Jambo Bwana Kultur-Infos 4-2010 Moshi Zeit * * * Kultur-Infos 02.04 ...

ev.kirche.idstein.de

Jambo Bwana Kultur-Infos 4-2010 Moshi Zeit * * * Kultur-Infos 02.04 ...

Moshi Zeit

* * *

Kultur-Infos

02.04.2010

Jambo Bwana

Kultur-Infos 4-2010

Hier kommen nun die aktuellsten Kultur-Infos

hoffen, dass der ein oder andere interessante

Beitrag für Sie dabei sein wird.

6/8+1Г +606/8+1 +73 23- /98/

¡¢£¤¥¦§¨©

Talkshow mit Frank Plasberg

Neben dem Schauspieler Armin Rohde und dem Skispringer Sven Hannawald ist auch

Nicole Mtawa zu Gast. Mtawa ging als Entwicklungshelferin nach Tansania und verliebte

sich dort in einen kriminellen und drogensüchtigen jugendlichen Tansanier. Heute sind

beide glücklich miteinander verheiratet.

#3228+1Г

„Sister Angelika – als Weisse bei den Massai“

Film von Manfred Uhlig Über das Wirken der Krankenschwester und Hebamme

Angelika Wohlenberg am Fuße des Kilimandscharo. ¡¢£¥¥¦©

„Die größte Tierwanderung der Welt“

Vita und Rolf Köster informieren über den Zug der Gnus durch die Serengeti. ¢£¥¦¨©


„Jenseits von Afrika“

Spielfilm, USA 1985 Meryl Streep, Robert Redford und Klaus Maria Brandauer.Der mit 7

Oscars ausgezeichnete Afrika-Klassiker spielt in Kenia während der Kolonialzeit. In

Tansania wurde die berühmte Flugszene gedreht. Welche Frau hat nicht schon einmal

davon geträumt, hoch über dem Lake Manyara und Millionen Flamingos alleine mit

Robert Redford in einem Flugzeug zu sitzen und sanft von seiner Hand berührt zu

werden?

Alles über Tania Blixen

¡£¥§¦¥©

Rechtzeitig zum 125. Geburtstag von Tania Blixen am 17. April ist jetzt eine Neuauflage

ihres Buchs erschienen. Die vorliegende Übersetzung beruht auf der dänischen Fassung

letzter Hand. Diese weist unzählige inhaltliche wie sprachliche Abweichungen gegenüber

der englischen Fassung auf, die 1938 Grundlage für die deutsche Ausgabe unter dem

Titel „Afrika – Dunkel lockende Welt“ war.

Der vorliegende Band hält daher auch für all diejenigen eine Überraschung bereit,

die ihn in alter Übersetzung bereits gut zu kennen glauben.

Tania Blixen, „Jenseits von Afrika“

Verlag Manesse, München 2010- 416 S., 22,95 EUR


„Die lustige Welt der Tiere“

Dokumentarfilm, Südafrika 1970

Ein hervorragender Film über die Tierwelt Afrikas, der neben hervorragenden Aufnahmen

interessante Verhaltensstudien enthält. Kein Dokumentarfilm im strengen Sinn, sondern

ein amüsanter Unterhaltungsfilm. Ausgezeichnet mit dem Golden Globe. £¥¦¨©

328+1Г 78/6328+1

„Serengeti darf nicht sterben“ Dokumentarfilm, Deutschland 1959 ¡¢£¥¦¨©

„Kilimandscharo“ Hervorragender Dokumentarfilm von Alex West und Daniel Percival. £¥¦¥¨©

/278+1Г

„Kilimandscharo“ Hervorragender Dokumentarfilm von Alex West und Daniel Percival. £¦©

„Welt der Tiere – Habari Serengeti: 3. Wilde Katzen ¢£¥¦©

¡£¤¦¥¨©©

„Das Weltreich der Deutschen: Kopfjagd in Ostafrika“

Film von Sebastian Dehnhardt und Manfred Oldenburg

Drei Männer stehen im Zentrum des Films: Hans Meyer, der den Kilimandscharo

erstbesteigen will, um ihn zum höchsten Berg des Deutschen Reiches zu machen.

Die Brutalität gegen die örtliche Bevölkerung macht sich an dem rassistischen

Kolonialpionier Carl Peters fest. Als Mann des Ausgleichs wird der Kolonialoffizier


Rudolf Ganßer vorgestellt, der Brunnen und Schulen bauen ließ.

Der Film geht der Frage nach, welche Bedeutung die Kolonie für die Deutschen hatte und

für Tansanier heute hat. In szenischen Passagen werden historische Schlüsselmomente

rekonstruiert. 3-D-Grafiken, Computeranimationen, spektakuläre Landschaftsaufnahmen

und Archivmaterial vermitteln nach ZDF-Angaben „eine Vorstellung von dem damaligen

Geschehen“.

88;3-Г

„Welt der Tiere – Habari Serengeti: 4. Wildes Land

Der Film zeigt u.a., wie sich der Vertreter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, Dr.

Markus Borner, um die Beilegung eines Konflikts mit den Massai bemüht. ¢£¥¦©

322/678+1Г

„Auf den Spuren von Dr. Livingstone: Eine Reise durch Afrika“

Dokumentarfilm von Stefan Schaaf, Deutschland 2005. £¦©

„Eine Kopfjagd. Auf der Suche nach dem Schädel des Sultans Mkwawa“ Zu einer leider

sehr ungünstigen Uhrzeit wird der herausragende Dokumentarfilm von Martin Baer über

den Aufstand der Wahehe, die brutale Niederschlagung durch den deutschen Kolonialismus

gesendet und die unglaubliche Unterbringung des Schädels des ermordeten Hehe-

Führers Mkwawa in deutschen Völkerkundemuseen wiederholt. £§¦©

„Deutsche Kolonien: Afrika brennt“

Dokumentarfilm aus dem Jahr 2005 von Gisela Graichen und Peter Prestel u.a. über den

Maji-Maji Aufstand in Deutsch-Ostafrika. £¦©

„Welt der Tiere – Habari Serengeti: 5. Vampire im Paradies Unterwegs mit Dr. Markus

Borner (ZGF), um die Ursachen eines Tiersterbens im Ngorongoro-Krater zu finden. ¢¥¦©

6/8+1Г

„Auf den Spuren von Dr. Livingstone: Eine Reise durch Afrika“

Dokumentarfilm von Stefan Schaaf, Deutschland 2005. £¦©

„Eine Kopfjagd. Auf der Suche nach dem Schädel des Sultans Mkwawa“

Dokumentarfilm von Martin Baer. £§¦©

£¦©

„Deutsche Kolonien: Afrika brennt“

Dokumentarfilm aus dem Jahr 2005 von Gisela Graichen und Peter Prestel u.a. über den

Maji-Maji Aufstand in Deutsch-Ostafrika.


#+78+1Г

„Riesenschwärme – Die Masse macht's“ Fliegenschwarm auf dem Viktoriasee

Dokumentarfilm von BBC-Filmer John Downer.

U.a. geht es um die große Wanderung der Gnus im Serengeti-Ökosystem. ¢£¥§¦¨©

88;3-Г

„Zoo & Co.: Im Zeichen des Gorillas“

Film über die Arbeit der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt u.a. in Tansania. ¢£¥¦¨¨©

322/678+1Г

„Zoo & Co.: Die Elefantenärzte“

Bericht über die Arbeit der Wildtierärzte Thomas Hildebrand und Frank Göritz vom

Deutschen Wissenschaftlichen Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin (IZW). ¢£¥¦¨¨©

6/8+1Г

„Zoo & Co.: Kima Punju – Die roten Affen von Sansibar“

Bericht über die auf der Gewürzinsel lebenden Colobusaffen. ¢£¥¦¨¨©

#3228+1Г

„Marvi Hämmer präsentiert National Geographic World:

Das Leben der Jane Goodall“

Film über das Leben der bekannten Schimpansenforscherin im Gombe-Nationalpark in

West-Tansania. £¥¦¤¨©

/278+1Г

„Kinder Afrikas. Tansania: Das Märchen von Sansibar“ ¢£¥¥¦§¨©

6/8+1Г

£¤¦¥¨©

„Die große Wanderung der Gnus: 1. Die Reise“

Herausragender BBC-Dokumentarfilm von John Downer.

So abenteuerlich wie das Geschehen, so groß war der Aufwand, den der englische


Produzent John Downer getrieben hat, um die Wanderung hautnah filmen zu können.

über zwanzig mobile, ferngesteuerte Kameras waren im Einsatz; die meisten von ihnen

extrem miniaturisiert, einzigartige Aufnahmegeräte, die John Downer mit seinen Spezialteams

im Laufe der Jahre entwickelt und immer weiter verfeinert hat. Eine Kamera ist in

die Nachbildung eines Flusspferdkopfes eingebaut und wird durch den Fluss gesteuert,

wenn die Herde ihn durchquert.

Die „Libellenkamera“ ist sehr leise, kann von oben dicht an die Herde heranfliegen, ohne

diese aufzuschrecken. Die „Schildkrötenkamera“ wurde in einen entsprechenden Panzer

eingebaut und bewegt sich ungestört in einem Löwenrudel.

Für 45 Minuten Film haben diese Spezialkameras insgesamt 500 Stunden Filmmaterial

aufgezeichnet.

£¤¥¦©

„Die große Wanderung der Gnus: 2. Die Überquerung des Mara“

Der zweite Teil des BBC-Dokumentarfilms.

Büchermarkt


Heute mal etwas für die ganz jungen Leser…….

John Kilaka

„Der wunderbare Baum“

Das Land ist trocken, die saftigen Früchte am Baum

hängen hoch. Auch der starke Elefant und die große

Giraffe können nichts bewirken. Da hat die Häsin

eine Idee: Die weise Schildkröte könnte vielleicht

helfen. Gute Idee. Aber halt – das sollen die

Grossen machen. Doch dann kommen der alte

Elefant, die große Giraffe und der starke Löwe eins

ums andere Mal mit leeren Händen zurück …

Eine traditionelle afrikanische Geschichte vom

bekannten tansanischen Künstler John Kilaka neu

erzählt und im Tingatinga-Stil illustriert.

Das Buch wurde auf die Liste der "Besten 7" des

Deutschlandfunks gewählt.

Kinderbilderbuch (ab 4 Jahre) - NordSüd

Verlag, Zürich 2009

36 S., Großformat, 13.80 EUR


Nasrin Siege, Barbara Nascimbeni,

„Wenn der Löwe brüllt“

Ein Kinderbilderbuch

Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2009

Großformat, 32 S., 15,90 EUR (Geeignet für Kinder ab 5 Jahren)

Die gegenwärtig in Äthiopien lebende erfolgreiche Jugendbuchautorin

Nasrin Siege („Juma“, „Hyänen im Gras“, „Die Piraten von

Libertalia“) hat ihr erstes Kinderbilderbuch veröffentlicht. Es

handelt von dem afrikanischen Kind Emanuel, das täglich ums

Überleben kämpfen muss, wenig zu essen hat und dessen Hunger

sich immer wieder in Form eines Löwengebrülls unüberhörbar

bemerkbar macht.

Nach dem preisgekrönten Kinderbilderbuch „Die schlaue Mama

Sambona“ von Hermann Schulz, das sich mit dem Thema „Tod“

auseinandersetzt, beweist auch Nasrin Siege mit dem Thema

„Armut, Hunger, Straßenkinder“, dass es möglich ist, in einer ansprechender

Form auch schwierige Themen kindgerecht

aufzuarbeiten.

Emanuel und Bilali leben ihren täglichen Überlebenskampf: Sie

freuen sich über leckere Tomaten, die ihnen ein Markthändler

schenkt, sie träumen von einer Zukunft als Busfahrer oder – noch

besser – als Staatspräsident („Dann mache ich, dass es allen Kindern

gut geht“), sie spielen auf der Straße, betteln, stehlen und

werden von größeren Kindern beraubt. Erst in der Gemeinschaft

anderer Straßenkinder kommen sie zur Ruhe und denken vor dem

Einschlafen an süßen Tee und Brot.

Herausragend auch die Zeichnungen von Barbara Nascimbeni aus

Hamburg, die kleinen Kindern das große Vergnügen bereitet, auf

jeder Seite einen versteckten Löwen suchen und finden zu

können.

Empfehlungsliste der Gesellschaft zur Förderung der

Literatur in Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.:

Ein gutes Vorlesebuch

Wir wünschen allen MOSHI- Kultur-Freunden

eine schöne Osterzeit.


KWAHERI - Auf Wiedersehen !

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine