stationären Schmerztherapie - Ev. Kliniken Gelsenkirchen

evk.ge.de

stationären Schmerztherapie - Ev. Kliniken Gelsenkirchen

Stationäre

Schmerztherapie


Liebe Patientinnen und Patienten

Chronische Schmerzen können biologische, psychologische

oder soziale Ursachen haben. Deshalb bieten wir in unserer

stationären Schmerztherapie eine ganzheitliche, multimodale Therapie

im Team an. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Ihre verhaltenstherapeutischen

Möglichkeiten entdecken. Dabei orientieren wir uns an Ihren

eigenen Bedürfnissen und Ressourcen.

Dr. Jutta Schröder,

Oberärztin, Leitung des Bereichs Schmerztherapie und Palliativmedizin,

Fachärztin für Anästhesie, spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin,

Vollqualifikation Traditionelle chinesische Medizin und Akupunktur sowie

Psychosomatische Grundversorgung

Unter der Leitung von Oberärztin Dr. Jutta Schröder kommen in der

stationären Schmerztherapie differenzierte medikamentöse

Behandlungen sowie eine Vielzahl nicht medikamentöserer Therapieansätze

zum Einsatz: TENS, Bio-Feedback, Muskelentspannung und

psychologische Strategien.


Wir bieten spezielle Behandlungsmethoden, z.B. Einzelkrankengymnastik,

Manuelle Therapie, Bewegungstherapie nach Brunkow oder Jacobsen, Bewegungsbäder

zur Behandlung von Schmerzzuständen sowie ein breites The-

Physikalische Therapie Progressive Muskelentspannung

rapieangebot um Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer zu

verbessern.

Die einzelnen Komponenten der Therapie werden durch hoch qualifizierte

und erfahrene Therapeuten auf ihr Krankheitsbild abgestimmt, um den optimalen

Behandlungserfolg zu gewährleisten.

In der Physiotherapie wird ein ausführlicher Befund erstellt, um mögliche

Disbalancen in der Muskulatur sowie fehlerhafte Bewegungsmuster zu erkennen.

Dreimal in der Woche haben Sie die Möglichkeit, im Bewegungsbad

durch gezielte Übungen Ihre Bewegungen unter Entlastung zu verbessern.

Zum Muskelaufbau sowie zur Verbesserung der Ausdauer bieten wir Ihnen ein

Gerätetraining unter Anleitung an.

Bei der progressiven Muskelentspannung nach Edmund

Jacobson handelt es sich um ein Verfahren, bei dem durch die

willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter

Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung

des ganzen Körpers erreicht werden soll. Mit diesem Verfahren

können Schmerzzustände verringert werden.


Genusstraining

- Aufbau positiven Erlebens und Handelns

Durch chronische Belastungen wie Zeit- und Leistungsdruck in Haushalt,

Beruf und gesellschaftlichen Bezügen neigen wir dazu, unsere Sinne

(quasi zum Selbstschutz ) abzustumpfen zu lassen. Langfristig bezahlen

wir dies aber mit unserer Lebensfreude und unserer Gesundheit.

In diesem Training möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihre

fünf Sinne (wieder) zu entdecken, zu schulen und somit Ihre

Umwelt intensiver wahrzunehmen.

Ziel dieses Genusstrainings ist der Aufbau bzw. die Steigerung

gesunden, positiven Erlebens und Handelns.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung des Programms werden

praktische Übungen durchgeführt und im Anschluss die gemachten

Erfahrungen zusammengetragen.

Aufmerksamkeitslenkung

Unsere Aufmerksamkeit ist wie ein Scheinwerfer. Wir können

ihn weit stellen, dann nehmen wir viel wahr, aber keine

Details, oder wir fokussieren uns eine Sache und nehmen sie

in all ihren Facetten wahr. In diesem Kurs möchten wir Sie

dazu ermuntern, Ihre Aufmerksamkeit gezielt

auf bestimmte Objekte, Tätigkeiten oder Vorstellungen

zu lenken, um so zu erfahren, welchen Einfluss das auf Ihre

Gefühle und die Wahrnehmung Ihrer Schmerzen hat.

Das macht gerade starke Schmerzen erträglicher und kann Ihr

Leiden lindern.


Ergotherapie

In der Ergotherapie bieten wir Ihnen

die Möglichkeit, Ihrem Schmerz einmal

gestalterisch Ausdruck zu verleihen.

Nehmen Sie Farben, Stifte

oder Kreiden und machen

Sie Ihre Emotionen und Ihren Schmerz

„sichtbar“!

Psychiatrie und Neurologie

Da der chronische Schmerz häufig mit psychischen, neurologischen und organischen Erkrankungen im Zusammenhang steht,

finden ggf. zusätzlich psychiatrische und neurologische Untersuchungen und Behandlungen statt.


Tens (transcutane elektrische Nervenstimulation) - Reizstromtherapie

Wir möchten Ihr Interesse für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten

der Tens-Therapie wecken. Durch die Reizstromtherapie wird der

eigentliche Schmerzreiz „überlagert“, die Schmerzweiterleitung gehemmt,

Muskelverspannungen gelockert

oder der Körper stimuliert, körpereigene schmerzhemmende Substan-

zen auszuschütten.

Biofeedback („Rückmeldung körperlicher Signale“)

Über Sensoren werden die normalerweise unbewusst ablaufenden

Körpersignale (z.B. Muskelspannung) in optische und

akustische Signale umgewandelt. Mit Unterstützung dieser Signale

wird dann geübt und erlernt bestimmte Körperreaktionen bewusst zu

lenken (z. B. gezielte Entspannung einer bestimmten Muskelgruppe).

Durch die erlernten Fähigkeiten können Sie dann im Alltag Ihr Wohlbefinden

jederzeit ohne weitere Hilfsmittel zurückgewinnen.


Im klassischen Sinne bedeutet Edukation „Unterricht“ und es geht

um die Wissensvermittlung, Aufklärung und Beratung zum jeweiligen

Krankheitsbild.

Das Ziel ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“ durch eine um-

fassende Aufklärung und Gesundheitsbildung.

Psychoedukation

Im Rahmen der Psychoedukation Schmerz werden

z. B. Fragen besprochen und geklärt, wie...

Was kann man selbst gegen Schmerz tun?

Wie unterscheidet sich akuter von chronischem Schmerz?

An wen kann man sich wenden?

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Warum ist eine multimodale (ganzheitliche) Behandlung ratsam?


Unser Strauß von Angeboten

Nach Ihrem Aufenthalt in unserer Schmerztherapie, mit

einem Strauß von Angeboten, können Sie weiter ambulant von uns

betreut werden. Ergänzend dazu, sind Sie herzlich eingeladen,

unsere Selbsthilfegruppe „Schmerz“

zu besuchen, die sich einmal im Monat trifft.


Kontakt

Anmeldung

Schmerztherapie | Schmerzambulanz

Martina Schäfer

algesiologische Fachschwester

Telefon: 0209 160 1430

E-Mail: mschaefer@evk-ge.de

Evangelische Kliniken Gelsenkirchen

Munckelstraße 27

45879 Gelsenkirchen

www.evk-ge.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine