programm - ESB Business School

esb.business.school.de

programm - ESB Business School

Künstler: Annika Werdermann & Evelina Kurak


Zum Programm

Musik gehört zum Film; und zwar schon lange vor Erfindung des Tonfilms. Kinopianisten und

Kinoorchester begleiteten die Vorführungen live zur Leinwand. Auch heute noch verlassen sich

Regisseure auf die Musik, um die Wirkung ihrer Bilder zu steigern oder der Szene eine

bestimmte Prägung zu verleihen. Nicht immer sind die Stücke neu komponiert: Leonard Cohen´s

Ballade Hallelujah wird immer wieder gerne verwendet, im aktuellen Film Hitchcock tönt sogar

der skurrile Trauermarsch für eine Marionette von Charles Gounod - ein Lieblingsstück des

Kultregisseurs. Aber in zahllosen Fällen ist Musik zur Visitenkarte des Films geworden: Krimi,

Western, Abenteuerfilm oder romantische Komödie, das Genre erkennt man schon am Klang -

und bemerkenswerte Filmmusik bleibt im Ohr. Davon möchten wir Ihnen heute einige

Exemplare präsentieren und Sie auf eine Runde "Kopfkino" einladen. Dabei sind auch zwei

Stücke, die noch nicht in einem Film aufgetaucht sind, aber die wir gerne einmal von großen

Leinwand herab hören würden: Coming soon...


PROGRAMM

Elmer Bernstein / Scott Richards (arr.)

The Magnificent Seven (1960)

Johnny Mercer / Henry Mancini /

Ed Lojeski (arr.)

Breakfast at Tiffany´s (1961)

Stephen Schwartz

The Prince of Egypt (1998)

Elton John / Tim Rice / Stefan Kemper (arr.)

The Lion King (1994)

Charles Gounod

Hitchcock (2012)

Yann Thiersen

Le fabuleux destin d'Amélie Poulain (2001)

Christophe Barratier / Bruno Coulais /

Rainer Butz (arr.)

Les Choristes (2004)

Leonard Cohen / Jens Johansen (arr.)

Shrek (2001), Die fetten Jahre sind vorbei

(2004), u. v. a.

Guy Berryman / Jon Buckland /

Will Champion / Chris Martin /

Jens Johansen (arr.)

Coming soon...

Klaus Badelt / Ted Ricketts (arr.)

Pirates of the Carribean –

the Curse of the Black Pearl (2003)

Karl Jenkins / Nicholas Hare (arr.)

Coming soon...

The Magnificent Seven - Theme

Moon River

When You Believe

Can you feel the love tonight

Marche funèbre d´une

marionette

Comptine d’été n°2

Sur le fil

Le Moulin

Vois sur ton chemin

Caresse sur l’océan

Cerf-volant

Hallelujah

Viva la vida

Pirates of the Caribbean

(Soundtrack Highlights)

Adiemus

Solisten:

Gesine Gruhler,

Eva Traub,

Guiseppe

Murineddu,

Clément Hénaut

Solisten:

Clément Hénaut,

Julia Fitze

Pianistin:

Friederike Traub

Solisten:

Julia Fitze,

Gesine Gruhler

Solisten:

Clément Hénaut,

Christoph Greulich


Moon River

Moon River, wider than a mile;

I’m crossin’ you in style someday.

Old dream maker, you heart breaker,

wherever you’re goin’,

I’m goin’ your way.

Two drifters, off to see the world.

There’s such a lot of world to see.

We’re after the same rainbow’s end,

Waitin’ ‘round the bend,

my huckleberry friend,

Moon River and me.

Vois sur ton chemin

Vois sur ton chemin / Gamins oubliés égarés

Donne leur la main / Pour les mener

Vers d'autres lendemains

Sens au coeur de la nuit

L'onde d'espoir / Ardeur de la vie

Sentier de gloire

Bonheurs enfantins

Trop vite oubliés effacés

Une lumière dorée brille sans fin

Tout au bout du chemin

Caresse sur l‘océan

Caresse sur l'océan / Porte l'oiseau si léger

Revenant des terres enneigées

Air éphémère de l'hiver

Au loin ton écho s’éloigne

Châteaux en Espagne

Vire au vent tournoie déploie tes ailes

Dans l'aube grise du levant

Trouve un chemin vers l'arc-en-ciel

Se découvrira le printemps

Caresse sur l'océan

Pose l'oiseau si léger

Sur la pierre d'une île immergée

Air éphémère de l'hiver

Enfin ton souffle s’éloigne

Loin dans les montagnes

Vire au vent tournoie déploie tes ailes

Dans l'aube grise du levant

Trouve un chemin vers l'arc-en-ciel

Se découvrira le printemps

Calme sur l'océan

Can you feel the love tonight?

There's a calm surrender to the rush of day,

when the heat of a rolling world can be turned away.

An enchanted moment and it sees me through:

It's enough for this restless warrior just to be with you.

And can you feel the love tonight? It is where we are.

It's enough for this wide eyed wanderer

that we got this far.

And can you feel the love tonight how it's laid to rest?

It's enough to make kings and vagabonds

believe the very best.

There's a time for everyone if they only learn

that the twisting kaleidoscope moves us all in turn.

There's a rhyme and reason to the wild outdoors

when the heart of this star-crossed voyager

beats in time with yours.

Sieh auf deinen Weg

Sieh auf deinen Weg. / Vergessene, verirrte Jungen.

Gib ihnen die Hand, um sie in eine andere

Zukunft zu führen.

Spüre im Herzen der Nacht,

die Woge der Hoffnung, das Feuer des Lebens,

der Weg zum Ruhm.

Kindliche Glücksmomente,

zu schnell vergessen, ausgelöscht.

Ein vergoldetes Licht scheint endlos

bis ganz ans Ende des Weges

Streichle den Ozean

Streichle den Ozean / Trage den Vogel, so leicht

Kommend aus verschneitem Land

Kurzlebige Winterluft.

In der Ferne geht dein Echo dahin

wie ein Traumgebilde.

Dreht sich in der Luft und entfaltet seine Flügel

In der grauen Morgendämmerung

Finde einen Weg zum Regenbogen

Wo sich der Frühling entfalten wird

Streichle den Ozean

Stelle den Vogel, so leicht

Auf einen Stein der überfluteten Insel

Kurzlebige Winterluft

Endlich entfernt sich dein Hauch

Weit in die Berge

Dreht sich in der Luft und entfaltet seine Flügel

In der grauen Morgendämmerung

Finde einen Weg zum Regenbogen

Wo sich der Frühling entfalten wird

Ruhe über dem Meer


Cerf-volant

Cerf-volant / Volant au vent

Ne t'arrête pas

Vers la mer / Haut dans les airs

Un enfant te voit

Voyage insolent / Troubles enivrants

Amours innocentes / Suivent ta voie

En volant

Cerf-volant / Volant au vent

Ne t'arrête pas

Vers la mer / Haut dans les airs

Un enfant te voit

Et dans la tourmente

Tes ailes triomphantes

N'oublie pas de revenir / Vers moi

Hallelujah

Well, I've heard there was a secret chord.

That David played, and it pleased the Lord.

But you don't really care for music, do ya?

It goes like this: the fourth, the fifth

the minor fall and the major lift

the baffled king composing Hallelujah.

Your faith was strong but you needed proof.

You saw her bathing on the roof.

Her beauty in the moonlight overthrew ya.

But she tied you to a kitchen chair

and she broke your throne, and she cut your hair.

And from your lips she drew the Hallelujah.

Baby I have been here before.

I know this room and I've walked this floor.

I used to live alone before I knew ya.

I've seen your flag on the marble arch.

But love is not a Vict‘ry march.

It's a cold and it's a broken Hallelujah.

There was a time when you let me know.

What was really going on below.

But now you never show that to me, do ya?

But remember when I moved in you?

And the holy dove was moving too.

And ev‘ry breath we drew was Hallelujah.

Maybe there's a God above.

But all I've ever learned from love

was how to shoot someone who outdrew ya,

and it's not a cry you can hear at night.

It's not somebody who‘s seen the light.

It's a cold and it's a broken Hallelujah.

Drachen

Drachen, der du im Wind fliegst,

flieg weiter,

Richtung Meer, hoch in die Lüfte.

Ein Kind sieht dich.

Freche Reise, berauschende Unruhe,

Jugendlieben begleiten dich

auf deinem Flug.

Drachen, der du im Wind fliegst,

flieg weiter,

Richtung Meer, hoch in die Lüfte.

Ein Kind sieht dich

und im Unwetter

deine triumphierenden Schwingen.

Vergiss nicht, zu mir zurückzukommen.

Viva la vida

I used to rule the world,

seas would rise when I gave the word.

Now in the morning I sleep alone,

sweep the streets I used to own.

I used to roll the dice,

feel the fear in my enemy's eyes.

Listen as the crowd would sing:

"Now the old king is dead! Long live the king!"

One minute I held the key,

next the walls were closed on me,

and I discovered that my castles stand

upon pillars of salt and pillars of sand.

I hear Jerusalem bells a ringing,

Roman Cavalry choirs are singing.

Be my mirror, my sword and shield,

my missionaries in a foreign field.

For some reason I can't explain,

once you go there was never,

never an honest word,

and that was when I ruled the world .

It was the wicked and wild wind,

blew down the doors to let me in.

Shattered windows and the sound of drums.

People couldn't believe what I'd become.

Revolutionaries wait

for my head on a silver plate.

Just a puppet on a lonely string,

Ah, who would ever want to be king?


Mitwirkende CampusChor

Frauen Anna Beisner, Judith Born, Maike Clausnizer, Rebecca Dorsch, Leonie Eitze, Julia

Fitze, Kerstin Frey, Gesine Gruhler, Kristin Hauff, Julia Kaiser, Anna Kömpel, Katrin

Kraus, Christina Rau, Anne Schäfer, Julia Sonntag, Klara Steigmayer, Eva Traub, Julia

Vollers, Mirja Wagenmann, Pia-Cornelia Wirtz, Barbara Witek

Männer Noah Finegan, Christoph Greulich, Clément Hénaut, Ralf Holz, Patrick Leib,

Giuseppe Murineddu, Frank Wagenmann, Dieter Werner

Mitwirkende Hochschulorchester Reutlingen

Flöte Nicole Keppler, Merrit Kühne, Anika Widmann

Klarinette Denise Junger, Marie-Theres Thran

Fagott Wolfgang Honnen, Hannah Weller

Horn Constantin Renz

Trompete Clément Hénaut, Andreas Henne

Posaune Alexander Jauch

Violine 1 Jörg Fuß, Gertraud Bartholomäi, Lucia Kubinková, Thuy Tien Nguyen

Violine 2 Rahel Vollmer, Nadine Brandstätter, Hanna Schmidt, Katja Starzl

Viola Janina Bailer, Katharina Kurtz

Violoncello Leonore Kratsch, Dietrich Kratsch

Kontrabass Wolfgang Honigberger

Pianistin

Friederike Traub begann im Alter von 6 Jahren Klavier zu spielen. Nach einigen Jahren Unterricht

nahm sie mit ihrer Klavierpartnerin zwei Mal am Wettbewerb Jugend musiziert teil. Außerdem

erhielt sie von ihrem Klavierlehrer Berthold Mai Orgel-, und Gehörbildungsunterricht und

begleitete das Orchester der SMTT Sindelfingen.

Seit dem Wintersemester 2012 studiert sie an der Hochschule Reutlingen Textildesign.


Die Ensembles

Musik machen: statusunabhängig. Das ist eine der Maximen der beiden im Sommersemester

2011 gegründeten Ensembles auf dem Campus in Reutlingen. Die Mitglieder von CampusChor

und Hochschulorchester Reutlingen (StudentInnen, Mitarbeiter, Dozenten und Ehemalige des

Campus wie auch Externe) verbindet eines: Die gemeinsame Leidenschaft zur Musik.

CampusChor

Der Chor der PH und HS Reutlingen probt im wöchentlichen Turnus primär klassische

Chormusik. Im Sommer 2012 präsentierte sich der CampusChor im Kooperationsprojekt „Prinzip

Schöpfung – ein Musikprojekt unabhängig von Behinderung“ (u. a. mit TH Reutlingen,

Musikvermittlung der Internationalen Bachakademie Stuttgart, Fachbereich Musik der PH

Ludwigsburg, Lebenshilfe Tübingen und Reutlingen, BruderhausDiakonie Reutlingen), was von

der Fachpresse begeistert aufgenommen wurde. Der aktuelle musikalische Schwerpunkt liegt

auf Literatur der Romantik und Moderne (u. a. Benjamin Britten: A ceremony of carols –

12/2012).

Zur Dirigentin Inga Brüseke

Als akademische Mitarbeiterin der PH Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik in Reutlingen,

arbeitet Inga Brüseke mit Studierenden und ist im sonderpädagogischen Bereich mit Menschen

mit geistiger Behinderung u. a. als Chorleiterin tätig. Mittlerweile blickt sie auf 15 Jahre

Erfahrung als Chorleiterin zurück. Bis 2009 studierte sie Musik für das Lehramt am Gymnasium

an der Hochschule für Musik Detmold und schloss mit Bestnoten in Chor- und Ensembleleitung

sowie im Klavierspiel ab. Als Ensemblemitglied (u. a. Kammerchor der HfM Detmold) führte sie

ihr Weg auch ins Ausland, zudem war sie als Komponistin und Musikerin bei Tanzevents in

internationalen Kontexten tätig.

Hochschulorchester Reutlingen

Das Hochschulorchester Reutlingen feierte mit Edward Griegs Musik zu Peer Gynt sein

Einstandskonzert. Dem Gründer des Hochschulorchesters, Lukasz Stapf, folgte im Februar 2012

Thomas Sonner als musikalischer Leiter nach. Beim Sommerkonzert 2012 erklangen unter dem

Titel „Paris at midnight“ Werke französischer Komponisten, am Weihnachtskonzert folgten die

Kleine g-Moll-Sinfonie von W. A. Mozart und Auszüge aus der Nussknacker-Suite von

P. I. Tschaikowsky.

Zum Dirigenten Thomas Sonner

Thomas Sonner studierte Musik für das Lehramt an Gymnasien an der Hochschule für Musik und

Theater München und legte das Erste Staatsexamen mit Auszeichnung ab. Instrumentalfächer

waren dabei Kontrabass und Klavier. Hauptberuflich im Bereich Kommunikation und Vertrieb

der Staatstheater Stuttgart tätig, leitet er seit dem Sommersemester 2012 das

Hochschulorchester Reutlingen und schreibt an einer Dissertation im Fach Musikwissenschaft.


Mit besonderem Dank an:

Hochschule Reutlingen, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg – Fakultät für Sonderpädagogik

in Reutlingen, Fachschaft Sonderpädagogik

Prof. Henning Eichinger, Dominik Flatzek, Wolfgang Honigberger, Evelina Kurak, Dietmar Pehlke,

Juliane Schreinert, Julia Vollers, Mirja Wagenmann, Annika Werdermann.

Außerdem geht ein großer Dank an alle Mitwirkenden für ihre große Motivation und die

Bereitschaft, ein gemeinsames Konzert auch mit zusätzlichem Engagement auf die Beine zu

stellen.

Weitere Informationen und Kontakt auf der Homepage der Hochschule Reutlingen unter

„Leben auf dem Campus - Kultur“: www.reutlingen-university.de

www.facebook.com/CampusChor

www.facebook.com/Hochschulorchester

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine