Programm - Euroforum

euroforum.de

Programm - Euroforum

Seminar

17. September 2012 Hotel Allegro, Bern

Lebensmittelkennzeichnung

Neue Anforderungen an Lebensmittelkennzeichnung und Verpackungsgestaltung

durch die EU-Lebensmittelinformations-Verordnung

Einfluss von Verpackungsgrössen

Produktangaben in Mindestschriftgrösse

Kennzeichnungspflichten

Herkunftsangaben

Lose Ware

Durchbucherpreis-Vorteil!

Buchen Sie dieses Seminar zusammen

mit der Fachtagung Nahrungsergänzungsmittel

zu dem Gesamtvorteilspreis von CHF 2950.-!

www.euroforum.ch/LMIV


2

Lebensmittelkennzeichnung | Einführung und Programm

Nährwertdeklaration,

Mindestschriftgrösse,

Herkunftskennzeichnung!

Die Lebensmittelinformations-Verordnung (Verordnung (EU) Nr.

1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über

Lebensmittel, kurz LMIV) regelt, was zukünftig europaweit

an Pflichtinformationen auf Lebensmitteln aufgebracht werden

muss. Änderungen werden insbesondere im Bereich der

Nährwertkennzeichnung erforderlich werden. Weitere Änderungen

betreffen die Allergenkennzeichnung, die Mindestschriftgrösse, die

Kennzeichnung von «Lebensmittelimitaten» und zukünftig auch

die verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln

und Lebensmittelzutaten.

Das stellt Industrie und Handel vor neue Herausforderungen bei

der Kennzeichnung und Gestaltung von Verpackungen, denn die

neuen Kennzeichnungspflichten bedeuten, dass jede einzelne

Verpackung zu prüfen und zu ändern sein wird. Viele der neuen

Informationspflichten sind erläuterungsbedürftig und werden

derzeit auf europäischer Ebene mit dem Ziel eines einheitlichen

Verständnisses diskutiert, damit die erforderlichen Änderungen

rechtzeitig in Angriff genommen werden können.

Lassen Sie sich von Experten auf den aktuellen Stand zu allen

Fragen der Umsetzung des neuen Lebensmittelinformationsrechts

der EU bringen. Bei dem Seminar erhalten Sie Antworten auf die

wichtigsten Fragen:

• Was sind die neuen Pflichtinformationen?

• Wie müssen sie umgesetzt werden?

• Welche neuen Vorgaben gelten für die Allergenkennzeichnung?

• Was ist Inhalt der neuen, verpflichtenden Nährwertdeklaration?

• Welche neuen Vorgaben bestehen für freiwillige Angaben?

• Was gilt für «Lebensmittelimitate»?

• Für welche Lebensmittel ist das Einfrierdatum anzugeben?

• Was ist in Bezug auf das neue Mindestschriftgrössenerfordernis

zu beachten?

• Welche neuen Informationspflichten gelten für unverpackte/

lose Ware?

Das Seminar richtet sich an:

Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter der Branchen:

• Lebensmittel

• Handel

• Pharma

insbesondere aus den Abteilungen:

• Recht

• Marketing und Vertrieb

• Forschung und Entwicklung

• Business Development

• Zulassung

Montag, 17. September 2012

9.00 – 9.30

Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli

Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.45

Begrüssung und Eröffnung

9.45 – 10.15

Die Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV)

im Überblick – Regelungsziele und -hintergründe,

Übergangsvorschriften und weitere Ausgestaltung

Peter Loosen, LL.M., Bund für Lebensmittelrecht und

Lebensmittelkunde e.V. (BLL)

10.15 – 10.45

Die neue Pflichtkennzeichnung: Was ändert sich

von der Richtlinie 2000/13/EG zur Verordnung (EU)

Nr. 1169/2011?

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer, KROHN Rechtsanwälte

10.45 – 11.15

Pause mit Kaffee, Tee und Gipfeli

11.15 – 12.00

Die neue Pflicht zur Nährwertdeklaration –

Änderungsbedarf bei Pflichtangaben und freiwilligen

Nährwertangaben

Dr. Carsten Oelrichs, ZENK Rechtsanwälte

12.00 – 12.30

Herausforderungen für den Lebensmittelhandel –

Verantwortlichkeiten nach Artikel 8 und Fernabsatz

nach Artikel 14 LMIV

Dr. Carsten Oelrichs

12.30 – 13.30

Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 14.15

Ansätze zur praktischen Umsetzung der neuen Informationspflichten

– Der FoodDrinkEurope Leitfaden

zu den Themen Lesbarkeit, Allergenkennzeichnung,

Fernabsatz, Nährwertdeklaration und vieles mehr

Peter Loosen, LL.M.


14.15 – 15.00

Ansätze zur praktische Umsetzung der neuen

Informationspflichten – Neues und altes Etikett

im Vergleich

Dr. Karola Krell-Zbinden, Hodler & Emmenegger,

Rechtsanwälte/KROHN Rechtsanwälte und

Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer

15.00 – 15.30

Pause mit Kaffee, Tee und Gipfeli

15.30 – 16.15

Bedeutung der neuen Informationspflichten für

Schweizer Unternehmen/Gesetzgebung

Dr. Karola Krell-Zbinden

16.15 – 17.30

Workshop zur LMIV – Gelegenheit zur Diskussion der

wichtigsten Fragen zu Interpretation, Anwendung

und damit zur praktischen Anwendung der LMIV mit

den Referenten

17.30

Ende des Seminars

Info-Telefon

+41–43–444 78 53

Haben Sie Fragen zu diesem Seminar?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Larissa Gruner

(Project Manager)

Pierangela Baratti

(Project Coordinator)

E-Mail: pierangela.baratti@euroforum.ch

Lebensmittelkennzeichnung | Programm und Referenten 3

Ihre Referenten sind:

Professor Dr. Moritz Hagenmeyer ist Partner

der Sozietät KROHN Rechtsanwälte in Hamburg,

Lehrbeauftragter an den Universitäten Hamburg

und Hannover, Mitglied im Rechtsausschuss

des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde

(BLL), Germany Correspondent der European

Food and Feed Law Review (EffL) und Life Member of

CAMRA. Seit 1994 hat er sich auf Lebensmittel- und Wettbewerbsrecht

spezialisiert; zudem ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen

und referiert regelmässig im In- und Ausland.

Dr. Karola Krell-Zbinden ist als deutsche

Rechtsanwältin seit 6 Jahren in der Schweiz

tätig. Sie hat sich im Bereich des schweizerischen

und europäischen Lebensmittel-

und Gebrauchsgegenständerechts und des

Produktsicherheitsrechts spezialisiert. Sie berät Unternehmen

aus dem Food und Non-Food Sektor zu Fragen der

Verkehrsfähigkeit der Produkte, des Marketings und

des Vertriebsmanagement und unterstützt diese bei der

Selbstkontrolle und im Krisenmanagement.

Peter Loosen ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer

und Leiter des Büros Brüssel des Bundes

für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V.

(BLL). Tätigkeitsschwerpunkte sind die Begleitung

lebensmittelrechtlicher Regelungsvorhaben

auf nationaler und europäischer Ebene, die Vertretung der

Interessen der deutschen Lebensmittelwirtschaft gegenüber

den Entscheidungsträgern in der Kommission, der

Bundesregierung, dem Europäischen Parlament und dem

Bundestag sowie die Beratung der Mitgliedsunternehmen und

-verbände des BLL zu lebensmittelrechtlichen Fragestellungen.

Dr. Carsten Oelrichs ist Rechtsanwalt und

Partner bei ZENK Rechtsanwälte. Nach einer

Ausbildung zum Industriekaufmann und dem

Studium der Rechtswissenschaften war er als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrstuhl

für Handels-, Schifffahrts- und Wirtschaftsrecht an der

Universität Hamburg beschäftigt. Dr. Oelrichs ist anwaltlich

tätig im Lebensmittel-, Wettbewerbs- und Markenrecht.

Er ist Lehrbeauftragter am Institut für Lebensmittelwissenschaft

in Hannover.

www.euroforum.ch/LMIV


Fax-Antwort: +41–43–444 78 79 | Lebensmittelkennzeichnung

So melden Sie sich an

Bitte verwenden Sie möglichst diese Seite als Anmeldeformular, ggf. in Kopie.

per Fax: +41–43–444 78 79

via E-Mail: anmeldung@euroforum.ch

im Internet: www.euroforum.ch

schriftlich: Euroforum Schweiz AG

Postfach/Förrlibuckstrasse 70, CH-8021 Zürich

Adressänderungen

per Telefon: +41–43–444 78 70

per Fax: +41–43–444 78 80

per E-Mail: info@euroforum.ch

Weitere Fragen zu dieser Tagung?

Larissa Gruner (Project Manager)

Pierangela Baratti (Project Coordinator), Telefon: +41–43–444 78 53

E-Mail: pierangela.baratti@euroforum.ch

Ja, ich/wir nehme(n) teil an dem Seminar «Lebensmittelkennzeichnung» am 17. September 2012 [P5100683M100]

zum Preis von CHF 1950.– zzgl. MwSt. pro Person

Ja, ich/wir nehme(n) teil an dem Seminar «Lebensmittelkennzeichnung» und an der Fachtagung «Nahrungsergänzungsmittel»

am 17. und 18. September 2012 zum Preis von CHF 2950.– zzgl. MwSt. pro Person [P5100683/P5100657M100]

Ich kann nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir die Tagungsunterlagen zum Preis von CHF 390.– zzgl. MwSt. (Lieferbar ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung)

Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten

Bitte korrigieren Sie meine Adresse wie angegeben:

Name-1:

Position:

Abteilung:

E-Mail:

Name-2:

Position:

Abteilung:

E-Mail:

Firma:

Ansprechpartner im Sekretariat:

Adresse:

Tel.: Fax:

Beschäftigtenanzahl an Ihrem Standort

bis 20 21–50 51–100 101–250 251–500 501–1000 1001–5000 über 5000

Rechnung an (Name):

Abteilung:

Adresse:

Datum, Unterschrift:

Per Fax an Pierangela Baratti: +41–43–444 78 79


Termin und Ort

17. September 2012

Hotel Allegro Bern

Kornhausstrasse 3, 3000 Bern 25, Telefon: +41–31–339 55 00

Die Fachtagung «Nahrungsergänzungsmittel» (www.euroforum.ch/nem)

findet am 18. September 2012 in dem selben Hotel statt.

Ihre Zimmerreservierung

Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zur Ver fü gung.

Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort

«Euroforum-Veranstaltung» vor.

Teilnahmebedingungen

Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen,

Mittagessen und Pausengetränken ist nach Erhalt der Rechnung fällig.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die

Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veran staltungsbeginn

kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben.

Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veran staltungstag wird der

gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche

Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm ände rungen aus dringendem

Anlass behält sich der Veranstalter vor.

www.euroforum.ch

Euroforum – Quality in Business Information

Der Name Euroforum steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. In

der Schweiz gehört die Euroforum Schweiz AG mit Sitz in Zürich zu den führenden Veranstaltern

von Management-Tagungen und -Seminaren. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten

zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir

Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Planung

der Veranstaltungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Handelszeitung.