Gemeindebrief April/Mai 2011 - Evangelische Kirchengemeinde ...

ev.kirche.bad.krozingen.de

Gemeindebrief April/Mai 2011 - Evangelische Kirchengemeinde ...

Gemeindebrief

der Evangelischen

Kirchengemeinde

Bad Krozingen

Eine neue

Sicht

April | Mai 2011


Adressen und Telefon-Nummern

Anschrift des

Evangelischen Pfarramts

Schwarzwaldstraße 7

79189 Bad Krozingen

( 0 76 33 / 32 42

Fax 0 76 33 / 15 01 01

ev.kirche.bad.krozingen@

t-online.de

Evangelisches Pfarramt I Pfarrer Gerhard Jost Litschgistraße 3

( 0 76 33 / 32 42

Evangelisches Pfarramt II

(Kurseelsorge)

Pfarrer Peter Widdess Thürachstraße 1

( 0 76 33 / 1 49 69 und 32 42

Hardtstraße 27, BK-Schlatt

( 0 76 33 / 9 38 68 60

Pfarrerin

Hardtstraße 27, BK-Schlatt

Gerhild Widdess ( 0 76 33 / 9 38 68 60

Seelsorge am Herz-Zentrum

und in der Theresienklinik

Evangelisches Gemeindebüro Ines Oehler und

Schwarzwaldstraße 7

Gabriele Thiel ( 0 76 33 / 32 42

Gemeindediakonin Gabi Groß Merowingerstraße 6

( 0 76 33 / 32 42 und 15 07 11

Kantorin Gabriele Wegner Dorfplatz 16, 79252 Stegen

( 0 76 61 / 9 29 17

Kirchendienerin Christa Korpel

Evangl. Kindergarten

„Sonnenstrahl“

Evangl. Kindergarten

„Regenbogen“

Sprechstunde des

Sozialabeiters

Heike Bangerter Kolpingstraße 2

( 0 76 33 / 39 35

Regina Merkel Am Alamannenfeld 16

( 0 76 33 / 80 65 75

Gerhard Stichling jeden ersten Dienstag im Monat

von 10 – 12 Uhr im Gemeindehaus.

Er steht ansonsten in der Diakonie

Müllheim für alle Fragen zur Verfügung.

( 0 76 31 / 17 77 40, Mo/Mi/Fr (9–12

Uhr), Mo/Do (14–16 Uhr)

Spendenkonten der Kirchengemeinde

Geldinstitut Zielgruppe Konto-Nummer BLZ

Volksbank Breisgau Süd Ev. Kirchengemeinde Bad Krozingen 10.645.3 680 615 05

Volksbank Breisgau Süd Ev. Kirchengemeinde Bad Krozingen

(Jugendarbeit)

17.855.1 680 615 05

Volksbank Breisgau Süd Ev. Kirchengemeinde Bad Krozingen

(Krankenpflegefond)

10.113.3 680 615 05

Volksbank Breisgau Süd Kindergarten „Regenbogen“ 35 06 45 08 680 615 05

Volksbank Breisgau Süd Alten- und Krankenhausseelsorge 35 65 06 01 680 615 05

Volksbank Staufen Gemeindefest 11.295.11 680 923 00

Volksbank Staufen Ökumenischer Helferkreis 11.721.40 680 923 00

Volksbank Staufen Kurseelsorgezentrum 3711.43784.2 680 923 00

Sparkasse Staufen Kindergarten „Sonnenstrahl“ 90.1175.0 680 523 28

Sparkasse Staufen Förderverein für Kirchenmusik 9.425.489 680 523 28

Volksbank Breisgau Süd Förder- und Hilfsfonds der Evangelischen

Kirchengemeinde Bad Krozingen e.V. 16 55 73 680 615 05

2 April | Mai 2011


Das Wort für Sie

in Tor tut

sich auf, aus

grauen Mauern geht der Blick

ins Licht. Erst nach und nach

wird klar: Es ist der Blick aus einer

Grabkammer hinaus!

Aus dem Grab, vor dem gewaltige

Steintrümmer liegen,

geht der Blick ins Leben: ins

Leben, das vorbei ist – die drei

Kreuze auf dem Hügel deuten

es an; und ins Leben, das gerade

läuft: Frauen sind auf dem

Weg zum Grab, um dem toten

Freund die letzte Ehre zu erweisen.

Sie gehen mit flottem

Schritt, so zielstrebig, dass sie

keinen Blick haben für das Blühen

und Sprießen links und

rechts des Weges; das Morgenrot

über Golgatha nehmen sie

erst recht nicht wahr. Jesus ist

tot – das ist jetzt die Hauptsache.

Das ist so traurig und bitter,

dass nichts, gar nichts, den

Weg erhellen kann.

Ihre Perspektive ist das Grab.

Darauf zielen ihre Schritte, darauf

zielt ihr Sinn.

Dabei bietet sich längst eine

neue Perspektive: die Blickrichtung

aus dem Grab heraus! Keine

Figur ist gemalt, die diese

neue Blickrichtung einnimmt.

Uns, die Betrachter, lockt der

Künstler zu dieser neuen Sicht,

die sich zuerst allein dem Auferweckten

bot. Jesus hat sie

übernommen, hat sich herausführen

lassen aus dem Totenhaus

ins neue Leben. Für ihn

steht hinter dem Kreuzeshügel

schon die Ostersonne, für ihn

blüht jetzt schon alles Land.

Und wir? Und ich? – Der

Künstler hat mich einfach mitgenommen

zur neuen Aussicht.

Er gibt mir die neue Perspektive

frei, tut, was zweimal

tausend Jahre vor ihm die ersten

Osterboten taten: erzählt

von denen, die aufs Grab zusteuern,

die den Toten suchen

und besuchen, die leer geweint

und ratlos am Ende eines guten

Weges stehen; und erzählt

zugleich – sehr vorsichtig, andeutend

nur – von dem, der

lebt, Begegnung schenkt, den

Frieden wünscht und Mut zum

Leben macht.

Der Künstler weiß, worum

es geht. Lebenserfahren und

in Krankheit gereift, bietet er

uns die neue Sicht an. Nun liegt

es an mir: Kann ich‘s glauben?

Will ich den Blick öffnen für

das Neue, das Unvorstellbare,

das Unglaubliche? Oder zwingt

mich meine eigene Sicht der

Dinge, weiter auf das Grab zuzugehen?

Wird sich mein Blick

gewin nen lassen für den, der

meine Schritte wenden will

und mich ins Leben sendet?

Nur schwerfällig und zaghaft

haben sich damals die Seinen

April | Mai 2011 3


Israelreise 2011

umstimmen lassen. Doch als

sie einander zu erzählen begannen

und, selber noch zögernd,

einander schon Mut machten,

den Blick zu heben, da wurden

sie wach für seine neue und

überraschende Art, gegenwärtig

zu sein. Und hatten doch

immer noch Angst.

Das tröstet mich. Und es

macht mir Mut, es einfach wieder

neu zu probieren mit der

neuen Sicht. Die Osterperspektive

zu üben, wo alles nach Tod

und Ende riecht. Die Ohren

aufzusperren für ein ermutigendes

Wort, für Erfahrungen

anderer, die es auch probieren.

Und selber zu erzählen

von Lebensspuren. Einander

auszuhalten in der Angst und

im Hoffen. Und zumindest für

möglich zu halten, dass er auch

heute sagt:

„Ich bin bei euch bis ans

Ende der Welt.“

Er hat sich klar zu uns gestellt.

Jetzt lockt er uns, uns an seine

Seite zu stellen, seine Sicht zu

übernehmen. Der letzten Angst

vor dem Tod weniger Gewicht

beizumessen als der Liebe des

Vaters. Schon mitten im Leben

österliche Menschen zu sein.

Schon jetzt aus dem Grab auf

das Leben zu schauen ...

Terminkalender

April 2011

Samstag 02.04. 17.00 Uhr Harfenkonzert in der Christuskirche mit Frauke

Horn

Sonntag

19.00 Uhr Passionsgottesdienst in der Friedhofskapelle

des Biengener Friedhofs (Pfarrer Jost)

03.04. 10.00 Uhr Familiengottesdienst in der Christuskirche mit

Lätare Feier des Hl. Abendmahles (Pfarrer Jost mit Team)

Kollekte für die Öffentlichkeitsarbeit in unserer Kirchengemeinde

Montag 04.04. 19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der kurseelsorge

Donnerstag 07.04. 15.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus

Freitag 08.04. 18.00 Uhr Synode des Kirchenbezirks Breisgau-Hochschwarzwald

in Müllheim

19.30 Uhr 2. Vorbereitungsabend für die Studienreise nach Israel

4 April | Mai 2011


Samstag 09.04. 10.00 Uhr Jungschar „Regenbogenbande“ im Gemeindehaus

19.00 Uhr Gottesdienst in der kath. Pfarrkirche in Tunsel

(Pfarrer Widdess)

Sonntag 10.04. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche (Pfarrer Wid-

Judika dess)

Kollekte für die kirchliche Arbeit mit Jugendlichen

in unserer Landeskirche

parallel Kinderbetreuung

anschl. Kirchencafé

Montag

20.30 Uhr Ökumenisches Taizégebet in der kath. Pfarrkirche

St. Alban

11.04. 19.30 Uhr UNTERWEGS – Religionsunterricht für Erwachsene

im Gemeindehaus

19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der Kurseelsorge

Freitag 15.04. 08.00 Uhr Ökumenischer Schülergottesdienst der Realschüler

in der Christuskirche (Dekan Disch, Pfarrer

Jost)

Samstag 16.04. 18.00 Uhr Passionsgottesdienst in der kath. Kirche in Hausen

(Pfarrer Jost)

19.00 Uhr Passionsgottesdienst in der kath. Kirche in

Schlatt (Pfarrer Jost)

Sonntag 17.04. 10.00 Uhr Gesamtgottesdienst in der Christuskirche (Pfar-

Palmsonntag rer Jost)

Kollekte für die Kindergruppenarbeit in unserer

Gemeinde

keine Kinderbertreuung

anschl. Gemeinsames Mittagessen im Gemeindesaal

17.00 Uhr Kleine Kirche – Gottesdienst für die Allerkleinsten

unserer Gemeinde mit ihren Angehörigen in der

Christuskirche

19.00 Uhr Ökumenischer Passionsgottesdienst zum

Montag

Palmsonntag in der kath. Pfarrkirche St. Alban – mitgestaltet

vom Ökumenischen Arbeitskreis

18.04. 15.00 Uhr Nachmittag der Älteren Generation im Gemeindehaus

19.30 Uhr Passionsandacht in der Christuskirche (Pfarrer

Jost)

April | Mai 2011 5


Dienstag 19.04. 19.30 Uhr Passionsandacht in der Christuskirche (Pfarrer

Widdess)

Mittwoch 20.04. 19.30 Uhr Passionsandacht in der Christuskirche (Pfarrer

Jost)

Donnerstag 21.04. 15.00 Uhr Ökumenischer Passionsgottesdienst am Gründonnerstag

im Altenpflegeheim Sonnenhain (Vikar

Störr und Pfarrer Jost)

19.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst zum Gründonnerstag

in der Christuskirche (Pfr. Jost)

Freitag 22.04. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Hl. Abendmahles

Karfreitag zum Karfreitag in der Christuskirche unter Mitwirkung

der Kantorei: Kantate: „Christe du Lamm Gottes“

von F. Mendelssohn-Bartholdy (Pfarrer Widdess)

Kollekte für Aufgaben des Diakonischen Werkes in

Osteuropa

Samstag

14.30 Uhr Besinnung zur Todesstunde Jesu in der Christuskirche

(Pfarrer Jost)

23.04. 22.30 Uhr Festlicher Osternachtgottesdienst in der Christuskirche

(Pfarrer Widdess)

Sonntag 24.04. 08.00 Uhr Auferstehungsfeier auf dem Friedhof in Bad Kro-

Ostersonntag zingen unter Mitwirkung des Bläserkreises (Pfarrer

Jost)

09.00 Uhr Osterfrühstück im Gemeindesaal

10.00 Uhr Festlicher Ostergottesdienst in der Christuskirche

mit Feier des Hl. Abendmahles (Pfarrer Jost)

parallel Kinderbetreuung

Kollekte für diakonische Hilfen an ältere Menschen

Montag

19.00 Uhr Lob- und Anbetungsgottesdienst in der Christuskirche

25.04. 10.00 Uhr Gottesdienst zum Ostermontag unter Mitwir-

Ostermontag kung der Kantorei (Pfarrer Widdess)

Kollekte für die Jugendarbeit unserer Gemeinde

19.00 Uhr Osterkonzert Musik und Lyrik. Im Haus der Kurseelsorge.

Es spielt das Markgräfler Klarinettenensemble.

Dazu: österliche Lyrik

Donnerstag 28.04. 15.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus

Samstag 30.04. 15.15 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim Dietrich-Bonhoeffer-Haus

(Pfarrer Jost)

6 April | Mai 2011


16.15 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim Siloah (Pfarrer

Jost)

Mai 2011

Sonntag 01.05. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche mit anschließen-

Quasimodogeniti der Feier des Hl. Abendmahles (Pfarrer Jost)

Montag

keine Kinderbetreuung

Kollekte für diakonische Hilfen in unserer

Gemeinde

02.05. 19.30 Uhr UNTERWEGS – Religionsunterricht für Erwachsene

im Gemeindehaus

19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der Kurseelsorge

Freitag 06.05. 19.30 Uhr Vernissage der Ausstellung „Schrift – Bildnis“ im Haus

der Kurseelsorge

19.30 Uhr 1. Wiedersehenstreff der Reisegruppe nach Jordanien

Samstag 07.05. 10.00 Uhr Jungschar „Regenbogenbande“ im Gemeindehaus

19.00 Uhr Gottesdienst in der kath. Kirche in Biengen (Pfarrer

Widdess)

Sonntag 08.05. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche mit Taufe und

Misericordias domini Mitwirkung des Jugendchores (Pfarrer Widdess)

Kollekte für die Kinder- und Jugendarbeit in unserer

Gemeinde

parallel Kinderbetreuung

anschl. Kirchencafé

Montag 09.05. 16.00 Uhr Letzter Konfirmandenunterricht des diesjährigen

Kurses

19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der Kurseelsorge

Donnerstag 12.05. 15.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus

19.30 Uhr Ökumenische „Woche für das Leben“ Gesprächs-

und Informationsabend zum Thema „Ehrenamt

in den Kirchen“

Freitag 13.05. 19.30 Uhr 3. Vorbereitungsabend für die Studienreise nach Israel

im Oktober 2011

Samstag 14.05. 18.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmanden,

ihre Familie und die Gemeinde in der Christuskirche

(Diakonin Groß, Pfarrer Jost)

Israelreise 2011

Konfirmation

Konfirmation

April | Mai 2011 7

2 0 11

2 0 11


Sonntag

19.00 Uhr Gottesdienst in der kath. Kirche in Tunsel (Pfarrer

Widdess)

15.05. 09.00 Uhr Konfirmation in der Christuskirche mit dem Blä-

Jubilate serkreis (Diakonin Groß, Pfarrer Jost)

Kollekte für die Jugendarbeit in unserer Gemeinde

Montag

10.00 Uhr Gottesdienst im Haus der Kurseelsorge (Pfarrer

Widdess)

11.00 Uhr Konfirmation in der Christuskirche mit der Kantorei

(Diakonin Groß, Pfarrer Jost)

Kollekte für die Jugendarbeit in unserer Gemeinde

18.00 Uhr Dankandacht für die Konfirmanden und deren Angehörige

in der Christuskirche

16.05. 15.00 Uhr Nachmittag des älteren Generation im Gemeindehaus

19.30 Uhr UNTERWEGS – Religionsunterricht für Erwachsene

im Gemeindehaus

19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der Kurseelsorge

Mittwoch 18.05. 19.30 Uhr Abendgebet mit Kirchenmusik in der Christuskirche

Samstag 21.05. 10-12 Uhr KinderKirchenSamstag im Gemeindehaus

Sonntag 22.05. 10.00 Uhr Konfirmation in der Christuskirche (Diakonin

Kantate Groß, Pfarrer Jost)

Montag

10.00 Uhr Gottesdienst im Haus der Kurseelsorge (Pfr. Widdess)

18.00 Uhr Dankandacht für die Konfirmanden und deren Angehörige

in der Christuskirche

23.05 19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der Kurseelsorge

Donnerstag 26.05. 15.00 Uhr Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus

Samstag 28.05. 15.15 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim Dietrich-Bonhoeffer-Haus

(Pfarrer Widdess)

16.15 Uhr Gottesdienst im Altenpflegeheim Siloah (Pfarrer

Widdess)

Sonntag 29.05. 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche (Pfarrer Wid-

Rogate dess)

Bezirkskollekte für unseren Partnerbezirk in

Kamerun

Konfirmation

Konfirmation

2 0 11

2 0 11

8 April | Mai 2011


parallel Kinderbetreuung

19.00 Uhr Lob- und Anbetungsgottesdienst in der Christuskirche

Montag 30.05. 19.30 Uhr UNTERWEGS – Religionsunterricht für Erwachsene

im Gemeindehaus

19.30 Uhr Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Widdess im

Haus der Kurseelsorge

Regelmäßige Veranstaltungen …

… in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Krozingen

Montags 10 – 11.30 Uhr Krabbel- und Spielgruppe im Gemeindehaus

15.00 Uhr Begegnungskreis

18.15 Uhr Sitzen in der Stille. Kontemplation im Haus der

Kurseelsorge

19.30 Uhr Gesprächsabend im Haus der Kurseelsorge

Dienstags 10.00 Uhr Jeden ersten Dienstag im Monat: Sprechstunde

des Sozialarbeiters im Gemeindehaus

Mittwochs 16 – 17 Uhr Jugendband im Jugendpavillon (Bandraum)

20.00 Uhr Kantoreiprobe der Kantorei im Gemeindehaus*

Donnerstags 14.30 Uhr Spielenachmittag des Helferkreises im Gemeindehaus

an jedem ersten und dritten Donnerstag im

Monat

14.30 Uhr Kinderchorgruppe 3/Jugendchor (ab 5. Klasse)*

15.15 Uhr Kinderchorgruppe 2 (2. bis 4. Klasse)*

16.00 Uhr Kinderchorgruppe 1 (4 Jahre bis 1. Klasse)*

18.00 Uhr Treffpunkt der Jugend im Jugendpavillon*

20.00 Uhr Bläserkreisprobe im Gemeindehaus

Samstags 10 – 12 Uhr Jungschar „Regenbogenbande“ (für 6 – 10jährige)**

15.15 Uhr Wochenschlussgottesdienst im Altenpflegeheim

„Dietrich-Bonhoeffer-Haus“

16.15 Uhr Wochenschlussgottesdienst im Altenpflegeheim

Siloah

Sonntags 10.00 Uhr Gottesdienst in der Christuskirche

parallel dazu Kinderbetreuung*

* außer in den Ferien **14-tägig (siehe Veröffentlichungen)

April | Mai 2011 9


Herzlichen Glückwunsch!

Allen Gemeindegliedern, die

in den Monaten April und

Mai Geburtstag feiern, gratulieren

wir ganz herzlich und

wünschen ihnen Gottes Segen

An meinem Geburtstag …

An meinem Geburtstag will

ich darauf vertrauen, dass

es nicht nur einen einzigen

Anfang in meinem Leben

gab, sondern dass immer

wieder Neues in mir wachsen

kann. Ich freue mich

über die Knospen des Neuanfangs

in mir und die

zarten Pflanzen des Vertrau-

Josef Klem: 80 Jahre jung

Der langjährige Pfarrer der

Pfarrgemeinde St. Alban Josef

Klem, der jetzt als Unruheständler

und Geistlicher Rat in

Tunsel wohnt, begeht am 26.

Mai seinen 80. Geburtstag. Wir

wünschen ihm Gottes Segen

und Geleit! Ad multos annos!

Dietrich-Bonhoeffer-Haus / Siloah

Impressum

Jeweils am letzten Samstag im

Monat bieten wir in beiden

Häusern einen Gottesdienst an,

und zwar um 15.15 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-

Haus und um

V.i.S.d.P und V.i.S.d.M.S.: Pfarrer Gerhard Jost

Schwarzwaldstraße 7

79189 Bad Krozingen

auf dem weiteren Lebensweg.

Mit den folgenden Worten des

Schriftsteller Rainer Haak grüßen

wir Sie zum neuen Lebensjahr

recht herzlich:

ens und der Liebe. Ich bin

dankbar, wenn Neues in mir

aufbricht und ich es zulasse.

Doch ich will vorsichtig sein:

Ich will mich nicht gleich

selbst überfordern. Ich will

den jungen Pflanzen in mir

Zeit lassen und sie pflegen,

damit sie sich gut entwickeln

können.

Das Miteinander war geprägt

von herzlicher Brüderlichkeit,

aufrichtigem Austausch und

tiefer persönlicher Freundschaft.

Es war in allem eine

sehr gute Zeit, die unseren Gemeinden

gut getan hat. Danke,

lieber Josef!

16.15 Uhr im Altenpflegeheim

Siloah. Den Gottesdienst am

30. April hält Pfarrer Jost, dem

am 28. Mai Pfarrer Widdess.

10 April | Mai 2011

© 2011 für die Gestaltung/dtp-Aufbau bei TypoGrafik: www.johannesklatt.de


Für unsere Biengener Gemeindeglieder

Wir freuen uns, Sie bei unseren

nächsten beiden Gottesdiensten

in der katholischen Kirche

in Biengen begrüßen zu dürfen.

Sie finden am Samstag,

dem 2. April und 7. Mai

2011 jeweils um 19 Uhr statt.

Zu dem Gottesdienst im April

kommt Pfarrer Jost zu Ihnen,

zu dem im Mai Pfarrer Wid-

dess. Wir freuen uns, wenn Sie

gern unsere Gottesdienste gern

annehmen.

Der Gottesdienst im April

muss wegen der Belegung

der Kirche durch einen katholischen

Gottesdienst auf

dem Biengener Friedhof in

der dortigen Kapelle stattfinden.

Für unsere Hausener Gemeindeglieder

Am Samstag, dem 16. April

2011 feiern wir wieder in der

katholischen Kirche in Hausen

einen evangelischen Gottesdienst,

der um 18 Uhr beginnt.

Pfarrer Jost wird zu Ihnen kommen

und mit Ihnen über das

Leiden und Sterben Jesu uns

zugut nachdenken. Wir laden

dazu herzlich ein.

Für unsere Schlatter Gemeindeglieder

Passionsgottesdienst am 16.

April 2011 um 19 Uhr in der

Katholischen Kirche in Schlatt.

Für unsere Tunsler Gemeindeglieder

Am Samstag, dem 9. April

und 14. Mai 2011 finden jeweils

um 19 Uhr unsere Gottesdienste

in der katholischen

Pfarrkirche statt. Pfarrer Widdess

kommt im April zu Ihnen,

Danke!

Dem letzten Gemeindebrief

legten wir Überweisungsträger

mit der Bitte um Unterstützung

für den Gemeindebrief bei. Aus

eigener Kraft, d.h. aus Haushaltsmitteln

könnten wir ihn

Pfarrer Jost feiert den Gottesdienst

im Mai mit Ihnen. Wir

laden herzlich dazu ein. Wir

freuen uns, wenn Sie unser Angebot

gern annehmen.

nie und nimmer herausgeben.

Er kostet uns alles im allem ca.

7.500.-- € pro Jahr. Ihre Spende

hilft uns enorm dabei, diese

Brücke von Haus zu Haus auch

weiterhin zu schlagen. Mitt-

April | Mai 2011 11


lerweile erhalten rund 3.000

Haushalte in Bad Krozingen

und den Ortsteilen durch ehrenamtliche

Helferinnen und

Helfer, die treu und zuverlässig

unseren Gemeindebrief austragen,

diesen pünktlich zum neuen

Monat in Ihrem Briefkasten.

Am letzten Sonntag des Vormonats

ist der Gemeindebrief

immer fertig. Wer ihn – aus

Wir brauchen wieder Ihre Mithilfe

Auch in diesem

Jahr fehlen

uns im Haushaltsplan

wieder wie

im letzten Jahr

50.000,– €, weil

wir einen Doppelhaushalt haben.

Im Jahre 2010 haben Sie

uns erstaunlich tatkräftig zur

Seite gestanden. Es freut uns,

Ökumenischer Schülergottesdienst

Am Freitag, dem 15. April treffen

sich die Schülerinnen und

Schüler der Realschule um 8

Uhr in der Christuskirche zu

Ökumenischer

Schülergottesdienst

welchen Gründen auch immer

– nicht rechtzeitig erhalten sollte,

kann ihn gern aus der tagsüber

offenen Christuskirche

abholen.

Wir freuen uns über eine große

Vielfalt positiver Reaktionen,

die uns Mut und Antrieb zu jedem

neuen Brief sind, in dem

viel, viel Zeit und eine gehörige

Portion Liebe steckt.Wir hoffen,

Sie spüren es.

Gern ermutigen wir Sie zu kritischen

Rückmeldungen, denn

zu verbessern gibt es sicher immer

wieder etwas. Wir freuen

uns über jede Reaktion.

wenn Sie unserenHilfeschrei

nicht

überhören,

da wir uns andernfalls

von

bewährten und

auch nötigen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern, die bei uns

angestellt sind, trennen müssten.

einem ökumenischen Gottesdienst

vor Beginn der Osterferien.

Der Gottesdienst wird musikalisch

umrahmt vom Schulorchester

und von Dekan Disch

und Pfarrer Jost begleitet.

12

Freitag, den

15. April 2011

um 8.00 Uhr

in der Christuskirche

April | Mai 2011


Liebe junge und werdende Eltern!

Für die evangelischen Christen

in Deutschland ist das Jahr

2011 das „Jahr der Taufe“.

Uns soll dabei wieder neu das

Geschenk der Taufe bewusst

gemacht werden. Dabei haben

Verantwortliche beobachtet,

dass viele unter anderem die

Taufe aus finanziellen Gründen

aufschieben. Nun kam uns deshalb

eine Idee:

Am Sonntag, 10. Juli 2011 wollen

wir alle Kinder, die getauft

werden sollen, an der Schlatter

Quelle taufen. Anschließend

an den Taufgottesdienst unter

freiem Himmel gehen wir ins

neue Schlatter Bürgerhaus und

feiern dort ein Tauffest mit Ihnen

allen. Dazu kann jeder mitbringen,

was in seinen Möglichkeiten

ist. Die Anmeldung zur

Taufe sollte frühzeitig erfolgen.

Deshalb weisen wir bereits jetzt

darauf hin.

Wir stellen uns den Tag so vor:

Wir treffen uns um 11.30 Uhr an

der Schlatter Quelle (da haben

sicher alle ausgeschlafen, sofern

die Kinder das überhaupt

zulassen). Wo diese Quelle

ist, erfahren Ortsunkundige

im Taufgespräch. Den Gottesdienst

an der Quelle halten Diakonin

Groß, Pfarrer Widdess

und Pfarrer Jost. Gegen 12.20

Uhr gehen wir gemeinsam zum

nahen Bürgerhaus, essen dort

zu Mittag, halten Spielangebote Tauftag 2011

für Ihre Kinder bereit und un-

Sonntag, den

sere Krabbelgruppe und der

10. Juli 2011

Kreis „Kleine Kirche“ stellt sich

um 11.30 Uhr

an der Schlatter Quelle

April | Mai 2011 13


Informationen Tauftag

… über das Gemeindebüro

Schwarzwaldstraße 7

Telefon 0 76 33 / 32 42

Ihnen vor. Auf jeden Fall haben

wir viel Zeit zum Kennenlernen

und zum Gespräch miteinander.

Wer einen Kuchen

mitbringt, wird sicher viele Abnehmer

finden. Für Getränke

und guten Arabica-Kaffee aus

unserer Partnergemeinde in

Kamerun sorgen wir und erzählen

Ihnen, wie wir zu dem

Kaffee kommen. Am Abend –

Frauke Horn: Harp to Heart

Harp for Heart – Besinnlich,

zarte Harfenklänge von Frauke

Horn

Mit ihrer Harfenmusik entführt

so Sie wollen – können wir den

Festtag mit einem gemeinsamen

Grillen ausklingen lassen.

Jeder kann sein Grillgut mitbringen

und wir hoffen, dass

wir sechs oder sieben Grills

finden, die dann allen zur Verfügung

stehen.

Ob das nicht eine Möglichkeit

ist, die Kirchengemeinde näher

kennenzulernen und eine

schönes, preiswertes und auf

jeden Fall unvergessliches Tauffest

zu feiern? Wir warten auf

Ihre Interessensbekundung.

Frauke Horn die Zuhörer in

heitere und sinnliche Klangwelten.

Sie lädt an diesem Abend

zu einem sinnlich, Harfenkon-

14 April | Mai 2011


zert ein. Die Konzertbesucher

erleben innere Bilderreisen in

ferne Länder und zu persönlichen

Entdeckungen.

„Harp for Heart“ heißt die neue

CD von Frauke Horn. „Klänge

die zu Herzen gehen“ sind in

dieser Musikreihe zu hören.

Die CD wurde herzkranken

Kindern gewidmet. Bekannte

und neue Kompositionen von

Frauke Horn bestechen in ihrer

Vielfältigkeit und Improvisationsfreude.

Sie schöpfen aus

der Ursprünglichkeit der asiatischen

Klassik, der Musik der

Harfenkonzert

… mit Frauke Horn

Samstag, 2. April 2011

um 17.00 Uhr

in der Christuskirche

Renaissance und der Moderne.

Sie lädt uns ein, der Königin

der Instrumente zu lauschen

und Gedanken schweifen zu

lassen. Renaissance, Japanische

Klassik und Eigenkompositionen

werden sie an diesem

Abend hören.

Ökumenischer Passionsgottesdienst

Am Palmsonntag, dem 17. April

um 19 Uhr treffen wir uns

in der katholischen Pfarrkirche

St. Alban zu einem ökumenischen

Passions-Gottesdienst,

den der ökumenische Arbeitskreis

vorbereitet hat. Im Mittelpunkt

des Gottesdienstes steht

die Besinnung auf das Leiden

und Sterben Jesu, an das wir

zu Beginn der Karwoche besonders

denken wollen. Sein

Passionsandachten

In der Karwoche finden von

Montag bis Mittwoch an jedem

Abend Passionsandachten mit

Kirchenmusik in unserer Christuskirche

statt. Sie beginnen

um 19.30 Uhr und dauern ca.

40 Minuten. Am Montag, dem

18. April wird Pfarrer Jost Sie

in die Leidensgeschichte Jesu

einführen. Pfarrer Widdess hat

den Dienstag, 19. April über-

Ökumenischer

Passionsgottesdienst

Sonntag, den

17. April 2011

19.00 Uhr in der

kath. Pfarrkirche St. Alban

Thema ist: „Ich gehe ein Stück

mit dir“. Wir laden zu dieser

besonderen ökumenischen Begegnung

ganz herzlich ein.

nommen. Pfarrer Jost wird am

Mittwoch, 20. April die Passionsandachten

beschließen

mit einer Besinnung über Jesu

Weg ans Kreuz. Sie sind herzlich

dazu eingeladen.

Passionsandachten

… jeweils um 19.30 Uhr

in der Christuskirche

April | Mai 2011 15


Besinnung zur Todesstunde Jesu

16 April | Mai 2011

Seit Jahren kommen wir am

Karfreitag um 14.30 Uhr in der

Christuskirche zu einer Besinnung

zur Todesstunde Jesu zusammen.

Auch in diesem Jahr.

Nach biblischer Überlieferung

trat sein Tod um 15 Uhr ein.

Deshalb verbringen wir diese

Zeit betend und schweigend,

begleitet von wohltuenden

Klängen der Orgel. Kurz nach

15 Uhr verlassen wir schweigend

die Kirche. Wir freuen

uns, wenn Sie am 22. April

für eine gute halbe Stunde sich

Zeit nähmen.

Besinnung zur

Todesstunde Jesu

Karfreitag

22. April 2011

14.30 Uhr

in der Christuskirche


Feier zur Osternacht

Wir feiern „Christus – das Licht!“

Das LEBEN, das Leiden und

Tod durchdringt und umfängt

und nie vergeht. Wir feiern

Christus, die Liebe zum Leben.

Die Feier kennt Stille, Lesungen,

Lieder, Tauferinnerung

und Abend-mahl. Um Mitternacht

(„die Mitte der Nacht ist

der Anfang eines neuen Tages“)

singen wir auf der Wiese

vor der Kirche mit dem Osterlicht

in unseren Händen die

Osterfreude „Christ ist erstanden

von der Marter alle“.

Es singt eine Schola unter Leitung

von Kantorin

Gabriele Wegner –

Pfarrer Peter Widdess

leitet die Feier.

Feier zur Osternacht

April | Mai 2011

Samstag

23. April 2011

22.30 bis ca. 0.00 Uhr

in der Christuskirche

17


Ökumenischer Gottesdienst im Haus „Sonnenhain“

Am Gründonnerstag, 21. April

um 15 Uhr begehen wir im

Altenpflegeheim Sonnenhain

einen ökumenischen Passionsgottesdienst.

Vikar Störr und

Pfarrer Jost gestalten ihn.

Auferstehungsfeier auf dem Friedhof

… in Bad Krozingen.

Zu einem ganz besonderen

Gottesdienst im Jahreslauf laden

wir Sie am Ostersonntag,

24. April 2011 um 8 Uhr in die

Aussegnungshalle auf dem

Friedhof Bad Krozingen ein.

Dort feiern wir an der Stelle,

von wo aus wir unsere Toten

betrauern und verabschieden,

einen Ostergottesdienst, bei

dem der Bläserkreis unserer

Gemeinde uns musikalisch

unterstützt. Nach dem Gottesdienst

gehen wir hinaus zum

Kreuz, das in der Mitte des

Das leere Grab

In der Nähe des alten arabischen

Busbahnhofs in Jerusalem

liegt einer der leisesten

Plätze dieser lauten Stadt. Ein

Garten mit einem Felsengrab,

dem sogenannten Gartengrab.

In der Nähe ein Hügel, der die

Gestalt eines Schädels hat. Ein

englischer General hat diesen

Garten entdeckt und gefolgert,

es handele sich hier um die römische

Hinrichtungsstätte Golgatha

und um das Grab, in dem

Jesus von Nazareth beigesetzt

Ökumenischer

Gottesdienst

Gründonnerstag, den

21. April 2011

15.00 Uhr

im Haus Sonnenhain

Auferstehungsfeier

Sonntag

24. April 2011

8.00 Uhr

Friedhof Bad Krozingen

Friedhofs steht. Dort singen

wir, von den Bläsern begleitet,

über alle Gräber hinweg, das

Osterlob. Anschließend gibt es

im Gemeindehaus um 9 Uhr

das Osterfrühstück, zu dem die

ganze Gemeinde eingeladen

ist.

wurde. Die meisten Forscher

sind sich inzwischen einig, dass

Golgatha dort liegt, wo es seit

mehr als 1000 Jahren verehrt

wird, nämlich im Bereich der

Grabeskirche. Trotzdem: Das

Gartengrab ist mein liebster

Platz in Jerusalem. Ein grüner,

blühender Garten mit einer antiken

Weinpresse, mit Bänken

zum Ausruhen, zum Nachdenken,

zum Beten. Ein Platz, der

deutlich macht: Jesus von Nazareth

hat gelebt. Er ist hinge-

18 April | Mai 2011


ichtet worden. Er ist begraben

worden. Historiker nennen das

die am besten bezeugte Tatsache

der Antike.

Ein Platz, der aber noch

mehr zeigt: Das Grab Jesu ist

das einzige Grab auf der Welt,

zu dem Menschen kommen

weil es leer ist. In allen anderen

Gräbern dieser Welt liegen die,

die man hineingelegt hat. Das

Grab des Jesus von Nazareth ist

leer. Es war nur eine kurzzeitige

Durchgangsstation zwischen

Hinrichtung und Auferstehung.

Ein Grab in einen Felsen gehauen,

eine große Steinplatte

davor und leer, weil Jesus lebt.

Keine Nachricht dieser Welt ist

aufregender, ist revolutionärer!

Der Evangelist Lukas

schreibt: »Ganz früh am Sonntagmorgen

gingen die Frauen

mit den Salben, die sie zubereitet

hatten, zum Grab. Der Stein,

mit dem man es verschlossen

hatte, war zur Seite gerollt. Zögernd

betraten sie die Grabhöhle.

Sie war leer. Verwirrt

überlegten sie, was sie jetzt tun

sollten. Da traten zwei Männer

in glänzend weißen Kleidern

zu ihnen. Die Frauen erschraken

und wagten nicht, die beiden

anzusehen. „Warum sucht

ihr den Lebendigen bei den Toten“-

wurden sie von den Männern

gefragt. „Er ist nicht hier.

Er ist auferstanden!“

April | Mai 2011 19


An jedem zweiten Sonntag im Monat …

… wollen wir nach dem Gottesdienst

Sie zu Kaffee, Tee und

ein wenig Gebäck einladen.

Wir treffen uns im Foyer der

Kirche und vor dem Gemeindesaal,

um unsere Bistrotische

stehend oder bei den beiden

Sitzgruppen, um über die Predigt

zu reden oder anderweitig

ins Gespräch zu kommen. Auf

diese Weise lernen wir uns nä-

Kirchencafé

Sonntag, den

10. April 2011 und

8. Mai 2011

in der Christuskirche

her kennen und wachsen als

Gemeinde zusammen. Es wäre

schön, wenn Sie am 10. April

und am 8. Mai dabei sind!

Unterwegs – Religionsunterricht für Erwachsene

Wir freuen uns über die hohe

Zahl von Besuchern unseres

Religionsunterrichtes für Erwachsene.

Alle 14 Tage treffen

wir uns am Montagabend um

19.30 Uhr im Gemeindesaal.

Wer Interesse an diesem Kurs

hat, kann sich gern mit uns in

Verbindung setzen. Im Augenblick

arbeiten wir das 2. Buch

Mose durch, um die Gestalt des

Gustav-Adolf-Werk in Baden

Jahressammlung 2011 für evangelische

Minderheiten:

Im Herzen der Gemeinde…

wächst das, was evangelisches

Bewusstsein ausmacht: Glauben,

Mut, Treue und Selbstständigkeit.

Geschenke Gottes, die

es zu mehren und zu stärken

gilt.

Wer von klein auf erfährt,

was es bedeutet so im Zentrum

einer lebendigen Gemeinschaft

von Christen aufzuwachsen,

dessen Leben findet einen

tiefen Sinn.

Mose besser zu verstehen. Wir

treffen uns zu den unten stehenden

Terminen:

UNTERWEGS

… am Montag, den

11. April 2011 und

2., 16. und 30. Mai 2011

jeweils 19.30 – 21 Uhr

Ein Gemeindehaus soll so

ein „Herz“, ein Platz für alle

Großen und Kleinen sein. Hier

ist Begegnung. Hier ist Heimat.

Hier schlägt der Puls der Gemeinde

Hier ist ihr Zentrum.

Was in unserer Gemeinde

eine feste Institution ist, ist

in der Diaspora ganz und gar

nicht selbstverständlich. Dort

wo „evangelisch sein“ die Ausnahme

ist, in vielen Ländern Lateinamerikas

oder Osteuropas,

sind die Gemeinden oft nicht

in der Lage, ein Gemeindehaus

20 April | Mai 2011


zu bauen. Und wenn es eines

gibt, ist es oft alt, oder gar baufällig.

Dabei ist es gerade in der

Diaspora besonders wichtig,

einen Platz zu haben, wo man

hingehört. Gerade wenn man

als Gemeinde weit verstreut ist,

braucht man ein Zentrum für

das gemeinsame Leben.

Das Gustav-Adolf-Werk in

Baden hilft seinen evangelischen

Partnerkirchen, solche

Gemeindehäuser zu bauen

oder zu renovieren.

In diesem Jahr wollen wir

der kleinen argentinischen

Gemeinde San Martin de los

Andes helfen, endlich einen

Mehrzweck raum bauen zu

können. Bisher kann sich die

junge, im Aufbau begriffene

Gemeinde nur in Privaträumen

treffen.

In Irapoazinho, Brasilien

müssen bisher einzelne Räume

angemietet werden, damit

sich alle Kinder-, Jugend- und

Frauengrup pen treffen können

und der Sozialdienst der Gemeinde

arbeiten kann. Erst der

Bau eines Gemeindezentrums

kann hier das „Wir“-Gefühl in

der Gemeinde so stärken, wie

es nötig ist.

Und dann sind da noch die

einhundert Jahre alten Fenster

und Türen des Gemeindehauses

im serbischen Feketic.

Die Heizkosten fressen die

Gemeindemittel auf, die doch

so dringend für den Religionsunterricht,

die Bibelstunden

und die Gemeindeabende

gebraucht würden.

Mit Ihrer Hilfe können diese

„Herzen“ der Gemeinden in

der Diaspora kräftig schlagen.

Bitte beteiligen Sie sich mit Ihrer

Spende an der wunderschönen

Aufgabe, Glauben, Mut,

Treue und Selbstständigkeit

eine Heimat zu geben.

Das Konto zum Helfen

April | Mai 2011

GAW in Baden

Konto-Nr. 506788

EKK Karlsruhe

BLZ 520 604 11

21


Aus dem Kirchenbezirk

Am Freitag, 8. April findet die

diesjährige Frühjahrssynode in

Müllheim statt. Um 18 Uhr

beginnt sie mit einem Gottesdienst

in der Stadtkirche,

danach steht eine wichtige

Entscheidung an. Wo wird

das zukünftige Dekanat unseres

Kirchenbezirks sein? Zwei

Orte sind in der engeren Wahl:

Kirchzarten oder Bad Krozingen.

Ein Bausachverständiger

hat sich an beiden Orten umge

Floh- und Raritätenmarkt 2011

Frühjahrssynode

Freitag,

8. April 2011

18.00 Uhr

Stadtkirche Müllheim

und im Gemeindehaus

tan und stellt seinen Vorschlag

vor. Da die Tagungen der Synode

öffentlich sind, können

interessierte Gemeindeglieder

gern nach Müllheim kommen.

In diesem Jahr findet kein Der Floh- und Raritätenmarkt

dreitägiges ökumenisches soll trotzdem zeitversetzt und

Kirchenfest auf dem Platz unabhängig von diesem Fest

„Im Grün“ statt, weil es genau stattfinden, und zwar am ers-

in die Mitte der Pfingstferien fieten Wochenende im Juli 2011.

le, in denen viele Gemeindeglie- Seit vielen Jahren wird der

der wegen des Urlaubs fehlen. Floh- und Raritätenmarkt von

Deshalb haben die katholi- einigen Frauen unserer Gesche

und evangelische Kirchenmeinde hervorragend orgagemeinde

beschlossen, am Tag nisiert. Hier ist ein besonders

des Patroziniums, d.h. am 19. rühriges Team von verschie-

Juni nach dem Festgottesdienst denen Frauen hervorzuheben,

in St. Alban ein eintägiges öku- dem wir für den hohen Einsatz

menisches Fest rund um die sehr dankbar sind. Jahr für Jahr

Pfarrkirche zu gestalten mit erbringen sie einen hohen Er-

Mittagessen und Kaffeetrinken. lös. Damit dieser Markt auch

Am Abend soll es mit einer mu- 2011 zustande kommt, bitten

sikalischen Vesper in unserer wir Sie heute schon dringend

Kirche ausklingen. Mehr dazu um Mithilfe:

im nächsten Gemeindebrief. Bilder – Haushaltsgegenstände

– Gläser – Vasen – Porzellan

Patrozinium – Teller – Holzarbeiten – Bücher

Pfarrei St. Alban

und was Sie sonst noch abgeben

können, nehmen wir gerne an.

Sonntag, den

Wir bitten Sie nach den Erfah-

19. Juni 2011

rungen der letzten Jahre, selbst

Beginn mit einem zu beurteilen, was Sperrmüll ist

22

Festgottesdienst

April | Mai 2011


und an die Straße gehört, und

was anderen Menschen noch

Freude bereiten könnte.

Bitte teilen Sie uns mit, wann

und wo wir Ihre Gaben abholen

können. Wenn Sie Ihre Gegenstände

selber vorbeibringen

möchten, können Sie dies

während der Woche von 8.00 –

Bibelgesprächskreis

Zu unserem Bibelgesprächskreis

kommen alle 14 Tage viele

Gemeindeglieder, um über

die Apostelgeschichte ins Gespräch

zu kommen. Wir fragen

nach der Bedeutung für unser

Leben und entdecken in ihm

viel Aktuelles. Das macht allen

Beteiligten Freude. Wir treffen

uns immer donnerstags im Ge-

12.30 Uhr in unserem Gemeindebüro

tun. Verständlicherweise

dürfen wir für gebrauchte

Waren keine Spendenbescheinigungen

ausstellen, es sei

denn, es handelt sich um eine

Rarität, für die Sie eine Bescheinigung

des wirklichen Wertes

vorlegen können.

Bibelgesprächskreis

7. und 28. April und

am 12. und 26. März 2011

jeweils 15.00 Uhr

im Gemeindehaus

meindehaus von 15 – 16 Uhr an

den angegebenen Terminen.

Gern laden wir Sie ein, sich zu

uns zu gesellen.

Nachmittag der Älteren Generation

Jeden Monat einmal treffen sich

die Seniorinnen und Senioren

unserer Kirchengemeinde zu

einem Nachmittag der Begegnung.

Dabei werden die besonders

geehrt, die innerhalb der

letzten vier Wochen Geburtstag

gefeiert haben. Wir treffen uns

am Montag, dem 18.04.2011 um

15 Uhr im Gemeindesaal. Nach

dem Kaffeetrinken werden wir

uns dem Thema des Nachmittags

zuwenden: wir sehen einen

Film über Albert Schweitzer,

in dem dieser selber zu Wort

kommt. In beeindruckenden

Szenen wird sein reiches Leben

beleuchtet.

Der nächste Nachmittag der älteren

Generation ist am 16. Mai,

ebenfalls um 15 Uhr im Gemeindesaal.

Nach dem Kaffeetrinken

beschäftigen wir uns mit dem

„Erfinder der Herrnhuter Losungen“.

Nikolaus Graf Ludwig von

Zinzendorf und sein Leben stellen

wir Ihnen vor. Sein Leitsatz

war: „Anderen zu dienen, muss

uns stets wichtiger sein, als uns

selbst zu helfen. Denn die Sache

für uns können wir dem Heiland

übergeben, die andere behalten

wir.“ Sein Leben der Nächstenliebe

wird uns in dem Film

eindrücklich vor Augen gestellt.

April | Mai 2011

Nachmittage der

Älteren Generation

Montag, den

18. April und 16. Mai 2011

um 15 Uhr im Gemeindesaal

23


Gemeinsames Mittagessen

An jedem dritten Sonntag im

Monat, nach dem Gesamtgottesdienst

(= Gottesdienst mit

eingeschlossener Abendmahlsfeier)

sind die Tische im Gemeindesaal

für alle Gemeindeglieder

geschmackvoll gedeckt.

So kommen wir nach dem Gottesdienst

noch miteinander ins

Gespräch. Jeweils eine Gruppe

der Gemeinde kocht für Sie ein

preiswertes, nahrhaftes Essen.

Der Erlös kommt Bedürftigen

zugute. Wir laden Sie herzlich

Lob- und Anbetungsgottesdienst

An jedem letzten Sonntag im

Monat trifft sich um 19 Uhr eine

kleine Schar im Altarraum der

Christuskirche zum gemeinsamen

Singen, Betrachten eines

Bibeltextes und zur Feier des

Heiligen Abendmahles. Diese

sehr persönlich und fröhlich

gehaltenen Gottesdienste sind

eine Quelle der Kraft für alle,

die kommen. So freuen wir uns,

wenn Sie sich uns anschließen,

Gemeinsames

Mittagsessen

Sonntag, den

17. April 2011

im Gemeindesaal

ein. Wir kommen am Sonntag,

dem 17. April nach dem Gottesdienst,

zu dem die ganze Familie

eingeladen ist, im Gemeindehaus

zusammen. Wir freuen

uns auf Sie. Im Mai entfällt das

Mittagessen wegen der Konfirmation

Lob- und Anbetungs-

Gottesdienste

Sonntag, den

24. April 2011 und

29. Mai 2011

in der Christuskirche

und zwar am Sonntag, dem 24.

April und am 29. Mai.

Herzlich willkommen!

Gottesdienst in den Kliniken und Kureinrichtungen

Herz-Zentrum Bad Krozingen, Südring 15

Achten Sie bitte auf die hausinternen Bekanntmachungen

Parkstift St. Ulrich, Hebelstraße 18

Freitag, 1. April, Freitag, 15. April, Donnerstag 21. April,

Freitag 6. Mai, Freitag 20. Mai jeweils um 10.00Uhr

Gottesdienste finden zweiwöchentlich in der Kapelle des Hauses

Schwarzwald statt.

24 April | Mai 2011


Kinder- und Jugendarbeit

„Regenbogenbande“

Herzliche Einladung zur Jungschar

Regenbogenbande für

alle Kids von 6 bis 10 Jahren,

14-tägig am Samstagvormittag

von 10 – 12 Uhr, im Jugendpavillon,

Ev. Gemeindehaus.

Ein tolles Programm haben wir

für euch vorbereitet am:

„Treffpunkt“ für Jugendliche

WANN? DONNERSTAGS, 18 –

19.30 Uhr

WER kommt? Jugendliche

zwischen 14 und 19 Jahren

WAS geht?

Sich treffen zum Schwätzen

und buntes Freizeitprogramm:

Billard oder Dart spielen, Kik-

9. April und 7. Mai 2011. Am

21. Mai findet zum zweitenmal

unser KinderKirchenSamstag

statt, zu dem Ihr auch herzlich

eingeladen seid!

Auf euch freuen sich Peter, Iris,

Mirjam, Janine, Hanna und

Meike

kern, Kochen und Essen, Filme

schauen, Diskutieren über

Gott und die Welt, Ausflüge

machen... Außerdem: Planen u.

Vorbereiten von Aktionen, Gottesdiensten

und Freizeiten ...

Schau doch mal rein ...

Wir freuen uns auf Dich!

Kinder in der Kirche am Sonntagmorgen

Es ist schön, wenn auch Familien

am Sonntagvormittag sich

in den Gottesdienst einladen

lassen. Gemeinsam beginnen

Kinder und Erwachsene den

Gottesdienst in der Kirche. Vor

der Predigt gehen die Kinder

dann in den Jugendpavillon,

wo sie miteinander Geschichten

hören, singen, malen, spie-

April | Mai 2011 25


len oder basteln. Am 17. April

und 1. Mai 2011 findet wegen

der Osterferien kein separates

Angebot für die Kinder statt.

Dann steht aber für die Kinder

eine Kiste mit schönen Bilderbüchern

und Malstiften bereit.

Kleine Kirche

Unter dem Thema „Jesus zieht

in Jerusalem ein“

Am Sonntag, dem 17. April laden

wir alle Familien mit kleineren

Kindern wieder sehr

herzlich ein zu unserer „Kleinen

Kirche“. Wir beginnen um

17 Uhr in der Christuskirche.

Der Gottesdienst dauert ca. 30

Minuten. Von Jesu Einzug in Jerusalem

werden wir in diesem

Gottesdienst für die Kleinsten

und ihre Angehörigen hören.

Außerdem miteinander sin-

Krabbel- und Spielgruppe

Wir treffen uns jeden Montag

(außer in den Ferien) von 10

– 11:30 Uhr im Jugendpavillon

des Gemeindehauses. Herzlich

Willkommen sind Mütter und

Väter mit ihren Kindern von 0

Jahren an, bis sie in den Kindergarten

kommen. Während sich

Familiengottesdienst

Am Sonntag, den 3. April feiern

wir in der Christuskirche einen

Familiengottesdienst. In diesem

Gottesdienst wollen wir

Am Ostersonntag, dem 24.

April 2011, wird es aber

trotz der Ferien ein Kinder-

Kirchen-Angebot geben, zu

dem alle Kinder herzlich

willkommen sind!

Kleine Kirche

Sonntag, den

17. April 2011 um

17 Uhr in der Christuskirche

gen und fröhlich feiern. Im

Anschluss gibt es wieder ein

Abendessen im Gemeindesaal,

zu dem wir ebenfalls sehr herzlich

einladen.

Wir freuen uns auf ganz kleine

und schon große Menschen,

die mit uns Gottesdienst feiern!

die Eltern unterhalten, haben

die Kinder die Gelegenheit miteinander

zu spielen. Wenn Sie

Interesse haben, kommen Sie

doch einfach mal vorbei. Ansprechpartnerin

ist Conny Illner,

Tel. 0 76 33 / 9 25 26 35.

Gott mit modernen Liedern loben

und junge und erwachsene

Gottesdienstbesucher durch

eine kreative Verkündigung

des Wortes Gottes ansprechen.

Zu diesem lebendigen Gottesdienst

laden wir Jung und Alt

ganz herzlich ein!

26

Familiengottesdienst

Sonntag, den

3. April 2011 um

10 Uhr in der Christuskirche

April | Mai 2011


KinderKirchenSamstag

… am 21. Mai 2011, 10 – 12 Uhr

für Kinder von 5 – 11 Jahren.

Dieses mal macht sich der

Maler Theodor Tischbein Gedanken

darüber, wer eigentlich

dem Menschen das Leben gab?

Seine kluge Freundin, die Schnecke

Tiffany, hilft ihm, das Rätsel

zu lösen!

Und die Kinder können mit

dabei sein und mit anderen

zusammen einen kurzweiligen

Vormittag erleben beim Spielen

und Singen, Basteln oder

Ökumenisches Taizé-Gebet

Herzlich laden wir Sie ein zum

Atemholen bei einer Stunde

der Ruhe und Besinnung, beim

gemeinsamen Singen von Taizé-Liedern,

beim Hören auf

biblische Texte, bei Stille und

Gebet. Unseren nächsten ökumenischen

Taizé-Gottesdienst

feiern wir am Sonntag, dem 10.

April um 20.30 Uhr in der Christuskirche

in der Kath. Pfarrkirche

St. Alban.

Abendgebet & Kirchenmusik

Jeweils am dritten Mittwoch im

Monat findet in der Christuskirche

um 19.30 Uhr das halbstündige

Abendgebet mit Kirchenmusik

statt. Wir betrachten

jeweils einen Bibeltext. Davor,

dazwischen und am Ende spielen

Schülerinnen und Schüler

der Musikschule Staufen und

Frau Fabian. Nutzen Sie diese

Gelegenheit, einmal für kurze

Zeit auszuspannen und sich

Werken und miteinander Spaß

haben ...

Für die Planung bitten wir um

Anmeldung bis Montag, 16. Mai

2011 im Ev. Pfarramt Bad Krozingen,

Telefon 0 76 33 / 32 42,

ev.kirche.bad.krozingen@t-online.de

KinderKirchenSamstag

Samstag, den 21. Mai 2011

von 10 bis 12 Uhr

in der Christuskirche

Wir freuen uns auf Sie!

Im Mai kann wegen der

Feiern der Heiligen

Erstkommunion und

Konfirmationen leider kein

Taizé-Gebet statt finden!

Ökum. Taizé-Gebete

Sonntag, den

10. April 2011

um 20.30 Uhr (St. Alban)

und Ihrer Seele etwas Gutes

zu tun. Wir treffen uns zum

Abendgebet mit Kirchenmusik

am Mittwoch, 18. Mai. Im April

findet wegen der Passionsandacht

kein Abendgebet statt.

April | Mai 2011

Abendgebet

mit Kirchenmusik

… am Mittwoch, den

18. Mai 2011

um 19.30 Uhr Christuskirche

27


Ferienangebote der Kirchengemeinde 2011

… für alle 7 – 11jährigen

Kinderzeltlager in Hasel

Auch in diesem Sommer fahren

wieder viele Kinder und Jugendliche

mit uns in die Ferien:

Zehn Tage mit spannendem,

schönem Freizeitprogramm

erwartet die Kinder beim Zeltlager

in Hasel. Vom 29. Juli – 7.

August werden 60 Kinder von

7 – 11 Jahren aus Bad Krozingen,

Lörrach und Umgebung

den „Begegnungsbahnhof“ bevölkern

und den Zeltlagerplatz

mit Leben füllen. Schon vor

der Ankunft der Kinder haben

die Mitarbeiter/innen die Zelte

auf dem schönen Gelände

um den zu einem Freizeitheim

umgebauten Bahnhof in Hasel

aufgebaut. Auf dem Zeltlagerplatz,

der abseits des Dorfes,

eingerahmt von Bächen, dem

stillgelegten Gleis das aus dem

Tunnel kommt, umgeben von

Wald und Wiesen liegt, können

die Teilnehmer zehn Tage voller

Spiel, Spaß und Abenteuer

erleben.

Wie immer wird unsere Freizeit

unter einem Thema stehen. Die

vielen engagierten, ehrenamtlichen

Mitarbeiter/innen werden

ein kurzweiliges und tolles

Programm vorbereiten.

Bei Interesse wenden Sie sich

bitte an das Ev. Pfarramt, Telefon

0 76 33 / 32 42, wo Sie nähere

Informationen erhalten.

Die Plätze sind allerdings immer

sehr schnell belegt.

28 April | Mai 2011


… für alle 12 – 15jährigen

Sommerlager in Frankreich

Am Rande der Südvogesen,

am Fluss Oignon schlagen wir

auf einem schönen Zeltplatz

unser Lager auf. Bei dieser Jugendfreizeit

werden wir aber

nicht nur auf dem Zeltplatz ein

buntes Programm erleben, sondern

mit Kanus, auf Fahrrädern

oder zu Fuß auf Touren unterwegs

sein.

Die Betreuer/innen haben vielfältige

Angebote vorbereitet:

Werken, Spielen, Musik machen,

Feste feiern, vom Glauben

an Gott hören, Theaterspielen,

Sportspiele...

Es ist also für jede und jeden etwas

geboten!

Wenn Sie Interesse haben,

wenden Sie sich bitte an das

Pfarrbüro. Dort erhalten Sie

nähere Informationen und die

ausführlichen Freizeitprospekte

mit Anmeldeformular.

Biede Freizeiten werden in

Zusammenarbeit der Ev. Kirchengemeinde

Bad Krozingen

mit der Matthäusgemeinde Lörrach

durchgeführt.

Sommerlager Frankreich

voraussichtlicher

Termin: 1. – 12. 8. 2011

Ort: Les Aynans

Kosten: ca. 280,– E

(den genauen Preis

erfragen Sie bitte im

Pfarramt)

Leistungen: Unterkunft, Vollverpflegung,

Anfahrt im

Reisebus, Programm,

mehrtägige Ausflüge,

Eintrittspreise, Benutzung

von Sport und

Spielgeräten und

Booten, Versicherung

Leitung: Ein Team ehrenamtlicher

Mitarbeiter/

innen

Anmeldung: umgehend, da

Teilnehmerzahl begrenzt

ist, spätestens

aber bis

20. Mai 2010

Vesoul

Besançon

Luxeuil les Bains

Belfort

Les Aynans

Mulhouse

Montbéliard

Bad Krozingen

Basel

April | Mai 2011 29

Lure

Villersexel

Baume les Dames

Lörrach


Studienreise Israel 2011

Israelreise 2011

Am 16. Oktober starten wir zu

der letzten Studienreise nach

Israel. Dabei werden wir das

ganze Land durchstreifen und

einen längeren Aufenthalt in

Eilat einlegen, damit Interessierte

zum Katharinenkloster

auf der Sinaihalbinsel können

und auch nach Petra. Am 8.

April findet um 19.30 Uhr der

zweite Vorbereitungsabend

im Gemeindehaus statt, am 13.

Mai der dritte. Prospekte sind

im Gemeindehaus und in der

Kirche erhältlich.

Am 16. Juli müssen wir der

Ökumenische „Woche für das Leben“

Am Donnerstag, 12. Mai um

19.30 Uhr treffen sich katholische

und evangelische Christen

in unserem Gemeindehaus zur

diesjährigen „Woche für das Leben“.

Im Mittelpunkt steht die

Beschäftigung mit dem Ehrenamt.

In beiden Gemeinden sind

viele Menschen aktiv im Dienst

für andere. Exemplarisch dafür

hat der ökumenische Arbeits-

2. + 3.

Vorbereitungsabend

Freitag, den 8. April 2011 /

Freitag, den 13. Mai 2011

jeweils um 19.30 Uhr

im Gemeindesaal

Fluggesellschaft definitiv mitteilen,

wie viele Leute mitfliegen.

Diese Regelung ist neu.

Wer also interessiert ist, sollte

sich umgehend melden. Wir

haben zwar eine Menge Leute

auf der Warteliste, aber bei den

fest Angemeldeten sind noch 8

Plätze zu vergeben. Es gilt: wer

zuerst kommt, malt zuerst!

Woche für das Leben

Donnerstag, den

12. Mai 2011 um

19.30 Uhr im Gemeindesaal

kreis folgende Gruppen bzw.

Personen eingeladen, die sich

und ihr Tun vorstellen werden:

Sozialdienst katholischer Frauen,

Hospizbewegung, ökumenischer

Helferkreis, Besuchsdienst

bei Kranken im Rahmen

der Kurseelsorge, Helferkreis

St. Georgskrankenhaus, Arche,

Begleiter von Firmanden in sozialen

Aufgaben und unser FSJler

Peter Klingelmeier. Nach

einer Vorstellung kommen wir

unter der Leitung von Ulf Ortner

miteinander ins Gespräch.

Es wird sicher ein spannender

und kurzweiliger, weil informativer

Abend.

30 April | Mai 2011


Kirchenmusik

Sing uns Swing für Selbstsinger

Bist Du interessiert an Gospel,

Jazz oder Pop? Und hast Du

Lust, sowas nicht nur irgendwo

downzuloaden, sondern

selber zu singen? Dann bist

Du richtig bei unserem Projekt

für Jugendliche, das am 7. Mai

im Gemeindesaal der Evangelischen

Kirche in Bad Krozingen

in der Zeit von 14h – 18h stattfindet.Geplant

ist die Aufführung

der geprobten Stücke am

Sonntag, dem 8. Mai 2011 im

Am 22. April werden die Kantorei

und ein Streicherensemble

die Kantate „Christe, du

Lamm Gottes“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy

unter der

Leitung von Gabriele Wegner

musizieren.

Das Werk erklingt im Gottesdienst

um 10.00 Uhr in der

Christuskirche.

Mendelssohn widmete die

Komposition von 1827 seiner

Gottesdienst um 10 Uhr.

Infos und Anmeldung bei Gabriele

Wegner, Dorfplatz 16,

79252 Stegen

Telefon 0 76 61 / 9 92 17,

E-Mail: gabiwegner@web.de

Selbstsinger

Samstag, den

7. Mai 2011 um

14 Uhr im Gemeindesaal

Mendelssohnkantate am Karfreitag

Schwester Fanny. Sie erwähnt

die Kantate in einem Brief:

„Ich habe es heut ein paar Mal

gespielt, es ist ganz wunderschön.“

Mendelssohnkantate

Karfreitag, den

22. April 2011 um

10 Uhr im der Christuskirche

April | Mai 2011 31


Konfirmation 2011

Konfirmation 2011

Sonntag, den 15. Mai 2010

um 9 und um 11 Uhr

und am Sonntag, den

22. Mai 2010 um 10 Uhr

in der Christuskirche

42 Konfirmandinnen und

Konfirmanden werden am

15. Mai und 22. Mai 2011 in

drei festlichen Gottesdiensten

eingesegnet. Sie begannen

den Unterricht im Juni 2010,

wöchentlich eineinhalb

Stunden, dazu verschiedene

Konfirmandennachmittage

und zwei Freizeiten. Es war

ein gutes Miteinander. Den

meisten hat diese Zeit gefallen

und gut getan. Viele haben

neu gelernt, über ihren

Glauben nachzudenken.

Der erste Gottesdienst ist am

15. Mai um 9 Uhr und der

zweite am 15. Mai um 11 Uhr,

der dritte am 22. Mai um 10

Uhr.

Wir freuen uns, wenn diese

jungen Menschen nach der

Konfirmation den Kontakt

zur Gemeinde halten und vor

allem die Angebote im Bereich

der Jugendarbeit annehmen.

32 April | Mai 2011


Folgende Jugendliche werden konfirmiert:

Lennart Baur Bad Krozingen Vadomarstraße 10

Johanna Bork Bad Krozingen Felsenbirnenweg 5

Jasper Brüggemann Bad Krozingen Josefstraße 16c

Niki Dufner Bad Krozingen-Biengen Am Huligraben 10

Jacob Fink Bad Krozingen-Schmidhofen Im Steingärtle 13

Maurice Flaig Bad Krozingen-Schlatt Unter dem Dorf 4

Jan Gerres Bad Krozingen Josef-Mühlebach-Str. 27a

Thorben Gehle Bad Krozingen-Schmidhofen Im Steingärtle 11

Robin Görner Bad Krozingen-Tunsel Malerweg 2a

Viktoria Gosteva Bad Krozingen Breslauer Straße 12

Doreen Grüneberg Bad Krozingen-Hausen Löwenweg 11

Louisa Hochstatter Bad Krozingen Basler Straße 14

Janosch Hönig Bad Krozingen-Biengen Am Huligraben 3

Mathias Justus Bad Krozingen Biengener Allee 5

Natalie Klotz Bad Krozingen Malteserweg 2

Lukas Knobel Bad Krozingen Kapellenstraße 14

Lidia Lobova Bad Krozingen Sterntalerweg 9

Anna-Lena Mauthe Bad Krozingen Josefstraße 21

Florian Meienburg Bad Krozingen Josefstraße 28d

Ann-Sophie Menikheim Bad Krozingen-Schlatt Im Käppelefeld 12

Violetta Michel Ba Bad Krozingen Malteserweg 4

Shana Moehrke Bad Krozingen Kapellenstraße 14

Pascal Möller Bad Krozingen-Tunsel Gißiebelweg 12

Lisa Müller Bad Krozingen Schlossbergstraße 12

Moritz Nopper Bad Krozingen Kemsstraße 36

Andreas Osipuk Bad Krozingen Kapellenstraße 50

Timo Prüfer Bad Krozingen-Tunsel Gißiebelweg 13

Benjamin Pusch Bad Krozingen-Tunsel Kabiserweg 27

Mara Rodehorst Bad Krozingen Kapellenstraße 7

Noah Wilczewski Breisach Maltserstraße 10

Florian Ruh Bad Krozingen Norsinger Straße 17

Marvin Sautter Bad Krozingen Am Römerbrunnen 19

René Schramm Bad Krozingen-Tunsel Im Lichtacker 15

Laura Siegel Bad Krozingen Belchenstraße 18

Larissa Schaal Bad Krozingen-Hausen Im Schmidtackern 22

Till Steiert Bad Krozingen Schmidhofener Straße 1

Hanna Straub Bad Krozingen Im Vogelsang 3

Viktor Trusch Bad Krozingen Josefstraße 17

Fabian Ungelenk Bad Krozingen-Schlatt Brunnenstraße 6b

Vivien Walz Bad Krozingen Schloßbergstraße 18

Jakob Weismann Bad Krozingen Belchenstraße 14a

Jeremiah Josua Winkler Eschbach In den Winkelmatten 7

Konfirmation

2 0 11

33


Konfirmation: Gottesdienst für die Kurgäste

Konfirmation

2 0 11

Da bei den Konfirmationen die

Kirche immer bis zum letzten

Platz besetzt ist, laden wir Gemeindeglieder

und Kurgäste

am 15. und 22. Mai um 10 Uhr

zum Gottesdienst in das „Haus

der Kurseelsorge“ ein. Pfarrer

Widdess wird den Gottesdienst

mit Ihnen feiern.

Am Vorabend der ersten Konfirmation,

am 14. Mai 2011

findet um 18 Uhr ein Abendmahlsgottesdienst

in der

Christuskirche statt, zu dem die

Konfirmanden, deren Angehörige

und die ganze Gemeinde

eingeladen ist.

Gottesdienste parallel

zur Konfirmation

Sonntag,

am 15. und 22. Mai 2010

um 10 Uhr

im Haus der Kurseelsorge

Konfirmation: Begleitende Gottedienste

Konfirmation

2 0 11

Vorankündigung

Konfirmation

2 0 12

Die Anmeldung der Konfirmandinnen

und Konfirmanden

für 2011/2012 findet am

Montag, dem 18. Juli um 18.30

Uhr im Evangelischen Gemeindehaus,

Schwarzwaldstraße

7 statt. Eine schriftliche Einladung

ergeht an die betreffenden

Eltern im Laufe des Mai.

Zum Abschluss des Konfirmationstages

am 15. und 22. Mai

laden wir um 18 Uhr zu einer

Dankandacht in die Christuskirche

ein. Der Jugendkreis unter

der Leitung von Diakonin

Gabi Groß gestaltet sie für die

Konfirmanden, Angehörigen

und die ganze Gemeinde. Dauer

der Andacht: ca. eine halbe

Stunde.

Anmeldung der neuen Konfirmanden

Konfirmanden-

Anmeldung für

2011/2012

Montag, den 18. Juli 2010

um 18.30 Uhr

im Evangelischen Gemeindesaal

Bitte notieren Sie sich bereits

jetzt den Termin !

Der erste Konfirmandenunterricht

findet bereits vor diesem

Termin am Mittwoch, 6. Juli um

16 Uhr statt, damit die Jugendlichen

selbst entscheiden können,

ob sie am Konfirmandenunterricht

teilnehmen wollen

oder nicht.

Erster

Konfirmandenunterricht

am Mittwoch, den 6. Juli 2010

16 Uhr im Gemeindesaal

34 April | Mai 2011


Der Caritasverband bittet um Ihr Mithilfe!

Der Caritasverband Breisgau-

Hochschwarzwald e.V. bittet

um Mithilfe!

Wir suchen Familien oder Einzelpersonen,

die bereit sind,

einen psychisch erkrankten

Menschen bei sich aufzunehmen,

um ihm ein Leben außerhalb

einer stationären Einrichtung

und somit Teilhabe am

gesellschaftlichen Leben und

ein Stück weit Normalität zu ermöglichen.

Das monatliche Entgelt für die

Gastfamilie beträgt zur Zeit ca.

790,– €.

Die Gastfamilien werden durch

die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

des „Begleiteten Woh-

Meine Heimat, deine

Heimat, unsere Heimat“

lautet unser Thema im

Kindergarten Sonnenstrahl

in der kommenden Zeit.

Dieses Thema ist direkt mit der

Erlebnis- und Erfahrungswelt

der Kinder verbunden.

Wo wohne ich, wo bin ich zu

Hause und was gibt es hier alles

zu entdecken?

Hierbei können sehr viele Bereiche

miteinbezogen werden.

Welche Pflanzen wachsen bei

uns und welche Tiere gibt es

hier? Wo wohne ich und wo

wohnst du? Welche besonderen

Orte gibt es in und um Bad

nens in Familien“ (BWF) fachlich

beraten, unterstützt und

begleitet.

Rufen Sie uns an. Wir vereinbaren

mit Ihnen gerne einen Termin

für ein ausführliches Informationsgespräch.

Unsere Adresse:

Gemeindepsychiatrische

Dienste im Landkreis Breisgau-

Hochschwarzwald

Begleitetes Wohnen in Familien,

Belchenstraße 13, 79189

Bad Krozingen. AnsprechpartnerInnen:

Frau Bümmerstede,

Frau Schmahl, Herr Städele, Telefon

0 76 33 / 9 58 07 - 0 oder

-20 oder -21

Krozingen? Sah es hier schon

immer so aus?

Aus welcher Stadt, welchem

Land kommen manch andere

Kindergartenkinder und was

gibt es dort zu entdecken? Sieht

es dort anders aus als bei uns?

Wie spricht man hier und wie

dort? Wo ist auf der Landkarte

unsere Stadt und andere Städte,

andere Länder?

Wir sind gespannt wohin uns

all die Fragen und Interessen

der Kinder bei diesem Thema

führen werden. Gemeinsam

werden wir bei entsprechenden

Angeboten und Aktivitäten

nach Antworten suchen und

Neues entdecken.

April | Mai 2011 35


Haus der Kurseelsorge

Gesprächsabende

In den Gesprächsabenden in

März und April nehmen wir

uns Zeit, um der Matthäus-

Passionsgeschichte näher zu

kommen und sie zu uns sprechen

zu lassen. Jeder der vier

Evangelisten hat einen eigenen

Schwerpunkt oder Blickwinkel.

An den Abenden Montag

28. März, 4. und 11. April jeweils

um 19.30 Uhr im Haus

der Kurseelsorge schauen wir

durch die Augen und Ohren

des Matthäus, was in der Passionswoche

mit Jesus geschehen

ist. In der Karwoche in den

Andachten am 18., 19., und 20.

April um 19.30 Uhr in der Christuskirche

werden wir mit Jesus

seinen Weg gehen.

Zeit für Geist und Seele

Quellgarten

„Lebendiges Wasser“:

„Bei dir ist die Quelle des

Lebens“

Für Kurgäste, Patienten

der Rehakliniken,

Urlauber und Gemeindeglieder

und Mitbürger

in Bad Krozingen

Im Mittelpunkt der Gesprächsabenden

in Mai (2., 9., 16. und

23. Mai jeweils um 19.30Uhr im

Haus der Kurseelsorge) stehen

die Bibeltexte des Evangelischen

Kirchentags in Dresden

unter dem Thema: Das Wort

aus dem Matthäusevangelium

„...da wird auch dein Herz

sein“. Auch die Menschen die

nicht mit nach Dresden gehen,

können so auf diese Weise mitdenken

und mitfeiern.

Gesprächsabend im

Haus der Kurseelsorge

… immer montags von

19.30 bis 21 Uhr

Ausstellungen im Haus der Kurseelsorge

Die Ausstellung „Malerei von

Alfred Fey“ im Haus der Kurseelsorge

in Bad Krozingen

präsentiert vom 6. April bis 30.

April 2011 Bilder in Öl- und

Mischtechnik unter Verarbei-

tung unterschiedlicher Materialien,

wie Öl, Acrylfarben, Ton,

Strukturstoffe, Steinmehl, Kreiden

etc. Die Ausstellung ist geöffnet

Mo – Fr 10 –17 Uhr.

36 April | Mai 2011


Ausstellung 2011 vom

7. Mai bis 4. Juni 2011:

Petra Eva Hauser zeigt Werke

aus der Serie „Die 150 Psalmen“,

das zu den schönsten Herausforderungen

in der Schriftkunst gehört.

Schreiben mit der Kraft der

Psalmen auf das Medium Leinwand,

zwischen der Geistigkeit

des Wortes und der sinnlichen

Anschauung ist Freude und Leidenschaft

der Künstlerin.

Vernissage

Freitag, den

6. Mai 2011 um 19.30 Uhr im

Haus der Kurseelsorge

Evangelische Gottesdienste …

Klaus Hofmann präsentiert

freie Formenarbeiten in Stein

und Holz, in denen er sein einzigartiges

und eigenwilliges

handwerkliche Können integriert.

Bei der Bildfindung liegen

oft Traum und Wirklichkeit nah

beieinander. Das hohe Maß an

Einfühlsamkeit und der zärtliche

Umgang mit dem Material

lädt den Betrachter ein, seine

Augen wandern zu lassen …

Gottesdienste in den Kliniken

in der Rheintalklinik dienstags, 16.30 Uhr

Seminarraum 3

am 12.und 19. April und 3., 17.

und 31. Mai 2011

in der Schwarzwaldklinik mittwochs, 16.15 Uhr Geriatrie

und 18.30 Uhr evangelische

Andacht im Andachtsraum

der Neurologie: 13., 27. April

und 4., 18. Mai 2011

in der Theresienklinik montags 18.30 Uhr

in der Steinkapelle

April | Mai 2011 37


Statistiken unserer Kirchengemeinde

Taufen

23.01.2011 Konstantin Schoch Steingasse 10 Bad Krozingen

26.02.2011 Vera Munk Nylandsvej 78 Karlslunde/Dänemark

26.02.2011 Ana Munk Nylandsvej 78 Karlslunde/Dänemark

27.02.2011 Julian Sebastian Wit Freiburger Weg 16 Pfaffenweiler

06.03.2011 Niko Treffeisen Malerweg 2a Bad Krozingen-Tunsel

13.03.2011 Karoline Kuhn Karolingerstraße 2 Bad Krozingen

13.03.2011 Maximilian Günther Hofstraße 8 Bad Krozingen

13.03.2011 Philipp Schlenker Kirchsteige 10c Bad Krozingen

Bestattungen

17.01.2011 Martha Lohl Hebelstraße 18 96 Jahre

18.01.2011 Martin Eberle Herbert-Hellmann-Allee 30 78 Jahre

28.01.2011 Elisabeth Stein Wichernweg 3 82 Jahre

03.02.2011 Helga Faller Hinter den Höfen 7 79 Jahre

14.02.2011 Erika Schmiedehaus Hebelstraße 18 95 Jahre

04.03.2011 Elsbeth Suchantke Bahnhofstraße 8, Staufen 87 Jahre

11.03.2011 Christian Mendel Wichernweg 2 86 Jahre

Kirchenein- und -austritte

Kircheneintritte .......................................0 Kirchenaustritte ......................................5

Unsere Hausbibelkreise

Art Ansprechpartner Uhrzeit und Tag Telefon

Frauenbibel-

Frau H. Albrecht 9.30 Uhr mittwochs 1 41 28

gesprächskreis Amselweg 4

im Gemeindehaus

im Gemeindehaus

vierzehntägig

Ökumenischer Heike Bund 20.00 Uhr montags 16 04 59

Hauskreis

vierzehntägig

38 April | Mai 2011


Illustration:

Margret Russer, München

KiKiSa

KinderKirchenSamstag

am 21. Mai 2011, 10-12 Uhr

... für Kinder von

5 bis 11 Jahren

im Ev. Gemeindehaus

Bad Krozingen,

Schwarzwaldstraße 7

Theodor

versucht sich

als Töpfer...

Der Künstler Theodor

Tischbein will wissen, wer

dem Menschen das

Leben gab... DU auch?

April | Mai 2011 39


Die Osterbotschaft lautet:

Das Leben ist stärker -

in jedem Fall!

40 April | Mai 2011

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine