Gemeindebrief - Ev.-luth. Kirchengemeinde Lahde

evpfarrbezirk.bierde.de

Gemeindebrief - Ev.-luth. Kirchengemeinde Lahde

Ein gutes Wort zum Schluss

Gott sorgt für uns

„Was bildet der sich ein? Der hat

mir überhaupt nichts zu sagen!“ -

Wo jemand die Grenze meiner

persönlichen Freiheit überschreitet,

da hört der Spaß auf.

Sicher ist es nötig, dass wir ab und

zu einander die Meinung sagen.

Aber manchmal gehen wir zu

weit und verletzen einander.

Dann gibt es Wut im Bauch oder

offenen Streit.

Mit dem Monatsspruch für April

mahnt uns Paulus: Bei allem, was

ihr tut, denkt dran: ihr gehört

dem Herrn Jesus!

Das heißt: Ich gehöre nicht dem

Herrn Chef, nicht dem Herrn Papa

und nicht dem Herrn Nachbarn,

sondern dem Herrn Jesus.

Niemand hat so einen Anspruch

auf mein Leben wie er.

Und was ich mit gutem

Gewissen meinem Herrn

Jesus gegenüber tue, das ist

auch gut – da kann und

darf mir keiner rein reden.

Also, wenn ich den Zorn

hochkommen spüre frag

ich mich: Wie sieht Jesus

mich in dieser Sache wohl?

Dann kann ich meinem

Herrn Nachbarn (oder wem auch

immer) ganz gelassen begegnen.

Das heißt aber auch: Ich muss anderen

ihren Freiraum lassen. Auch

wenn es mir nicht passt. Das was

er oder sie vor Gott verantworten

kann, das darf ich nicht in Frage

stellen. Gott hat da manchmal ein

weiteres Herz als ich.

Fazit: Streiten mit Respekt voreinander

braucht Respekt vor Gott.

Einander die Meinung sagen und

kritisieren ist oft nötig. Aber dabei

nicht die Grenze des anderen

überschreiten und meine eigene

nicht überschreiten zu lassen, das

ist die Kunst. Wir gehören unserem

Herrn. Er gibt uns den Schutz, den

wir brauchen, um gut miteinander

streiten zu können.

Matthias Rohlfing

Gemeindebrief

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Lahde

Pfarrbezirke Bierde und Lahde

April/Mai 2007 1. Jahrgang, Nr. 1

♦ Perspektiventwicklung in Bierde

♦ Unsere Konfirmanden

♦ Gemeindefinanzen


2

Grußwort/Inhalt/Impressum

Liebe Leserin, lieber Leser...

ie halten nun den neuen Ge-

S meindebrief in den Händen.

Seit Anfang 2006 haben sich die

Redaktionskreise Lahde und Bierde

über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit

und ein gemeinsames

Konzept Gedanken gemacht.

Was ist dabei herausgekommen?

Der Gemeindebrief wird künftig

einen gemeinsamen Thementeil

haben, in dem biblische, kirchenpolitische

und gesellschaftliche

Inhalte diskutiert werden. Außerdem

stehen jedem Pfarrbezirk jeweils

fünf Seiten für seine Berichte

und Termine zur Verfügung.

Im Pfarrbezirk Bierde werden die

Gemeindebriefe künftig in jeden

Haushalt der Ortsteile Ilserheide,

Quetzen, Raderhorst und Bierde

verteilt. Die Auslegung in den Geschäften

entfällt somit. Im Pfarrbezirk

Lahde erfolgt die Verteilung

wie bisher in jeden Haushalt

in den Ortsteilen Gorspen-

Vahlsen und Lahde.

Wir hoffen, dass Sie durch den

Zusammenschluss die Vielfalt unserer

Kirchengemeinde noch mehr

entdecken. Wir, die gemeinsame

Gemeindebriefredaktion, sind an

Rückmeldungen und Verbesserungsvorschlägen

von Ihnen, unseren

Lesern, sehr interessiert.

Jörg Schreiber

Inhalt

Inhalt/Impressum/Gedanken 2

Thema 3-4, 17

Pfarrbezirk Bierde 5-8

Termine Bierde 9

Gottesdienste und

Kollektenzwecke 10-11

Termine Lahde 12

Pfarrbezirk Lahde 13-17

Familiennachrichten 18-19

Andacht 20

Gemeindebrief - Impressum

Arbeitskreis Gemeindebrief: Kathrin Brethauer,

Heike Enders, Gaylord Kurre, Christhild Rösner,

Sarah Schmidt, Jörg Schreiber und Sebastian

Enders (V. i. S. d. P.), Telefon 8213880

Titelbild: Die Ortschaften der Kirchengemeinde,

Fotocollage von S. Enders unter Verwendung

von Fotos von Hans-Hermann Hölscher

Foto Seite 5: Matthias Rohlfing, Seite 6+7: Jörg

Schreiber, Seite 13: Hans-Hermann Hölscher,

Seite 18 und 20: Wodicka

Herausgeber: Ev.-luth. Kirchengemeinde Lahde,

An der Kirche 1, 32469 Petershagen

www.Kirchengemeinde-Lahde.de, : Gemeindebrief@Kirchengemeinde-Lahde.de

Für die Richtigkeit aller Angaben sind die jeweiligen

Autoren und Kreise verantwortlich.

Layout: © 2005-2007 by OnSe-Design

In eigener Sache:

Beiträge und Termine, die im Gemeindebrief

veröffentlicht werden

sollen, müssen für die Ausgabe Juni/

Juli 2007 bis zum 10. Mai 2007 beim

Redaktionsteam abgegeben werden.

16. Januar - 15. März

Familiennachrichten Pfarrbezirk Lahde

Taufen

Ole Bulmahn, Gorsper Str. 18, Gorspen-Vahlsen

Klaas Lömker, Schillerstr. 28

Lana Schmidt, Haferkamp 39, Gorspen-Vahlsen

Stephanie Dieck, Königstr. 323, Minden

Katharina Kliemt, Wolfskuhle 14

Erwin Lerch, Ährenweg 19

Maximilian Riedel, Ährenweg 21

Goldene Hochzeit

Wilhelm und Liesel Rosen, Bahnhofstr. 47

Beerdigungen

Luise Carstensen, geb. Salge, Ackerweg 19, 86 Jahre

Erika Thiemig, geb. Kruse, Neuer Graben 4, 77 Jahre

Erika Wiese, geb. Lange, früher Bückeburger Str. 35,

zuletzt Altenpflegeheim in Hille, 89 Jahre

19


18

Familiennachrichten Pfarrbezirk Bierde

16. Januar - 15. März

Taufen

Christian Schmidt, Ilserheider Str. 4, Ilserheide

Beerdigungen

Karl Bleke, Auf dem Berge 44, Bierde

Anna Wolfes, geb. Rodenbeck, Riehe Höfe 1, Quetzen

Günter Weßling, Bierderloh 41, Bierde

Wilhelm Lange, Meierend 9, Bierde

Lisa Schwarze, geb. Kuhlmann, Quetzer Ohr 14, Quetzen

Monatsspruch Mai 2007

Wofür die Kirchensteuern ...

… in der Gemeinde ausgegeben

werden

ie Zuweisung für die Kir-

D chengemeinde Lahde bemisst

sich je Pfarrbezirk an der

Anzahl der Gemeindeglieder sowie

des vorhandenen Gebäudebestandes

(alle Zahlen gerundet; der Kindergarten

Bierde wird weitgehend

aus Mitteln des Kirchenkreises

finanziert und hat einen eigenen

Haushaltsplan).

Da die "Gemeindegliederpauschale"

im Jahr 2007 € 41,02 beträgt,

erhält der Pfarrbezirk Lahde

für 2516 Gemeindeglieder

€ 103.210,- sowie € 36.856,27

Gebäudepauschale. Dazu kommen

eine Mitfinanzierung für die

Pfarrstelle in Höhe von € 24.000,-

(30% der Pfarrstellenpauschale;

2008 noch 20 % = € 16.000,-;

2009 noch 10% = 8.000,-, ab 2009

entfällt dieser Zuschuss).

Für den Pfarrbezirk Bierde bedeutet

dies bei 2045 Gemeindegliedern

€ 84.000,- Gemeindegliederpauschale,

€ 3.700 Gebäudepauschale

sowie ein Zuschuß zu

der 75%-Pfarrstelle in Höhe von

€ 18.000,-.

Somit stehen im Pfarrbezirk Lahde

€ 164.000.-, im Pfarrbezirk

Bierde € 106.000,- aus Kirchen-

Thema

steuern zur Verfügung. Dazu

kommen Einnahmen wie Klingelbeutel

(Lahde € 7.500 für die Renovierung

der Kirche, Bierde €

4.500 u.a. zur Mitfinanzierung des

Kindergartens) sowie Erbpacht-

(Bultweg) und Mieteinnahmen

(Pfarrhäuser). Für den Gemeindebrief

werden Einnahmen in Höhe

von € 1.000,- durch die Anzeigen

erwartet.

Hauptfaktor auf der Ausgabenseite

sind die Personalkosten für die

Pfarrstellen: € 80.000,- in Lahde

bzw. € 60.000,- in Bierde.

(Fortsetzung auf Seite 4)

3


4

Thema

… in der Gemeinde ausgegeben werden.

(Hierbei handelt es sich nicht nur

um den Bruttoverdienst; vielmehr

geht auch ein guter Teil in die

Pensionskasse, aus der die aktuellen

Pensionsempfänger ihre Rente

erhalten, sowie an die Beihilfestelle,

die einen Teil der Krankheitskosten

der Kirchenbeamten übernimmt.)

Dazu kommen die weiteren

Personalkosten für Küsterinnen,

Gemeindebüros und Kirchenmusik

(Lahde: € 38.500,- / Bierde:

€ 20.000,- ). Für die Instandhaltung

in Kirche, Gemeindehaus und

Pfarrhaus sollen 2007 in Lahde

15.000,- und in Bierde € 9.700,-

aufgewendet werden. Für die

Energie- und Reinigungskosten in

Kirche und Gemeindehaus sind in

Lahde € 14.400,- und in Bierde €

7.700,- vorgesehen. In Lahde muss

darüberhinaus noch ein Schuldendienst

von € 20.000,- für bereits

erfolgte Baumaßnahmen an der

Kirche einkalkuliert werden. Der

Geschäftsaufwand in den Gemein-

debüros schlägt mit € 1.300,- in

Lahde bzw. € 1.200,- in Bierde zu

Buche.

Somit bleiben nur noch € 10.000,-

in Lahde bzw. € 7.700,- in Bierde

für "die eigentliche Gemeindearbeit",

die natürlich z.B. ohne Gebäude

kaum denkbar wäre. Damit

werden die Verbrauchsmittel im

Gottesdienst, in der Kinder- und

Jugendarbeit, im Konfirmandenunterricht,

für die Mitarbeiterpflege

oder den Besuchsdienst finanziert.

In diesem Jahr haben wir "die Enden

noch einmal zusammengebracht".

Da mit kontinuierlich sinkendem

Kirchensteueraufkommen

zu rechnen ist, müssen wir weitere

Finanzquellen erschließen. Eine

Möglichkeit dazu ist das freiwillige

Kirchgeld.

Mehr dazu in der kommenden

Ausgabe.

Hans-Hermann Hölscher

Gemeindeleben

17


die Moderation durch ein Moderatorenteam

durchführen zu lassen.

Diese Aufgabe werden sich zwei

Moderatoren teilen. Eine Predigt

gibt es natürlich auch. Sie wird

durch verschiedene Elemente unterstützt.

Auch hier war es notwendig,

Kontakte zu verschiedenen

Leuten herzustellen. Mehrere

Treffen waren nötig, in denen das

Thema des Gottesdienstes festgelegt

wurde und Ideen für die auflockernden

Elemente entwickelt

wurden.

16

Pfarrbezirk Lahde

Wie kommt der Gottesdienst in die Schule?

Miriam Lüker

32469 Petershagen-Lahde

Bahnhofstraße 58

Telefon 0800 0063132

Ambulanter

Krankenpflege

Service

Medizinisch-

Diabetische

Fußpflege

Zu allen Fragen

beraten wir Sie

gern in unseren

Servicepunkten

Weil viel Zeit nötig ist, um ein

solch abwechslungsreiches Programm

zu organisieren, plant das

Gottesdienstteam bereits seit einigen

Monaten. Das machen die

Verantwortlichen allerdings gerne,

denn das Ziel ist es, gerade

auch solche Menschen einzuladen,

die sonst nicht oder nur selten einen

Gottesdienst besuchen. Sie

sollen durch das Programm angesprochen

werden und sich in der

anderen Atmosphäre außerhalb

der Kirche wohl fühlen. Seien Sie

gespannt auf den Gottesdienst am

17. Juni in der Aula der Realschule

Lahde.

Sarah Schmidt

Komfortabel wohnen im Alter!

Wir realisieren für Sie individuell barrierefreies

Planen, Bauen, Wohnen, Arbeiten und Leben.

Konfirmanden 2007

Konfirmation

am 21.+22. April

Charlin Baumgart,

Zum Heidloh 19

Janina Brandhorst,

Spiekerberg 10a

Anne-Sofie Brase,

Raderhorster Ring 40

Aileen Buhmeier, Masloh 10

Felix Dürnberg,

Quetzer Timpen 19

Maximilian Ernsting, Im Dorf 22

Dominik Graulich,

Raderhorster Ring 2

Chris Hägermann,

Ilserheider Str. 9

Jonas Hägermann,

Ilserheider Str. 25

Tim Hansch,

Quetzer Lehmkuhle 9

Juliane Heper,

Bückeburger Str. 110

Dominik Hoffmann,

Birkenkampweg 22

Thorben Höltkemeier,

Riehegrund 25

Timo Kienitz, Schuldamm 9

Mike Knoop,

Bückeburger Str. 122

Florian Korbjuhn, Masloh 2

Kevin Krebs,

Quetzer Timpen 13

Maren Lampe, Bahnhofstr. 1

Pfarrbezirk Bierde

Mareike Lange, Büntering 11a

Nena Meier, Ilserheider Str. 46

Jacqueline Peek, Brüderecke 1

Daniel Rädler, Masloh 32

Sina Rösener, Raderhorster Ring 6

Loreen Seeder, Rahenweg 13

Nils Stahlhut, Auf der Bult 1

Lisa Stock, Auf dem Huhne 28

Johannes Trapp,

Birkenkampweg 22

Lara Wesemann,

Raderhorster Ellerbruch 29

Sven Wilharm, In der Bünte 27

Franziska Witte,

Bückeburger Str. 136

5


6

Pfarrbezirk Bierde

Perspektiventwicklung

Wo soll der Pfarrbezirk Bierde

in fünf Jahren stehen?

Diese Frage beschäftigte am 16.

und 17. Februar rund 35 Personen.

Eingeladen zu der Perspektiventwicklung

waren Mitarbeiter

sowie Interessierte (siehe letzter

Gemeindebrief). Beide Tage wurden

professionell durch einen Pfarrer

der

LandeskircheWestfalengeleitet

und

moderiert.

Erfreulich

war, dass

sich die

Teilneh-

Konzentriertes Arbeiten

mer aus

allen Altersgruppen zusammensetzten.

Der gemeinsame Austausch

und die gemeinsam eingenommenen

Mahlzeiten wurden

von allen als spannend und anregend

empfunden.

Da beide Tage randvoll mit Gedanken,

Ideen und Konzepten gepackt

waren, fällt es schwer, in der

Kürze dieses Artikels einen Überblick

zu geben. Bei Fragen, Anregungen

und Kritik können Sie sich

an die Teilnehmer, die nachstehend

teilweise erwähnt sind, wenden.

Auch wenn mit der Perspektiventwicklung

bereits Schwerpunkte

für die künftige Gemeindearbeit

entwickelt wurden, so handelt

es sich doch um einen offenen

Prozess, in den Sie sich gerne einbringen

können.

Am Freitagabend hatten die Teilnehmer

zunächst die Aufgabe, ein

Wunschbild unseres Pfarrbezirkes

zu entwickeln. Herauskristallisiert

hat sich dabei das Bild des Gartens,

der ein Spiegelbild der Jahreszeiten

ist. Er verändert sich,

wächst, blüht, muss beschnitten

werden und ist schön angelegt. Es

gibt aber auch Gartenbereiche, in

denen sich die Natur frei entwikkeln

kann.

Die Perspektiventwicklung und

die Arbeit in den nächsten Jahren

sollte auch unter einen Hoffnungstext

aus der Bibel gestellt werden.

Aus einer Vielzahl von Vorschlägen

wurde ausgewählt:

Es sind verschiedene Gaben;

aber es ist ein Geist. Und es

sind verschiedene Ämter; aber

es ist ein Herr. Und es sind

verschiedene Kräfte; aber es ist

m 17. Juni wird es einen be-

A sonderen Gottesdienst geben.

Den plant nicht der Pastor allein,

sondern das Gottesdienstteam.

Vor einigen Monaten wurde in der

Gemeinde Lahde eine Perspektiventwicklung

durchgeführt. Bei

dieser Perspektiventwicklung

dachten haupt- und ehrenamtliche

Mitarbeiter der Kirchengemeinde

Lahde darüber nach, was für die

Gemeinde in nächster Zeit „dran“

ist. Es entstand die Idee, ein Team

zu bilden, das Gottesdienste planen

soll, die sich von den bekannten

traditionellen unterscheiden.

Ein paar Leute fanden diese Idee

gut und machten es sich zur Aufgabe,

gemeinsam einen „anderen“

Gottesdienst zu organisieren.

Doch was macht einen „anderen“

Gottesdienst eigentlich aus? Das

hat sich das Team gefragt und ist

erst einmal nach Hannover gefahren,

um einen wirklich ungewöhnlichen

Gottesdienst zu besuchen.

Den gab es im Expowal,

(ehemaliger Pavillion auf dem Expogelände,

www.expowal.de).

Dort findet regelmäßig ein Gottesdienst

statt, der mit einem

Frühstück beginnt. Im Gottesdienst

selbst gibt es neben der

Pfarrbezirk Lahde

Wie kommt der Gottesdienst in die Schule?

Predigt moderne Lieder, lockere

Moderatoren, kurze Theaterstücke

und andere interessante Elemente.

Danach besteht die Möglichkeit,

noch zum Mittagessen zu bleiben.

Dieser Gottesdienst mit seiner

besonderen Atmosphäre und seinem

ansprechenden Programm,

das die Botschaft der Predigt unterstreicht,

hat das Team begeistert.

So entstand der Gedanke, einen

Gottesdienst auch bei uns in Lahde

einmal nicht in der Kirche stattfinden

zu lassen. Ein anderer Ort

soll eine andere Atmosphäre ermöglichen.

Wichtig ist dem Team,

dass sich Besucher wohl fühlen

und rundum versorgt werden.

In der Aula der Realschule Lahde

lässt sich das Vorhaben verwirklichen.

Die Organisatoren haben ein

Frühstück bestellt, das professionell

geliefert wird. Ebenso wird es

mittags das Angebot für ein warmes

Essen geben.

Für den Gottesdienst selbst wurden

die Band „in touch“ sowie der

Chor „O-ZWEI“ gewonnen, die

den musikalischen Teil übernehmen.

Dann gab es die Überlegung,

15


14

Pfarrbezirk Lahde

Zur Konfirmation

Niemand hat deine Fingerabdrücke.

Niemand hat deine Stimme.

Niemand hat deine Geschichte.

Niemand ist wie du.

Niemand in deinem Land,

auf deinem Kontinent, auf dieser Erde.

Niemand, weil du einmalig bist.

Den Weg,

den du vor dir hast,

kennt keiner.

Nie ist ihn einer so gegangen,

wie du ihn gehen wirst.

Es ist dein Weg.

Unauswechselbar.

Du kannst dir Rat holen,

aber entscheiden musst du.

Gott wendet sich dir zu.

Er hat deinen Namen auf den Lippen.

Spürst du es in deinem Herzen?

Wenn er dich anspricht,

öffnen sich Wege.

Aber gehen musst du sie selbst.

Er geht sie nicht für dich.

Darum hat er dich mit einem Willen begabt.

Doch nur wenn du ihn einsetzt,

wirst du weiterfinden.

Er ist für dich

In deinem Wunsch nach Leben.

Er selbst ist das Leben.

nach Ulrich Schaffer

ein Gott, der da wirkt

alles in allem.

1. Korinther 12, 4-6

Am Samstagmorgen wurden die

Wünsche für die zukünftige Entwicklung

der Gemeinde herausgearbeitet.

Gemeinsamkeiten gab es

zu den Punkten Gottesdienst für

alle Generationen, Gemeinde als

Großfamilie/Begegnungsstätte,

bessere Transparenz nach innen

und außen sowie das Zentrum

„Jesus als Mitte“.

Es wurde auch ein Leitsatz für die

Ausrichtung auf die kommenden

drei bis fünf Jahre entwickelt:

Jesus für uns – Wir füreinander.

Sei dabei! Mach mit!

Für den Rest des Samstagvormittags

bis zum Abschluss am Abend

war es Aufgabe, konkrete Handlungsziele

und erste Schritte zu

erarbeiten. Auch hier kristallisierten

sich aus einer Vielzahl von

Ideen Schwerpunkte und anschließend

Arbeitsgruppen heraus.

Kindergottesdienst

Ziel: Parallel zu jedem Gottesdienst

einen Kindergottesdienst

anzubieten; Ansprechpartnerin:

Pfarrbezirk Bierde

Anne-Ruth Rohlfing; Erster Termin:

02.04.2007

Lobpreisgottesdienst

Ziel: Ab

September

monatlich

einen Lobpreisabend

im Wechsel

mit der Jesus-Zone

anzubieten;

Ansprechpartnerin:

Johanna

Peek

Öffentlichkeitsarbeit

Durch Aufkleben von Wertungspunkten

konnte jeder seine Meinung

einbringen

Ziel: Transparenz nach Innen und

Außen stärken; Ansprechpartner:

Jörg Schreiber

Besuchsdienst

Ziel: Besuch von älteren und kranken

Menschen; Ansprechpartnerin:

Wilhelmine Römbke

Perspektivkreis

Aufgabe: Die Umsetzung der Perspektiventwicklung

zu begleiten

und ggf. neu auszurichten; Ansprechpartnerin:

Ramona Schreiber

Gaylord Kurre

7


8

Pfarrbezirk Bierde

Aktuelles aus dem Kindergarten

Rückblick

Das neue Jahr fing mit einer Überraschung

an:

Der Brandschutz hatte sich angemeldet,

und gut informiert bzw.

gewarnt durch die Kindergärten in

unserer Nachbarschaft wurde die

betreffenden Kontrolle von uns

bangend erwartet.

Doch nach kurzer Zeit gab es Entwarnung:

Brandschutztechnisch

ist unser Kindergarten vorbildhaft

ausgerüstet, z.B. mit den Notausgängen

und der Alarmanlage,

den gruppeninternen Feuermeldern

und den schwer entflammbaren

Vorhängen etc.

Nur zwischen Küche und Keller

gab es eine neue Brandschutztür

und im Eingangsbereich einen

Hinweis auf den Notausgang zu

bemängeln.

Unser Kindergarten ist sicher und

kann in gewohnter Weise weiter

genutzt werden.

Der Familiengottesdienst im

Februar hatte Bartimäus zum

Thema und wurde sehr eindrucksvoll

von den Kindern unter Mithilfe

einiger Eltern aus dem

„Publikum“

pantomimisch

dargestellt.

Vorschau

Auch in diesem Jahr beteiligt sich

unser Kiga am Aufbau des Ostergartens.

In der Karwoche werden

die 5-6 jährigen Kinder gruppenweise

die Möglichkeit haben, den

Ostergarten zu erleben.

Und am Gründonnerstag findet

wieder für Eltern und Kinder unser

Mitbring-Buffet mit Ostereier-Suchen

statt. Abgerundet wird

der Morgen im Kindergarten mit

einer Passions-Andacht durch

Pfr. Rohlfing.

Um auf die Umsetzung des bevorstehenden

neuen Kindertagesstätten-Gesetzes

gut vorbereitet zu

sein, haben in diesem Jahr mehrtätige

Fortbildungen Vorrang im

Bereich

♦ pädagogische Entwicklung von

Kindern unter 3 Jahren

♦ Übergang vom Kindergarten zur

Grundschule

♦ mögliche Veränderungen durch

die Einschulung mit 5 Jahren

Am 30. Mai findet ein Studientag

statt. An diesem Tag werden alle

Erzieherinnen an der Fertigstellung

der pädagog.

Konzeption weiterarbeiten.

Reinhild Heldt

Konfirmanden 2007

Konfirmation am 29. April

Julia Brinkmann, Neuer Graben 19

Katharina Gefeller,

Nienburger Str. 4

Marvin Guttzeit, Im Forsten 9

Jana Hägermann, Vahlser Str. 9

Annika Krause, Bremer Str. 18

Katharina Kliemt, Wolfskuhle 14

Ramona Kliemt, Wolfskuhle 14

Jan-Friedrich Kolle, Goethestr. 20

Franziska Lange,

Am Mönkegarten 2

Erwin Lerch,

Ährenweg 19

Sebastian Lietz,

Nienburger Str. 20

Luisa Lückrandt,

Bahnhofstr. 53

Jan Manthey,

Nienburger Str. 27

Felix Meyer,

Gorsper Str. 12

Andreas Morbe,

Ostring 13

Kathrin Müller,

Zum Garten 9

Maximilian Müller,

Goethestr. 49

Lara Nahrwold,

Haferkamp 30

Vincent Pahnke,

Kraftwerksiedl. 29

Pfarrbezirk Lahde

Angelika Pfaffengut, Ährenweg 34

Melanie Reinke, Jahnstr. 11

Stephan Reinke, Kraftwerksiedl. 1

Maximilian Riedel, Ährenweg 21

Tina Risch, Lohweg 10

Carina Sigg, Unter der Beeke 2

Florian Stahlhut, Ostring 32

Lea Völkening, Ostring 14

Jessica Windel, Neuer Graben 1

Sina Wolfsteiner, Kapellenweg 5

Marleen Vollriede, Frankenring 8

13


12

Termine

Pfarrbezirk Lahde

NEU - NEU - NEU

Krabbelgruppe

für Kinder

bis zu zwei Jahren

donnerstags

9.30 - 11.00 Uhr

im Gemeindehaus

Taizé-

Gottesdienst

Pfingstsonntag,

4. Juni,

22.00 Uhr

in der Lahder Kirche

Die wichtigsten Pfarrbezirksadressen:

Pfarrer:

Hans-Hermann Hölscher

0 57 02 - 85 04 70 85 04 71

hoelscher@kirchengemeinde-lahde.de

Hendrik Rethemeier

05 71 - 9 74 28 27

rethemeier@kirchengemeinde-lahde.de

Friedhofsverwaltung:

Walter Bruns 0 57 02 - 99 81

NEU - NEU - NEU

Spielkreis für Kinder ab zwei Jahren

dienstags 9.30 - 11-00 Uhr

im Gemeindehaus

Himmelfahrt, 17. Mai, 11.00 Uhr

Open-Air-Gottesdienst

an der Klostermühle in Lahde

mit >in touch<

Und hinterher wieder: Bratwurst, Pommes und Getränke

Gemeindecafé am 7. Mai

Geselliges Beisammensein bei Kaffee,

Tee und hausgemachten Torten - von

14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

im Gemeindehaus

(im April entfällt das Gemeindecafé wegen des Ostergartens)

Gemeindebüro:

Kathrin Brethauer

Di. 11.00-12.00 Uhr u. Do. 17.00-18.00 Uhr

0 57 02 - 83 91 95 83 91 97

buero@kirchengemeinde-lahde.de

Küsterdienste:

Susanne Suthmeier 0 57 05 - 79 12

Heidi Rzaczek 0 57 02 - 23 51

Gemeindehaus 0 57 02 - 99 19

An alle Kinder, die getauft sind:

Gottesdienst zur Erinnerung

an die Taufe

Ostermontag, 9. April

um 10.00 Uhr in Bierde

(für beide Pfarrbezirke)

Die getauften Kinder

werden gesegnet. Bitte

Taufkerze mitbringen

(falls vorhanden).

Pfarrbezirk Bierde

Termine

Am Pfingstsonntag

feiern wir mit beiden Pfarrbezirken

um 11.00 Uhr einen

musikalischen Festgottesdienst

auf der Wiese hinter dem

Bierder Gemeindehaus.

Der Posaunenchor spielt.

Anschließend wird gegrillt.

Am 1. Mai findet in Raderhorst wieder das

Motorradtreffen der Motorradfreunde

statt. Zur Eröffnung feiern wir um 11.00 Uhr einen

Open-Air-Motorradgottesdienst mit "biker blessing".

Die Musik kommt von >in touch


10

Gottesdienste

April und Mai 2007

08.04.

Ostersonntag

09.04.

Ostermontag

15.04.

Quasimodogeniti

Gottesdienste

Datum Pfarrbezirk Bierde

Pfarrbezirk Lahde Kollektenzweck

01.04.

Palmarum

10.00 Uhr Gottesdienst , anschließend Kirchenkaffee 10.00 Uhr Gottesdienst

„Werkstatt Bibel“ der von

Canst. Bibelanst. in Westfalen

05.04.

Gründonnerstag

19.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst im Ostergartten

mit Abendmahl Diakonisches Werk der EKD

06.04.

Karfreitag

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Brot für die Welt

6.00 Uhr Osternachtsgottesdienst mit Abendmahl,

anschließend Osterfrühstück

6.00 Uhr Osternachtsgd., anschl. Osterfrühstück

9.15 Uhr Andacht auf dem Friedhof

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Evangelische Frauenhilfe in

Westfalen

10.00 Uhr gemeinsamer Familiengottesdienst mit Tauufen

und Tauferinnerung in Bierde Kindergarten Immanuel

18.00 Uhr Abendgottesdienst

10.00 Uhr Gottesdienst

Seelsorge an Gehörlosen und

seelsorgliche Sonderdienste

21.04. 15.30 Uhr Konfirmationsgottesdienst I

- Jugendarbeit in Bierde

22.04.

Misericordias Domini

10.00 Uhr Konfirmationsgottesdienst II

18.00 Uhr Abendgottesdienst, anschließend

Kirchenkaffee

Lahde: Mitarbeiterbetreuung,

Bierde: Jugendarbeit

29.04.

Jubilate

10.00 Uhr Gottesdienst

10.00 Uhr Gottesdienst zur Konfirmation mit

>in touchin

touch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine