ACTIVITIES 2005 - European Academy of Sciences and Arts

euro.acad.eu

ACTIVITIES 2005 - European Academy of Sciences and Arts

Phänomen einer einer religiösen Sehnsucht der der Menschen, wie wie sie sich sie sich in der in der Vielzahl Vielzahl

von von neureligiösen Bewegungen und und Sekten Sekten offenbart. So erfahren So erfahren die die Menschen

unserer unserer Tage Tage das das religiöse religiöse Defizit Defizit in weiterer in weiterer Sicht Sicht auch auch als ein als ein menschliches DefiDefizit.zit. Zu Zu diesem diesem Gegensatz zwischen religiösem Indifferentismus und und religiöser

Sehnsucht unserer unserer Tage Tage ergibt ergibt sich sich folgende folgende Überlegung, die die der der künftigen Arbeit Arbeit

des des heute heute gegründeten „Forums „Forums für für Glaubende und und Nichtglaubende“ den den Weg Weg weiweisensen kann: kann: Wenn Wenn wir wir das das große große Buch Buch der der Geschichte der der Weltreligionen aufschlagen,

so stellen so stellen wir wir immer immer wieder wieder fest: fest: Alle Alle Menschen erwarten erwarten von von ihrer ihrer Religion, von von

den den Religionen, eine eine Antwort Antwort auf auf die die ungelösten Rätsel Rätsel des des menschlichen Daseins: Daseins:

Woher Woher komme komme ich, ich, wohin wohin gehe gehe ich ich und und welchen welchen Sinn Sinn hat hat mein mein Leben? Leben? Was Was ist jenes ist jenes

letzte letzte Geheimnis unserer unserer Existenz, aus aus dem dem wir wir kommen kommen und und wohin wohin wir wir gehen? gehen? – –

Mit Mit anderen anderen Worten: Worten: Religion Religion gehört gehört zum zum Wesen Wesen des des Menschen, denn denn durch durch sie sie

erhalten erhalten die die Menschen Antwort Antwort auf auf diese diese großen großen Fragen. Fragen.

So verbindet So verbindet die die Gottesfrage die die Menschen aller aller Religionen und und Kulturen.

Uns Uns Christen Christen hat hat der der Vater Vater im Himmel im Himmel durch durch Jesus Jesus Christus Christus eine eine letzte, letzte, tiefere tiefere AntAntwortwort gegeben, so wie so wie es im es Hebräerbrief im Hebräerbrief (1,1 (1,1 ff) steht: ff) steht: „Auf „Auf vielerlei vielerlei Weise Weise hat hat Gott Gott

einst einst zu den zu den Vätern Vätern gesprochen durch durch die die Propheten; und und in dieser in dieser Endzeit Endzeit hat hat er zu er zu

uns uns gesprochen durch durch den den Sohn.“ Sohn.“

Und Und so stehen so stehen wir wir alle, alle, bis bis auf auf den den heutigen heutigen Tag, Tag, vor vor der der Frage: Frage: Ist Jesus Ist Jesus

Christus Christus ein ein großer großer Religionsführer der der Menschheit, aber aber letztlich letztlich doch doch nur nur ein ein

Mensch Mensch oder oder spricht spricht ein ein Vater Vater im Himmel im Himmel durch durch ihn, ihn, um um so auf so auf die die letzten letzten großen großen

Fragen Fragen der der Menschheit hinzuweisen und und die die Antwort Antwort zu geben. zu geben. Das Das Letztere Letztere ist die ist die

Überzeugung der der Christen. So ist So die ist die Christusfrage eine eine Frage Frage der der Weltgeschichte.

Dieses Dieses Bewusstsein und und die die sich sich daraus daraus ergebenden Konsequenzen den den

Menschen unserer unserer Tage Tage nahe nahe zu bringen, zu bringen, darin darin sehe sehe ich ich die die Herausforderung des des

heute heute gegründeten „Forums „Forums für für Glaubende und und Nichtglaubende“, dem dem ich ich dazu dazu - -

dankbar dankbar verbunden -, von -, von ganzem ganzem Herzen Herzen den den Segen Segen von von oben oben wünsche!

XII. XII. Delegations

Austria/Austriae

J. Hanns J. Hanns Pichler Pichler

Wirtschaftsuniversität Wien Wien

Augasse Augasse 2-6 2-6

A-1090 A-1090 Wien Wien

J.Hanns.Pichler@wu-wien.ac.at

Czech Czech Republic

Václav Václav Paes Paes

Institute Institute of Molecular of Molecular Genetics Genetics AS AS CR CR

Flemingovo nám. nám. 2 2

16637 16637 Prague Prague 6 6

vpaces@img.cas.cz

Croatia/Croatiae

Ivo Ivo Slaus Slaus

Ruder-Boskovic-Institute

P.O. P.O. Box Box 1016 1016

HR-41000 Zagreb Zagreb

Estonia/Estoniae

Jüri Jüri Engelbrecht

Estonian Estonian Academy of Sciences of Sciences

Kohlu Kohlu Str. Str. 6 6

EE-10130 Tallinn Tallinn

je@ioc.ee

France/Francogalliae

Remi Remi Brague Brague

28, 28, Rue Rue d´Auteuil

F-74016 F-74016 Paris Paris

rbrague@noos.fr

Germany/Germaniae

South South

Hermes Hermes Kick Kick

Lameystraße 36 36

D-68165 Mannheim

info@institut-iepg.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine