Ernesto Cardenal in Wuppertal - Evangelisch in Wuppertal

evangelisch.wuppertal.de

Ernesto Cardenal in Wuppertal - Evangelisch in Wuppertal

Den Himmel

Den Himmel

berühren

berühren

Musik & Poesie

Ernesto

Cardenal

liest Gedichte über Liebe,

Revolution, Gott und die Welt

Grupo Sal

Musik & Poesie

Musik aus Lateinamerika

Dienstag, 15. März 2011

20:00 Uhr

Immanuelskirche

Sternstraße 73

Reisen in Lateinamerika

www.america-andina.de

Wuppertal-Barmen

Eintritt 15 / 10 Euro erm.

Ernesto

Cardenal

Tickets bei wuppertal-live.de

Ticket-Zentrale

Musikhaus Landsiedel-Becker

Buchhandlung Jürgensen

Cronenberger Anzeiger

Ronsdorfer Bücherstube

Solinger Tageblatt

Gottl. Schmidt Remscheid

liest Gedichte über Liebe,

Übersetzungen vor.

Revolution, Gott und die Welt

Grupo Sal ist seit fast 30 Jahren im deutschsprachigen Europa die

„Stimme Lateinamerikas“. Gemeinsam mit prominenten Schauspielern,

Schriftstellern, Journalisten und Theologen entwickelt Grupo Sal Konzer-

Grupo Sal

tlesungen zu brisanten Themen. Mit Ernesto Cardenal verbindet Grupo

Sal eine jahrzehntelange Freundschaft.

Veranstalter

Referat Kultur und Musik im

Ev. Kirchenkreis Wuppertal

in Kooperation mit:

Musik aus Lateinamerika

Kulturbüro Wuppertal

Peter Hammer Verlag

Oikokredit

Diakonie Wuppertal

Städtepartnerschaftsverein

Wuppertal – Matagalpa e.V.

Informationsbüro Nicaragua e.V.

Partnerschaftsarbeit im

Ev. Kirchenkreis Wuppertal

u.v.a.

Haben Sie Interesse an weiteren

oder regelmäßigen Informationen,

melden Sie sich bitte bei:

Arbeitsgruppe Partnerschaft CEPAD

Pastor Jörg Wieder

Liegnitzer Straße 42

42277 Wuppertal

Fon (02 02) 978 61 16

Fax (02 02) 978 61 17

joerg.wieder@telebel.de

Schritte der Partnerschaft

Matagalpa liegt in einem der ärmsten Länder der Welt,

Wuppertal in einem der reichsten. Mit der ökumenischen

ökumenische Partnerschaft

mit Nicaragua

[ ] Matagalpa

Lieder und Gedichte über Liebe,

Revolution, Gott und die Welt –

Ernesto Cardenal liest aus seinem Werk

Grupo Sal spielt lateinamerikanische Musik

„Die Liebe zur Schönheit der Natur und zu den Frauen hat mich zu Gott

geführt, und die Liebe zu Gott zur Revolution“, sagt Ernesto Cardenal.

Diese Formel beschreibt ein Werk, das Leser und Zuhörer in aller Welt seit

Jahrzehnten anrührt, begeistert und verändert. Ernesto Cardenal wurde

zum Symbol einer Denkweise, die eine Eingrenzung durch Ideologien,

theologische Lehrsätze oder Dogmen nicht akzeptiert. Mit ausgewählten

Texten bringt der inzwischen schon 86-jährige Dichter und Revolutionär

seine Erfahrungen als Mensch, als Poet und als Vertreter der

Zeitgeschichte seinen Hörerinnen und Hörern nahe. 1980 erhielt er den

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Ernesto Cardenal ist ein leidenschaftlicher Visionär und engagiert sich

zugleich ganz konkret für politische Veränderungen. Die Gedichte dieses

„kleinen großen Mannes aus Nicaragua“ handeln von Liebe, Revolution,

Gott und der Welt. Die klare poetische Sprache und die starken Bilder seines

literarischen Werkes haben ihm weltweites Ansehen eingebracht.

Hermann Schulz, Wuppertaler Schriftsteller, ehemaliger Verlagsleiter des

Peter Hammer Verlages und Freund des Dichters trägt die deutschen

In Lateinamerika ist Musik ein Aspekt des kulturellen Reichtums der

Armen, durch den Ohnmacht und Verzweiflung überwindbar werden.

Diese Musiktradition verweben die Musiker voller Spielfreude mit

eigenen Kompositionen und jazzigen Arrangements. Inspiriert von den

musikalischen Wurzeln Lateinamerikas, Afrikas und Europas bis hin zu

den neuesten Entwicklungen multikultureller Szenen der pulsierenden

Metropolen, spielt Grupo Sal virtuos und leidenschaftlich lateinamerikanische

Musik.

Die Konzertlesung wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit

„Pan y Arte“, der Hilfsorganisation für Nicaragua von Dietmar Schönherr

und Henning Scherf. Infos unter –> www.panyarte.org

Kirchenrat

[ ]

Wuppertal

Reisen in Lateinamerika

www.america-andina.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine