Activities 2006 - European Academy of Sciences and Arts

euro.acad.eu

Activities 2006 - European Academy of Sciences and Arts

EUROPEAN ACADEMY OF SCIENCES & ART

weltweit konkurrenzfähig sind und den Verbleib und Zuzug von erstrangigen

Wissenschaftler/innen ermöglichen.

b. Die verstärkte Zusammenführung der Wissenschaft und Wirtschaft zur Steigerung der

Innovationsbereitschaft auf beiden Seiten (leverage effects). Dazu gehören die modellhafte

Forschungskooperation, einschließlich der Regelung von geistigen

Eigentumsrechten, die gemeinsame Lehre von Wissenschaftlern und Praktikern und der

Transfer des Wissens über die vorhandenen und ergänzten (regionalen)

Transfersysteme.

c. Die Steigerung der Innovationsbereitschaft der Unternehmen (einschließlich KMU)

durch die Beteiligung an den als Public-Private-Partnership organisierten KICs, mit

denen die Innovationsbedarfe gezielt abgedeckt und die Transferwege erheblich abgekürzt

werden.

d. Ein EIT kann auch zur Weiterentwicklung des Europäischen Hochschulraumes dadurch

beitragen, dass es als Referenzmodell mit best-practises aufzeigt, wie gemeinsame

Studiengänge (Joint Degrees) eingerichtet, die Forscherkarrieren unterstützt und die

Innovationsorientierung der vorhandenen Universitäten gesteigert werden kann.

Ein EIT kann also nicht nur bezüglich der gewählten Innovationsschwerpunkte wissenschaftlich

global konkurrenzfähig werden, sondern auch einen strukturierenden Beitrag zur

organisatorischen Ausgestaltung des Europäischen Wissensraumes leisten.

92

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine