungen, Weichteilrheumatismus

oder zur Nachbehandlung von Verletzungen und

Operationswunden eingesetzt wird. In Stegersbach

wird das spezielle Heilwasser Thermal 1

verwendet, das sich nachhaltig auf Hautprobleme

auswirkt.

4FAMiLiES

Öffentliche thermen

st. martins therme & lodge

tel.: +43/(0)2172/20 500-700, www.stmartins.at

burgenlandtherme bad tatzmannsdorf,

tel.: +43/(0)3353/899 00, www.burgenlandtherme.at

therme loipersdorf,

tel.: +43/(0)3382/82 04-0, www.therme.at

sonnentherme lutzmannsburg frankenau,

tel.: +43/(0)2615/871 71, www.sonnentherme.com

reiter’s familientherme stegersbach,

tel.: +43/(0)3326/500-0, www.dietherme.com

gesundheitszentren

gesundheitszentrum bad sauerbrunn,

tel.: +43/(0)2625/300-0, www.die-heiltherme.at

Kneipp-Kurhaus & entspannungszentrum

marienkron,

tel.: +43/(0)2173/802 05-0, www.marienkron.at

gesundheitsressort bad tatzmannsdorf,

tel.: +43/3353/85 81-7017, www.kuren.at

In der Apotheke Stegersbach werden mit dem Thermalwasser

auch Salben gegen Hauterkrankungen

und gegen dadurch verursachte Beschwerden zubereitet.

Das Entspannungszentrum Marienkron in

Mönchhof wieder um ist seit vielen Jahren für seine

Kneippkur anwendungen berühmt.

heilquelle neu.

In Bad Sauerbrunn geht man innovative Wege: In

der neuen gemeindeeigenen Abfüllstation wurde

besonderes Augenmerk auf die Energieversorgung

gerichtet. Ausschließlich erneuerbare bzw. alternative

Energiequellen decken den Heizbedarf und

dienen der Kühlung. Die Wasserhalle, „Genussquelle“

genannt, steht der Bevölkerung genauso

wie den Besuchern des Kurorts zum Abfüllen des

Wassers zur Verfügung. Die Gemeindequelle bringt

einen Magnesium-Calcium-Natrium-Hydrocarbonat-Sulfat-Säuerling

zutage, der den höchsten

Magnesiumgehalt Österreichs aufweist.

Eine heiße Quelle Pannoniens findet man auch in

der St. Martins Therme & Logde: Ihr Natrium- Hydrogencarbonat-Chlorid-Thermal-Mineralwasser

sprudelt wunderbar warm mit 43 o C und einem

ph-Wert von 7,90 aus 860 Metern Tiefe empor.

Dank der zahlreichen Heil-, Mineral- und Thermalquellen

ist das pannonische Rezept einfach: eintauchen,

in der wohligen Wärme entspannen, dann

setzt das geistige „Abschalten“ wie „auf Knopfdruck“

ein … :::

Weitere Infos zu den Thermen und ihren Angeboten gibt

es unter www.burgenland.info und www.thermenwelt.at

82 Burgenland live Burgenland live 83


gesundheit

St. Martins Therme & Lodge

auf safari

im Seewinkel

Die St. Martins Therme & Logde am Rande des Nationalparks Neusiedler See –

Seewinkel ist ein gediegener Ausgangspunkt für Expeditionen

TexT: Helga-Häupl-Seitz

V

ielleicht kennen Sie die eine oder

andere Lodge von einer Fernreise

her. Nun wurde dieses Konzept

auf Mitteleuropa übertragen. Die

St. Martins Therme & Lodge in unmittelbarer

Nähe des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel

kombiniert das Abenteuer einer Lodge, eines

Gästehauses in einem Naturreservat, mit der Ruhe

und Entspannung einer Thermenwelt. Das Gebäude

am hoteleigenen See integriert sich respektvoll

in die Natur, lässt es aber gleichzeitig nicht an Luxus

fehlen. Von der Lodge aus starten Sie die Expeditionen

in den Seewinkel, um sich danach in

der Therme oder im Spa zu regenerieren. Abends

Steppenrind.

Vor nicht allzulanger

zeit

vom aussterben

bedroht, grasen

die graurinder

wieder am Rande

des Nationalparks

84 Burgenland live Burgenland live 85


gesundheit

St. Martins Therme & Lodge

86 Burgenland live

auf der Seeterrasse, mit Blick in die Weite der ungarischen

Tiefebene, bei Fackelschein oder am offenen

Feuer, klingt der Tag romantisch aus.

Luxuriöse GemütLichkeit.

In der St. Martins Therme & Lodge wird der Wohlfühlfaktor

großgeschrieben. Auf gehobenem

4-Sterne-Standard sind alle Zimmer und Suiten mit

TV und Internet sowie einem Balkon mit Blick in die

Natur ausgestattet. Die Abenteuer, die in der Natur

beginnen, finden am Gaumen ihre Fortsetzung: In

den beiden Restaurants mit groß zügiger Seeterrasse

erfahren traditionelle burgenländisch-ungarische

Rezepte neue Interpretationen und der Weinraum ist

mit den edelsten pannonischen Tropfen gefüllt. Wer

nicht nur Augen und Ohren, sondern auch seinen

Gaumen auf Entdeckungsreise schicken will, ist in

der Lodge bestens aufgehoben: Lassen Sie sich bei

zahlreichen Outdoorprogrammen bei Wirten und

Winzern den Seewinkel auf der Zunge zergehen.

entspannender spa.

Die Wellness-, Spa- und Thermalwelt sorgt mit Innen-

und Außen-, Kalt- und Warmwasserbecken, mit

Massagedüsen und Relax-Whirlpool, Solebecken,

Saunawelt und Saunabar, Solarien, Liege- und Ruhebereichen

für die vollkommene Entspannung. Ein

eigener Kinderbereich mit Thermalwasserbecken,

Wasserspielpark, Wildwasserkanal, Rutsche, Sandspielplatz,

Kinder-Kino und dem Entdecker Kinder

Club sorgt für Spaß bei den Kleinen. :::

St. Martins Therme & Lodge, Im Seewinkel 1,

7132 Frauenkirchen, Tel.: +43/(0)2172/20 500-700

www.stmartins.at

Vom Feinsten.

pures Verwöhnen garantieren die

Darwin’s Bar (l.) und der großzügige

Wellness- und Spabereich (u.)

Abschalten.

Von der terrasse

genießt

man einen

herrlichen

ausblick auf

das Naturreservat

(o.);

auch tagesgästeentspannen

in der

heißen Quelle

pannoniens

(r.)


est of burgenland

Hotels

best of

Burgenland

Seit 2002 gibt es ein eigenes Gütesiegel von Burgenland Tourismus

für die besten 3- bis 5-Sterne-Hotels in Pannonien.

The Winners 2010 are …

TexT: helga häupl-seitz

Best of Burgenland wurde 2002 von

Burgenland Tourismus als einzigartige

Qualitätsoffensive für die 3-Sterne-

bis 5-Sterne-Hotellerie eingeführt

und damit ein Konzept geschaffen, das die Leistung

am Gast – die Servicequalität – in den Vordergrund

stellt. Die „Best of Burgenland“-Betriebe

heben die Besonderheiten und Einzigartigkeiten

des Burgenlandes in ihren Angeboten, Produkten

und Servicestandards hervor. Das Gütesiegel „Best

of Burgenland“ steht für burgenländische Gastlichkeit

und Gemütlichkeit, professionellen Service und

MitarbeiterInnen, die stets um das Wohl ihrer Gäste

bemüht sind.

mystery guest check.

2009 meldeten sich wieder zahlreiche Hotels zur

neuerlichen „verdeckten“ Überprüfung an. Anhand

eines Mystery Guest Checks wurden die Betriebe

kontrolliert. Der Check sah folgende Schwerpunkte

vor: Zunächst galt es, die kundenfreundliche Reservierungsabwicklung

inklusive der Betreuung des

Gastes bei seiner Ankunft im Hotel zu beobachten.

Weiters wurden die Zimmer inklusive Raumstimmung

und Komfort bewertet sowie das Food &

Beverage-Angebot mit seinem Service. Auch das

Prozedere des Abreisetages mit seinem Check-out

wurde geprüft.

Besonderes Augenmerk lag bei der Überprüfung

auf der Idenfikation des Betriebes mit dem Burgenland

(z.B. im Baustil oder der Dekoration) und

der aktiven Vermarktung der fünf Themensäulen

von Burgenland Tourismus. Die Tester haben beim

Check aber auch auf die Best of Burgenland-Frühstücksstandards

genau unter die Lupe genommen,

die u.a. eine eigene Burgenland Frühstücks-Buffet-

Insel vorsehen.

vor den vorhang.

23 Hotels errangen das begehrte Gütesiegel von

Burgenland Tourismus, der die neu ausgezeichneten

„Best of Burgenland“-Betriebe als „Visitenkarte

für das Burgenland“ vor den Vorhang bittet. Für

jeden Geschmack und jede Freizeitbetätigung ist

etwas dabei: vom Hotel Garni über das altehr-

würdige Kneipp- & Kurzentrum bis zum 5-Sterne-Resort

reichen die spezifischen pannonischen

Hotellerie-Angebote. :::

Nähere Infos unter www.best-of-burgenland.at

das mittelpunkt***

Blumentalgasse 46, 7072 Mörbisch am See

Tel.: +43/(0)2685/88 18

www.das-mittelpunkt.com

kur- & thermenhotel ****s

Elisabeth-Allee 1, 7431 Bad Tatzmannsdorf

Tel.: +43/(0)3353/89 40-7166

www.kuren.at

hotel-restaurant krutzler****

Heiligenbrunn 16, 7522 Heiligenbrunn

Tel.: +43/(0)3324/72 40

www.hotel-krutzler.at

balance resort*****

Panoramaweg 1, 7551 Stegersbach

Tel.: +43/(0)3326/551 55

www.balance-resort.at

privathotel das-schmidt****

Raiffeisenstraße 8, 7072 Mörbisch am See

Tel.: +43/(0)2685/82 94

www.das-schmidt.at

thermenhotel kurz****

Thermengelände 6, 7361 Lutzmannsburg

Tel.: +43/(0)2615/812 44

www.kurz.cc

st. martins therme & lodge****

Im Seewinkel 1, 7132 Frauenkirchen

Tel.: +43/(0)2172/20 500-700

www.stmartins.at

golF-und spahotel das gogers****

8292 Neudauberg 240

Tel.: +43/(0)3326/55 222

www.dasgogers.at

hotel schreiner***

Girmer Straße 45, 7301 Deutschkreutz

Tel.: +43/(0)2613/803 22

www.hotel-schreiner.at

brennereihotel lagler****

Hotelgasse 1, 7543 Kukmirn

Tel.: +43/(0)3328/320 03

www.lagler.cc

avita****s Wellnesshotel

Thermenplatz 1, 7431 Bad Tatzmannsdorf

Tel.: +43/(0)3353/899 00

www.avita.at

88 Burgenland live Burgenland live 89


est of burgenland

Hotels

hotel larimar****s

Panoramaweg 2, 7551 Stegersbach

Tel.: +43/(0)3326/55 100

www.larimarhotel.at

pannonia & haus st. Florian***

Seezeile 20, 7141 Podersdorf am See

Tel.: +43(0)2177/22 45

www.pannonia-hotel.at

seeWirt & haus attila****

Strandplatz 1, 7141 Podersdorf am See

Tel.: +43/(0)2177/24 15

www.seewirtkarner.at

vila vita pannonia****

Storchengasse 1, 7152 Pamhagen

Tel.: +43/(0)2175/21 80-0

www.storch.at

90 Burgenland live

maria-theresien-hoF****

Grieselstein, Therme 111, 8380 Jennersdorf

Tel.: +43/(0)3329/454 98

www.theresienhof.net

thermenhotel puchasplus****

Thermenstraße 16, 7551 Stegersbach

Tel.: +43/(0)3326/533 10

www.puchasplus.at

kinderhotel semi****s

Thermenplatz 3, 7361 Lutzmannsburg

Tel.: +43/(0)2615/813 00

www.semi.at

panoramahoF****

Grieselstein 54, 8282 Loipersdorf

Tel.: +43/(0)3329/458 45

www.panoramahof.com

kneipp- & kurhaus marienkron****

Klostergasse 3, 7123 Mönchhof

Tel.: +43/(0)2173/802 05-0

www.marienkron.at

WeingasthoF rosenhoF***

Florianigasse 1, 7142 Illmitz

Tel.: +43/(0)2175/22 32-0

www.rosenhof.cc

pension sonnenhoF***

Nussau 18, 7072 Mörbisch am See

Tel.: +43/(0)2685/609 73

www.sonnenhof-moerbisch.at

simon – das vitalhotel****

Am Kurpark 3, 7431 Bad Tatzmannsdorf

Tel.: +43/(0)3353/70 17

www.vitalhotel.at


Olympia-Segler Andreas Geritzer

sport

Freizeitoase Neusiedler see

Der Neusiedler See bietet Sportfreunden

viele Aktivitäten im und rund um den See

seite 94

Fussball burgeNlaNd

Der Sport mit dem runden Leder ist

nicht nur ein Breitensport

seite 100

sportlich vielseitig

Die Top-Tipps des Burgenlandes bieten ein

lückenloses Programm für Aktive

seite 104

zu Wasser, zu land und mehr …

Aktiv. Der Neusiedler See bildet nicht zuletzt als UNESCO-Welterbe den wassersport-

lichen Mittelpunkt des Burgenlandes. Nicht nur im oder auf dem Wasser, auch zu

Land oder in der Luft – das Angebot rund um Mitteleuropas größten Steppensee ist

schier unerschöpflich, egal zu welcher Jahreszeit. Das Burgenland bietet aber nicht

nur rund um den Neusiedler See die Möglichkeit, aktiv zu werden. Golf, Walken, klettern

oder etwas Exotisches wie Ballonfahren lassen bewegungshungrige Besucher

des Burgenlandes kaum zum verschnaufen kommen.

Burgenland live 91


KAFFEEGENUSS

FÜR ALLE SINNE.

ALLES ÜBER DAS LIEBSTE GETRÄNK

DER ÖSTERREICHER INNEN.

MULTIMEDIALE FÜHRUNGEN

AB

EURO6,90

A2

A23

S4

Wiener Neustadt

Wien

A3

S1

Eisenstadt

GPS - Navigation:

Gewerbegebiet Prädium

7100 Neusiedl am See

Austria

Airport Wien

A4

B50

Neusiedl am See

ALEXANDER SCHÄRF UND SÖHNE Ges.m.b.H

Dr. Alexander Schärf Platz 1, A-7100 Neusiedl/See

Tel.: +43 (0) 5 9010 430, Fax: +43 (0) 5 9010 431

e-mail: kaffeemaschinen@schaerf.at

www.schaerf.at, shop.schaerf.at


andreas geritzer. Der 1977 in Wien geborene

Segler tritt am liebsten in der Disziplin Laser

an. Gleich bei seiner ersten Teilnahme an den

Olympischen Spielen wurde Andi Geritzer im

australischen Sydney Fünfter. Seinen größten

Erfolg feierte der zweifache Familienvater nur

vier Jahre später. Bei den Olympischen Sommerspielen

in Athen wurde Geritzer Zweiter

und holte somit die Silbermedaille nach Österreich.

Zwei EM-Bronze-Medaillen und ein zweiter

Platz bei der Weltmeisterschaft runden

seine Edelmetallsammlung ab. Geritzer wohnt

mit seiner Familie in Neusiedl am See und nutzt

gerne die perfekten Bedingungen, um sich so

optimal auf seine Wettkämpfe vorzubereiten.

www.geritzer.com

tipps

WInd- und

kITesurFen

Der Neusiedler See bietet

beste Voraussetzungen,

um aufs Brett zu steigen.

Bei Nordwestwind in

Podersdorf und bei

von andreas geritzer Südostwind in Breitenbrunn

und Neusiedl.

Die meisten Kiteschulen

sind in Podersdorf.

rauF auFs bIke

Egal ob mit dem Rennrad oder dem Mountainbike:

Für jeden Freak und Genießer wird in der Region

Neusiedler See etwas geboten. Mit dem Rennrad

gibt’s eine besonders schöne Schleife von Neusiedl

bis Frauenkirchen oder Illmitz. Das „Marterl“

in Neusiedl eignet sich perfekt für Intervalltraining.

dIe seebäder

Schwimmen bietet sich

besonders in den

Sommermonaten als perfekter

Ausgleichssport an. Unterstützt

mit Flossen geht’s von Neusiedl

nach Weiden und retour.

neusiedler see Tourismus,

Obere Hauptstraße 24,

7100 neusiedl am see

Tel.: +43/(0)2167/86 00, Fax-dw.: 20

info@neusiedlersee.com

www.neusiedlersee.com

segelausFlüge

Ein Segelausflug auf dem Neusiedler See darf

nicht fehlen. Sportlich mit einer Segeljolle oder

etwas gemütlicher mit einem größeren Segelschiff.

Hauptsache, man genießt einmal einen

Sonnenuntergang vom Wasser aus!

Wanderungen

Bei Wanderungen im Leithagebirge können

dichte Wälder auch im „flachen“ Burgenland

genossen werden. Ausgangspunkt für ausgedehnte

Wanderungen ist die Franz-Joseph-Warte.

Optimal auch für Familienausflüge.

Infos zu allen Tipps: www.neusiedlersee.com

Burgenland live 93


sport

Neusiedler See

eine oase

des Sports

TexT: michael j. payer

Das MEHR am SEE

er hat viele Namen. er ist Mittelpunkt eines uNeSCO-Welterbes. er bietet

Lebensraum für Mensch und Tier. und der raum zum Leben ist vielschichtiger

denn je. Die rede ist vom NeuSIeDLer See. Der Sportoase im Burgenland

Der größte Steppensee Mitteleuropas

– landläufig auch das „Meer der

Wiener“ gennant – weist eine Fläche

von etwa 320 km² auf. Der österreichische

Teil mit 240 km² ist somit die größte Seefläche

des ganzen Bundesgebiets. Die Theorien über

die Entstehung und Entwicklung des Neusiedler Sees

reichen vom Überrest eines Meeresarms bis hin zu einer

Ursprungsquelle weiter im Osten.

DER SPORTSEE.

Entstehung hin, Welterbe her. Was für tausende

Sportlerinnen und Sportler Jahr für Jahr zählt, sind

die geringe Wassertiefe, das milde Klima der pannonischen

Tiefebene und die nahezu perfekten Windverhältnisse.

Genau diese Kombination macht den

Neusiedler See das ganze Jahr zum sportlichen Mekka

für Wassersportler, Landratten und Eisliebhaber.

WELLENREITEN.

Ob schon vor ca. 4.000 Jahren auf den durchaus

vorhandenen Wellen des Neusiedler Sees auf Schilfbündeln

gesurft wurde, ist leider nicht überliefert.

Aber genauso viele Jahre soll der jetzige Surf­Sport

schon auf dem Buckel haben. Mit dem Surf­Opening

Ende April wird alljährlich die Saison am Neusiedler

See eingeläutet. Warme Luft aus dem Süden und

kalte aus dem Norden machen den Fertö tó, so der

ungarische Name, zum Surf­Hotspot Österreichs.

SEEDRACHEN.

Mystische Sagen rund um den Neusiedler See gibt

es zur Genüge. Fliegende Drachen, die den See „unsicher“

machen, sind allerdings eine Tatsache. Die

Kite surfer sind neben den Surfern und Seglern aus

dem sportlichen Gesamtbild nicht mehr wegzudenken.

Für die junge Extremsportart, bei dem ein Kite

(Lenkdrache) zur Fortbewegung auf einem Board

benutzt wird, sind die Verhältnisse auf dem Neusiedler

See nahezu perfekt. Der mit Abstand windbeständigste

See Österreichs bietet besonders Einsteigern

und Anfängern perfekte Bedingungen, um in die

Welt des Kitens einzutauchen. Und daher heißt es am

Neusiedler See: „Drachen gibt es wirklich.“

GO FOR GOLD.

Wer den See auf traditioneller sportlicher Ebene

kennenlernen will, kann auf die gute alte Kunst des

Segelns zurückgreifen. Das „Gesamtpaket Neusiedler

See“ treibt nicht ohne Grund Segelasse wie Andi

Geritzer (Olympia­Zweiter, Vizeweltmeister und

Europamedaillengewinner) und Hans Spitzauer

(Welt­ und Europameister) zu internationalen Erfolgen

mit dem Segeltuch. Bei hohen Windstärken

und Wellen auf Meeresniveau holen sich unsere Segelstars

auf dem Neusiedler See den letzten Schliff

für Gold, Silber und Bronze.

DIE SPORTOASE.

Sportlich gesehen kann dem Neusiedler See also nicht

so schnell das Wasser gereicht werden. Das Naturwunder

bietet einfach alles: Wasser, Wind & Wellen!

romantik

LEuCHTTuRm PODERSDORF

Einfach abschalten und genießen – dazu lädt der

Leuchtturm in Podersdorf ein. Dem Volksmund zufolge

erlebt man hier den schönsten Sonnenuntergang im

ganzen Burgenland.

94 Burgenland live Wien live FeBruar 09 000


sport

Neusiedler See

Radeln mit Stil

Paradiesische Zustände tun sich auf, wenn man sich rund um den Neusiedler See in

den Sattel schwingt. Zehn radwege bieten auf 500 Kilometern ein raderlebnis der

etwas anderen art: innovativ und anspruchsvoll

B10, R1 oder B27 – was sich wie Anweisungen beim

spielerischen Versenken von Schifferln anhört, sind in

Wahrheit Kürzel für ungebremstes Fahrvergnügen auf

den Radwegen der Sonnenseite Österreichs.

AuSGEBAuT.

Der Vergleich mit anderen Regionen Österreichs könnte aufgrund

von topografischen Unterschieden hinken, dennoch

hält das Radnetz rund um den Neusiedler See jedem Vergleich

locker stand. Durchdacht und optisch hochwertig präsentieren

sich die Radwege mit einer Gesamtlänge von 500 Kilometern

im nahen Umland des Steppensees. Ob Hobbyfahrer,

Familien ausflügler oder ambitionierter Sportler: Mehr als

400 Wegweiser und große Übersichts­Panoramatafeln rund

um den See weisen bei jeder Tour den richtigen Weg.

Der B10 gilt als der populärste Radweg. Folgt man der grünen

Beschilderung, so führen die 133 Kilometer der kompletten

Seeumrundung vorbei an Natur, Kultur und außergewöhn lichen

Rastplätzen. Kuppenförmige Schilfdächer, massive Bänke und

Tische sowie schützende Sonnensegel sind einige der harmonisch

in die Landschaft integrierten innovativen Design elemente, die

auf die Radfahrer warten. Minimale Höhen unterschiede und die

beinahe durchgehend asphal tierte Wegstrecke verleihen dem

Radweg B10 das Prädikat „à la bonne heure“.

WEGWEISEND.

Ein Leitsystem mit Wegweisern, große Übersichtstafeln und

ausreichend Bodenmarkierungen sind nur einige Gründe, um

nie vom richtigen Weg abzukommen.

Für willkommene Abkühlung bei einer Tour unter der heißen

pannonischen Sonne stehen in den diversen Seebädern rund um

den See viele Möglichkeiten für einen erfrischenden Sprung ins

kalte Nass zur Verfügung. In Podersdorf befindet sich ein ganz

besonderer Fleck für Radfahrer. Ein Ort, an dem sich die Legenden

früherer Tage treffen. Es ist der „Platz der Radchampions“.

Legenden und Sieger wie Eddy Merckx und Österreichs

Bahnweltmeister Franz Stocher hinterließen auf diesem Platz

ihre Handabdrücke.

REICHHALTIG.

Wer einer Seeumrundung, und somit auch einer Radtour auf

ungarischem Boden, aus dem Weg gehen will, kann in Illmitz

auf die Radfähre Richtung Mörbisch aufspringen. Die Radtouren

rund um den Neusiedler See eignen sich ohnehin perfekt, um

sie mit anderen Aktivitäten und Attraktionen zu kombinieren.

Bootsverleihe stehen den Gästen von Mai bis Oktober zur Verfügung.

Ein besonderer Leckerbissen: Themenfahrten mit einer

Wein degustation oder eine Schifffahrt bei Sonnenaufgang.

Im schier grenzenlosen Angebot stehen Radwege für alle Leistungsstufen

und mit Rastplätzen in exklusivem Design zur Verfügung.

Durch die Individualität und Einzigartigkeit lassen sich

ereignisreiche Tage wie im Vorbeifahren erleben.

Informationen unter:

Tel.: +43/(0)2167/86 00 und www.neusiedlersee.com

einmal hölle

AuSBLICK

Zwischen Illmitz und Podersdorf erwartet die Radler ein

ganz besonderer Ausblick. Erklimmt man den zehn Meter

hohen Aussichtsturm eröffnet sich der Blick auf die

im Volksmund wegen der im Hochsommer herrschenden

Temperaturen so bezeichnete „Hölle“. Die Hölle ist ganz

einfach per Drahtesel auf dem B10 erreichbar.

und zurück

NEXTBIKE

Das automatische Radverleihsystem bietet allen Radliebhabern

rund um den Neusiedler See ganz neue

Möglichkeiten. An jeder beliebigen Nextbike-Station

können Räder ausgeliehen und zurückgegeben werden.

Ganz bequem per Telefon oder Internet geordert, bieten

die Bikes eine optimale Verknüpfung mit Bahn und Bus

sowie dem Fährbetrieb auf dem Neusiedler See.

www.nextbike.at

96 Burgenland live Burgenland live 97


sport

Neusiedler See

Auf Eis laufen

Der Neusiedler See bietet nicht nur Sonnenliebhabern

eine Oase der erholung und sportlichen Betätigung. auch

bei winterlichen Temperaturen ist er immer eine reise wert

Wenn in der Pannonischen Tiefebene der

Winter Einzug hält und die untergehende

Sonne die Winterlandschaft in sanfte

Farben taucht, spätestens dann fällt der

Startschuss für die Eissportler. Die Kufen werden geschliffen,

die Bahnen auf dem Steppensee im Geiste schon gezogen.

„Endlich geht´s los“, tönt es an den Ufern des Neusiedler

Sees. Bei Temperaturen unter null schlägt die Stunde der

Eisläufer, ­segler und ­surfer. Ja, sogar Eisradler und Eis­

Kitesurfer sind auf der größten Natureisfläche Europas zu

finden. Der zugefrorene Neusiedler See lässt sie auf 320 km²

Fläche buchstäblich auf dem Wasser laufen. Ob in Schlittschuhen,

auf einer Rodel oder gar mit Kinder­wagen – Österreichs

größtes Eisparadies bietet Eissportfans Abwechslung

und ist prädestiniert für Familienausflüge.

EISTELEFON.

Die Eisfläche ist bequem von allen Strandparkplätzen aus erreichbar

und bietet überall sichere Zugänge zum Eis. Damit

Sie perfekt vorbereitet anreisen, bietet Neusiedler See Tourismus

via Eistelefon Informationen zu Temperatur, Eisdicke und

Windgeschwindigkeit (siehe Info).

AuSKLANG.

Was den Besuch auf dem Eis abrundet, sind die zahlreichen

Heurigen und Restaurants rund um den See, die auch in den

kalten Monaten geöffnet haben. Frei nach dem Motto: „Zuerst

die Arbeit und dann das Vergnügen“ kann hier der Tag auf

dem Eis einen perfekten Ausklang finden.

Informationen bei: Neusiedler See Tourismus

Tel.: +43/(0)2167/86 00 und www.neusiedlersee.com

98 Burgenland live

EISTELEFON NEuSIEDLER SEE

Andau – Eislaufen, Biotop im Ort

Tel.: +43/(0)2176/230 10

Apetlon – Eislaufen

Warmsee (Darscho): Tel.: +43/(0)2175/240 43

Breitenbrunn – Eislaufen, Eissegeln

Tel.: +43/(0)2683/34 55

Illmitz – Eislaufen, Eissegeln

Tel.: +43/(0)2175/23 83

Jois – Eislaufen

Tel.: +43/(0)2160/83 10

mörbisch am See – Eislaufen, Eissegeln,

Eisseglerverleih, Tel.: +43/(0)2685/84 30

Segelschule Lang: Tel.: +43/(0)2685/86 85

Neusiedl am See – Eislaufen, Eissegeln,

Eissurfen, Schlittschuhverleih,

Sport Moser: Tel.: +43/(0)2167/24 91

Tel.: +43/(0)2167/34 00-34

Oggau am Neusiedler See – Eislaufen

Tel.: +43/(0)2685/77 44

Podersdorf am See – Eislaufen, Eissegeln,

Eiskitesurfen

Tel.: +43/(0)2177/22 27

Purbach am Neusiedler See – Eislaufen

Tel.: +43/(0)2683/59 20

Rust – Eislaufen, Schlittschuhverleih,

Seebad, täglich von 11 bis 16 Uhr

Tel.: +43/(0)2685/502 15

Weiden am See – Eislaufen, Eissegeln,

Eissurfen

Tel.: +43/(0)2167/73 11

EISTELEFON ZICKSEE

St. Andrä am Zicksee – Eislaufen

Tel.: +43/(0)2176/23 00-12

EISVERGNÜGEN Im RAum

NEuSIEDLER SEE

St. margarethen – Eislaufen, Badeteich

Tel.: +43/(0)2680/70 60

Eisenstadt – Kunsteisbahn im Allsportzentrum,

Montag bis Donnerstag von 9 bis

18 Uhr, Freitag von 9 bis 19 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 20 Uhr,

Allsportzentrum: Tel.: +43/(0)2682/676 00

www.designeroutletparndorf.at

150 Designer-Shops / 600 Marken

• Nur 30 Minuten von Wien/Zentrum entfernt. Autobahn A4, Abfahrt Neusiedl am See

Designer Marken

30 - 70 % günstiger

• Ganz bequem mit dem Shuttlebus. Freitags und samstags stündlich ab Wien Opernring 3-5

• Nähere Informationen unter www.designeroutletparndorf.at

• MO – FR: 9:30 - 19:00 Uhr, SA: 09:00 - 18:00 Uhr


sport

Fußballland Burgenland

das

runde

muss ins

Eckige

Neben 300 Sonnentagen im Jahr und

einer reizvollen pannonischen Landschaft

hat das Burgenland noch eine weitere

herausragende Facette zu bieten: die

Liebe zum runden Leder!

TexT: michael j. payer

Radfahren, Wandern, Golf, Reiten

oder Wassersport zählen seit jeher zu

den beliebtesten sportlichen Betätigungsfeldern

im östlichsten Bundesland

Österreichs. Doch eine Sportart thront über

allen – der König Fußball! Fußball im Burgenland

ist einerseits Spitzensport und andererseits Breitensport.

Mit dem SV Mattersburg hat das Bundesland,

neben drei Ostligisten und einer starken

Landesliga, auch einen Klub in der höchsten österreichischen

Spielklasse. Das Burgenland besitzt

mit über 400 Nachwuchsmannschaften – gemessen

an der Einwohnerzahl des Landes – die größte

Dichte an hoffnungsvollen Talenten in Österreich.

GROSSE BEGEISTERUNG.

Landeshauptmann Hans Niessl bringt die Leidenschaft

für das runde Leder auf den Punkt: „Kleines

Land, große Begeisterung“. Die Liebe zum runden

„Fetzenlaberl“ scheint für die Burgenländer keine

100 Burgenland live Burgenland live 101


sport

Fußballland Burgenland

Partner. Das Burgenland ist stolzer Sponsor des österreichischen

Nationalteams. Und das schon seit der Wm 1998 in Frankreich

Das Match. Die beliebte OrF-Fußball Dokusoap machte mit

Trainer hans Krankl 20 promis fit, um beim großen Showdown

im ausverkauften ritzinger Stadion gegen ein allstar-Team aus

österreichischen ex-internationalen zu bestehen. Vor den

TV-Schirmen machten es sich regelmäßig eine halbe million

Zuseher gemütlich und sahen, wie landeshauptmann hans Niessl

und „Goleador“ hans Krankl die Siegertorte anschnitten.

Grenzen zu kennen. Nicht zuletzt aus diesem Grund

unterstützen das Land und Burgenland Tourismus

auch das österreichische Nationalteam. Als bisheriger

Höhepunkt der Zusammenarbeit zwischen dem Burgenland

und dem Nationalteam darf mit Sicherheit

und Stolz die in Österreich veranstaltete Europameisterschaft

2008 gelten. Ein medialer Werbewert von

6,2 Millionen Euro spricht eine deutliche Sprache.

Österreichs Team und die Kicker aus Kroatien

wussten die perfekten Bedingungen zu schätzen und

schlugen ihr Lager im Burgenland auf. Die von der

UEFA zertifizierten ausgezeichneten Beherbergungs-

und Trainingsmöglichkeiten wurden nicht nur von

den Verbänden, sondern auch von der internationalen

Presse mit Begeisterung und Lob bedacht.

LEISTUNGSTRÄGER.

Doch das kleine Burgenland leistet neben der Unterstützung

der Nationalmannschaft auch Großes auf

dem grünen Rasen. Immer wieder leuchten Spieler

mit rot-goldenen Wurzeln als ein fester Bestandteil

und Leistungsträger unseres Nationalteams:

Kühbauer, Ivanschitz & Co.

INTERNATIONALES NIVEAU.

Um genau diesen Leistungsstandard zu halten,

ist das Land seit vielen Jahren stetig bemüht, die

infrastrukturellen Beschaffenheiten auf internatio-

nales Niveau anzuheben und zu halten. Sowohl

modernste als auch kompakte Trainingszentren

sind über das ganze Land verteilt und werden

regelmäßig auch von einer Vielzahl von internationalen

Top-Mannschaften genutzt. Europäische

Spitzenmannschaften wie der FC Schalke 04, Hertha

BSC Berlin, Roter Stern Belgrad oder der italienische

Hauptstadtklub Lazio Rom machen regelmäßig

im Südburgenland bei Top-Bedingungen

Station. Dafür verantwortlich zeigen sich sowohl

die neu geschaffene Fußballarena in Bad Tatzmannsdorf

als auch der moderne Kunstrasenplatz

in Stegersbach.

AkADEmISch.

Der letzte Mosaikstein, um der „Fußballverrücktheit“

Rechnung zu tragen, ist die Errichtung und

Eröffnung der Fußballakademie Burgenland. In

Zusammenarbeit zwischen dem SV Bauwelt Koch

Mattersburg, der Stadt Mattersburg, dem Burgenländischen

Fußballverband und dem Land Burgenland

wurden perfekte Bedingungen geschaffen,

um dem Nationalteam reichlich „Spieler-Nahrung“

für weiteren sportlichen Erfolg zu liefern.

Das Team wird es auch brauchen, denn wie sagte

schon Deutschlands Fußball-Lehrer Sepp Herberger:

„Das Runde muss ins Eckige.“ :::

IntervIew

Hans Niessl

landeshauptmann

Schlagwort „Fußball im Burgenland“ – woran denkt der

Landeshauptmann, wenn er diese Wörter hört?

Der Fußballsport ist mit Sicherheit Volkssport Nr. 1 im

Burgenland. Neben dem Spitzensport leisten in 186 Vereinen

viele hervorragende ehrenamtliche Funktionärinnen

und Funktionäre eine tolle Arbeit. Mir als Sportreferent

ist es sehr wichtig, dass das Burgenland im Sport sehr

breit aufgestellt ist!

Sie waren aktiver Spieler und sind auch ausgebildeter

Trainer – die Liebe zum runden Leder kommt also nicht

von ungefähr?

Fußball zählt zu meinen großen Leidenschaften. Ich war

ja als Spieler und A-Lizenz-Trainer in Frauenkirchen, Gols

und Weiden am See aktiv. Auch heute bin ich noch immer,

sofern es meine Zeit erlaubt, gerne auf dem Fußballplatz

oder im Stadion.

Wie waren die ersten Berührungspunkte mit dem

Fußball?

Ich war, so wie viele in meiner Generation, ein klassischer

Straßenfußballer, der das Kicken noch auf der Schotterstraße

gelernt hat. Das war nicht nur eine schöne,

sondern sicherlich auch eine lehrreiche Zeit. Wer auf

eher unebenem Boden spielt, der lernt auch eine gute

Ballbeherrschung.

Welche Eigenschaften können aus dem Fußball ins

„reale“ Leben und in die Politik mitgenommen werden?

Einsatz, Leistungsbereitschaft, aber auch Teamgeist.

Man lernt mit Niederlagen umzugehen, sich dem Gegner

und dem Mitspieler gegenüber fair und sportlich zu

verhalten. Dass ich für dieses Land vollen Einsatz zeige,

bin ich den Menschen, die mir das Vertrauen geschenkt

haben, schuldig!

Das Burgenland tritt seit vielen Jahren als Sponsor

des Nati onalteams auf. Eine Synergie mit durchwegs

positiven Aspekten?

Die Zusammenarbeit mit dem ÖFB ist eine Partnerschaft,

die mit großem Respekt, aber auch mit freundschaftlicher

Verbundenheit geführt wird. Ein medialer

Werbewert von 6,2 Millionen Euro während der EURO 08

spricht für sich.

Wohin geht der Weg des „Fußballlands Burgenland“?

Als Landeshauptmann und Sportreferent des Burgenlandes

liegt mir in erster Linie der Nachwuchs sehr am

Herzen. Hier investieren wir Jahr für Jahr viele hundert-

tausend Euros im Rahmen der Sportstättenförderung.

Der Fußball hat im Burgenland mit Sicherheit nicht nur

eine ganz große Vergangenheit, sondern auch eine nicht

minder große Zukunft vor sich.

102 Burgenland live Burgenland live 103


104

SPOrT

Kurzmeldungen

Top Tipps

4FAMiLiES

Burgenland live

Draisinentour – mit dem Fahrrad auf den Schienen

Mit dem Fahrrad auf die Schienen? Das gibt es wirklich –

und zwar auf 23 Kilometern im Mittelburgenland. Auf der

Strecke gibt es viel Kulturelles und Kulinarisches zu entdecken:

zum Beispiel das Töpfermuseum in Stoob, das Museum

für Baukultur in Neutal (MUBA), die Ausstellung „Der Natur

auf der Spur“ und die Modelleisenbahnanlage beim Schloss

Lackenbach. Zu sehen gibt’s außerdem Weingärten, Sonnen-

wandern

Das Burgenland bietet Wanderwege für

jedermann. Ob grenzüberschreitend oder

für Gipfelstürmer, Schneeschuhwanderer

oder einfache Genießer.

alpannonia, www.alpannonia.at

So wandern Sie auf den höchsten Berg

des Burgenlandes:

geschriebenstein-wanderung,

tel.: +43/(0)3363/791 43

Schneeschuhwandern geschriebenstein,

tel.: +43/(0)3354/201 18,

www.naturpark-geschriebenstein.at

blumenfelder, schattige Wälder, weit ausladende Felder und

romantische Dörfer. Hungrige Schienen-Radler kommen

auf der Strecke bei landestypischen kulinarischen Schmankerln

und süßen Leckereien nicht zu kurz.

Sonnenland Draisinentour,

Tel.: +43/(0)2613/80 100,

www.draisinentour.at

klettern

Hoch hinaus kommt man in den Seilgärten des Burgenlandes.

Ob „Sechserplattform“ oder „Acht-Meter-

Turm“ – vertrauen Sie Ihrem Partner und ab geht’s.

Den besonderen Nervenkitzel gibt’s im ehemaligen

Steinbruch in Markt Neuhodis. Kostenlos geht’s hier

auf alpinen Kletterrouten rauf und runter!

Vila Vita Seilgarten

Tel.: +43/(0)2175/21 80

www.vilavitapannonia.at

Sonnenland Seilgarten Lutzmannsburg

Tel.: +43/(0)664/823 13 27

www.sonnenlandseilgarten.at

OeAV Klettergarten Südburgenland

Tel.: +43/(0)664/323 00 59

www.alpenverein.at/suedburgenland

IM GALOPP DAHIN

Das Reitwegenetz im Burgenland umfasst mehr als

1.300 Kilometer. Damit stehen genügend Routen zur Verfügung,

um die pannonische Landschaft auf dem Rücken

der Pferde zu genießen. Und das Ganze optimal

unterstützt durch GPS-Orientierung. Dazu „Burgenland

im Galopp“-Obmann Hans Werner: „Mit den ersten 60 Kilo-

metern an Reitwegen im Blaufränkischland legten wir

im Jahr 2000 den Grundstein für eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.

Heute zählen wir bereits zu den größten

touristischen Reitanbietern Österreichs.“ Die Mitgliedsbetriebe

des Vereins „Burgenland im Galopp“ laden

Sie zum Ausritt ein und bieten Reit- und Fahrmöglichkeit,

Unterricht, Unterkunft und Freizeitprogramm.

Information gibt’s unter Tel.: +43/(0)2682/633 84-23

www.burgenland-im-galopp.at

flugplatz im burgenland

Der einzige Flugplatz im Burgenland steht in Punitz zur Verfügung.

Hier gibt’s das ganze Jahr hindurch Landegelegenheit für

Privatflieger, Rundflüge, Charterflüge oder eine Pilotenausbildung.

Informationen unter Tel.: +43/(0)3327/251 79 und www.punitzflug.at

kanutouren

Die Naturpark-Flussauen bieten perfekte Bedingungen

für alle Kanu-Fans. Erkunden auch Sie den

Lebensraum „Fluss“ und stärken Sie inmitten von idyllischen

Landschaften das Gemeinschaftsgefühl. Auch

grenzüberschreitende Fahrten sind möglich.

kanutouren auf lafnitz und raab

tel.: +43/(0)3329/484 53

www.naturpark-raab.at

kajaktouren auf der leitha

tel.: +43/(0)699/10 00 63 53

www.actionsportleitha.at/kajak

naturpark leithaauen

eva nikolaou, e-mail: eva.nikolaou@a1.net

Das burgenlanD

von oben beTrachTen.

in lufTiger höhe über

Das blaufränkischlanD

unD Die ThermenwelT.

oDer einfach Die

burgen unD schlösser

geniessen.

Sonnenland ballonfahrt,

Carl-goldmark-gasse 4, 7301 deutschkreutz

tel.: +43/(0)2613/80 100,

www.sonnenlandballon.at

walken

Ein perfekt ausgebautes

Wegenetz lässt für Bewegungssuchende

keine Wünsche offen.

lauf- und walkingarena

bad tatzmannsdorf

tel. +43/(0)3353/70 15

www.laufarena.at

nordic walking Schaukel

kogel berg, tel.: +43/(0)2686/50 07

www.drassburg.at

nordic walking panoramapark

neusiedler See,

tel.: +43/(0)2685/84 30,

www.nordic-walking-neusiedlersee.at

lauf- und walking arena

Seewinkel-Heideboden

tel.: +43/(0)2176/23 00 12

www.neusiedlersee.com

Burgenland live

105


SPOrT

Kurzmeldungen

Sonnenland quadtouren

Entdecken Sie die schönsten Aussichtspunkte

und Sehenswürdigkeiten des Mittelburgenlandes

auf vier Rädern. Ob auf Asphalt, Schotter

oder Feldwegen - die Sonnenland Quadtouren

bieten den ultimativen Fahrspaß!

tel.: +43/(0)2613/803 22

www.sonnenlandquadtouren.at

dem Himmel So naH

Wer hoch hinaus will, für den ist der Gyrocopter genau das

Richtige. Der durch den Fahrtwind in Drehung versetzte

Rotor macht den Gyrocopterflug zu einem der sichersten

Flugvergnügen überhaupt. Auch Tourismusprofi

Gerhard Gucher erfüllt sich den Traum

vom Fliegen und genießt die grenzenlose

Freiheit!

VILA VITA Pannonia,

Tel.: +43/(0)2175/21 80-0,

www.storch.at

golf

Der Golfsport kann im Burgenland nahezu das ganze Jahr, für gewöhnlich

von Februar bis November, ausgeübt werden. Ungetrübtes Abschlagen

und Putten vom Anfänger bis zum Profigolfer sind also garantiert.

www.gcdonnerskirchen.at, www.sonnengolf.com,

www.burgenlandresort.at, www.golfschaukel.at,

www.thermengolf.at

mountainbike

Actionreiche Strecken der Gefahrenstufen

1–3 bieten die Naturparke. Landseer Berge,

Leithagebirge, Rosalia, das Mittelburgenland

und der Eisenberg laden zum Biken ein.

www.burgenland.at/tourismus/radlerland,

www.mbike.at/mbike/sud,

www.mtb.eisenberg.at

Skaten

Normales Skaten oder Inline-Hockey – in Lutzmannsburgs „Rolling Area“ und in der

Stegersbacher Indoor-Skater-Halle fühlen sich alle Rollen-Liebhaber wohl.

rolling area, tel.: +43/(0)2615/871 71-2120, www.skatingpark.at

Stegersbach tigers (inline-Skaterhockey-bundesligist), www.tigers-stegersbach.at

radfaHren

Alle Radtouren im Land

auf einen Klick:

www.burgenland.info

sonnenseiTen

infoS rund umS biken

Einen Radfolder mit allen Infos zu Burgenlands

Radstrecken erhält man bei Burgenland Tourismus.

reitfolder

Der Folder „Burgenland im Galopp“

mit allem Wissenswerten rund ums

Pferd ist erhältlich bei Burgenland

Tourismus.

zu bestellen bei burgenland tourismus

tel.: +43/(0)2682/633 84-0, www.burgenland.info

106 Burgenland live Burgenland live 107


4Families

Burgenland 4 Families

Burgenländischer

Thermenspaß. Das

vielfältige angebot

lässt keine langeweile

aufkommen

Familien

erwünscht

Das Burgenland bietet ganzjährig ein vielfältiges Programm für die

ganze Familie – für kleine Wasserratten, große Abenteurer, Bello & Co.

TexT: Melanie leitner

Ob für Raubritter, Weinverkoster,

Märchenliebhaber, Kanuchauffeure,

kleine Taucher oder große Entdecker

– im Burgenland ist für alle

Geschmäcker etwas dabei. In der Sonnentherme

Lutzmannsburg kommen Familien, die Spaß und

Action erleben wollen, genauso auf ihre Rechnung

wie jene, die sich in aller Ruhe entspannen möchten.

Von „Babyworld“ – der Wasserwelt für Babys – bis

zu „Funny Waters“, wo kleine und große Kinder

Activity- und Wellenbecken sowie Kindersauna

und -dampfbad finden. Die beiden längsten Indoor-

Wasserrutschen garantieren ultimative Rutsch-

Action! Der Sunny Kiddy Club sorgt für betreuten

Spiel- und Bastelspaß im Trockenen. Und während

die Kleinen sich austoben, können die Erwachsenen

im „Silent Dome“ in eine Welt der Entspannung abtauchen.

Spiel und Spaß für Kinder sowie Ruhe und Entspannung

für Erwachsene bietet auch die Reiter’s

Familientherme Stegersbach. Nach der großzügigen

Erweiterung des Sauna- und Ruhebereichs

und des Freibereichs wird für alle Generationen das

Richtige geboten – und „wasserscheue“ Kids, die

lieber spielen als baden, finden täglich liebevolle

Betreuung im Kinderclub.

4FAMiLiES

NaturerlebNis burgeNlaNd.

In der wild- und waldpädagogischen Erlebnisstätte

„Werkstatt Natur“ in Marz können sich Kinder mit

Waldpädagogen spielerisch auf das Abenteuer „Wald

und Wild“ einlassen – vom mutigen Durchqueren

des Fuchsbaus über den Ritt auf dem Wildschwein

„Emil“ bis hin zur Eichhörnchen-Klettertour.

„Natur erleben – Natur begreifen“, heißt es in den

burgenländischen Naturparken, wo zahlreiche Aktivitäten

die ganze Familie zum Mitmachen einladen

– während die Kids bei „Schlamm am Zeh und

Gras im Ohr“ spielerisch die Natur entdecken, werden

die Erwachsenen bei Uhudler-, Schnaps- und

Weinverkostungen zu sachkundigen Genießern.

Auch im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel

werden speziell abgestimmte Programme angeboten

und Teilnehmern sowie Jahreszeit angepasst.

Baumstammsägen, Traktorziehen oder Riesenmikado

– das sind nur einige der Aktivitäten, die es

im Abenteuerland Welten zu entdecken gibt. In der

Kindererlebnismühle Markt Neuhodis geht es erst

mit dem Leiterwagen auf den Bauernhof, danach

zum Getreidemahlen und schließlich in die Backstube

zum Brotbacken. Bei den Familienführungen

im Landesmuseum Burgenland wird das Museum

zur Kinder-Erlebniszone. Beim aktiven Sonntags-

108 Burgenland live Burgenland live 109


4Families

Burgenland 4 Families

Familypark

Neusiedlersee.

Die themenbereiche

„erlebnisburg“,

„Märchenwald“,

„abenteuerinsel“

und „Bauernhof“

lassen Besucherherzen

höher

schlagen

programm ist für jedes Familienmitglied ein Stück

Landesgeschichte dabei! „Der Natur auf der Spur“

ist man bei der Dauerausstellung im Schloss

Lackenbach – dort heißt es spielerisch die Geheimnisse

der Natur erforschen und entdecken.

FeeN, ritter, Cowboys – bello & MiNki.

Fabelhafte Familienabenteuer gibt es im Familypark

Neusiedlersee – Österreichs größtem Freizeit-

und Familienpark – zu erleben. Ob Entenparade,

Wasserschlacht, Märchenbereich, „Götterblitz“ oder

die wunderschöne Parkanlage für alle Ruhesuchenden

– hier ist für jeden etwas dabei!

Märchenhaftes gibt es auch anderweitig zu entdecken:

In Großpetersdorf geht es per Nostalgiezug

in der Märchenbahn vorbei an lebenden Märchenfiguren.

Märchenstationen, Riesenspielplatz, Piraten-

und Ritterfeste hat der Kindermärchenwald

Mühlgraben zu bieten. Sagenhaftes erfährt Jung

und Alt am kinderwagentauglichen Sagenerlebnisweg

in Limbach. Voller Geheimnisse und Schauergeschichten

steckt die Burg Lockenhaus – bei einer

Burgführung erfährt die gesamte Familie Spannendes

über den Templerorden, kleine Ritter können

auf Schatzsuche gehen und anschließend wird beim

Raubrittermahl authentisch gespeist.

„Howdy“ rufen Cowgirls und -boys in der naturgetreu

errichteten Westernstadt Lucky Town in

Großpetersdorf, die Unterhaltung in besonderem

Ambiente bietet. Beim Eisenstädter Ferienspiel können

Kinder die Landeshauptstadt aus unterschiedlichen,

erlebnisreichen Blickwinkeln betrachten. Auf

Burg Forchtenstein Fantastisch erleben Kids und

Junggebliebene Abenteuer mit Hexen, Vampiren und

Greifvögeln sowie allerlei Spaßiges beim Kindermusical

oder Puppentheater. Bei den Opernfestspielen

St. Margarethen erwartet Kids im Römersteinbruch

die beliebte Kinderoper „Hänsel und Gretel“.

In der Thermenlandklinik ist auch für unsere

vierbeinigen Freunde bestens gesorgt: In Österreichs

erster Kur- & Wellness-Oase für 4 Pfoten im Naturpark

Raab können nun auch unsere vierbeinigen

Lieblinge jene Urlaubsgenüsse erfahren, die es bisher

nur für Frauchen und Herrchen gegeben hat. :::

1. Naturparkerlebnisse.

Dem Burggeist auf der

Spur im naturpark

raab

2. Ritterburg Lockenhaus.

Kleine ritter zum

Helden geschlagen im

naturpark raab

3. Forchtenstein

Fantastisch. Spaß mit

Burgmaus Forfel

4. Thermenlandklinik.

Urlaubsparadies für

Bello & Co

5. Werkstatt Natur.

Spielerisch Wild und

Wald erforschen

6. Museum Schloss

Lackenbach. erlebnis

für alle Sinne

FaMilypark Neusiedlersee

Märchenparkweg 1, 7062 St. Margarethen,

Tel.: +43/(0)2685/607 07, www.familypark.at

soNNeNtherMe lutzMaNNsburg

Thermengelände 1, 7361 Lutzmannsburg,

Tel.: +43/(0)2615/871 71, www.sonnentherme.at

reiter’s FaMilieNtherMe stegersbaCh

Golfstraße 1, 7551 Stegersbach,

Tel.: +43/(0)3326/500-0, www.dietherme.com

werkstatt Natur

Lehrnertal 3, 7221 Marz, Tel.: +43/(0)664 241 11 53,

www.werkstatt-natur.at

burgeNlÄNdisChe Naturparke

Tel.: +43/(0)5 9010-2477, www.imburgenland.at/

naturparke

NatioNalpark Neusiedler see – seewiNkel

7142 Illmitz, Tel.: +43/(0)2175/34 42,

www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

abeNteuerlaNd welteN

Schwabengraben 28, 8385 Welten, Tel.: +43/

(0)3329/27 76, www.abenteuerland-welten.at

kiNdererlebNisMühle Markt Neuhodis

7464 Markt Neuhodis 106, Tel.: +43/(0)664

505 78 79, www.naturpark-geschriebenstein.at

laNdesMuseuM burgeNlaNd

Museumg. 1, 7000 Eisenstadt, Tel.: +43/(0)2682/

600-1234, www.burgenland.at/landesmuseum

MuseuM sChloss laCkeNbaCh

7322 Lackenbach, Tel.: +43/(0)2619/200 12 oder

+43/(0)2619/86 26, www.naturspur.at

MÄrCheNbahN grosspetersdorF

Bahnstraße 1, 7503 Großpetersdorf, Tel.:

+43/(0)3362/25 91-25, www.maerchenbahn.at

kiNderMÄrCheNwald MühlgrabeN

Taborstraße 1, 8385 Neuhaus/Klb., Tel.: +43/

(0)3329/28 38, www.kindermaerchenwald.at

liMbaCher sageNerlebNisweg

Fremdenverkehrs- u. Verschönerungsverein,

Tel.: +43/(0)664/505 79 48, www.limbach-bgld.at

ritterburg loCkeNhaus

Günserstraße 5, 7442 Lockenhaus,

Tel.: +43/(0)2616/23 94, www.ritterburg.at

westerNstadt luCky towN

Hauptstraße 27, 7503 Großpetersdorf,

Tel.: +43/(0)664/484 17 38, www.lucky-town.at

eiseNstÄdter FerieNspiel

7000 Eisen stadt, Tel.: +43/(0)2682/70 57 11,

www.eisenstadt.at

soNNeNlaNd draisiNeNtour

Tel.: +43 (0) 2613 / 80 100,

www.draisinchen.at

burg ForChteNsteiN FaNtastisCh

Melinda-Esterházy-Platz 1, 7212 Forchtenstein,

Tel.: +43/(0)2626-812 12, www.forchtenstein.at

kiNderoper st. MargaretheN

Festspielbüro, 7062 St. Mar ga rethen,

Tel.: +43/(0)2680/420 42, www.ofs.at

therMeNlaNdkliNik

Raxer Hauptstraße 31, 8380 Jennersdorf, Tel.:

+43/(0)664/346 90 00, www.thermenlandklinik.at

110 Burgenland live Burgenland live 111

1

2

3

4

5

6


Festspiele

Gesellschaft

Hans Staud mit Birgit

Sarata; Gernot Kranner (r.)

Premiere. Wenn er ruft, dann strömen alle nach

Mörbisch! Die Rede ist von Tausendsassa und

Bundespräsident Heinz Fischer (l.), Landeshaupt-

Intendant Harald Serafin, der dieses Mal „My

mann Hans Niessl, Magic Christian (r.) Kapazunder im

260 112 Wien burgenland live november live 09

Society mit Andrea buday

Von ohrwürmern

& blumenmädln

Fair Lady“ auf den Spielplan setzte. VIPs wie

Bundespräsident Heinz Fischer, Burgenland-

Chef Hans Niessl samt Stellvertreter Franz Steindl,

Publikumsliebling Peter Weck, „Mariandl“ Waltraut

Haas, Lifeballer Gery Keszler, ORF-General Alexander

Wrabetz sowie Talk-Lady Barbara Karlich

klatschten sich die Handerln heiß. Grandios!

Ulrike Steinsky, Erwin Strahl

und seine Waltraut Haas (r.)

Altkanzler Franz Vranitzky

und Ehefrau Christine

Einmalig: Bühnenstar Helmuth Lohner begeisterte

in seiner Rolle als Alfred P. Doolittle

Kulturlandesrat

Helmut

Bieler (o. l.)

mit IntendantWolfgang

Böck.

Mime Frank

Hoffmann mit

Gattin Else

Ludwig (l.)

lust auf rust

Vernissage. „Metamorphose in

Stein“, so der Titel von Destan Gashis

Schau im Kunsthaus Rust. Landesrat

Helmut Bieler (l.), Bürgermeister Harald

Weiss und Hausherrin Catherine Sica

(r.) bestaunten die tollen Skulpturen.

Sonnig: Star-Koch Alain Weissgerber

mit Barbara Eselböck

Köstliche Gaudi

Premiere. Wolfgang Böcks Sommerspiele

auf Schloss Kobersdorf bürgen für

Top-Qualität. VIPs wie Ministerin Claudia

Schmied, Landesvater Hans Niessl & Landesrat

Helmut Bieler ließen sich daher „Der

Kopf des Joseph Hadyn“ nicht entgehen.

Landeshauptmann Hans Niessl und

Kulturministerin Claudia Schmied

Thang de Hoo, Katharina Stocker

und Intendant Wolfgang Werner (r.)

ORF-General Alexander

Wrabetz mit Gattin Petra

(l.); Publikumsliebling Peter

Weck und seine Frau Inge

Mörbisch-Fans: Wien-Polizeichef Karl Mahrer

mit Ehefrau Christine und Tochter Caterina (l.)

andere

welten

Premiere. Der

Festivalsommer

J:opera in Jennersdorf

begeisterte mit

„Die Welt auf dem

Mond“. Intendant &

Tenor Dietmar

Kerschbaum

brillierte als Doktor

Ecclitico. Mit dabei

auf Schloss Tabor

im Südburgenland:

Malerfürst Christian

Ludwig Attersee,

Tourismus-Chef Gerhard

Gucher u. v. m.!

WWF-Präsident

Helmut

Pechlaner

(r.); Intendant

Dietmar

Kerschbaum

(u. l.) mit

Christian

Ludwig

Attersee

KlassiKhimmel

Premiere. Auch die Opernfestspiele

St. Margarethen locken alljährlich Top-Promis.

Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler, Ex-BA-General

Erich Hampel samt Gattin (l.), Designer

Thang de Hoo u. v. m. erlebten bei Giuseppe

Verdis „Rigoletto“ Sternstunden.

Ina Nadine Wagler mit Rainhard Fendrich,

Brigitte Just und Christian Kolonovits (v. l.)


Bildnachweise

Burgenland Tourismus, Neusiedler See Tourismus, Thermenwelt Burgenland, Südburgenland Tourismus, Sonnenland Mittelburgenland, Wein Burgenland, Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel, Urlaub am Bauernhof,

Regionalmanagement Burgenland, ARGE burgenländische Naturparke – Thomas Böhm, Gregor Ecker, Klemens Horvath, steve.haider.com, Mike Ranz, Helmut Pernold, Andrew Innes, Lois Lammerhuber, Tom Lamm, Manfred

Horvath, Ralf Kreuels, Stefano Lunardi, Rudolf Blaim, Joachim Lukan, Croce & Wir, Robert Marksteiner, Kurt Mündl, Christian Buchmann, Michael Schmidt, Alois Mayrhofer, Helfrid Strobl, Thomasundthomas, Rita Newman,

Franziska Koller, Andrea Busi, Thomas Ludwig, Andi Gross, Kultur-Service Burgenland/Judt, TVB Oggau/Maria Hollunder, St. Martins Therme & Lodge/Kurt-Michael Westermann/Peter Rigaud, Felsenmuseum Bernstein, Verein

„rund um’s moor“, A*V*I*T*A ****Superior Thermen Wellness Hotel, Thermenhotel Stegersbach GmbH, Vila Vita Pannonia, Marktgemeinde Kohfidisch, Marktgemeinde Neuhaus am Klausenbach, Sonnberghof Bad Sauerbrunn/

Bartl, Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn/Bruckner, Genussquelle Rosalia GmbH, Der Tschürtz, Kaplan am Kurpark, Kurbad Tatzmannsdorf AG, Tatonka GmbH, sonnenland ballon, Golser Bier, Bäckerei Gradwohl, ARGE

Pannonischer Safran, Hannes Pinterits, Thermengolfschaukel Lafnitztal, Sonnenland Quadtouren, Festival Weinklang, Lichtstark.com, Burgverein Güssing, PPI International, Christian Teske, Helmreich, Arachon T.FX.T, Weingut

Esterházy, Vinum Ferreum/Martin Reiter, Taubenkobel, Wyckoff, Dankbarkeit/Helmreich, Kulturverein Grenzgänger/Paul Ott, GKS (Güssinger Kultursommer), Paul Mühlbauer, iStockphoto, www.muba-neutal.at, rosa-frank.com,

www.landtechnikmuseum.at, www.lisztfestival.at, Rene Starkl, Ulrich Schwarz, Gut Oggau, Inamera, Fossil, Presshaus Illmitz, Zum alten Weinstock, Märchenpark Neusiedlersee, Burg Forchtenstein Fantastisch, Thermenlandklinik,

Ludwig Schedl, Ferry Nielsen, www.evamariamarold.at, www.weingut-kerschbaum.at, Stefan Smidt, Pralinenmanufaktur Spiegel, Romantikheuriger Oleander, Buschenschank Schandl, Feinkost Richard Triebaumer,

J:opera Jennersdorf, Schloss-Spiele Kobersdorf, Seefestspiele Mörbisch, Sommer-Festival Kittsee, FMS, Martin Hesz, Surf Worldcup Podersdorf, DMG, Wiesen, Kammermusikfest Lockenhaus, Heinrich Winkler, Jostschmuck,

Piringsdorf, Ökoenergieland, Tourismusverband Donnerskirchen/Maria Gruber, OFS/Herrgott, WWF, Oliver Topf, Sabine Hauswirth, Nova Rock 2009, Jobst, Kunsthaus Rust/Erika Strack, Roland Unger

114 Burgenland live

Burgenland Tourismus

Johann Permayer-Straße 13

7000 Eisenstadt

Tel.: +43/(0)2682/633 84-0, Fax: +43/(0)2682/633 84-20

info@burgenland.info, www.burgenland.info

neusiedler see Tourismus

Obere Hauptstraße 24

7100 Neusiedl am See

Tel.: +43/(0)2167/86 00, Fax: +43/(0)2167/86 00-20

info@neusiedlersee.com, www.neusiedlersee.com

ThermenwelT Burgenland

Waldmüllergasse 2–4

7400 Oberwart

Tel.: +43/(0)3352/313 13-0, Fax: +43/(0)3352/313 13-20

info@thermenwelt.at, www.thermenwelt.at


NATUR

1 Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel S.28,30,109

2 Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge S.28,30,109

3 Naturpark Rosalia - Kogelberg S.30,109

4 Naturpark Landseer Berge S.30,109

5 Naturpark Geschriebenstein / Irottkö S.30,104,109

6 Naturpark in der Weinidylle S.31,109

7 Naturpark Raab-Örsèg-Goričko S.31,106,109

8 Kastanienbäume Liebing S.22,24

9 Baumwipfelweg Althodis S.33,39

10 Weinlaubenkuppel Oggau S.21

11 Moorochse, rund ums moor S.33

12 Mahdberg Donnerskirchen S.24

13 Hölzelstein Oggau S.25

14 Edelserpentin Bernstein S.25

15 Bachblütenkraftplatz Rechnitz S.26

16 Heilquelle Ollersdorf, befreiender Lichtweg S.26

17 Bergkirche Eisenstadt S.27

18 Burgruine Neuhaus am Klausenbach S.21

19 Aussichtswarte Wörterberg S.21

20 Ökoenergieland Güssing, Aussichtswarte Weinblick S.32

21 Willersdorfer Schlucht S.33

22 Windparkführungen Weiden S.32

23 Blaudruckerei Koó S.36

24 Dorfmuseum Mönchhof S.36

25 Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf S.37

26 Freilichtmuseum Ensemble Geresdorf S.37

27 Töpferdorf Stoob S.37

KULINARIK

1 Gut Purbach S.66

2 Restaurant Fossil S.68

3 Presshaus Illmitz S.69

4 Mole West S.69

5 Dankbarkeit-Gasthaus und Weinbau S.69

6 Landgasthof am Nyikospark S.70

7 Zum alten Weinstock S.71

8 Taubenkobel S.71

9 Altes Brauhaus S.67

10 Wachter-Wieslers Ratschen S.68

11 Gut Oggau S.67

12 Inamera S.67

13 Kellerviertel Heiligenbrunn S.76

14 Uhudlerviertel Eltendorf S.76

15 Pannonischer Safran S.73

16 Szigeti Sekt S.76

17 Schärf Coffeeworld S.76, 92

18 Golser Bier S.72

19 Pralinenmanufaktur Spiegel S.72

20 Kaplan am Kurpark S.73

21 Stekovics, Paradies der Paradeiser S.73

22 Schnapsbrennerei Lagler S.76

23 Feinkost Triebaumer S.61

24 Der Tschürtz S.61

SPORT

1 Sonnenland Draisinentour S.104

2 Sonnenland Seilgarten Lutzmannsburg S.104

3 Flugplatz Punitz S.105

4 Lauf- und Walkingarena Bad Tatzmannsdorf S.105

5 Nordic Walking Schaukel Kogelberg S.105

6 Nordic Walking Panoramapark Neusiedler See S.105

7 Lauf- und Walkingarena Seewinkel-Heideboden S.105

8 Sonnenland Quadtouren S.106

9 Golfclub Donnerskirchen S.106

10 Sonnengolf Lutzmannsburg-Zsira S.106

11 Reiter‘s Golf und Country Club Bad Tatzmannsdorf S.106

12 Reiter‘s Golfschaukel Stegersbach-Lafnitztal S.106

13 Thermengolfplatz Rudersdorf-Loipersdorf S.106

14 Rolling Area Lutzmannsburg S.107

15 sonnenland ballon S.105

KULTUR

1 Seefestspiele Mörbisch S.53

2 Opernfestspiele St.Margarethen S.50

3 Schloss-Spiele Kobersdorf S.53,43,79

4 J:Opera Jennersdorf S.53

5 Güssinger Kultursommer S.53

6 Liszt Festival und Lisztzentrum Raiding S.44-46,43,54

7 Sommer-Festival Kittsee S.50

8 Kultursommer Parndorf S.53

9 Burgspiele Güssing S.53

10 Haydn Festspiele Eisenstadt S.54,43

11 klangfrühling Schlaining S.54,43

12 Festival Weinklang S.56,43

13 Kammermusikfest Lockenhaus S.54,43

14 Nova Rock S.48

15 Summer Opening Podersdorf S.50

16 Festivals Wiesen S.50

17 Picture On Bildein S.56

18 Nickelsdorfer Konfrontationen S.56

19 Künstlerdorf Neumarkt an der Raab S.56

20 Geschichtenhaus Bildein S.56

21 Orgelfestival Lockenhaus S.43

22 Gitarrenfestival Rust S.55

23 Landesmuseum Burgenland S.55,109

24 Schloss Halbturn S.55

25 MUBA - Museum für Baukultur Neutal S.55

26 Landtechnikmuseum St.Michael S.56

GESUNDHEIT

1 St.Martins Therme & Lodge S.84-86,89

2 BurgenlandTherme, Hotel Avita S.83,79,89

3 Therme Loipersdorf S.83

4 Gesundheitszentrum Bad Sauerbrunn S.83

5 Kneipp- & Kurhaus Marienkron S.83,90

6 Gesundheitsressort Bad Tatzmannsdorf S.83

7 Balance Resort S.89

8 Golf- und Spahotel Das Gogers S.89

9 Das Mittelpunkt S.89

10 Privathotel Das-Schmidt S.89

11 Hotel Schreiner S.89

12 Kur- & Thermenhotel S.89

13 Thermenhotel Kurz S.89

14 Brennereihotel Lagler S.89

15 Hotel-Restaurant Krutzler S.89

16 Hotel Larimar S.90

17 Maria-Theresien-Hof S.90

18 Pannonia & Haus St. Florian S.90

19 Thermenhotel PuchasPlus S.90,38

20 Weingasthof Rosenhof S.90

21 Seewirt & Haus Attila S.90

22 Kinderhotel Semi S.90

23 Pension Sonnenhof S.90

24 Vila Vita Pannonia S.90,32,104,106

25 Panoramahof S.90

26 Simon - Das Vitalhotel S.90

FAMILIEN

1 Familypark Neusiedlersee S.110,79

2 Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau S.109,83

3 Reiter‘s Familientherme Stegerbach S.109,83

4 Werkstatt Natur S.109

5 Abenteuerland Welten S.109

6 Kindererlebnismühle Markt Neuhodis S.109

7 Der Natur auf der Spur - Schloss Lackenbach S.110 8

8 Märchenbahn Großpetersdorf S.110

9 Kindermärchenwald Mühlgraben S.110

10 Limbacher Sagenerlebnisweg S.110

11 Ritterburg Lockenhaus S.110

12 Westernstadt Lucky Town S.110

13 Burg Forchtenstein Fantastisch S.110

14 Kinderoper St.Margarethen S.110

A2

A2

Mariasdorf

Grafenschachen

Pinkafeld

A2

Bad Tatzmannsdorf 2

Loipersdorf-Kitzladen 4 126

B63 19

Riedlingsdorf 26 25

11

Graz

A2

5

9

Wiesfleck

B57

B65

B57

B57

Wien

B63Großpetersdorf

Parndorf

B10

B50

Kittsee B50

Jois

A4

B10

Winden Neusiedl am See

Breitenbrunn

B51

Leithaprodersdorf

Purbach

A3

Wimpassing

A2

Hornstein

B52

B16

Neufeld

B51

A3 Eisenstadt

Steinbrunn B59

S31

Müllendorf

B53

B53

B51

S4

B50 B16

Mattersburg

B51

S31 B50

Großhöflein

Nickelsdorf

Weiden

14 18

6 4

22

2 1

17

Gols 24

Mönchhof

9

16 5

12

Halbturn

2

18

Donnerskirchen

15 24

17 10

18

23

21 7

8 Schützen 1011 Podersdorf

Frauenkirchen

Oslip 13

Oggau 5 1

Trausdorf

Rust

St. 9 21

Andrä

1 12 22 1

Wulkaprodersdorf St. Magarethen

Andau

6 23

Illmitz

S4

Pöttsching

Siegendorf 2 14

Tadten

Neudörfl

Sigleß

Mörbisch

Klingenbach

20 3 Apetlon

4

Bad Sauerbrunn

9 1

Wallern

15

Wiesen

Draßburg

Pamhagen

16

10 23

5

Schattendorf

24

3 13 Rohrbach

Forchtenstein 24

Loipersbach

Markt Allhau Oberwart

B50

Rotenturm

B63a

Wolfau

Kemeten

Stinatz

Oberdorf

Litzelsdorf

Olbendorf

Stegersbach

Deutsch Kaltenbrunn

St. Martin

Rudersdorf

Minihof-Liebau

Neuhaus am Klausenbach

18

4

19

8 16

3

7

13

25

7

3

Bernstein

Kukmirn

Mogersdorf

Jennersdorf

17

11

7

21 1120

16 19

14

22

10

19

12

14

Neuberg

St. Michael

Geresdorf-Sulz

Eltendorf

14

26

Sieggraben

Neusiedler See

11

Neckenmarkt

Lackenbach

Deutschkreutz

S31

B62

3

12

B62 7

Kobersdorf

Horitschon

Markt St. Martin 6 Raiding

4

Neutal Großwarasdorf

S31 25

Nikitsch

Stoob

27 Oberpullendorf142

10 15

Draßmarkt

23 1B50

22 2 13

Steinberg-Dörfl

Lutzmannsburg

B55

Pilgersdorf

Mischendorf

Tobaj

5

9

26

Güssing

Heiligenkreuz

4

Lockenhaus

13 11

21

6 5

9

8

Kohfidisch

Punitz

12

A4

Rechnitz

Deutsch Schützen-Eisenberg

3

15

10

20

Bildein

6

Heiligenbrunn

Mannersdorf an der Rabnitz

8

13 15

17

20

8

A4

Bruckneudorf

8

A6

B50

7

Gattendorf

Pama

Zurndorf

A4


LÄNGER URLAUBEN STATT LÄNGER FLIEGEN.

Burgenland Tourismus

A-7000 Eisenstadt | Johann Permayer-Straße 13

Tel. +43/2682/63384-0 | Fax DW 20

info@burgenland.info | www.burgenland.info

www.burgenland.info

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine