Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Idstein

ev.kirche.idstein.de

Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Idstein

Advent und

Weihnachten

▪ Advents- Advents-

kantaten

▪ Termine in der

Adventszeit

Gemein Gemeindede leben

▪ Moshi-

Kalender 2008

▪ Gemeinde

unterwegs

Jahresplan

2008

Gemeindebrief

Evangelische Kirchengemeinde Idstein

Dezember 2007 / Januar 2008

Sehen und Staunen...


Inhaltsverzeichnis

2

Andacht

Advent und Weihnachten

Adventskantaten...................................................................................

Unser Gemeindeleben in der Adventszeit............................................

Weihnachtsmarkt an der Unionskirche / Gospelkonzert.......................

Weihnachtsgottesdienste......................................................................

Aus dem Kirchenvorstand

Veranstaltungen

Bistro Nacht Café................................................................................. 9

Second Service / Lange Nacht der Spiele / Jugendgottesdienst....... 10

Jugend-Workcamp in Moshi / Meditationsabend.................................. 11

Kinderseite

Schneekugel......................................................................................... 12

Warum ... gibt es Adventskalender?..................................................... 13

Gemeindeleben

Hilfsaktion für Weißrussland................................................................. 14

Konfi -Tag / 10 Jahre im Gemeindebüro............................................... 16

Aus der Konfi rmanden - Arbeit ............................................................ 17

Gemeinde unterwegs .......................................................................... 18

Brot für die Welt .................................................................................. 19

Kirchenkabarett / In eigener Sache..................................................... 20

Spielkreise haben Plätze frei............................................................... 21

Moshi - Kalender 2008......................................................................... 22

Aktivitäten unserer Gemeinde

Jahresplan und Jahreslosung 2008

Gottesdienstplan Dezember 2007 und Januar 2008

Geburtstage

Kasualien: Taufen, Trauungen, Bestattungen

Wichtige Adressen

Impressum

Quelle Titelbild: ©marybo / PIXELIO, www.pixelio.de

3

4

5

6

7

8

23

26

28

29

30

31

32


Sehen und Staunen im Advent

Martin Kuhlmann, Pfr.

Liebe Lesergemeinde!

„Bald nun ist Weihnachtszeit“, so

tönt es über den Supermärkten.

Als wenn wir nicht selbst wüssten,

dass es nur noch wenige Wochen

bis zum Christfest sind!

Ich möchte Sie einladen, mit mir

in den kommenden Wochen einen

Weg durch den Advent zu gehen,

der uns ein wenig besser auf das

Geburtsfest unseres Herrn vorbereiten

soll. Einen Weg, auf dem wir

besonders auf unsere ansonsten

so strapazierten Sinne achten und

uns immer wieder fragen: Welche

Bedeutung hat für mich / für uns im

Advent das „Sehen“?

Die Geschichte von den „drei Weisen

aus dem Morgenland“ soll

mich in diesem Jahr durch die

Adventszeit begleiten (Matthäus-

Evangelium, Kapitel 2). Von ihnen

lesen wir: Sie hatten einen neuen

Stern gesehen und sich dann auf

den Weg gemacht, um das Königskind

zu suchen, von dem der Stern

ihnen kundtat. Sie brechen auf, um

nach dem Kind zu sehen.

Sehen kann also ein Ausschau halten

sein, weil uns eine Sehnsucht

erfüllt. Fragen wir uns: Wonach

halte ich Ausschau im Advent?

Nach welchem „Stern“ habe ich

Sehnsucht, wenn ich an Weihnachten

denke? Das Weihnachtslied

„kommt und lasst uns Christum ehren“

in unserem Gesangbuch (EG

39) redet in der fünften Strophe

eben von dieser Sehnsucht und

es lenkt auch unseren Blick in die

richtige Richtung: „Jakobs Stern ist

aufgegangen, stillt das sehnliche

Verlangen“.

Adventszeit als Aufbruchszeit, um

Ausschau zu halten nach Gottes

Mensch gewordener Liebe mitten

in unserem Leben. Mit den drei

Weisen ist uns versprochen: Ihr

werdet fi nden!

Und noch ein Gedanke über das

Sehen: Gern beobachte ich, wie

Kinder still und staunend vor der

Krippe stehen, Kinder, die sich

sonst stundenlang mit elektronischen

Spielen beschäftigen. Sie

haben sich Gott Lob noch etwas

bewahrt, was uns Großen fast abhanden

gekommen ist: das Schauen

und Staunen.

Das konnten die Hirten von Bethlehem,

die Weisen aus dem Morgenland,

der greise Simeon im

Tempel. Können wir es auch noch,

Andacht

3


Advent und Weihnachten

4

dieses Schauen und Staunen? Der

fromme Dichter Paul Gerhardt hat

uns ein Krippenlied geschenkt,

das wunderschön diese Haltung

ausdrückt. Da heißt es an einer

Stelle: „Ich sehe dich mit Freuden

an und kann mich nicht satt sehen;

und weil ich nun nichts weiter

kann, bleib ich anbetend stehen“

(EG 37,4). Sollten wir uns diesen

Vers nicht zu eigen machen? Dann

stünden wir nicht leeren Herzens

da, wenn wir nach dem Kind in der

Krippe schauen. Wir könnten es

Die Idsteiner Kantorei lädt zu einer

Geistlichen Abendmusik in der Adventszeit

ein.

Am 2. Advent (9. 12.) erklingen

um 17 Uhr in der

Unionskirche Arien und

Chöre aus den Adventskantaten

„Nun komm der

Heiden Heiland“ (BWV

61 & 62) und „Schwingt

freudig euch empor“

(BWV 36) von J. S. Bach.

Adventskantaten

sehen, schauen und staunen.

Eine uns zum Sehen und Staunen

führende Adventszeit - und dann

ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

- wünscht Ihnen auch

im Namen des Kirchenvorstandes,

des Redaktions-Teams und von

Pfarrer Frey.

Ihr Pfarrer

Die Idsteiner Kantorei wird begleitet

von Mitgliedern der Nassauischen

Kammerphilharmonie.

Am Samstag, den 8.12.

um 19:00 Uhr fi ndet eine

1. Aufführung in der Peterskirche

in Wallrabenstein

statt.

Der Eintritt ist frei, um

Spenden wird gebeten.

Carsten Koch


Unser Gemeindeleben in der Adventszeit

Mit Andachten, verschiedenen Veranstaltungen und Gottesdiensten

wollen wir die Advents- und Weihnachtszeit festlich gestalten und laden

Sie zu allen Veranstaltungen herzlich ein.

1. Advent (2. Dezember)

Ökumenischer Gottesdienst am 1. Advent um 10:30 Uhr in

der Katholischen Kirche St. Martin (mit Kantorei). Gleichzeitig ist

ökumenischer Kindergottesdienst im Bischof-Dirichs-Heim .

Drei Advents-Andachten zum Idsteiner Weihnachtsmarkt in der

Unionskirche:

Sa., 1. Dez., 17 und 18 Uhr und Sonntag, 2. Dez., 15 Uhr.

Alle Besucher des Weihnachtsmarktes sind eingeladen, mitten

im Trubel des Marktes für eine kurze Zeit inne zu halten und zur

Ruhe zu kommen. Während der Markttage wird die Unionskirche

ganztägig geöffnet sein.

17:00 Uhr Gospelkonzert in der Unionskirche

2. Advent (9. Dezember)

10:00 Uhr Advents-Gottesdienst mit Taufen

17:00 Uhr „Geistliche Abendmusik“ in der Unionskirche (mit

Adventskantaten von J.-S. Bach)

3. Advent (16. Dezember)

10:00 Uhr Advents-Gottesdienst mit Kinder- und Jugendchor

Mittwoch, den 19. Dezember

20:00 Uhr in der Unionskirche „Weihnachtliche Musik bei Ker-

zenschein“ mit Kantorei, Bläserkreis und Flötenchor.

Donnerstag, den 20. Dezember

Vorweihnachtliches Konzert mit Dora Michel um 19:30 Uhr in

der Unionskirche.

Samstag, 22. Dezember

17:00 Uhr „Waldweihnacht“ an der „Drei-Eichen-Hütte“ mit

Bläserkreis. Anschließend Glühwein zum Aufwärmen. Bitte bringen

Sie eine Fackel mit.

4. Advent (23. Dezember)

10:00 Uhr Advents-Gottesdienst mit Krippenspiel des Kindergottesdienstes

in der Unionskirche

Martin Kuhlmann

Advent und Weihnachten

5


Advent und Weihnachten

6

Weihnachtsmarkt an der Unionskirche

am 1. und 2. Dezember

Förderverein für

Kinder- und

Jugendarbeit

Mit Unterstützung der Konfi rmanden

werden auch dieses Jahr,

beim Weihnachtsmarkt am 1. und

2. Dezember die „traditionellen Apfelsinen“

verkauft.

An unserem Stand, der wieder an

der Nordseite der Unionskirche,

direkt neben dem Tschernobyl-

Stand zu fi nden sein wird, bieten

wir hausgemachte Köstlichkeiten,

wie Plätzchen und Honigkuchenfi

guren an. Mitbringsel und

Grußkarten von Juliane Kuhlmann

werden auch nicht fehlen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Isolde Sponer

Gospelkonzert

Auch in diesem Jahr lädt der Gospelchor,

unter Leitung von Karlheinz

Theobald, wieder zu einem „Gospelkonzert

zum Weihnachtsmarkt“

mit Gospels zum Zuhören

und Mitsingen und Mitswingen am

Sonntag, den 2. Dezember, um

17:00 Uhr in die Unionskirche

ein. Der Eintritt ist frei. Über eine

Spende würden wir uns freuen.

Brigitte Krekel

Aktion

„Tschernobyl Kinder“

Der Bastelkreis der Tschernobyl-

Gasteltern ist am 1. und 2. Dezember

– wie in den letzten Jahren

– wieder auf dem Idsteiner Weihnachtsmarkt

an der Nordseite der

Kirche präsent. Unter dem Motto

„Ein Licht für Tschernobyl“ werden

angeboten: Kerzen, Adventskränze

und Adventsgestecke, sowie

wunderschöne Weihnachtskarten.

Wir laden herzlich ein zum Verweilen

und Kaufen !

Brigitte Krekel


Unsere Weihnachtsgottesdienste

im Überblick

Heiliger Abend 15:00 Uhr Familien-Gottesdienst

24. Dezember 17:00 Uhr Christvesper I (mit Flötenchor)

19:00 Uhr Christvesper II

22:30 Uhr Christmette (mit Kantorei)

1. Weihnachtstag 10:00 Uhr Weihnachtsgottesdienst

25. Dezember (mit Abendmahl)

2. Weihnachtstag 10:00 Uhr Weihnachtsgottesdienst

26. Dezember

Fröhlich soll mein Herze springen...

Paul Gerhardt (1607 - 1676)

Advent und Weihnachten

7


Aus dem Kirchenvorstand

8

Aus dem Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand ist in seiner

jetzigen Besetzung bereits vier

Jahr im Amt. Damals wurde festgelegt,

dass der Vorsitz alle zwei

Jahr durch den Kirchenvorstand

neu gewählt wird. Dieses geschah

in einer der letzten Kirchenvorstandssitzungen.

Ab dem 1. November übernimmt

nun Herr Pfarrer Martin Kuhlmann

den Vorsitz. Der stellvertretende

Vorsitz muss laut Kirchenordnung

durch ein ehrenamtliches Mitglied

des Kirchenvorstandes wahrgenommen

werden. Hier wurde Frau

Renate Herden erneut gewählt.

An dieser Stelle ein herzliches

Dankeschön an Herrn Pfarrer Frey

und Frau Herden für Ihre engagierte

Vorstandsarbeit.

Für die nächsten zwei Jahr wünschen

wir den beiden neu gewählten

Vorsitzenden viel Freude und

gutes Gelingen bei ihrer Arbeit.

In der Vergangenheit wurde schon

des öfteren über die Arbeit des

Kirchenvorstandes referiert. In der

heutigen Ausgabe möchte ich über

das Kirchenvorsteherwochenende

in Naurod am 8/9. September

2007 berichten.

Im Mittelpunkt dieser Tagung stand

das Thema ‚Ausschussarbeit’. In

mehreren Arbeitseinheiten wurden

die vielen Ausschüsse untersucht.

Wie gelingt die Umsetzung der

Arbeit in den Ausschüssen? Sind

die Mitarbeiter zufrieden und motiviert?

Wie sieht es mit der Vernetzung

der Ausschüsse unterein-

ander und zum Kirchenvorstand

aus? Diese und ähnliche Fragen

wurden diskutiert. Es gelang dem

Kirchenvorstand richtungsweisende

Lösungswege aufzuzeigen.

Im Abschlussgespräch, war dann

eine überwiegend positive Stimmung

unter den Teilnehmern zu

spüren.

Für den Kirchenvorstand war dieses

Wochenende eine gute Gelegenheit,

sich gemeinsam auf die

nächsten zwei Jahre Kirchenvorstandsarbeit

einzustimmen.

Monatsspruch Dezember 2007

Die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft,

dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler,

dass sie laufen und nicht matt werden,

dass sie wandeln und nicht müde werden.

Jessaja 40,31

Ralf Neumann


10 Jahre

Musik und Talk

Kleinkunst

Kulinarisches

Jubiläums-Bist ro!

Zum 25. Mal ! !

Fr., 25.01., Sa., 26.01.08

jeweils ab 19:30 Uhr

Ev. Gemeindehaus Idstein

Fr., 25.1.: Beziehungen müsste man haben!

Talk-Gast: Clemens Bittlinger

Beziehungen: Nur ein Mittel zum Zweck, wenn es um den eigenen Vorteil geht?

Nur „Vitamin B“? Das wäre zu wenig! Wir alle brauchen Beziehungen. Sie machen

das Leben reich und wertvoll. Aber wie und wo fi nden wir echte und lebendige

Beziehungen? Über den unschätzbaren Wert guter Beziehungen geht es

im BistroTalk.

Musik: Clemens Bittlinger, Pfarrer und Liedermacher

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Sa., 26.1.: Den eigenen Weg suchen und fi nden

Im Rollstuhl auf dem Jakobsweg

Talk-Gast: Felix Bernhard

Seit seinem schweren Motorrad-Unfall vor 14 Jahren ist Felix Bernhard querschnittgelähmt.

Allen Widerständen zum Trotz machte er das Unmögliche möglich

und pilgerte drei Mal im Rollstuhl den Jakobsweg, um dem eigenen Leben

auf die Spur zu kommen. Das wird ein spannender Talk im Jubiläums-Bistro!

Musik und Comedy: Duo Camillo

Den Frommen zu frech, den Kulturprotestanten zu fromm, den Ideologen zu

fröhlich und den Moralisten zu frei, vollführt das Duo Camillo gewagte Sprünge.

Eintritt 8,- €. Kartenvorverkauf ab sofort im Gemeindebüro (Albert-

Schweitzer-Str. 4, Tel. 2787) oder Pfarramt II, Tel. 3106. Abendkasse.

Veranstaltungen

9


Veranstaltungen

10

Wolle mer´n roi

losse?

… in unser Leben

Second Service am

27.01. um 18:00 Uhr

Fastnachtssitzung.

Vor der Tür steht der Akteur und

hört den Tusch. Und dann die Frage

des Sitzungspräsidenten : „Wolle

mer’n roi losse?“. Natürlich wird

das Publikum laut „Ja“ schreien.

Aber wie ist das mit uns? Steht da

nicht auch jemand vor unserer Tür?

Und was sagen wir, wenn jemand

fragt „Wolle mer’n roi losse?“. Eine

Frage, nicht nur zur Fassenachtszeit

– eine tägliche Frage an uns.

Darüber wollen wir bei unserem

nächsten Second Service – dem

etwas anderen Gottesdienst –

nachdenken, zu dem das GoTeam

einlädt und bei dem Jörg Fried seine

Gedanken darüber mit uns teilen

möchte. Anschließend können

wir uns gemeinsam in gemütlicher

Runde bei Brezeln und Getränken

austauschen. Auch junge Familien

sind herzlich willkommen. Für Kinderbetreuung

ist gesorgt.

Birgit Wallisch

Lange Nacht

der Spiele

In den Weihnachtsferien ist es wieder

soweit – die Gelegenheit zum

Spielen (nur Tisch- und Brettspiele,

keine Elektronik- oder Computerspiele)

bis die Augen zufallen. Von

Mittwoch, 2. Januar, 20:00 Uhr bis

Donnerstag, 3. Januar, 9:00 Uhr,

heißt es wieder für alle spielbegeisterten

Jugendlichen (ab Konfi alter)

und durchhaltefähigen Erwachsenen:

Auf geht´s zur „Langen Nacht

der Spiele“ im Ev. Gemeindehaus.

Weitere Infos bei Gemeindepädagogin

Petra Dobrzinski.

Petra Dobrzinski

Jugendgottesdienst

Schon steht es vor der Tür – das

Jahr 2008 – und damit auch der

erste Jugendgottesdienst im neuen

Jahr. Am Samstag, den 19. Januar,

sind alle Jugendlichen (nicht

nur Konfi s) um 18:30 Uhr herzlich

eingeladen zum ersten Jugendgottesdienst

2008, diesmal nicht in der

Unionskirche, sondern im Gemeindehaus.

Und natürlich ist mit dem

letzten Lied im Gottesdienst nicht

einfach Schluss: danach gibt’s für

alle, die noch Zeit und Lust haben,

wieder die Einladung bei Getränken

und Knabbereien noch ein wenig

dazubleiben.

Petra Dobrzinski


Jugend-Workcamp in Moshi / Tansania

- Hilfe hautnah -

Moshi – na klar.

Das ist doch unsere Partnergemeinde

in Tansania. Wir leben hier

oft im Überfl uss und helfen dort mit

unseren Spenden.

Aber wie wäre es, einmal persönlich

in Moshi mit anzupacken, die

Gemeinde kennen zu lernen, den

Pfarrer bei seinen Besuchen in der

Gemeinde zu begleiten und die

Schönheit Afrikas hautnah zu erleben?

Für 2008 bietet unsere Kirchengemeinde

die Gelegenheit für 16

– 20jährige, im Rahmen eines

Workcamps Moshi zu besuchen.

Übernachten werden wir in einem

Kindergarten, versorgen werden

wir uns selbst. Wir wollen tatkräftig

in der Gemeinde anpacken und

neue Erfahrungen sammeln. Als

„Botschafter“ unserer Gemeinde

wollen wir den Kontakt nach Moshi

intensivieren. Da wir Zuschüsse

für diese Fahrt beantragt haben,

lassen sich die Kosten noch nicht

genau beziffern. Sie werden aber

bei maximal 700,- € liegen. Falls

alle beantragten Fördergelder fl ießen

oder noch ein Sponsor gefunden

wird, deutlich darunter.

Stattfi nden wird das Workcamp

vom 24.6. bis 9.7.2008.

Interessiert? Dann komm zu unserem

Informationsabend am Montag,

dem 17. Dezember um 19.30

Uhr ins Gemeindehaus. Damit ist

natürlich noch keine verbindliche

Anmeldung verbunden – das

kannst Du Dir dann nach diesem

Abend noch überlegen.

Da wir nur 12 Personen mitnehmen

können, werden wir nach Eingang

aller Anmeldungen persönliche

Gespräche mit allen Interessenten

führen und danach eine Auswahl

treffen.

Um abzuschätzen, mit wie vielen

Interessenten wir am 17.12. rechnen

dürfen, meldet Euch bitte unter

06126/3106 oder per Mail bei

m.kuhlmann@ev-kirche-idstein.de

an.

Jörg Fried

Offener

Meditationsabend

im Gemeindehaus

21. Januar 2008

19:30 Uhr

Juliane Kuhlmann

Veranstaltungen

11


Kinderseite

12


Kinderseite

13


Gemeindeleben

14

Hilfe aus Idstein für Menschen in der

Region Jelsk im Südosten Weißrusslands

Lebensmittelpakete für Alte und Hilfsbedürftige /

Besuch in der Musikschule

und im Krankenhaus von Saschirje

Die evangelischen Kirchengemeinden

Idstein und Wörsdorf unterstützen

seit mehr als 10 Jahren

Menschen in der Kreisstadt Jelsk

und in den umliegenden kleinen

Dörfern im Südosten Weißrusslands.

Die Dörfer befi nden sich in einer

verseuchten Region, nur etwa

80 km vom Unglücksreaktor von

Tschernobyl entfernt. Auch in diesem

Herbst wurden wieder Hilfsgüter

in der Region Jelsk verteilt.

Stand am Anfang der Hilfslieferungen

gebrauchte Kleidung im Vordergrund,

so besteht die jährliche

Hilfe inzwischen aus Lebensmittelpaketen,

insbesondere für bedürf-

Die Leiterin der Musikschule Walentina Jesina

und die Kinder freuen sich über neue Bajans

tige alte und kranke Menschen,

aber auch für Familien der Tschernobyl-Kinder.

Ein weiterer Schwerpunkt

ist die Unterstützung einer

örtlichen Schule. Auch die Hilfe für

die Musikschule und für das kleine

Krankenhaus in Saschirje, einer

Siedlung in der Nähe von Jelsk,

soll intensiviert werden.

Wie in den beiden letzten Jahren

wurden die Lebensmittel für die

diesjährige Aktion wieder in Weißrussland

gekauft und von dem

Transportteam Manfred Gruber,

Hermann-Josef Hungerkamp und

Manfred Steinmann aus Idstein mit

Unterstützung von Schülern in der

Schule von Dubrowa verpackt. Dadurch

konnten die Transportkosten

minimiert werden. Auch die strengen

Zollvorschriften Weißrusslands

stellten somit kein Problem

dar. Verteilt wurden die Lebensmittelpakete

in Jelsk und in den

umliegenden Dörfern. In etlichen

Dörfern konnten die Lebensmittelpakete

von uns persönlich an die

von Armut besonders betroffenen

alten, einsamen und hilfsbedürftigen

Menschen übergeben werden.


Die Bewohner des Dorfes Lukawzy

bereiteten uns wie in den letzten

drei Jahren wieder einen begeisterten

Empfang. Die großzügige

Bewirtung erfolgte wieder auf dem

Dorfplatz. Aber auch in Protschomyschli,

einem kleinen Dorf in der

Nähe von Dubrova, wurden wir

köstlich bewirtet. Zu den Mahlzeiten

wurden wir von Eltern der

„Tschernobyl-Kinder“ eingeladen.

Untergebracht war das Transportteam

während des Aufenthalts

in Weißrussland bei Eltern von

Tschernobyl-Kindern in Saschirje.

Der Musikschule in Saschirje konnten

wir zwei Bajans, die wir von

Spendengeldern in Minsk gekauft

hatten, übergeben. Die Musikschüler

überzeugten uns im Rahmen eines

eineinhalbstündigen Konzerts

von ihrem Können. Insbesondere

weißrussische Folklore, vorgetragen

auf der Balalaika und auf dem

Bajan, gehörten zum Repertoire.

Einen sehr beeindruckenden Abschluss

der Vorführungen bereitete

das Orchester der Musikschule.

Viele Instrumente der Musikschule

sind allerdings in einem nicht mehr

guten Zustand. Hilfe aus Idstein ist

also sehr willkommen, um jungen

motivierten Menschen das Erlernen

eines Musikinstruments und

damit eine sinnvolle Freizeitgestaltung

zu ermöglichen.

Bei einem Besuch des Krankenhauses

in Saschirje konnten wir

uns davon überzeugen, dass Hil-

fe aus Idstein dringend erforderlich

ist. Hier fehlt es an sehr vielen

Dingen. Das Krankenhaus bietet

auch die letzte Heimat für alte

Menschen, die keine Angehörigen

mehr haben, das bedeutet, es ist

Krankenhaus und Hospiz.

Auch in diesem Jahr schlug uns

eine große Gastfreundschaft und

Herzlichkeit der Menschen entgegen.

Die Menschen sind sehr

dankbar, dass die Menschen aus

Idstein sie nicht vergessen.

Auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt

in Idstein fi ndet wieder ein

Verkauf zugunsten der „Tschernobyl-Aktion“

statt. Spenden werden

auch auf den Konten der evangelischen

Kirchengemeinde

Idstein weiterhin gerne angenommen:

Konto 352 140 015 bei der

Naspa Idstein, BLZ 510 500 15,

sowie Konto 15 95 06 bei der „vr

bank“ Idstein, BLZ 510 917 00.

Hermann-Josef Hungerkamp

Bei Freunden in Saschirje

Gemeindeleben

15


Gemeindeleben

16

Konfi -Tag mit der Bibel

Am 26.10.07 machte die Donnerstagsgruppe

der jetzigen Konfi

rmanden einen Ausfl ug in das

Bibelmuseum in Frankfurt. Wir

begannen den Tag in einem Beduinenzelt,

wo wir die Geschichte von

Abraham und Sarah gehört haben.

Anschließend besichtigten wir die

Museumsstücke und durften verschiedene

Sachen selbst ausprobieren.

Wieder in Idstein angekommen gingen

wir nach einem Abendessen in

die Unionskirche, um dort bei Kerzenschein

noch einiges über die

Bibel zu hören und zu erarbeiten.

Der Abend endete um 23:00 Uhr.

Laura, Julia, Caroline, Victoria

10 Jahre im Gemeindebüro

Wir kennen sie alle: unsere freundliche

Gemeindesekretärin, „Visitenkarte“

und erste Ansprechpartnerin

für viele Menschen in unserer Gemeinde,

fl eißiges und zuverlässiges

Bindeglied zu allen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern. Im August

waren es schon 10 Jahre, dass

Frau Christa Dewald bei uns ist.

Wir sagen auch an dieser Stelle

herzlichen Dank und wünschen

weiterhin Freude bei der Arbeit,

Geduld und Gottes Segen!

Dieter Frey


Aus der Konfi rmandenarbeit

Im Bachhaus Eisenach

(Konfi freizeit Dienstaggruppen)

Konfi tag im Bibelmuseum Frankfurt

(Donnerstaggruppen)

Besuch in der Türkischen Gemeinde Idstein (Dienstaggruppen)

Konfi freizeit Hohlenfels (Donnerstaggruppen)

Gemeindeleben

17


Gemeindeleben

18

Studienfahrt Andalusien

(Stierkampfarena in Ronda)

Exkursion Kloster Ilbenstadt/Wetterau

Gemeinde unterwegs

Ruheständler: Mit der Eisenbahn

im Odenwald

Gospelchor: Fröhliches Singen auf dem

Schiff bei Diez an der Lahn


so lautet die Einleitung der Informationsschrift

anlässlich der 49.

Aktion „BROT FÜR DIE WELT“.

Schlagwortartig werden die Ziele:

Befolgung Gottes Spielregeln für

eine gerechtere Welt, Sicherung

der Ernährung trotz Dürre, Bewahrung

der eigenen Kultur, Recht auf

Schule und Bildung, Lebenshilfe

für Menschen mit Behinderungen

ins Bewusstsein gebracht.

In mehr als 1.000

Projekten im Jahr in

allen Krisengebieten

dieser Erde konnte

dank der vielen Spender wirksam

geholfen werden. Auch in 2007

wird sich unsere Gemeinde dem

Aufruf nicht verschließen.

Vom 1. Advent bis Weihnachten

werden sich in Idstein Sammlerinnen

und Sammler auf den Weg

machen, um der Aktion zum Erfolg

zu verhelfen. Bitte begegnen Sie

ihnen angemessen bei ihrer Tätigkeit.

Alle Sammler sind mit einer amtli-

Helfen Sie helfen…

Monatsspruch Januar 2008

chen Sammelliste ausgestattet, die

den befristeten Sammelzeitraum,

den Namen des Sammlers und

den Sammelbezirk enthält. Weil ein

Teil des Idsteiner Spendenaufkommens

für förderungswürdige Projekte

unserer Partnergemeinde in

Moshi-Pasua abgezweigt werden

darf, sind sie besonders motiviert.

Während des 2. ökumenischen

Stadtkirchentags

berichtete eine Delegation,

unterstützt

durch eine Ausstellung

im Gerberhaus,

über den segensreichen

Einsatz der in Idstein gespendeten

Mittel.

Da eine fl ächendeckende Haussammlung

nicht möglich ist, werden

auch in diesem Jahr dem

Gemeindebrief Spendentütchen

beigefügt.

Verschließen Sie sich bitte nicht

dem Aufruf:

Die Hilfsbedürftigen in aller Welt

bedürfen der Unterstützung!

Jesus Christus spricht:

„Nicht die Gesunden brauchen den Arzt,

sondern die Kranken.

Ich bin gekommen, um die Sünder zu rufen,

nicht die Gerechten.“

Markus 2,17

Joachim Pfeiff

Gemeindeleben

19


Gemeindeleben

20

Kirchen-Kabarett

Im Namen des Fördervereins für

die Kinder- und Jugendarbeit in

der Evangelischen Kirchengemeinde

Idstein (kurz: FöV), möchte ich

mich bei allen Akteuren, Helfern

und auch bei den Besuchern des

Jubiläumskabaretts, das am 19.

und 20. Oktober stattfand, sehr

herzlich bedanken. Wir konnten

incl. der Bewirtung den stattlichen

Betrag von 3.630,90 € auf unser

Konto einbezahlen!

Beim Jubiläumskabarett wurde das

Beste aus den letzten zehn Jahren

gezeigt.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen

jetzt aber auch ein gesegnetes

Weihnachtsfest und alles Gute für

das Neue Jahr wünschen!

Isolde Sponer

Ein neues Programm

gibt es am

Freitag, den 22. Februar 2008

um 19:30 Uhr und am

Samstag, den 23. Februar

um 15 Uhr und um 19:30 Uhr

im Gemeindehaus.

Der Vorverkauf fi ndet am

Samstag, den 9. Februar 2008

von 10:00 bis 12:00 Uhr statt.

In eigener Sache:

Schon aufgefallen?

Unser Gemeindebrief verändert

sich. Warum, werden Sie sich

vielleicht fragen. Wir vom Redaktionsteam

sind der Meinung, dass

unser Gemeindebrief mit seinem

Erscheinungsbild in die Jahre gekommen

ist. Dies wollen wir nun

ändern. Der Gemeindebrief soll

ansprechender gestaltet werden,

innen so wie außen.

Sie halten bereits die zweite Ausgabe

des begonnenen Veränderungsprozesses

in den Händen.

Der Gemeindebrief hat ein farbiges

Gewand incl. neuer Gestaltung

erhalten. Im Inneren fi nden

Sie jetzt ein vollständiges Inhaltsverzeichnis,

welches Ihnen die Orientierung

wesentlich vereinfacht.

Der gesamte Inhalt ist in Rubriken

geordnet, so dass Sie jetzt gezielt

Inhalte suchen und fi nden können.

Der Modernisierungsprozess ist

damit noch nicht abgeschlossen.

Wir machen weiter.

Lassen Sie sich überraschen.

Dieter Willmann


Unsere Spielkreise haben Plätze frei

Dienstags, mittwochs und freitags

von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr hört

man vergnügte Kinderstimmen im

evangelischen Gemeindehaus direkt

neben der Unionskirche. Die

geleiteten Eltern-Kind-Spielkreise

nehmen bis zu 10 Kinder pro Gruppe

auf.

Ab einem Alter von etwa 15 Monaten

bis zum Kindergarteneintritt

können sie dort viele neue Erfahrungen

machen.

Der Vormittag ist in verschiedene

Abschnitte gegliedert. Dazu gehören

Sing-, Bewegungs-, Finder-

und Kreisspiele und ein Kreativangebot,

das mit Klebe-, Knet-,

Mal- und Matscharbeiten die Sinne

anregt. Ein gemeinsames Frühstück

und eine Freispielphase runden

den Vormittag ab.

Die Kinder profi tieren vom Umgang

mit Gleichaltrigen. Sie erlernen

Gruppenverhalten, was ihnen

den Eintritt in den Kindergarten er-

leichtert Auch fi ndet hier das erste

Loslösen von den Eltern statt. Kinder

ohne Geschwister können hier

spielerisch ihr Sozialverhalten gegenüber

anderen Kindern üben.

Für die Eltern bieten die Spielkreise

die Möglichkeit, neue Menschen

mit ähnlichen Interessen kennen zu

lernen und sich miteinander auszutauschen.

Informationen werden

weitergegeben und Diskussionen

geführt, während die Kinder spielen.

Besonders Neuzugezogene

oder Frauen, die bisher den ganzen

Tag im Berufsleben standen,

können hier schnell Kontakt fi nden

und Freundschaften schließen.

Informationen und Anmeldung über

Evang. Gemeindebüro Idstein,

Tel.: 2787

Montag-Mittwoch 10-12 Uhr,

Donnerstag 16-17Uhr

Das Team:

Hildegard Gathof

Silvia Rileit

Sabine Sistig

Gemeindeleben

21


Gemeindeleben

22

Erinnern Sie sich noch an unsere

Ausstellung von mehr als 100 Bildern

im Gerberhaus?

Ein großer Erfolg, mehr als 500

Besucher und etliche der kleinen

Kunstwerke wurden daraus verkauft.

Da die Nachfrage so riesig war,

hatten wir uns kurzerhand entschlossen,

einen Kalender daraus

entstehen zu lassen. Dieser liegt

nun in hervorragender Druckqualität

und in zwei Formaten vor und

kann ab sofort in unserem Gemeindebüro

oder falls geschlossen, in

einem unserer Partnergeschäfte

erworben werden.

Moshi-Kalender 2008

Hieran beteiligen sich u.a.

- NASPA

- Hexenbuchladen

- Isa Dambeck

- Optiker Noè.

Redaktionsschluss

Der Kalender kostet im A 4 -Format

8,50 € und in A 3 12,- €. Der Gesamterlös

kommt der Jugendarbeit

unserer Partnergemeinde in Moshi

zu Gute und zwar zu 100%.

Zögern Sie nicht zu lange, denn

die Aufl age ist nur begrenzt.

Günter Berentsen

für die nächste Ausgabe unseres Gemeindebriefes

Februar / März 2008 ist der 08.01.2008


Aktivitäten in unserer Gemeinde

Kirchenmusik (Verantw.: Carsten Koch)

Kinderkantorei

(Vorschul- und Gundschulkinder): mittwochs 15:25 - 16:00 Uhr

Jugendkantorei

(ab der 5. Klasse): mittwochs 17:30 - 18:15 Uhr

Idsteiner Kantorei

mittwochs 20:00 - 22:00 Uhr

Anmeldung und Information bei Carsten Koch, ℡ 069-59794473

Bläserkreis, Vokalensemble, Kammerchor

Projektarbeit, Information bei Carsten Koch, ℡ 069-59794473,

Flötengruppe

für Fortgeschrittene, Jugendliche und Erwachsene

donnerstags 17:30 - 19:00 Uhr, Verantw.: Gisela Schuster, ℡ 3633

Gospelchor

Proben jew. donnerstags 20:00 Uhr;

2.12.; 17.00 Uhr Gospelkonzert zum Idsteiner Weihnachtsmarkt;

20.12.: Probe mit Weihnachtsfeier

Verantw.: Karlheinz Theobald, ℡ 91717

Gottesdienstkreise

Familiengottesdienst

fünfmal jährlich, Kontakt: Gemeindepädagogin Petra Dobrzinski

Second Service

zweimonatlich, Kontakt: Jörg Fried ℡ 560 226

Jugendgottesdienst

19.1.2008 um 18:30 Uhr

Kontakt: Daniel Abschinski, ℡ 951300 oder ℡ 0170-3834907

Ökumenische Frauengottesdienste

verantw.: Marion Frey, ℡ 2781 und

Cornelia Sauerborn-Mewes, ℡ 95 19 17

Hauskreise

Hauskreis: alle 14 Tage, montags, 20:00 Uhr,

Kontakt: Eberhard Schulz, ℡ 53289 oder Dieter Nünninghoff, ℡ 51530

Hauskreis: alle 14 Tage, dienstags, 19:00 Uhr,

für junge Erwachsene zwischen 20 - 39 Jahren

Kontakt: Daniel Abschinski, ℡ 951300 oder ℡ 0170 - 3834907

Hauskreis: alle 14 Tage, dienstags, 20:00 Uhr,

Kontakt: Jutta Weber, ℡ 55922 oder Marie-Luise Kosak, ℡ 8145

Hauskreis: alle 14 Tage, dienstags, 20:00 Uhr,

Kontakt: Ralf u. Sonja Neumann, ℡ 588838

Hauskreis: alle 14 Tage, donnerstags, 20:00 Uhr,

Kontakt: Juliane Kuhlmann, ℡ 3106

Hauskreis: alle 14 Tage, freitags, 19:30 Uhr, (Anm.: nicht mehr montags)

Kontakt: Pfr. i. R. G. Hoppe, ℡ 54359 oder Gerda Nixdorff, ℡ 52997

Aktivitäten unserer Gemeinde

23


Aktivitäten unserer Gemeinde

24

Gesprächs- und Bibelkreise

Offener Gesprächskreis über Glaubensfragen

Verantw.: Pfr. Dieter Frey

Offene Meditationsabende

Herzliche Einladung einmal im Monat im Gem. Haus um 19:30 Uhr,

17.12.; 21.1.

Infos und Kontakt: Juliane Kuhlmann, ℡ 3106

Bibelgesprächskreis

jeweils 20:00 Uhr; 18.12.; 22.1.; Verantw.: Pfr. M. Kuhlmann

Gebet für die Gemeinde

mittwochs 19:30 Uhr im Gemeindehaus;

12.12.; 16.1.; 30.1.; Verantw. Pfr. Kuhlmann

Ökumen. Frauenfrühstück

Verantw: Marion Frey, ℡ 2781

Frauen-Nachmittag

jeden 2. Mittwoch im Monat, jeweils 15:00 Uhr im Gemeindehaus

12.12.: Adventskaffee,

9.1.: Pfr. Frey berichtet über Andalusienreise

Anspr.: Mechthilde Scheid, ℡ 229159

Diakonische Dienste

Besuchsdienst

Senioren-Geburtstage ab 75 Jahre, Tauf-Gedenken (1. - 4. Tauftag)

und Neuzugezogene; Verantw.: Margarete Fischer, ℡ 3592

Ökumenischer Krankenhausbesuchsdienst

Verantw.: Elfriede Michel, ℡ 52560; Pfarrerin St. Glaser, ℡ 953415

Arbeitskreis Asyl

Verantw.: Waldemar Markert, ℡ 92422

Basar

(Totensonntag); Ansprechpartnerin: Karin Künzel, ℡ 53624

Gottesdienst im Altenheim

dienstags 17:00 Uhr; Verantw.: Pfarrerin St. Glaser, ℡ 953415

Spiel und Hobby

Keramikkurs

mittwochs, 19:30 Uhr; Verantw.: Brigitte Hartmann: ℡ 8530

Kindertöpfern

mittwochs 15:15 - 16:45 Uhr; Verantw.: Birgit Zielke, ℡ 55686

Ökumenischer Handarbeitskreis

montags, von 14:30 - 16:30 Uhr

Verantw.: Frau Imhoff, ℡ 4840 und Frau Schwan, ℡ 3722


Kinder- und Jugendarbeit (veranw.: Gemeindepädagogin Petra Dobrzinski)

Kindergottesdienst

sonntags 10:00 bis 11:00 Uhr im Gemeindehaus

Vorbereitung KiGo-Team: mittwochs 20:00 Uhr

Kinderbibeltage

zweimal jährlich / 1. - 4. Klasse

Bibeltag für Kids

1 Samstag / Jahr, ab 5. Klasse

Kinderclub

jeweils freitags

15:30 - 16:45 Uhr: 1. - 4. Klasse

15:45 - 17:00 Uhr: ab 5. Klasse

mit Gemeindepädagogin Petra Dobrzinski + Team

Crazy Kids

jeweils montags, 16.00 - 17.15 Uhr, ab 7. Klasse

Verantw.: Gemeindepädagogin Petra Dobrzinski

Jugendkreis

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, jeweils 19:30 Uhr

Verantw.: Markus Liebendahl

Jugend-Treff und Konfi -Keller

donnerstags, 19:00 - 21:30 Uhr (ab Konfi )

mit Markus Liebendahl + Team

Spielkreis „Mutter und Kind“

jeweils 09:30 Uhr, Anmeldung über Gemeindebüro

Dienstag: Spielkreis II; Mittwoch: Spielkreis III; Freitag: Spielkreis IV

Fördervereine, Besondere Aktionen

FÖV, Förderverein für Kinder- und Jugendarbeit

Ansprechpartnerin: Isolde Sponer, ℡ 56184

Förderkreis Kirchenmusik

(Ökumenischer Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Idstein)

Ansprechpartner: Dr. Tilman Westhaus, ℡ 57819

Aktion Tschernobyl-Kinder

Ansprechpartner: Hermann Josef Hungerkamp, ℡ 55646

Partnerschaft Moshi

Ansprechpartnerin: Ute Sabiel, ℡ 54141

Kirchenkabarett „Fried, fromm, fröhlich, Frey“

www.fried-fromm-froehlich-frey.de

Exkursionen:

9-tägige Studienreise Nord-Polen 31.5. - 8.6.2008

Verantw.: Pfr. Dieter Frey, ℡ 2781

Seniorengruppen

Ruheständlerkreis

jeweils mittwochs um 15:00 Uhr im Gemeindehaus

19.12.: Weihnachtsfeier mit Musik - Wir singen bekannte und beliebte Weih-

nachtslieder und sehen Bilder von unseren Fahrten im Sommerhalbjahr

16.1.: Wir feiern Fastnacht-Lustiges und Fröhliches/Lieder, Vorträge, Spiele

Verantw.: Volkhard Lange, ℡ 3177

Aktivitäten unserer Gemeinde

25


Jahresplan 2008

26

Jahresplan 2008

Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen

- In Auswahl -

Januar

Fr+Sa 25.+26. jeweils 19:30 Uhr Bistro Nacht Café – 10j.-Jubiläum

Februar

Mi 06. 18:00 Uhr Beginn der Fastenaktion (immer mittwochs)

Sa 16. 9:00 Uhr Ökum. Frauenfrühstück im Kath. Pfarrzentr./

BDH

So 17. 11:00 Uhr Familien-Gottesdienst

Fr 22. 19:30 Uhr und

Sa 23. 15:00 u. 19:30 Uhr Kirchenkabarett

„Fried, fromm, fröhlich, Frey“ – neues Programm

So 24. 18:00 Uhr Konzert mit Chor “L’espérance”

März

Sa 01. 18:30 Uhr Jugendgottesdienst im Gemeindehaus

Fr 07. 19:00 Uhr Ökum. Weltgebetstag im Evang. Gem.haus

Sa 15. 10:00 – 16:00 Uhr Kinderbibeltag für GrundschülerInnen

So 16. 19:00 Uhr Kantoreikonzert

So 23. 06:30 Uhr Osternacht mit Gospelchor, anschl. Frühstück

April

So 06. 18:00 Uhr Second Service

Do 10. 19:00 Uhr Info- und Anmeldeabend für den neuen Konfi r-

manden-Jahrgang

So 13. 09:30 Uhr Konfi rmation/ Donnerstaggruppe/Pfr. Kuhl-

mann

Fr+Sa 18.+19. jeweils 19:00 „Idstaaner Abend“ (Mundart, Essen

u. Trinken)

So 20. 18:00 Uhr Konzert: Violoncello & Orgel

So 27. 09:30 Uhr Konfi rmation/ Dienstaggruppe/Pfr. Frey

Mai

Mo 12. 10:00 Uhr Ökum. Gottesdienst (Pfi ngstmontag)

Sa 17. 18:30 Uhr Jugendgottesdienst im Gemeindehaus

So 18. 11:00 Uhr Familien-Gottesdienst - mit Kindermusical

Sa 31. 10:00 – 16:00 Uhr „Bibeltag für Kids“ ab 5. Klasse


Juni

So 01. 18:00 Uhr Second Service

So 08. 19:00 Uhr Kirche: Geistliche Abendmusik mit Kantorei:

„Gloria“/ Antonio Vivaldi

So 15. 11:00 Sommerfest (letzter Sonntag vor d. Sommerferien)

August

Sa 02. 4-wöchige Aktion „Tschernobyl-Kinder“ (bis Freitag, 29.)

So 24. 11:00 Uhr Familien-Gottesdienst

18:00 Uhr Second Service

September

So 07. 10:00 Uhr Kantate-Gottesdienst mit Kantorei:

Sa+So 13.+14. jeweils 19:00 Uhr Kirche: Sinfoniekonzert

Sa 27. 18:30 Uhr Jugendgottesdienst im Gemeindehaus

So 28. 18:00 Uhr Kirche: Orgelkonzert

Oktober

So 05. Erntedankfest

So 26. 18:00 Uhr Second Service

November

Sa 01. 10:00 Uhr Kinderbibeltag für Grundschüler im Gem.haus

So 02. 18:00 Uhr Ökumen. Frauengottesdienst in St. Martin

So 09. 11:00 Uhr Familien-Gottesdienst

19:00 Uhr Unionskirche: Kantoreikonzert

Mo-So 10.-16. Gemeindewoche

Sa 15. 18:30 Uhr Jugendgottesdienst im Gemeindehaus

So 23. 14:00 Uhr Basar

So 30. 10:30 Uhr Ökum. Gottesdienst u. Kindergottesdienst/

St. Martin / 1. Advent

Dezember

Sa-So 06.-07. Weihnachtsmarkt (2. Advent)

So 14. 11:00 Uhr Familien-Gottesdienst

So 21. 17:00 Uhr Waldweihnacht an den „3 Eichen“/4. Advent

Jahreslosung 2008

Jesus Christus spricht: „Ich lebe und ihr sollt auch leben.“

Johannes 14,19

Jahresplan 2008

27


Gottesdienstplan

28

Datum Uhrzeit Pfarrer/

Prädikant

Anlass / Mitwirkende

01.12. 17:00 Prädikantin

Erika Stanke

Adventsandacht

01.12. 18:00 Prädikantin

Erika Stanke

Adventsandacht

02.12. 10:30 Pfr. Frey/Pfr. Paul 1. Advent: Ökum. Gottesdienst in

St. Martin / mit Kantorei

02.12. 15:00 Pfr. Frey Adventsandacht

09.12. 10:00 TG Pfr. Kuhlmann Gottesdienst mit Taufen

anschl. Bücherkoffer

16.12. 10:00 Pfr. Kuhlmann Gottesdienst mit Kinderchor

17.12. 14:45 Team Gottesdienst im Idsteiner Krankenhaus

22.12.

Sa

Gottesdienstplan

Dezember 2007 / Januar 2008

17:00 Pfr. Frey Waldweihnacht / „3 Eichen“ /

mit Bläserkreis

23.12. 10:00 Pfr. Frey + Team Gottesdienst - Weihnachtsfeier

mit Krippenspiel

24.12. 15:00 Pfr. Kuhlmann Familien-Gottesdienst

24.12. 17:00 Pfr. Kuhlmann 1. Christvesper mit Flötenkreis

24.12. 19:00 Pfr. Frey 2. Christvesper

24.12. 22:30 Pfr. Frey Christmette mit Kantorei

25.12. 10:00 AG Pfr. Kuhlmann Gottesdienst mit Abendmahl

26.12. 10:00 Pfrin. Glaser Gottesdienst

30.12. 10:00 Pfr. Kuhlmann Gottesdienst

31.12. 17:00 AG Pfr. Kuhlmann Gottesdienst mit Abendmahl

mit Gospelchor

01.01. 17:00 Prädikantin

Erika Stanke

06.01. 10:00 Prädikantenehepaar

I. u. P. Born

Andacht „Zum Jahresbeginn“

Gemeindehaus

Gottesdienst (Gemeindehaus)

13.01. 10:00 AG Pfr. Frey Gottesdienst mit Abendmahl /

Traubensacht (Gemeindehaus)

20.01. 10:00 TG Pfr. Kuhlmann Gottesdienst mit Taufen

27.01. 10:00 Pfr. Frey Gottesdienst / anschl. Bücherkoffer

(Gemeindehaus)

27.01. 18:00 GO-Team Second Service (Gemeindehaus)


Dezember

01.12. Johanna Schulze (83)

02.12. Ursula Pudor (90)

03.12. Aletta Lückel (99)

03.12. Heini Moog (75)

04.12. Gisela Kircher (86)

04.12. Helmut Wunderer (78)

05.12. Johanna Fuchs (88)

07.12. Lieselotte Engel (76)

07.12. Gertraud Rosie (75)

08.12. Charlotte Ulte (83)

10.12. Ingeborg Ludwig (82)

16.12. Klaus Gleich (84)

16.12. Magda Hanika (81)

16.12. Christa Petzold (85)

17.12. Erika Angenend (85)

17.12. Lieselotte Merten (88)

19.12. Hannelore Habl (77)

19.12. Mathilde Rückert (83)

20.12. Erika Rücknagel (78)

22.12. Anna Bach (80)

23.12. Gisela Pesenti (79)

23.12. Anna Sahm (87)

24.12. Lothar Opitz (76)

24.12. Hildegard Vietor (83)

24.12. Christa Wolfgardt (80)

27.12. Anna-Margarete Kibler (83)

27.12. Hans Joachim Rose (85)

29.12. Christa Mehnert (82)

29.12. Erika Steinberger (82)

30.12. Barbara Hölzel (86)

30.12. Lieselotte Zahn (81)

31.12. Margot Cremer (82)

Januar

01.01. Friedel Wicht (80)

02.01. Gerda Nixdorff (77)

02.01. Marga Tiemeyer (87)

04.01. Ilse Buschmann (80)

04.01. Teda Gleich (81)

Wir gratulieren!

04.01. Gisela Grandpierre (77)

04.01. Werner Höhn (82)

04.01. Ingeborg Pfeiffer (85)

05.01. Irene Diener (81)

05.01. Karl Knop (86)

06.01. Richard Baum (79)

06.01. Irmgard Brechter (75)

06.01. Else Schütz (76)

08.01. Käthe Stein (79)

09.01. Werner Drews (78)

09.01. Werner Klaus (81)

09.01. Irmgard von Mankowski (85)

10.01. Christoph Hirschmann (75)

10.01. Hella Schmidt (84)

12.01. Lieselotte Bleeck (86)

12.01. Helga Spiess (86)

13.01. Ingrid Schmith (79)

14.01. Johanna Friedrich (77)

14.01. Gertrude Groeschke (88)

14.01. Bojana Staab (86)

16.01. Erika Schütz (83)

17.01. Elisabeth Sobolowski (76)

17.01. Elsa Walter (87)

18.01. Brunhilde Herrmann (89)

18.01. Edith Schartmann (78)

19.01. Lieselotte Gissel (77)

19.01. Klaus Tretner (80)

20.01. Horst Diels (77)

21.01. Elisabeth Füger (88)

21.01. Meta Heyer (94)

21.01. Anneliese Schier (80)

22.01. Katharina Kramer (91)

22.01. Willi Kuhn (87)

22.01. Joachim Pfeiff (78)

25.01. Bernhard Fleisch (75)

25.01. Elfriede Geiselhardt (84)

25.01. Anna Müller (85)

28.01. Erich Schuster (75)

28.01. Elli Zarda (77)

29.01. Ilse Schenderlein (88)

31.01. Ilse Belletz (76)

Geburtstage

29


Kasualien

30

Taufen

16.09.

Carolina Lefl er

Katharina Kohl

Tom Krüger

Angelina Brauer

Philine Osmers

Tim Leo Krekel

Florian Selle

Moritz Reuter

Trauung

15.09.

Christoph Seifert

und

Anne Christine Seifert

geb. Lehmeier

Diamantene

Hochzeit

19.12.

Gerhard und Ingeborg

Ludwig

Bestattungen

10.09.

Elfriede Weimar (87)

11.09.

Helena Fechner (77)

12.09.

Horst Schneider (83)

14.09.

Anna Winkler (78)

17.09.

Christa Rendenbach (78)

05.10.

Elisabeth Tandler (80)

12.10.

David Weidenbach (23)

19.10.

Kurt Rücker (68)


Vorsitzender des Kirchenvorstandes Pfr. Martin Kuhlmann, Im Güldenstück 2

℡ 3106, Fax 3721

E-Mail: m.kuhlmann@ev-kirche-idstein.de

Gemeindehaus und Gemeindebüro

Montag/Dienstag: 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch: 10:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag: 16:00 bis 18:00 Uhr

Pfarramt I (Ost)

Sprechstunden im Gemeindehaus

Freitags 17:00 - 18:00 Uhr und nach Vereinb.

Pfarramt II (West)

Sprechstunden im Gemeindehaus

Donnerstags 18:00 - 19:00 Uhr u. nach Vereinb.

Küster

Kernzeit: Dienstag - Samstag 10:00 - 12:00 Uhr

Gemeindepädagogin

Sprechstunde im Jugendbüro (Dachgeschoss)

Dienstags 17:00 - 18:00 Uhr

Albert-Schweitzer-Straße 4, ℡ 27 87, Fax 46 95

E-Mail: gemeindebuero@ev-kirche-idstein.de

Sekretariat Gemeindebüro: Christa Dewald

Pfarrer Dieter Frey

Taubenberg 6, ℡ 27 81, Fax 5 51 34

E-Mail: d.frey@ev-kirche-idstein.de

Pfarrer Martin Kuhlmann

Im Güldenstück 2, ℡ 31 06, Fax 37 21

E-Mail: m.kuhlmann@ev-kirche-idstein.de

Gerwald Rüd, ℡ 98 81 41, ℡ 0157 - 74299782

E-Mail: g.rued@ev-kirche-idstein.de

Petra Dobrzinski, ℡ 98 80 82,

℡ 95 33 66 (privat), ℡ 0162 - 8 70 79 42

E-Mail: p.dobrzinski@ev-kirche-idstein.de

Jugendarbeit / Gemeindeband Markus Liebendahl, ℡ 06127 - 509 223

E-Mail: m.liebendahl@ev-kirche-idstein.de

Kirchenmusik

Dekanatskantor und Organist

Sprechstunde im Gemeindebüro nach Vereinb.

Altenheim- und Krankenhausseelsorge

Pfarramt Wallrabenstein

Ökumenisches Kleiderlager

Öffnungszeiten: Donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr

Annahme: jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat

Ausgabe: jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat

Carsten Koch, ℡ 069 - 59 79 44 73

E-Mail: c.koch@ev-kirche-idstein.de

Pfarrerin Stefanie Glaser

Auf der Weid 4a, 65510 Hünstetten

℡ 95 34 15, Fax 95 38 37

E-Mail: glaser.s@t-online.de

Veitenmühlweg - Kalmenhofgelände

Verantwortlich: Elfriede Michel, ℡ 5 25 60

Ev. Dekanat (Haus der Kirche) Frau Dekanin Heinke Geiter

Fürstin-Henriette-Dorothea-Weg 1, ℡ 40 17 71 0

Fax 40 17 71 90

E-Mail: ev.dekanat.idstein@ekhn-net.de

Diakonie Diakoniestation

(Häusliche Krankenpfl ege)

Mobiler Sozialer Dienst / Diakonisches Werk -

Haus der älteren Mitbürger -

Hospizbewegung im Idsteiner Land e.V. -

Spendenkonten

Gemeinde - VR-Bank Untertaunus -

Gemeinde - Naspa Idstein -

Kantorei - Naspa Idstein -

Verein zur Förderung der Kinder und

Jugendarbeit - VR-Bank Untertaunus -

Fürstin-Henriette-Dorothea-Weg 1

℡ 94 18 10, Fax 94 15 15

E-Mail: ev.diakoniestation.idstein@ekhn-net.de

Homepage: www.diakoniestation-idstein.de

Schulgasse 7, ℡ 95 19 500

Schulgasse 7, ℡ 95 19 500

Ute Eisele-Renkewitz, ℡ 0171 - 8 30 80 82

BLZ 510 917 00, Konto 159 506

BLZ 510 500 15, Konto 352 140 015

BLZ 510 500 15, Konto 352 210 145

BLZ 510 917 00, Konto 121 062 03

www.ev-kirche-idstein.de

Die angegebenen Telefon-Nrn. haben, sofern nicht vermerkt, die Vorwahl von Idstein 06126

Wichtige Adressen

31


Impressum

Herausgeber: Evangelische Kirchengemeinde Idstein

Redaktion: Pfr. Dieter Frey (verantwortlich), Taubenberg 6, Tel. 06126 - 2781

Elfi Albers, Brigitte Krekel, Volkhard Lange, Ralf Neumann,

Christiane Sünert, Dieter Willmann

Aufl age: 6.000 Exemplare, fünf Ausgaben pro Jahr

Druck: Gemeindebriefdruckerei, Martin-Luther-Weg 1,

29393 Groß Oesingen

Verteilung Gemeindebrief: Gemeindebüro, Tel. 06126 - 2787

Namentlich unterzeichnete Artikel geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder.

Der Gemeindebrief ist kostenlos – aber nicht kostenfrei. Für freundliche Spenden mit

dem Vermerk „Gemeindebrief“ auf eines unserer Konten sind wir dankbar.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine